1920 / 55 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

aar s“

_ [123188}

Einladung zur ordentlichen Geueral- versemauiusg der Akft’onäre auf Freitag, ! den 26 Mä-z 1920 Nachuittags 1920, Nachmüitags 5 Uhx, in unserèm 4 Uhr, in den G:sHäftöräumen der Bank„chäude 9 llgemeinan -Lokal- und Straßent ahn- Gescli|@ajt, Beiltn, Köihener Straße40,41.

X agætoaun

1) Ge‘chäfisbericht des Vorstands für 1919

¿2) Beicbleßfassung über die Vermögens- _ VDbersidt iowie die Wewtnn- und E74 Ve ustrehaung füc 1919 und über

die Gatlastang des Vorstands und

7? Jufkidtirats. 3) Wahl von Aufsi&ßt4ratsmitgliedera.

Die Astior äre, wr!che an der Genera!» versammlung teilnehmen wollen, haben 1hre Akitea oder üher dieselbea louteude Hiaterlegungs\cheine der Neihbark odor Ines deutihen Notars bis etuschließ;lich 22. März d J tn Beriin bei der Verliner Haudels-FSesen\chaft, der Deutschen Bauk, der Natioua'banuk ‘lie Deuchlaud oder den ae

reæut-

fuet a M. bei der Filiale dex Douz- ‘heu VBas?, den Perren Getrüder 00 oder dem Bankhause Jaf?od . Et«rn. in Leipzig bet de: All. redit-Austalt, in Breslau bei Herin E. Heimaunu zu

Deldrückx Schiller & Co, in

«eweinen Deutscheu

Ry erzen, Der Ge s&äftsberiht liegt vom 11. März N ab in vnuserem Geschi t?lofal,

Kötbener Straße 40/41 11, zur Et: sicht

1üc die Herren Aktio áre aus.

Allgemeine Lokal- und Straßenbahn-Geseljhaft,

ex Vorstaud. Schriwpffff,

(123191) Collet & Engelhacd

Wcrkz ugma chinentobrik Aktien-

g sellschaft, Off uba4-Maia.

Ja' Fem zeit rer $$ 20 und 21 ur serer Geiells@*«fis\ayungen laden wte unsere Iftiorär- einer am Dienötag. den 30 Mä:z 1920, Vorm 104 Udr, in den Gesa) iums der Ft:ma E.

iatffürt- Mate, Junghof- \stt-aß-+ 14, stat fi deoden außeroedent-

Ladertvurg,

¡teeú Genéraiversamnlung ein. „gev orbduung!-

1) Erböbvng. bes G:undkäplta!s der Ge. felihaft um #6 2500 000 dur Aus, aab: von 2200 neuen “quf den Jn- haber loutenoeu Aft‘en im Nenuwert von je # 1000 sowte Bes@lußfo sung über die Einzelheiten der Alüen-

a-tgabe.

2) Dem vorstehenden BesHluß ent-

sprechend :

" Abänderung des $ 5 der Gesell. \schafts\atungen, bein fend die Höhe

drd Hrundfapitals.

3) Aenderung ‘ves $19 der Gesell, schafts\s«tu»gen dahtugebeud, daß die Géséli\sDafr die Tanttemesteuer für die bem Aufßchtêrat zustcheude Tantkeme

Ü*ernimimut.

Di-jentgen Akttozäre, die in der Ge- neraldersammlung ihc Stimmreht aus- üben wollen, hzben lüagftea8 «m dritt-u Wer*ftage voc dem Tage d-:r Ber, jammsurg tei der Veszüschafi8kasse oder bet dem VBa-khaust E. Ladeuduwrg, Fraufkfar!. Main, odec hei der GVexe- giich-Märtfiichea Juaubuflrie- Getel. ichaft in Gaxmena ibre tien zu bioter- Jegen oder den Nachweis zu e:brtugen, daß sie ibre Akltiea bet etaema Notar

hiote-legt haben.

Offeabach-Main, deu 1. März 1920. Cotliet & Evgélhard Weyrkzeug- masihi»»»fabrit Uktieu- Gesellichaft. Niemeier. A. Hau) fe.

123155)

Ma'chinenfobrik Moenus Aktien-

Ge!ellhosft. Franksurt a. M. Die Heiren Ak'tonäre ur terer Ge)ell. \M{aft weiden biemit zu der Dienstag,

de-n 30. Mä-z. 12920, Vormittags

11 Uhr, m Sihue 6jaale der Be'ell. \@a't, Voltsstc 74— 80/ Solos\tr 33—41, Frar kfurt a. Vet. \tat'fi denden Zl ordout- lichen Seuezaiversemmluxzg etageladen Tagedordauag 1 1) Vilanz und Gewtan- und Verlust, rechnunga für 1919 2) Be\&lvßfafsung über die Verwer dung . des N iagewtuns- und Entlastuag der Veiwaltung. 3) Aeaderung der 8&8 19 und 23 des Gesellshaftêyertrages dahin, daû uur im Déutstken eihe wohnhafte deutshe Staats8angebörctge Mitglteder des Vo-stanaos - oder des Aufsi Httrats fein !ô1nen.

4) Aussih1sratswablen.

Dlejenigen Ukito»räre, wehe an der Generalv :samm!ung teilnehmen wollen, Fah-n: tbhre Alten spätestens am 26 März ds8 Js.

._ in Feauffuet a. M! bei” de- Direction der Disconto- GeseUlsch@ att oter

bei dem Barfhaus G Ladenburg over

bei dem Barkbaus Secke! & Ewab ¡u btnterlegen oder den Nadw-:ts zu er- Frinaen, daf fle ibre Aliten bei einem Notar binterlegt baben, L

F-auifur: a. M den 2. März 1920. 5,

Der A-ffichtsrat. : “Or. ODowalt, „a4, Der Vorstand.

[123154] . Wir laden bierdur ursfere Ak iovär- u der am Mout«g. deu 29: März

ung ergebenst eir mit folgender Tag#s8orduniag t

WBeilusirehnung füx 1919,

2) Denehmigang des Jahresabs@lusses nebt Gewinn- vnd Verlujtrednang

für 1919.

3) Erteilung der Entlastung an Vor-

ftand und Auffi@dtsrat.

4) BesSlußfassung über diz Verteilun z

des Nein ¿eroinu8. 5) Autsichtzratéwadbl,

Zur Teilnahme an der Feneralyersamtm ‘ung find nur dée Aktionäre berechlizt welche ißre Aktien voLe 3 Tage vo der Versammaluuz (Tag der Vex- Eg nit mitgerrchze,) hei

«fells@aft oder etnem Notar

unserer hioterlegt haben. Nostock. dex 3. März 1920.

