1920 / 47 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

oder unperiolitischen Gründen Vorteile zn hers&affen, den berechtigten Interessen anderer Völker nicht cntipricht.

agesordnung ationalen Wirtshaftsfragen, wie das Koblen- - und Ernährungsfra e der einzelnen

Beérichlè Wien, 24. - Oesterreichischen

felbst wenn

die brenrenden intern Problem, die Val wird über die Verhältniß weiteren Entwicklung ihrer zukünftige von bervorragendén Kaufleuten der betreffenden Länder Von besonderem Interesse werden dabei die Be-

: e. Außerdem Inder und die Möglichkeit

: 4 o 24. Februar. n tinternatioralen Handels- Hobe

arfnoten 97,75

von duRw artigen (M. F. B.) VDevisenzentrale :

M, T. B.) „, Wien 33,02 G.

Paxis, 24. Februar. 4% franz. Arleile 71,70 Span. äußere Anleibe 202,75, Nufsen von 1896 35,50, 4%) Türken unif. 69,90. Suez-Kanal Die Fordvbésbörse ist vom 21. Februar bis ein: \{ließlih 25. September an den Sonnabenden geschlossen, aus: genommen 15. Mai und 31. Juli.

) 5% Franzöfis@e Aulzißs 3 n Franz. Hcnte 98,90 vjg Rufen von 1906 55,50

Weriyaäapiermärkien Amtliche Notieringen derx Berlin 293,00 G., Amsterdam 9400,00 G., Zürich 4250,00 G., Kopenhagen 3900,00 G., Stodckholm 5000,00 G., Ghbristianta 4675,00 G., Marknoten 292,00 G.

Trag 100. G., M

Rio Linto 2230 {‘Devifenkurse.}

M A2.

Zweite Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger.

Berliu Mittwoch, den 25 Februar

E 1920.

ride aus Nußsand, dem Baitan und deren Verhältuisse no vom 2. bis 11. Mai

Berlin, 24. Februar.

j aus anderen Ländern sein, über ch große Unklarheit berrsht. In Fraxkfurt wird eine zweite internationale Messe abgehalten.

Ar, R. S R R a T L E R a

Extrag der Zigarettensteuer im deutschen Zollgebiet.

i leftrol . (Notierung d. Per. f. d. dt. Elettro. N Á. E __ Wien, 214. Februar. Vestcrreichi)che, voin 26. Februar bis 24. März zur

anleibe umfaßt Blocks von je 400 finden zwei bis 2000 K

(W. T. B.) Die zu- 4 vH verzinsliche hren auslosbatre, unbegrenzte, Zeichnung gelangende Los - od 000 Lofen zu 1000 Krosen. Ziehungen mit 250 Gewinnen von 1 Million l rouen stati, und außerdem wird jäh 909 000 Kronen gewährt. 4000 Gewinne zu

innerhalb 60 Jahre

V4 ili eine Prämie von n den ersten zehn Jahren werden jährlid) 1000 Kronen und in

E

Zeitraum

Steuerwert der verkauften Zigarettensteuerzeihen und Steuerzeihenvordrucke

A. für Zigaretten im Kleinverkaufspreise

| über 14 bis | über 2F bis. | über 3# bis | F j

den leßten 59 Jahren ju- Bom Nenn-

Vesterreichischen 18 8. Vester-

fanmen 375 000 Gewinne zu 1

gezeichneten Val fontrollbezetchneten Kriecgsanleibe oder ebenfolchen S@whaßicheinen der 4. b l Krieqsanleihe des Barbetrages kaan auch kont

200 Kronen gewährt.

j rollbezeihnete 1. Oesterreichis Bt von 1914 zum Nennwerte entrihtet werden. Erl gung des LZeihuungépreises

Die für die Im 3. Viertel des in Betracht kommenden Kriegs-

Im 3. Viertel des Nechnungsjahres 1919* Im1.bis 3. Viertel des:Nehnungsjahres 191

| Nechnungsjahres 1919 Viertel des Rechnung3{ahres 1919

. Zigarettensteuer:

Mt 71 386 348: 180 632 604

h | 69 823 700 7 856 304 [165 701 095

1029411 |

1096 660 | 5436408 | b. Kriegszuscchlag:

| 190411 |116 373 641 10 036 401 | 14 884 337 276 165 414

anteißjen find zu den im nit enthaltenen nichtantlihen Reis erflärte den Prefiecvertretern, das inländische Kapital Vertrauen z di: volle Einls

dtamtlihen Teil des Wiener Kursblattes Zageskurfen zu erwerben. Finanzminister die Emission folle beweisen, daß ur Regierung babe: aud werde Kriegsanleibe den guten Willen der Ne »xen Verpfltchtungen nahzuklommen, darlegen.

3. für Zigarettentabak

im Kleinverkaufspreise Gescauntsteuer-

(A4-BA-O)

das Kilogramm

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 23, Februar 1920,

Nubrrevir | Oberschlefisces Anzahk der Wagen

Nicht geitelt

leruwungS agen, . Aufgebote, Verlu 8. Berl6ufe, Ver G Geclosung 2c.

L Kommanditgesellschaften auf

st- unt Fundsachen,

ustellungen v berg, pahtungen, Verding 3 .

$reni. Aktien u. AttengeseDléhastea

m 3. Viertel des Rechnungsjahres 1919“) m1.bis3. Viertel des Nechnungsjahres 1919

Viertel des Rechnungsjahres 1919 3m1.bis3, Viectel des Nechnunçgsjahres 1919

") Aus Posen, Elsaß-Lothringen und Luxemburg keine Angaben. Berlin, den 23. Februar 1920.

