1920 / 62 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

broy merklider Jndisposition einigen neuen bandschriftlih vorliegenden | Liedern von A. von Fieliy zu so iVdner Wirkung, daz Wiederholungen j ertolgen mußten. Dasselbe war auch bei einer Neihe von Liedern Wilhelm Berze1s, die verdiertenweise immer mehr gewürdigt werden, der Fell. Sie fanden so starken Wieterhall bei den Zuhö1ern, daß ihnen Die Quelle“ desselben Komponisten als Zugabe kinzugefügt wurde. Dr. V. W olff waltete-mit zuverlässiger Musikalitäi als Begleiter seines Amtes.

Verkcehrêwefen,

Nach den Neuen Westpreußishen Mitteilungen sind dur eine Bekanntmachung der Juteralliierten Kommission für das Ab- ]stimmungß3gebiet Marienwerder mit Wirkung vom 12. März ab neue Postwertzeichen eingeführt.

—_——

O Em Pon ven: Polen bxseb tén Teil von ODesterreiw-Scchlesien, d. h. den VYVrten östlich der Eisenbahn Oderberg—Teichen sowie nah Orten an der Cisenbabn Tesch n— Jablunkau und östlih davon sind bis auf weiteres nicht zuläsfig.

Weie die englisWen Blätter meiden, hat die Marconi-Gesellschaft einen Plan drahtlosexr Verbindungen im gesamten britishen Reiche mit 380 Stationen entworfen. Nach 1 N follen die Stationen der britishen Neg'erung kostenlos zufallen.

Nr. 10 der „Ver öffentlichungen desNeichsgesund-

heitsamts* vom 10. März 1920 hat folgenden Inhalt: Gesundheitsstand und Gang der Volkskrankheiten. -— Gesey-

gebung usro. (Deutsches Reich.) Arzneimittel. Arzneimittel, Arznet- gläfer, Standgefäße in Apotheken. (Oesterreich). Arzneimittel. C, Wein. (Frankrei). Opium, Morphium, Kokain. terseuhen im Deutschen Reiche, 29. Februar. Geschenkliste. Wochentabelle über die Geburts- und S terblichkeitsverhältnisse in deut)chen Orten mit 40000 und mehr Einwohnern. Des- leichen in einigen größeren Städten des Auslandes. Erkrankungen n Krankenhäusern deutsher Großstädte. Desgleichen tn deutschen Stadt- und Landbezirken. Witterung.

Handel nud Getverbe. Heute findet kein Börsenverktehr statt.

bp R)

Nah der Wochenüberstch1i der Reihßs8bank vom 6, März 1920 betrugen {(+ und im Verglei zur Vorwoche):

akt 1920 1919 1918

Pr d M 1118 082 000 | 2 265 297 000 | 2 524 471 000 (+ 1526000 |(— 1 197 000) (4- 842 000) 1 091 374000 | 2244324000 | 2408 028 000 (+ 88000,((— 191000) (+ 186000)

6 018 523 000 | 1325 750 000

9 687 000)

2 767 000 703 000)

Metallbestand dd E »arunter Go!t Meichs- u. Darlehns-

fafsensheine . «(13031 027 000 18 52 -+ 201 709 900)|(4 86 169 900) (+ Noten and. Banken

2 005 J0u 4 290 (x0 | (— 1372 090 (-+ 131 000) (+ Wechjei, Schecks u. diskontierte Neichs-

Fhaganwetsungen . (40 254 480 000 | 26 515 297 000 | 13 065 445 000 Fa B P L 1319626000 |(— 833 819 (00)(+ 16 952 000)

‘ombardforderungen 16 584 Ju 11 645 000 6 376 000 iiaiiddldt A (— 83030200 /(-+ 2016 000)(— 2 256 000) Effelten . . » «| 229919 00| 141926000 | 89 196 000

(— 10 897 000 (4+ 583 000) ((+ 1 240 000) sonstige Aktiven . «| 4126 1340090 | 2223 55 000 | 1877 558 000

(+251 058 000 |(— 149 928 000)|(-+ 30 940 000) Passtva.

Grundkapital. « « 180 000 000 180 000 000 180 000 000 {unverändert) | (unverändert) | (unverändert) Reservefonds - « 99 496 000 94 x28 000 90 137 000 (unterändert) | (unverändert) | (urveätert)

l de Noten «141648 351 000 | 24 247 989 000 11 324 104 000 A i L 614 584 000) (+ 145 166 000) (+ 13 276 000) sonstige tägl. fällige

indlidhleiten «13 352 693 000 |10 899 434 000 6591 141 000 ROIRES (+ “1210 440 000 (— 931 2/2 000 (101 010 000) sonstige Paffiva . «

3497 691 000 | 1 758242 000 706 181 000

(— 66 394 000) (— 110079 000)|(— 63 178 000)

*) Bestand an fursfähigem deutschen Gelde und an Gold in

e oder ausländishen Münzen, vas Kilogramm fein zu 2784 46 berechnet,

Nah einer durch „W. T. B." verbreiteten Meldung des „Daily Chronicle“ b, steben Anzeichen für das Wiederautfl eben des deutshen Wettbewerbs in der Stahlindustrie. Wie verlautet, baben britiihe Käufer bereits Tausende von Tonnen angekauft, und zwar zu Preisen, die beträchtlich niedriger sind, als die von britiscben Erzeugern ge- Loe erten. Neben diesen Abscblüssen sind in dieser Woche durch

elgishe Finmen Angebote von Material aus Deutschland erfolt, die 3 bis 5 Pfund unter denen der inländi)chen Fabrikanten stehen. Die dadurch geschaffene Lage at auf der Wochenversammlung der Londoner Gisen- und Stahlbörse größtes Interesse hervorgerufen. Jn manchen Kreisen glaubte man, daß das verfügbare de!t'che Material nur ein Tropfen auf dem heißen Stein sei und ohne Einfluß auf die Lage bleib-n werde. Andere Inter- es} nten stehen auf dem Standpuntt, daß das Wiederauftreten der deutshen Verkäufer eine allmählihe Nückkehr zu normalen Handel8- beziehungen bedeute. ; j

Die der Stempelvereinigung angehörtgen Banken und Bankfirmen: Bark für Handel und Industrie, S. Bleidá röder, Delbrück Scbickler u. Co., Direction der Disconto-

Ges. J Dreyfus u. Co., Mendelssohn u. Co., Berl. Handels- Gesellichaft, Commerz- u. Disconto-Bank, Deutsche Bank, Vreêdner

Bank, Hardy u. Co G m. b. H., Mitteloeutshe Creditbank, Nationalbank für Deutschland geben laut Meidung des „W. L B.“ bekannt, daß sie mit Rücksidt auf den Ausfall mehrerer Böisen- versammlungen und die Verkehrsstörungen die sämtlichen laufenden urd noch eingehenden Aufträge und Limite für Au- und Verkäufe an deutschen Börsen von notierten uyd nicht notierten Effekten als er- Toshen betrachten. Dagegen bleiben alle Aufträge und Limite ge Bezugsrechte, Devisen, Sorten, Noten und Zins\ceine bestehen. Bei Wiedereröffnung der Börse werden sie nur diejenigen Aufträge gy Effetten als gültig vormeriken, welche mit dem Kennwort „Neu“ eginnen.

