1920 / 58 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Genofsens<aft, werden von zwei Vor- fianttmitgitedera unterzes<aet un» im Bayr. Genosseaschaftzblatt (Va b indk- kundgabe) in München und in dem Brückenauer Anzeiger veröffenili<ht. Re><ts- verbindliWe Willersìrklärurg und. Z-i>h- nung*für die Geacssenshaft erfolgt dur ¿wet Vorftant8aritälieber, indem sie der Firmx des Gcnossenfchast ihre Tament- untecsGrift beifügen. Die Haftsumme beträzt C0 M (dreihundert Mark) für jeden Geshäftctantcil, Die Höchit¡akl der S escäitiantäle eines Genoßen ilt 250 4 (zwefoundertfünfitg Matk).

Dr Vorstarid beslèht aus folgenden Personen: Karl Härter, Forstmeister in Weiß-nba<h, Vorsteher, Karl N'colat, Bürgermeister in Detier, Stellofrtr-ter, Sakob Kenner, Bürg-rmeistez in Zeitiofe,

Die Gtrß#t iu die Lifte der Senoficn t während bex Geschäitestunden bes Ee- richts jedes gestattet. Wüegzvurcg, 27. Januar 1920.

Amtegerthi Megtstergert<t.

X A000, [123594] Zk unser Gencfssenschaftsregister ifi heute bet ver untèr Ne, 8 eingelragenen Ge- wia Labbe>ex Wezugs- 2b Wbsaigeuosfsenschaft, eingetragene Gerwfsensczast mit bescheäxktex PÞafst- ae in Labbie>æ, folgendes etngriragen orden : “Gur< BVeshluß ber Veneralversawm- lig vom 24. 6, 1919 tft dzr F 44 ver Gaßzurgeu bahtu giändert, baß aa Stelle des” fortfallendben Warzngelösto3 eîne Betricb8cü&lage gebiltet ist, die bem Waren- geidfto> zugeführt wirh. Xautez, den 17. Nevember 1919, Amt3ger: cht.

Í i

9) Musterregister.

(Die aus3ländi\<{en Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Elbors«id, [123522]

In vas Musterregister if eingetragen woe: |

Mr. 2947 Firma F, Kriveri{s8 in Elberfeld: Umschlag mit 42 Wusilera fr Dr@E von Webstoffen, wersieaslt, Flächenretuster, Fabrtkwumimern 177, 183, 196, 304, 30s, 310, 314, 323, 333, 3386, 337, 341, 342, 348 bis 356, 358 bis 368, 9509, 2501, 2518, 2520, 2621, 2022, 2533, 2535, 2638, SWupßirist 3 I Pre, avgemelbit am 14. Fedräar 1920, BVor- mittaqs 11 Uhr 45 *Ycinuten,

Ünt:r Nr. 2794, wosebbit für dle Flrma Hine. Wesenvruch in Siberfels das Schuhrecht für versiedene Muster étn- getragen steht; die PVexslängerung ber SOuLIEN (jt bezll, der Muster Ne. 2980, 38011, 80918 u. 3032 am 29. Februar 1920, Borm. 11 Uhr, aus weitere 3 Jahre an-

gemeldet.

Eibexselb, ten 1. März 1920.

y Amüttgnicht. Frankart, Wat, [123523]

"Wei dFéniliWunÿ as dem Masterregtsier.

Nr. 32143. Ftrma Klimsch*s Dxtickerei, 4 Máauzach K Cv. S. m. 6, $. tn Fróvukfutrt a. Main, Ußis@lag mit 14 Müuflern füx Etiketten, 1 Müster Pto- pelt, versiegelt, Flägemualtes, Fabiik- ümer, Wtifetten: 6706, 0707, 9708, TO9/ 5T10, 5711, 5712, 5713, 9714, 5715, 5716. 5717. 5718, 5719, Prosveftt Nr. $720, Schugtrist I Fahre, angemel*et am 6. Febiuar 1920, Vormittags 9 Ußr 15 Miaufk?en,

‘Nx. 3234. Firma Stezida - erke <. im. 6%, H. în Frauifurt a. Main, Krifwage, versiegett, Muster für pläftts@ts Eczéügnis, Fabriknummer 141, Schuhfeist 3 Zahre, angemeldet ám 7. Februar 1920, Mitiass 12 Uhr 10 Minuten.

“Nr. 3122. Firma Klimi{h"s Di ueclenet, %. Mauboth & Lo. G. m: b. H. in F väslkfurt a. Mäáin, bezgl ber 6 Master Etifetten Nry. 5456, 5457, 5458, 5459, ‘5460 uvd 5461 unb der 3 Muster Zigarrenpa>unçen ‘Nen. 5462, 5463, 5464 if vie Schuhfeist ui weitere Tze verlänecert.

‘Nr. 2535. Ficmi Kiim!<"s Druckerct, F. Maubach «& Co. V. m. b. @&. în Frankart a. Mein, Bezüglih tes Etikétzmuster3 mit abriknummer 4226 ift die Schüyfcist uin nêiteré 6 Jahre vér- [ängert. |

ir. 3235. Firma August Oiexricth in Froukfuri a. Man, Uaicblag mil 50 Vuftern für Tahafpa@Œun; en, v:rfegelt, Ffügenmuter, Fchrkaummzrn 3990 b, 4008 þ, 4008 c, 4009 b, 4009 e, 4009 d, 4012 b, 4012 e, 4012 d, 4013 v, 4013 c, 4013 4, 4016 b, 4016 o, 4017 b, 4017 6, 4917'à, 4018 b, 4018 c, 4020 b, 4920 e, 4020 a, 4022 b, 4022 c, 4022 d, 4028 b, 4033 Þ, 4033 o, 4036 h, 4040 b, 4041 b, 4041 c, 4041 d, 4044 b, 4046 b, 4047 b, 4048 b, 4048 c, 4048 d, 4052 b, 4054 b, 4057 b, 4058 b, 4058 c, 4058 d, 4061 b, 4064 þ, 4077 b, 4077 d, 4082 b, S{uß- irt 3 Fahre, argewildst am 20. Fèbdruär 1920. Vormittags 19 Ußr,

Nx. 3236. Ftrma Klims<{'s Druckerei,

. Maubz2c<h æ& C9. G. m: b. S. in

J H

Sroutlurt a. Mein, Umshiag mit “Mustern, und zwar: 4 Muster für

iee f Müste e irBfarte, 2 Muster @:r:rbülen, “Der telt, Seiner,

a minern Enten: 5 722, 6724, 576 - tate: 5723, Zigarreü- dlitén: 5726, 5727, Sup Sade, angtmeldet am “23. #cbruüär 1920,

tags 10 Uhx 10 Mikuten.

