1920 / 50 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Die mit her A m-ldwna einaereichten S&rtfiflüFe, incebefondere die Prühurgs- Deridte deo Veorftards, des Auffihtg:nis und der Nevijoren, kunnen während dere Dienstunden auf ber SeriDiss®retbrret eing‘fehen werden; von bem Brüfrttncs- Heitht der Revlsoren kann avch bei der Handelekammer zu BoZum (Einsicht ge- pommen werten. Witten, den 19, Februar 1920.

Emtsgeriht.

Woixctnmstoinm. [113776]

Auf Biatt 174 des Haudor3erecäfters ift beute die Firma Rud91f WeistvaD in Grieëb2H und ‘als deren nbaber der Vichhändleze Robert Badolf Weißibas daselbst e!ngetcagen werden,

Engegeben-r Wesäftszwelg: Gaftwirt- \ch2ft und Vi-hÿandel.

Wwvikruftcim, den 11, Februar 1920,

Das Limmtegericki

[119777i WWolmi rettet, Bn. PFioarächb. In das Handelsroulfter (t b ute bei dex irma, Otto LXoggrafec anb fAzrgce, liteibr ute azu Barthe Via ejiueugeuralz nug: tx-Xogät, cin- getragen: Der Jncetnieuxr Dito Vogeens-r if auß der S-sell‘h2ft ausgeben Der Fabuikant Heinrich von Licaen ta TNaghr- burg tit tn die Dcfcklsast als yerfönlih baitendr Ges-lsckafter cirgetretin. Die irna ift in „A9agdebnezgex Kraft- abrzrug-WBeerütien, d. wou Lienex ub 2, Vorge“ geändert, So! mieNedt, den 29. Frbruax 1920. Da3 AintegeriZi Worms. [119878} *% In unferen Handel3-egifier wurbe b- uis bei der Filewa „Filiale Woi8 dee PFrälztsckrz War“ tn Zupwieshafcu eingetiagen :

Kommezrtleneat Shitisttar Lott n Wormt 6

It a3 Voistond audsg:\Yiedea.

Dr. jur. Carl Thcovor Valentin Fuch ln Münden ist als nere Bo1standsmit- glicb besteut. i

Den VBautßermten Bub wig Beaufort in VFngelheim und Kark Nungessæy fn Zam: | pertheim ist Zociznitederlassng Lorras3 erteilt,

der Vfälziséen Banr ta Worrns ta Ge: meinihast mit eirem anderen ZriGnunç€- beretigten in rechtaverbinblie: Forut zu verszeton un» per Prokura ¡u zeihnen. X3o0:m8, den 20. Februcex 1920, Hi Amtitgerit

F oru.

Worms und deren Jubaber: Rudol | Berbert, Kaufmaun daseibst, wiurdez Heute i hieAzen Hande!?läregtiter eîngeirageu Wort, den 20. Februax 1929, Hesi, Arntsgerudt.

Wi ibu zer. [1191711 Veorg Wee Nailf., Siy Würz. burg. Die offene Pandelsgeselichaft hat sich au 1, Februar 1920 aufgelöt. Das Ges@âfi (Zivlikletder- und Untso:mi-rurç#,- geschäft) 111 an den Schnelyernzeisier Qud- f wig Fuchs ta Würzburg Abergegangen, d! es untex der Firma Ludwig Fus mit} dem Sitze in Würzburg weiierührt. Würzburg, 12. Februar 1820, MNegiliteramt Würzburg.

m e

ZHWeEnEASR. L13778) R Auf Blait 166 des Handeksregister3, betr. die Ficina Walter Büchnew t! Gast, ift heute cingetragen tworden f Peolura ift ezxtellt: Luise Marie vhbl Dobm, geb. Krepscbuiar, ta Le:pzizoFohUis, Y/öterniGelraße 2. Ziwenêau. ven 18. Februar 1920. Das Amtzgericzt.

Zwickau, Enc 116780) f Nuf Blatt 2009 tet Liefigen Hundelt- registers sell da GriösWcn der dort ein-| vetragenen Fiema Oito Neiuteke K} Soh8 in Ywlfaz von Amis wegen ein- etragen werven, Die eingetragenen In- abec der Fuma oder Wre Mehhisnad&- È folger werdea hiervon henahickttgt, Zu- glei wird ihnen zur Weltendmaung ctnes Widerspru$9 eine Frist bis zum 30, Yuzi ALLG bestimmt. Amtsgeri®ßi Zwickau, | dex 19. Februar 1920.

4) Genossensczasls-

e tegister, | Auma. [1187ó3} Im wGenosseasZafttregister ist - untei

Niunnamex 18 hente eingeiregea warden :

Scbivargabacher Spir- Und Dar: sehnsassen-Vrreit, eiugeirageze Pes: uoIfensthafi mit urbesrünltier Daft- rfli&t in SMhwarzbawz. Das Stat: ealiert vom 18, Sanuuar 1920,

Dec Segenitand des Unternezmeus it die Beschaffurig der ¿u Doxlehea und Krebtten an die Peitgtieder e:forderliSen Geld miltel unb bie Shafung twweiterer Gluiri tungen zur Vörderteng der wieis&aftliher Lage der Mitglieder, insbesondere: 1) dez Ee Bezug von Wirtschaft

edütfnissen ; 2} dle Herttelung und ter Absag der Trzevgaisse des kanvæiris@aft- len Beirieds und des lêndlihen Dé: Ee auf gemelrfYajtitäc Re- vung; 3) dèe Beschaffung vou Maschinen und fonstiger Gebrauzégecerfiäuden auf tnelnls liche fog ra zur mietweisen fleberla an die er,

te Mitglieder des

4 untersrtifi beitüigen.