T - Der Aufsichtärat des G stahlwerk Witten beshloß laut Meldung tes „W. T. B.“, die Verdoppelung des bts- herigen Stammkapitals von 6500000 #4 durch Ausgabe von Stammatrtien in gleicher Höhe mit Gewinnantetlberehtigung ab 1. Juli 1919 u-d fern!r die Scaffúng pon 1 500 000 é Vorzugs- aktien verzushlagen. Die Stammaktien sollen den alten Aktionäien zu 150 vH angeboten werden.

In der am 19. d. M. gbary alteren Geveralversammlung der Elektrotiehntshen Fabrik Max Schorch u. Cie.

Ket.- Gas, Nh eydt, wurde vorbehaltiliß der Genehmigung des M'nisters beschiossen, das Aktienkapital von 2625 000 4 durch Aus- gabe von 7 875000 # neuer Aktien auf 10 500 000-4 zu erhéhen. Die neucn Aktien sollen den alten Aktionären terart angeboten werden, daß auf eine alte Aktie drei neue Aktien zu part zuzüglich 5 yH Zinsen vom 1. Juli 1919 bis zum Tage der Einzahlung be- zogen werden können. Die neuen Akticn werden für das laufende Geschäftsjahr am Gewinnanteil voll teilnehmen.

- Der Aufsichtsrat der Me g vin A.-G, Dillingen-Saar beshloß laut Meldung des ,W.T B.“, der auf ten 26. März 1920 einberufenen Eeneralversammlung für das Geschäftsjahr 1919 die Verteilung eines Gewinnanteils von 18 vH (gegen 12 vH i. V.) vorzuschlagen.

Gebr. Körting Aktiengesell\chaft, Hannover, \{lägt laut „W. T. B.* vor, 15 vH gegen 10 vH im Vorjahr zu vertéilen.

Der Verwaltungsrat der Danziger Privat-Aktien- bank hat laut Meldung des „W. T. B.“ auf Antrag des Vorstands beschlossen, einer im April stattfindenden Generalversammlung die Erhöhung des Aktienkapitals um 10 Millionen auf 30 Millionen vorzus{blagen. Die neuen Aktien, die für das Jahr 1920 voll gewinnbered;:tigt sein sollen, werden von der Berliner Handels. Gesellschaft, Berlin, übernommen, und 8 Millionen werden den alten Aktionären angeboten. |

Die Verkaufsstelle vereinigter Jsolierrohr- fabrikanten, Berlin, berehnet laut Meldung des ,W. T. B.* jür Lieferungen vom 16. bis 31. März 1920 die gleichen Aufschläge wie für die Zeit vom 1. bis 15. März 1920. :

F. A Joy Aktieng ell\Ga{t, Grfurt,

[chlägt laut Meldung des ,W. T. B." vor, 12 vH gegen 10 vH für die Aktie zu verteilen, ferner Grhöhung des Aktien-

lapitals um 14 auf 34 Millionen Mark. :

Sn der letzten Aussihtsratssißung der Julius Pint\sch Aktiengesellschaft wurde laut Meldung des „W. T. B.* der Jahresabschluß vorgelegt, welcher einen Reingewinn von 9 952 513 M (1889 677 4) aufweist. Die Dividende wurde mit 15 9% (14,7 9%) vorgeshlagen. Die Generalversammlung ist auf den 30. März d. I., Vormittags 11 Uhr, festgeseßt. i

Die Stadt Freiburg nimmt eine neue Anleihe zu 4 vH im Betrage von 20 Millionen Mark auf, heitmnzablbar vom Fahre 1926 an in 42 Jahren; erster Zins auf 1. Juli 1920 fällig. Die Stüde gelangen im freien ksmmissionsweisen Verkaufe zur Veräußerung. :

Die Beteiligung des Auslandes an der Technishen Messe in Leipzig ist laut Meldung im Verhältnis noch stärker als die an der Aligemeinen Mustermesse. Aus Deutschösterreich sind mit Sonder- zug über 400 Besucher eingetroffen, aus der Tschebo-Slowakei gegen (00, Ungarn wird über 200 schicken. Die Sonderzüge aus der Schweiz und aus Holland bringen je 3- bis 4000 Einkäufer. Zum nationalen Abend der Schweizer liegen zahlret{che Armeldungen vor. Schweden hat 350 Besucher entsandt. Aehnlich die übrigen nordischen Staaten. Auch aus den östlichen RNandstaaten, sogar aus dem Orient, ist zahlreicher Be\uh zu erwarten. Von besonderer Wichtigkeit ist av das lebbaste Interesse Spaniens und Italiens an der Ersten Technischen Messe. Außerdem werden Frankreih, England und Belgien mit CEinkäufern v:rtreten sein.

Telegraphishe Auszahlung.

23. März 22. März Geld Brief Geld Brief

Amsterdam-Notterdam 2937,00 2943,00 2947,00 2953,00 Brüssel und Antwerpen 579 40 580,60 614,40 65,60 Christiania i 1403,00. 1436/90 1398,50 1401,50 Kopenhagen G 1398,50 1401,50 1378/00 1381/50 Stockholm und GotHen-

e N 1628/25 --VOB1TD 1608,27 1611,75 GéelMnafoe e 429 5 430 50 434,50 435,50 Italien U 404460 405,40 435,20 435,50 London ad 2 970 300,30 302,20 302 80 New York , 80,15 80 35 80,90 81.10 Paris G H 549,45 990,55 589,40 590,60 S L 1373,50 1376,50 1373,50 1376 50 Spanten C 139850 1401 50 1398,50. 1401,50 Mien, altes 35,46 35,94 36,46* 36,54 Wien (Disch.-Desterr.),

L O E 36,96 37,04 37,96 38,04 Prag s 98 40 98 60 100,40 100,60 Budapest N —— Bulgarien a -—- _— Konitantinopel . -— __—

Mubadna Wr München, 23. März. (W. T. B) Vom Dienstag, den

93. März, ab findet wieder täglich offizielle Börse statt. /

Wien, 24. März. (W. T. B) Die Wiener Zweignieder- lassung der Tele phonfabrik Aktiengesellschaft vorm. J. Berliner in Hannover wird unter Mitwirkung des Miener Bankvereins und der Allgemeinen Depositenbank in eine österreihishe Aktiengesellschaft mit einem in Ausficht genommenen Kapital von 12 Millionen Kronen umgewandelt.

Paris, 12 März. (W. T. B.) Im Bericht der General- direktion der französischen Zollverwaltung erscheint seit dem Jahre 1914 zum ersten Male wieder Deutscland. D r Wert der Waren die Frankr:ih im lehten Jahre in Deutsch- land gekauft hat, beläuft fich auf 599 €95 000 Francs. Davon wurden gekauft im besez1en Rheinlande für 206 d94 000 Francs und im übrigen Deutschland für 383 802 000 Franes. Frankreich hct verkauft an Deu!schland für 1 283 968 000 Francs, wovon auf das Nkbeinland ertfallen 973.218 000 Fra: cs Es handel! sich um Baumwollgewebe, Seide: waren, Wollwaren, Wäscke, Kleider, Erze, Schokolade, Wein e S An Kohlen wurden von Deuts- land eingeführt für 407446 000) Francs.

