1920 / 52 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L UntersuBung!\acen.

P E E B on Pagen, Sueinte «de | Offentlicher Anzeiger.

erloqung 2c. von Wertpapieren.

Ï. Kommanditgesel:\chaften

A ini

Î) Untersucungs- sachen.

De änter Nr. 32538 vom 13. Augnst 1915 veröffentidhie F hainfluchtderkärung gegea d-en Wehemann Ec Waguex, Gr). Bott Ne! Juf, Nees 25, geoocen om 13. 12 78 in Alteacfsen, ycn Beruf Ber„mann, wird hiæmit zur¿ckg-noxmea.

Cöiu, ten 25 Febeuer 19/0.

Aktenv:rwaltxr g?ficll-,

auf Akticn «. Altiengese l ldixctiern

Die am 13. 10 17 vom Gerlht ber 1. tell». 80. %n?.-Bcig. Amtéstelle Cöln Fahrer Huus Jürg

11 Hammeleff, erlassens

ggen den ehem geb. 13. 4. 1882 Sohne» flu&tterflärun p:rtüguyg rofch aufge Côln, eo 24 Fahruar 1920. Alktenvarwa!tangdstelle.

ontBescklaznahine-

ten am 26. 12. 79 in Waiblingen gebozsen frh, Musfkattur 11/125 Hermann Kenrad Ottexrdoch udtex dém 30. 7. 02 ztafrusr Faboernflataze:lAring Bermögor8brschlagoubmabersügung wird, da das gegen O, wegen Fabne» fl eingeleticte Amueiltcecl¿ß vom 19. 11, 18 nlederzu- \{lagen, autcchozen.

Siuttgs@#, dzn 26. Februar 1920,

Bericht ber srh. 26, Division.

Aufgebote, Ver- lusl- und Fundsachen, Kustellungenu. dergl,

(12147?3] Zwangsverfteigerung. Im Wee de 3 Silitred Juni 492 0 Uhr, an ver S=itchiAelle, Veilio, j deities Stock- wf, Zte mner Ne. 113—115, verst.{ze:t weden cs Berliy, Z-heeiick-estr. 2 e, B-undbduche d bawertorb-48 Band 90 Blait Ni. 267! («t geragye: e Stgenium-rta om 6 Feb uar 1920, dem Tage der Étoatragung bed Lers ftetgerung8veimerfs bverwltw, Fau Marie B-hrens, gb N-wsch-, fa Bexliz) einge: 1) Borderwahngebäude mit linkan Sette»flügel, Quergebäude und uniterkellentem Hoi, Kartenblatt 29a Parz» 702/130, 4 a 38 qm greß, Grun steuermuttercolle Act, 3649, Nuynungswert 11520 4, Bet'5zde- sterer-olle Nr 3649 —- 87, K: 8 0 Vexlin dén 14 Kebrzicar 1920 Amtsg-iht Bali Mitte

Svollstreckui;g foll Vormitieg&

Artist:

tragene Grundßück

[86290} Zwangéueriteigerung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am 5 Mâsz A920, 10 Uhx, an der Gerichtéftelle, Brunnen plaß, Zimmer Nr. 30, 1 Texppe, versteigert werden das im Grundbuche von Berlin- Tegel Band 19. Blatt #81 (eingetragener Eentúmer am 12 Oftsber 1917, bem Lage der Eintragun vermerls F eingetragene

Vormittags

| des Versleigerun exteur Dotex Libme zu Berl rundstück Gemarkung Berl!n- S Lea serake

orderwohubaus rait Settenflägel rats und Seitesflügel H

Quergebäude, Kartenblatt 1, uergehäude

/ Parzelle 1907/140 und 1908/143, 19 a 96 qm groß, Grundfsteuer- mutterrolle Axt 503, Nugungswezt 198006, G-häudesteze:rnüe Nr. 507. Berlin. den 18. Nopxumber 1919, Amtsgericht Berlin-Wedding.

Vufgebdot. Baumeister

Gustav Fra: Seifert in Berg a. Starnbergersee, 2) ver ) Johannes ork ia , Lesling!iraße 148, baben beantragt, Wege des Aufgebowvafah-ens dis ad- kandzn gekommenan Aktien beg Actien- hrauvereins zu Plauen, und ¡war zu 1: Nr. 1236, 1287 und 1288, u 2: Nr. 2835, 2836, und, 2837 über je 50 lr. füz krastlcs i erigen nei e g d die In- ader derx Hezeicqnueten biæe. aufgefôr- dert, \pôitas in dem, a W Vormitiags 1A dae Aline ¿ge Ziariuer gehatêteugine i geltend zu macheu ub bie zulegen, widrfaenfolls fie mit

und die Kra exfolg/n wied, P'änceu, am 26. Frbruor 1920 Das Anttégzricht.

Kaufmazxn Martin

zu erklänen.

iod-r 19820,

- in r T R m "L E

arde 2221 und Á * en ir. 2 F] ut Gesollichaft Gharlaltenhüite in Ler Gige tag n ael gentümer Di. hat L A K Pes M raumt auf den ! vember ll: oumitiggsó 10 Z ftraße 33 * Ziunmer 10 a tel hat, mul ß ; cte dg.au-dailug, sona kra'tlos éttiárt. ali Amtsgeridi Siegen, den 20, 2, 1920,

Die Mixtelk be

Di. Bud Oftob-r.

sie gufzubielesz. | 43° St-mens v. Shuck-t-Weck-, Berlin

fälla Januar ur Fult.

44 ‘/o DbeisGl:flGe Eisenbahnleder- |1v 884 502, 10854 503 über je M. Alien : “Lir G Nr. 13915 129, 14027 001,

14 034936,

, 17280 080, 17 09

_varleg'n und \-tne werdegs fie fär

tember.

4 \ 4

[121480] SZahíungs!perre.

39 1920; Werlis, dea 26. Februar 1920

(122092)

teilung erbeten uxter A 67/1/19 WürzLuxg. 28. Februar 1920. Der Erste Staat#auwalt bet dem Lantgect{t Wüizurg

122690) MWevcichtigung.

sondern Lit, G 4 TKLG D Kruvolke den 25, Febcuar 1920. Die Pollzeiverwaliung,

(122089) Werihtiguwg.

Schautung-#Sisenbah=aëlien muß es heißen:

Vewnsticheinte genannter Nummerso.

Berta C. 25, ven 1, 3, 1920, Dér Poliyeipräsideaut. Abt. 1F.

mei ene die iem is Éavedeimar:

122118; Gesauntmadzung, A«f Grund $ 367 d;s Hanvelsgeset- bckchs wird befanst gema?! taß in iam- barg am 22 Febroar 1920 2 Flensburger Sfakztanlaheshrine Lit. C Nr. 212/3 üb-» je A 600 in Verlust geraten fn, Pambinzag, den 28, Februar 1920, : Die Pualizetbehörde Abtetlung 2 Keiwinalpolizei.