Öffentlicher

Anugzciaqcupreis für ven Waum cin wird. auf deu Auzeiaenpreis

a Zigarettensteuer:

R

Miowie deren Zaßlstellen, ränltch: Bank {ür handel und Invzustete, Deutsche Bank, Die rection der DiécortoiGeselhaft, Dresöper 5) der Hiaterfegungsscin Nr. 95 036, œigestéllt über den auf dea Namen der Fräu Káthärina Doe q. Múfkés, ta Säärbri@F:a lautéud:n Veisichérungsschtin L E! Nv. 905 873, rungüsheine l 6) tee auf Een 24 béclireenes E igén@rit:s Prof: De. méêb. Ludibig WiTl- leme, dan 18. Ftbzuar 1920, ea Alti dcin in Görliy lautende Das Kmtögeridht. Veisicherüungt schein Nr. 541 248 b,

A T 9106 BEEEKCE E 0) 4a Saa D 70 7 ausgestelit über deo auf den Näamtn de Die Zahlungssperre in „Sachen Koch, Verfiztkonan Ger!isfargliflen G duard Anguft Kaærthtx ia Flatow [autenden Versicherungssein Nr. 317 959,

8)- dex Hiate:legungtsck@ein Nr. 130 171, angestellt üher den auf den Namen des veritorbenen Obe:lehrers; Professors Tar Il

u d

J I

S S

ΠJ

1230 123 |L 387 600 b. Kriegszushchlag:

1 730 593 |1 781 110 2108 530 2 372317

dund.

Bauk, Naticnalbank für Deutshlaäy, L. Sihaaffhausek*der Bankve:ein, sämtli u Vexlin, verboten, au dén Fahaber det papiere zu zahlen, insbesondere eue Ge- murantellsheitre oder Streit dau au?zugeben

Voi

S M N go neo =] C2 Q Q Dro

Statistisches Reichsamt. Delbrü

[1193973

und Wirtschaf . Niedeclassung 2c. vor . Unfall- ünd . Bankausweise.

. Verschiedene Bekanntmachungex;

Aufgehor vor 12: 4,4947, wird hinst@tlic

ded 49/9 Neuen Verlicier Pfantbrtefs des

Berliner Pfaribhbriefamtes Vir. 12 714 über

‘4 e auf Asirag aufgehoben. 84. F. j LC

eal enschaften, téanwälten. Invaliditäts- 2e. Versicherungs,

Dao E!

er 6 gespaltenen Elußeitszeile 1,50 4. WUaßerdem ein Tencrungszuichlag von 80 p. H. erhoken.

11, Privatanzeigez,

C

L107 Uhr, an der Gerihtsftelle, Berlin, Neue Friedri, Stralte 13/15, hrittes StoF- | N werk, Zimmer Nr. 113—115, versteigert werden das in Berlin, Alt Moabit 115, GrundbuWße von PVèoabit Band 71 Blait Nr. 3094 (eingetragener Efgentümer am 13. Dezember 1919, dem Tage der Eintragung des Verst vermerks: Kaufmann Louis Berlin) eingetragene Grundstück: a, Vor- derwohnhaus mit Anbau reckts, unter- kellertem Hof und Gatten, b, Querwohn- aebäude mit Vorbau rets, c. Stc1 und Remlse Gemarkung Betlîn Kaztenbkati 12 arzelle 746/16, 8 a 13 qm groß, ‘Srund- euermutterrolle Art. 1052, Nugungsrwwert 18 100 Æ, Gebäudesteucrrclle Ne, 1082, Grundslükswert 300000 6. 87 K. 126,19. | Berlin, den 14. Kepruar 1920. Amtsgericht Berli-WMitte. Abteilung 87,

enann, geb, Frhedrich Poll,

9 Untersuchungs: . sachen.

Stebrief. Gegen den Bautechnlker Herbert 4 aus Berlin, geb. am ch9, Marz 1891 in Jarot\{chin, wel@er t verborgen hält, ift die Unte: suhuangs- f wegen sdwerer Urkundenfälschung, intelletzuelier UrkundenfälsGung und Be- truge4 verhängt. (6 wird erju&t, den- {bea zu vethafica und în das Unter. ¡u@ung8gefärguisin Berlin, ÆltVeoabit12a, abzuliefern sowie zu den hiesigen Akten ch4. J.Nr. 2564. 19 fcfort Miticiiung f mudGen, Weyl, den 20, Februar 1920, Der UvtersuhungkrciSZter bei dem Landgericht 1.

belegene, im

Erich Viefto

100470 an Strassache gegeu ‘Marle ver- | Jm W E (delite Schmaidlia, ges. Jügli, aus Sausheim i, Y., wegeu Landedverrats u. a., bat dad Reihhogeriht, 1. Strajsenat, in der nicht bffentithen Sitzung vom 16. Fe- bruar 1920 noch Anhôruag des Ober- ¡ciheanwalis bescklossen:

:1) Soroeit bie Angeschuldigte des Ver- brechens des Landes9verrats und des Ver- qthens des Betrugs angeklagt i 2as Verfahren mit Rückücht auf __ Friedensverirags bezw. Ab{. 2, 3 der V zember 1918 eingestellt.

2) Hinsichtlich der Anklage des Ver- gehen? nah $ 141 St.-G.-B. wird die Augeschuldigte aus dem taisählichen @runde chenden Beweises außer t. Vie Kosten bes Ver-

d stredung fol? f i árz 1920, Vormittags UO Uhr , an der Gerichtsftelle, Lrunnen- plaß, Zimmer N | steigert werden das im Grundbucbe von Hermsdorf Band 40 Blatt 1200 (einge-] l Eigentümer am 5. Dezember 1919, dem Tage der Eintragung des Wec- stetgerungsvermerks: Kaufmann Wilhe) m Laufenberg) eingetragene Grundstück Le, DHermöborf, Holzun artenblatt 1 12 a 06 qm groß, ÑR Grunksteuermutterrolle Art. 1124. Berlin, den 31. Dezember 1919. Amtsgericht Berlin-Wedding, Abt. 6/7.