Der Ünssi(hi8rat ver Noñtocler Bank.

Dr. W. #och, Vor sigender

in Mofiockd stat: fiadendea j 70 ordeutlichen DVenerailversamat-

¿123148] „Union“, Fabrik chemischer Produkte, Stetiia.

Die Küfkttonäre unterer Gesellshaft werden b'erour zu der auf Diecudstag, den 30 Mäzz L920. Vormittagë LL Uhr, in den HSelchä&fts:äumen de Gese!!\chaft ¡u Stetrin, Köntgsior 11 ital!fiadeuden ordesztiihea Generalvex- sammlang eingeladen.

Tagesvrdunng 1

1) Berit des Vortands und des Auf. fiH'srats über das GBeshäf1ejah 1918/19, Vorlage der Bilanz nebst dee Gewilna- uad Berlujsirehaurg,

2) Bex!hc der Revisoren.

3) Geschlukfafssung üver vie Genehmigun. der Bilauz und Fesisegung dex Di-

vi ende.

4) Ete!lurg der Extlastung an den l

Borita«d und dea Au!‘sichisrat. 5) Wahlen zum Aufsidtsrat. 6) Wabl von Revtsorea.

Laut $ 22 untrres Stotuts sind. die- jenizeo Akitonäre zur Teilnahme an de: Peneraloec amm suag bere$tigt. welche bis Um zweiten Werktage vor dexr Ge- aecralveriamatung Abeads 6 iUlgr

bet der Gesellickcdaft8lafse ia Dtettin

odec Nöutgsberrg i. Pr. oder ia Stettia1

bei der Deutschen Bauk, Filiale

Strativ,

bei der Dresvuer - Bank, Filiale |

Stettin,

bei der Bank {ür Paudel und Ja dustrie, Filiale Stettin,

z in Serlimz; -

bet der Deutschea Baâuk,

bei Herrn Gmil Ebeling, W. 56,

Jägerstraße 55, in Magdeburg

bei Herren Zuck chwersu! & Beute: a. cin Nummeirverzeihnis der zur T-il- nahme bestimmten Aktien etnretHen,

b, thre ffttea ooec die darüber lauten den Dipotschetno der Nitchsban binterleyrn.

Ueber die gesehene Hinterlezunz hon fltien oder D:pot)cheiaen der. NReichsbaa' ad b erhastèn die Afitonäie einen Nteder eguagésdein, gegen deffsea abe rah der Seneralversamalu-g die Aktien ode: Depotihein? zurück egeben werdea, sowt. eine E‘ laßfarte zur n welh-r d'e Zahl der Stimmea ang-geben st, zu der der Aftioudr ber-ch’igt ist.

Bet Hinterlegung der Aktien tin Königs

bera |. Pr, Berlia odex Magdeburg ist ein dopreites Nummeinverz-ichais beti- zufü„en.

Steitin, den 3 März 1920, Der Aafick!ârat, v. Flüge, No»sitonder.

2neralberiammsung,

144161

I. F. Mdl'er & Sohn A.-G.

ia Hamburg. Ordentliche weu raio-rfamm!ng

am Moutag, den 29 Mä«z ? 920. 12} Uhr, im S8 ngv9'aal bder H ron Dies. OValller, Blohm, Senatssbn+ikus a. D, Kiesselbah, Hübbe und Maithiefsen, Mönedergstöaße 19, 1.

Taágreorduungz

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Nerlustreehnung 1919 nebst Jahrether icht.

2) Beich'ußfafiung über die Verwendung des Netuyewtnns. j

3) E»tlaitungöerteilung an Vorstand und Auchisrat.

4) Grböbhng des Grundkav!tals vou 46 500 000 auf # 2600 000 dur Ausgabe yon 1500“ auf cen Inhaber [autende Ak't-a wit Gewinnbete!lt- aung ab 1. Januac 1920 unter Aus. \&Sl1f des Bez agsreSts der Ak ionäre, Beshlußfäfs mg über die Einzelheiten der Durchführung dec Kapitals. erböhung.

9) Aenderuvgen des Gesell\haftvertrags (S 2, Hohe des Kapitalo, sowte $& 14 un» $14 Z. 4, Bezüge des Auf, Ad 9rat9),

6) Au‘fiStsra!‘?!wab?en.

Einlaß. und Sttwwfkarten sowie Jahres,

*'cht- und Bilant \rd vom 20. bis

26 März mw Büro dex $-rres ¡Gabory u Marin, Schaue»yburger: flräße 55, werk äglih voa 9—3 Uhr, egen Vorzriuung der Aktien zu haben. Der Ausfichi8rat. Dex Vorstaud.

1 fi231451 SGiexrralversazmm’nng der

Bunk in Wüeck

TagrêEordmungt 1) Geschäfis

rats, weisungen aus dem NReingewinu.

vn2 etnes Aufsihtsratem!tglieds,

beri&ts, der Sewton- und Reelustrenun jowie der Vilanz eingeßändtgt.

am Freitag. dea 19. März Va zwisen

zu dieter Generalversammiurg. Lübeck, dea 5. März 1920. Der Voxsiaud.,

Vorshuß- und Spar-Vereins-

oi Toun@Send, dez 20. äx 1920 Vormitiags 1A Uhe, ta Lübe, Köuty |

1) Norlegurg tes Geschästöberi@ts net ittaße 9. Jahresabjhiuß und SBewinn- un"

4 UVhs,

vertcht. Nechnung8ablage be3 Borstaáds und Gericht des AufsiŸts

2) Beftimmuvg der Höhe der Ueber 3) Wabl von feht Vorstantsmttgliedecn Die Vorlagen iur Abcehnuzg fins von den Ufttorären in den Geicchäfis

!rdumen der Bauk einzusehen. Auch \ wird ihnen dori ein Abdruck des Geschäfts

tet

Ferner erhalten die Aliionäre daselbst

m Ll u*d Nor. l Us sowie aa Sousadenxd den 20 ‘4, awischen Vin. 9 und U0 Uher, be! Vorzet„ung der Aktien die Gintrittskarten

Carl H. H. #Frandck, Or., Vorsitzender.