Mr. 3237. Fimm Rieocdwerke, Exust

Hes in Frauksurt à. N., Muster für

Obs î

Sasdru>fernzünder, veistgelt, Wufter für plastises Erzeugnit, Fabiikuummwer | „Type A“, Sbugsist 3 Jabre, . angte ; meldet am 25. Fehrvar 1920, Vormiitags f 10 Nßr 30 Winufen, Frazujtari a. Main, den 2. März 1920.

j Amtogert<t. Abt. 17,

Frankfurt, Oder. [123524] In da Musterregister ist eingetragrn:

Nr. 167. Firma Vogel Æ Neuber, Vapiertoaneufabrik inffranffariu D. Paket nuit 19 Mustern sür Verpa>ungen und MReklameartffel aus Papter und Pavype für Naheungsmittel und Gumis<(- tente GSrzeugniss?, versiegelt, Flächen- muster, Fabriknummern 431—443, Suh- fcist dréi Fahre, angeateldet am 13. Fe- bruar 1920, Vonnittazs 11 Uhr 45 Minuten. Fraukturt a. O., der 27. Februar 1420

Das Amtgertht.

ma Er

Iseriebn. [123003’ a unasec Musterregister ifi eingetragen : N-. 2102, Firma Nic & Seld- soger, Zserloßw, alleiniger Inhader : Kaufmaun Jean Geldsezex in Fsex- lohn, Nordfir. 19, cin oftever Ums@las. enthaltend Zeichnungen von 1 Haarnadsl eiut Ne. 11 105 und 1 Lo>ennadel! ächten Nr. 11 1062, Flälenenzeugnisse, Schuß- frisi 3 Jahre, angemeldet am 30. De- zember 1219, Vormittags 10,30 Uhr

Nr. 2103. Remper & Schulte, Fseu- loha. ein versiegeller Uaischiog, ent» beltend Bhbildungen bou Klaviecleusttern Str. 1502 und 1503, Schretbieugen Nx. 7,

Löichern Nr. 8/9, Peischaften Ne. 21, 21a, 22, 22a, £3, 23a, 24, 21a, 25, 208, £6, 26a, Mödelgriffen Mir. 4301/1, 4001/2, 4001/3, 4001/4, 4001/5, WVéêbel- kaopf Ne. 4001/6 Mötelgrifftn Ne. 4002/1, 4002/2, 4002/3, 4002/4, 4002/5, Ber. feques Nr. 4002/6, Bövelgriffen 9ir.4003/1, 4033/2, 4003/3, 4003/4, 4008/5, Das Icaues Nr. 4003/6, Bèbbelgriffen Nr.4004/1, 4004/2, 4004/3, 4004/4, 4001/5, Möbel» fuop} Nt. 4004/6, plastis<e Erzenguifse, Swhuúgfrist 3 Jahre, angemsldet aut 7. Ja- uuar 1920, Nahatitrgs 1 Uhr.

Nr. 2,04. Rose & S<hretzaeL, Zserlohu, ein verstegeltèx Unis>(lag, ente halieas Abbildung von Kasstt:zn riff Ne. 4719, plast!f<2s Erzrugnis, Schaß- frift 5 Jahre, angemolzei am 11. Februar 1920, Vomattias 11,40 Uhr.

Fserloÿu bea 28. Februar 1920, Das Anmtgzericht.

Eer t BARET Le B R

Boe. [123500] Fa das Musterregister ift eingetragen : Nr. 359, Permberg” sche lithogtaph.

Must. m. Steiade. Ftrma in Lüde>

ein Umschlag mit 41° iifitteimustæn

verslagelt, Ges<äfttrummeirn 1897—1937,

Klächswerzeugntfe, Shußfrtf 3 Ishre,

argemelvet am 20. Februar 1920, Véittags

11 Uhr 45 Mia.

Lide. Das Amtsgericht. Abt. 2.

fla v8 wil af 60, 1124046 Zim Musterregisler Band IT wurde eta-

atragen : L

1) D.eZ. 513: Firma Sebr. Neuueit, Manaheim, cin offer Umschlag, enî- beltenav v Master von Papterst>@Sen zur Berpa&ung vou Sewürz mitt dea Fabrif- nunimecna 332 his esnshlteßli4 336, Flä<henmuster, SHuyfsrist 5 Jahre, ages» meld>t am 25. &cbruar 1920, Vormittags 11,5% Ußr.

2) D.- 3. ol14: Ernt Piattnze, Achitekt, Mantuhelim, eia vecsiegelter ÜUms@iag, enthaliecd 1 Mufler für plastis $2 Erzrugntsse, Abbildung und B# \<reibung für Ane Puúppenstube, Fabrik- nummer 1, Schaßfrist Z Jahre, ange- meldet am 28, Februar 1920, Vormittags 10,30 Uhr.

Mannhcia, ben L Ttärs 1920,

Zah. Bmisgeritt, Nee 1

Wäüncken [123525] 1 das Musierregister ifi etugetragen:

Raafmana in Müathen, ein Wuster etnes Meklameetnbandes. Sesch.-Nr. 1,

Schußirist oduet Zahre, angemeldet em 3, Hebcuar 1923, Nachmittags 4 Uhr 38 Min.