39/1 2c.,

erordnung vom 3. De- einertrag 0,14 Tal

m e Bre erfolgung' gesetz sahrens failen der Reih Iumngeverteigeenn s | Kolb. S : L: ¿g

am 12. März 1920, Boruttittags 107 Uhr, an der Gerihtéftelle, Brunnen. laß, Zimmer Nr. 30, 1 Trevye, ver- eigert werden das im Grundbuhz von Berlin-Wittenau Band 21 Blatt Nr. 635 (eingetragene Eigentümerin am 31. März 1919, dem Tage der Eintragung des Ver- steigerungs8vermerks: Lano-Aktiengesellshaft zu Beclin) einge- tragene Grundstück, Holzung Chenlkotten- burgerflraße, Gemarkung Berlin-Witteuau, Kartenblatt 3 Parielle 1246/29, 9 a93 qm groß, Reirertray 0,23 Llr., Gruandsteuer- mutterrolle Art. 623. Berlin, den 31. Dezember 1919,

Amtsgeriht Berlin-Wedding.

g. Die wider den Reservisten Gustav Schißiuger, geb, am 31. i 1. S Zhringen, vom 11. E, 169 in Nr. 162 j Reichsauzeigers 21. Juli 1919 unter Nr. 41 697 verdöffent- lichte Fahnenflußterklärung des Gerichts der stelly. 84, Znf.-Brigade vom 15. No- vember 1917 wird hiermit als erledigt auf-

: Sreibuxg i. Ve., ben 19. 2, 20, Gericzti des Aufl.„Stahbcs 56,

Brandenbargische

E L E E

9) Aufgebote, Ver- Fundsachen,

geuu. dergl.

Zwangsverstei j e der Zwan au 31, Mai 1920,

[119392] Zwangsv Im Wege Dee G eiBes a us, Mai 1920, E V. an 53/54, Zimmer Nr. furt a. d.

llftretung soll Ea

Vormittags

ftreckung soll Vormittags | auf teftelle, Oder- | Der 11, versteigert uhe von Fcank- Oder, Gubener Blatt Ne. 889 ( gentümer am 1. Tage der Eintragung des Verjreigerungs-

lusl-und Zustell

114 Uhx, vor

einaetragene

verzmerks: 1) Frau Kaufmaun Mathilde P90, 2) Ziegeleibefißer 3) Frau Restauïateu Marie vou Grünhagexn, gev. Poll, 4) die unwereßeliGßte Emm.x chelidt- Jda Poll, 6) Hermann Gustav Smail Poll) eingetcagene Grundstück Se- ‘g Frankfurt a. D, RKartenblait 8 rzelle 87/20 i, Aker, Plan 130 rot, 8 a 80 qm groß, ‘ftetnerirag 3,48 Taler, SGrunoftzeuermuttèrrolle Ari. 1822.

Seanksuzt g. O,, den 15, Februar 1920

Amtsgericht,

Aufgebot.

Frau Clara verw, Nitshe, geb, Göldner, îÎn Grimmiishau hat bas Aufgebot der Aktie Ne. 0919 der Neuen Baurawollen- vlunerei Bayreuth tn Bayreuth 000%, ausgrfie0t zu Bayreuth am 31. Mat 1890, beantragt. dfesex Urkunde wird aufgefordert, pätestens dem auf Mittwech, zen A. D zember 1920, NahmittazE 4 Uhr, S, S. 58/0 anberauuten Aufgebotstermia seine Rechte bei dem Amts8gericßie Bay- reuth anzumelden und die Urkunde vorzu- egen, widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben exfolgen wirb. Bayreuth, deu 31. Januar 1920,

Amt9gericht.

ufgebot.

Das Bankgeschäft Müller und Kienast in Magdeburg hat daz Aufgebot ium Zwecke der Kraftloserklärung des Zwischen- \cheins zu der 49/6 hessishen Staatsanleihe von 1919. Serie XVT Nr. 12 420 1/1000 beautragt. Der Inhaber dex Urkunde wird aufgeforbert, spätestens in dem auf Diens tag, deu 7. Dezember 1980, Vor- mittags 9 Uhr, tor dem unterzeihnet:u Gericht, Zimmer 201, anberaumten Auf- gebotstermine seine Rehte anzumelden und die Urki:ve vorzulegen, widrkgenfalls dic Kraftloserklärung der Urkunde exfolgen wird, azutstadt, dea 13, Februar 1920, Hess. Kmisgerlckt, L

Mufgeboi.

7

Der Fabrikbesiyger Emil Müllcr zu Dümmlinghausen hat das Auigeboi fol- ender in Verlust geratener Aktien des isen- und Stahlwe:k Hoesch j:8t AktiengeselsGaft in Dorimund, und zwar: Aktien Nr. 474 und 932 über je Fünfhundert Thaler {m Dreinig-Thaler-

Fünfzebnhundert Mark runa, Aktie Nr. 2750 über Fünhzehn- hundert Mark Deutschec Währung -— alle Inhaber lautcnd Snhaber der Urkunden wird aufs ¡pätestens 23. September U920, Vormittags dem unterzet@Sneten immer Nr. 133, anberaumten

ive seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenjalls

die Krafiloserklärung der Urkunden er- folgen und au@ der Anspruch aus ben nos nl fälligea Gecotnnaateilscheinea auf den Inhaber erlöfchen wird. Dortmund, den 16. Februar 1920, Das Amtsgericht.

wibrigenfalls die Krafilok erklärung dex Urkunde erfolgen wird. Ofterwieck, den 17. Februar 1920, Preußisches Amtsgericht.

vorzulegen,

ol, 5) die unver-

(119394] Zablung8spzrze.

