1920 / 43 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

c

Tehn#Byvothe! von 12000 A if bur& Mit dfejer Aufhebung erlöïshen alle An- des im $ 27 des BraunsSwelgisHen Verlo-ns, mit dem Antrags, die Ebe | ten 709,50 Æ nebst 40/4 Zinsen feit 5 5 j Ie Sun / 210 2 ; c das Uiteil m 13. Januar 1920 fär so:übe aur das Ber „werk, von welGer Ausfüh-ungsgeseges zur Reichegrandbuh- der Parteien zu teeunen und den Be-|11. 11. 1919 zu zahlen. _Zur mündlichen es e iGe 2 S mit M N ¡ Maoyy vvpeas, 0 Bere | perp mg avs t Hulbver- 3038 3096 3139 3431 3361 3608 3742 ad DurG‘tihruvg der Vers&welung fraftlos erfläct worden. Art si+ auch sein möôzen. ordnung vorg-f{rlebeuea B riahrens nad$- | klagten für d-en alleta chuldige- T-l zu er- | Verbandlung oes Pechtssfreits wird der beschränkter Haftung „Egeta“ in Berlin, Franzista Dürr in Neuburg a. D., ver- shr-ibaugen auf den Juhaven. 3757 3820 3876 4086 4234. 4379 4498 der Aküie gefellscaft Hambu: g - C-:x- Beauaïchw-ig, dea 17. Februar 1929, gewiesen, Desgleichen sind keine ‘An- | klären, Die Klä ¡erin ladet den Beklagten zur | Beklagte vor das Amtsgericht in Alden- deue Câuiaitrake 84 o H den treten durch seinen Vormund Michael | Der P ä‘zis@en dypo:hekeuvauk in 4567 4722 4831 4952 5049 5068 5207 kavene i'chdampfer Aktieng: ses [117134] Aufgebot h Neue Köniastrafe 84 vertreten durch den en durch seinen Vormund Michael P scheu dps: h a vavener Fi'chdampf geBot. B.au1chw. Kammer, sprüche dingli® Be-ehtizter innerhalb |mündliYen V rhanvlurg des Rechts, | ho»-n, Zimmer 5, auf den 4. Mai i e: Mies t R Munni Bräugebilie trn Neub D, | Ludwi j #2 de die Ge- 5351 5486 5602 5625 5630 5741 6064 t „Alle Liebe“, Hambura, mit Es ift die Etozet'ung des Aufgebotg Direltion der Berawerke, dee erwähntea Frist bei urs angemeldet | streits die tû: ft ivilf des | 1920, Vormittags 9 Uhr, gela) Justizrat Dr. Bretzteld in Gotha, kiagt Munninger, Bräugehilre in Neuburg a. D., | Ludwi: sh«fen a. Wh. wurde die Ge- 5351 5486 5602 5 29 96 741 64 s{chaît „Alte Liebe“, , verfahrens ¡um Zw-cke der Ausichiicßung Herwig tg worden, Aut G uad von 811 des Geuden- Land erichts in M Ma debur j, "Halber, Aldenhoven, ven s Februar 1920 N gegen den Friß Bosch, zuießt wohnhaft D. 302, u Prozesse vertreten dur Jiehts- SEWiCn i, has Der gese. e Ca SAES A0 69019 633 6820 | unsexer Veselli@ast werden alle diituigen, der Gläubiger nahbnannter Hypoiheken : C R Ea bete D Sen eseßes vom 13 Zuni 1917 ädtorstrchße 131 Sintinee 193 auf ban Walter fig in Grofßtabarz i. Thür. j-t unbekannten anwalt Ludwig Weiß in München, tlagt | lien und sazungmäßtas! Um!aufsgrénze | 6972 6981 7079 7249. die noch irgerdw-lche Forveruugen au 1) der auf Maiï 1 des G:ua-bucks für [117112] Beschinf. Me 28 wtrd daber das Beraw- ?8- 7. M i 1920 Vormittaas 94 Uthe, | als Gerichtsschreiber de“ Amts erits Aufenthalts, mit dem Antrage, den Be- gegen den Haup mann d. N. und Kunst- | nachstehende auf den I have lautend», 19 “toŒ Sai G zu 1500 6. |die Aftiecgeselschaft Hambuxg - Cvx Grala in Abt, 117 uniez N-. 1 am Der Berge kseizentümer des in der: iei g d ha t G ¿e | mit t Al , em h L , Amtêg Ilagten fostenpflictig zu verurteilen, an maler Adolf Rohde, früher in München, | in S1ücke zu 5000, 2000, 1000, 500, 200 |- 453 486 546 654 944 1010 1129 1181 havener Fis@-ampier Kft'engeiell|chast 19, Zuli 1784 als ur b-zahlie Faufgelder G-martkurg Ait-nhrak bel-zenen und auf feld bier S f b ber Mf di A f: | bet di r forderung, ! E g (117139! Oeffentliche Zustellung. die Klägerin 730,06 „6 nebst 4 9/9 Zinsen Schraudolphstraße 11/1V, jeßt unbekanauten | uud 100 Æ eingetelite Sh 4dvershrei. | 1188 1616 1625 1764 1784 1956 2013 | „Alte Liebe“ haben, ersudt, diese umgehend für Susaune Magdalene Rütinr in Sund der Matong vom 23. August p Menger ba ter Dad See a vab at Ore cvi L ERe E Der Möbelhäadler R:charcd Webel fert dem 4. Juli 1914 zu zahlen und in Aufenthalts, mit dem Antrage: 1) fest- | bungen ia den Verkebr zu brinzen: 2159 2188 2298 2319. bei uns einzureichen, Altenbuckg eingetranen einhundert Mfl, 1869 in der Größz von 1838653 qm Bergwerk, voa welcher Art sie aud sein | zu Yefiens in Bexrl-n, Dreedenerstr. 81 Prozeß, die MüStaltung der von zes. Klägerin zustellen, dos dor Soliagto der Bates Mes E S ees MMNens T ne E M I S s Caxhavez ven 6 Fanvar 1920. Konvent'ongeld = newnundaStzig Thaler tur Sewinnung ymn Gis-nstetw verliebea-u nügen, s Magdeburg, den 10. Februar 1920 bevollmächtigter: Justizrat Lewinsky 1 beim imtsgeriht Berlin-Mitte hinter- am 25. Mai 1919 gedorenen gers | 9 Ja ren im 2 ge er ündigung oder ZA T2 L u „JE4 900 LLIS Deutsche Seefischerei 27 Nar, 9 Pta. im 30 Thalerf. ße, ‘Brubenfeides SHhPnehurg bat uner h 2b Beraunsweia, den 17. Februar 1920. : : Laadgerttsfefctär, (Berlin, Dresdenerstr. 135 klagt gegen Tegten 750 „Æ an die Klägerin zu willigen. Konstantin Dürr ist, 2). den Beklagten zu | Veriosung mit mindestens dreimo ‘atiger | 1349 1386 1550 1710 1733 1850 2005 h E 2) a. der auf d¿n Bläitern 129 umd 303 dee Wasschlußfeist voa 3 Moauatexs n3ch | Dr eanids Drutiten. an Seritoibrelber tg aavletettär, den Otto Maruhn, früher în Berlin, Die Klägerin ladet den Beklagten zur verurteilen a. an den Kläger von feiner Frist oder du:ch freibändigen Râdtauf , 2017 2023 2106 2126 2303 2587 2644 Ultiengesellf haft. des Grur.dbbuhs für Gößniß in A»t 11 der in dem Neichsanzeigec, den Braun- Direkcton dex Serewert, s ¡reiber des Landg , Schöneberg, Maakenstr. 