(1213686) Bean ias. Folgende Weifyrptaie flud im Oktober 1918 reitieis Girbruht géttcblen worde Liotzendeovogeh neb! Frnruerungs' heine : Obees!csi ch- Alsen-5i dunrte, 3 Bo,eau Nr. 7585, 22 270, 7558. Thiederhail A, G, 1 Stü 1296 Théeverball -onhars Ttep, Côlz, 4 Bogen Sir. 8933, 8190, 9800, 12037 Besellickast tür eleftciske Unterneh. mungen Berlin, 4 Bogen Nr. 53 906 b's 53 909. Deutsche Ton- und Steinzeugwe: ke A G., 1 Bozen Ne. 3365, Zins ceinbogan vebli Sinzuerug58G:inen 4 9%) Preuße Schahyapmweisuages : 1 Sid üher 1000 6, 1914 Ser. X11! Lit. V Nr. 33 742 Biatt 338, fällig Jañiüar und Kult, 2 Stüd fer 590 #, 1914 Ser VIiï Lit. G Nr, 18789, 18799 Elatt 188, fällig Kpril und Oftober. b 9% VreußisGe Saßcaeweifungen: 1 Sud über 1020 , 1914 Ger X Lit. U Nr. 375034 Blatt 3751, fälltz Apri) und Oktober, 4 Stü über 1000 #, 1915 Ser, 111 Lt, H Nr. 529003 bis 529 (06 Blati 9291, fôllltg Januar und Juli, 1 Stúd über 500 4, 1915 Ser. I11 Lit, J Nr. 266 660, Blatt 2667, fällig Zanuar uxd Juli.

59/0 Deutsche Net&gapvleihe : 8 Gttdz- 500 4, L 1. D Nr. 6 931299 bis 693i 306 Biatt 69314, fällig Za- uuar und Juli, 1 Stud ¡u 200 #Æ, Lt. E Nr. 7 945 654 Blatt 79 457, tä%z1 Januar und Jult, 99/0 Diutlé Neichsanlzihe von 1915: 4 Stü zu 1030 4, Lit O Ne. 5 443 144 bis 5 443 148, fällta April und Oktozer, 2 Sid u 1000 #, 1916 Wt. C Nr. 7 524916 bis 7 524 917 Blatt 75 250, fällig Zonuar und Zuli. 1 Gtúd m 590 Æ#, 1916 Lit. D Nr. 4 823 136 Blait 48 232, fällig Sauuar und Juli, 2 Stü zu 1000 4, 1915 Lit. ©

Nr. 5 169 188, 5 169 189 Blatt 51692 |1

fällig April uad Okiober.

2 Stü zu 50 M, 1915 Lit, D Nt. 2743 768, 2743 769 Blatt 27438. fällig Lprii urrd Oftob«.

5 Gd zu 200 M, 1915 Lit. E Ne, 2 707 459 his 2 707 463 Blait 27 075, fällia April und Oktober,

_3 Stúck zu 500 #, 1916 Lit. D Nr, 4 823133 bis 4 823 135 Blati 48 232, fällig Januar und Zuli,

3 Stàck zu 1000 æ, 1916 Lit. O Nu. 7 626 897 bis 7 526 899 Blait 75 269, {äll‘g Januar und Juli.

Coapoubogen: 44; 9/0 Vlektrische Aktten-Gesel.\{ ft von 4 Bd ¡u 1000 #, Nr. 11601, 11621 bis 11 623, fälliz April und

1 Stück ¡u 1000 4, Ltt. B Ne. 07 127,

. Erwerbs- und Wirts

. Niederlassung x. von Rechtsanwä . Unfall. und Jnwvaliditäts- x, Versicherung, . Bankausroeise.

. Verschieden» Bekonntmachunges. 11. Privatanzeiges.

Stadtgemeinde Eßitugen I Nr. 0158 uorr 1000 #4. Watt, Siagattanl. 8 Nr. 9469 über

A

Uuzeigznprets für den Naum einer 5

espaite F ï Ant wirv auf den Unzeigeupreis cia paenen Sluboltézelle 1,506, Anßerdens

euerangSzu!chlag vou 86 v, D, crhuben,

Do

44 9% Wgemeice Giettrizitär Seel: Berlin 1911 Serte VII: a

90 21 $!8 50 325, 69 fälltz April uno Okioi

ad f Deut Reichs Serie X r. 375 93d, 375 023, gf und Oféober, ; 19a April 44 %/0 Beiuliner Elektrizitäts-Worke : wis e aud M E 15 362 bis 0, . Gmisston 1911 gs und Oktober. E 44 ‘jo Stemen-Schvckert, Werke, Berlin: 9 Stu ju 1000 #4, Lit. B 11884 voi : fällig Januar Lit. E 42421, 41350, 41 349 ton 1911 fállig Februar und Aagu?, Lit, G 64 y61 90n 1912, fällig Veárz und Sept-mbec. 44%/0 Allgemeine Glektrizität8-Sefellihast Derlin Sex. VIII von 1913: 9 Stü ju 1000 4, Nr. 109 163 bis 100 167, fä0tg Aval uad DOftober, _ Für vie Wiederbeshafung itoblenea Wer-papicrie tjt vou dem Be- Besohouvya von 509 4 autgeirtt. K, J. 1810/2, 29, wititta. ben 26. Fettuar L20, Der komm. Poliz-tpräfident.

6 6000 Deuische Bank, Bertio, Aktien 116 309 113675 158 543 192537 222 605 —- 1919 u. ff,

«# 6000 Nh-iv. Creditbfk. Actien 6[10C0 Ner. 76 194 76 200—4 XI -+ 1919 uy. ff.

# 5000 59/9 Brown Bovexi u. Co, Obl. 5/1060 irn. 1963—7 + 2. 1. 20.

6 5000 5%, Deutsche Neichüanl. v. 1915 2/2000 Nrn. 432 542, 3 B, 1/1000 N=«. 1 563 229 C0 + 2. 1. 20.

# 5800 59/0 vergl. v. 1916 5/1600 Nrn. 7 191 212—6 C, 8/100 Nen. 5494 324 bis e N 2 1, 20.

6 1000 5 9/0 Wiener Kafsensh?ine v. 16 1/1009 Nr. 2055 A —- s

4 5000 44 9/9 Deutsder Ne choickäte y. 1916 2/2000 Nrn, 243 227, 8 & Szt. VI!, 1/1000 Nr. 731581 H Ser. VIII le

4 200 59/9 Deutsche Reith3anlk. ». 198 E 819 Bi E == 2 1720

49/0 Frankf. Hyp. Bk. Pf. 12/1000, Ner. 211 412 9 + 1. 4. 20.

_ Auf ‘Antrag bes Bank e18 Hetarih Kahn in Fier twit a. 7, Santwg 8, wird der Reich3|hulder verwaltung f? Beiltn retreffs des argeblich abhanden gefommer en 99% Reichsichaparwetiungen von 1914 Serte VII Nea. 173925 bis 26 über je 1000 4 vesboten, an einen anderen Ja baber aïs den oben genannten Antrag- steller elne Leistung zu bewtrker, 84. F.