Sv enba en, 23. März. (W. T. B.) Nach einem Tele- gramm aus Helsingfors hat die Bank von Finnland den D1skont von 7 auf 8 vH erhöht.

Berlin, 12. März, (W. T. B.) Elektrolytkupfer. (Notierung d. Ver. f. d. dt. Elektro.-Notiz) 3343 #,

Berichte von auswärtigen Wertpapiermärkten. Hamburg, 23. März, (W T. B.) (Großverkehr.) Deutsch- Australishe Dampfschiffahrts - Gesellschaft 206—204, Hamburger afetfahrt 1493—153}, Hamburg-Südamerikanishe Dampfsch. 262 is 258, Norddeutscher Lloyd 171 - 1724—171}—172, Baltimore and Ohio —, Canada Pacific —, Lombarden 50—48, Schantung- bahn 613—619—615, A. E. G. 389—3824—398, Bochumer Guß- stahl 339—340, Deutsch-Luxemburger Bergwerk 3394 - 346 3434, Gelsenkirchener Bergwerk 358—362, Harpener 3865—3%5, Phönix Bergbau 625—519, Southwest-Afrika 610—-615, Neu Guinea 1000, Otavi 1035—1110, Otavi Genuß\ch. 700—768.

Hamburg, 12. März. (W.T. B.) (Grofßverkehr.) Deutsch- Austral. Dampf\chiffahrts-Gesellshaft 205—2074, Hamburger Pakek- fabrt 144$—141— 142}, Hamburg-Südamerik. Dampfsch. 2604 bis 9524—%58, Norddeutscher Llovd 1714—1734- 171—1724, Baltimore and Ohio 360— 385—375, Canada Pacific 1400-1440, Lombarden 50— 48, Schantungbahn 676— 678 —635— 645, A. E. G. 400—409 —401, Bochumer Gußstahl 350 380, Deutsch-Luxemburger Berge werk 345—348— 335, Gelsenkirhener Bergwerk 366—3714—367, Harpener 3904—387—388, Phönix Bergbau 571—560, Southwest frifa 570 610— 595, Neu Gutnea 1100—950, Otavi 999—1080 bis 1010, Dtavi Genußsch. 674—7b0—695,

Cölu, 22. März. (W. D. B.) Englise Roten 303,60 bis 31300, Französishe Noten 589,00—593,00, Belgische Noten 610 00- 615,00, Holändisce Noten 2975,0u— 3025,00, Rumänische Noten 120,00, Amerikanishe Noten 80(0—81,00, Schweizerische Noten 1370,00 —1425,00. i L

Wien, 12. März (W. T. B.) Türkische Lose 1950,00, Staat8- bahn 3640,00 Südbahn 584,00 Desterreichishe Kredit 968 09, Ingarische Kredit 1425 00, Anglobank 88400 Unionbank 880 09, Bankverein 897.00, Länderbank 1190 00, Oesterr. - Ungar. Bank 5520,C0, Alpine Montan 4030,00, Prager Eisen 6550,00, Nimas- Muranyer 295000 Sfkodawerke 2610,00, Salgo Kohlen 536,00, Brüxer Kohlen 6109,00 Galizia 12 000,00. Waffen 3400,00, Lloyd- Aktien 30 500,00 Poldihütte 2605.00 Daimler 1520,00 Vester- reichishe Goldrente —, —, ODesterreihische Kronenrente 92,00, Februarrente 96,00, Matiente 96,00, Ungarische Goldrente =—,—, Ungarische Kronenrente 147,00. S i ;

Wien, 22. März. (W. T. B.) Die verhältnismäßig glatte Erledigung der Prolongation und die zuversichtlichere Beurteilung der Lage in Deutscland beeirflußten die Stimmung der Börse zu Beginn der Woche ziemlich freundlih, do gewann der Verkehr in- folge vorherrschender geschäftliher Zurückhaltung keine nennenêtwerte Ausdehnung. Nur ausnahmsweise waren die Umsäße lebhafter, namentlich in Skodaaktien, die gegenvber dem Tepten Stavd um 115 Kronen anzogen. In der n büßten Türkische Lose 103 Kronen ein. Im Schranken fanden Bergwerke, Petroleum- und Dawpf:chiffahrtsakuen bessere Aufnahme. Renten gaben mäßig nach, mit Ausnahme der Ungarischen Kronenrente, die drei vH gewann. Kriegsanleihen behaupteten \sih unverändert. S .

Wien, 23. März. (W. T. B.) Die ungeklärte Lage in Deutschland ließ auch heute an der Börse lebhaftere Geschäf18s- tätigkeit nicht aufkommen. Gleihwohl war die Stimmung infolge der günstigeren Geldverhältnisse entschieden freundlih und auf nahezu sämtlichen Verkehrsgebieten trat überwiegeud Nachfrage hervor. Nur Bapkpapiere blieben zumeist vernachlässigt, dagegen zeigte ih für Staats- und Südbahn- sowie Véontanwerte und Türkenlose Inter- esse. Ginen kräftigen Kursaufs{wung nahmen unter dem Einflusse von Käufen für auswärtige Rechnung Petroleumwerte und Dozaus Schiffahrtsaktien. Der Mentenmarkt lag mit Ausnahme der um 8 vH. höheren ungarishén Goldrente {chwächer.

MWién, 22. März. (W. L. B.) Amtliche Notierungen dex Deutsch - Delleerer uen Devisenzentrale: Berlin 308,00 S. Amsterdam 7950,00 G., Zür 3750,00 G., Kopenhagen 3625,00 G., Stockholm 4475,00 G., Christiania 3990,00 G., Marknoten 307,00 G.

Prag, 22. März. (W. T. B.) (Devijenkur)e,) Berlin 99,75 G., Marknoten 95,50 G, Wien 31,00 G.

London, 10. März. (W. T. B.) Wechsel auf Deutschland 267,90, Wechsel auf Amsterdam * kurz 10,40, Wechsel auf Paris 3 Monate 49,78, Wechsel auf Brüssel 47,75. Privatdiskont 5, Silber loko 75, do. auf Lieferung 75j. ;

London L (W. T. B.) 3F 9/ Kriegsanleihe 707, 4 8/9 Siegesanleibe 80!/16- i /

London, 11. März. (W. T. B.) 259% Englische Konsols 49, 5 0/9 Argentinier von 1886 89, 49/9 Braßfilianer von 1889 49, 5 0/9 Merxikanishe Goldanleihe von 1899 444, 4% Japaner von 1899 57, 3 9/6 Portugiesen 324, 5 9/9 Russen von 1906 23$, 44 9/9 Russen von 1909 184, Baltimore and Ohio 47 Canadian Pacific 163, Erie 20, National Nailways of Mexico 73 Penniylyanta 56, Southern Pacific 130, Unton Pacific 158, United States Steel Gorporation 133, Anaconda Copper —,—, Mio Tinto 4d, Chartered 20/4, De Beers 29, Goldfields 23/16, Randmines 46.