Af Antrag der Witwe Amalte Het tin Pfronten-Steinach wird der Reicßsshulben- verwaltung in Berlin betreffs der ar gebli abhanden getoamenen Schuldt der 5 projeatigen Anteil ; Reichs (Krkeg?anleilt) Nr, 8 062 789, 3 062 790, 8 062 791 übr je 200 „# . vexboten, Juhaber als die obengenanate -Antrad- stellzein eine Leistung zu bewirkca, lis besondere neue Zinsscheine odex einen (r- meuerungeseta auszugehea. 83.F.103,1920,

Vexlin, den 18, Februar 1920. Amtsgericht Bexrlin-“

Nufgebot, :

__ Sustav Arnold Schmtdt in Reasheld, Llieestr. 120, hat bas Aufgebot der ab- handen gekommenen Akite Nr. 194 der Schenck u. Liede-Harkort Aktienge!- llschaft in Düsscldorf beantragt, dex UrTunde wird œufgzetordert, spätestens in dem auf den 13, Okiober 1920. Vormittags A unterzeiWneten Zimmer 129, termine seine Nette anzumelden und die 1 vorzulegen, widrigenfalls die Krofilosertlärung der Urkunde erfolgen

i Dfißeldorf, den 7, Febrear Fimivgericht.

l » MREDA AAAEUE aon wr O L” V A S

__ Aufge5ot. f

Der Hofbesiter August K35ter Z Prozeßbeboltaähtigter : Rechtsanwalt Dr. Hartung in WDjterwieck, hat das Aufgebot: dex Aktie Nx. 450 der Aktienzuckerfabrik iu Oftecwieck, auf sciuea Namen lautend, über 900 4 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- spätesiens tun bem auf 1920, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Geri®t, Zimuzer 10, anberaumten Aufç2b9tstermine leine Rechte anzumelden und die Urkunde

[1194693 \ercibungen i aa hermit-g-mäß & 367 H.-Ges,-B., bekannt- temaii, daß seit Gnde Banuar 1320 die iy Tummern 4186, 3874, 3542, 3824,.916,| Die von uns ausgefertigten Pfand- #091, 3911- und 1864: dex Kronvrinz | {etne :

Retall-Attien, lautend über j2 1000 4, tbhanden gekommen und dem Etgentütnctk

Der Inhabex z an einen anden

H s vor deni Mühleustraße,

anderaumien HAufgebots-

Balnzgeiuerte. H Auf Aatrag des Kaufmanns :Heurid Mertens ta Ahrentbuecg (Holfteiw), vtr- treten dur$ die Rewisanwälte Zacobsez unb Baxuberock in Hawaburg, Spitaler- rafe 11, wird der Vteiheshuldenverwaltung in Veetiu beizeffs der angeblich abhanpea gekommenen Schuldverschreibungen X 5 prozentigen Ketegganicihe des D : Reis Nen, 10 955 437 big 506 fiber r 500 #% verboten, an einen anderen Zu haber als den o9benagenanntezs Anirag eine L2etsfiung zu bewirken, i: esontere uaue Zinssch{zine oder cinen L neuerung8\dein auszugeben. 84, F. 1390,19. WVerlir, bea 20. E Amtgericht Berlin-Mitte, Abteilung 8

119466) Vekaantixachunag.

Wsfserleben ,

24, Scptemibsore

Nr. 863 646 über 100 6, 1916 Lit. 1 Nr. 4576257 über 100 4, ellen, f 1917 Lit. & Ne. 6983853 über 200 6, | Monate ein Znhabec dieser Sch.ins bet 1618 Lit. G Ne: 11340 812 über 200 4, | uns nicht melden sollte.

ft, E Nr. 16 982 023 über 100 4. Leipzig, den 25. Februar 1920. Vreölan, ben 18. Februar 1920, Le puüger Lebenspeisicherung?-Sefellsaft

«uf Gegenseitigkeit (‘Alte Leip?!ger).

Dr. Walther.

Februar 1920.

Bekanntmachuug.

Die in Nr. 291 dieses Blattes vou | 10, Dezember 1915 bekanntgemachte Zahlungs- perre mit Bezug auf die ] C Nr. 164 201 bis 164 210 und 164 231 für je Fr. 500,—, datiert 19. Juni 1909, nebs Bezug- uud Zinsscheinen seit 30. Juni 1919 wird anmit aufgehoben.

Zürich, Schweiz, den 2. Februar 1920, Jm Namen des Bezirksgerichts 5. Abteilung. Der Gericts\chreiber: K. Huber.

e7] Velaxutmauug Nr. 35. e Mi nlge zes Wertpapter abhandev [117982]

:Gieditverein “Pfandbrief, 1/1000, Ser. 39

*nhaberobligationen : ÿ

herg di

104253 =-b/20 er, D 41432 = 1/109 er

in dem

genann D ——

1. Ynterf GungosaBen.

9 -Aufgebôte, nbscæs

ß. Nerkéu fe Verpachtungen, Verdingungen 26. 4 Betrlofung 2c. vou Wertpapieren.

h, Kontuanditgefellsaften auf Aktien «2 Äkttengeieiuhafies.

v r E

Y Aufgebote, Ver-| tot tot B [ust-und Fundsachen, ?°ustellungenu.dergi,

118531) „Zahlungssperre. Der Kauimann Aaguft Siebert sn} [1147491 Potôdam, Bite Luifensträße 16, vertceten| (s follen abhandengekommen sein: urch Nechtanwalt Dr, Lehmann in Pólstam, Brandenburger Straße 24, hat Kathartna dus Aufgebot der naSGiteßender, angebli verlorenen Auhgberatiten der Deuts! f 1autende Versicheeung8ihzin Nr ‘530 521, uremiurgüGWen Vergaweztd, und Wüttette y Mtitengelel saft zu Baum Ne. 14 159 üter 2000, Nr. 36 185 über 2090 #6; Ne, 43723 über 2000 #, Nr.“ 43 724 iber 2000 46, N=7. 47 138 über 2000 +46, Nr, 47 139 údez 2000 „A beantragt. Außer jen Sftien find au die dazu grböcigen (rneuervngs- E ne vex, Mloren agangen. Gemäß #8 10919, 102 A) der auf den Namen ‘bes: Mühlen-