15 1 Treppe bei R LMe Verhandlung des mbar ren ehurk bis zur Belandam, dat 1 Uns (Poien Kommunal|/chualdve:schreibangen fe e 76 tr BA7 a Me ——- ae E lte Be LISN lait D CRNEn S uad dex Uegutie Herwig. LLLEN Dr. Boer, tet unbekannten Autentthalts, L Suk 18 oes, O N TOGM ¡iter Cet A A thrlih 720, | «chen, den 21, Januar 1920 4196 4384 4475 4958 5032 5131 bl4l| Q Kauf-, Ratifikation s- uvd VLehasdetus s{w- i isen Lande#zeitung erfo’qt-n Ver- 5 E ee T T Die Ehefrau des SHu)maFers Georg | unter der Behauptng, daß Beklagter ibu in Gotha auf den 29. Apr A 20, gvlbara n D Ce, 2 F A. Di ale Dr, Li d, E BELA ES2V S810 ES6S 6881 E887 Dr An?ñcht3xat unserer GesellsGaft d 'erforderdng et ad aesendea Midari gde 19/9 = ID47 ——, bett: E-nseitang ves | Der Gergwenfüelentlner bet fa der |Neaflan" ‘X H" Prneffevolimigatee: (22 Jaber Möbel - deibrertengs vom Ÿ mor minen et ven 5:'aen Gerte de Unten 9d 150% ubtloiee | 2 %* Minlizlaliat De. Linduas, (8120 2202 5572 5010 8809 8881 3687 [beseht 1131 du tin pern: wal y r ded vejenden IMida- Lg s « S! *rtSeigen es im d ecustadt a. ä rozeßvevollm er:197,5 c L : , ge ad} E N s i „Une 90 anTier el 3 y L j - Ld ¿aner ia Stet emaetea ted 40 Mil. Verfahrens auf Aufhebung des Bergwerks- | Gemarkung ® Geor bel-g!ren und auf | Rechtsanwalt Eng-lhard bier, klagte ogak E: 1914 noch einen Restbetrag gelassenen Arwalt zu besteDen. Zum zu zahlen und das Ucteil jür vorläufig L Der. Genehmi 43 Et Buúit. J zu 75 4, sigendex, in Münze vor dem 20 Gulenfuße, auf eigantums an dem genannten Gruvenfeld, G u d der Mutung vom 17. De¡emver | threa Ehemana, früher zu Hcdvezbeim, CEA ara ld L mite E, Zwecke der öffentlichen Zustellung wird vollstreckbar ¿u erflären, soweit geseßlich n 7 m “e ry 1891 M 8 23 431 532 877 962 1035 1108 Baaklier Hans Cohuhßeim, Berlin, fünfuadoreißig Thaler 29 Nar. 2 Pfg, im weder dessen intragung oder Unschrei- 1853 fn der Größe von 431 849 qm zir | auf SHeiduag dex 17 6, 1915 zu [ ebst Lagergeld s{chulde, mit dem Antrage, dieser Auszug der Klage bekanntgemacht. zuläisig. Der Beklagte Adoif Rohde | aungs!rkunde vom 11. Ju L aus-| 1184 1217 1232 1241 1267 1455 1497 stelv. Vors Bieeze bnttbalerfuße E n 0E M E E bung fm Grundbuh auf setnen Namen G winnung von Gisen- und Kapfererz t Heddeshetm gelWosenen Eÿe. Ste ladet den Leit des es an on zwischen Gotha, den 17. Februar 1920. | wird biermit zur mündliGen Verhandlung gefertigten A ff don IUBns MnEn 1527 1592 1774 1806 1966 2063 2890 Rentier Emil Wuerst, Berlja-Tempel- v. der auf Blait 130 des Grundhu@zs berbetgeführt noch die Etaleitunz des im ltzheren Srubenfeldes Ver«hardshiitte| den B klagten zur mündi.Gen Verhand- ihm und dem Be lagten un dessen Ehe- Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. | des Nechtsstreits auf Mittwoch, den | Suidverschr-lbaugen dex St«dt | 2042 3115 3236 3235 3305 3363 3378 bof, fü: Gößnig in Abt, 111 uyter Ne, 3/5 $27 bes Braun'chwetzishen Aus#iüh-ungs- hat inaerhalb der Uns{ch!ufßfrit von | lung des R-$4 iretts vor die 4, Zivil. | [au arge glossonan Möbel - Mietsvertrag s 14. April 1920, Vormittags 9 Uhr, ao ne Lane ae 12. Aagust 1919 3465 3479 3755 3853 4017 4963 4109| Ha ptmann H. v, Bineidewind, Berlin, Ja: Suld- und Pfandverschr ibung vom gtsrhes zur RetfsgrundbuYordnung vor- 2 Mouatez nad dern dem Reichsanzeiger, | kammer des Land-eriéhts ¿u Manvhetitn auf | vom G E 1914 für berechtigt zu [117430] Oeffentliche Zu#el{::ug. vor das Amtsgericht hier, Justizpalast, fo Bu S s E 1000 4 Nr. 927 4157 4191 4555 4566 4664 4343 4893. | Schw irzaecn erg i, Sa, den 16. Fe- 27. VIT 1864 als Darsehen d s Oekouomen atshriebenen Verfahrens radgewlesen. | den Brauns@wrtish:n A1zeigen und der | den $ April 1929, Vorm. 94 Uhr, ____#. UCârz Dr Landwiri Edgar Quaschuing in Zimmer Nr. 10/0, geladen. A L zu l: 1E, 4% R wteabrivte Bumyst, P Æ.| brua: 192), M &ael Locemg aus Kummer, v. 3. in Dergiei@en find keine Ansprüche vinglih Breunschwelgischen Landeszeituna erfolgten | mit der Aufforderung, einen bei dem Se, | erkliren und demgemäß den Beklagten Iean, Deegeibevolauihtigzer: Rei | 2) Der Bacermeister Frans Wi] D Nr. 290 N! E Quit Pr u 3000 # (Fisonerz-Aftien eselischaft, @&ößniy ein„zetrageuen ahthundert Thaler S g inuerchaib dex erwähuten Veröffonillhung unsers Beschlusses vom | richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. N A voiläufig on EmeGbae ir Ao Stew & l Beinei Dijon, fiaat dee. ven ata Artur 999 293 388 497 398 N Ne, T Ba 8 Os LES ““ ¡6 L Vo 9 G: ! Ztnseg 1. 5 v. H. ur ; cit bei uns angemektdet wordea, 7. Oktober 1919 3826 —, beic, Eitn- f j : 20. u verurleizen, darin zu willigen daß lagt gegen den Arbeiter Karl Heinri ulze, fruher in Neubiberg, j-t un- ; SED | Stü Buchst. GG zu h atv. samt Ztnsea zu 4 evtl. 5 y. H. und Kosten, F d ï j 7. Oflktober 2 beic, Sin Maa2heim, den 5, Februar 1920, gt geg D Bubtebe © zu 200 # Nr. 38 [Ne 174 315 150 be Sriés Hoffen»,