London, 19. März. (W. T. B.) 3# 9/0 Kriegsanleihe 67#, 49/9 Siegesanleibe 774 j

London, 22 März. (W. T. B.) 24 %% Englische Konsols 474, 59/0 Argentinier von 1886 884, 49% Brasilianer von 1889 48, 4 9/9 Jayaner von 1899 54, 5 9%/6 Mexikanische Goldanleiße von 1899 394, 3 9/0 Portugiesen 324, d % Russen von 1906 23#, 44 9/9 Russen von 1909 —,—, Baltimore and Dhio 43, Canadian Pacific 163, Erie 19, National Railways of Mexico 74, Penn- sylvania 56, Southern Pacific 133 Union Pacific 129, United States Steel Corporation 134, Anaconda Coppez —,—, Mio Tinto 43, Chartered 19/8, De Beers 284, Goldfields 2, Rand-

mines 3/16. : " Paris, 22. März, (W. T. B.) 5% Franzöfische Anleihes #8 20, 49/0 Franz. Anleihe 7100, 39/6 Franz. Rente 57,35, 49/9 Span. äukere Anleih: 210,00 5 °/% Russen von 1906 51,75 99/9 Russen von 1896 —,—, 49/0 Türken unif. 68,50, Suez-Kanal 7800, Rio Tinto 2250 F Amsterdam. 23. März. (W. T. B) Wechsel auf London 10,35 Wehse! auf Berun 345, Wechsel auf Paris 18,35 Wechsel auf Schwe 46.75, Wechsel auf Wien 130 Wechse! auf Kopen- bagen 48,50 Wechsel! aut Stockbo!m 56,75 Wechsel auf Christiania 49,50 Wechsel auf New PYoyrk 274,00, Pedbse! auf Brüssel 19,15, Wechsel auf Madrid 47 00, Wechsel auf Jtalien —,—. Y Amsterdam, 22. März. (W.L.B.) Wechiei aut London 10,357 Wechsel auf Bcruin 3,276 Wechsel auf Paris 19,70, Wechsel auf Schwetz 46 25, Wechsel auf Wien 1,274, Wechie! auf Kopenbagen 49,10, Wechsel auf Stockhoïm 56 90, Wechsel auf Christiania 50,00 Wechse! auf New York 274,00, Wechsel auf Brüsse! 20,40 Wechtel auf Madrid 48,50, Wechsel auf Italten 15,50. © 9/9 Niederländ. Staatsanleihe von 1915 85/16, 3 9/9 Niederläny. Staatsanleihe 94/16, Königl. Niederländ. Petroleum 8584, Holland - Amerika - Linie 469, Niederländi'ch-Indische Handelsbank 281, - Atchison, Topeka & Santa 922, Rod Island 73 Southern Pacific 110, Southern Nail- way —, Urton Pacific 133, Anaconda 135$, United States Steel Gory. 1122, Französis{ch-Enalische Auleihe —,—, Hamburg-Amerilär

Unie —,—, Tendenz: Flau. - Kopenhagen, 12. März. (W. L. B.) Stchtwechsel auf Hamburg 8.75, do. auf Amsterdam 204,00, do. auf sckchweiz, Pläße 99.0 do. auf New Vork 575,00, do auft London 21.32, do. auf Paris 43 75, do. au Antwerper 46,50 do. auf Helitngîors 33,90, do. auf Stokholm 115,75, do. auf Christiania 102,00. 4 Kopenhagen, 22. März. (W. L. B.) Sidtwechsel auf Hambuxg 7,50, do. auf Amsterdam 207,09, do. auf \{weiz. Pläße 96,90, do. auf New York 565,00, do. auf London 21,30, do. auf Paris 41.50 do. auf Antwerpen 42.75, do. auf Helsingfors 32,00, do. auf Stockholm 116,75, do. auf Christiania 103,25. : Stockholm, 12. März. (W. L. B.) Sictwechsel auf Berlin 7,75, do. auf Amsterdam 174,50, do. auf \{chweiz. Pläße 84 50, do. auf Washington 495,00, do. auf London 18,50 do. auf Paris 3800, do. auf Brüssel 3950 do. auf Helsingfors 29,00, do. auf K-venhagen 88,00, do auf Christianta 87,50. Stockholm, 22. März, (W. T. B.) Sichtwehsel auf Berlin 6,10, do. auf Amsterdam 175,50, do. auf shrweizec. Pläße 82,00, do. auf Washington 481,00, do, auf Londov 18,21, do. auf Paris 34,75, do. auf Brüssel 36,50. do. aut Helfingfors 26,00, do. auf Sea 85,50, do. auf Chrisitania 87,50.

Berichte von auswärtigen Warenmärkten.

Hamburg, 23. März. (W. T. B.) Notierungen des Metall-Vereins in Hamburg. Herausgegeben von der Meiallabteilung der Maklerbank. Silber 900 fein 199/1000 1625B., 1675G., —,—, Zink (Hüttenroh) prompt 1300B., 1200G., für März 1300B., 1200G., —,—, für Aptil 13%0B., 1250B., —,—, do. (umgeschmolzen) 1050B., 1075G., Blei (Originalhüttenweichblet dopp. raff.) Lager 1400B., 1275G., do. (Weichblei dopp. raff.) 1350B,, 1200G., Zinn (Banka Straits) 114B., 110G., do. (deutsches, mind. 99 /) —,—, —,—, Kupfer (greifb. Cathoden) do. (Naffinade) 30B.,, —,—, dk (Wirebars) 34B., 30G., Quesilder 920B.,, —,—, —,—, Antimon 20B., 16G.,, Nickel —,—, —— Aluminium —,—, —,—.

F Un eit, T e E Us 7 Brel anes 11d Fiumessaen,

4 Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Z. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

5, Kommanditgesellschaften auf Aktien u. AktiengefellsGaften,

B Et K APEZTE Era g%

#3 | S Zuftellunges 1. dergl, F

Nuzeigenvreis

Öffentlicher

wird auf den Anzeigenpreis

2INZeiger.

x den Naum einer 15 gespaltenen Einheitszeile 1,50 1, Auf;erdem ein TeuerungSzuschlag von 80 v. H. erhoben.

p Suweris- Hus Nieèderlassu 8. Unfall- und 9. Bankausweise.

x. von Ne ndâ

10. Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen.

Wirifäisfitgewesea efi, T E T

[8 q

o! ten. liditäts- 2c. tfihernig, f

D Untersuhungs-

fachen,

7127027] Die am 14. 12. 1911 im Reich?anzeiger | Lübars Band 18 N. 294 BGellage 1 veröffentlichte Fahuen- —— fl-Gtserklärung gegen den Heizer Martin E Zehann Ludwig Genrich wirb aufgehoben. | steltgerungsvermerks : der Kaufmann Fustu? 3, Zt. Altona, Pelmaille 15, den

10. März 1920.

[127028]

Groth wegen

Stettin, dea 9, Värz des Gerichts d. 3, Diy.

Gericht der fr. 18. Division in Fleatburg

E Gericht der Resh9w.-Brig. 2 Abw. St.

(107833) ZtwangS8versteigerung.

eingetragener Gigentlimer am 3. Dezembe

Toahim in Berlin) eingetragenen Grunh

er Wemarkung Lübars Biait 548, Karter

Varzellen 1575/38, 9 a $8 am groß, Rein ertrag Blatt 548- 0,06 Tix,, Blait 549

Berlin. ben 20. Sanuar 1920, Amtsgerihi Berlin-Wedding,

110021] Zwaug8verfteigeruug.