P..O. wird deë genännten Gf: Ulsckch«ft ens N Paul Dusft in Nétch- henn&sdorf i, Schles. läuteude Béêtsite- rütgishein Nr. 592 544,

Vexlin, bén 10. Februar 1920

Auf Antxa

(6

er u.-Co. ta Baimeo roh

ufgehobeo, Der Polizeipräsident. sficherungänehmer : Vestohlini felt 3, 12, 19 in Breslau | gezeigt worden.

Der Polizeipräsident.

t)

olizeidlenstitelle zu b2nachridtigen; Der Polijzipräsidert.

fangs Februar 1920 wurden in Nürn- 9374, 163956, 164 050, 164 128,

wtrd, ert S | Bayreuth, zen 10. 5 Freund. (119400) L

B A E erlust- und FunbsaBen, Zusteluntier Ke dete-. Le ntl E / 5 e 0 2 B

enpreis für den Nannm ciner 5 gespaltenen Einheitszeile 1,50 4. Außerdem 4 ied anf deu Auztigonreis eiu Leitern ove you86 v. H, erhoben, 19. Vers

arn E e ain a ie T t nt

Gibtalzent-ale Akttengelelliczaît Pirra über 1000 46 vergl. DeutsGen MNetch2anzetgér 1917 Nr. 72 und 122 ist tnfosge Nüknahme exrleh!gt.

Vienia, ben 4, Febtuar: 1920. Das Amtsgeriht.

der

1) dex i i Luise Héeuriette

în Magdeburg| Zu 1 d:8- Hypoibekenbriefs über die im { Adt. 111 Nr. 2, Band 9 Art..974 Abt. ITl

Brundbuch boa Blankenburg Bd, IITIN+«. 2, Aldenhoven Band 14 Art. 658 Nr. 73 Abt. 131 Ne, -5 Für den [46t. 111 Ne. 1, Band: 14 Att. 680 | nackën, ; Kaufmann August Hg zu Blankevburg } Abt. 111 Nr. 3, 2, von Niedermtnz| Nievergnula, den 29, Februar 1920, eingtrazene, zu 43 9/0. verziuslihe Nest« | Band 4 Art. 170 ht. T11- Nr, 2 nud Das Emtigert&t, faufgelatyvoth:t voi 2500 6. Mtedermérz Band 9 Art. 416 Abt, 1 DGeußner Zu 2 ded Fypothekenbricfs über bie îm Nr. „… für die- Lanbeäbank der Rhein: Derundbuch von Blankenburg Bd, 16 throvinz zu Dfselhorf eingetragenen Bi, Ie. 435 Abt. IIT Nr. 4 für den } Hypothek von 8000", nebit 60 ¿4 | [119492] Œufaebot. : Bouunternchwer Karl Kisle zu Blanken- i Paushalsumme beauiiagt. Der Inhaber | Dez Wilhelm Klumpy in KirSens- etngetéagene, 42 69/0 verzinsliche! ber Uifupde wird aufgefordert, spätestens | tellirsfurt hat beantragt, den seit 1903 Hupothek von ned 2200 „6. in dem auf den+D, Juli 1920. Vor: | vexshoTenen Johann Georg AB eber, geb. Zu 3 der Pei vou Aniragstellerin î mictag8 1A he, vor dem unterzeih- [am 12. 10 1855 ta - Kirchentillinsfut, äudaestelter, on Fri Hoppe in Berlîn- } neten Gericht anberaumten Aufgebots: | dex zuleht dort wohnhaft war und 1884 Nieder Mönhazusen alb tirten Wacbset itermine seine Rechte anzumelden und die ps Améezika reiste, für tot zu erflären. a. bom 10. L. 1915, fätig-10. IV. 1915, Urkunde vorzulegen, wlbrigenfalls dle ä über 1931 4 40 4, b. vom 10. IV, 1915, | Eraftlogeitiäiung der Ucfunde erfolgen | päteitens im Aufgebotstermin D. No-

Dottex, ach, Maaß,

2) ber auf den Nam: n des Maschinen- tehnileius Gugen Aibckrt Sptzlee Rayeusbera lautende Verfichecurigt schein Ne. 063 365,

3) ‘der auf den Namen des Ingenieurs Häns Maximilian Guftav Tiziel, 4: Zt, i Seiffencu, lautende Bersicherungs|{hiin Nt. 590 722,

568,67 6 baito. 782,86 4, aus zestellt für Kreis

vie Antiggstellexin zu 5. 4) ScfinewWald, Kreis Hoyerêwerda, Kauf-

l der Vrfunden werden t, j j L L eta in dem auf ben { sWdervettellung, b) Neida, Kreis Hoyers

25, Sépteæber 1929, Vormittags, 7G zur Gemitilung undekannter Tell-

Ludwig Till io Ältona autenden Berx- cidet Berlin Pankotn, Ri r 216, pie nihimer uud Fésiflellüng der Legitintätion | j; beantragt den seit 1901 veisSollenen

Amtógeriht Berlin-Miite. Kht, 84. fierungss@ein Nr. 275 087. Es Wer #ch& im Besitze dex Urkunden be: f Berichtigiazwg. uge Der Ays an béu VeisiVeturgen In her Bahlugogs)perre vom 30. 1. 20 {naer farnn, j es enf a SHuldverscebreibung 120. April L920 hei uus (8 870 334 heißen „über LÈO 4 (nid iter 900 6). 81. F 147, 19. Verlis, den 20, Februar 18290.