3) a. der auf Blatt 48 des Grundbuchs Auf Grund voa $ 11 des Grubenfeld- leitung des Verfahrens auf Aufßebung des | Der Gerichts\hreiber des Landgerichts. läzer über die in $ 8 des vorbezihneteu Schirm, früher in Droschkau, jeßt unbe- bekannten Ausenthalt«, auf Grund un- 397 328 33) 455 456 460 41 468 ; le Mo Acethoin ta Mt abgab-ngesrz-s vom 13. Funt 1917 { Bergwerktelaent de «unte E ert ——————— Vertrages aufg-führten, in seinem Ge- kannten Aufenthalts, unter der Be- gerechtfertigter Bereicherung durch Bes- 29 90 9 6 Stük Buchst. V zu 300 G für Bollmershaia in Abt, 111 unter @gabengesey8 vo J E Le on D, M 1 17434) Oeffentliche Zustellung. wahrsam befin»lchen Gegenstände, als bauptung, daß für den Beklagten auf dem zahlung von bestelltem, aber nit geliefettem au?2geloft worden. Nx, 507 576 533 955 986 998. [117464

: Nr. 38 d B’ 79. henfelì » i ntra p | : é E N N-. 7[V. am 9 Februar 1865 laut Res Nr wird daher das B rawerk#- Grubenfeld, weder defsen Eintragung oder In der Ehe\cheidangsjache Larsen, Ella, Glgentkmer perfüzen dart und dem Kläger Grundstücke Nr. 37 Droshkau in Ab- Karbid und beantragt, den Beklagten zur | Die au9geloiten Suldverschreibungen | ¿ Stück Buchst. JI zu 75 4 Nr. 301 Wehlau Friedländer no

cèstratur vom 6. Febzuar 1866 als Kaution tigentum an dem oben genannten Gruben- Uaschceitbung im Grundbu euf seinen SFriftstell-rtede , 2 e i i : L 5 ; ebörigen AinésHe A T i Maf Lo V Sriftitellerehefrau (n Müncheo, Liad- i; p } 0/ en | sind mit den dazu gehöcigen Zinéscheinen | 191 923 1029. 2 j w gen L e C EliEe: Verwaltung des fel 65 50 4 zu zahlen. Zur mündlichen teilung IIT Nr. 8 eine Anteilshypothek Zahlung von 550 #. nebst 4% Zinien vvd Ecneueenneosibeb-en aw A. Aveit 1016 1023 1029 » Kreisbuhn-Aztiengesell:chast.

d htermit auf1eboben. | Namen he betaetüßtt, nom die Ein!eituvg E ? 2 ; : Zenn 548 Gti s { Mit dtefec Aufhevung erköshen alle | des im & 27 des Brauns®@weizls@-n Aus wu»mstr. 17/1 r., Klägerin, vertreten dur Verhandlung des Ne i8'1reits wird der von 150 ( nebst Zinsen hatte, daß diese seit 1. Dezember 1919 zu verurteilen und | Die ausgelosten Nentenbriefe werden Postrrftcin Queis H afen rc Ansp:üche a das E ves wee | übrangüzeieko tur Reibgeanbbudord: R-chianwalt „Witte, hier, «egen bren | Be'lagte vor das Amtsgericht in Berlin Hypothek vor langen Jahren bezablt, aber das Urteil für vorläufig voUstreckbar zu | L920 anu Le Ls a A den Inhabern mit der Aufforderung ge-| Vei der heute erfolgten zoctund- Thaler Art fie au sein zen. | nung vorge\criebeuen V -rfahr-n3 naH- Fyemann Lar en Werner, Peter, Shriit- } Mitte in Berlin, Neue Friedrichstraße 13/15, niht zur Löschung gebracht worden sei, erklären. Der Beklagte Iohann Artur | 19° DeV (f P R ie D + pin be die | kündigt, den Kapitalwert gegen Nückzave | ¿wanzigsten Œ4slssung unierer Stamm- b, der auf Blatt 48 dez Grundbu} BeaunsHwela, den 17. Februar 1920, gewiesen. Desgleichen sino leine Ansprüche stelier, früher in Münden, Sonnenste. 27, | aur den 17. April 14920, Vormittags mit dem Antrage, auf kostenpflichtige und Schulze wird hiermit zur mündlichen Mamutent 2ffe h E ; Er „Uge t d der Rentenbricfe mit den dazu gehörigen, | afite« Lit. A find folgende Nummern für Nollwecöhain i Abt, 1lI unter) Braunschw. Kmmer, Dixektion“der ( dinaliH Ber-S igter inzerh {b bee ex- | utecit unbekannten Aufenthalts, Beklagten, 97 Uhr, Zimmer 211/213 1, geladen vorläufig vollstreckbare Verurteilung des Verhandlung des Rechtsstreits auf Diens- Die eue er L otten Stadt- nit mebc zahlbaren Zinsscheinen, und | geiogen worden: 162 12 126 286 188 N. 9/V1 am 11. Oktober 1872 lani Bergwerke. wähnten Feist bei uos angemeldet nit vertreten, ladet die Klägerin den | Aft-nzeichen : 43. C. 4. 20. Beklaaten, die Löschung der für ihn auf tag, deu 20. April 1920, Por- ankeihesYeine hôrt mit dem 1, April war : 393 436 318. Piotikolls vom 7. Oltoier 1872 alg Herwtg,. w1den, Auf Grund von $ 11 des Beklagten unter Wiederholung des dem | Verlin, den 12. Februar 1920. Nr. 37 Droschfkau Abt. IIl Nr. 8 einge- mittags D Uhr, vor das Amisgericht ar L im Zabre 1318 F ¿u T Naiße 4 Nr. 10-16 und Ex-| Di: Fnhabex der auszeToïen Aftten Saution wegen vormundschafiliher Vzre | 111713 T | Genbeafeldabgabengesctzes vom 13. Juni Beklagten mit der Klage ch ift am 12, De- (Unterschritt.) : tragenen Tetlhypothek von 150 4 nebst hier, F .stizpalast, Zimmer Nr. 6/0, gelaveu, Sa m ATeihe C oLen wett fhris, werden ersucht, dieselben - kst Dividentens- waltung des Vermögens bon Juntne | Der Bergwerkeient mer des in der (1917 Nr. 88 wid daher “das mánvl'ch2n Verbandlung des Mechtbtracs Pre litt A ets Aen p d 4 0A Bl por 4 Mel During meeffbe OURA o Ota an Ae 7-700 uns M E n O ? : erle er be } 21 erltn-Mitte. . 43, indliche ndlu Rechtsstreits Heri reiberei des Amtsgerichts. Di men as hein, unterziihneten Borst «d oder an die e mündlichen Verhandlung des Rechtsstrei Buestave V ¡u 500 (6 die Nr. 371 tats c Landesdauk den Provinz Ofiprenten

verehel. S is, geb. Maler, aus V Umers- | G ¿arkung Treseburg belezenen und auf Bergwerkteigen'um anu dem obengeuanat-n | e die L R des Landgeri i Gdittb iein tou

ute D L mert enen ein- ? / V : Grabevfeld hiermit aufgehoben, Mit | 30x die 1. Zivillammer des Landgerichts : wird der Beklaate vor das Amtsgericht i C n L. R TERO a La adsmes

bair, d. Z in Amerika, eingetragenen ein- } rund der Mutung vom 23. August 1869 irfer Aidebune erlds guía alle Asycüche | Münden T auf Moutag, den 12, Apeil | [117426] Oeffentliche Zustellung. in Grünberg (S1l.) auf den 14. April | (117436) Oeffentliche Zustellung. Bli e f L 209 4 Nr. 340 a 2 QUTIeds, Treue errt ae i S UR A BeA 4 : E ' n „—i rate Vir. 0, bezw. der Nenteubunuf af} | atum G i .