; Myrst-Hor, H, Fron1 Olfle?barik, Börger- l eater ta Broarzbach, SteUyerteet-x dek BVerileb-:rf, «e. Chbrislian Berni, Land- roirt in Wittcbenjiein, 2. Louis Sizker, Lmndwtkrt îtn Neurnsorga, s. Derwann Beilszmidt, Landwirt in SH:0273hack, Boisiger. Die Sffentltcken Bekanntmachungen er- folgen unie! dec Flrma im Landwirti!@aft- lia GBeznosfsenschatt3btatt in Neuwied, Ste nd, wenn fe mit rechtlider Wik ing für die GenossensSaft verbunden find, dur miadeftez.s dr2è Vorftanb3ultglieder, daruntex den Vorstehzr oder feinen Stcll- vertreier, zu untericichacn. a GesHäftetbr fällt mit dem Kalenderjah- zuscramen; das erste Ge- fhäfitjahz beginnt mit dem 16. Februar N und envigt mit dem 31, De;ember De: Vorfiand hat mtvbefien3 dur drei Mitalteber, darunter den Vorslelex oder setnen Stely-rtreter, seine Willen2erkl]- rungen fbandzugiben und für die Genofsen- hast iu zelnen. Die Z-chnung gesHlelt tn der Weiss, daß die Zethaendei 27 Firma over jur Bentanuuzg bes Vorstands ihrs Îamens-

Dir Sinfit dez Lie der Senoss2n lff

während der Dieustfkuuden t23 GeriFt3

ted genattet,

Atatsz, ber 16. Fcbruxc 1220. Das Ami5zeri Hi.

EBETT E, : [119289

In des DenofiensGalt3regifter ift eute ehigeteageu bet Nr. 715, Robfloffe urb Beirteböaenofeascaft dz S$uhbriaWer BerlineWilmersdorfe uxd Uurgegend, etn- celcauene Wenofsecichaft mit heiheünttzs Hatpsli%t: Frari Lepre@ Bau! Tho-

h Abt, 88.

Tesam!yrotua für die

I Srvdit, A Fie Dies: Rud bercchtigt, die Firma Filiale | Ktebit- 23d WezueSverein Dirtmannas

Jin Dititrzanrsdozf uad folgerdes einge, q tragen worden:

Ï ¡tfsteraïten.

[1187788

Die Firiza „Nadol? Sauber“ ing 2tmeln!chGaiftlihen GesWäftibetriebs die

o Bt saft der Witgliedr babdurB zu

förtera, d Pren D) zu threm j Betgiüste- cder Wirtsckz{tebetrieße die nötlgen Bebel in verginsltHen

ä Ur lebaltung elner Sparciofse bie nuybare

h Jowlhr für den vcllen Gehalt ihrer wert:

h verden, 3) ihre Tandwirischa!tlihen Er,

| zruantsse abgenommen uud gemietr saft ¿i Tauit weiten.

4 3FeniliHen Bekanntmachungen xfolgeu in l nofs-nschaëten ia vormaltgen Kzutgrelch:

} Borslanbsrmitglledex oder, sofern die B-

t? famnimaLung vom Zuisihtorat ausgrEt, f ali dein Mamen \cta2s Versigenden unter- N ¿eichnet werte,

h ailen Haupttecsammlutg die Sächliche

un D 3ozsiands fin : 1 Ablaß fi» „Paul Luji, Landwirt in Siiwardawg, [ote Mitglieder. jim ili. add ü

magzeasofy und Theodor Kind fino aus dem Borftand auszes@iedzn, Narl ŒeHrte, | Wiibziua Dôrtvalb und August Kaufmanu, ale tu Berlin-Wilmersdorf, find in den } Bocsland gewählt. Berlia, den 21. Fe- óruar 1920, AmibzeriSt Berlia e Ville.

orms, B38 LEiIPAig. 118373] Auf Blatt 23 tes husigen Wenofsen- hafibregtsterfx tft Beute die Firma Spar,

89:79 Foraag, eiugermragermc Di unfen: chat 12:0: tutebefckr äur Baitafliht,

Die Saßurg vom S, Februar 1920 be- findet S ia Urs&rift Bl. 6 }. der Re-

Gegzenfland tes Unterrebmern8 dp mittels

Da:lehen gewährt werden und bur | regung imterztift tiegerter Oer err ‘eihtert wird, 2) die Weharftgegzeu ständi zurn Betrkche 5er Landwi2t\Baft, die die Senossenschaft îm aroßen bezleht, unter

beflta menden Telle fm lleinen abgelaßfier

l: von ber Derncfienshaft autgehenden

ck21 GenofsnschafiliSen Mitteilungen bts Verbandes der laadwirts%aftliden Ge-

Zachsen“ In der Form, daß fie mit der (Ge- ofsensastfinna urt dem Ttamen zweter

Van Œtnprhen diese3 Blattes ¿utt ax seire Stell! bls zux S na,

Das Seschäflsi-br läuft vom 1, Oëtoder bis 80, September, a Ver Gutdbeßtger QOsfar Heyne, Þ. der Dutbdesiz-c Max Herfurth, e. ver Suts- besitzer Bübin Preyick, zu s bis c în Diti- manr5dorf, d. der Psarr2r Ludro!g Hütiner in Kier sind Mitglieder des Berstands.

Zwet Borsiandemitgli-ter körnen rect orrbinbli für dte Gencfsensast WiAeni- erktärunigen abgeben, Ingbesoudere zeichnen. Die Zeichnung geidteht in ter Weise, daß (vet Bozftandomitgltezer der Firtna der Ger ofsens@aft thre Namen hinzufügen.

Ferner wid bekannt gegzber, daß di: Einsicht ber Lisle der Eenosjen während der Diorststunden des unterzeiGneten Amts ger!dty federn gestattet ift.

Worua, tzu 19. Februar 19209, Das Arntsgerict. TAUSOR, [119457]

In 223 GanossensFafttregisier ilt zu Nr. 19 OebebEujex Apar- 114d Dove leHwefaFeaBervein, ciugrtragrtue Fer nue tat 16 undeschräukter Daft- blie: in Dchéhauscn am 10. Fanuar 1920 etrgeiragen: Streiter Juftus SFoll ift aus dem Vorstand cusetichleden. Land, wirt Karl Noïte aus Ocbthausen ift zum Vo: fianbErat‘glied und Stellvertreter ves BVeiein8vorflehers befteüt.

LVont338xi@t, Mbteilurg 12, Saffel.