eal i die craftloderklärung per wohnhaft war und 1886 nah möge stickch bis wotdrigenfalia die xa soserflärung der | i834 uns des & 109 des Adiösungszeseves t 88 : f Urkunden exfolgen wirb: vom 2, 4Dd 3fevili@ bifännt, | ile, für tot zu erklären. Der Ver widrigrnfalls wir den nach unseren Büchern Berechticien zu 1 his 4 Ersagurkunden h ausfe:tigen, zu 5 den BVersicderuogäschéein \mtsgeriht Sertin-Miite. Abteilung 81, E und zu 6—8 Zazßlüng FTeilien E wetden, :

Woha, ben 10, Februar 1920.

bes Barmer Baukvercins, | Gothaer Lebensversicherungsdank «i, S, Dr, Samwer.

Wer!in-Vangótw, ven 19, Fébruar 1920. f | G l : ; g‘maht;, Und es wird ällen dekjeñtgen, die AmibgeciHt. Abt. 1. hierbei ein Autitéfse zu haben vérmeines S Es 2 Me AEcOtbazten

(118559)

0 4, in Buchstaben Vinhundertiünfilg | [119339] Aufgebot. . Mak, dez von ihm auf Herrn Eduard | Qte Ehefrau des SchubmaHhers Franz Fhu fn Ttiptow, Behringsiraße 8, ge- j Fannwischer, Anna geb. Xuiish, ta Driesen | [119435] Auffordernug.

¡ogen und von diesem ang!nommer worden } dat beantrac!, thren Ghemann, den: ver-| Gs haben ih als Erben folgender Per ist, beantragt, Ver Inbaher der Urkunde i ichollenrn Shuhmather Fran Kanux- | sonen aus8gewtesen:

efordert, d spätestens in dem] wiiher, zulett wohnhaft in Modde

1, November 1920, Vor- ifür tot zu eifiéren. Dez beieichnete Ber- | für tot erklärten Christiane mitiags L he, vor dem uuter- j \collenz wird aufgefordirt; ich spätestens | Schumann, geb. Bi\chof, zeiGueten Gericht, Berlinerstraße 65/69, lin dem auf den DA, September L929, | Notarius David Schumaun in Frey- Aimmer Nr. 19, anbersumten Aufgebots j Vornrirtans 1D Uhx, vox vosr unters | buïg a. U,, der Bruver derlesben, der termine seine Nehte anzumelden und die? zeichneten Sericht anberaumten Aufgebots: | Feldshcer Georg Wilhelm B Horzulegen, widrigenfalls bie} iermmine zu melden, widrigensalls ‘die | Altenburg, : Frcftioterklärung der Uikunde erfolgen | Toveterflärurg erfolgén wird. An alle, b. der am 17. Ayril 1786 geborenen,

vom 27. Juni 1908 vöber den Ver- fcherungsschGein Nx, 162 606, lautend auf 1 Verlust geraten siad. das Leben bes Herrm Korl Lheodoi Julins Baruteæ, dzn 21. Februar 1920, üller, Kaufmanns i2 Bacrlona;

Die Polizeiverwaltung, vom 27. Fanuar 1912 über dea Ver- si&erungsschein Nr. 162 608, Lantenbd auf . ves inzwiscken „ve:st@bzrieo Die in 9x, 98 ‘tom 20. 4 19 zul Herrn Johanna Adolph Heinrich Müller,

11745 über die 4/9 Staattauleibe Lit. C Nr, 1297 366 verhängte Sperre wtrd

bas Leben

Kaufmon.ns tn Barc-ïona; : vom 7. Janusx 1909 üher den Veisidies

rungéshein auf den Leveusfall Sir. 20470, fi

Berlin Schöneberg, den 26. 2, 20, |souteno auf Anna Gertrud Woser (Ber-

storbene Herz August Vêoser, Wauunter- ; ntr in Götitkendorf, Krets Altenstein) 11194761 WeXanzimahuag. fud uns ls abhanden gekommen an: Gemäß $ 19 unscrex lelzeude Krieagunléiben : Allcemetoen Ve!sicherungsbeöingungen und 1915 Ltt. G Né. 748 814 über 209 #,|8 18 unferer Bedingungen für Bersiche- t, E Nr. 2232 689 über 100 4, Lit. E! rungen auf ben Lebensfall when wir für diese Scheine Gcsaßu:kunden aus-

wenn 4H innerhalb zweier hat das Aufgebot der Telgrunt Guld: (1185481 Aue?

| 30. September 1912 über die _Auesgebot. 4

S ‘Gruntbachblait des Grundsiücke |, Der Landwiit Sobang Georg Seite Andreas Müller in Haunover, No. as, 31 ia Bobenburg in Abtetlyng111 {n Mindersdorf haf heat ilt t, nâtfolgende |" «der am 27. Avril Las zeborenen, unter Nr. 2 für die Ficma JacobMavens f Persouen, die zuleyt in Altheim wohnhaft | ledîgea So

Söhne in Berlin © fn Betrage von [tesea T seit niet M li: helmine er, Toter dez Landrichters 72,43 und für ven Justizrat Lunger?- [Ge A zathe e en, uad):

ausen in Gandersheim über 36,95. 4 | 5: û

etagetracenen LTeillgruntsulben, welt iger des Webermeisters

éide mit 44 v. H. verzinslih find, Hes che: G : 3 a, Dir Subaber der Urkunden oder | Aithelm, und ihre Klitder: h: Franz Zolef Müller in