hundezt Lhaler in der Größe von 4 808 953,34 qm zur Ge» “7 1920, Bormitta Zpedi Louis 2 f / oba - i e Î F f d pf ttags 9 Uhr, mit der}. Der Spediteur Louis Neukirch îy ; 200] E E E d E E L Geer P e, 14) winnun von Giseaftein verliehenen Gruden- a6 c S van Ges, Nel fie | wiede: holten Aufforderung, etnen bei diesem | Bremen, vertreten dur die Nehtsanwälte Brüubera CSM), ver 1E Fobraar 2 Firma Mere Te’penin A Co., | De Eimdsaug di-jee Stadtauleihe- in Berlin, Klosterstr. 76 I, unb der Nase | L929 gegen Grftattung d-8 Nennwerts. A Gier u Da und De por feldes Wildsteiu hat iunerhals der Au?s-, Veausschweig, den 17 Februar 1920, { Derichte zugelassenen Rechtsanwalt als | Dres. Bulle und Voigt, Bremen, klagt 1920 f Inbaber: A. D lOeumapee A A sch-ine wied in Giinuerung gehrahi. der Preuß. Stagt8bouk (Sechand-| Die ausgelozen Aktien Lit. A haben mann in Gra’ d tbal f O V der | sGlufifeit vo4 8 Mouaten naÿ der Brauns$w. Kuwmer “¡ Vrozeßbevolmähtiaten zu bestellen, Zum | gegen den Kaufmann Jobanu Bernhard hafen ia Prozebeyolnätia er; flaat Taugermliade, den 13. Februar 1920. | 1g) in Seorlin, Ma: kgrofeair. 38, an | vom 1. Apyr:l 1929 ab mit den Stamm- L T des Bott fr ies f x4 A det „Meihbauzriger“, den Uraun- Direktion der Bergwerke Zwecke der öffentlichen Zustellung wird | Vlump, zuleyt wohnhaft in Bremen, menten | HPepatlen, E ag Der Magisteat, den Wochentazen von 9—-12 Uhr Vorm. | aktien Lt. B gle1hé Ret e. Emil Frauke in BVollnershamn be, Lv-8!s@/n A zeigen“ und der „Beau “Derwia die” Ladung bekanatgemact. P E N Laien Aut wee [117421] Oeffentliche Zustellung. | Ylülheim-Ruhe, Bahnhefbotel tet un, | [117467] Bekanntma Hang in Empfang zu nehmen, ¿ig8berg. Py , am 13. Februar 1920, antragt worden Die Ovpolhe | (Bvciglie E MnacaReiimg erlegten Bew h. E Br H E Müuthen, den 16, Februar 1920, alts, wegen Zhlung von Lagergeld, mit Der Kaufmann Julio C. Sievers in f ta reg Aufenthalts Baan “Met het ‘Bei der heutigen öfeutlihmn Veu-| Den Inhabern von ausgelosten uud Der Voeitaud. läubi, ex bezw. deren Rechitnacfolg1 i öffeatliGung unseres Vesdlusses vom (117117) Beschluß, Dec Gerichtsschreiber des Landgerichts 1, | dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig amburg, z. Zt. Berlin, Unter den Linden, Tit do "Al ti f den B fla S Toftew: losung von 31. us 4 praza. Rentem- | gekündigten Rentenbriefen steht es aud Kühn, Pcovtazialbaurat, \guvoig bek T Semel [d ih e 8 Oktober 1919 3965 hetr, Ein) Her Bergwer?selgen ümer des fn den [1174371 Oeffentiche Zu Zuste zu verurteilen, an den Kläger Æ# 196,— E Adlon*, vertreten dur die Nechts- Fil em An L en C d els g a ung E: : Miodot: ¡“tepeti E em frei, sle au die genannten Kassen dutd f Me dr vagetie A f De chaftiicer dew eitung des Verfahrens auf Aufhebung des Semarkungen L ‘hre, VMotöeukemp und Die Eauilte Riek, geb Olpy in Manu- nebst 49/6 Zinsen seit der Klageerhebung anwälte Dres. Rauert und Nobinow p 30 p es “e A ad * A Son ex oov AOREAEREA! Lis Voit poxtsfvei und mit dea: Antrage | [117503] 15, Apeil 1920, Vormitiags 9 U x, | Gergwergclgentums au bem genannten ; Volmsdorf belezenen un» auf Grund der | in 8, 1, 11, Statt Worns, verta, | zu dahlen. Das Urteil ift vorläufig voll“ Hamburg, Kläger, klagt gegen die Frau seit dens 11 Dereaber 1919 zu blig | (00 Geidae= on: S lef cinzuseuden, daß der Geldbetrag. auf | Klosterbrgnerci Old ‘aturg A. G anb-xauat, Die unbekannten läubiger |lashreibana le Gcondius M Tuer | Got Son 1h T0 t e (dard Kebtéanwalt Dr. Glsas la Statt: | tretbae: Der Beklagte wird zur münd. Maria galreustein, geb, Maus, (Babu: Fur mündlichen Verbandlung tes Neis: | Buch ‘® ju 2000 d” Nummern: | leidan Wege, iedob auf Geiahe wd| (denburg O hezw. deren MRechtsnahfolger der vor- | Nimen herbeigeführt noh die Einleitung vou ‘Eisenstein verlteveven Grubenfeldes | Lrt, klagt gegen thren Egemann Johannes | 5 Amtsgericht zu Bremen, Gerihtshaus name „Jenny Balliere-), Adresse: Direktor sireits wird der Beklagte vor das Amt8- | 386 401 414 247 578 651 761 814 959 en Sa Aen Ee “aen Wir laden hie:d » Dari Uftior& genannten Hyvolhek-n werdea aufgefordert, | bes im & 27 dos Graun veigishen Ausfüh» Beyenrode hat innerhals dex Aug | Riek, Taglöbner, zulegt in Stuttgart | 1 Opernelengst u Bremen, Ge (Eingang Y Swarz, Irving Place Theater, Cor. | gericht in Oberhausen, Rhld, auf den | 1003 119 170 270 312 360 381 472 727, Bom 1. Jait 1920 ao hört die Bere) Wir ladan his:barch a Queen Teietdes thre Ansprüche spätestens im Kufgebotg« ruagözesez*$ zur Netich?grundbuchordaung | \chlußfzist vou 8 Monaten uach der wohnhaft, {eyt mlt unbekanntem Auf- Ostertorstraße) auf den 21, März 1920 Frving Place & 15. Street, New York, 14. April 1920, Vormittags | 786 959 73 979 2118 064 221 360 505 tiasung der ausgelosten Nentenbriefe U 0 S A f f De termlue anzumelden, anderenfalls fie mit | yorgeschriebenen Ve-fahrens nuchgewiesen, în dem Neichsanzeiger, den Brann, | enthalt abwesend, mit dem Antrage, . die Vormitiags 94 Uhr, geladen. Zum Mepogie, wegen Herausgabe von r ur 10 Uhr, Z. 28, geladen. Zum Zwee | 553 609 623 870 913 9832. anl ua al 1th Ian Laas ia Gua Q L F E » Aaitéautban fn ihren Rechten ausgesh[-}-n werden. Desgleichen find keine Ansprüche dioglich s&#weigischen Anzeigen und der Braun- | 2, 9. September 1916 vor dem Slandes- | Z.yefe ber öf ntlichen Zustellung Hi Aub wahrng übergebenen Gegenständen, der öffentlichen Zustellung wird dieser | Bui G gu 1500 (6 die Nummern : | witeingelleferten Zinsshoine bei der Aus- | Räumen bec Deut/-ÿn Nattonalban ; E E L y S iGlof j ( L ung wird i ntrage: Die Beklagte kosten- di 99 951 3236 381 38 zah?ung bom Kapital in Atzug gebratht. | Oldenburg i, O. | statlfiadenden außen- En Arttgeris Ae N as E O E I L cia g wg Bre Din wied qe dieven, der Bellagte va Maa Klage und die Ladung vil N his egen Siberheitoleistung Maa Der Sagoe R R Fes a A 1 L 4 die Nummern - f Die Br. jüdrang der uigelo jen enten UAE mis wg Stork ta ‘dig ein. Kaorr, H. R. Auf Grund von $ 11 des Gr-henfeld- 7. Oktober 1919 3819 b ür dea all-iín digen Teil erklärt und | Syemen, den 13. Februar 1920 Dortausig voTlstreSbar 10 verurteilen, dem * Geuar 1990, 140 414 462 600 636 658 660 742 773 ese tritt na nd mige % wee f Bt 3a n bade bannt “a - : | "in : c s | i Kläger seine Legitimationspapyiere, scine 9; ; 9 99 gesepes binuen 10 Jahren ein. Hiczbet| 1) Besleßtnsswg über die A -flösung ger st g papiere, scine Putt, Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. | 842 929. E s wir darauf anfmeatfam, 56 die bezw. Liquidation der Gefell haft, bezw. zar! 2) Ernennuag von 2 Bgutdatsoren,