Nr. 50 536, 515, 61 600, 5% 221,

_ Die oben unter Ziffer b aufgeführten Zinssch:ta-ozea waren yon Privaten bet om Spar- und L:thverein Groß-Xn zerg- htm bintecleot und Fönnen von den Tätern ch den neusten cesctz!ichen Besitmmwun- arn alé orvent!{ch:8 ZahlungImittel nit mathe in Ve.kehe gebdrat und bei Banken 2c, rur tam etnaecióit werden, wenn bie vorgesehene Bescheinicuug über An- meldung bes Waeritpapters vorcltegt. ift watrsheinit,

Amtsgericht Berltin-Peitte. Abteilung 84

2 K teg8anleiben aus dem Fzhre 1915 zu fe 500 4 Lit. D Nummer 2318 378 und Lt D Numwer 2237 371 wuxden in der Nat vom 21. auf 22, September 1919 dem Bauera uud Zimmecrmasn fibam Noweis in Deiter, Wez. Amt PBrúdenau, geilchlen, Sahdtenl. ch; Mit.

( daß di: Täter von diefen Bestimmungen no$ ketne Kenntnis h hen und baß sie versuhen, neben dem BGerkauf ber Wertpapiere auch die Zins5- icheiabogen nach deren Verfall b: öfent- lien Kassen oder Baakanstalteu enze

und Jult,

E Eme

Kriminal’ommissariat Il Landespoltielamits bittet unter die auf Grmittlung tingong der Wert.

52TH

Ser. 218

\% 100 40/0 Rhein. Hyp. Bk, Pfdb. per 1917 1/100, Nr. 12518, Sa 10s E + 1. 7. 20,

# 600 49/5 dergl. 1/100, Ser. 105 E, E Ser. 83 C Nr. 5794

46 300 49/9 Frankf. Hyp. Cred. Pfa. 1/200, Ser. 47 N Nr. 2749, io, Ser. 47 M Nr. 2023 +4 1. 7. 2.

«# 100 49/9 beral. 1/100, Ser. 46 M Nr. 6787 -+ 1. 9, 20,

-# 4000 43 °%/9 Elektr. Uebeclard-C-ntr. Oberb. Obl 4/1000, Em. 1, A N+. 385, Sn, T1, 126/8 + I. 4. 20.

A 2000 47% Caxl M4 u. Söhne Obl. 1/2000, Lit. A Nx. 300 4+ 1. 4 29. 6 300 40/9 Westdeutschck Bod-ne-rd. k. Pfdb, 3/100, Ser. 6 F Nr. 20018/9 12 839 + 1. 7. 20.

«& 9000 49/9 Hamburazr PDibb. A 2/2010, Ser. 497, Ne. 89 878 89 883 C 1/1000, Ser. 436, Nr. 122 591 +1. 8 20.

«é 10000 49/4 Fra-kfurter Hy» Bf. Pfob., 2/5000, Ser. 17 E Nr, 128 309 bis 10 + 1, 7. 20.

#6 200 409/90 Eisenbabn Renten Bank Obl, 1/200, E Nr. 10188 + L. 8. 20 6 1500 49/9 Heise Landet Hyp. Bk. Komm - Sthultv., 1/1000, S-r. Nr 61 152, 1/900, Sei. 14 D N. 62 651 T 47008 49/0 Herder Verl l ét 0 439% Herter Berlag8hantL DbL., 4/1000, A Ne. 121, 2, 285, 315, U B Nr. 760, 1, 3, 9, 6, T +

«86 30 000 49/0 Deutsh-+ Reithtarleihe v. 1908, 2/10 000, Nr. 568i, 15035 F, Jir. 61206, 7 + 1. 7. 20. é 5000 40/9 Preuß. Schayza-w. y 1914, tr, 150030

ern&vten Hinweis au der Titer und Bet popiere in AusfiHt gestellte Belohnung Spereunga der genaonten an¿elßen bet Bauk:n, Syazkzssen, Dar. ¿ehenivereires, Gzld- und Böcienmalk!ern und fut, beim Anbteten cines gesperi:ten Siüuck&.8 um Sicherstellung und sofortize NackGribt zu K 11 Nr. 651. Stutteart, den 27. Febr. 1929, Wiärit. Lindespolizetanuat.

ohlenen eing

Vie tn der 1. Beilage zum NRescks- anzetger Nr. 302 vom 23, Srirmber 191% 2/8 gestohlen gewelhite 5% Weutiche Heihtanuletbe (b, RKrizgraniide) úübin

100 4 trägt nit die Nr G 7416 112 der Person

Die bet bem Mathauseiv bru in Bro Fuge:8heim, D. A, Besigheim, in ns tadt zum 15, 2. 20 entrwoendveten Wat- Ztss)cheiebogen, im dies, Auis@dc-iben vom 20 (vergl. Wü-tt, Fe hatuogstlait Selte 444, Ziffer 1507) noch nicht mmt aauegeb-n verden Fonnten und unneD svetfeiSreet ermittelt And, werden naŸßsteh-nd ¿ux Sperrung b-l'anntgegeben : : We-ip1pi-r: samt 4 ns'{chinbogen

IY. Srizgëanleth: 1916: 1000 # Lit.

Der Wugner Iohann Herzog von Berg. belm, Beitr?sami Neuburg a. D, hat bia Schuldver!ch.eibixg dex o %otgrn Reichs- JFanuax-Zult- Zinsen Li. B Nr. 2524 210 üb»e 2000 Pg “l r: Mitteilungen finb an 5as Vezirkäamt Neubu-g a. D. erbeten, Neuburg, den 28 Februar i920, Bezizksarnt. I. V. : (Unte: s@rifi),

L p E En AEEREN r] R R mre E S

Sch: Rasper 8guth, folaeide Krîegte

Im Reled8amzetger Ns 251 y; 1.11. 19116. 2 unter Wp. 431/19 als abkasdzen gemeldeten

pon 1916 Sahdienltihs

4 S üf übrt

A EEHES

1 Stif übr $00 „6 Lit, D je 200 # Lit. E Stüd über 100 # Lit, &

2 Ste R O L Lit. Nx. 3215 402 03.

üder je 1003 # Lit.

2009 #& Lit,

Dea Besiger O telsvurg, sinh anleheitüde ve«léren geganasx : O Ne. 14824388 der VIIT, Kriegs.

r. 10346923 bee VI. Kriegs. Mise 10 0 M. _ BD-lohnuog wrd für Elangung leben Sts 100 # auß8g:setzt, Ra, L Umt Schönbamieraau, 27. 2, 1920. Der Amtsvorsteher,

3 Stôk über Ic. 4 599 72:23,

Nr 106835 901/!1, Nr. 6 933 499/505. ir. 6940 451/55, Nr 9578 287

VILL MriegsanlTetbe 1918: 2 Std übec je 2000 „6 Jir. 4 3;.0 850/5i. üder e 1000 500 «6 Lit, 200 „#6 Lit,

100 « Lit.