Ne. 2881. Jva Hemmer, Privatiere ina Münchu, ein Master ‘eines Tue- miäctners, Weich.-Nr. 1, versiagelt, Muster

Fahre, augemeln&t am 10. Februax 1920, Vormtttaga 9 Uhc 30 Mín.

Ne. 2882, Sans Scharf, Kaufmann in Müaces, eta Vester etiès Tasan- telethonavießbuths, Sesch.-Nr. 1; verfiweit, Musier sür plasiti&e Grieuguisse, Scußg- fist drei Jahre, cigemel>et ‘am 12. #Fe- heirar 1920, NaëGmitta;s 4 Uhr 60"Pêin.

Nr, 2883, Wüitazeues Vusb, €tE-

telle t Münuchzn, wi Muster va Wagagständern, Gest.-Nen. 1 uad 2, vie

168 Min.’

firma in Mik M. Müller « Soÿh®. odefigurea, Geich.-Nrn. 1—50, fünfatg

Multer fte Meodefigures, Gelch.-Nen. 51

odefiguren, Gescd. - Nen. 151—200, infzig Muster für Mod-ftguren, GesŸ,-

I A ö eien Wes. - Ira 251— 300, nf

iti, Z331— 350, fünfzls Matter für Mode-

Erzzugnifie, gemeldet am miitas? 4 lib: 20 Mürtthruex Kleialarft- herfsiäctes Frenteben >& Wis&hof, ofene Hanbe!8gesels<haft n Müuchen, ein Muiter e!nes Buchitnbandes, Zes>.- Nr. 1350, versiegelt, Musier für plastische ‘Mutifcdst drei are, an- acmeidit em 19. Februar 1920, mittags 5 Ubr 15 Mis

Nr. 2895. Rotti- weselllchait mit be- iträutfter Dusinn : Mutter eirer Glasplatte,

Srjcuznifse,

in Münchez, ein Bes<.-Nr. 31, Ytuster für Flächenerzeugaisse, Sch«tzfrsstt drei Jabrz, l 19. F:briar 1920, Nacmi!tazs © Wh:

Nr. 23898 mt 2902. Joseph Gaut?c<h, Mia@Wecn ; Muster für Kalexdm:>&ände, 1, €& 9/10, 11/12, 19, 29, 23, $3, 25, 26, 86, 37, 3%, 40, 41, 43, 44, 45, 48, 43, 61, 60, G7: 62, 63, £6, 67, 69, 74, 75,76, T7, 78 79, 80, 82, 83, 39, 93, #5 97,98, neus un»bie:zig Pêusle:

L s fr Ralenterritdeæ 8 und 9, Karteonfiändeen Ne. 7/8 uud 8/9, Le Kalenterrükws

araemeloct

14,16, 17, 18,

12, BDesch.-trn. 2, d. 5-8, 13, 15, 21, 24, 27—35, 38, 42, 46 64, 65, 70—T73, 84—88,

90—92, 94, 95, se{sundvieritg PVtaster für Maleaderrüdwäner, Big 114, 116—119, 121, 123—125, 128 139, 131, 133—136, 133, 1409, 142, 146 bis 149, 151—154, 157, 158, 160, vie» undytzxzig Mauser für Kalenderrü>ivwäxde, Gei.Nen,. 501, 502, 505, 507, 509, 511, 513—515, 516—%18, 520, 522-929, 527 his 530, 934-540, 043-090, 997, S8, fünfig Mußer für Kulenderrü>kwände: gen, Wes „Nin. 3074 )4, 508, 510, B12, 3, 541, 542, 956, W sver» „Nrn. 526—543, 544 bié 559 536, 161—— 165, 126, 129, 137, 141, i 150 und e>tunbvierzig Vuster sür tve f Ciiarlotiténkurg. (124087! Ueber den Nachlaß des am 21. 10. 1919" in Weritg. Wilnerähorf; Babelsberger- angt f raße 44, verstorbenen Juetvelie: 8 Bax itiage f Echoder, vartreten duïh den Itahlaß- vflegir Otto Hinz, CGlüailoitesadurg,

Maserin f Feplerstr. 44, ift beute vocmitiaz 17 Ubr aud Nunftgtwzirblerin in Wüaßes, f oor dem Amtägeriht Charlottenburg has ¡ebn Muster für Kindar!spielzeuz, Besh.- f Konkursverfahren eröffnet Verwalter: Nen.1-—10, varstegelt, Muster für pla: Fonkl'urkyerwalter Haus Bor@acdt, (Làat- Enzrngnifse, Schußfcist drei Jahre, ang'- f lottenburg 2, Kaatftraß# 19. Frit zur meldet em 21. Februar 1920, Vorauttagb f Anmelduug der Konkursforderungen und 9 Yber 55 Min. Nr. 2904 mitt 2905.

47, £059,

Dei Nrn, 100

und Keruenverzierun his 3110 und 503, 526 531, 93 Rebenuabdreth iteranger, Ges

Gesch.-Nsten. 3111—3158,

zterte Rorien, eli, Muster für plajtilhe

sämtlihs versie Ezeug»ifse, Schuyfrist drei Jahre, meldet am 20. Februar 1920, Vorm 11 dr 15 Vin.