etr. Gin ; | hat die Kostea des N-chtsstreits zu tragen, ; ; ; | abgabengesczes voa 13, Jani 1917 leitung des Verfahrens auf Aufhebung des | dat ladet den Bekla Ver Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts: : j wre i . en zur mündlien S ck L Photographien, ein kleines goldenes Zti- 2 Nr. 38 - wird daßer das Bergwerks» | Bergwerkscigenturns an dem gung eher | Herren des Recbigftrits vor die (L 8.) rauer, Sekretär. arettenetui mit Monogramm und einen: GNiNC Ge SAN A S PE U A RE a E T E 195 295 299 351 378 442. Einlösung E E iee Renten Di4-nigen N étionkre wel - le ‘Be

117110] Beschluß, Ant F zu 75 4 bie Nummern : [V Der Bergwerkteigentümer des in dex | „i entum an dem obeageaannten Sruben- | Grubeafeld weder dessen Eintragung oder

R Ute Fiagtaen Ld A feld hiermit aufgehob-n, Mit dieser Auf Umsehretbung im Gerundbuchß auf seinen

Zivilkammer 17 des Landgeri&ts zu Stutt- | [117425] Oeffentliche Zustellung. [einen Brillanten und eine goldene Uhr- L fie Sus, I 2a 30 46 die Nummern: i i 1 fen d Ener C Z M : gart auf Freitag. den 30, Apeil| Der Jagenieur Bruno Stampe iu F} fette mit Anhänger in Form eines Buches 999 992. briefe durch die în Grüaberg 1, Sk. Senera versammlung ftimmen wolles, haben der Göße von 1841780 qm zur Ge- SNTGAg Res wilder Aer M o VLEG g nes es e gd 1920, Vormittags 9 Uhr, mit der | Breslau, vertreten durch die -Rechts- | purdGugebon und die Filiale der Dresdner 4) Verlosung X. von T. 4% ige Renteubriefez ezseinende Allgemeine Berlosangstoßelie ges $ 13 rif le g “uhogget Rd o „wbenung von Steinkohle verliehenen | ( fübrungdaesehes zur Meichtgrundbueh, | Aufforderung, einen bet diesem Gerichte | anwälte Dres. Eggers, Wellmann und | Bank in Hamburg zu ersuchen, das e Buadst E zu 3000 ,6 die Numa- {it Februar und Auguit j, Js. veröffent- Dot O ry s Mappe e Grubenjeldes Kuxburg hat innexlalb ranusGwel den 17. Februar 1920; * orduung vorgeschriebenen Verfazrens nah- ¡ngelafsenen Anwalt zu bestellen, Backhaus in Bremen, klagt gegen den | Stahlkammerfah der Beklagien zum IBert d Cte. wer: 87 127 270 274 311 390 445 462 [lit wetdeu, i doc A A vose wat der Ausfluß ven S tonaten Brauns gig L RAAA Degalei den sind k-ine Ansprüche Stuttgaxt, den 16. Februar 1920, Kaufmann Herbert Schrödex, früher în Zwedcke- der Herausgabe dieser Slagednde 1490 503. Köuigbberg, den 13, Februar 1920. Be A mene L de “av e L nas der in dem VeiZzanzeigor, den Braun- Dirckion der Bergwerke, dinalich Berecht'gt-r innerhaib dex er- M S A ee rtea Tone E E E Bani in Hamburg qa orsuhen bem Klèree | D Sekannt ex fiber den | Bai. G zu 1500 4 die Num-| F ropinzen Oft. ned Webpuethote | mandig hal auf Action fe 18 Den gelan E us San n Herwig N wähnten Feist bei uns angemeldei Gerichtsschreiber d des Landgerichts, BA Dor A dem g erat den D s erlan s A Me, wt van E O ia meen: 39 88 116 128 231 232 286 Poaingan, Si 09. MENRam ms Bas LAA Gon Siv rientalon- weigischzen Landefzettung ersolaten Bere É nirt T hs y Dellagken kostenpflihtig zur Zahlung- von le erwähnten Gegenstände herauszugeben. | i : x Wust fx zu 300 « pvi- Num- i ————— | L Me i - s öffentl burg unseres B-sSlusss hom {117110 Beh Scubenfdalgabenaeiched mam 18, Q! Lo8) Oessennude Yuftellung, geb. | 2 35000, nebit d %o Zinfen seit det liger labet die Beflonte zur mündlichen | den Kch ausschlieilih in Untere | n 195 180 173 186 209 2-6 am R | lau gen und Depoflceutafscn 4x ° er _— Nr. _—, Hetr, ergweztg tümer des în der | / : , abon | 29. Oktober u vez , das ere erhand!un es Je ret' or da G A : z : g vas Í fb ris GUL A 1917 Nr, 38 wiro daher das Berg- | Strathmann, in Verden, T etoll, gehende Urteil evtl. L Sicherh.its- | Landgericht t Hamburg, Zivilkammer 111, Bus I zu 75 46 die Nammern Oldeaæbuarvg i. O., hen 19, Februar 1920,