Auf der Post ist mir im Januar 1920 ein Wertpaket mit naGstehenden Dioi- veudensHetuen un) Talons abhande1 ge-

Kcteasanlethe Nr. 1 577 021, 1577 022 zu j: 5000 M, Jiult 1920 und folgende _Drethner Buntaktte 1200 „6, 1919 uad folgende.

Diskonto - Commanbvitbanka?tien d Jos Cane 37 658

; 3/44 ¡u 1200

1919 unÿ folgen*e. / : Á Bay! Handelsba=kl'sktien Ne. 84 314, 43 850 43 851 ju je 1009 M, 1919 und

2/5000, A

Ser. 16, D

10000 34 9/9 2/10C0, B, A. Nr. 4600, 6026, 13 120, 13489 +

e 20 000 Gewerkidaft F 2/1900), A Ne. 15, 16,

M 1200 44% Mot?11- Rewe Worce 1/1000 Nr. 2! 846 +- 1. 4. 18 ». ff, 1/600 Nr 42 147.

Sl l Spiruh der Fielburger G « werbe? Nr. 1153. s s

«f 3003 4% Feetburg t Br, Sa t- 1/2000 Ne. 483 B, : 2485 C —- 1. 3. 20,

4 3000 4% Mein nger Lyp. Prob. 1/2000 ir. 11768, Ser. 118 C, Nr. 30103, Sr

#6 3000 49/9 Frankf. Hy T ed. „Wor « Pfdb. 3/1000 Nr. 8901, 2, 3, Ser. 48 B + 1. 1. 20

4 3000 4% WestdeutsG? Bodenkr d.- Ans. - Pfdb. S:r. Y C +1. 4 20. & 8000 4 9/9

tr, 1409! 443/54, Nu. 2 761 707/12. Nr. 9986 707/17. Jir. 14 034 961/80.

Wintesba[l

i a obengenannten Wert- papieren (aut Zindsheinbogen siad bei zem Diebstehl noh folgende Ziasschrin- dogen ohne Mantel abhanden gekommen: Kctegdanseihe 1915:

2376 416, 3733 768 über je 1000 . Lit. D Nr, 2717 688, 3 158 664 über

_Bayr: Bereinsbankakite Nr. 44 898 zu 1200 M, 1919 und folgende. Darmilädter Banlaktie Ne, 16038 zu 1000 , 1919 und tolgente i Sanl’¿tiea 146 692, 146 694 zu je 1200 , 1919 und folgende,

Jadustrieaktien : Baumwoll ivinneret TBeberet Folio 406 Nr, 812 zu 1000 Fl, 1919 und folgende. Lindwirischa!tliche MasBhinea Œpy!e und Buxbaum, 4198burg, Nr. 2107 zu 1000 4, 1919 und folgende. Kktienbraueret Kempten N+«. 168 z4 E U und Ie ODalenbräu Augsburg Nr. 453 zu 1000 191920 und folgende. : M theinifche Stablwerke Dutisbura- Met

119/20 und felgznue.

Vereinigte Piuselfabrik Nörnberg Ne. 1926 zu 1009 Æ, 1919/20 und folgende. Papierfabrik Hegqe, Talon obne Divi-

Vor Ankauf wtrd gewarnt. Kronach, den 24 Febzuar 1929, Dr, Albert Weder t, Rechtsanwalt.

Kaufbeurer 106 D -+

2 064 180, 3 079 337 übe: j: 200 „4.

3221 265 über j: 10) 4

i Krtegsantethe 1916:

Kit. A Nr. 1 353 726 über 2000 4. Lit. 8 Nr. 2464 703, 2149 868 über je 2000 .

9 315 285 über j! 1000 4, Lt D Nr. 4873836, 6115 714 über

Ut E Ne. 4 670 964, 5 760 702, 5 760 703, 5 998 923, d 998 524 über je 200 6.

12, 7533 549, 7533550 über j-d

Krteasanleibe 1917: Lit, © Ne. 10586 051 über 1000 6. Lit D Nr. 6933521, 8314620 über

Nr. 6 940 464, 7510 123, 7 617 638, 7617648, 7 617 782, 8 035 750 9105015 über j: 200 4,

9 273 610, 9 578 266, 9 578 274, 9 578 275, | F 9 578 300, 9 578 301, 9 578 304, 9 699 565, 10 503 128, 12 334 177 über je 100 M. Kri: ggaaleths 1918:

Lit. B Ne, 4341 327, 4350 840 über

14 591 427,

Hamburger Hyp.-Vk,- u N-. 153 4209/7, Ser. 599 B

5 8000 40% Pforzbeimer Siadtank. 4/2000 Nr. 751--4 À + # 4800 Miiteldeurszt Grediibar:k Aft, +1919 u. ff 16/300, Yèr. 73 964, 80 934, 94 919, 20, 95.508, 9, 10, 98 547, 98 548, 9, 50, 98 586, 125 262, 151398, 151 505, 160 819 + 1919 u fffff.

«é 4000 A-E.&S, Sch1elbahn A.-F, Akt. 4/1009, Nr. 10 182-5 -- 1919 u. ff. Bor Ankauf wird gewarnt.

Freiburg i. B., drn 5 1. 1920. Süddeutsche Vieconto,G ellschaft L-D, Fillale Freiburg i. B.

Adhanden gekommen find F. N. Kamill i Preßverein Fretburg

Ruh, Zürich

#& 500 AateilsSein

Nr. 89 +4- 1919/20 u. ff

#6 100 3F °/9 Darlehenschein Harmoate

o A belt Bil c rbeiter Bildungs-Ver.

burg But Ne B e ge amtes 09/, eu!\che2 Kriegsarlethe

3/1000 O Ne. 7191557, 15011197

E S 1/2900 B Nr. 4210 888 +

é 12000 59% beral. 1/10 000 Nr. 233 118, 2/1000 O Nr. 16 074 882, 3

io NeiS9\{@ät* Í Br 13409 065° Sr, 2082 fr

Der Versicherungö\hein V: Nr. 143 748 unsezer Gesellsck@aft, ausgestellt aw 10. Sep. tember 1910, lauterd auf das Leben des Lehrers Walter Läbe ta Frieiack, und dex Bersicherungssckhein Nr. 447 594 dex Deutschen Militärdkt:nst - Becsihxuzg, Zwetgntederlaffung Hannover deer Berlint- schen Lebens - Verficherungs - esellschaft, ausgestellt am han S [auten auf

aufmanns Ernst Welter Lübke in Fitesack, sind abhanden a kommen. Wer s|ch lm Besitze der Ur-

wird aufgefordert, S v-in Er'(einen

j: 2009 4. 15 011 197,

Sud rt & So, Nürnbera, von 1913: |14591 442, 16235 479, 16 235 480 über je 1000 #4

9 761 685, 9 761 698, 9 761 704, 9 901 401, 0940 5714, 11 341 486 über fe 500 M.