(123019) H, Föcster & Co. Aktiengeseuj(chait Leipzig.

in ven Kanzletcänmen des Aufsichisratg vorsig-ndea ia Leipzty, Ritterstraße 1/3 11

REraivecjanmmuluasg tingeladen, Tagesösrduungt

Sahungsänderungen :

Worte erhaîitea“ die Woite ein

gîtuna fär die Einbringung“. 2) $ 9 wiro- dahin geändeit, taß Be

Rufsih1sratsyorsigeaden nech Ver

fäudtzun, mit vem jiellvertretentt:

Vorügenven erfolgt. 3)$ 11 erhält etuen neuen Abfahß de

Znhálts, daß der Aufsicktérais- borsipende nach Vezriändiaung mit dein stellvertretenden Vorsitzenden

berehgt biw. vexflMhiet 11, gu dem Aufiih9ra! Soudecaußshüsse 1

beiiimm-n, denen für gewisse. Gesell scattäauf aben die Obliegeabetten de !

A«tflhttrais üb-rirazea weden. - Werkcage voc deer Voueralvexsamna

reideu, | Leipzig, den 2. Véärz 1929, Der Aufñcch)törat. Ju!tizrat Or, Hruder.

123171)

„Trove“ în Líiveck. Ordeuiliche Veneraiv rigmmlnva am Fereitag, den 26. März: 1920 Nacumiitag8 5 Uhe, im Saale de Schff raesllschaft

Sir.ße 2, Tage8ordunug. : 1) Vorlegun4 des Vesbäfteberihts das abuelaufene GSeshfitjähr 1919

2) Genveßütgung der Gikarj und dee.f.: -- Gewiar- und Verlufkontos für da! | am 31. Dej¡emberx 1919 beendete Gre:

\{äf!sjahr.

Norstands. 4) Wahlen zum Aulsihterat, Stimmderechtigt find stejerigen Aktio- r äre, die ihre Aftlev bezw. Fut-rinté\ch-tn- oder Hinterlegungs\{hein?, woaad die Akti, n.

ode etrera deutiden Notar Bbinte:legt fand! spüt- stens am 3. Wezrktege vor der

wud den dex Dinterlegung nich: mitt ger iet, ex!weder bet der Gel: llichof n Lüveck Große Altefäbre 20/22 ( Wasa. baus), bei der Commerz- Banf Läbeef Koblmarkt 7—i1 oder bei der Lüdeckexr Berivatdanuk, Lübeck, binterlegt h xben,

Holsresischer et. Uftieagesellschaft '

«uIrave ( Der Göoriütaud. &ck. « ‘Blayrker burg, (123113) j

Wir beehren 1n8 hiermit unsere Aktionäre j" dr am So«“nabesd, dow 20 März

Syung9zimmer der Brarerei in Graun- 'ch weig, Hawburgerstraße Nr. 41, siatt:

fi-denden azft-rordevtli*Geu Genera! | vexijamwlung einzuladen.

Tagerdäorduung ! 1) Neuwahl! des Aufsichtsrats. 2) Verschiedenes. Zur Teilnahme aa der Generalyersemms- uno sin» tteleniaecn Aftionäre beredtigt we-ch- laut $ 13 des Statuts ibre Aktie:

‘pä eîers drei Tege vor der Vér,

samalurg im. Geschdästälokale d: Gesellichaft odex bei einem Notar hivtelegt bahen. : i

Vrgun'dwela. dn 3 Mirz-1920. ;

Brauerei Friedrich Jücgens, A.G.

"Dex Votstand.

Dr. Gd. pallier. Ernst Vtüule r, N5F. Jürgens: Carl Serlach.

Die Ultionäce der G-'ellichafi werde- Hiexdu:ch zu «ver am Soonadeud, deu 27 März 129290, Mags 4 Uß,

staitftäadenden außerordeutliceu Ge.

1193174) Gebr. Schcey Aklsiengesel!schaft

Picna a. E.

Die Herren “üftionäre unserer Gesell, Haft werden hiertur® zu der Moutsg, am 29. Mâsz d. J. / im Hotel Schwar¡er Aoler, Pirna, statifiadenden voxbeutlien Ge, urxralversemminug tingesacen. Tie Ausübang des Stirmowrets in der ESeneralpexsawmsung ist gemäß $ 22 des Geijels@a}f!sstatuts davon adhänutg, daß die Aktiea oder deren Hinterlegürgs|chetne 'elt¿ns eines . deutscheu Notars oder der Reichsbank wenigsie4ë# 8 Tage vor ver Generalvezxfsammluzg, bas b-ißi aifo spúest:-ns aw 26. Mä?ez 1920 der Gesel s{hafiskafse in Pirna oder b:t'dem Bankhause Geber. Arnhold, Dresden, oder bei dem Ugemeine Deutsche Sredit-Uuñsaglt, Dreêdeu oder Pivua, hinterlegt sind.

__. TDagesordauæg1

1) Vorlage des Geschäftsberihts das Vorstants über das Geschäfts]sßr 1918/19, mit dem Bericht des Auf- sichiôrats hierzu, sowie der Bilanz und des Gewinn, uno Verlustkontos

per 39. September 1919,

2) Beichlußfatjung üder die Genebmigung Gewinn- un* -Vexiustkont98 per 30. Septzmber 1919 sowie über die Verteilung des Rein

der Bilanz und des

gtwinn6,

3) Su'iastung des Aussitsrals und des

Voi stands.

4) Arnderungen zum BesellschGaftäverirag 9) Wabl zum AufsiHt6rat. Piraa a. E., den 3. März 1920, Gebr. Schrey Atftiengesellsczast. Der Lcatsichts8xui, Woldemar Herrnsdorf, Vors.

Nach azi1taogs

Bankdause-

1) In $ 4 Ssog 1 sollen bintec dem

g’tüt werden: „a!s weitere Ver-!

iteüung Suspension und Abberufun | der Vo: standömitzlteder durch de:

Zur Teilnshme an der Generalber sammlung find diejeztzen Aktionäre be- rechtigt, die \päiestens au ziveitea

iuug vis EUbends 6 Uhr bei d: }

Sesesischaft ein Nummcersyerz-huis-de zur Teilnahme bestimmten Aktien ein.

6) Auslo)ung voa ¿e

Yochlecfisherei- Aktiengesellshaf! Tám 29,- werden, Semelingrn, d. 2. März 1920,

azu Lübeck, - Brett- f:

123109, ' f;

Bremer Jute-Vpinnerei und

Weberei Aktien-Gejeltszaft in Hemelingea.

Die Aktionäre unjeiec:

Tagesordunwg1

1) Vorlage des Jahretber: {tz und Be, \chiußf«fsunz üver den AbsEl:ß und die Hewtsn- und Verluitrehaung,

2) Geteilung der Entlastun

\stænd uad Avfsihtärat.