Einleitung bes Verfahrens au) Aufhebung ! Gemarkung Bah,dorf belegenen und auf t bo M. » Y mdgericht în / : b 3 69, \ f \ ú i 1 des Bercw Weigentums an dem atminian | Sruad bet wtutung vam 7. Januar Ne au Mg C RMEEn ätigter: R-chita walt Fir-ha in | leistung für vorläufig vollstreckbar zu er- iviljuslizgebäude, Sieveking8plaß, auf den | [117466] BelaunimaLung. V augael-flen Slüde werden vom D Kommanditge ell- Der Aafsichis eat.

i der dr Ï ( Grubenfeld hiermit aufgehoben. Mit | Verden (Aller), klagt gegen ihcen Eh-- | F: j z 9. April 1920, 9!/, Uhr V ts á ate 918 tit die blau- d 4 n Carl Dinklage, Vo:flgeoder. Grußbenjelo, wever drssen Eintragung oder 1874 in der Größe von 1841 780 qm ieser Aufhebung eridshen all Ansprüche | mnn, den Zizarrenmacer Friedrich fHären, und ladet den Beklagten zur « pril , 9!/, Uhr Vormit«-| Für das Etatjzhe 1 j plau- |y Fuli 1920 ab bei dex Hiesi zeit e Ümschrcibueg im Geuntbuh auf seinen 'zur Gewinuung von Steinkohle ver- uf das Ber werk, voa welcher Art Ke | Veibemaun Sils Ta Veaedéa jest un!.-. | Mündlichen Verhancklung des Rechts treits tags, mit der Aufforderung, einen bei mäßige Tilgung un'ecer nahv-rzid- | F ntenbautt+fè, C 2, Klolterïtr. 76 I, aften Qui Aktien i, 116646 Namen herbeigefüht ncch die Einleitung ' liehenen Grubenseldes Auna hat aud Lin mögen E Samen Aufenthalts, aut Sruab des 8 1565 vor das Landgericht, Zivillammec Il, zu dem gedachten Gerihte zugelassenen An- | neten Anleihen dur Axkauf von Stukd- und bei ver Peaßisch cu Staa!sbank c i [ Di Ret, : Gesellschaft be des im $ 27 des Diaunshweigischen innerhalb der Ausschlußfei#t vous Vranns@weig. den 17. Februar 1920, | B. G-B, mit dem Anérage, die Ghe anes ¿u v a): gs rig L Liber ügen q M ima Hun Haier A de verl rcibunge E, 3 000 009 „s, | (Seebaubluzg) eingelöit. ; Altiengesellschasten. a A vas O E, “vim Met

j 1 A) / / geschoß. Atmmer Ne. 67, auf Freitag. : T j Bo ä dd Ì : Nee f i | | L R den 30, April 1920, Vormittagé Klage b Dia Reoatenariere, fiad UL dan daz ben 11. Mä»g 1920, Vormittags ei

Ausführu: g8ges-yes zur Netchsgrunobuce $ Manaten nach der in vem Ne ch6- Braun|@w. Kzmmer, dee Partelen ch-iden und den Bekl ordu-ng vorgeschriebenen Verfahrens na$- anzeiger, den Brau: \ch{ v-kgischen Anzeigen L Ei 7 O E LR) De agten ekanntcemact. b. Bu(habe L - V v 730000 , x t gsGein , enthaltend 5 Z gewejen. Degaleidhen find feine Ansp.ühe ; und der | als F wt pg pern rum Bus E S Fligeein eet A e 82 Uhr, mit der Aufforderung, einen Hamburg, den 14. Februar 1920. 6. Buästabe N O, P, K von 550 000 , Pr ano E N ie T4 M L j fi d Mt [[- as Bu Oihungs gb S Sara wähnten Meif bei uns augen ldei worden, |Gtasies bom 7, Dliobie L619“ KB27 o; S doe die ele Ait me T É | gu bestellen. Zum Zweite der dfemliser Yao n L ZI Me 10 68 18 mbit Grneuecungs-| W. Veinbrof Aftlengesell- E18 ian d mer oreatitwes

k if bei uns augem- en, ' \{Glusses vom 7. er “— —_—, ! : i ; | . ZBwelke der öfen : : , i eia, E i: But G und von $ 11 tes Grubenfeld- betr. Girleitung des Verfahrens auf Aus ! q 22 Vorl 2e DIRRER Ende E e LOReEme m E: Zustellung wird diefer Auszug der Klage t e. Sud tobeW TI—Z IT ven 600 000 4, R JJ die Zino\ch-ine der Neihe 2 shaft, Gotileubg. eurzalveriamunuxg ergebenft etuzus ab abevgeseß-8 yom 13 Juni 1917 hedung des Bergwerkseigeatums an dem 90 H, 1888 gt f Ad ukt wohnhaft es Avril 19320 V s M g | befmntgemaht. [116582] Oeffentliche Zustellung. f. Busiabe 4 a—Oa von 820000 46. Nr, 7 bis 16 nebst Graeuecungs-| Die Herce- Ati näre wer en hierdurch laden, Ne, 38 wird daher das Bergwerks- genannten Grobenfeld, weder d-en Ein- in Uerdi: u, Nitederitraß: 498 wi für fi Uhe pa der Aufforderun Ech E Bremeu, den 16. Februar 1920. Der Kaufmann Arnoid Rotenthal, Harburg, den 12. Febrzar 1920, sein, zit der am 18 März 1926, Nach- l Tages Ri ‘its Me eigentum an dem oben genauntea Gruben- tragung oder Umschreibung im Gruadiu ÿŸ A R " fs Zuitpeccudt dis Todes | ocaen Tal Li eien Gericht A s E Der Gerichtsschreiber des Landgerichts, alleiniger Inhaber der Firma Robert Dev Magisteat, sowie mit einem Nummernberzeithnis zux | mittags 5 Uhe, im Sluungoszinumer des ) Vorlage s g 'Beclunire M feld hiermit aufgehob-u. Mit dieser Auf- auf seivea Namen herbekzeführt, noh bie wird der 1. JIxznuor 1918, NadSmitiazs Rechtsanwalt als Prozeßbevolmächtigten Kelle, Gérichtssekcetär. Meyer a pp is Seipaig, C N- Deuitdcke. Mutlsteg vorzol gen, e L Ee, BRA ch in ns nebt Bilanz für das Ges@äfts abe Hebung erTôsden alle Ansprüche auf das Etuleitun des im & 27 des Braun- 11 59 Uhr, festgestellt, Die Kcsion des | vertreten zu lassen, [117473] Oeffentliche Zustellung. N gle: Dr Gol f u a k Ñ 1 A I Bom 1. Jult 1920 ab werben bie auß- a va L ‘eia la Pa Go 1919, Geuchmigung der Bi L i E E R I UAS: I N i pet A tin purieids- . Fe, fahrens fallen dem Nachlasse zur Last, | Verdea (AU-+r), den 12, Februar 1920. | Die Näherin Wilhelmine Friy zu Hauv enigér und Lr. Seyler 1 Lespzig, lagt | {90121] gelosten Renterbriefe nicht mehr verzinft, | ratverjamumung eingeladen. Sewliuuveeléfleas, pr Prie O ui norue riebenen ere |” Yevdingen, den 30. Zanuar 1920, | Der Gerichtsichreiber des Landgerichts, | born, Tulpenstraße 10. klaut eer ben Gew Yort, 16 West 32 St, “unter der | Ba L e e de U | fe verflhrea un 10 Zahren zum Vor V Bo fet 2) Ectlaftung des Borslands und Auf