San tiner von. ihnen irirb av acsordert, späte: 11833, ‘e. Klara Rh, geboren zu! Wiuter- | Sophie Toudv teritor Gottlteb in hem auf Pn l H NIBMREN Vice an 4, A 8ST, 4 ctédrih ais E Fe Gotilieb 20, Vormiit@gs ÿr, vor deu Uÿ, gebören zu Aliheim am 1. Mäzz 1847, | irg :

Der Land e A b! befi d : ¿ er Landwirt, Mühlenbesitzer un Ein 6 1000 40/9 Frankfurter Hyp-tbe? Bürgermtifler Johann Leykauf in Pegels Nr. 1465 (Ziagtermin Äpril/Oktober), {Mühle bei Seyboihenreuth hat das Auf-

ebot des angebli - vezlozinea S@Sectt Fs ersuchz, die Wertpapiere und deren r. 81/343, \nuggeslellt von der Vith

Komülinalverbndes Frankfurta. W., den 19. Februac 1920. S az 20 On Ï. A: SÉlôrede | piayreath, beaniragt. Dex Inhäber dieses 9 Sie mgbune. e auer R

ader anzuhalten und - die -n&chste berrednunadssialls

vor bem ünftèrjelhnet

Gandersheim, den 18. Februar 1920, | 11 Uhx, vor Dem enerle!

ai 1920, | Der Gerihtisreiber des Amtsgerichts: widrigensali vie Lo fie n

ahumitiags 3 Uh#,. S. S. 58/0, an- ird. “Wle, welde Ai

R 139125, Mdukel zu den Nummern beraumten Kufgebotstormine seine Rechte î dem Amtsgeriht Bayreuth anzumelden

und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls

r L 200 _5 9/6 ‘uß: Goldmexikaner die Kraftloserklärung derselben erfolgen

Der MRehtsänwait Anleibe von 1899 vexlozen.

L Le J j Di i 1 Anzeige zu inen, Aufforderung. hoben als Vertreter von : a, Josef Cremer, | * n ft i Oeffoutliche Aufforderung Adexer in Pübdorf, b. Martin C-emer, Mehtios, hen b Febru 1 Am 24. September 1919 ist ia Werneck Landwirt in Pligdorf, d, Kaibarina T Wasfiezrmann, 81 Jahre olt, gestorben mit

ebruar 1920, Amtsgericht.

E A r uII L T R E E T EMR

{118530] gas auf Antrag drs Nittergatèbeßtzers! 1) Dex tast Pau! Häniehen in Oberottendorf | Blankenburg i, Maik, vertreten dure

Aufgebot. Ras Max Berghaus,

6. Erwerbs- und WirsautiaGi enshaften, EV SUnZzeiger. S. Unfall und Juvaliditäts- x. p E r A2 “Beri iedene Vekaratmabungen 11, Privatanzeigen

I A D E A A L T TR P R an arte hfaswleprar ep em Mp “e Sr rbr A r E “t rbe ppe d nee fn m O Ar See tr rer eim s Dm Cw

Ri]

ReHtsanwalt Sympkber zu Ber kin-Pankow, f 2. Wilhelm Peters, Holzhändler und Wirt | antragt, die vezs&olene 1) Auna Eva Bazuzternezmer Karl Ktel, f in Aldenhoven, h. Kaiharina Peters, obere | Roos, B. pn 1856, - 2} Ava

Blankznfura i, Mark j

Susltirat Hôl4 und Reciktarwalt Hr. !Fra:tfabri? ia Aldenhoven, k. Gertrv

Taubtberg, Berlin N, Jaoyalidenfir. 164, 1 Beß, Ehefrau August Beyß, ahne

3) Witwe Marie Paaldze, Berlin-Niedér- ? chäft tn-Alzenboven, hat :das ges t ] j f

\@dabwsen, Krenvpxinzenshi. 6, verireten | desjen! On tonbrzases beantragt, der | testens in derz auf den 17; September

dur O Necki3mwalt Eger zu Berlin-Paukor, | gebildet - bu 1/1 Î 1

4) ber Wasiwirt Franz Switalla, Berlin, oa Kldeußoven Bond 12 Artikel 584 | unterzeichneten Gericht anberaumten Kuf-

iSzeifenhogererfir 46, 5) die verchalidte | Abt. TIL Nr. 2 und 585 Abt, 115 -Nr- 2, Berne zu melden, widzigenfalls die

Frieda Killes, geb. Lort, Berlin N, ¡fernex Aldaihoven Band 9 Art. 421 |- zung eri

Wicheetstr. 71, haben tas Aufgebot be- | Abt. 111 Nr. 2, Aldexbevtin- Band 20 | welße Auskunft über Lebzn ober Tod der

betiriten fu ch Geshäft-ta Aldenhoven, ü Augul Devß v ad Pee qu y Er S 1a ailen, oi zu erklärten. Die Hezsichneten Vers

it über - die im Grundbu? 1| 1920, Vorztiitags 29 Uhr, vor dém ¡obetertläsunga erícigen wird. An alle,

bia Auffordezung, \pâtestznt im Auf-

Art. 958 Ubt. I1T_Nr. 2, Gand 9- Act 973 acht fla Au 41 „erteilen ermögen, ers gebotttermine dem Berit Anzeige zu

er BVexsSollene wixd aufgefordert, ch

fällia 1. VIL 1915, über 10404 wird: v-mbee L920, Vorm. UA lhr

Ju 4 bes Sparkafsenbußs Nr. 215801 Nldruhoven, den 31. Januar 1920, | vorx beur unterzeichneten Goricht zu melden, der Sparkafse der Gemeinde Berlin- Amtsgericht widrigenfalls die Lodelerläxung erfolgen Pankow über 579 (6 53 „A, au2asfellt wird, An alle, wel&2 Fusfunft über

tür Gertrud Switslla, minderj. Toter j Leben oder Tod des Vers#Sollenen zu des Antragstellers zu 4, [119434] Velanuntmedung.