E [126634] ZwaugsLversicigerumg.

F permerks:

_

Far

wohnhaus mit

_Verhagen, Kartenblatt

4 11500 4, Sebäudesteueirolle Nr. 4551 E 87, K, 11.20.

E Beeclin, den 3. März 1920.

E Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 87

(120633] Zwangsverfteigeruug. | Im Wege der Bwangsnollftrettang fol fam 8 Jnt 1920, . Vormitiags 10 ihr, Neue Frtedeichstr. 13/15, 111 | (drittes) Siockwerk, Zimmer 1i3—115 verfteigert wecden das in Berlin, Beinauer e Siraße 99, delegene, im Grundbuche 0:m j 1 D antenburgertor bezirke Band 10 Blatt 0 N, 291 (eingetrageaer Gigentümer aw 26, März 1419, vem Tage der Gtatragun;, | dei Verstetgerungsvermerks: SeläSter. weister Wil y Mey-r zu Berliu) einge- E fregene Grund#tüd: a, Vorderwobnhgas E wt Anbau rech1s und Hof, b. Selteu- F vohngebäude rets, o. CGiohaus quer, O ma:kang Berlta, Kaitenblatt 18, Par- je 1855/45, 3 a 87 qra groß, Grund- E iteuermutterrole Art. 279, Nutzungßwert 640 4, Gebändestenerrolle Ne. 279, | | Vrundstückswert 123 700 46, 85, K.

Beelin, den 6. März 1920, Amtsgeciht Berlin-Mitte. Abt, 85,

E L-L E T Er Ee E

7 1126€32] Zwangsversteigerung. / Im Wege der Zwangovollstre@ang foll aw 2, Juli 1920, Vormitiags #0 Uhe, Neue Friedrichstraße 13/15, IlT (brittes Stock wert), Zimmer 113— 115, M A werden das in Beiltn, Neuen- urgerstraß? 5, belegene, im Grundbuche don ver Lutseastadt Band 23 Blatt gt 181g (eingetragene Eigentümer am lt Jult 1919, dem Tage der Ein- gjaung des Versteigerungsvermerks: 1) ver lempnermeister Hchacd Stein, 2) der i aukdeamte Franz Steta, beide zu. Berlin, 4 iu eivem halben Brucßteils) einge- ragene Grundstück: a. Vorderwobnhaus 4 rechiem Seitenflügel und teilwiiïe cet erkellertem Hof, b, Doppelquerfabrik peaude mit rechtem Seitenflügel, abge g dertem Klosett und unterkellertew biat of, Gemarkung Berlin, Karten- ait 45, Parzelle 395/51, 6 a 76 qm ob, Grundsteuermutterrolle Art. 10 863, : peungswert 13 860 4, Gebäudesteuer, po : E “141, Grandftückswert 300 090. Verlin, den 6. März 1920. | Amtsgericht Berlin-Mitte. Abtellung 85.

[107882] Zwan / g2versteigeruung. L Im Wege. der Zwangsvollstredung soll 10 29. März 1920, Vormittags vi Uhr, an der Gerichtsstelle, Brunnen- L - Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, versteigert et en bas im Grundbuhe von Lübars P and 18 Blatt Nr. 520 (eingetragene: d ‘gertümer am 3. Dezember 1919, dem Tage j g: Eintragung des Versteigerungsvermerks aufmann Julius Joa@im in Berlin) eta- I 'trageve Grundstück Ecmarkung Lübars

ên der Kurbausst:äße, 10 a 10 qm groß,

Hetnertr / , tolle Art 538 LTir., Grundsteuermutter

Verlin, den 20. Januar 1920.

T 9) Aufgebote, Ver» | tit eaten, d in Send 2 F lusl-und Fundsachen, F Zustellungenu. dergl.

; c 2 E «0 N on Bean Grundsteuermutterrolle Art. 455. E 10 Uhr, an der Gerichtsstelle, Berlin, ' E Neue Friedrichstraße 13/15, drittes Steck. E werk, Zimmer 113—115, versteigert werden F das tin Berlin-Lichtendera, Sründerger- siraße 4, belegerr, tim Grundbucße von | Berlin - Ubt nbag - Strala# (SVerlir) 10 R Fd Blatt 15 ues (elngetragene | 15 4p 2 Gigentümer am 21. Februar 1920, dem : E Tage der Eintragung des Versteigerungs- play, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, ver Keuimann Paul Peste ir e a Venverg und Tischlermeister Paul Hein | do orst zu gleiGen Rechten uad inteilen) eingetragene Grundbstück : Vorder- rechiem Seitenflügzel, Quergebäude und Hofraum, Gemar kunc | 1, Parzelle | 1163/21 ¿c.. 7 a 59 qm groß, Grund- | steuermutterrolle Art. 3651, Nutzung9wezt

Kartenblatt 1 Parzelle 1576/35, Holzung | h

un 29. WMäez 1920, Vormittage 007 Uhr, an der Gerichtsstelle, Brunnen plaß, Zimmer Ne. 30, L Treppe, ver

gene Figentümer am 13. März 1919, dem Tao, dex Gintragung des Versteigerungsverimerks Kaufmann Julius %oahim ta Berlin)

Kartenblatt 1 Parzellen 1568/36 unt 1569/38, Ackex ao der Kuzhausfir aße, 17 a 56 qua groß, Reinertrag 0,20 Tlr.,

Vevrlin N. 20, Brunnenplag, den 20. Za- nuar 1920,

Amtsgericht Berlia-Wedding. 126636] Zwangs8verfieigerung. Im Wege der Zwoangsvollstreckung fol | 4920, Vormittags #0 Ube, an der Gerichtsstelle, Brunnen

steigert werden das im Srundbuche bo Bezxitn (Wehding) Band 67 Blatt Ne. 1595 eingetragene Gigertümerin am 10. Apri) i919, dem Tage der Eintragung des Ver steigerung8vermerks: Frau Marte Büdler, eb. Pecfaho) eingetragene Srundstück in Berlin, Grünibelrflroß: 69, Vorder woohz 94418 mit Seitcuflügel links, Q aergehäud und 2 Höfen, Fartenblati 24 Parzelle 1388/16, 3a 37 qm groß, Grundsteuer mutterrolle und Gebäud-steuerroli! Nr 6493, Nuyungiweit 15 300 4. Berlin, den 2 Mä:z 1920. Äümitsgeriht Berlin-Wedding. (126635) Zwangsv erftceigernug.

Am Wege der Zwangsvollstreung fol am 21. Jani L920, Vormittagê 10 Use, an der Verihtsstele, Brunnen olag, Zimmer 30, 1 Trevpe, versteigert werder das im Grundbuche von Verkin Tegel Band 19 Wiatt 562 (eingetragene: Wigestümer am 10, Ofrobex 1919, dem Tage der Eintragung des Versteigerungsver- merks: Privatter Karl Kaauf) eingetragene Yrundstük in Berlta. Tegel, Spandauri Straße 32, enthaltend Wohnhaus mit Settenfligel und Hofraum, Fartenb!"att 1 Parzielle 1849/1597, 5 8 35 qm groß, Srunbsleuermutterrslle Art. 482, Þ ußungs vert 5700 46, Brbdudestauerrolle Nr. 4il, WBeexli« N. 20, Brunnenplaz, des 9, Deärg 1920.