raunschweig, den 17, Februar 1920, fahrens nachgewiesen, Desgleichen sind Das Amkgeriéht, M C ie E Meßger August Thurau iber in ew York, 16 West 32 St,, unter der| Bei dex heute vo» der fäxtishen | dex Neatenback. L) Bericht des Voi: stands über das Ge- fi@tdoaes g Brauns@w, Kammer, ketne Ansprüche dinaktch Berechtigter | ie Sei j [1174391 Oeffentliche Zustellung. Saradorn, Wilbelmstra L Ee va Behauptung, daß der Beklagte aus dem Ge» | S@uldentilgungslommission vorgenomme- } Hon den fcüher vzcloTen Re-tenbriefen {chäfttjahr 1918/19. 3) Vahl zum AufsGtsrat

Direktion der Bergwerke, tunerhslb ver erwühaten Frist bei [114355] Oeffeutlteze Zuftellung. Der Arbeitex Alvert Seebeck aus Beder- Behauptung, daß der M00 ibr als sellschaftsvertrage Schadenexsaßansprüche | nen Auslosung derj-nizen Neerzuacher | and qus Fälliakeitstermiven, die mehr als | 2) Sen-havgung grer Vilanz und der} Erböbuna des Grurbfavit 1s

Herwig uns angemeldet worden. Auf Gcund von! Die Ezefrau Wilhelmine arpîng, | esa, Bergstraße 108, Prozeßbev-U- Lobn tür F Mocate X red L L gegen ihn geltend mache, zit dem An- | Auleiheseheine, welwe nah Dona 2 Zahre zirüdliegen, *ückfiändig t ; @ewinu- und Veclaltrehneng, y Ds ete M La Cal B e [1171111 “Bein & 11 des GSe»benfeldab1abengesezes von ges. Elermeier, in Lemgo, transit, mäStigter: Rechtsanwalt Fri-drichs tn bei thm vom 4. Januar b18 Anfang April trage, festzustellen: 1) daß der Anspruch | des Allerhöchsten Erlasses E s B. 84 proz. Nextzwbri-fe ) Desdlußsafsuag liber ung der aesehlitzen Bezugsrechts der Aktionäre. Dex Bergwerks2'ge tümer des in der 13, et QO Q a 38 A ARE. daher E Dev L: eile E gegen an van E 4919 gegen einen Monatslohn von 60 e Ae Æ Es Cn 1000 l af e A L e (Su E 68 B) M ena an deu Vorsland und den F fisehung der A byaléebbvingungen

“De w e anwa us em a en | Seebeck, orene Horw:gz, zu Tie EN usetnanderjeßungëguthabens aus dem e i t, H Nr. 52, u r 1 “r LgaBee .

d Beta Srudeete, din Tf qute en. | h ana den Ardeiter “Hein 7 t, 7 | Mark als Haushälterin in Diensten stand, unter dem 31. Juli 1909 beendigten | worden : 3 L: aats 1018 Bb TR. Us 4) N-uwaul für ein aut sheldendes Mit-} ©) Abäaberun2 des Geseushazftevertcags

G markung Ba b ck2 belegenen und auf e “Ge : ;

ui 7 Frutang Voi, L, Zeil 1809 Mit vieser Anschung eels/den olle Aas Starptng, früber t Semga, tedt undo bali, auf Grund des $ 1566 B, D-B. E eat 1 U A T 1E S J GeiellsWaftsverhältnisse mit dem Kläger Buchstabe A üßer 1000 # Nr. 6} Pie Jaßaber dieser rück; ändigen Renten- 6lted des Aufsichiscats. b'alalih } 4 (Höbe ves Grund- in der Größe von 1 249 750 qm Ur spre auf das Bergwerk, von welcher kannten Aufenthalts, Grklaaten, wegen | mit bem Antiage, die Ehe dec Parteien | ußerdem die im Klageaatrage näher be- nit besteht, sowie daß ihm irgendwelhe 31 85 101 147 175 200 245 253 277 | zu Dort bett oi aufgefordert, den | Gotiieuba, den 19. Februar 1920. fapilals), F Ll und/-ÿ 15 (Sehalts- Gewinnung von Eisenstein verltebenen ei fe Cat fn: bten r Wiederherstellung l biete R iu Mbetes U2T vie Beklagte für den zeichneten ihr gehörigen Gegenstände inr Schatenersaßansprüche im Belrage von | 308 255 3/7 421 456 471 477 481 489. efe wer a 2 Betr 2 für | Der Vornaud. Oskar Leinbrock. grenze bei Unft-Aung von Beamten), Guaubenfeldes Veevhard hai ienerhalb * Byaunscweia den 17, Februar 1920. saft, mit dem Antrage auf Verurteilung | \Guldigen Teil zu erkennen, Der | Desib habe und deren Herausgabe ver- 250 000 6 mehr oder weniger sowie | Buchstabe W über 500 4 Nr. 526 as n U s R GbIR Zindicheive T7463 Kis (Neuregelung der Bogüge des A le L O L O Braunschæ., Kammer, des Beflagien, die bäuzlide Gemeinshaft | liger ladet die Beklagte zur münd, Dea A gade auf Loon ibe gu feine sonstigen, Ansprüce utlichen : 6966/6 61 00 796 81d 686 850 a2 hei unserer Kasse oder bei der Deeußichen ‘Königsberger Kleinbahn- | @caiß 6 19% Geselshafttvatrags

x d rute v s : : 2 inen Pechtóbetstand, : Spei - 0:8 : Direktion der Becgwerle, mit ihe wieder herzustellen. Sie ladet | lichen Verhandlung des Itechtss; vor | von 180 Mark einhunderta@tzig Mar | A F n Fu ch8 in Dreeden | 1127 1154 1158 1182 1194 1200 1203 geor ape (Seehantluag) in Empfang Altteng esells aft. e M UdeA as R r

Er f .