Crehoiæ, [118766] In das Gencfsieuschaftsregiiier it heute urter Ir, b4 ctagetrogen worden: Beamtenlotsamvereiz Cioiten, ein ürteagens Acuosseusck{aît mit Ys- sLrüultcr Dettrflict in CGlistten. Gegensiand bes Unternebmens tit die ge- mein shaftlide Bishaffuna von Lebens d Wirischaftsbadürfnifsen lm großen und im kleinen geçen Barzahlung an

E

j Zur Förderung des Unternemens kaun aud bie Beerbeitusg und Hrerstelluag on Srbeas- 12d WietlZaftahhrfnifen in eignen Deériehen, Annabme don Spar s und Herstellung von Wohnungen ertriort.,

Aub können für die GercFen Radatt- verteüge mt Gewerbetreibenden abge- iGinfen werden,

Beorstar:dsoitglisber find: 1) Ernîti Reuter, #3:\ter, als S-sÆXäftsführer,

2) Josef Federhenn, WBürgermetfleret- seTreiâr, ale Koatrollcur, 3) Foharu SHönberg, Lhrer, alt ZBorftanbdsmitglcd, 4) Franz Jof :f Balthafzr, Vetchensteller, ais Vorstandsmitglied, 5) Wilhelm Fosef Me«y:r, Babuboft!ch2fner, als Vorstands- mitgliod, alle zu Ilotten wohnhaft.

Das Statut ist vom 11. 1. 1920.

Die von der SenossensHaft aurgehenden öffentliden Bekanntmachungen erfolgen unt2x her Fi:ma der Benofsens(haft, ge- z‘tnet von 2 Borstandamitaltzdern, und werden o9:!6blih yveröfentliSt. _ Da3 Getczäftsjahr fällt mit dern Kalkender- fabr zusammea. Dcs crste GesHäftsfahr brginn1t mit dem Tage der Eintrazung der Genoffenschaft in das GSenefenshast3- register u10 erblat mit dem 31. Dez2mber deffelben Jahres.

Die Wibens-rklärungen für die Frs- oofsenshaft müssen burch miudestezs zwe! Borttand3inittglieder erfolgen.

Zrizaung:u ersoïgen in der Weise, teh bie Zeinenden u der Fluwa der Gr nosseasbaft ihre Nemeusuntershriit hintu-

fügen. Die Eia3ISt in dle Lie dexr Geucsser ift wöhr-ud ver Diensllunden des Se- ridiis jevos gestattet,

Cotéemn, prnn 12. Februax 1930.

_élentögeri-Ht. Dresdens (118772} Auf Satt 135 be Genossens(afts.

reaifiezs t Beute tie Menofien|oft unte: der Finna Boch l WWiriidzaitt., fz neffeuiaft, 2ztétex, ciuzctragerre BVe4Fruf&ai mi: bef@rtuttrr Oaft- pit mit dem Siz32 in DreEveti, und f+rnaer tiricetragen wázdeu:

Das Statur vom 4, Dez mbez 1918 befindet ch in UisGrist B3. 7 fla. dci Registerakten, Der Gegenstand de3 Unter. rebinzno tft, die Wirts@ait ihrer Mit. gli-der und des ftvbdentishea Mitta t an der LTebnischea HcSscdule Drebben (Menss academica} zu fôrbern. Grie die zu erzcirzeu, joll dle G-:ncffen,

Lcbev#miltel, bereitstelen, im aroßea de- tiehen und imm kielnen geaen Ba'zahlung an die Mitglieder abgeben, Um thue Aufgabe z1 erfüllen, soll dle Weucfscr- daft aub Shpareiniagen ameln, Die Bckanntmaungen der Genoff ‘ri- iGcft erfolgen dur einmaligen be

druck im tawtailigen Amtéblatte des NRatc3 ter Stadt QDretden untex dex

Firma dzx ‘SDexofsersckaft und soo ¿wei Bo:standsmitgitebera uniter:eidinet G:hev sie v3m Zufächt9rat auf, so wird der Lima „Der Auf Gttrat* veigeslg1 und yow Vorfigendea des Auffichtarcitt odee dessen Stellvortretèr unterze net, Daz Geichäftjahr hegtrnt am 1. Sor vember uud endes am äl, Oftober des rächen Jahres. Dic Hafisumme beträ fat War iür jeden SesWâäfisaat: il. Die höhste Zahl der Geschäftsantelle, auf die Fb em Se:nucfse deteiligen kany, A iwanztg.

Wilen?er?lärungen und Zeichaurgen für die Genofsenscktatt erfoïarn durch zwei Vorsftandamitgiiedzr.

Za4 Mitgliedeza ves Vorstands find he- felt worden dex Studert Dtto F arz Karl S@wsobadh, der Student Vrthur Ludwig Wauex, ver Refereot Dr, Ecuft S@Gzäjer und dîie kedîge Parte Karoline Ge:tiud Pattenbaufen, ius in Deosden, Die EinfiSt der Lite der Denoßen ist während der Dienslstunden des untierzeid- aeten Serithts jed-ra geitatict. Drcsdin, am 21. frebruar 1920,

Amtsgericht, Abt, ILT.

Ehoreawaläo. _ [119241) In unser GenossensHafttregifter ift bet dem unter Ie. 15 eingetragenen Svok- ¿zowe2 Dautelnslæfen-Verrite, tit getrag Genoffen sczaft mit nabe. (chränie? ODatcuflicht in DeleGty, etagetragen worden, daß au Sielie der versiorbeuen Bazslanobmitglieder Friedri Wolff unv Jerzann Stöwe \9wte verb cutgeSieteren Moartaadmltglieds Frtzb- r Regina der Lopvdroizrt Ftiedeih G32, der Landwirt Karl Trebbin tund dee Arbeiter Otio Wolf in dea Vorftand gewählt wurden,

Ebzrrotw4lde, dea 20. Frdeuar 1920,

Des Amibgerit

WEiclstite, [1192é2] Dartlehensïasstuverein Pfatl!oorf, e. G. m. w. D. AusgesWMieden! Naspar Hafner; bl-fér Secdlex Fosepb, Wagner und Güiler in Pfahliorf as Mitalied in dex YVorikand, der bisherige Stelle treter dep Vorstehers Srorg Pfallæ als Vorsteher nund das bi3herige Lorstants8- witz!ed- Iofoyh, S&mitt ol3 Stelver-

treter des Wortieber3 gewählt, Nun- p VaeröffeniliGung38organ „Dee vcfznshaster* in Megers8urg.