“it. B Ne. 9 986 689 9 986 690 9386 691, 10 418 575,

14 309 009,

3 Ld: A & 1090 449% das L.b:n de

9 936 695

nachweisen ui wr ouaten dieser Bekanntmachung al uns bit. det der Deuis@en Militärti

f S ges Pfdb. 1/50 Nr 917, Em, VI G 00 A, Nr, 08469, | 14 034 955, E E

2_ Stüt m 1000 03 792 von 1807, fälitg März ur.d Se:p- | 17 068 825

iu Hannover zut

je 100 6. anderufalls die Vexsicherungöschei

Nr. 6198 Em. Ÿ Ser. 11 I + 1. 4, 20,

S kraftlos erklärt und dem naŸ unseren Akten Berehtigten Ersazurkunden auge- stellt werden werd?n.

Berlin, den 13. Februar 1920. Berl tnische Lebens-Verkißer ungs-Gesellschaft.

= [121506] Policenaufgebot.

“4 Die auf den Namen des Herrn Susta» * Sdolf Otto Vers, Apotheker ian Berlin - LiHterfelve, lautende Versie- * rung8police Nr. 539924 t in Verlust ©? grraten. Dies wird gemäß $ 19 der Bersiche- ©* rungsbedingungea mit dem Bemerken be- Le os daß naŸ fruchilosem Ablaufe Rer

ristvouzwei Monaten na dem(Gr- \@éinen dieses ZFnserais die genannte Polic- fir kraftlos erklärt - und an Stelle der-

S s lben etne neué Poltce ausgefertigt werden 28 m

rd.

Beexlin, den 28. Februar 1920.

; Friedxih Wilhelm

Lebentversicherungs- Aktiengesellschaft. Die Direktion.

a ————

[121505] Aufgebot.

Die von der Brèmen - HaunoversGen Lebendversiherungs-Bank AktiengesellsGaft auf das Leben von Her:rn Goitlteb Echlingmanuu, Zieg?elmeister in Mett- wann, unterm 19. November 1911 aus- geferti te Police Ne. L 145 069 über 7000 4 »)- ersiherungsïumme ist ablanden ge- kcmmen. Der gegenwärtige Inhaber genanuter Polîce wird hiermit aufgefordert, fch innerhalb zweiex Mouate bei uns zu melden, widrigenfalls ble verlorene Police für krastlos exklärt wird.

Verlin, deu 26. Febxuar 1920.

„Freia* Bremen-Hannoverscche Lebeng-

versiherungs-Bank Aktiengesellschaft.

[121507]

Die Versicherungss{heine Nr. 24 949, 37 306/07, 37926, 60543, 110 602, 133359, 133445 A, 20321, 24956, 26 652, 36-956/57, 37 990 B, dle Hiater- leaunassdeine zu Nr. 17 397, 96 624, 122205 A find angebliÞ abhanden age- kcrmmen. Sofern innerhalb eines Mo- x ats, vou Tage dieses Aufrufs ab gz-

r'chuet, Ansvrîcde bei uns nit geltend gemalt werden, stellen wir gemäß $ 19 der Allgemeinen Versiherungsbedingungen

Ersazurkunden aus. Day sa#, dey 26, Februar 1929.

E chhlesishe Lebensyersiherungs-Gesellschaft

a. G. zu Haynau. [121496] Aufgebot.

Die Witwe Matthias Xoften, Katharina geb. Fassian, in Leiwen bat das Aufgebot des angebli verloren gegangenen, auf itren Namen lautenden Sparbu@s Nr. 1931 des Trier!shea G2nossenschafts-Vecbandes

e. G. m. b. H. in Trier über 2918 A 40 S

brantragt. Der Inhabex des Buhs8 wird ovfgefordert, syäiestens în dew auf den 11, Jugi 1920, Vormittags 101lhr, vox dem unterzet@Gneten Bericht, Zimmer Nr. 6, anberaumten Aufgebotstermine jeine Nechte anzumeldea und das Sparkafsen- buch vorzulegen, widrigenfalls di: Kraft- loserklärung des Sparbuch3 erfolgen wird.

N SRRN- dén 19. Februar 1920, Das AmtsgeriZt.

1120922] Anfgebvwt,

Der Postassistent Hetnrtch Harneckezr in Bingerbrúck hat das Aufgebot des Spar- k sscibuh?s Ne. 23 011 dex Krelssparkasse in St. Goar über eine Ginlage yon 910,73 4 beautragt. Der Jubaber der | boren am 3. August 1857 zu Elsenfeld, Uikunbe wird aufgefordert, spät-tens ta | ou3gewandert nach Amerika. | dem auf vea 25. Beptembee L920, Aufg-bot erlassea und Aufgebotstermin | Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- | vor dem Amt#2geriht Klingenbera a. ‘V. z¿eineten Secii anberaumten Aufgebots ¡ beflimmt auf MittwoH, deu 27. Ok- t 1mine seine Rechte auzuneldea und die ijober 1920, Bormittags Uhr. Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen

wird. St. Goar, den 23. Februar 1920, Das Amtsg2utt,

{121476|

Betr.: Antrag des Kaufmanns Max Nosenfelder in Leipzig auf Kraftlos- eikIärung ines von der Firma Gebrüder Fockenheim in Halle a. S. ausgestellten, auf Friy Sckwa9 in Bad Nauheiin ge- zogenen, am 2. Mirz 1919 ahlbaren und vcr dem Verfalltage auf ihn indossiertea Weshsels über 700 46. In der Bekannt- wmadung vom 18. Augufst 1919 muß es ftatt Dienstag, den 12, März 19209, heißen:

Fxeltag, den 12. Mäez 1920.

Vad Hesi. Amtsgericht,

[121477] Aukfgebot.

Der Färbermetster Viltor Burteisen in Culm5ach, Lichtenfelserstraße 2, früher Gaslwirt in Großenberg, hat das Auf- gebot des abhanden aekommenen Hypo: thekenbriefs vom 19, März 1909 über das {m Grundbuhe von Großenberg Band 1V Artikel 96 unter Nr. 13 der IIl, Abtet- lung für f% eingetragene, mit vier vom Eundert f{ährltih verzinslihe Restkaufg?ld ven 1500 46 beantragt. Der Inhaber des Briefs wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 22. September 1920, Vormitiags 10 Uhx, vor dem unter-

eriht, Zimmer Nr. 6, an-

Feraumten Mufgebotstermine seine Relte umelden und den e! vorzulegen, gerklärung er-

Bad Phrmone, den 23. Februar 1920,

zeichneten widrigenfalls defsen Kr widrigenfa effen folaës wtrd. s

s Amtsgericht. [121933] Aufgebot.

Die Geschwwister Ida BIREE geb. ros,

Gros, in axie

Grosch, hier, Anna Engel, geb. tier, Fagny Böhm, geb.