3) Wahl zum Kuisichtôrat. 4) E-hôbung

Satzungen.

9) Zusaß zu $ 23 der Sayungen: Di: * auf die Tantieme des Aufsichtgrat: entfallesden Steuern werden von de

G -sellichaët Ee , bypothekarichen Anletbe.

_ ls Hinterlegungsstelle gemä $ 17 de: "1 Saßangen gtlt dfe Bremer Bank Filial- dér Dresdner Bauk in @rewes. Di Giatrittäfkaiten müsse» daselbst spä: steus März in Empfaug genomme::

Dex Unfsihtäræt.

G. G. Hartwig, Vorsitzender.

Gesellsczaf! werden blecdurch ju der ara Dounerzötag. beaR. Upril do. J8., Mittogs LS Uÿc, m Gelhärishause der WBreme: Filiale der Dresduer Bank in Bremen ftaît fiadendin fiedezuabvierzizsien ordeux- ‘tehen Generaiversamminung eingeladen.

g an Bor-

des Yfkitenkopiials uw é 1350 C00 unter Aus\chluß des Bezuasdrechts der Akttonäce und ext sprechender Abäuderung tes $ 3 der

u Axteilscheinen der

vexgewmluwng 3) Ga!la'un2 des Auffihisrats- und dee

bezw. Jater'ms\chetae bei der Retch-ban!}

GVe-ecalverssmalung, den Tag dieser |

123066] - Leipziger Centrallheater, Aktiengesellschaft.

Die dics}äbrize ordeunlibe Seneval- vnserer Akticzäre wire Manutog vew 29, März 1920, Vor mi'tags Li Uhr, in unfirem Gesell 'chaftahiuis, Let, zig, Dittitchring Nr. 19 H, Dbe: ge\%oß, abgebelten,

Tagesorbtiung t

I, Beshlußfafsurg a. über den vom AufsiGtsrat ge: rehwititen Rehnungs8abckchluß für da:

Jahr 19i9,

b. über die Verteilung des Nein-

arwinrs,

. Erteilung der Entlaftuyg an den Auf. @Stsiat uud den Vorstand der Ge-

feliidauft,

. Abänderungen des GesellsGaftsver-

trag’:

1) Erhöhung der in $8 11 b und 2] ‘vorgesthènen Bezüge des Autffi&tsrzts, , 2) das Amtsjahr des Aufsih!srats.

__ voßteoren und setnes Stellvertretert (8 17 Absag 1) soll von Gexeïal versanmnilung zu Generalv-r'amm!"un-. gerech»et uxd dîe Beschluß fähigkei! ‘vsd Zu#ändigkeit des. Aufiichtösrate

1920, Nadwittags 41 Uhe, ml BA (88 19 Absay 2 und 20 c) näher fest

gelect werden,

93) das Misaderhbetisrecht der Aktko. näre auf Bervfvuzag der SDenersolver. sammlung (8 24) soll mit den geset!iher Bestimmungen des $ 254 H.-G.-B., {n Etóklang gebracht werden:

TV, Yuffi@ttrat2wablen. -Mftion&ee, welde au dfeser Genera”. «ersammlung tetln‘bmen wollen, müffer bre Akt'en pätestens am 26. ez :1920 inden lich-n Des¿ftsstunder nei der of? der VeseLschafst in Leipzig Dotishedslr«eße Nr. 21 11, Statt ver Akli-en könren ovuch von der Reichsbark oder einem deutich?-n Nota: Agestellté D-potschetne hinterlegt werden. Leipzig, dea 2. Mäcz 1920. Dex Us fichisxat,.

Riedel, Vors.

binterlegen.

[1237601 - : | Girlodung. jur aufexordeutsichen Veseralversamwlrng der

Winter {hin Papierfabriken Anlieëg:séutchaf!, Hamburg,

Nam i Ubr, im Patrioti}heu Ge- täude, Zmmer 22. i Tacetortunaug t ; Antrag auf Erb 3hung des Srundkopitals ber Geselshaït um „# 1 050 000,— dur Ausgabe von 1050 auf dea Inhaber iautenden Aktien u f! e 1000,— mit balber Gewionbeteilt- gung füc bas laufende Ges&äftejahr uuter Auêschluß des Bezugsrechts dec Afitonäre und eutsprech:nden Aende- rungen von $ 3 der Sayungen, Einlast- und Stimmftorten sud vora 14. —24, März im Eüro der Herren Dres. Vartels, v. Sydow, News uad Racjen, gr. Bäderstraße 13/15,

¡jetgung der Kfiten zu haben, Der Uaisfi@St8xat.; Dr. Go. Hallier, Dex Vorstand. : Wagner... Wohlers.-

(123149) ; Die ordentlickie Senueralversamutr- lung der Akiionäre der

Linke- Hofmaun Werke __ Aktiengesellschaft

findet slatt am Montag, ken 29, März

(920, Vormittags 97 Uh-e, im Ver-

waltunggebäude der Gejeuihaft, Breslau,

Srundstrafe- :

__ Tages8grduung:

a. Votlage ‘des Ca Cie

__ nebst Gewinn- und Verlustrechnun z mit den Bemerküngen des Aufsichts: 1xais sowie Erstattung ded Geichäits- berihis für 1919 seitens des Vor- tands.

b. Gerehmigung“ des MeYhnungsab- \chcklufses nebst Dewinn- uud Verlust rechnung, Gullalluog des Avfsichttrats Und des Vorstands sowte Beichluß- fassung über die Verteilung des Nein- ga?winns 1919,

c. Beschlußfsssang über A-rnberung fol- gender Paiazraphes des GzsellsZasts vertrags:

& 6. Streichung des Abf. 1 unh 2, 09 E derx aus den $8 242 231 und 248 G.B. h von jeldit erubenden) Bestimmungen.

& 11: Shreiduog des Abs, 2,

8 12: Aenderung der Zobl ber Aufüichtsraismitgiteder, Streichung dec Worte „um (erichilichea odex nota- rlellér Pcotokoll”,

? 14 Amderung“ dex für Antiäz! auf Einberufung von Sißuygen un) Fass.iug gültiger Beschlüffe des Auf-

hterats erforderlther Anzahl von Au!sitgratémitgliedecn.

& 15: Steeich«ng der Ziffer 1; SteceiSunz folgender Woffite tan Ziffer 2. „und Verfügurg“, „die An- legung der verfüubaren Véittel“, „ta Arsoruch ju nehmende- K'edtié*, „Nevbautzn®; Stretung der Ziffern 3, d uno 6.