Biaunshweigisßen Aazeigen und der t dli Verhand- | die ivil i ; Brav»\chwet,ishen Landeszeitung erfolgten Herwig. n Dea qus Mandel ruf} N gee, 2 BIREN O1 und ¡ux Derausgabe der ihr gehörigen unter dem 1. Dezember 1919 brieflich er- | 1256 1260 1283 1298 1315 1372 1378 Serliw, den 14. Februar 1920. Bel der heute erfolgten zwanztzstey | Aktien ohne Dividende»)sheine und Talons Wo s k R CnDen

At A lung des Rechltstreits vor die IT. Zivil- | Verckn (Aller) auf den 13, April | 57, ü zl z dfff «atlihuna unseres Beshiusses vom [117115) BVeschlaf. er ndgerichts etmolo auf | L920 t 9 Kleidungsstücke, nämlich: 2 Mäntel, er von dem Beklagten | 1381 1458 1466 1483 1492 1494. 7, Dftober 1919 3824 —, betr. er Bergwerkseigentümer des in den a A A000 Seamiiten e | Tntecer An L E Os 4 Hemden, 6 Schürzen, 1 Paar Schube, Es "000/10 Mde s Die Inhaver dieser Anleihescheine Die die Éravis Boaciabiees. füe Auslofuzg unserer Stammaktien Lit. A } uch « einem dopp-lteu-Nummernverzeihnis Einleitung des Verfahrens auf Auf- Gemarkungen Hafs-lfelde und Trautenstein 9 Uhe, mit der Aufforderung, einen bei | Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt ale | 4 Unterröcke, 2 gute Kleiderröde, 1 Muff, DQuittungs-, V.rz {chts- und Anerkenntnis- ' werden ersucht, dies: lben am L. April aat T sind folgende Nurmm-xu gezogen worden: | derseldea oder die LTO ns etnes Hebung des Beigwertgeigentams an dear belegenen und auf Grund der Matung ¿em geda@ten Gerichte tbe tuen Axe | Pr kztigten vertreten zu lassen. | 1 Qut und 5 Blusen, ferner eine N h- ertiärungen unge! echtfertigt ist; 3) dem 1920 hei der Hiesige? Stadttesse over | (117096) 274 126 97 35 76 177. 4 deutsch-n Notars über vie bei i it acfolain, genannten Gruben*-ld, weder dessen Gin- vom 23. April 1873 in der Sröße von Wit qu bestellen, Zum Zwecke der öffent-| Verden (Aller), den 14. Februar 1920, | !1/{ine herauszug-ben und das Urteil für Beklagten die Kosten des Rechtsstreits dér DreSduer Bauk in F«amnfart a. M. | Be! der nah den Beslimmungen der} Die Jadaber der ausgelosten Aktien | die Verpflichtung zur Ausbewahruna bis ragung oder Umsch:eibung im @rundbuh 1 775 436 qm zur Sew!nnung von Eisen- ‘lien Zustellung wird dieser Auszug der | Der GSertchtsshreiber des Landgerlchrs, | L9tläusfig vollstiecktbar zu ertlären. Die aufzuerlegen und das Urteil gegen Sicher-/ zum Rückempfang der Darlehnssumme | $5 39, 41 und 47 des Geseyes vom 2. März | werden ersucht, dieseiben nebst Dividenden- | nah Abhaltung der Generalversammlung Sl en Mien E cines, ns die M, vid gh S U Klage ntzemact. [11747 eimm B tee 1 wog Me rand den Delegaten e ! A heiisleistun g ür vorläufig vollfireckbar zu vorzulegen, Die gahung des Men 1860 nd mas E A 0 En an Ns tee Vors U idd too Reibiboae daa Bee: raun- nuerya d g h ¿bruar ryandiung de Ves, ären. Dex Klä et n ¡ werte ‘m Tage an die Vor- | vom 9. y, Wits, heute statgefundenea stan an c dee j legungésWein der Neitban ¿este f: Botmett, den O F A GbTtes fe Niger em den Uag friatot gu 2e öffentlichen Verlofaug der auf Grund P.oviug Osipreusten hier, Land-shaus, | 72 Stunden vor der Stunde dex

2 \chweigisGen Au3führungögeseß-s zur S Mouatea nahder in dem N-isanzeiger, ü Der Graf von und zu Hoensbroech zu | das Amtsgericht zu Duisburg-Nubrort auf S é e Auslieferun Meichsgrandbuchoconung vorgeihiieberen den Brau \chweigisden Anzeigen und der GrriAh dreitee T au. Sæloß rbre bei Be Prozeßbe- Dienstag, den 20. April 1920, Vor- U I SUEUEEE A L, e Gr der Anleihe Seioe g-gra (much t des Gesehes vom 7, Juli 1891 agus3zgege- | einzusenden behufs tatotcemäßer Ein- | Ve- exatv-rsamm!unug bei dem Bznk- Verfahrens nachzewtesen, [ehen find Brauv\hw-izischen Landeszeitung erf lgten Tbeer vollmächtigter: „A. Dr. Fishex in mittags 9 Uhr, Ziunmer 27. Zum paris des Landgerichts zu Leipzig auf den ' beigegebenen Zirssheinen und der An- | benen 8} %/ u d 4 °/9 Reutenbriefe der | lösung am A. April 1920 gegen Ecr- | house H. F Lehmauu, Hale a. S., keine Ansprüche dinglich Berebtigter Veröffeatlihung usseres Beschiufses vom [117474] Oeffentliche Zustellung. Jülich, klagt gegen den Fabrradbhändler Zwecke der öffentlichen Zustellung wird 22. April 1920, Vormittags ung zur Capfangnahme -der 4. Nethe | Provinzen Ot unv Westpreußen | stattung des Nennwerts. während der üblichen Geschäftsstunden zu Innerhalb der cewähaien Frist bei 7, Oktober 1919 3829 —, betr. Gin- Vie Frau Jos: fine Sir, borene | Arthur Drews, f: üher in Barmen, jeßt | dieser Auszug aus der Klaze bekannt- 9'/¿ Uhr, mit der Aufforderung, s Ja oes, sind zum L. Juli 1920 nachstehende | Die autgeloten Aktien Lit. A haben | hinterlegen.

uns angemeldet worden, Auf Grund von leitung des Verfahcens/auf Aufhebung des wt N in Berlin, PcozeßvevoUl e: unbekannten Aufentha1ts, aus Ankauf | gemacht. dur einen bei dies m Gerichte zug-lassenen Die Verzinsung der ausgelosten Ankeihe- | Nummern geiogen: vom 1. April 1920 ah wit den Stamm-| Halle a S,, den 17. Februar 1920, S8 11 des Scubenfeldab. abengesepes vom Be Pge an dem genannten Ju! tzrat Docendorr in Magdeburg Tlagt eines Wagens und Anfauf von Grasauf- ¡g Duisburg-Nuhrort, den 12. Febriar / Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten \ckch-ine bört mit dem 1. April 1920 auf. x 81 9% Renteubriefe. aïiien Lit. B gleiche Rechte

rawer tums 5 919 GE Süd Auw F as 380900 4 Köaigsb Pe am 13. Februar 1920, | Röhreuw Afti u-G es Richaft. 13, Junt 1917 Ne, 38 wird daher Grubenfelck, weder d Fza Gintragung oder gegea ihren Ehemaun, den Schriftseger wuchs mit dem Antrage, denfelben zu vers | Kreugzuah, den 30 Dezember 191 1 ü J Ï x 13, 19 hr euTe L n vertreten zu lassen. : ' A 162 265 380 407 428 617 1020 1168 “Der Vo: stand. Der Aussichtseat

das Bergwerkseigentum an dem oben ge- Umschreibung im Grundbuh auf seinen Karl Fließ fiüh-r in Magdebura, |-ÿt urte len, an Klä er oder an den unn (L S) Koewenig, naunten Grubenseld hiermit aufgehoben, Namen herbeigesührt, noch die Ginlcitung unbeklaanten Aufenthalts, wegen vöëlichen Empfang berechiigten Prozeßbevollnäht 4 Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. E dag V BEla ile Les Gua eA@Is. Fei D E Ee 1284 1543 1852 1872 1987 2106 2131 Kühn, Provinzialbaurat, Dr. Heinrich Leh manu, Vorsigender.