Amtsgecii Berlin- Wedding, [1268648] VesHluß. Auf Antrag der Gémetlndekafse Heddes- dorf, Gläubigerin, gegen 1) die Witwe es Peoftoubito!s Heinrlh Kleiumaun, Therese géb, Zabn, in Neuwied, 2) vic Klader des Holkonditors Heinri® Klein, aon, Robert, Lictor, Karl und Osfa: Kieinmaun, jezi unvekaurit wo, Schuldner, wied wegen des dex Släublgertn zustzhender Auspru@8 im Betrage voa 2 Pfenutg auf Srund der vollstreckbaren Bescheinigung vom 29. Februar 1920 die Zwangs» verslutgerurg des in Segendorf beiegenen, m Arundbuhe von Segenborf Band 12 Att, 567 auf deu Namen der Schuldue: «tagetragenzn Wruabstüds Flux 9 Nr. 1217 im untersten Graben, Garten, groß 1,23 a, angeorduet, Dieser Beschluß gilt zzgunsten ¿ex Gläubigerta als Beschlagnahme des Srund tück. Neuwied, den 8. März 1920.

Das Amtsgericht, Abi. 6,

[119918] Mufgebot.

_ Das Amtsgericht Hamburg Hat Heute folgendes Aufgebot erlassen: Dr. meb. Weorg Wallbzch, Berlin 30., Véuskauer- siraße 38, hat das Aufgebct beantragt zur Krastlogeklärung ber Zwischenscheine zur 4X 9/0 Hamdurxgiicheo Staatsanleihe von 1919 Serte B Nr. 39432 über 1009 und Serie B Nr. 20 777 übex 2000 4. Die resp. Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, ihre Rechte bei der De: rihtss{chreiberei des Amtsgericits in Ham- burg, Abteilung für Aufgebotsfsaächeo, Dammthorwall 37, L. Stock, Zimue! Nr. 131, spätestens aber in dem auf Freitag, den 12. Novembcx 1920. Vormittags L417 Uhr, anberaumter Aufgebotstermin, Stalhof, Kaiser - Wil, elm-Straße Nr. 70, L. Stock (2 Trepper), Zimmer Nr. 24, anzumelden und die Ur- kunden vorzulegen, widrigenfalls die Kreift. loserlärung der Urkunden erfolgen wird. Pamburg, den 30. Zannar 1920.

Amtsgerit Berlin-Wedding,

Im Wege der ZwangsvoUstreckung foller am 29. Mä?z 1920, Vormittags #07 Uhr, an der Gerichtsstelle, Brunnen pläáß, Zimmer Nr. 30, 1 Trepye, ver. steigert werden die im Grundbuche vor Blatt 548 und 549

1919, dem Tage der Eintragung des Ver.

stüde: Holzungen an der Kurhausstraße t:

blatt 1 Parzellen 1573/37 und 1574/38 D am. 1: Dezmber -1919- “unter {25 16 am greß, Blatt 549 Kartenblatt }

Nr, 86288 gegen den Pionier Ernft LY wn R 2e., geboren aw 17. 1, iu mutiz a. Ng., er- 2 lassene Fahnenflahtserkläcung wird auf- be4w. Art, $32 geboben, da der D IMUIDIgte ergriffen ist.

0,07 Tir, Grundsteuermutierrolle Axt. 53)

Im Wege der Zwangsvolstreckung fol

*ngetrageve Grundstü Gemarkung Lüha: 8

81689] ufgebot.

ver Kraftloserklärung aufgeboten :

manatborf bie 1

Heine Lit. C Ne. 4947 zu 200 6 un

¡embex 1904,

: f iautende

: fiember 1917 über 4000 Æ# %%ig Deutsche Reih2anleibe,

3) auf Antrag derx

Dünen, gezogene, von diesem akzepttertz m 1. Oktober 1909 Wechsel über 6291 6.

aß, den 28. Mai E920,

Müäuchen, den 13. November 1919, Amtsgericht.

94314] Aufgebot. Dümulinghausen, vertreten dur) Necht#- anwalt Rohrbeck in Gummersbach, hat a8 Aufgebot der Aktien dir Hoffmauns Stärkefabriken, Aktiengelell haft ju Salz- uffen, Nr. 282 1906 2088 und 3910 über ¡e 1000 #6 beantragt. Die zugehörigen DintdenbensdWeiae Jubaber der Urkunden wird aufgefordert, vätestens in dem auf Piensiag, den 18, Juli 1920, Vormittags 16 he, vor dem unterzeihneten Gericht anbe- caumteu Aufgebotstermine seine Nechte ¿anzumelïden und die Uikunden vorzulegen, vidrigenfals die Keraftlos8ertlärung der ({rkunden erfolgen wird. WVad Saizufles, dea 17. Dezember 1919 Lippisches Amtsgericht. L,

E E E M

[104185] Anfgebot. _ Das Amtsgericht Hamburg hat beute folgendes Buro erlaffen: Dr. Otto Herb in Hamburg, Molitkesir. 47a, yeær- treten durch den biesigen Nechisanwalt Dr. Walter Burmester, hat das Kufgebot beantragt zur Kraftlosertiärung der fünf Zwiscensheine über je 1000 46 Serie B Nen. 32025/32029 zur 44 °/9 Hambergt- ‘Gen Staatsanleihe von 1919. Die resp, Znhaber der Urkunden werden aufgefordert, ihre Nechte bei dez Gerichtsschreiberei des Am!szerihtsin Hamburg, Abteilung für Kufs ¿edotsfaczen, Darimthorwall 37, 1. Stock, Ztmmer Nr. 131, spätestens «ber ta dem auf Freitag, dew 30. Juli 1920, Vormittags A7 Uhr, anberaumten Zusgebotsternmtin, Stalhof, Kalser « Wil- helm-Stcaße Ne. 70, I. Stock (2 Lreppen), Zimmer Nr. 24, anzumelden und bie Ur- funden vorzulegen, widrigenfalls die Nraft- sogerilärung der Urkunden erfolgen wtrd. Pamburg, den 29. November 1919, Der Gerichtss{chzreiber des Amisgerichts. {101996] Aufgebot. Die verw. Frau Nnna Sbhudattis, geb Swars, in JIuasterburg, vertreten dur ihren Pfleger Bücherrevifor Martin Domalsfi daselbst, Prezeßbeyollmäthilaie die Rechtsanwälte Krause und Faltin daselbsi, hai das Aufaebot ver Altie tre, 879 ver Firma VBürgerlih+# Brgu- haus Âlt. Ges. vormals #. A Frisch in Jafterburg über 1000 4 nebit den Divi, deudanschetinen «b 1918 beantragt. Der Juhabexr der Urkuade wied aufgeforbext, spätestens ia dem auf den 22, Séep- tezubes L920, Vormittags ULi ihr. voe dem unterzei@neten Gericht, Zimmer 25, anberaumten Aufgebotstermine feine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigeafalls dle Kraftlozecflärung ber Urkunde exfolgen woirh, Duflerburg, ben 8. Januar 1920.