Ne. 2203, GBeely Deryfuß,

und en Mster Nr, 89 c, versie

für Divan,

Mixen,

am 25. Febeugs

Gei „Nen. 1 Œrzrugni{s?,

[123526]

Nr. 2880, Wilhelm Schöner gt.

versiegelt, Master für Flächenerzeugnisse, ilt 14 Mustecn

ijzugnifse, S>Œußfrist 3 Jahre,

für Bast: Erpumnisse, Schuthfcist bret

Modell eines Briefselchverer,

getrageüer Verein, Vereiniguog für ätgewrnndte Kunst, WerriitteltangEs-

sitgelt, Muster füe plasu!<: Erzevgztsse, S@huBbfriit “drei Aahxe, angeméld-t am

: in ohe, 13. Gcbtuar 1920, Voruist!azs 9 Uhr 4

bilbüna etnes Véusters für eine G

“Né. 2884 mii 2892. MüunGnex Wittfs ia Fabriknumiace 080, Schvtzfeist 3 Inhëe, emeldet am 26, Fañutr 1920, agë 11 Ubr 30 Vitnuten,

Nr. 3803. Firma J. D

ita in MüntWen, fürfzig Muster jür

bis 100, fünfzig Mufter sü7 Mud-fizurea, [1 (Ses<..Nrn. 101-150, fünfzig Mutier für | shlag mit 26 i für 2 Lortenshaufeln in allèn

201—250, fiúfzig Muster für j uny calpanisterten

Müßer für Mozefizuren, Gäsch.s

_fizuren, Gesh.-Nen, 351— 400, neunurd-

¡wanzig MuVee für Modesizuren, Gesh.-, und H'fte für alle Acien Stablwaren, in Charieoitaubur& [124055] Neu, 401-- 429, fämtlice versiegelt, Véuster für Klätzuerzeuguifse, Schzgfrist Jaßre, angemlbet aa 14 Februar 1920, Bormititcgs 9 Ur 509 Mia.

Nr. 28$3. Georg Neiuhart, K -uf- mans is Vafiag, und Ruvolf L ialrer, Biuncenviuber in Hunden, vier ufer füc fücfllihe Blumen, Gei Nrn, 1—4, versiegalt, Muster für p!aflische rit drei Iahre,

alen M :tallarien, t galvanisi-riec uud}

actikel in geäßzter Yusfükruvg, en, 5 Muster füc plajiis&e Gruuguifse, Fahril- ruawern 4a ün 46, 1508 und 4901 bzw. 4818—4834, S{uufriii 3 Zahtz, ange. malbet am 28, SXauuac 1920, Nachmittazs 1 Ußr 25 Minuten.

Sr. 3804, Firma Vebritbex Bals in Solivgzia, Paket mit vier ulern füc Tanl!c zreinstrument-, Nagelscnether und Tashzamefstr, déren melheteilige Be- iSalung auetnander gantetet odzr getitiet ind, Beschalung aus Perlmuit, Elfeabeir, Puofen usw. cher aus fämtlihen Gpel- böljern, offen, Muster für pleitishe Gr- z¡eugnifie, Fabrikzummersi 808, 809, ¡846 und 847, Shvbfritt 3 Jahre, argemaldit am 24. Pins 1920, Mittags 12 Uhr 15 Minuten,

Solizgen, deg 1, Märi 1929,

%as AvatôgeriÆt.

Ätramskerg. #123528) Fn. unser Musterrezister ift heut- eiug- gsirages worden : Nr. 20, Naufmann Wilhelm E<ubezi in Strausberg. Sp. 3,

s »ritn «<tundvierzigf (1 "Sebruar 1920, Vormittacs 11 Uhr,

Sp, 4, ein Mußer fü: ein Weättrenns\piel, offzn, Fahrikaummer |, Sp. b, Flädheu- »cieugnisó, Sp. 6, 3 Jahre. Stxranébeeg, 22. Fehruer 1920. Dos Amttgerit, ZSwIits, Erzge. [123529] Am hiesizea Musterregisier * ift ein- Zétiagen worden - B44 Ne. 203: Firma Sebvrlßcr Fischer, Pobces8hau. Sa, éin mii | abn Petra!fiagelabbrüd-n wvershlofsenes Pakt, angerlich cnihbaitind 4 WMhvelle (‘Musier von Verpa>angen zu Kegek- \pieltn), Fabriknummern 703, 704, 705 and 76, ylastisGe Grzevarif,, Scheßfrist 3 Inhre, anarmeldet am 26. Szbruar 1920, Vorm. 10,05 Uhr. Zödlitz, beu 28. Fehruar 1920, Das Amt2gericht.

11) Konkurse.

offfenex Arrest bis 31. März 1920. Gîäa-

Christ? Mis-J higarverfémwlung und Prüfungstermin am tevec, Möbelsabeilant in Machen, | 9. Apel 1920. Vormittags 10x Uhr, ein Master sür Sofa, Vesh.-Ne. 108, im Aucigerichlsgibäuts, Tegeler Wey 17/20, Sel&.- f 1. Stod, Ziromer 128.

elt, Mustoc für plaisde] Charlottenburg, den 2. März 13920. Grzeugutfse, SHußfrist drei Jahre, ar-y Ver Sert&tsschreiber des Amtsgerichts. geimstd:i an 23. Februar 1920, Bormiitags Ebt, 40.

11 Ußr. Nez, 2906. Joh. Piedl & Sobo, : 9 vier uster für Altona, KiSo, 1124052) ¡inoens Spéileservict, Geich.„-Nrn. 202 his 285, mae Fuer [A piastiicha Er zzugutße, Shußzfrist drei Zabre, £nzeumeldet R R A L Pie j | Ff 2 192), Nathmittags 4 Nor f acob, Dame, zulegt mohnhaft gewtsen Ne. 2907. aut CSSatian # nid, ir3 ved erfolgter Rbhaltun des Z<luß- Kunstmaler uns Vildhoner in Mün- N R L ROK RUTIELSS j {c Spial!athm, iemins bierbaird aufgehoben 12, verfiegelt, Me uses a Scußfcist dre ibi Ret ahre, angemeldet am 27, Fibiuar 1929, } Winehofs rg. 124053] Vormitiags 10 Uhr 15 Win, indien, 2. Wäg 1920.