Steinah, S.-M. Witive

un Böhm, geb. Grol, in Ernüthal, vers i tretén dur den Fabrikautea Karl Müller, hiex, als Eigentümer dex unter Hph, Ner. 416

fast gegen setne Ehefrau Olga Christi- ausen, geb. Grawe, früher tn Kiel, jeyt unbekannten Aufenthalts, auf Grund L 1565 B. S..B. mit dem Autrag auf Sweidung der Che. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die dritte Zivilkammer des Landgerichis in Flensburg auf den 28, Mai 19209, Vocrmittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, ich dur einen bei diesem Gerichte zugelaffenen Rechisanwalt fa} Prozeßbevollmächtigten verireten zu assen.

Waaner Ehefrau Barbara geh. Saberdiel von WiesloH wird hiermit für kraftlok

Wie819, 16. Februar 1929, Motariat 1. (Unterfrîift.)

des Grunbbu#s Til T fx Sonneberg eingetragenen Grundf#üde Pl.-Nr. 790 1/2, 792 und Kellerante!l unter Pl.-Nr. 774, baben das Aufgebot der auf viesen na Etintragkziffer Srurdbvch3 Teis TI am 27. August 1878 für Karl Martini, damals in Osterode unbekannien Aufenthalts, Forderung von

Hauptziff-r

]

Durch Ausfchlußurieil vom 12, Februar 1920 ift der verichollene Hüttenazrheiter Jako Mohr, geb. am 12, Oktober 1882 zu Gckersweiler (Kreis St. Wendel), zuleht wohnhaft in Neunkirchen, für tot exklärt. %18 Zeitpunkt des

2%. September 1915, Mittags 12 Uhr,

Neuxklir®@en, Saar, den 12, Februar Da3 EmtögeriSh,

rvegen etner autgetiagtien 68 M 85 A eingetragenen Hypothek? be» antragt. Der Fuaßaber der Hypothek roird aufgefordert, sciae Ansorüche und Nechte spätestens in dem auf den 16, Juni 1929, Vormittægs 9 Uhx, bestimmten Termin dahter anzumelden und zu be- gründen, andernfalls er nach Hinterlegung des ihm gebübrenden Betrags fel friedigung fiatt aus dem Srundftück nur nos aus dem hinterlegten Betrag ver- langen kanu, und sein Ret auf diesen erlischt, wenn er sch nicht vor Ablau von 30 Jahren nach Erlassung des Aus- s{lußurteils bei der Hinterlegungsstelle

Souneberg, den. 26, Februar 1920, Amtszericht, Abt. L.

ufgebot.

Die Frau Witwe Bertha Starmmer in Streliß, Mükßlenstr. 11, vertreten durch Prozeßagent Krözer iu Streliß, hat das Aufgebot des ihr abhanden gekommeaeu Hypothekenbriefs über die im Grundbuche Strel'y Blatt 56 Haus Nr. 375 zu Bauhof Btreliy auf Fol. 16 eingetragene BDarlebnorderung von 3000 6 beantragt. Der Inbaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf Sgounabvenb, deu 18. Szel- tembex 1920, Bormittags 460 He, dem unterzeiGneten Gericht andbe- caumten Aufgebotstermine seine Nechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Ur- kunde erfolgen wirb,

Streligz, den 26. Februar 15820.

Das AmtsgeriŸt.

is Me Ar E ERI E A T VE O A N E I O

Aufgebot. aa?! Spier

Todes wurde dex

[120935] Deffeutliche Zutelung.

siraße 6 in Fraukfut a, M,, Prozeß- bevollmäßtigter: Neßtsanwalt Justizrat Dr. Alex Berg bier, klagt gegen seine Ehefrau Maria ‘Nit'ex, geb. Mahker, früßeer ta Uffenheim i, B., zurzeit unbe- annten Avfenthalis, auf Grund der Be- bauptung, daß die Beklagte ickch weigere, die ehelie G2metnshaît mit dem Kläger weiterzufühcen, seitdem diefer aus hem Feld zurü ekehrt ist, mit dem Antrag, das Landgericht wolle die Beklagte ver- urteilen, die echelihe Gemeinschaft mili dem Kläger wkedec herzustellen und vie Kosten des Nechtsstreiis zu trageo. Der Eläger ladet die Beklagte zur münbli@en Verhandlung des Rechtsitreîts vor die 6. Zivilkammer des Lanbgerits in Frank- furt a. V. auf den S8. Mai 1920, Voxumittags 9 Uhv, mit der Aufforde- cung, fi dur einen bet viesem Berit zugelassenen Rechtsanwalt a18 Prozeß- bevolmäStigien vertreten zu lassen,

Dur) Aus!#lußurteil vom 12. Februar 1920 ift dex versWoDene Sreiner Simon Schwab, geb. am 21. Februar 1886 zu zuleßt wohnhaft in

Würitburg, A 1g Zeitpunkt

firden, für tot erflärt. des Todes wurde der 20. August 1914, Miïitags 12 Uhr, festgesiellt.

Neunkicecck@en, Saar, den 12. Februar

Das Amtsgericht.

1 Durch Aus#\Hlußurteil vom 24, Februar 1920 tit der versolleae, am 29. April 1871 zu Genkingen aeborene Jalobh Rein, früber Bauer in Genkingen, Sobn des verst. Joh. Georg Rein und dex Regine geb, Hopp in Genktugen, für tot erklärt Als Zeitpunkt des Todes ift dex 1. Januar 1912 festgestellt. Reutlingen, der 25. Februar 1920, Amt8gerlcht.

Amtégebiet

rei E wu R E M PER A L De AD

[120937] Oeffentlithe Zustellung. Die Ebefrau des Acbeitexs Paul SSmly, äÆenny geb. Fodde, in Botzenhurg a. d. Glbe, Prozeßbevollmächtigter : RNechisanwalt Frauk T. in Dortmund, klagt gegea ihren Eermnanau, den Arbeiter Paul Semi, unbekanztea Aufenthalts, früber in Shürean 6. Hörde, Karl - Erustitraëe, auf Grund der $$ 1566, 1563 B. G.-B., mit dem Antrage auf Ehescheidung. Die Klägerin ladet den Beklogten zur münd- 'ihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 4, Zivil!ammer des Landgerichts in Dortmund auf den 5. Vorwittags 9 Uhr, mit der Aufforde- rung, ch dur einen bei diesem Gerichte ¡ugelassenen Rechtsanwalt ats Prozeßbevoll“ | mäch!tgten vertreten zu laßen. Dortmnnd, den 18, Februar 1920. Der Gerichtsschreiber des LandgeriÄts. Hilger, Landgerichtssekrelär.

[120939] Oeffentliche Zuütellung.

Staatübahnhof ,

Der Kaufmann Momberg hat das Aufgebot zum Zwecke der Aus\{ließung des Eigentümers der des im Grundbuch Momberg Bd. 16 Artikel 406 etngetragenen Grundstücks: Abt. 1 Nr. 1 Ktbl. Parz. 472, Acker über der Kirgasse, 7,94 a, gemäß $ 927 B. B.-B. beantragt. GErbea des Handelsmanns Spier, Mihaels Sohn, aus Momwmberg, der im Grundbuche als Eigentümer ein- getragen ist, werden aufgefordert, spätestens den 29. April 1929,

ideellen Hälfte

Mai #920,

in bem auf Vorur. D Uher, vor dem unterzeichneten Amtsgericht anberaumten Aufgebotkttermin ihre Rechte anzumelden, widrigenfalls thre Auss{ließung erfolgen wird. (F 3/20.) Neustadt (Kr. Kirhhain), den 19. Fe-

bruar 1920. Das Amtsgericht.