(ät, trn 29.

edruar 1620, At3zeridit,

EittBOKe [i 1%243] Ir: da3 SenosseusFaftsregister ist zu dexr untex Nr. 9 eingetragenen Genofet:- iGaît Konjsmemoeyein gn Vass2ï uub Umoergtns, ciugecivageze Genossen-

daft twtrts4haftliche Güter, inabefondere

¿dation und dant dic VertretuncZefugnis dge E ift beendigt. Dis Firma erfor. : Eindszck, den 13. Februar 1920. Amifgeridt, L.

RABBECK. E _ [118244)

In dax Denofsensxfisregifter ift heute vvter Nr. 53 neu eingeiragen die e Daapfdrescógenofcuschaît. eiuge- trasea2Beuofzuichafi mit besck@Lünkicr Daftzflich2“ mit dem Sie in Ede- missox. (Degtrsiland des Unternehmens f die Xusfübrung von Drescharheiten für die Mitglieter und Uebernabrtne von Loßndreschrreien. Die Haftsumme hbe- trägt 109 G für jeden Ses(äftsanteil. Vorstandnitokieder siud: 1) der Voll- meier Grnst Vollmer, 2) dexr Halßkötrer AlbrechGt Nolte, 3) der Vollkôtaer Her- maun Gbbede, sämilich in Gdemifien. Sagzuug vom 15. August 1919. Die von der Scneossenshaft aurgebenden öfentliten BefanniinaGungen geschehen unter der Ftrma dex Senofseafchaît, gziciinet ton 3 Vorftandämitaliebern. Sie erfoigen dur das EinbeEex Tageblatt, beim Ein- (even dbirics Blaties oder bei Verwetge- azrung ter Aufnahme 63 zux nüdcksten Generalnzrsanunlung bur den Devtsden Bei&s- und Stant?anztelzer, Die Willen ‘rêsärungen und die Zihuung dex Firma durH den Vocslaad eziclzez durch 3 Vor- ttarbümiiglieder, Dle EinßSt der Uste der Gonosien während ber DienstLurder deo Serichts jetem gestattet,

ŒStirbeck, ven 14, Februs?e 1920,

AmWgerich. L.

T AT C 1117851]

In unsze-m (LenofiensGafstregister ti bei vem Ranurushaler Wizgerbverein, 2. G. m. 9. Þ. zu Rancnth«æl, eiuge- tragen worden: i

s. Das Statut ist abgeändirt in ben Jeaeralverfarnmmieraen vom 15, 2. 1914, 4, 7, 1819 sowie 23, Januar 1816 und icht gülttg in bder Fzifsirg vom 23. Jae nuar 1816.

b, Die Bekanntma#ungen erfolgen unter der Fimna ber G2uefenÆaft, ge- ¡jetStet hon drei Vorsicndsritglietern, iw LundwiitichaftlitenBenosseuscha{l33lalt", bei besen Gingeben b?3 zu anderweiten Beittmmung dur die Weneral, aaa im Leuten Weliysanzetger d. Dag Veshäftetahr beginnt mit dem l, Ai und slit mit dezr 30. Juni

1

), 6, Bie ZeiGaung geshtiekt in der LBeise, daß bie Zeichaecnden zu der Firma der Genoffen! bre Namenguntersck@rift helsAgen, Dle Zeichnung bat nur danu verdindlihe Xraft, wenn fle durch drei LorfiandImitglteder, darunter dex Vor: (C5 ober stin Stellvertreter, erfolzi Y " __ f. Veita Aus\s$elden oder bei dauernder BYohindernuing von Borland8mitgliedern ix Laufe dex W (hspyeziode hat der Aufsichts. rat bis zur Generalversammiung, in welche: die Ezrscywahl ftattzafiaden gat, Stellyertretung anzuordnen, Silavile, den 29. Januaz 19209.

Das Amtêgert&t.

lkx o berg, 4. 8, (117855) Sn unfer WGenofseus@afttregister ifl heute unter Nr. 25 dz Genossenschaît wre der Fina Elcktrèzicät8go- aoferfGast Qrzfic Buÿjrau, cinge trageue Wrrwfsewshafr mit Be, [Beänktex Dasiplibt, uit dem Sit in Brof: Baßrau eingetragen worden. _ Vas Sictut tit am 81. Jaguar 1920 feitgeftelit. i _Gegenstanb des Unterneßrneus tft: 1} dexr Dau und die Unterhaëtung etner Orts, seitungöneges auf gerneinsame enung, 2) der gemeinsame Bezug elektrischer Gnergie und heren Abgabe au vte Viit- lieder, 2) der ' gemeinsame Bezug tion landwirti&afiliGen Maiinen und Wo; teren und deren Teihwetfe ïeberlafung an die Mitglieder. Die Bekannimockbungen erfolgen unter der Firma, cezichnet und von zwet Vor- tanbsmi!altedern, im Genossens Saftsdlati des Bundes der Laudioirie, Sollte diese Zeitung einacken, so teiit an verea Stelle der Deuisze Net und Preußis&e Staat2arzeiger so lange, bis bte Seneral- verscmamliuerg elne andere Betiung be- iramt hat. Borstandemttalieder sind: Brmeinde- onskehe7 Kari Grmisch, Häusler Sottlich Yai, Gastiwt:t Hermann Zieboïz, ale in Sroßz Suhrar. : Dis Settens des Borstanbs erfolgen bur ¿rozt Barftantêrzitglieter, Die ZeiGaung geschicht, inden die Zeik Lenden de Firma three Namten3uater\chrift eifügen, Die Gin.suht der Aite der Beaossza t während der Dienstfitundeu des Verichks lebew gestattet. _ _Salkenbeeg, Obers, den 14 Fe- óruar 19208 Fatügeridkit,

Felsberg, Bz. Cuzsol, [119459}

Im hi: figen GoaofstasFaftsregister ti

Das 2Efaffzzvzrein, e. S. m. 23. Þ,

¿u Miedeamblizich Heute

woideu :

An Stzlle tes verstoibenen Landwirts

Wirhelia SäÄnicldee isl dec Lavdtviri

Johunues Marîin zum Vorftand 8nitglied

gewählt.