Regens bRris

Fs das Meer E einge M | aufmann Paul Weite u av 1020 DoCiXt-+ i ge in Kapselberg, Vosît Gunubveis8haustw, 20M 14 Februar 120 befiûit;t tit, hier 1 Paket mit 15 Mastern für Sperrh®lz yarfeit, FabrlP-Ir. 1 mit'15, und 1 Paket füx Syerrholztörn, E iril.Nren. 17 mit 39, ofes, vlafish: {f Bresiau. [124373] ar Das Konkurtverfahren über das Ber- ge&ild:t am 3. F:bruar 1920, Vor-| mgen der veiotiweten Lehr eröfrau mitiags 104 Uhr.

MegeoSburgw, den 29. Februar 1920,

Aimnisgeribt Hegertburgz,

woifing ct.

Das Kook arövecfahren über den Nah- laß des «m 10. Fobzuar 1915 here Äorbenm Kaufmanns Seiuwth Theohor

in Mitons- Oihmarschon, Jungmannstr.4,

T

Vlioun (Elbe). den 27. Fehruar 1920. Kuwiggerits, _Abt, d. S N 9/16 A.

Das Konk ersverfahren über das Wers oben des Maufuann# Bearahard Fiankowsfi in Visciceisbuea wird, nabe ber in vem Vergläatcstermiue vom 11, Februar 1919 angenommene Zwangss vergleich dur ve<chisfrästigen Besluß

pur aufgehoben. : Bishossburg, den 28. Februar 1920 Amts eti! s

Fiije Nuoph. ach. Bimmermama yon

hiee wird nah erfolgter Abhultuvg det

Belußternmins hierduzdh au!geboben. Wreélau, ban 4. Veärz 1220.

n [1230274 Haitsgeridoi. În unsex Musterregister tit etngetragen E R E Nr. 3801. ¡Fabrifani Kaufmanns Willi Bücher. [124054] Hepp in Soïiages, Paket mit einem Dec Korkurs über dos Bertttögen 4", verwendbar als |d# Drahiwareufabeikarnten Peiurith ; Tinte, l Biuhmu ia Vücfeßneg ist nz< SÄlußi- Schæudtäiidea usw, im beliebiger Größe } verleilung aüfgäbeb?u, uod œus biliebiem Metall, verfiegrlt, Mustex für vlastishe Erzeugnisse, F brik nummer C0, SFußfets® 3 Jzbre,

Amtsgnich: Bitburg. Charlottenburg. {124056}

Lnge 3 nfutabetahen Éber ten Nu meld am 14. Sanuar 1920, Vortittazs E E R n

Rxeztés He, Wilhel Wratusu zulégt tin

abrikant ESeust Exverx 2. Chi Le abo E H;

E XiY 47 S eoti mberg, Kattsix, o6a, wihn-

Uimnslag mit der if haft. wirs reh erfolgter Pete eunl bed

‘r. e 6,2 f SBlyßtermilis Hie dur ausgetoben.

Bew. PA zie Tes e es Qubel, Hefe Chatulstteufiurg. tei 28, Februar 1920

stalt, Muster fü: plastisDe Srzeuguisse, Dei Gerichtsshräbtr bes Autsgerichts, bt, 49

Dr ait fi

Charlatiombiirgs {124058]

Weclex, Nou, | Das Konkursverfahren über den Nachlaß maki Wefrllshnft in Sblizzgeie, Uät- f des am 12, September 1916 vetsforbknen bbileungen vor Mustern ¿ Wststeugneztes Le. Vewtrusge, jilctt Métall- [wébähist in Charloitenburs, Arts azten uno ên alien gépräztet, tamiterfenu | bahêrite. 15, wird na ecfolctér Abhal- sfuhrungin, 2 Staßl- f tur “bes S<lußtermirns bièrdur auf- bte für alle Aiten Sfahlwaren , ote j gehoben,

TisH-, Obdst-, ‘Toiten- und tergl. Beste>e, | Charlottenburg, den 28. Februar 1920. } in geprägter Ärsführung und in allen Ga!hanisterungé, und 22 Schalen, Sriffe

Das SRonfur8verfahren über ben Nah‘

damaßziezter Ausf hen, cu {ür Glfeu- i des am 7. Jali 1917 verstorbenen K «uf- bein, ZePuloiz, Kucrn und Pei: lmuik manns Jacob Vlach, zuleyt iz Char- lottenburg, Lutbeziir. 47, wohnhafi, roird na< erfclzter Abbaltung des SFlußs termins hîecdur< aufgehoßen.

Chazxlatienbzuzg, den 28. Februar 1920, Der Gzrichteshreiber des Kmtsgeri(ts.

bt. 40.

D 768A. [124059]

Dat Kunkureversabren über den Nachicß

der am 20. Wai 19139 in dex He'l- und Pflegeanitalt Waldheim verstorbenen, zU- seht in Drsosdeu-A., Ziegelsl1. 8, wohnb. guwesenea Vormietezia Pulda Emilie Mehlhorn, ges er, _ Lavger, toird na Abhaltung des Schuß termins bterdur< aufgthoben.

Bücßueze. geb.

Dresden, den 4. März 1920.

Each weiller. N [1?47 60] Das Keonkurbberfaßrin über das Beris wmbgen dex WMolkertt - Get osseus< aft

Brote>i-Weideza, e. E m.°.$. in &#02- weiden wird nah etfolater Eb?aliung des SYlaßitermios hieadur< «ufgcboben,

Es@weiltr, den 28. Fekruar 1920. Dreuß, Amtsgeri@t.

Kattowits, 0. S Sri<luß. [124051] Das Konkursverfahren übe: das Wer- wbges des Kaufmanns Nauzl Neu- gebauer in Katiow!t ist ne< erfclgter Schlußivertzäiluvg aufyeboken worden. Katiowtt. den 11, Februar 1920, Das Fmi8geriht.

Spandau [1240862] &n dem Fonfuri verfahren über das V-r- mögen der Firma F. W. Meyer #özne in Spauvau til w-foïge en 8 von dem Gemeinschuldner gemahien Boritlags zu einem And gter Leide Nerg!e!>81-1 min auf den 26. März 1920. Bor- miit#gs 16x Uber, vor vem ümtsz„ericht in Spandau, Potsèamer Süaße 18, Zimuier 13, anberaumt. Der Verglei6vor- \<iag und die Grkiärung des Släubtzer- aus!<a}:8 find auf der Serichtéshreiberet des Konkursgecihts zur Ginsficht der Ve- tetltaten niedergelegt. Spazdau, dea 4. März 1520. Ver Werichte)<reibec des Amisgeiicsts.

12) Taris- und Fahrplanbekannk- machungen der Eiseu-

D bahnen.

Wrteiuscha?tit<hes Sek! C Ib (Stottonstazifiafela usw.) Tiv 200. Die für den Zeitraum vom 9 bis

29, Februar 1920 eingeführte Grböhung

der tx Verkehr wait den Bahnhö'en der Brölihaler Eisenbahn zi erbebe-den Fraue gilt ta vou:r Gde au über diesen Zeitiaum linän®8.

Ausfuuft geden ah die beteiligten Wüterabfertiqungen fowie das A: tkunfts- büro, hier, Behaho! Alex1iadei play.

Werlin. den 4. Viäcz 1820

Giteababanize ion.

L O E S emeiniaftidhes Deft C

(Aigatioustarifiafel¿ usw.) Tv 200.

Dftt sofortiger Gültigkeit werden die

{iam Borkehr mit ven Bahrhöfen der ( Crefelder (isenbahn zu erhebenden redit zus<iäge erbdht. Näheres athilt die am

9. är; 1920 ersdeincnte Nummec des Tartfanztigers, Das alsbaldige Ankraît- treten der Eriöhungen grü-det i auf die vorüberg:hente Äienderu«a des $ 6 der Giserbaßnverkehrsordnurg (NBB!. 1914, B, 459),

Yutfunst geben aud die beteiligten Gützrabfertlgungen sowie dos Ausfunsit- büro, bier, Bahnhof Alexindeiplat, G. Nr. 8 Tfb, 4/126

Verxliz. den 4. Viärz 1920,

Eiseubvahuditeltioa.

[124003] Wemeinf&af liches Verfi C E h

(Sfátiozétariftafelu uft ). Tv 200, Mit Eültigkeit rom 15. Pläci 1920 ab wird ter lin Verkshr mit dea Bahn- böfen der Gilerbahn Alizna—Ksl!en- tirGen— Neumünster für die mitt Moll- fuhrwerl erfolgende Vehör ührung in Altona oder Neumünster zu ehebeud- Zuschlag erbobt. Nähere enhäit bie am 8. 3. 20 erfeinende Nummtr dés Tarifaririgert Das altbaldige Fufkcafitrèten der G:- thung gründet fih auf die vorüber gebende Aenderung des $ 6 der C \/n- bzhnvarkehrsorduunz (R. G.-Bl, 1914

E

S, 455).

Augtanst gehen ar< die beteiligten SBüterabfertigungen sowte das Auskunfig- büro, bier, Babnbot Alexanderplaß, G, Nr. 8 Tfb. 4/120.

Berlis, den 4. Vir; 1920 Fisenbaßibieettion.

[124409 Miüitelden!#\>-lüidwesldenuis><er E Atetant Mit \ofortizer“ Gültigkeit wird dfe Fr ttereGiung sür die Stalton Otier-

Der Derictesct-tiver d:s Auitigérichis. N Not, á0. {

verd: geändert: Näheres bet veu betciligten

Abferkiguigbitellen.

Eifart, den 3, März 1220. Giseubahudizekiion.

gehoven werden.

Z-itschristen, soweit sie dur Vermittelung ‘der Ver- MWera1lpapiere (Staattpapiere, Banki oten, Kassenscheine,

Gznu'älde (gemalte Bilder) auf Geweben aus pflanz- Hciinungen, au eingebunden oder auf Papier, Pappe,. Kunstwerken vom 11. Dezember 1919 (Neichs-Geseybl. S. 1961)

sovie die in bejonderen Gejepen oder Verordnungen getroffenen Be- st.mmungen über die Auéfuhr von Wertpapieren bleiben unberührt.

Deutscher reußisd

|

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih [2 4. Allé Postanstalten uchmen Bestellung an; für Berlin außer deu Vostaustalten nund Zeitungsvertrieben für Selbstabholer

auch die Geschäftsstelle SW, 48, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern koften S0 Pf.

j

die

. V0 D,

Reichsbankgirokonto.

JFuhalt des amtiichen Teiles:

Deutsches Reich. Vekannimachunrg, betre fend dos Verbot der Auefuhr von Waren des Abschnitts XIT des Zolliazifs.

Ausführungsbestimmungen zur Bekanntmachung über Höchst- preise jür Schwefelsäure und Olcum.

Be kanntmachung, betreffend Kohlenvei kaufspreise.

Vekannimaciunga, betreffend eine Anleihe der Bayerischen |

Hypotheken- und Wechselbank in Mürchen. Befanntmochung, betreffend eine Anleihe der Stadtgemeinde Heidelberg. MNufhebung eines Handelsverbots. Handelsverbote. Anzeige, betreffend die Nusgabe der Iiummer 48 des Reichs-

Gesezblatts. Erste Beilage:

BVekanntrnachungen, betrefsend Tarifverträge.

Betrieb der Zuckerfabriken des deutschen Zollgebiets im Monat Janvar 1920 und in der Zeit vom 1. September 1919 bis 31. Jauuar 1920.

ir aivdiea und Jnlandéverkehr mit Zu>ker im Januar

; Preußen.

Ernennungen und sonstige Per)jonalveränderunaen.

Au? führunç sbestimmungen zu den $8 14, 103 des Betriebss- rälegeseßes.

Bekonntmactung, betreffend die. Errichtung eines neuen Eisen- oahnbetricb2amts in Breslau.

Bekanntmachung, betrefsend Ausgabe eines Blaites der Karte oes TDeutschen Reichs im Maßstabe 1: 100000 in Neu- bearbeiiung.

Y ushebungen von Hondelsverboten. Handelsverbote.

M1 zeige, betrefsend die Ausgabe der Nummezr 9 der Preußischen Geseßsammlung.

Amlliches.

Deutsches Reich.

Bekanntmachung, betreffend das Verbot der Ausfuhr von Waren des

Abschnitts XIT des Zolltariss (Bücher, Bilder, Gemälde).

Auf Errnd der Veco1dnung über die Außenrhandels- fontrolle vom 20. Dezember 1919 (Neichs:Geschbl. S. 2128) wird verordnet, was folgt: /

Gl Die Auéfuhr sämtlider Waren des Abschnitts XIT des Zoll- |

tarifs (Bücer, Biüider, Gemäide) i} ohne Bewilligung tes PReichs- |

kommissars sür Aus- und E:nfuhrbcwilligung verboten, soweit nicht im $ 3 etwas anderes bestimmt ist.

8 2.

Diese B-kanntmcchung tritt an die Stelle cllcr biéher auf Grund der Kaiserlichen Verordnungen vom 31. Juii 1914 über Auétfuhr er- Iossenen Bekann! machur gen, soweit sie Waren des Absch1 its X11 de Zoll'arifs zum Gegenstande haben, die insoweit hierdur<h auf-

8 3, Das Verbot ersire>t sh nicht auf folgende Waren:

Auzrfuhrnummern des Staiistiichen Wareaverzcichnisses

Tagetzeitungen . aus 674 b lagtpojianstalten nc< dem Auslcnde versan!t werden aus 674 b

Attien, Zins1heine, Lose und dergleichen), fertig her- geitellte 674d

¡ich-n Srinn\toffen, a"f Holz, unedlen Metollen oder Legierungen “nedler Vietalle, Pépier oder Stein. . 677a

Gewebe oder dergleichen aufgezogen « ««««, 677b

8 4. Die Bestimmungen der Verordnung über die Ausfuhr von

D, Diese Verordnung tritt Ls 15, März 1920 in Kraft. Berlin, den 5. März 1920. Der Reichswirischafisminister. J. V.: Dr. Hirsch.

Er arn rar

2. Preuyi1 che Bergin]jyefktion ‘in Barsivghausen: 3. Preußische Berginspektionl, in Ibbenburen:

4 StCintoblendergwerk Osterwald:

5. Steinkohlenbergwerk in Münchehagen 6. Gewerkschaft Preuß. Clus in Meißen:

o . . , . . . . . . - def

7. Steinkohlenwerk Plögy bei Löbejün: ôrtdetfohlen ee o) 18,10M örderfohlen stü>reich e e R O # tüfohlen Ce I 0D. 0 R T 22,20 v Britetts . . « « s 0 o 4 o ° ° 43,20 -

in München wurde die Genehmigung erteilt, innerhalb der geseplichen und Jayungo aen Umlaufsg1 enze nachstehende auf den Jahabec

kehr zu briagen:

Ausführungsbestimmungen zur Bekanntmachung

über Höchstpreise für Schwefeljäure und Oleum vom 3. März 1920 (Neihs-Gesezbl. S. 304 G vom 6. März 1920).

Artikel L.

Ÿ 1. __ Die Um”age ist zu entrichten von dea Erzeugern von Shwefel- säure und Oleum bis zum 10. eines jeden Mona1s für die im Vors- monat versandte und im eigenen Belriehe verbrauchte Vienge.

8 2, j Eemäß & 1 wird für Erzeuger von Schwefelsäure und Oleum für den Monat März eine Umlage von 10 4 für je 100 kg Säure von 60% festgeseyt.

Auf Säure und Oleum, die aus Schreefelkies gewonnen werden, welchen der Säureer;euger mit Gyehmigung des Neichskommissars jür Cin- und Ausfuhr seit dem 1. Dezember 1918 jelbst eingefuirt hat, ist die Umla,e nit zu entrihten. Das gleiche allrr für Säure und Oleum, welche aus Gips erzeugt werden. Weitere Autnahmen können dur< den Meichswiitschafitminister genehmigt werden.

E 8 4.

Die fällgen Umlagebeträge find an die Dreéttner Bank, Berlin W. 96, zui Gutsch:ijt auf das Kcnto Chemikalien Aktienge|ell schaft, Kon1o „Säure“, zu überweisen. Gleichzeitig ist die Veiteilungéstelle für Schwefelinhalt, Berlin W, 35, Genthinersiraße 33, von der Ueberwe.fung zu benachrichtigen.

Artikel 2. Die Bestimmungen treten mit Wirkung ab b. März 1920 in Kraft. Berlin, den 8. März 1920. : Der Reichswirts;astsminister. S. Vet Dr. Qi. Bekanntmachung.

Avf Grund des Beschlusses des Reichskohler verbandes vom 28. Februar 1920 wutin die Kohlen vertaufspreise mit Wictung vom 1. Viärz 1920 ein'<ließli<h Kohleus und Umsapsteuer ie Tonne für dea Beziuk des

Nieder sächsishen Kohlensyn dikats, G. m. b. H.

: in Hannooer : wie folgt erhöht: 1. Geiamtbegamt in Obernkirchen:

Smiedeloblen L Ee e 92,90 HCUB O E a ed 22.20 Kot: korlezn E &27W2S ° 18,70 Tiefoauförderko“len s 18,30 Nachjey- und Sch!ammfkohlen 6,2

Großtola ¿ + Brechtkcts 0: & Perltoks .. «

Kokeguus. » «4 Mager för derk ohlen Pa, eraußfohlen

Dlitetls.: 120 Ke Bedcedorf.x de: kohlen

M-M Md ce E L. D: D Q S 00M G S S. De D 2 D M Mi: D M E E t e

Ein: Gi c E ON L O C

Cas Ls

S, S [A F

0: d a e S I D

18,10

Fördertohlen 19,50 A6

Wordertoblen ee Ee C e e AQLU E Siückkohlen C O Q A C Q A 22,20 " Nu tohlen L C0 S Scoil 25,10 v DtußkoL len iT . o e 4 . $ 70:0 . 25,10 " Nußkoblen I:LT d B M Cd R 23,50 v B'iketts, 3 kg . . ad «‘ . . . . . 43,0 v Püsselbürener Förderkoh en (Buchholzkohlen) 18,30 , ESchlawmnkohlea « « £,20 y

Föidertohlen «oe eo ooo 0 19304 Grusfohlen . 18,— ,

Förderkohlen « 19,30 46

Förderkohlen « . « é i è 18,30 M4 Nußkohlen 0550 A T d iR e D 22,20 o Feinkohlen .

Berlin, den 8. März 1920.

Aktiengesellhast Reichskohlenverband. Keil. Löffler.

Mau E E

Bekanntmachung,

betreffend Ausgabe von Schuldverschreibungen auf den Juhaoer.

Der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank

autende Schuldverschreibungen in deu Ver-

Anzeigenpreis flir den Raum einer 5 gespaltenen Einheits- 7 zeile 1,50 M, einer 3 gespaltenen Einhz ritszreile 2,56 4. | Außerdem wird auf den Anzeigenpreis ein Teucrungs- zushlag von $0 v. H. erhoven. Anzeigen uimmt au:

Geschäftsstelle des Veihs- nund Staatsanzeigers, Berlin S8 W. 48, Wilhelmstra|ze Nr. 32. i x Æ

1920.

Posftsche>kouto: Berlin 41821.

200 Stüde Lit. A a zue A6 5000, Jer. 1— 200 A 1 000 000 2000 Stüde Lit. B b zu je 2000, 9îr. 200i —4000 = 46 4000 000

5000 Stüde Lit. C c zu fe 46 1000,— gêr. 4001—9000 = 6 6 000 000 zusammen #6 10 000 000

I

——_——--—— Uma

7200 Stüe München, den 3. März 1920.

Staalsministerium für Handel, Jordufirie und Gewerbe. L M Dr, Binder,

Beltanntmahung,

betreffend die Ausgabe von Schuldverschreibungen auf den Jnhaber durch dieStadtgemeinde Heidelberg.

Der Stadigemeinde Heidelberg ist dur<h Entschließung vom Heutigen im Einverne/hmen mit dem Minisierium der { Jusiiz und dim Miniiterium der Finanzen die Genehmigung zur Nusgabe vou zu 4 Prozent verzinslihen Schuld- vers<hreibungen auf den Jnhaber im Nennwert von 19 000 090 (6 (Zehn Millionen Mark) sowie zuc Auss gabe der zugehörigen Zins s><eine erteilt worden.

Karlsruhe, den 3. März 1920. Ministerium des Jrnecn. Der Miaisterialdireßtor. J. A.: Dr. A. Jung,

Bekamntmachung,.

Das von uns unterm 26. November 1919 Nr. 7199 T!I aegen Martin Max Wolf /Ptehhäunbkler1n Sioie beim, E1bp inzenstraze Nr. 104, @œusgesprohene Verbot zum L e mit allen Gegenfiüänden des täglichen Bedarfs wird auf gehoben.

Pforzheim, den 26. Februar 1920.

Bezirksant. Naumann.

Betawæwntmachung.

Der Firma S. Kat: izn Eisenach, InhaberRihard Kaßz, ist dieCrlaubnis zum Großhandel mit «uttere, Lebens8miiteln und Sämereitn durh Beschluß der Zu- jassungéstelle des 3. Verroaltungébezirks vom 3. März 1920 wegen Unzuverlässt,keit entzogen worden,

* (isenac, den 3, Viärz 1920. Der LVezirfsdirektor. Dr. Fungherr.

| Bekanntmachung.

Dem Fleisher Hermann Kleeberg, hier, Erfurter Land- strafe 34, ist auf Grund ‘per Bundesratsverordnung vom 23. Sep- t mber 1915 (Reiche-Gesepol. S 603 f.) der Handel mit Vieh uno Fleis < jeder Ari \ordie die Herstellung von Fleis <- waren und der Handel mit solhen wegen Unzuverlässigkeit untersagt.

Gotha, den 5. März 1920. Der Stadtzxat. Dr. Krug i. V.

Die von heuie ab zur Nu3gabe geiangende Nummer 48 des Neichs- Gejezhblatts enihält unter Nr. 7342 eine Verordnung zur Einführung der Reichs- abgabenord: ung im Bezirke des Landes fiaanzgamts Unterelve, E T0 ei Balaimiiiad

r. 7343 eine Befanntmachung über Höchstpreise für Schwefelsäure und Oleum, vom 3. März 1920 M Berlin, den 6. März 1920.

Postzeitungsamt. Krüer.

Prenufsßzenu.

Ministerium für Handel und GVewexbe.

Im Ministerium für Handel und Gewerbe sind dec Ges heime Bergrat und vortra.„eade Rat Flemming zun Ge- heimen Oberbergrat und

der Geheime Regierungsrat und vortragende Yat Dr. L Flotow zum Geheimen Oberregierungsrat ernannt worden.

44m a R M

Zu den 88 14, 103 des Beiriebsrätegeseß,es vom 4. Feoruar 1920 (Reichs:-Gesezbl. S. 147) erlafse is ugleih im Namen der mitbeteiiigtea Ministerien folgende

Ausführungsbestimmungen.

: Zu $ 14. 1) Als Vorstand der Dienstitielle (Abs. 1 Nr. 2) w t bürokrati)< eingerihteten Behörden vi Staates, as S ae

verbände, der Gemeinden und der anderen Körper|chaften ¡des öffents

Gir E H E r L Ha E

P