[120938] Oeffeutliche Zußelung. Der Schlefser Veathias Fink in Osler- feld in Westfalen, Kreutstraße 22, Prozess bevollmä@ttgter: Rechtsanwalt Nassau in Ffien, klagt gegen setne Ch:frau, Agnes

Chur Gishop-Aukland, Gnglant, Bloe auf Grund des $ 1568 dem Antrage

Dex Kläger ladet die Beklagte zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die neunte Zivil- ammer bes Landarri&ts in Elen auf den

Das Aufgebot des unterieihneten Ge- rihis vom 9. Februar 1920 wird dahin beriHtigt: Der Verschollene heißt Max Martiwy, nicht Martini.

Breslau, den 25. Februar 1920,

Das Amtsgericht.

Aufgebot. / VerichoUAen ist und soll auf Antrag für tot erklärt werden: Grewutg, Karl, ge-

2 Vormittags

9 Uhx, mit der Aufforderung, ih durŸ

zugelaffenen

Rechtsanwalt als Prozeßbevollmäßtigten

vertreten zu Taffen.

Effffeun, den 21. Februar 1920.

Ns1ke, Landgerichtsfeîretär,

Gerihts\retber des Landgerichts,

[120934 Deffentliche Zusiellung. Der S@iffszimmerer Nicolat Chrisitan- sen in Flen2burg, JFürgenste., Prozeß-

Ft wird j

3 ergeht Auf- 1) an den Verschollenen, pätestens im Aufgebotstermin ih per- jönliG am Gerite zu melden, widrigen- ‘alls cer für tot exTsäct wird; 2) an alle, welhe Auskunft über Aufenthalt, über

GesHäftgzimmexr Nr. 3.

Nechtsanwälte

lenburg, den 23. Februar 1920, Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

Der Krbeiter Martin Ritter, Prediger-

Franffzri a. M., ben 24. Februar 1920. Der Serichts\hreiber des Landgerichts.

Fn Sagen der verebelthienDtersdweizer Ida Butke, ab. Dieckhoff, zu Lippehne, | Bromenabe 399, Prozeßbevollmächtigter : Retdanwali Dr. Szamotulski in Lands- berg a. W,, gegen ihren Ehemann, den Obersbwéizer August Vohko, früher in Paamta bei Arnswalde N. M., jeyt un- bekaznten Aufenthalts, wegen Ehescheibung, adet die Klëgzrin den Beklagten von neuem zur münbliGen Verhandlung des Rechte streits vor die 2. Zivilkammer dek Landgert$13 in Landsberg a. W. auf den G6. Mai 1920, Vormittags

ciuea bei lese Werlie zugelassenen NRechisanwalt als Prozeßbevolmächtigten vertreten zu laffen. Lands8derg a. W., den 25. Februar 920

1920. Der Gerichtsschreiber bes Landgerichts.

[121512] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Heinr. Hüsemann 1n Bremen, vertreten durch den Mandatar Th. Borcardt, Bremen, Hornerstraße 23, lagt gegen den Zigarrenfabrikanten Johann Peter Wilhelm Peters, früher in Bremen, jeßt unbekannten Aufenthaklts- orts, wegen Forderung, mit der Be- hauptung, daß die Zuständigkeit des Amts- gerl@ts Bremen zwishen den Parteien vereinbart sei, und dem Antrage, den Be- klagten fostenvflihtig zur Zahlung von 1110 M 28 4 nebst 5 2 Verzugszinsen seit dem 1. Januar 1910 zu verurteilen, aub das Urteil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckŒbar zu erklären. Der Beklagte wird zur mündlicben Verhandlung des Nechts\treits vor das Amtsgericht zu Bremer, Gerichts8haus. T. Oberge\schoß, Limmer Nx. 79 (Eingang Ostertorstraße), auf den 20. Lpril 1920, Vormittags 914 Uhr, geladen. Zum Zwedcke der öffentliden Zustellung werden dieser Aus- zug der Klage und der Ladung bekaantge- macht. |

Bremen, den 2, Februar 1920, Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts:

bevollmächtigte : Christians und

Leben oder Tod des Verschollenen erteilen können, spätestens bis zum Ausgebots- termin bleßer Mittellung zu maehen. Klingenberg a. Main, den 24, Fe-

Arntsgeri@Œk.

[121483] Nraftlosertlärung. Ja dem auf Antrag der Wiswe des : Tischlers Max Ravraeger, Adelheid Gesine Elisabeth, geb. Windweh, wohnhaft in Bremen, Vegesakerstr leiteten Aufgedotsverfahren zua Awoecke der Kraftloserklärung des Einlegebues Nx. 51 568 der Sparkasse îin Bremen ist dur Urteil des ümis8gerichts Bremen Februar 1920 das Etnlegebuch für kraftlos erklärt worden. Bremen. den 26. Februar 1920.

KAbildstedt in Flentbu

bruar 1920.

- Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Verke!2crung.

Donuerstag, den 4. März 1920, Nachmittags 4 Uhr, versieigere i

\ür Neinung, den es angeht, auf Grund S5 1 210 x2 : der Gewerkschaften Rofenkran und Shmtdt, „Nevglück" und „Weilburg" in Hailer geaen sofortige Barzablung öffentli von 3000 #4 pro Kux beschlossen. Saust in Haiker statt. Gelnhausen, den 27, Februar 1920. Lenz, Gerichtsvollzieher in Gelahaufen.

aße Nr. 60, einge- auheia, den 20. Februaz 1920,

Q meibieteud. Die Versteigerung findet in ter WirtsGast von

(L.S) Kauliß, Gerichtssekcetär.

30 und 131. des aligemetnen Berggesehzes

Auf d!e Kuxe ist eine Zübuße

Der GerichttsYretder e Amts8gerichts :

sung X. von IBertpapieren.

{120879] Bekauntmacchung.