8 13: Avnderweite Fesisezung ter festen Vergütung der Au!fichtsrats- mitg!ieder,

8 20: Fesisetz1rg der Orte fü: Abhaltung der Sencialye: sammkung ; NAeaverung ‘der Etnbezrufungsfxist, StreiGung des Abs. 4.

8 22 Streichu=g d:3 Abs. 2,

5 26: Ziffer 2, Aenderang der Bs-

winvanteils für die Mitglieder de3

Vorstand. Die . Herren Aktionäre werden emäß 8 21 des Gesellschafiévertrags mit dec Senahri&ligung eingeladen, daß in Vexlin: bet dex ACUPRnIBASE für Deuts@- lend, det der Direction dexr Disconuto-Ve- sellschatt, bei der Commerz, 19 Discouto. Vauk, vet dem Vaukhause Sexwaun Rich:cx, in Breslau: vel dem Schlefischen Vanrïverxein, Filiale dex Dentschen Bauk, bet dem Bankhause E, Heimann. bei der Dreêduexr Vank, Filiale Breslan. vei bem Bavkhause Dodvexsch & Viel- schowsky,

in Eöluz /

vereiu W.-S., in Büfeldor?t

‘bet dem A. Scchaaffhauseu"fchen Baul-

vereia A-G, und

bet der SeseNls@aftôtsfse iv Bresiau zfe Armeldung zur Betciliguag on der Senera’ïversammlung bis eAlvschli:F1ich

ven 24. März 1920 erfolgen kann.

Mit der Anæeldung sind ti+ Altien

oebst etnem doppelten Verze!chnis cder

fe Gescheinigung cines Notars über die

bei tbm etfolgte, die Pflidt ¡ur Aufs , bewabrung bis nach der WGeneralversamm-

uug begründende Niederlegung zu über-

geben. s -

Dex Ges{äftsbericht für 1919 fann “om 13. März 1920 ab \m Ge\ck&äjts- ofal der Gesells@aft eingesehen werden. Druckück- desselben könven bet den

oben angfübtten Knnahrwestelen sowie m Geschäfislolal ter Gesellschaft in Empfara genowmen werden.

Vreéëlzu den 3. . März 1920,

Dex VBorstsnd. Sckchneeniaun.

Dex Ausfi@tsxat. Gie Wittin o:

der ám Dounerétag, den 253. März 1920, Vormittags 1L Uhr, im Stangszimmer der Harmonie in Héil. bronn statifindenden 48. ordentliche: Generalversammlung unserer Sejell schäft’ ein.

am Soznsbenud, de-n 27. März 1920,

sammlung re(tigt, welhe sich über ihreo Aktienbesit | his spätestens Moutag, drm 22. März 1920 kei dem Barkhaus Nümelin & Co. in Seilbxonua oder auf dem Kouto: der Vesellihaît in Vöckingen ausge- wiesen haben ($8 17 des Statuis).

weuftäglid voz 9—3 Uyr gegen Bors .

[1931791 Baugesellschast Heilbronn A.-G.

Wir laden unsere Herren Aonät- zv

Tagesorduung ? i 1) Vorlage des Deshäftiberichts end der Bilanz nebst Gewinne und Vez lust- rechnunga. f . 2) Beicklußfcssung darüker. 3) Fellafiung tez Vorstands und Auf- térais

4) Aenoezurg des $ 12 der Statuten. Zax Teilnahwe an der Generalvetr- +d dieserigen Aktior äre bz-

Böckingen. den 1. März 1920. Dex Aufficht8rat. _Vorsißender Richard Wolff. .

1123163]

aufierordentlihen Geuex«lversamm lig auf den 30, März 1920, Vor mittags 10 Uhr, nah Leipzig, im Ge. \häftkgebäude dèr Mnn Deutsche! Credit-Anstalt, Brüh

etugeladen, -

der Generalversammlung teilnehmen woller kabin ihre Aktien beidem Vorstard bet einem Notar. ‘hei den Veszelschafe l'asseæ, b-i der Allgemeinen Deutsché: | Credic-Austalt in Leipzig und i Ch wuigz oder hei der Direction de Discouto«-Gesellschaft in t teßens8 bis gum dxitten Wérkliaä,: vor dem Tage d:rxr Gezeralversamm luxg ju hnterleager. Hiuterlegunz von Aktien bei etnem Noto ift d: sen E Nummern der Aktien 1 _ _versehénde

B'eendtcurg de: Gereralversamwlung er olgte» Hiyterfegurg späteflens au ¡weiten Werktage vor dem Taxi | dex Geueralversammlung bei de: Verstand bis Aber.ds 6 Uhr einzureichen . L-täzig, den 1. Märi 1620.

Eis.ngi si-rei Anticngesell]chaft.

U-sere Aktionäre werden zu eine

75/77, ergeben}

Tagesorduuug r

Antrag auf Grhöhung des Srundkapitali um 1 Million Mark durch Ausga) von 1000 auf den Inhaber lautend? Aktien zu je 1000 46 unter Aus\@lu f

__ des Bezugsrechts: der Aktionär -.

ÉrwäHtigung des Aufsichtsrats 1 | Duchtührung der votbezeihnete Transaktion und zur Fesisezung d Modalitäten. ;

Ataderuna der. Bestimmung in $ 3 de Statuis.

Aktionäre, welhe an den Abstimmunge

Berlin fpä Im Falle de

eshetrigung über die bis: z1

Peniger Maschinenfabrik und

‘Dex Eusffichtsrat. Bösker, stePveitr. Vorsißender.

(123186)

ve:fammlusg finvet Sovnutag, de 28. Möêörz Ri Uhx, im Bavkzcbfiude der Leivuige Vereinsbank in Leipzig-Plogwiz, Kar! Hekne-Straße 32, Erdgeschoß, statt, wo1 die Heren Aktionäre bierdurch eingeladen werden. Ste hahen sh betn Gi-ctritt in des WVersammluvgdzimme bur Glzatrittskacien auszuw-isen, Di Anwese» hei!'sliste wird bei Gröffnung de: Versammlung gescklossen

sVaimung - über Festseßung des Ge

bei dem A. Schaoffhauseu’séjen Vank-

Leipz'ger Vereinsbank in Leipzig-Plagwitz. Die d'ejährige ordentlicge Beneus?

920, Wormititagé

ergebe: n!

Tagröorduougr

1) Geschäftib-riht des Vorstands für dat Fahr 1919.