(L. 8.) (UntetsHrift.)

Amtägeriht Abt, 2.

{i26044] Musgeboi.

__ Herr Lokalrihter Älfred Karnillo Engel- slädter in Dresden-Trachau hat ais Pfleger der unbelannten Eiben der am 9. Februar 1915 tot uufgefundenen Amalie Wik- helmine Juliane verw. Woïf, geb. Kos, in Dreßden dus Ausgebot der am 15. 9o- vember 1872 außgegebenen Akte Nr. 06171 ver Patectpapterfabrik zu Penig üßer 100 Taler Gouraut glei 309 # deutsche feiswährunz beantragt, Der Jnhaber der Yebunde wirb aufgeforbert, spätetfiene ia dem auf den 22. OlioBer 1920,

neten Gericht anberaumten Aufgebots-

Urkunde vorzulégen, Ran deren Kraftlosertlärung erfolgen wird.

Pentg, den 17. Februar 1920,

Der Gerichts\reiber des Autsögectchts.

Nathbeztichnete Urkunden, deren Verluß | Der „aubhafi gemacht ifi, werden zum Zwecke | Eilenburg hat das Aufgebot des Pfaxud-

Ut. D Nr. 5418 zu 100 «4 vom 1. Deo ormittags 114 Uber, vor dem unter-

4 2) auf Antrag des Leutaants Friy | raumtea Aufgebotstermine feine N : uf ; i / : edoiStermine echte au- Zrunzlow, 4E ae auf diesen | zumelden und die i s riegfanleißeversfiderungFvolter | wibrigenfalls biz Rraftfogertle - der Lebenoversicherungégefellshait ‘Desier de E s eichischer Phdaix în Wien, Zweigpkeder- assung München, Nr. 15 1 vom 7. De-

| 1 MittelbeutsGen ZBamznlwarenfabrif Louis Peter Alktien- | 2222 der GesellsHaft Charlottenhütte in ¡efellsZafi in Frankfurt a. M. der von | Niederschelden B angebli verloren gz- viefer zu Franffurt a. M. am 18, Mai | «angen. Der Vi

(1909 an eigene Order auf Baron Jultus : on Gltaff-Reißanstcin, Matgratsherr in | Termin wird anberaumt auf den 17. No-

fällig gewesene | Dosflsiraße 33, E 10.

Die Inhaber dieser Urkunden werben | Rechte daran dartun, soast werden fie für zufgefordert, \vätesiens in dem auf Frei- | lraïtlos exEärt. Wor- initiags 9 Uhx, im Zimmer Nr. 39/1 2, u A uge es M der Luitpoldstraße [128654] ndberaumten Ausgeboistermin ihre Rechte | gig i vei dem unterfertigten Gericht anzumelden | Lltfledt hat das Aufgebot der angebli and die Urkunden vorzulegen, widri en- | JTÉOzen gegangenen Stammprioritättaktie falls deren Kraftloserklärung erfolgen rotzd,

Der Fabrikbesiger Gail Müller zu zel eten

sind vorgelegt. er [1126188]

———=-

(127143) Anfgecbat.

vrieïs der Dzutschen Srundereditbank in

ddem if des 17, Novembex 1920,

eiueien Weridie, Zimmer 19, anbe- Urlunde vorzulegen

- | funde erfolgen wird. Wstha, den 20. Februar 190. Das Amtsgzri@ßt, 7,

[121501] Aufgebot. E Die Mïkatel der Kktien Nr. 2221 und

f

gentümer Dr. Bucholg zu Siegen hat beagatragt, fie aufiubielea,

vember 1920, Vormittags 10 Uhe Wer dite sz vorlegin und seine

,

Mäntel hat, wu

Amtsgeriht Siegea, den 20, 2, 1920.

Ansgebot. Dex Altenteiler Heinri Meyer fn

Ne 263 der Akftienzuckerfabrik Uelzen über 300 #, auf den Namen des Antrag- fiellers lautend, bcantragt. Der Fnhader vet Urfunde wird aufaefordert, spätestens in dem auf den 11, Novembex 1920, Mittags 2 Uhr, vor dem unter- Geriht anberaumten Auf- gebotstermine feine Rechte anzumelden und die Urfunde vorzulegen, widrigeufalle die Kratiloserklärung der Urkunde erfolgen wird. lele, den b, März 1920,

Das Amtsgericht.

Anfgebot. a, Balbina Hamm, ledig, in Lptingen, «ls Srbin des am 27 I. 1908 verstorbtaen Pfarrerd Karl Hamm tin NDkteröburg, b. Josef Fritz, Landwirt !n Neuweter, als Miterbe des am 19. X[I. 1901 ver- stjorbeneu Pfarrers Sebald Droll in Korgeuwtes, c. Maria Rombeh, geb. pußler, in Kceskinges, als Miterbin des a 16 X 1911 verstorbezen Wilbeim Häßler und feiner am 22. VI 1916 ver- torbenen Witwe, Paulina geb. Koastarzer, hier, 4 Gmma Kaiser, Witwe, geb. Mayer, in Freiburg i. Br., als Miterbin thres äm 21, X! 1909 verstorbenen Ghemanns Kark Maiser, hirr, 0. Adolf Ummenhofer, Landwirt, hier, f. Pfarrer Kietterer in Zestetien, g. Othmar Reiser, Landwirt lu Weil&esbah, h Aob, Algeldinger, Pfarrer ia Mazkelfingzn, i Emma Andris, Witwe, ¿eb, Krazß, in Triberg, als Gin ihres am 16 X1[l, 1914 berstorbenn Fhemanng lugust Audris, daselbst, haben das Auf. g»bot ver nuchzenanmnten Akiten dir Altten- geselshaft Katholshes Seselleahaus Billizges über fe 200 bezitragt: _a. Altie Nr. 29, lantend auf Pfarrer p Mtie Ne. 100.

le r. 100, lautend auf Pfarrer Pa tene, D [N en Nr u. 367, fautend au Wilhelm Häßler, Bäder, bier, | | d, WUitie N-. 357, lautend auf Karl Katser, Kaufæiaun, hier, e, Käte Nr. 365, lautend auf Adclf Umimenhofec, héer,

ers a at

g. Allien Ne. 170 v. 171, lautend au O Aa 2 Weilers dad, i 1 Kftie Nr. 349, lautend au arrer Atgeldlager ta Käferthal, 10A

Andris ta Triberg,

Neihte anzumelden und die zulegen, widrigenfalls bie Kraftloserklärung ver Aftten erfolgeu wird.

Villingen, den 2, März 1929.