Bei der am 18. Februar 1920 vor- ‘{riflsmäßig stattgehabten Muslosung der verelnbarunagemäß am 1. August 1920 zur Rücktzahlung kommendea Felder oetougen sinh folgende

erien gezoaen :

Serie V Nr. 251— 300, Serie XXEU Nr» 1051—1100,

Wir ersuchen die Inhaber der vor- Dex Srubenvorstaud. stehenden Teilschuldver\Sreibungsnummern cem L. Euguft 1920 bei ciner bec | [69978] fosgendèn Zähßlstellen :

unsere Kasse in Lehxte,

Bezlinex Handels - Gesellschast,

Fabe dor ausgestellten Teil. uar \huldversczreidungen ebst Graeuerungs- | leihe fslatigefunden, -

]

Dur Ausschlußu-teile vom 24. Januar 1920 find folgende Wertpapiere für kraft- los exklärt worden: l

I. die Mäatel zu Pfandbriefen der Deutsb?n Hypothekenbank in Meiningen Em. IX E 2238 über 300 #6 zu 4 9/6, A 1612 über 3000 # ju 49%, K 1618, 2987, 3839, 13 865, 24715, 28 768, 29 913, je über 59 ,

u 3 9%,

4 konvertierte Mäntel zu den 49% igen Sachsen - MeiningisGen Landeskreditobli- aationen von 1908: R 2957, 2958 und 2960, je über 4

IIL. das Sachsen-Metninaische Steben- guldenlos Serie $094 Nr. 28. Meiningen, den 4. Februar 1920.

mtsgeriht. Abt, 5. E ETE A E P E É TD E MIR

[121503] Bekaauntmachung. Der am 16. März 1906 erteilte Erb- eia auf Ableben dex Valentin Ludw!g

B gegen

und noch niht fällig gewesenen Zins- ‘einen den Gegenwert mit à „6 1000 vid 39% Ausschlag ='(6 1030 zu erheben, mit dem Hinweis, daß die be- eichneten Teilschuldverschreibungen mit n 1. August 1920 außer Verzinsüng «allen.

Aus der Auslosung vou 19, Februar 1919 find folgende Stücke

nuoch n@t zur Eiulösuug vorgelegt worden, | Lehrte, deu 27. Februar 1920. Getivertschaft Vexgmanussegen.

Am 6. d. Mis, hat die planmüßige Auslosung der von der Stadt Schönebeck ausgegebenen Schuldvexschreibuugen der dur Allerbhschstes Privilegium? vom

(6, Zanuar 1886 genrhmigti T, Hu-

Œ3 find folg-nde Nummern gezogen- s

10 Stck. à 1099 78 83 100 110 125 157 177, 2 Stck. à 500 #4 Nr. 5 74, 14 Sid. à 200 46 Nr. 2 B 53 54 79 101 115 120 123 129 131 138. ¿A Inhaber dieser Schuldverscchrzei- 5X bungen werben hierdur® aufgefordert, (8 solche nebst den dazu gehörigen, nah 20 1. April 1920 fälligen Zinsscheinea und 8 Zinascheinanweisungen am L, Kprii k. E an unsere Stadtkasse gegen Empfan3- K nahme der Kapitalbeträge zurüdzuliefecn. Die Verzinsung der ausgelosten Schbuld« S verschreibungen bört mit dem 1. April 4

1920 auf, weshalb der Betrag der etw2 fehlenden Zinsshelne von dem Kapitil # gekürzt werden wird. Von den 1918 aus- F aelosten Schuldvershreibungen : Nr. 195 Lit. A Übe

Nr. 33 35 77 S

18 26 23 28

r 1009 4 uno nit S

Schöxebeck, den 10. Oktober 1919, Dex Magisirat.

1121333] WVekauntmachuag- E Februar 1920 vorgesehene # öffentlie Vexlosuug des s Unleheus dex Stadi Würzburg vou Z Fahre 1903 unterbleibt wegen fret- „2 händiac#z Nückkaufs. Rüñände aus früß

$8X9% vem Jaÿre 1903 Verl. v. 4, I1. 16:

C Verl. v. 31. I. 19: Lit. C Nr. 201 j

E74 0 Verl. v. 31. I. 19: Lit. D Ne. 503 811 l ¡u 500 46, : Lis 4.9% vom Jahre 189921 Bexl. [A 6, V. 19 .

Lit. A Nr. 232 zu 2000 4. Lit. C Nr. 366 zu 500 .

1220 zu 2000 . 1410 ju 2000 #6, : 1475 tzu 20009 #4. Lit, A Nr. 1497 zu 2000 M. * 1889 zu 1000 &. 2020 zu 1000 6. Lit. B Nr. 2247/48 zu 100 M. Lit, C Ne. 743 zu 500 S. Lt, D Nr. 1101 zu 200 . Würzbuzg, 17. Februar 1920. Stgdtv@at.

3409/0 igen

eren Verkosungen: Ÿ

Lit. O Ne.

Lit. A Nr. Lit. A Nr. Lit. A Nr.

Lit. B Nr. Lit. B Ne,

93 UHx, mit der Aufforderung, sich durch | pom

oinmanditgesell- - schaften auf Aktien u.

Wir ma@Gen unsere Aktionäre tarauf aufmerksam, daß unsere Hauptversamm- ung idt am 9. Värz d. I., sondera 3 Mouatag, den 8. März d. I., {A he, #5 m SHwanens{loß zu Zwickau slatifindel,

Lagan, den 28. Februar 1920, cu Lugauer Steinkohlenbauvercin,

Der Ausficztêrat. Me Oswald Mummert, Vorsizender.

Aktiengese

Deutsche Ton- &Steinzeng-Werke Î Aktiengesellshaft.

Die diesjährige ordentlichie General, 5 verfammlung der Aktionäre unserer Ge- #0 fellschaft findet am 26. März d. F., Nachmittag? 4 Uhr. im Sizßungssaale F res Bankhauses Sebr. Aruhold in Dresden, X Waisenhaussir. 29, stutt. á Zur Teilnahme statutengemäß dieienigen Kktionäre bz- echtigt, welWe ihce Aktien oder einen ordnungamäßigen ($ 24 des Statuts) Htuterlegungsshein etnes deuts{en Notars uber sol@e bis zum 22. Wi iz den übliSen GesGäftgftunden

_bei der Veleltscchafi8kase zu Char- ¿4 lottenburg oder Münßiexbezg ia

Schleften oder bei dem Bankhause Geber. Arußold in Dresden oder

bei dem Bankhause Gebe. QNruheold. 2 WVerlinex 68, în Verlin, oder bei der Verliner daudels-Gesellfchaft in Verlin:- odex % fei Mrous & Walten in Vex # bei dex Dv¿8duex Wank in Brcslais

% “Der : bei G. von Vataly’s Gnkel in

derselben find

hinterlegen.

Bei den gevanntea HinterlegungsFellea wird au der GesXäfisberiht nebst Biianz und Nerlustre@nung ia

und Gewino- Empfang zu nehmen sein. Tagesorduungt

1) Vorlegung des Veschäfts Vilanz und Gewlirn- und Verlust- 4

2) Bescblubfaffung üb Ï eslußfassung über

lung und Erteilung der EGntlasl

an Vorsland und Aufsichtsrat.

3) Beslußfassung über die Löshüng * Zweigniederlassung in Mürister- j: berg und dementsprehende Statuten- 2 Absay T dur Streichung der Worte ¿mit einêër Zweigniederlaffung in

4) Auffi@htsratswahl.

9 GesGstai hr. E a

Chariottenbuegz 2, März 1

Geord Uen hold, Voisihender,

berihts nebst %

Gewinnvertei- 1 Series £X1V Nr. 1197 1198 1199 1200

E:

änderung von $ Münsterberg

für das lauféade z L a 1920, * D