2) Be:idt des Auffichtörats über bi Fahresrechnung. Anirag auf G? nebmigung der Jahresrechnung ur Entlastung des Voistands und Auf Ahtsrats.

3) Beséblußfaflung über Verwendun des Reingewinns und Festseßung de: Divtdende. ¿

4) G-+nehm!gung der Uebertzagung vor Akten übex je 500 S.

6) Afänderung des Gefellshaftsvert1 ages 8 24. Fesisezung - der Mindeßzah:! der Mitqliedec des Aufsichtsrats v1 fünf auf drei Mitäliedér. & 34. Er

- böbung der Brzüge des Au'sicktsratt

8 48. Verwaltung und Sicherstellung hes Pensionsfonds.

Die Herren Aktionäre, welGe an de! Géneraïversammlung teilnehmen wollen haben thre Aftien odèx an deren Stelle di- für binterlegte Aktien von öffentlihir Behörden, Notaren oder Baaken aus gestellten Depositenscbekne fünf Täge uo der FSeneralversammlitng, demnach \þä teslteus am 22. Mä1z 1920, in unserem Ges@äftöziumer noch $ le des Fésellsbaftevertragis niederzuleger und dafür Girtiitttkarten in Empfanc

zu remen, : Der Gée\hästöberiht des Vorsiands mi! der Bilauz und der Gewirnn- und Ver-

[1230201 s i Aktiengesellschast Kammgarnspinnerei Meerane } für Herd- und O!en-Industrie

verden hierdurch zu der am Dienstäg. |¿m Donnerstag, du 25. WMüäcz en 23. März 1920, Vormittaas | 1920, Voraittags LU1 Uhr, lm S Uhr, im Sißungrjaale dec Kamws | Conticental-Hotel zu Kiel itaitfindender

ordentlichen

2) Besblußfassung über Verwendung

‘ammlung sind dketentaen Aktionäre be- -echtigt, wel@e ihre kiten miudeltens 3 Tage vox ber Geueralversammlung

ause J. Dxeyfæs «& Co. in Berlin

Allgemeinen Deutseheu Credit-Austalt n Leipzig oder bet der Drecsduer Sauk in Dresden binterlegt haben. Frfolgt die Hinterlegung bei einem Notar, o muß diese Hiuterlegurg sowie die Mit-

mindestens 3 Tage vor dex Genuecal- | Yenéralversamwlung teilnehmen wollen, |

"ersammluvg geichehen. helnigung hat der Notar die Grklärung | ihre Aktien bis zum 21. März 1920,

verhen.

„Phönix“ Aktiengesellschast

ia Meerane i. Sa.

Sl einland). Die Aktionäre . unserer GesellsYafi | Obeihqusen (Rheinland)

Die Aktioiäre werden hierwit zu einer

arnspinnerei zu Meerane flattfiadenden | meueralversammluxg erzebeuit ein- Generalvezsammlang | zeladen, {123967 TagesLardunng

1) Vorlage der Bilarz und der Gewinn- und Verlusir-GSnung für das Ge- \chäftstzhr 1918/19.

2) Berichti des Vorsiaads und des Auf- hterats. B

3) Beshhlußfassang über die Genehmi- gung, der Bilarz und der Sewinn- und BVerlufire@üung.

4) Erte!lung der Gnilastung an den Vortand und den Aufsichtsrat.

5) Beshlußfaßuno über die Erböhuno des Aktienkapitals um nom. #6 575 000 auf; nom. $6 1150000 sowte Be- \chlußfafsang - über die Begebungs- bedingungen der neuen Altten.

6) Bes@Slußfassang über Aenderung des 8 5 des Gesellschaftévertrags übe: dle Höhe des Gerundkavitals ent, \sprechend der Beschlußfassung unter Punkt 5 der Tagesordaung.

7) AufiHtsratöwah!.

Diejenigen Akiionäre, wel$e an der

ingeladey,- * Tage8orkuungt:

1) Vorlegung des Geschäftsberihis und des NenurgsabsSlusses für das Jakßr 1919, des Reirigewinr9 vnd Erteilung der Eutlastuna an Aufsichtsrat und Vor- stand der Gesellschaft.

3) Luffi&tsrat8wahl. Zür Teilnahme an der GSeneralyer-

‘et der Gesellschaft oder b:i dem Bank- der Frauklfurt a. Main odec bei der

«lung darübsr an die Gesellsczast Ia die Be- | gaben gemäß $ 21 unserer Sagunger ufzunehmen, daß die Aktien erst nah d:r | Abends 5 Uhr. bet einer deutschen Seneralversammlung von ihm zurückgegeben | Wauk gegen Beicheinigung iu hinterlegen. N R euCNheinland}), den 3. März

Dex Vorsizeude des Aufsichisrats: Carl Immenkamy. ;

Meeraue, den 2. März 1920. Der Aufsictisxat. von Mauve, Vorsigender.

(Emijsioa 18) uxd 4 80000000 37°%%ige (Emission 19) {rühefteäs

nit dem Sig in Meiningen errickt?ete und am 20, März 1863 in das hiesige

atérhâlt, beabsid; fiat : ;

518 zum Höcbitbzirag von je # 80 000 000 auß8zugebzn.

iuggefertigt. l, Juli seckcka Jahrs fälligen Zinsscheinen versehen ; der Zingslauf tezinnt mit dem

‘¿ftlmmien Berehttgtea fofienfrei umzushreiden.

Ï

im Regtierungsblati für Sachsen-Meiningen veröffentliht werden.

80 000 Aktien zu je 100 Taler ( 300) und ist nach und nah aüf 6 31 560 000 ‘erhöht worden.

lustrechnung Legt vom 13. März 1920 |- unscrem Gesckäftezimmer jur Einsichi die Herren Alitonäre aus, Leipzig-Plagwitz, am 2. März T. Veivziger ercivsbauk, Dex Auffichtsrat. Justizrat Ly. Carl.Müller, Vors. ; Dex Vorstand. Baum. Steche.

u M 30 ‘von Grundstücken irnttholb des Deutschea Reiches urd der

122939] Prospekt der Dentschen Sypothelenbauk in Meiuinzen über 4 80 090 000 4 %igr

zaum L. Januar 1930 rückzzhibare Pfaudberiefe. S Die mlt staailih:r Genehmigung vom 13, Dezember 1862 als Aktiengesell\ haft

zandel8regiiter et4getragéar Deutsh+ Hypothelenbunk, die in Berlin unter der Firma Deutsche Hypcthelenbank (Meinin zen) Filtale Berlia® eine Zwétgniederläfsunc

e 42/5‘gè unter der Bez?elnurng Em!sßon 18 und

D " A 34 O/etze un'ec der Be¡ieich-ung Emission 19

S auf den Znhober lauter. de Pfandbriefe, bet denten die Bank durch der Aufdruck: „Frühe#ens8 am 1. Januat 19309" rückjahlbar“ und durch deu