(1266383] Zahlungssperre.

a Maires des Bizervachßtarcisters Kark ar fo

Negt. 47) wird der Reicßäschuldenverwal-

der 5 prozentigen Kiiegsanleihe des Deut- {Gen Reichs Nr. 5329018 übor 200 46, Nru. 3002646 uad © 828 942 über je 100 „6 verboten, an einen anderen Zuhaber als den oben- | i genannten Antragsteller eine Leistun

over einen Frneuerungsschein auszugeben-4 1

Berlin, den 9. M{rz 1920. Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 84

[126639] Zahlungssperre. Auf Antrag Le e

witd dezr Preußlichen

din Linden 48/49, betreffs des avgebl abhanden geTommenen 340% Gientral-

Das Aimisgrität

Der Inhaber der

9, 83. 20 unter Wp. f. Allie Ne. 342, lautend auf Pfacrer | Hohenlohe Werke-Aktie Nr. 495 557 über 1000 6 muß hetßen Nr. 49 557.

i, Aftie Ne, 329, lautend auf August | [127898]

Die Fuhader dieser Aktien werden auf. 18, 8 19 unter Wp. 831/19 gesordert, svätestens in dem auf Dieus. S S % Leulie Neichsauleihe tag, ven 7. Degembex 1920, Vor- = 1/500 6 70 A A 132 e o ubereantet Lafgtbeiatercio (| Fetdbanlcide, Ne. 7 894 285 = 1/300 E I - L L p i

bie Arien yore | Nr. 8 179 478 = 1/200 find ermittelt.

Der Polhieipräfident. Abt, 19,

G atral-Boden- | me x termine seiné Nette anzumelden uud die | ciedit- Kliteagesell|hast ta Berlin, Uatee D ienen 1919/20 = 1/1000 Sperre

erbeten.

enen anderen Inhaber als die oben ge-

j anf Stadtrat Nichard Barrot in | nannte Antragstelleria eine Leistung zu be-

wirken, insb:sondere neue Zinssheine oder einen (Grueuerungts{hein auszugeben.

1) auf Antrag der Ortégemeinde Gott- | Gotha Abt. XVl Ut. Q Nr. 2554 über | 84. F. 10. 20. : Fd: auf deren Namen um- [500 #6 beautragt. Jeschrizbenen 34 %/oigen Landeskalturrenten- | Urlunbe wirb aufgeforbert, spätestens in | AmtsgeriHt Berlin-Mitte. Abteilung 84,

Berlin, den 9. März 1920,

126637] Zahlungssperre.

Auf Antrag des Kaufmanns Franz Mayer ta Mannheim, vertreten dur bie Rechtsanwälte König u, Dies ebenda, wird der Relhsshuldenverwaltung in Berlin betreffs der angeblich abhanden gekommenen SchüuldversGreibungen der o prozentigen Anleihe des Deuisthen Neis Nr. 12513 854 bis 856 über je 1000 4 verboten, an einen anderen Inbaber als ven obengezannten Antragsteller cine Leistung zu bewirken, insbesondere neue Zinsschtine oder eizen GrneuerungssHein

Wexlix, den 10. März 1920. Amtsgericht Berkin-Mitte. Abteilung 84,

(127594] Ende Dezember 1919 wurden einem abritarbeiter tin Zimmern (Württem- erg) namens Jakob Burkart Kriegs- anleihepapiere BuchftabeD Nr. 11 094 457, lautend auf 500 # gestohlen, Sathdieuliches zu J.-Nr. 798. Des 10. März 1920. Staatsanwaltschaft Rottweil,

(127039) Bericdtigung.

Die Beri®tigung îm Reichsanzeiger

Nr. 52 v. 2. 3. 20 unter Wp. 431, be-

treffend S@auatung - Giseubahn - Genüßs

\ch:ine wird aufgehoben.

Von den im Reichsanzeiger Ne. 251

v, 1. 11. 19 unter Wp. 431/19 gesperrten

Nummern siad die Nummern 9551—9690,

11 151—11 168, 11346—11 350, 21111

bis 21 115, 21 121—21 125, 25951 bis

25 967, 49 713—49 729 nièt Aktien,

joudern GenußsSeine.

Verliu, 12. 3. 20.

Der Polizeipräfident. Abi, 1Y. E.-D, Wertpapiersverrfielle,. Wp. 431/19,

(127037] WVeraamaachruag. Abhandea gekomm-n: 6 500 49% oar Rar agf wia - Ooltgation L, == 1/500, exre erbeten. Berlin, 12 3 20. ég Der Polizeipräsivent. Abt. 1V, E.-D, Wertpavite1 spe’ r'telle. Wp. 80/20.

(127038) Wetauaizaagunag.

Abhanden gekommen : Aktie der Argo

Dampfschiffahrts - G: sellidait Bremen

Nr. 2522 über 1000 & nebjt Zinsbogea.

Spzrre erbeten.

Vexlin, 12.3, 20.

Der Polizcipräside„-t. Abt. 1V. E.-D, Wertpabtersperrftelle. Wp. 79/20,

[127597] Erledigung.

L gs Beidéanteiges 0 48 vom ¿ 2D; unter Wp. 67 ejperrt Wertpapiere find ermiitelt, 6 an

Vexlia, 13. 3. 20.

Der Polizretpräsickent, Abt. 1V. E.-D, Wertpapie-rsy ‘rrítelle, Wp. 87/20. {127596} Erledigung»

De tim Niichsauzeiger Nr. 56 vom 6. 3. 20 uatex Wp. 74/20 gesperrten Wertpaptere Day ermittelt. i Vertia, 13. 3, 20. Wertpap:ersperrftelle, Wp. 74/20. (127595) Verichtigung.

Die im Reibsanzetzer Sr. 68 vom 77/20 gesperrte

Vexlin, 13. 3, 1820.

Der Polizeipräsident. Abt. [Y. EG.-D.

Weripapiersperrstelle. Wp. 77/20, Erledignug.

te im Rel(hzanzeiger Nr. 186 vom esperrten

Werlin, 13. 3, 20.

E.-D. Wertpapiersperrstelle. Wp, 321/19,

E O

Berihtis[cHreiberet des Bad. Aintszeri@his. [128445] Hier sind gestohlen

9. K-legßankeiße D 6 071 074 = 500 46, 6. Krtegsanleibe B 3 428 741 = 2000 46

Fulda (Abw.-Stelle Feldartl,- (Viäntel und Ziusbogen),

Bayr. Eilenbhn. Änl. v. 1. 1, 1901

tung in Berlin betreffs der angebltch gb, | Serie 684 Nen, 17087, 17 (91, je 2000 6 hauden gelommeneu Schul dversereibractn (nur Zius\heine), * j

Im Grmittlungsfalle wird um Nah-

r. 3136 876 über 500 4, rit gebeten.

Göttingen, 10. II1. 1920, . Die Polizeidirektion.

127986] Bekanntmachung. bhanden gekommen: 400 46

zu bewirken, insbesondere neue Zinss@eltne 8. Deutse Reichsanleihe. Nr. 14 250 oe

4250 051, 14 250 052, 14 250 053 = 4

84. F, 189 20 1/100. Sperce erbeten.

D d He er Volizetpräsident. Abt. Tv. E.-D. Wertpaptkzrsperrstelle. Wp 84/20,

au Glise Leus f annutm Vormittags D Ukr, vor der unterzet@j | geb. Spleß, in Berlin, Düfseloorferste g E e E

handen gekommen: M 1000 Lah-

erke-Aktie Nr. 10 #63 mit

Vexlin, 16. 3, 20.

6 13 804 üver 1000 6 vecboten, an

Vfandbri-fes dicser Gesellschaft von 1896| Der Polizetpräfidert. Abt, 1V& E.-D, # N Waipapiczipersl V d

Ea D m M B - E E R E C E DE S E ien L i T T TC is