Felsberg, deu 18, Februar 1920, Das Anitkgericht,

Gacstemünie. [119246]

‘ust mit vesczäuttee Sastpilicht.

in Disel heute, eingetrage

¿ Vie Liquio Alt heuts zu der,unter Nr, 17 etugetragenen à

Dôfer, Ginfiht der Lisle der Genoffen ist während der Dieasistunden des Serichts jedem gestattet.

Gonofsenschast LeubtwicrtfBaftliVer Sin, end Veeknrnts8verciw, tingetragene SexofsenFeft mit und äafteg $2tpflicat in Scbisfvarf folgendes eln: getragen worden: Karl Brünje ist aus dem Beritands au2gesSieben und an feine Sielle der Landwirt Matihias Bremer in Sbifoorf getzeten.

Serfiemlinde, den 22, Dezember 1919.

Das Fmta3gerit.

GOSatemitnde, [119413 Sn das hiesize Bencfsen\sS&afiktreaisier i hzute zu ver uoter Nr, 41 eingetragenen Seuosserschaft Lieferungs- uud Rog- tofsgeuosen Gal: dee Schchmiede, Schiofssex uus Stellmacher, eixgetra- gzze Genossenschaft mit beschbränukter deftofiiht ta Secltemiinve, jolgend2s

einnetragen worden:

Kn Stelle dec aus\Peldenden früheren Vorstanhbr mitelieder Knd der SSmtebe- meister Heiarh Fiege aus Geestemünde, dee Sbimiedeutéitier Frtedrich Brandt aus Lete und der SPhmiedemeifter Lnton Z2Ounmader aus Bremerhaven in ben Vorfiand gewi,

Die Firina lautet jeyt: Ztel enne ab NojstaffgrnoFernstatt ev LAuiede, Sziofscæ uud Wagen- dauer an der Untertweser, eingr- tregeue SVereofseusc@zat mit de- seitig DafuesliGt, Sty Geefle- 2e.

WSeefstemkiude, den 7, Jamar 1920.

Das Amtageridht.

Gommern, Bx Magdeb. [119246] Untxr Ne. 10 des Genosstaschafts- regtsters, Läubliche Spau- wad Davx- leln8lafie Puctti2ee. Eingetragene Denossezsckaît mit bef@räntter Daft- psticha, ijt heute eirgetragen worden : n Stelle des ausgeschiedenen Land iris WilZeirn Geunert in Preblen ift dexr Schmiedemeilter Franz Fötterizsch ta Pregtea in den Vorstan d gewählt, omuuteri, ben 17. Schcuar 1929, Das Amwt#tgerihi.

A O¿RB. (119247)

In dos So-rofenshaftsregiïker ist heute hei dem untex Ne. 148 etogetragenen Kostof-Vereie dre Sthuhauacer Ingetraograe SenofsensHaft mit be- räukter Hastpfich1 in So: ha, ein- getragen wo1den: i

Durch Bes{iuß der Generalyersamm- sung vou 29, Dezember 1919 wtrd die Haftsunm2 vou 200 6 cuf 5009 4 erh3ht.

Seotha, den 6, Februar 1920,

Da3 Arz:tgecick{t. V.

Fl pat Genossen{haftöregisier t heute Fa dag Genoijen g er e bei dem unter Vie. 80 cingetragenen Avfelitättez Spa uxd Darlehase lafeuvzauoin, ctagectvageue, VBevofsen- (haft ait nuvefchrankter Safipflicht in Bpfelfiäktt, cingetragen worden :

216 det Vorftavd ist Landwirt Balduîn Schaars@mlidt ta Sülzenbrüden aufge ckGleden und an setne Stelle Landwirt Lewin Schaais@hmidt in Sülzenbuücten gewählt wozden.

Sotba, den 12, Frbruar 1920, D444 Vutsgerich?, R.

Giotha. {119460]

Ja das Genossenschaftsregister ist heute bet der unter Nr. 46 elngetrogenen Ge- nofsenscha2sit „Swar- 26d Vorschuß- oerciwm Dieteuvorf, ctagztvagene Ar- aofiensWast mit unbeichräuïtre Dafi- piliht ia Déieoteudorf“ eingetragen worden: Durh Bes%luß der General- vafammlizng vom 18. Noyember 1919 vird $ 105 Abs. 1 dex agung bahin avgcändert * Zur Ler3ffentlihuug seiner Bekanntmachungen bedtent {h der Vezein ee „Thürtnger Allgemeinen Zeitung" und »e8 „Grfunter APgz. Anztigt:8“ ir Grfart, Gathz, den 16. Februar 1920,

Das Amtigericht, R.

aof 117580] Geunofseuse{aft?registir betr. voSemcin»itige Vangzenofs taat

LæœdwigEmühie, einuzirageas uofseniBaft mi4 besd:cüntftex Saft.

oli mit dem Stße tn Selöt Na

dem Statut vom 11, 1X. 1919 i Zwe

der Gepossenschaft ihren Mitgliedern vor- ivgweise bea Veanten und Arbeitern der Porzellanfabrik _Loreyz Hutlschenreuther U. (J. Sclb in Selb, gesunde und zweck- mäßig eitgerlditeze Wobnungen în eigens erbauten oder a»g-taufien oder gemieteten Häusern zu billigen Preifen zu verschaffen and zwar duch Yederlaîung ¿ur Miete oder zu Sigentum. Die Hastsumme be- irögi 1060 4 für teben Ges@äftöanteil und kaun {ih 1 Mitglied höchsters mit 20 Anteilcn Scteiligen, Der Vorftand vesteht aus 4 Personen. (Vorsigender, Kasfierer, Seuiftfuhr-x und Housbver- welier) MündltZe und fchrijtlihe Will-nterktärurgen sinb nur gültig, wenn Ke von 2 Vorfiandsmitgltedern abgegebzz ind. Die von der Gevofsenschaft aus gezenden 6fenil: Gen B.-tanntmahungen gesehen unter deren Firma, gezcickchnet