F Text der. S huldverschreibuna auf Rückzahluug an einem fzüheren Termin als am 1. Janvar 1930 verztht-t, , :

Die Pfandbricf- der Emission 18 find io folgenden Stlicken: At. A Nr. 5151— 8350 zu #4 5000, t. B Nr, 13581 20 380 zu # 3000, t. C Nr. 19 401 29 000 zu #4 2090, it, D Nr. 55291 71 690 ju #6 100; Lit. E Nr, 38 201 47 809 zu 46 500, Lit. F Nr, 22571 28 970 zu # 300, ; Lit G Nr. 23421 29 820 zu 6 200, die der Einlifi-n 19 in: Lit R Nr: 1— 6.000 zu # 5000, Lt. S8 Nr. 1— 10000 zu 4 2000, Lt T Nr. 1— 30 000 zu 6 1090

Die Stüdcke beider Emissionen sind mit halbjährlihßen, am L. Jaunar und

. Juli 1920, die erster Zios\ch “ine sind also am 1. Januar 1921 fällia / Die Bank verx fli4ret ih, die Pfandbriefe auf Antrag aur dea Namen eines

Die Pfandbriefe sicd seitens der Gläubtger unkündbar. i P

Die Rücaklunz beider Emissionen erfolgt fcüh-stens am 1. Januar 1939. Die Tilgurg m-ß von dieiem Zeitpunkt ab inuecha!lb von 90 Zahren gi schehen, also s 1. Janzar #02) beindet fein; si* erfolzt im Wege des freibändicen Rüdkaufs der durch Rücki4blung des N2r.nwerts r.ah vorgängiger Kä:diaung, Die Kündigurg | folgt durch Zifentliche Bekanrtmachung, der- etwaige Rülkstänte aus früberen tündigungen beigefügt weden.

Der Rüchablungstermin muß mlt einem Quartalsersten zusammenfallen und i im übrigen so zu bestimmey, daß ¡wien ikm und dem Tage, an w‘lchem die kündigung erstmals in dem Deutschen Reichkanzetcer und dem NRegterunz8bkatt für f Zahsen-Meinirgen bekarntgemächt wird, cire Frist von wenigstens 3 Monaten, elu- ü hließlih des Bekanntmach zygstazs, liegt. i

Bet beiden Emiisioneù findet eine Ausrosung nit ftatt. j

Auf Antr3g-dêr Pfandbriefbefger übersendet die Bänk diesea regelmäßig portofrel tündlgurgsltstea oder üb rnimmt tossefret die Ueberwahung der Kündigungen; zu ‘htexrewm Zweck slehen Antragsdordrudcke bet der Bank zur Verfügung.

De Eigentümer der auf Namen vumgéeshriezenen Pfandbriefe werden von tündigungen noch besonders portofrei N

Die Zahiung der Zi=ss{cheine und der gekündigten Stücke, die Ausgabe neuer tin8bogen und ete alge Fonoeitierungen erfolgen. fostenfret an den Kassen der Bank n Metainge-, Letpzigersir. 4, und“ in Birltn bei der Filiale der Bank ia Firma: veuts#e Hypothek: nba«k (Metiritn en Filiale Berlin, Berlin W. 8, Bejrénfir. 3.

‘Dié Péandbclefe tragen die fakjimilietten Nameasüntershh:itten dreier Direktoren

t, Alle Bekanntmachungen | der Bank müssen im Deulsch!n Relch9anzeiger und Das Aktirnkapital der Bank betrug urspiünglih 6 24000 000, elngeteilt in

Das Geschäftsjahr der Bank ist das Kalendérjahr. Für die Bilanz find die ¿esehlihen Bestimmungen maßgebend. Dex Gewinn wird wi folgk verteilt: Es verden in den geseßlihen Rejervefonds, der zur Deckung eines aus der Bilanz sid ‘xgebenden Verlust-s bestimmt if, Jelenfáls so.ange, als dieser Reservefonds den | ¡bnten Teil. des Grundkapitals nit überschreitet, mindetens 5 9/9 eirg-stellt. So- | dann erhaltén' die Aktionäre bis ju 49/4 Dividende auf das efncezahlte Grundkapital. ierauf find die außerordentlichen Avshreibung!n und Rücklagen eins{ließlich der Beträge in Abzug zu bringen, die zum Vortrag auf nzue Rechnung kestimmt sink; »der die Wohlsahrtseinrihtungen zvgunsten der Beamten über wlesen ‘oder zu azdere" Zwecken vorwea verwendet werden sollen. Von dem verbleibenden Uedershuß w-rtet: er sagunasmäßig 10 9% betragende Gewinnantiti des Aussickt:ra!g, die vr11rags- ndäßigen Bavinnaztecile der Vorfiandsmitalieder Und anderen Beamten sowie die vom Zu'’sidtsrat beshilofsenen besonderen Verzütungen* an die Biamten èntuihtet. Dei | Rest fließt ten Aktionären als weitere Dividende zu. : Än Dividenzen wurden in den legten dret Jahren 75 9/0), vordem 7 9/6 verteilt. “Dee otdentlihe Generalversammlung findet in den ersten vier Monaten nad Ablauf _des Geschäftäjabres statt. In den Generälversawtnkungen gewährt j-de Äklie 00 eine Stimme und j.de Aktie zu 4 1200 gewährt vier Stimmen. _…. Die Geschäftittätigk.lt der Bark bestebt in drr hypotbekaitchen Beleihunc G beedu Hopoiltken und ris f AX ln kbeicen vers@reiburgen auf Grund der erworbenen Hypotheken und èxrsixe ck m übrigen icd auf die im $ b des Neichkbvyothekeubankgeset:8s genannten Ges äfte. : Die Pfandbziefe sind bet der N:1{sbavk in Klasse I bileihbar und in Sahsen- Meiningen zur Anlegung von Kapitalien der Gemeinden, Sparkassen und Stiftungen und zur Anlegung von Müadelgeldern zugelassen. :