: i grben vermögen, ergeht bie Aufforderung, der iwet Sparkassenbü@er j Die na@Sfstehend aufgetührten Kukein- \pätasiens im Aufgebotstermin dem Geri@t

7 5 5: : È : A G 5: fasss | abderseßungssahza : 1) elf, Kreis Ryhnik, Anzeige zu erstatten. bee erte B T Set Aer Rantengutögrünbuyng, 2) Kainowe, Kreis | Dghiagen, den 18. Februzr 1920.

Trèbntt, Reallaftenablöhung, 3) Katriowe, I, AratgageiSt Srebuiß, * Rentengut8grüñdung, Lard qclibierai Ebr p n\ptel

werda, Käufgelvéetvertetlung, werden bier- [119403] Aafzebot. Der Fakcb E i- AirBenfellinsfurt uit Bezug äuf bie $$ 11 bis 15 des Avs- | Rei eorg Waller, ceck. am 23. 8. 1867

ufgebotstermine ihre Necdie fübbunádas R 95 rungSgeseßrs vom 7. Sun! 1821, S32 ee b E et bis 27° dec“ Verótbnung vôta 30, Zunt | 8 Kizchentellinsfurt, der 4 E s ta

—_—

wud aufgesordet, \pätesteus D S R Le

übersefsen, Fh spätestens bis zu vom auf t zu melben, widrigenfalls die Tode 8-

den FS Tris T OAE Eer ans cifitei erfolaen wixd. Alle, die Auf-

B R 27 Uhr, im Arattgibäube (Präsiviäl- Lanfi nber Leben oder Tod des Ver-

ann G, R. Monttien zu}. \ pl my E a Ali büro) der unterzeichneten Behörde anbe- | {F Uënen zu gebzn vermögea, wexden auf-

As + : ey ten Termin zu melden. R ebotstermin Abolf Blumenthal zu Bétlin O. 34, 0 S _ „e | gefordert, spltestend im Ausgebotéêtermine c hs Ell ce 30. hat das Aufgchoi I E ie a | dem Gecidhi Anzetge zu maŸhen. des anceblich verloren gegangenen, au © hp gi ah uit e äfid i E Tübiugen, sa 18, firbruar 1920.

1. Oktober 1911 fälltg gewesenen Wechsels, EE LARDEAER R R I ZIN ENLELU« S, Amen E d. d, - Treptow, den L Sutt 1911, üher E Landgerißztsrai EHrlenspiel

ilÿelmine

1viess, | a, bder am 15. Dezember 1720 geborenen, Wilhel des

{hoff in

wel: Kugunft über Lehen odex Tod r tot erklärten Tevigen Johanne Wleonore

teukölæ, den 7. Februar 1920. des Verschollenen zu ertelfen ‘vermögen, | Müller, ToGter ves Landrtters Johann N Bas Arnideeridi Asvteilung 17, drgebi die Auffordberutig;, N 2s im Bier und dessen Ehefrau Sophie L Aufgebotstermine bem Bericht Anzeige zu | Dor hea Mer sier of, vie prr

maB?n- durg &. U, ihre Ge ier: a. d! Das Amtsgericht Vanvertheim hat i Driesen, ben 9. Februar 1920. Sophte Wilhelmine Ves er ‘in Freyburg heute felgentes Eufgebct erlassen: Ver Amntügeriéßt. a: Ub. der Stiftsyerwailer Man eorg Kaufmann Carl Vhde tv BraunfGweig ran Auguie

icin Muúlter in S ngerhausen, c. Sophie Tony, get. Müller, in Saugtr-

hausen, d, der Säieuerravisor Golilicb

ür tot erklärten phie W!1- Á SFohann Müller und déffea Ebéefeau ifecpüren am 17, Dexember 1810, Sophie Dorothea Müller, geb: of, l ed Ug iz [in Freyburg a. U, ihre Gtschwiter: 18, ber enes Iohunn Seorg

i serdauses, b. Frau Augusle

8, geboren zu Winlerspüren am , geb. Müller, in Sat

te T

dénen buch Erbfolge e. u q rbeech

06, Septéuibex 1926,

mttgert@t Wanderskeim -gnberaumten d. Nupert Ub, geboren 4a Alfbeim att ed ert latfotlezmige setne Ante andumalden (8 ses 1848" Die penanuten Bic: | (Se Me Gefes Gcteite M, dn Kuettlpgerlt ing det Ulcküade, eriolo jdolienen E alfaciotvert Ls vin Erbên bér nanthafît & Sten Etben, wird, Diese Sache ist zur Fextensache | Wütestens in dem au E eetiita et fa

i tesléns am 1LV, o Oas \ | m jitta 8 © |1L'Uhe, bei dem unterzei@Wneten Gericht '| zu meldéèn. A eY ava CUnsten), dén 14, Februar L

ener Leben oder Tod der Versihollenen zu er- Äutaedot. tellen vemögn, exgebt vie Aufforbétung Das MAMReAA Sohem zu Alden- Sn uüfgehötstermine ‘dem Ge- [119405

pte

Metnede

die Pflegerswitwe Eva Seufert, gb.

obe Geschäft in Pügborf, ! [118551] - Aufg Hinterlassang von Vermözen, @Erbberechs

ot. ' . Sosef Gebÿardt, Ackcrer in Aldenhoven, er Landwirt ae Glebe in Kerspeas | ütte, die Anspru auf den-RNäcblaÿ ers Margaretha Gebb

ardt, ohne ‘Gewerbe in Pügdorf, Anna Barbara Roos daselbst, hat be- | weis der Veriwoga:.di\c@zäslsocrhälnijie ‘del

ardt, Gheîraa Josef { hausen, als Pfleger der Anna Eva und | hthen, haben thre GrbreWte unter Näths

U I E