¿2 Ne, I Niedermbitizictrt: Synre- rh (298 2 Borstandsmitgliedexn und erfolgen

imm „Selber Caghiatt“ and in der „Obex- frinlis@en Volkszeitung". Die Vorsiands-

tirgetzagen j vitglleder Gud: Bubhalter Guido Stmker,

Norsibender, Statisitker Gusiav Haase, Kassi-rer, BuShalter Hans Nonver Swchzristiühree, unb Lagergebilfe Rudolf Hausyerroalter, in Selb, Die

&u das hiesige Genofsensehaftsregistec

of, den 18. Februar 1920.? LEE zimtêgeriSt.

j Der ßez

j | Alle Yostanitaltea urhmen e

den Postansta

ugspreis beträgt vierteljährlich 12 b: ! stellung an; für Berlin anßer iten unò Zcitungsvertrieven für Selbstabholer

D

E Eli Tus

d

E E R I E A D I I G E L T O O O V AT E L P R

Anzrigenpre!

=

zrile 4,59 M, einer 3 gespalten A ußerdem wird auf den Anze ushiag von 89 v. Ÿ. die Geschäftsstelle des

et 2E

- G S E M En ite s für den Raum riner 5 gespaltenen Einheika j

en Einheitszeile 2,59 igenyceis ein Teucrungs- I erhoben. Unzeigen niumî an: lKeihs- und Staatsanzeigers, Wilhelwmstrafie Nv. S.

g: E L L j 1 W145, ViYC : Ä

E e 2 aren S LEZL ZSTE (O

B. R. 2026 an "das Reichsarbeilsminißerur

#926

E A L d a N V S SURE E Pa E Bf i 20 A E d E (E P A E HSAES S T T B I E M E T I T E AI Ee N E E B T A R P E

PostscheiKkonto: Berlin 41821.

gegen diesen Ynirag können bis zum » Dos x 2 x : e erboben werden und sind unter Nummer ) m, Berlin, Luzjen-

inwendungen 1920

Berlin, den 19. Febrvar 1920. : Der Reichearbeit8minister. J, A.: Dr. Busje.

S0. r ane

au die Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße 32, Béeli Einzelne Nummern koßen $0 Pf, L D iz N E 9 Joh Nhends Berlin, Sonnabend, den 283. Februar, Avends. 7 50. Reichsbankgirokonto. Berlin, Sonn f E E E L R R H H P e B E g A A U I R E I N R E A i e } 2 emen j A Ó adt its an diese ab- | & O ; i Negterung und den früheren feindlichen Mächten bere l A Juhalt des amtlichen Teiles: j E \ E : O Mä1a Deutsches Reich ï S Sofern Aenderungen in diejen Angaben eintreten, find mir iese, L E R a E ciihati de E | sofort bekannt zu geben. deo | NLOPE O, O Bekanntmachung über Druckp+pierpreise. Hamburg, den 27 DEReuae R Bekanntmaczung, betreffend Angavben, die von den Besigern Der Ablieserungskommissar. enteianeter Schiffe dem Nbiieferuugskommijjar zu machen sind. De der. e R

Bekanntmachuna, betrefsend der Riemen: Freigabestelle.

Bekanntmachung, betiessend München.

Handelsge bot.

Ünzeige, Geseßblatis.

Bekanntmachung,

Bekanntmachungen, betresseud Tarifverträge.

Abwicklung der Angelegenheiten

Bekannimachun,; über den Absaß von Obsiwein.

eine Anleihe der Stadigemeinde

belceffend die Ausgabe der Nummer 41 des Reichs-

Preußzen.

Ernennungen und sonstige Pe jonalveränderungen. Eflaß, betreffend den Mangel an Kleingeld. betreffend die

Ziehung der 3. Klasse der

i\h-SÙ treußiscen) Klassenlotterie. 15. Preußish-Süddeutschen (241. Preußisd en) K | 4 Laas von Handelsverboien. Handelsverdbote.

Amisiches.

Deutsches

Noi der Reichsbank ist ernannt: der higherige Bank- | Jal ciffert in Ziligu unte Verse

buchhaitzr Beröhard S

die Reichsbankhauptstelle in Hannover vom 1

ab zura Banklasjier.

Reich.

Bekanntmachung i über Druckpapierpreise vom 27. Februar 1920.

Auf G: und der Be

18. Upril 1916 (Reichs-Geseybl. S.

machung über das Ink stimmungen noah Beendia

1919 (Reich®-Gescybl. S. 21 der Befannimachui.g über Lru

1920 (Reichs-Geseybl. Q.

ir ma‘chinenglattes, holzhaltige Qt in ì s e bestimmt ist, tit, soweit agb, e

yon Tag eszeit D vom 16. Februar bis 29. ; den der- (Empfänger für die

E J {

Lieferung an den damaligen Lie

Auf¡chlags

fanntmahuva über Dructpapier vom ; 306) und dex Vekannls | R fileaswirtshofiliher DO i L ¡eges vom 22. Vezemver | G R A Ee x Naceluna ung D A Abänderung ' vember 1919 in Kraft getretenen Tarifverirag gzu g dpapier preise vom 31. Fanuar

raftbleiben

9138) wird unter

134) folgendes bestimmi: 8&1

L uno an 3

April 1920 |

es Druckpapier, das für den Dru | : unen im Zeit | 15 «März 1920 erhoben werden und find unier Nummer j

as R PEC O

Bekanntmachung. : 9 M A Zt f Der Arbeitgeberverband der M olkereibetrieb

S es d, U C A ien Ï | O Mall le n Sactgiurpe im Neims- j | tier Mollérei aier, V | l (land- und forsiwirtschasti1cher Fay a

| verbanb

\ ; Kng 7 d Mals l 0539 naa T ari der Nel Sverdaub Parts } und 622 des Larisitt

f e Q L as P y

| Gerlin E. V. und dem Dund der 1a

Beroand } Beamten im Ani C

anntmachung.

ebruar 1920 ift auf Biatt 37 lfd Nr. 2 iters eingetcagen worden: N band der Baugeschäfte von Groß technischen Angestellten u:0

Be Unter dem 18.