T

An 31. D-jzewmkhex 1919 be ‘e in du Hübotbe Bi umlauféndn g‘Toften, noch n ur n 1. Januar ‘192 A 1257100 Der vom Aufsichtsrat zu best nhr Miktgli-dero, zurjelt aus dz G heimer Finanjrät Fri Karl Nebe ia Meiningen un FcieduiS Köhler ia Meiningen. p tat Den von der Generalversammlung: zu wählende| nindestens 8 Mitaliedern bestebt, bilden" zurzeit die L AUbert Katzenellenbogen, Direktor dér Bei 2. Main, Vorfigead Dr. jur. Eduard Hof Kommerzienrat Gduard Beit von: Main Mox David Strupp Aktiengesellshaft, in Mein Marx Hesse, E S us Befe fted von ‘Kaulla u a rankurt a. Mäiti-— Kurt von Neu /

ell:n5è Vorstand det Bauk, hesiél dv?n Direkt ed: F 1zra! FNEA

d dem stellver

Mittel Giekliber Gehelmee Rat, Direltor i n; Exzellen}, lhe* h ‘Speyer, in Fitnts Laiatb Syfv oe der Supl, nt Fa

deut sen Dir

Mannheim ] holtes, in Firma Gebrüder Sulzbadh, in Frankfurt a. M *, de Neufville, in Reinhart, Direktor der Miiteideutshen Creditbauk; in Kar! Freiberr Noeder von Suno Rufsell, Geschäftstaäh

Generalkonsul! Fraufkfurt 4. Main Carl P bura; Grztllenz, tin M 4conto-Desellschaft, Amt des Staatskommissars , bekleidet im t Regieruriglrat und vortragend-r Rat îm Staatémin!skzrium“Coudray; thm find aud die Obliegenheiten des Treuhäaders übertragen. 1 Stellyer| nebenamtli$ Herr Gehetmer Negkerungsrat und vöorttagender Rat im S mlnisterium Dre. jur. Her G

ilanz vom 31. Dezember 191

i E y ta 2 t Hetr Geheimer Al€ sein S

j Vexmögen. Kassenbestand. ... Burhaben bei Bankhäusern Darlehen g?gen Wertpapiere - Wertpaviere : | 1570500 Anleihen des Deutshen Rekchs uns der Bundesstaaten :

42 861 650 unserer 4 9/6 tzen Pfandbriefe

20545 049

Ber)chizdene Debitoren davon #6 575 034 _bitefdeckung beftimmt) Oypoth:keniinsen und -annuitäten : Zinsrückstände 46 202 881,82 Abschretbung) - Anteil (bia 31. Dezbr. 191 fälligen Naten Frundstüde : : Bankgebäude in Meiningen und Berlin Weitérer Grandbestg Z

ypotbeken ( 873,11 zur Pfand-

| 5TZ 684 6938

6D

994 1441,89

E Es G

9) an no$ nit

WG-7 M

=

f 624 49) 7960

Vevbindliehkeiteu, Aftienkapital : #0 000 Aktien zu 6 300 und 6259 pt 4 1290 = i

Gesezlihe Reserve Shyerialreserve ;, Digacior-eserve . JImumodiltienreserve

Kriegss{chädenreserb: . 1 500

Aus dem Vorírag _des Jahres 1918

31 £0) 000

1850 000,— : e 16/0 000,— # 550 000.— E e 4 UUU LOD,

E E E E) l

500 000,— 2000000,— |__ 11, 500 000|—

Prämienreserve (angesammeuec Betcag sür die þ; _ Prämien der P-ämtenpfandbrlef:) . : j Rüdtitellung für Pfandbrtefagto . . Nôckstellung für Talonsteuer NRücktellung aus Zinsent Verschiedene Kreditoren . Pfandbrikefe : 4 9/0 tg? Präm!enpfandbriefe 49/0 ige Pfandbriefe 34 9/0 ige Pfandbriefe Noch nihi erhobeze ausgeloste Y Zum 1. Januar 1920 auszgeloste Pfandbriefe . : Pfandbriefiinsen : Noch nicht erbodbene fällige Zinssheine . . . Anteil (bis 31. Dez, 1919) an noch fällizen Zinsscheinen. . . s Noch nicht erhobene Dividende

sch{digungn

446 327 350f- | 1041556 950

fandbriefe j | 560 653 960

7931 659

. o . 0M . 0. s ® o’.

| 624490 790,07 Vewinn- und Verlustrehuung vom 31. Dezember 1919. Mussz aben.

E E 22 028 463 sten ber staailiHen Aussicht

Pfandbriefzinsen .

: Steuérn, andere Abg Talonsteueranteil für 1919 T i Dehälter, Verwaltuna?- uad sonst'ge Unkosten . Kursverlust auf Wertpaptere a ars in Meiniygen un E ters Finrichtungsg owie die eigenhändig vollzozene Bescheinigung des Staatskommissars (Treuhänders) | F ug áber das Vorhandensein dex orsbritana igen Deckung und über deren Eintrogunc Ueberschuß ‘ta das Hypothekenregister. Der Eintrag în das -Pfaudbriefregister wird von eînem

5) Wabl von 2 Avisichisratsmitgliedern | kontrollieanten burch eigenhändige, Unt:rschrift bezeug

d Berlin

Sr. C D, 0 ck U

90S: S S

27 876 634/34 Einxnahmeu. E T N

Verfüali gebliebener UeberschGuß aus dem Jahre 1918 adzüglich U-berweisung an die Kriege sHäd:nreserve

Hypotbekenzinfen : Dar! eheeszinsen Verwaltungskosten Zirbentshädigungè

vou 4 145 968,

Bewinnvo: trag:

26 598 21

S E R P A

ßiger Rülckstellung

Et & ues planm

Verrehuangsauteil vorgetrag. Zinsentshädigungen Sonstige Zi:.sen Abschluß- und Verlän Pfandbzuiefumsay

Meinin den 20, Feb 1920, : E einiugen, den 20, Februar 1 i A Paulsen. Hartinani. Dr. N bo: stehenden. Prospekts sind: 80 000 000;,— 49/6 tge é 80 000 000; hen Hypothe?eatánk in ‘fiens rüdiablbar zum 1.' Januar 1 andel an der- Berliner. Bdöt:se m 10. März ds. Ï

Auf Giuund des b

18 : j 34 %tge (Emission Pfandbriefe der Deuts

elassen wordéh. Die A der Berliner Bian 5 s Sr ETE

Vexlin, im V Deuischè Syvoihéke

on 18 werden a Notierung gelavgen.

_… Meétiüiuge#, tm März 1920, ypothekenbauk

stmalig zur

F N E 4 C ingen e ê

Deut[he S

p u! abi) La ac A) i Me c: