1920 / 59 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

beesaramluag, ven Tag dez Vorlage

[1253901 W: stfälische Kaumwollspinnerci

zu Grovou i. W. Die Akitonäre rer Wes:fälisSen Baum-

Die ordezxtliche Generalver!arnt-

nug ber Attiorärez der

Porzellanfabrik Franrenth 4.G,

wospinneret 20 Gronau t. W, werden | Fraurzuitl,

hierwit u 6e am Freitag. den #6 März 2%, Voruiittags 101 Uhr, tm Seschäfstslokale statifinderden Weuerzal- versammlnng ergebenst eingeladen. Tagesordnung :

1) Borlage des Geschäft8berihts und der WBlanz und Ant!ag auf Entlafturo des Voronds und des Au!sihierats.

2) Boiichl6f ffung über di: Verteilung de8 eiu gewinns.

3) Wabl zum AussiGttrat.

4) Anftellung#verträge nah $ 7 des Staiuts.

Grovau i. W., den 6. März 1920. Dex Vorsitzende ves Auisicht8ratsz J. B. van Hexe k.

Der Vorftand.

Carl Goecters.

125622) Äliubigung nuxserex 4 %/, FTeilschGulb- ver!chGreibungen vou 1888,

Gemäß $ 6 der Änleihebedingungen fäüigen wir hiermit die gesamten noch eut stehenden Teilschu!bverschGreitungen s*ieer Euleihe zur Rü&zahluug am n Ofltober 1920.

Die ŒÆinlbinuag der gekündiglen Teil s{uldv:r'Greibungen erfolgt vom 1 Ok- tober 1929 ab in Vexlin bei der Deutschea Bauk, der Vou füx Handel i uvd Judufstrie und ter Geieliichafis- Fasse, und ¿war Lit. A mit (6 625 —,

findet am 860. Mä:z 1820, Vor- mitiíaas 10 Uhr, in den Gesch:fts- räumen der Allgemeinen Deutshen Credit- Aaostalt, Lelpzig, stait.

1) Vork R (h fisberidt ontegurng des KNehenschatisberimtz; Besczußfassung über die Bilanz und Genehmigung derselben, sowie über

die Verwendung dcs R:iugewinns.

2) Evtlaftung a) des Borsfiands, þ) des

Aufsicitsrats.

3) Wahlen zum AussiHtarat.

Laut $ 18 des Staiuts siad Akiionäre sitmmbe-eGtigt, die thre Akiien oder einen Devot ch:in der R:ihha:k über dieselb.n spätestens bis zum deitiea Tage vou der GSenueralvertacimlurg- also bis einschli fi dex 27. März, während der übl:ch2a GeschBästs;iunden bet nuïerer Gesellschaf: slfafse oder bei der Allge- meinen Dentschen Credit-Austalt, _eoBig, und dexecu Fliialen hinterlegt

aben.

Fraureth, den 6. März 1920.

Der Aufsichtsrat. v. Römer, Vorsigender.

1125391) Chemische Föbrik vorm. Goldeuberg Geromont & Cie., Winael (Rheingau).

Hierdurch laden wir die Herreu Aktig-

Lit B mit A 280,—,

Mit dem 1. Oktebex 1920 hört die: Verzinsung der gelündigten Teils&uld- ve: reibungen auf. f

BVB=n fckheren Auslosungen find no#' ni&t zur E‘rlösung aelommen: l

fit, A: 314 492 1001 1564 1983 2421 î 2512 2516 2769 3212 3234 3764 3597 3937 4399 4404 4495; fernex aus 1918; 1373 4384

Ut. B: 634 682 719; ferner aus 1917: 915; aus 1918: 687.

Vexlin, deu 10 März 1920,

Æctien-Gesellschaft für Nuilin-(Fabrikation.

[125397]

Deutsche Gußislah!lkugel- & Maschinenfabrik Aktiengesell- sh¿ft in Schweinfurt a. Main.

Dte Herren Aktionäre unserer Gesell- haft werden biermit zu einer in Dreébven im Sigzungösaale des Bankhauses Gebr. Kre hold, Watsenhausstraße 20, flatte findenden aufierordentli®en Seneral- vrsammluug auf Montag, den L2. pril 1920, Vermittags 10 Uhx, ergebenst etrgeladen,

Tagesorduunug :

1) Beratung unh Beschlußfassung über

dle Erhöhung des Gruudkapitals dec Gesellschaft von nom. 5 Millionen Mark um noxa. 3 Milltonen Mark auf nom. 8 Millionen Mark dur Ausgabe von 3000 neuen, auf den Inhaber lautenden Akiten über je 1000 # Nenuwcxrt, die vom 1. März 1920 an gewknnantetlberechtigt, im übrtgen aber den bitherigen Akticn alecidgestellt sein sollen. Ermächtigung des Vorflands zur Begebung dieser Aktien, unter Aus- {&luß des gesegli®en Bezugörechts der Vkfiionäre, an ein Konso:tiuur. | Fesisezung des Mindestkurses für die Au?gabe und Negelung der souft exfordexlizen Evegabeßetirgungeu, 2) Beratung und Bes(lußfafsung über vie wellere Erhöhung des Grund- Laptials dexr Gese0sFast um nom. 1 Million Mark anf nom. 9 Mile lionen Mark dburch Ausgabe von 1000 Stûüd auf den Fnhaber lauten- den Vorzugeaklien über fe 1000

Nenrwert, die vom 1. März 1920 ans g

gewinnantetlöberechtigt jein und unter Anvsschlnß des geseßlihen Bezugs- rets der Aktionäre an ein Kon- fortium begeben werden sollen, Feitsezung des Aus9gabekurses sowte der Nehte dieser Vorzugsaktien und der sonstigen Au?gabebedingungen. 3) Berotung und Bes®%kußfafsung über die Aenderung der Sazßungen: a: $ 5 (Höhe des Grundkapitals). b, $ 11 (Verteilung des MNein-

wir ns). 6c. $ 17 (Vergütung des Aussißts-

rats). _d. 822 (Zuständigkeit des Auf« Nits6rats).

e. $ 23 (Stsmmrecht).

f. $ 30 (Liquidation).

Diejenigen Aktic:.i.e, welhe in der Ge- L AER Lag slimmen oder Anträge zu verselben stellen wollen, müssen ihrs

ktien oder notarielle oder von der Reichs- bank autgeslellle Hinterlegurgssch:ine \pätesiteus I Taz: vor dex Genucera!-

uud dex Sexerailvzxsammiung uicht mitgzerechunet, bei dex Weselschakt . in Echweriafurt, hei dem Bankhauje Gebr. Mrahold in Dresden, bei dem Bank- haase Sebn. LArngeld, Verlinere SPuxeau, Berlin W., Franzsis&e Stiaße 230, bei der Bayerisches Veceinsbauk in Münzen Und deren Filialen oder b: den Herren Georg Fromberg «L Lo. in Bexliz vorleger.

väre zur 38. ordentlichen General- versammlung ein, weile am Souu-

{noch auß8geübtem

;, [125373] : [25323]

Porilaud-Cementfobri*Hardegfen j A.-G. in Hardegjen.

/ Die ordentlize Generaiverjammlung | der Poriland-Cemenifabrik H:rdeasen vom 30. Dezember 1919 hat bes&lof:n, bas Wrundkapital der Sesfcllshafi um ¡6 1000 000 auf 6 2 600 000 zu ex- bößez durh Ausgabe von 1000 neuen auf den Inhaber lautenden Akiien, Vom 1. Januar 1929 ab find die neuen. Akiten bividendenberechttzt und den alten Akticn alcibgestelt.

Die neven Aktien sind von einem Kon- sortium übernommen wozden mit dec Verpflchtung, sie den alten Aktionären im Verhältnis von 2 zu 1 zum Kurse von 100 9/6 zuiüglich 5/0 Stempelgebühr zvm Bezuge anbieten zu lafsen. _ Die Ausübung des Bezugösreckchts kat bei Vermetdung des Aur\hufses in der Z:it vom 12. März 1920 bis 24. Bars 1920 einichlicsßüch bei einer der nah- stchz:uden Stellen:

Lande8geuosseu[ckcha#t2bauk in Hanu-

nover oder dere# Eeschästsltellen in Northeim, Hild:Sheim, Stade, Utlzeu, Leer, Brauaschw:igi\che Vank uud FKred!taustalt A.-D., Eos!ar, unfer EinreiGung der Aktien ohue Divf- deudti seine, nach Nummernfolge ge- ordnet, zu gescheh:n.

Formulare sind bel den borgenaunten Banken er Dîe Aktien werben

ezu

örecht abgestemp:li ¿urüdgegeben. BRLENI S

Der Bezugspreis von 105% = 6 1050 für jede Aktie einschlteßlich Stempelgebühr ift zuiügli® 5 0/9 Zinsen

abend, den 27 mittags 21 Ube, în unserem Büro-

gebäude zv Wiesbaden, Biebrichersiraße 41, | Akt

fiatifindet. TageSorduung t

1) Vorlage der Bilanz und des Gewknn- und Bexelustkonios für das Ses(äft9- jahr 1919,

2) Bericht der Direktion und des Auf- törats.

3) Er tlallung der Direktion und des Aussih!8xais.

4) Fesisezung ber Dividende Þro 1919.

5) BVeschiußfassung über Erhöhung des Grundkapitals unter Au6s@luß des geseßlichen Bezugsrets bis zu «S 4700 000 durch Ausgabe von 3200 auf den Inhaber leutenden Stammaktien von je 6 1000 sowie 1500 auf dea Inÿaber lautenden ; Vorzugs«ktien von je # 1000, ferner Festficllung der Modalitäten dieser Aktienausgabe, Fesisetzuug des Wéindestkurses und entivredende Aenderuvg des $ 2 unserer Statuten.

den Dri der Generalversammlung betr: ffend.

7) Kenderung des $ 7 der Statuten, betreffend die Befugnisse des Auf- fihi9rats gegenüber Direktion, Be» amten und Nugeftellien.

8) Nenderung des 8 8 der Statuten, Erhöhung der Kussichtsrattanatierme auf ¿zehn Prozent betrefsend.

Die Herren Altionäre baben thre Aktien bebufs Teilnahme an der Geueral- versammlung bts spätestens 24. März b. J; bei ver Deutschen Vexreins8vauë in Froukbsurt a. M. und deren Zweig- ntiederlafsuugen oder bei der Rheinti- {heu Exeditsauk in Maunheim uud deren Zweiguiederlafsungen oder bel der Mitteldeutschen Cucditóank Filiale Kaxl8ruße in Karlsruhe oder bet der Gesells@aftékafe in Wiesbaden oder 1A cirem denisch@zeu Notex zu hinter- egen.

An vorgenannten Stellen werden Legk- timaitonstarten ausgegeben bezw. geliefert. Wiesbadeu, den 8. März 1920.

Die Direktiou.

Mävg d. Z., Box- [ab

5 St / Inkabera solHher Beicheinigungen Gekegeus- 6) Acuderung des $ 5 dex Rel, [De eaen oatden, Mis f ftlerfvigen

1, Januar 13929 sofort zu eatrichten, Nah Fertigft lung werden die neuen ten von derjenigen Bankanstalt aus- gebändigt, wel@e den Anmeldeschein quittiert hat,

HDarvegsen, den 5, März 1920.

Dee Voxstaud. O. Dhlmer. Dr. Huppertsberg. (125629,

Immobilien- und Baugesellschaft Münqhen Anutiengescushaft in München.

Gemäß GenecalvezsanmlungsbesSluß unserer Gefellshafi vom 22, Dezember 1914 sollten. die gelegentlih der Abstempe- lung bezw. Zusammenlegung unserex Vor- zugs- und Stammaktien si ergebenden durch ¡wei uicht teilbaren Akiienbeträge (Spitzen) nmch dem Kriege versteigert werden; den Juhabern solher Spigzen wurden st. Zt. Besbeinigungen ausgrhändîgt. Durh Beichluß der Genzralvyecsamm- lung vom 16, Dezember 1919 soll den

¿nsammenznlegen und dagegen Stamm- aîtien unserer Sesellsch«ft zu beziehzn, Wir fordern deshalb die Inhaber solcher Bescheinigungen auf, in der Zeit vom 10.—25. Märg 1920 bet der Vaye- cifckchen Haudel®bank in Müuten oder bei der Mitteldeutschen Creditbauk Filiale Augsburg vom. Gebrüder Klopfer in Augsburg gegen Vorkage von Bescheinigungen über zwet f. Zt. nicht zusammeunlegbare Altien eine Stammaktie unserer Besellshaft in Empfang zu nehmen. _ Nach Ablauf dîicses Termins werden die für nit zusammengelegte Bescheinigungen und für st. Zt, uit eingereichte alte Aktien

Beschluß der Genecralversammïung vou 22, Dezember 1914 öffentlich versteigert und ber Grl58 den Inhabern von nit zusammengelegten Bescheinigungen und von nit eingereidten Aktien pro rata zur Ver- fügung gestellt, - Miünchen, den 6. März 1920, Der Vorftaud. Baumer.

11263871 Die Aktionäre unrferer Gesellschaft werden

hierdurch zu der Freitag, deu 26. März

« J. Nachmittags 85 Ux, im

„Schügenhauje* in Coldig ftatifiadenden

Dauptversammlinnug eingeladen. TageLorduung :

1) Vorlegung des Jaßresabs{chlusses und der Gewiun- und VerlustreGnung für 1919 mit vem Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats.

2) Besthlußfafsung über die Jahrces- renung und die Verwendung des Netngewinus sowie über die Eat- lastung des Vorsiauds und Aufsi@t9-

rat?,

2 Wahlen für den Aufsicttrat,

4) Aenderung des Gesell\chaftshertrags:

8 17 Absay la, Grhödung der dem Aufsichtsrat zu gewähceuden festen ‘Vergüturg von #6 1000 auf 6 5000. $ 17 Abfay 1b, Beifügung des

Sages: „Die Tautiemesteuer trägt d!e GeseAschafi®,

Zur Teilnahme an der Generalo:rsamms-

lung ift nach $ 9 dez Gesell\chafisvertrags

jeder Inhaber einer Aktie berehitat, der

LS durch Vorzeigung einer oder mehrerer

fien oder ciues HinteelegungtsSeins

der Vexeinëbauk zu Colditz und ihreer Zweigauftialten, ;

der Mitteldentschea Privat - Bauk Aktiengesellschast in Dresdeu oder einer auderen Wau, ciner Vehörde oder eines Notars i:

ausweist, Dex Hinterlegungés@ein hat

die Nummern der Altien zu enthalten.

Galdig, 5. März 1920.

Vereinsbaul zu Coldih.

Dex Voxrstaus.

S@hwerinfnxt, ten 1. März 1920, Fries Hôöôpflinger. l

Dex Uu?ficótörat. Dr. Kirxsien, Vorsfigzender.

| [125322 Adler-Brauecrei,

Aktien-Gesellshast zu Köln.

Bei der dietiährigen Aus!osung unserer 4F 9/oigen Teilshulvvers@rei- bungen von 1908 sind folgende Nummern über je 46 500,— Nennwert lauterd gezooen worden :

9 35 55 58 71 107 113 150 162 186 242 287 290 343 352 369 380 389 392 406 419 428 447 453 481 527 b43 588 623 630 639 664 690 728 769 778 796 804 811 821 842 855 906 914 923 954 963 975 999 1050 1218 1228 1361 1417 1431 1474 1509 1534 1563 1579 1582 1718 1775 1797 1813 1874 1947 1961 2014 2017 2027 2038 2083 2127 2190 2234 2257 2259 2302 2317,

Gegen Rückgabe dieser Teilsuldverschrei- bungen und der nach dem Rückzahlungk- tage fälligea Ba al nebst zugehörigen Erneuerungos\{cheinen wird der enwert zuzüolich des Aufg’!ldes vou 2% vom L, Okiober 1920 ab mit #6 510,— das Stüd ausgezahlt

bet dem Bankhause Sal. Oppeußeim

iz. & Cie., Cölu,

bei dem Bankhause Leopold Sclig-

maun, Cöin, und bei unserer GeseUsckchastskaffe zu Cöln. Ehreufeld. g

Mit dem 30, September 1920 bört dle Verzirsung der ausgelofien Stücke auf. Aus deu früheren Auslosungen sind no die Nummera:

541 684 1302 1303 1313 1523 1600

1763 und 1917 eee,

Cöln-:Ehreufeld, den 5. März 1920.

EXldlez-Vraguerei.

auszugebenden neuen Stammaktien gemäß |

t: 1125623;

Hartung, Kuhn & Co.,

j Maschinenfabrik,

¿ Aztien-Geseichast, Düsseldorf.

Vei der durch Heren Notar Broediter ia Clberfcly vorg-uommenen fechzehuten Auslosung der 44 °/o igen Teilsch@lid- verschbreibungen unserzr Gesellshat: find fol2ende Nummern q?zoaen worden :

8 15 39 45 59 109 114 127 136 144 148 165 171 177 185 207 214 266 273 286 301 310 318 339

Der Gegenwert der ausae!osften Siüde gelangt ab L. Oktober 1920 bei her Bergiscb-Märkischen Bauk, Filiäle ver Deutichen Vank, in Slbenfeid gegen Aushändigung der Teilshukïh- ve:\hreibungen nebst \ämtliGn noch nicht fälligen Zinssheinen zur Auszahlung, Etwa fehlende Zirssheine werden vom Kapital gekürzt. Die Verzinsung der auraelosim Stüde erlisht mit dem 1. Oktober 1920.

Von früher autgelosten Teilshuld- pershreibungen find bis heute folgende Nummeitn nicht zur Einlösung eingereicht:

238 249 und 260.

Düffeldozf, den 2. März 1920.

Dex Vorstand.

[125383 Stettiner Oelwerke, Aktiengesell- schaft Zülchow, bei St:ttin.

Diz Alftionäre wrden htermit zu der in Gemäßheit der $8 15 und 16 des Ge- sellshaftêverirags am Moutag, den 29. März ds. Js., Mittags l Uhr, in der Bdrse zu Stettin abzuhaltenden 20. ord'utlihen Seneralverjamm- lug eingeladen, ;

SageL2orduung :

1) Beschäfisberiht, Vorlage der Bilanj sowie der Gewinn- und Verlust- rechnunz für das Jahr 1919.

2) Genehmigung der Bilanz.

3) Gatlastung des Aufsihtsrats und des NVoritauds.

4) Aufsihtsraiswahk. ur Tetinahme an der Generalversamm:

lung ift jeder Aktionär b:retitizi, weleher feine Akticn oder die darüver lautenden Hiaterlegungs|[&eine der Neichsbank #pä- tesiens am 2. Werktage vor derx Senexalversauminnug bei der Gesel- f\ckchaft, einem Notar oder beim BVanlk- bause Wa. S&luow, Steitin, G. Vleicheöder, Bexlin, und der Dauske Laubtmand#bauk, Hypothek og Veklse!bauk ktiesel8ab, NXop-u- hagen, hinterlegt. Zur Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung ist der Hinterlegungs\hein vor Beginn der Seneralversamæ lung vorzulegen. Bilonz, Sewinn- und Verlustcenung und Se- sSäftsberißt liegen vom 14. März ds. Fs. an în den Ves@äftsräumen der Gesell- {aft zur Einkiccht der Aktionäre aus, Züllchow, den 6. März 1920, Dex Aufsi @tsrat dee Stetiinex OelwezLe Akttengesels@aft

Hilchow bei Steitin.

Dr. Toepffer, Vorsitzender.

[125624] Za 202% xülckzahlbare Obligationen der Deuicheu Eijtaäbahu - Vetrieb3- Scsesschuft, Actiengefell[chaft, zu Berlin. Bei der Auéëlosung am 1. Oktober 1919 wurden folgende Stücke gezogen : 1) Vou deu 4 9/9 Odligationen von 1899 (Seis ü)t Stücke zu 2000 465: 45 68 139 144 174 277 331. 406 438 404 514 783 847 877 964, f Stüde zu 509 #: 1035 1181 1192 1194 1253 1453 1546 1559 1632 1679 1709 1842 1866 1880 1917 1959, 2) Von den A} 9/9 Obizigationen vou 1908 (Serie T): Stüde ju 1000 6: 26 152 178 193 265 306 407 434 496 516 702 997, Stüde iu 500 #4: 1059 1073 1146 1 1207 1291 1348 1370 1375 1881 1 » L Die Auszahlung erfolgt vom L.Upril 1920 ab mili 102% = W 1020 bezw, 6 610 gegen Ginreihung der Obliga- tionen, denen die Eraecuerun(es|@Seine und die N den 1. A 1920 fäliîgen Zins- seine oe nd, bei der eselschaftsfaffe, Vexlîu, Conte d 7178, bei der Mitteldeutschen Creditbank, Veelia, Fraukfuert a, M. und deren fümtlichen Nirderlafsunger, bei demn Bankhause Delbe ük, Schickler «& Co., Bexlin, bei der Dresdnez Vaul, Berlin, Dresdeæz und deren \üämtlicen Niederlafsuugen, e der Deuisczen Vank Filiale an

Dresden, beî dem Bankhause Sermaun Bar- tels, Baunover, bei dem Bankhause Doertenbach ck& Cie., Staitgazt._ Bet Ginlösung dex ausgelösten Obli- gationen wird der Betrag der etwa fehlenden Zinsscheine an dem Werte gekürzt. Noch nich: eiugelö|t sind:

Obligation Nr. 910 und 4# 9% ige Dóïlt- gation Nr. 469 über je 1000 #, Werlin W. 35, den 10. Mörz 1920.

Deuische Eisenbohn-Le’riebs- Gejelischaft Acticuge?cu}aft,

ZUand.i

Dex Vsrestaud.

[vollbezahlter Juhaberaktien

ig, Dauzgig, bei din Benkhau]s Vhilipp Elimeyer, |

Per 1. April 1919 augsgeloste 4%/ ige | {ch

[125375 Deutiche Linoleurz-Werke

Hansa, Delmenhorst,

Eigziadung z1 der am Diceutiag, den 30. März 1920, Mit?ess 12 Ulr, im Sißungssasle der Direction t:r Dis- conto-Seszllihaft Filiais Brewen, Langeus straße 139/140, siatlfindenden außere ordzëstlichen Seueralversammiuna2.

Tagesozxbuuaa!

1) E£5%nng des Gzunudfkayitals ¿m 1400 000 S durch Aufgobe vou 1100 St.mmaktien und 300 Vorzugs- aktien, jede grofi 1009 Æ#. Ausiczluß des gefetzlichen Bezuz8:ech!s,

2) Regelung bex Einzelheiten der Aus- aabe der Stammaktfen,

3) Regelung der ten Vorzuaqkaktien ein- ziráumenden Re&tz (6 9/9 Vortugs- dividende mit de! Reedte auf Nas zahlung. 15 faBe4 Stiimmreßt. Vors zuasweise Berüäsihiigung aus dem Licrutvationserisje)

4) Net der Generalversammlung der Stammaltion&re, vom 1, Januar 1939 ab mlt _?/) Mekbrheit eine Um- wandlung der Vorzugsaktten inS: an im- alten zu b:s{chließen, die alsdanu den Stammakitonären zum vorzug3welsen Bezuge zum Nennwerte anzubieten siad.

5) Arnderungen des Veseilschastsv2rirags, die durch die Beschiüfse uyter 1—4 bediygt find:

8 3 (Aenderungen des Grunds- Tapitals)

S 12 Absay 2 (15 fas Stimm- ret der Vorzugsaktionäre).

8 13 Absag 2 (Recht der Gererals versjammlurg der Stammoaktioräre, yom 1. Januar 1930 ab mii ?/s Mehrs heit etne Umwandlung der Vot zugdse aktien in Stammaktien zu beste en)

è 2l (E6/9 Vorzugsdivivenhe).

22 wird etngesWhaltet (Vo:zugss weise Befriedigung dexr Vorzugs- akiiouäre bet einer Auslösung der Gesellschaft),

Stimmber:chtigt find nach $ 12 des St2tuts nux axf den Namen des ‘bes treffeuden Akiton#:8 lauiende Aktien und solhe Aktien auf den FJnhaber, die ps testens am 27. März 1920 im Se- \Gättslokal der Seselschaft oder bei der Dixeciioa der Lisecouto-Sesell, \cha2f: Filiale Vremen hinterlegt werden. An Stelle der Akiizn karn auth der Di pote {hein eines Notars hinterlegt werden.

Sremen, den 4. März 1920.

Dex Du?fichtsxat. Adalbert Korff, Vorsiger.

(1256186! Berliner Wüschefabrik Akt.- Ges. vorm. Gebr. Ritter.

Die außerordenilichße Seneralve: samm« lung der Berliner WäsGefabrik Akt.-Ges.

svorm. Gebr. Ritter vom 22. Dezember

1919 hat beshiofsen, das Aktieuklapital von e 1 009 000,— um elnen Betrag von #6 1. 000 000,— auf „4 2 000 000,— zu ers höhen durch Ausgade von Stîück 1000 im Nenns- hrirage von j! M 1000,—, die ab L Sas nuar 1920 gewiunbere@tigt find,

Die neuen Aktien sind unter Aut\Yluß bes Bezugsrechts der Aktionäre an unsers Firma mit der Veipflichtung begeben worden, 500 Stück der neuen Aktien zum

Preise von 1350/9 innerhaib cines be- -

stimmten Zeitraums bis zum 1. April 1920 den alten Altionären dergestalt ans tubieten, daß auf fe zwei alte Rktien cine neuz enifällt, Wir baben fernerhin dis Verpflichiun4 übernommen, die Einführung der neuen Kktien an der Berliner Börse loslenifrei zu besorgen und einen Teil der übernommenen Aktien den Mitgliedern der Verwaltung und den Argestellten zum gleiden Preise zu überlafen.

Naÿhdem der Kapitalterhöbungtbeschluß und die Dur(führung desselben in das Handelsregister eivgetragen find, fordern wix auf Grd dexr mit der Berliner Wäschefabrtk Akt. Des. vorm. Gebr. Ritter getroffeien Vereinbarung die Lkitonäre der Gesell!Waft auf, das Bezugöreht auf 500 junge Aktien unter den nachstehenden Bedinaungetn auszuüben :

1) Die Geltendmachung des Bez1gs3-« rechts hat bei Vermeidung des Aus- s@Lv 3 in der Zeit vom 10, bis 24. März 1920

bei Car’ch Sinmou&®o. Kommaudit-

gesellschaf}ft, Verlin W., Meohrens strafie £4/55, innerhalb dex üblihen Geshäftsstunden zu erfolgen.

2) Auf zwei alte Akiten kann eine fuuge im Nevunwert von 4s 1000 wit Dividenden- bereStigung ab 1. YJanuar 1920 zum Preise von 135% zuzügli 5 0% Stüd« zinsen vom 1, Januar 1220 ab nebst Schkußscheinstempel bezogen werden. Der laufpreis tit bei de: Anmeldung des Bezugsrehis eluzuzablen, Die Zablung des Bezugspretses wird besch :inigt. Gegen NRüFgabe der Bescheknigung werden dke neue: Aktien na “li Mony auSzee bändigt, Bet dex Anmeldung find die Altten, auf Grund deren das Bezugörecht au2geübt werden soll, mit einem doppelien Numamernverzeilnis ohne Hinzufügung von Gewinnanteil» und Grueuerungs- schtinen elnzurcih:n, Die tien, auf wel? das Dezug?rccht ausgeübt wird, werden abgesteapelt urd zurüdzegeben, Wir üßbernehmeu die Vermittiung deg An- und Veikaufs von Bezuasre hen,

Berlin. den 8, März 1920.

Cazsd Simon & ECo.; KoumumanditgeseUfchaft, Berlin W. 8, Moßrenstraße 54/55,

E e RMER S Irr Ota T) B; 5j e Di ra Sig Ci O s C E A E

E E

Dritte Beilage

zum Deutschen Neich8auzeiger und Preußischen Staat3anzeiger.

„M 09D.

Ï. Me Oungnades 2 Aufgebote, erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl, 3. Verkäufe, V tungen, Verdingungen 1x.

4 Verlosung 2c. von Wertpapieren.

%. Kommanditgefellschaften auf Aktien n. AktiengeselsYafteu.

5) Kommanditgesellshaften aus Aktien und Alktiengesellschasten.

Bernauer Gas3a»stalt Act Ges in Liquidation,

12/9241

Beraau (Narï).

etiva.

Ry E

Biklsnzkon om 32. Mä-z 1919.

PVassiva.

d [s “t |ch An K fsakonto 9/7. | Per Aliieakaptialkonto . . 139 00) |— » Ko tokorxents e Neservefondikorto 5822/16 fonto 137 212/30] / Konto Zw-tfelhafteForderungen 176/80 d E Gat __1223/71 137 222/67) 137 222/67

Debet. Aotwicn- und Ver l:fst"owsto aur 3. M2 91D. Kredit et *% [Ms #S 4 An U.kosten . „o 424634] Pex Zinsen... 5 470/05 o Sao 66 1223/71 9 47005 5 470/05

a ber Heute stattgefundenen Generalversammluag wurde au St-ll- d8 yer-

orbenen Hern Hermann Liny Herr Obertngenteur Paul Göbenstraße 1, in d-en Auffihis at gewähit. Bezrugu (Mak), den 27. Februar 1920.

Moxrcenz, Dortmund,

Bezruauex Gasaustalt Lei. Ges. in Liquidation.

W. Breuer. 1125638)

W gelin & Hübner Maschinenfabrik und

Eisengi: ßerei

Aktien-Geseiswhaft, Hülle a. S.

Veruögeucrehuung au 231. Dezember A919, E “A G M pem dar pur - amts

R R E R

Aktiva. “M “k S

Srundftüde 2 #009 r Too 1 860 000 Gebäude d S 0 & 0:0 000 S o 00 00e 828 000/— Zugang în 1919 e ooooo e oe e « |__148 000 E E 976 000|—

Abs@hreibung E F Q ies In T aa 6 v 50 000¡— 926 000 ns MasFinen und Werk L E e E r 218 «Ou!—

s Augen M O S e, q: __180 000 U 398 Uu0—

Abshreibung . «ao a oa o ooo os 40 000! - 358 000 S N 2 E E 3 822 022 Buhforderungen C E E E E E E E r 2787 20985 Mafsenbelant( + oa op ooooo 21 519/20 r L _ 528 266/45

9 803 069/50 asfiva. aa R 3 850 000|— Gejegyliche Rüdlage S 00S Q e eo po 385 000|— Noch richt eingelöste DividendensGeine. „e. s 620. Rüditellurg für Etn Bustever ie Oa a 66 391/50 Buchshulden etnfchli: jl ch Anzahlungen e ooooo. 5 175 394/39 Gewiun- und Veiluftiehnung: S

Bortrag aus 1918 0 E o 0 Go Ua 13 32318: Reingewinn aus 1919 „oov oe «31233975 325 6883/6 7 9 813 065150

Gewton- nud Vexlustrechuuna aur ZU. Dezember 1919.

Generalunkof - Sol. e “é

eralunkosten : |

S1aat?e und Gemeindefleuern .=-„- « 642 499 ol

Au wenbuogen jür Kranken-, Alkers- und JIn-

validitäts-. sowte Angestellteuve, ichezung und Berufsgerofi-u]chaft com oa ooo f 7891015

Allgemeine Verwaltungskosten « « «« « « « « | 514 191/38? 1235 600/90 Ab\{reibungen:

I6 auf Gebäude... -. ooo 50 000|—

auf Ma¡chinen und Werkzeuge « o ooo o (|_4000—]} 90000— Gewinn:

Bortrag aus 1918 —- oa o ooo 13 323/86

Reingewinn aus 1919 e ee ooo 0 6 e o‘ 312 3839/75 325 663 61

1651 26451

Sabeu. GSewinuvor!rag aus 1918 „ooooooo 13 323 86 Zinsgewirn ee ooooooooo. A aba #aórikationsrohgewinn. „e oooooo 85 9 75 1651 264/61 wmlung vom 5. März 19?0 wird der obige

Laut Besluß der Secueralversa d j o E g

MNeing!winu van z U od s zuzügli der aus 1918 vorgetragenen . « « - «

nder Weise verwendet : js [olgte Been auf % 3850 000,— Alitenkapital , .

Geminranteil ves Aufsichtgiais und des Vorflauds , . Vorirag auf neue Rehaung

0 6G O. S O. 0 S

Die 7 9/0 Dividende = # 269 5009,— gtlangen sofort

. 13 323,86

é 325 663,61

269 500,— » 34 541,47 . 91 622.14

et 325 663,6

zur Auszahlung, nud

zwar in Halie a. S. bei der Gesellscha: #lafse uno beim Hallesche-. Vaukverein

von Kulisch, Kaempf & Eo und Beriin Halle a d S., den 10. Februar 1920.

bei der Dreódaez Vank.

Wegelin & Sübuner Viaschinenfadrik e Eiseugiesierei Alt.-Ges.

Kalthoff.

einfii fiehenden Av EMA utt den ordnungtmüßig Die Uebereinstimmung tes vorsiehbenden Ab\h(u rdnun gau von uns gep:üften Ges&ä !8büchern d:r Wegelin & Hübner Ma,chinen-

k und Ciscnateßerei Akt.-Ses., Halle a. d. S., bescheinigen e Sale L E ten 17. deter 1820 Í R. Z:ez1chmann.

Aufsichisxat der Sesellsaft biltea . De U Berifcs, Halle a. S,, Vo: sigender,

Peck

wir hiemit.

A. aeri{tlich vereidigter Bücherrevisor,

Generaldirektor Mx Z-U, Halle a. S., ftellveriretender Vorfigender,

ul Hermaun Steiuke, Berlin, Bentdiretior August Kolger, Halle a S.

wird anf den Ünzeizenprei® ein

I

stimmen oder Avtiäze zu stellen, müfsen dir A‘t'onire späteßens sm 26 März

Berlin, Mittwoch, dea 10. März

Öffentlicher Anzeiger.

Julius Pinisch

Nktiengejellschaft. Unsere Altionäce L¿d-n wir zur Se-

nerglpersemmmeg auf DizuLtag, d:11

$0. März 2920, Vormitt: gs

R Uße, in den S'henzssaal b-r

Julius PDintí@ Afkti-ngeselscchast Balin O,

Andzeasstraße 71/73.

Tagevorbunug: [122647] 1) Berichti ves ZBorstands und des Auf-

sihttxati über das Seschü'isjahr 1919. 2) Feststellung der Bilanz und der Se-

wine und Verlüsftce@nung.

3) Gntlaîtung des Vorstands und des

Austihttrzte.

4) Beichlußsassaog über ite Gewknu- yerteilung, 5) Wablen wum Mufsihtsrat. 6) Adänderuna der Sagu:g- E3 werden folceide Neufo sungen in Vo:shlag gbracht: a, 8 11: „Die Gesellschaft kann

Sh üldocis@retbungen bis zur Höhe

s jeweiligen Aktienkapitals aus-

eben.“

Y b. 8 16: „Der AassiGisrat bestcht nah der Bestimmung der Genezal- veiammlurg aus wtadesters 3 und ¿eas 9 Don dex Beneralveisa:nm- luny zu wäblendea Personen.

c S 20, Z fr b: „Die GVenebmli- gung von Paiht- und Mietverträgen auf länger als cin Jabr und zu einem din Beirag von #6 30000 jährli übersteigenden Zins.“

Lif. r g: „Vie Genehmigung zur Ánit-lluiy Þ-n Bzamten mit einem Pährlih-n G:hul: von mebr als e 15 000,— oder etnem Anteil am R-iag wian,“

d $ 32, Say 3: „Von dem als- dana verdletbeiden Betiage erhält der Aufsihter2t 10 rH als Sewinn- anteil,

Um în der Senralversammalnng zu

1920 bis 8 Uhx Naœmittags bei cer Gesilischastétafse in Vexlin

otex bei der Vexliner Pandels - Sesell- schaft in Seilin, bei dex Dentschen Sauk, Verlin. oder dei dexr Dirici«oun bdev Diëconto- Sesellscyast, Berlin, A ein doppe't aus„efertigtes, arithmeüsh ae- orbnetes Nummernverzeichnis der zur Teile naÿme destuumten Alien ein:etH:n und ihre Aftien odee die dzrvber lautenden Hunter'e unasicheine dec Nuchsbank oder Bank zes Berliner Kassenveieizs hinter- leger uud bis zur Veentigaung dec Se- neralversammlyg dort belassen, Wzrlis, den 9 März 1920, Fuiius Vinisch Uliizug: eschaft. Dex Vago:fi@ared.

Süed'ui'che M: talindufirie Akiliengiseuschajt.

Cie Aktio: äre weren h -roux zu ber am Frett2g, de« 26. Märs v. J. Vo mi tags $ Uv. im Hotel Württem- berger Hos lu Nürub:rg stat!fiadendea ordenut!ichen Generaivezsammlung ein- geladen,

Tagesord gt

1) Bericht des Voijianès und des Auf- fitt5rats; Vorlage des Jahri8ch- \blusses soxte der Wewirn- und Weriustrewnung, Beschlußfaffung über diese Borulageu uud Die Gewinnvers» teilung, Ent?kasiung des Vorstands und des Ruffichttrais.

9) Wahlen zum Au!sichtsrat,

3) ferderuvg ves $ 16 der Statuten, dahtngehend, day dem Aufsittzuat eine feste Vergütung gewähnt weroen und die Tantiemenfiteuer dur die Geselich'tt gettagen weden soll.

Die Afktioiä- e, welhe an der General- versammlung teilnehmen wolken, haden nech $ 18 oer Staiutea ihre Aktien oder den Niachveig über dzien Hinterl-gudg bet elnem otar, spätestens am {üusres Tuge vox drm Versammlzuanugötæze bet dexr wes:Ushæits!afe ia Nürunbreg- S@w?inzu ocer ici der Nasse ber Hezvernheimer KNupferwerk und Süd- ventiche Nabelwerte Aktiengesellschaft in F-:aut¡urt:. Main und Mauxudeim odex cirer’ der Firmen: j

Dresrner Vank Filiale Näcuberg in Nüunbexg-

Bay-ifche Disotouto- uud Wethsel- bank U. G. ia Näxvuberg,

zu Hinteilegen.

Die Berichte des Vorstards und des Aufsichlsras jowie die Bilanz unv die Gewinn- und Verlustre@nung Uegen voa bete ab im Geschäfisickal der Scjell- \ch f zur Ginsiht oer Aktioäce euf,

uverg, dn 6 ¿ 1920.

Süddeullche Meiallinvuftrie

1920.

——— A ————————————-——-

6, Erwerb8- und Wirtschaftsgenossenschaften.

7. Niederlassung 2. von [ten.

8. Unfall- und Invaliditäts- 2. Versicherung.

9, Bankausweise. : ;

10, Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen.

die 4 “S S

Ag Grundstückskonto so H . o.“ z ® -e oos. * ® s @ 125 000 egt 4

Uang 0 0 0:0 0.0.0 09,9 0 9,0,9;:2 0 t] F E) S 125 000) Abganz o A oe ® oos S6 d Wn Di E 12% 000 /— v Geb¿uzckonio o él ° e Gee e 6e 120 560 Zugang 0000.0 0.0 290,000 0004 E 6 S 120 90U| Abgang aae S Ce 0 C0 a0 É 6 N A N L O 120 50] 29/0 Abschreibungen . «o o ooooo 2500|—| 118000, o Maschinenkonto T E I E E e s. dees 57 500 Zugckng ooo Cs . 10 53015 s C C u Lur 95 03U| 10 Abgang iw E eee Ca 00 pw. Dts ai 98 030/15 10 % AbsGrelbungen S E 9 820]! 883 200}. e uhr O «os a E E E ÁBU! -- F "Seaes ooooooooooo es 5 000 15S Mt L L R E L L 0480) Abgang 0: É 9:06.06 0 oi 0.0 S 2E. A M S S Ua 5 480] —- z 20 9% AbsSreibungen ee ooooooo 108° REN GEA e Werlztuglonso . „o. a ov ao u 00000. 1 920! -- i f "Buadng ov ooooooooooo eei 17 135 68 i 19 055!68 | Abgang S S S Eo. C4 E S j a r Hre 19 059/68 J 20 9/9 Ubshreibungen o o a'djeo:e ooo 4 055/68 15 009. -- o Modilizen?outo S e t 6: e *_ e o. 1 00u! Zugang . 060 oe evo oe co 0 1 050|— Abgang , R R S s _ M e Eda A 2 050|—| 20 9/0 Abschreibungen 600 o 04e 6 450] Er o Warenbefiand s # [E E j e e #* * Vet o,” « Ö é G Dea oes dei s ees On 10 o mDallazgedeiiand . e esa oe oe e. O " N ichtbankguthaben „20000 8 380/92 o SIOIOUtNabeN ¿eee oe enearan a 108 66: 96 o Kassa E esa 6 420/39 v O C S S 0 ch 0.0.0.0 0 S 0A F 18 80 o LTIENTONIO » o-a ‘0 2 eno oe —ck—- e SgHuldner ) e e o8.o s e s o. - eso e 5 172 651 14 804 836 77 Pasfiva.

Per Akitenkapital d E G. 0.0.9.0 #9 ck Eq 500 000 gu o Rud 0ge I e eee oco evo ooo) 1050 —— o Talonjieuerzüdlage s ea ooooo. 1 500 m s WSlAubiger R n T E E E A ) 183 675 55 * Unmsahliener, Rest aus 1919 «426604 2 885/92 e Sox steuer aus 9D aar s 720755 Gewoinn- und Vexrlusikouto (Reingewinn) . 108 517!75

B04 83677

Dortmund, den 31, Dez mer 1919.

Wesideuishe Marmor- 12ad Geanitw:eke, KiieugeselsZdast, Dortmund. Der Uuffichtsz al. Dex Vosstanv. Pèaiwe g Baeumges Aas.

Bilanz nebst Gewiau- und Verlußrechvung per ultimo Dezember 1919 ifi von mir gep:ü!t und nah den ocdnungömäßig geführten Handiungsbügern iu allen Teilen auen R L eine 0A

s uNnD, en . anu 4 v n G. W, Görecht, gerihtl. vereid. BütFerrevisor.

VBewinu- uad Veriasikonita ber $1. Dezeuber 1949.

ldo (V u 191) i A 55 us S er n S . . s [J . 6 s M Löhne, Gebälter, T:ucungeny, Abgaben « « « «« 410 980! 17 « Ardeiterversierung, lnterstühungea . „e 27 712/96 : Senbluniannei Si V siFerungea U 46 872/49 « Hanbluvgsunkoflen, Sieuern, 3er v @ 2 e Maas R R E Sa 0 ck00 108 097/08 x Abs@retbungen : j Ee S eraubetouto D eo 4 o oa 2 500|— . Maschirenkonto 10 9% eo o960 9 830/15 e Fuhrpakkonto 209/60 oven 1 080 S e r, rent a4 L d eo zoo. n 68 o 0 entonio ¿0 o. 0.0 0.0606 S o Talenstiuerkonto * L eo. D ooo. 500/— 18 415 83 e Nesngewinn S # ck ck06 S Pp 0 04 0E 6 e 108 517 T5 790 978-3 Haben. j Per Rohgewinn 6&0 S 00.0 0E 09.0 790 978/23 790 978/23 Dortmund, den 31, Dejiembec 1919. L : Westdeutshe Marmor- u. Grauitwerke, UAttiengesell schaft, Dortmund, t&rat. exr Vorx * Laie h Baeumges. Aas.

i è Gewiun- und VerlufireGnung per ultimo Dezember 1919 ift vou: mir E Lis den ordaungimäßig geführten Handlungöbüchern in ailen Tellen R Ran, den 21. Banuar 1920 \ AREOS G. V Edregt, gerihtl. beeid. Büherrevisor.

Lt, GereralversammiungsbesSLh vom 19. Februar 1920 wird der auägewieseue Reingewinn von 6 108 517,75 wie folgt verwendet:

Rück-age in Reservefonds 1. „o o 6 6000,— Rüúiaze in Reservefonds Il ad ea A 24 000,— 40/9 Dividende von 500 000,— . . . . 20 000,— Sazungégemäße Gewinnanteile e ee S

69/6 weitere Divldende von 6 £00 000,— „4/9 000,— «s 88 777.70 Gewiunvorirag sü: bas Jahr 1920 » 19 740,05

Diez Dividende vou intgejamt L0Q 0/6 ist sofort zahlbar.

Uttics geseLchaist. Dex Vorstand, [125382]