: C ets

2

Der zroischen dem Ber

ius an den allgemein verbindiichen Ta1if-

\ ó rf j amten Güstrow Der j : J 1040 iHigïlons ü Körp El cha {isbe ami ei zu j - fir çe2 1 Tin Un b M A o Mrs 1919 am 29. Otiober 1619 abzeichiossene f T a G 7 a6 6e E 1B O Tilt 1 ® v | VETILTOQ Von 9. Ps s : N ri A0 Deutsche1 Pt o Tertitadiel F EEE Br s Norbhandes Cck q ck “trag zur Regelung derx (Gehait i N Zinste nog a ! S is » A, Kunz azer Werb Gi, nor Q Au C CLus DEL N 1 L: E Gehilfenorganisation des Dunzio uer. 9 xbandes | Tarisvertrag zur Negt 0 N gesellen der Baugeschäsie | haben durch die LandwirliGa1LLam b 9 Fe, | Lnge, T o ver Verordnung: vom 28. Dezember 1918 9 v ck M - eantragît den ztV 7 tk nen G M. S mirD Cel 0 D Der ReELULL U Do d GEORNITORQL, VELL gei mird

| Provivsz Schlesien en zwi | bruar 1920 abgesclossenen Tarifverira g | Gchalis- und Anfiellungsbvedingungen Des

Mo. fereipersonals | g,

| im 9 i 6 f

im Molkereigewerbe gemaß F

zember 1918 (Reichs-Geseybl. S.

| Provinz Schlesien B

| dem Der a n T Modus ür allgemein verbindlich zu er R A | É wénbuigen gegen diesea Anirag fönnen bis pum 15. Piärz 1920 erhoben werden und _ find unter Nuwmer j ; T. B. B. 2288 an bas Reichgarbeilsmiumjierum, Zert, Luisen | n

! straße 38, zu richten. |

E I

ien und der eh 7 dee f M 4 Ét PER N berei der Provinz Schlesien gugeteilt sind,

J. A: Dr. Busse. ppa Bekanntmachung. Die Zwangsinnung der Schneider in Nemscheid

c 4 214 S A4 Nor Hand Der at beantragt, den zwischen ihr und dem Ve1vand 9er | chi ; nen Deutschlands, Fuge }

ch2

t » (ck A0 int ; MTeiDer Uni Schnetiderinn / E O emsheid, und dem Fachverein_ selbständiger chneiderinnen in Remscheid abgeschio)jenen, am 4. 210

ck —- E r)

| der Lohn- und Arbeiisbedingungen der Ange J | scchneidergewerbe gemäß S 2 der Berordnung uo: E d T | | 1918 (Reichs-Gesegbl. S. 1456) für den Bezirk des Stad | | kreises Remscheid sür allgemein verbindlich zu erfläre R | Einwendungen gegen diesen Antrag fönnen bis zum ?

bruar 1920 erfolgt, der Preis zu ahlen, | 713 R. 1987 an das Reichvacbeiisminifterium, Vorlin, Wijew |

eßte thm vor dem 1. Juli 1915 gemachte | L a0 tg 8 ferer zu zahlen hatte, zuzüglich eines | raße 33, zu richten

a. für Rollenpapier von 202 M,

þ. für Formatpapier von 206

für einhundert Kilogramm.

Sm übrigen bleiven

5 Dirucfpaptierpreise vom He = 44 über Diruckpapterp 40 Januar 1920 (Reichs-Gesepbi. S. 134)

Nummer 296) und Geltung.

die Bestimmungen der Da 10 ph Bekannimachung. o " P 1E (i 1 ge Ï ¿ : “1020 (Rehs-Gescybl. S. “ia Der Verband der Pußdetailgeschäste von Rhein-

Berlin, den 27. Februar 1920. Der Reichswirtschaftsminister.

ch5

Bela

Auf Grund der mir durch die jür e Bus ) is au 4 des Gese ges ing E UAnloß des Fiiedensvectrags zw ssoziierten Viächten oom

Reich 8 ministers

E-tschädi, ungen

; d den alliierlen und a}soz ( T a 191 (Reichs-Gesetblait S. 1527) bestimme

31. August 1919 folgendes:

isberigen Eigentümer und die Be y ( die M ninauns des Herrn Neichéministers für Wieder- ir 1920 entetgne! worden sind, haben mir

ung diejer Auf-

auibau vom 18, Februar

innerhalb einer Woche vom Tage der Ve1röffentlich

forderung folgende Anga

V.: Or. Hirs.

nntmachung.

Besizer von Schiff

ben zu machen:

¿t und Name des enteigneten Schiffes, Sils ietonnade nah deutscher amtliher Vermessung,

S des Schi

ff es,

ame und Siß der VYeederet,

Aujeathalt des Schiffes

zur Zeit der Enteignung und ob leer

mit Ladung an Bord.

War das Schiff zur Zeit der

Zeitpunkt unv An mit Ladung an Bestimmungéhafen

‘die auf Grund des Wa

C uteignung auf der Reise: irittsort der Reise und ob in Ballast

Bord.

und, falls mehrere, den Endbestimmungs-

hafen ais jolhen bezeichnen. , Die geforderten S sind nicht für solche Schiffe zu m

enstilistandsvertrags ¿wischen der Deut

Bekannimachung des Herrn | Recorduvng vom 23. Dezember 1918 (Reichs-Gesebbl. S. 1456) erteilten Befugnisse und

über Enteignungen und

ischen

aden,

Berlin, den 19. Februar 1929. Der Reichsarbeitsminifler. t. A.: Dr. Busse.

¿d und Westfalen E. V., der Verband der Schnei | Gra e und Wäschearbeiter Deutschs } lands, Gaus6 unb Bezirk der Lippeschen e he al | Westfalens, und der Verband chrisilicher Schneider, Schneiderinnen und verwandter Berufe Deutsch- | lands, wesideuisher Bezirk, haben beantragt, den am 30. Januar 1920 abgeschlossenen Tarifvertrag zur E der Arbeilbbedingungen der Pupmacherinnen gemäß $ 2 der

ir die Provinzen Rheinland, Wesifalen und die Lippeschen

Lnbe Ma Alaeein verbindlich zu erklären. i Einwendungen gegen diesen Antrag können bis ura

| 16. März 1920 erhoben werden und sind unter Nummer

ih | f P. R. 2287 an das Reichsarbeitsministerium, Berlin, Luijen-

| straße 83, zu richien.

ene} Berlin, den 19. Februar 1920.

Der Reich8a1beitsminiftex.

zux Negeiung der | (s L r

gemein verbindlich erllurl, Ae J x 93 Bos i E

8 2 der Verordnung vom 20. WE | gi

S, 1456) sür das Gebiet der } hi :

Teile der Provinz Posen, weile | 1919 außer Kraft.

niertut

der If

¡eber und ubri i t bánd landwirtschafilicher Unternehmer des Kr:ises Jüterbogs Luckenwalde é f e

27. Suli 1919 abgeschlossene Tarifvertrag zuc i der Lohn- lz Arbeiter wird. gemäß $ | 1918 (Reichs-Gesezbi.

: ; Le R e a bl. S. 1456) für das gleiche Tarifgebiet für alls

° 14 6B N Ss 1) ¿eis Gese L e

allgemeine Verbindlichkeit be- Mit dem gleichen Tage tritt

it de )itober 1919. i unt mit dem 1. Ofïto gs vom 3. März

2 ollaemeine Vervindlichleit des Tarifvertica

Der Neichzarbeitsminister. J. V.: Geib. if z ots p Das Tarifeeaister und die Registerakien T nnen im d fat ite Berlin N W. 6, Luisenstraße 33/34, Zimmer 161, währen? i Diens:stunden eingeseßen werde.

t geber unt der Tarifverirag infolge : T L

M L oiltnohentrr ur he Arbeitnehmer, Ur Lit i RARY T

r htm Bit mt Pri 1 rbeitsminifteriums verbindlich ist, kénuci

31 F 41 L

Ga ltr 46 Tsr iu 1920. L 9 Frtläri n des U SCTDCT 1 Li i d SÉLLIN, den 19. 75 +0 T 1IL L I g óas Vertragêparteien einen Abdruck des Larisvsrtrags gesen Der Reich#arbeitsminiftsr. von den Vertrag

Grestattung der Kosten verlangen.

Bexlia, den 18. Februar 1920. Der Begisterführer. Pfeiffer. Bekanatmachung.

D Cat L O0 it: mf Miatti Q 5A Pa 1c Unter dem 18. Februar 1920 ij auf Blait 621 des Tarifs}

registers eingeiragen worden:

Der zwijhen der Arbeitsgemeinschaft ländlicher Wr beit aitnebmer der Provinz Branèenvurg, demn Vers

Laadarbeiterverdand am s tegela d Azbeitsbedingungen der lanbdwirisczastlicheu Va O hae Dabei vom 23. Dezember S. 1456) für das Gebiet des Kreises Yüterbog-Luckenwalde für allgemein verbindlich vat L A4 allgemeine Verbindlichkeit beginat mit dem 1. Februar 1920. Der Reichsarbeitsminijter. F, P.: Geib. (rf !e Registerakten können tm Reth3arbeits« O O A, Laisenstraße 33/34, Zimmer 161, während derx regelmäßigen Dieoststirnden einge?eden werden.

und dem Deutschen

ÄArbeitge “nd Arbeitnehmer, für die der Tarifvertrag iafolge Sea tas d ibearbellaralnistertums verbindlich ist, D von den VBertragéparteien einen Abdruck des Tarifvertrags gegen & stattung der Kosten verlangen, Berlin, den 18. Februar 1920.

Der Negistersührex.

gegn row APAN Bekanntmachung

Unter dem 18. Februar 1920 ist auf Blatt 622 des Tarifs é 76 eingetragen worden: : ;

e en der Arbeilsgemeinshaft ländlicher Arbeit- geber und Ärbeitnehmer der Provinz Braudeaburg, dem Verband zur Wahrung der Juteressen der Landwiite des Kreises Ruppin und dern Deutichen Landarbeiterverband am 21. März 1919 abgeschlossene Tarifvertrag gur Regelung der Lohn- und Acbeitsbedingungen der landwti: ischafili en V rbeiter wird gemäß $ 2 der Verordnung vom 23. De mder 1918 (Reichs-Geseßbl. S. 1456) für das Gebiet des ceises Ruppin für allgemein verbindlich erklärt. Die allgemeine Vers

Pfeiffer.

J. A.: Dec. Busse.

Yekanntmacchung,.

Verband deutscher Brennholzhändler E. V., Gua, Aal ella amburg, und der deutsche oder | & 1 r erwaliungé stelle Hamburg,

Holzarbeiterverbaud, ; L Men, haben beantzagt, den zwischen ihnen am 24. Januar L Í 0 ; geschlossenen Tarifver trag zur Regelung der Lohn- is its Arbeits bedingungen für die Arbeiter im Brennholzhande gemäß 8 2 der Verordnung von 23. Dezember 1918 (Reichs8- Geseybl. S. 1456) für das Gebiet der Stadt Hamburg und

bindlichkeit beginat mit dem 1. Februar 1920. Der Retcsarbeiisminister. J. V.: Geib.

egister und die Registerakten können im RetÆsarbeit3s

E A E bia

/ figen Vent s ° S be e Cedeifnebniet: für die der Tarifvertrag infolge der Grklärung des Neichsarbeiitministeriums verbindlich ift, ed von den Veriragsparteien einen Abdruck des Tarisvertrags gegen Gr- stattung déx Kosten verlangen.

Derlin, den 18. Februar 1920.

Dec Registerführer. Pfeif fe.

der eingemeindeten Vororte für allgemein verbindlich gu \hen | erflären-

G teien D

E R

E T SQE E O H: P S I OIB 1AM E RE "E L! C I A L L E

A