1920 / 66 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger. :

¿ G Ee i x, A

| widrigenfa bie Arafilosertiärung der u G. m O, Zung p Nur __ 920, ‘U L d S i Y : 0 3 L T Sfrentlicher nzeiger.

U:fuande crfolgen wird. 1 8, Märi 1920, 1. Untersuhungsfachen. . Gnperdt, und W Fuicblanb O. S, bei 8 ri 2. Aufgebote, Verlust- und Fundsader,, Zustellungen v- dergk. : Niederla} s E Le l ean j . Niederlassung 2c. von Nechisanwälten, 42 ¿A4 E Anzeigeapreis für den Naum ciner 5 gespaltenen CinheitSzeile 1,50 #4 Lu taegciges A wird anf den Anzeigenpreis ein Teuerunasanschiag vou 89 D S. erholen L E s

er P E a ee a T L

p-i e N A E Sr R h De 5

u?geopte, Verlyit- und Fundsachen, R, dag! d Berläufe, Vervachtungen, Yerdtugingan 2, Beoclosung 2c. 5: Wertpapieren. _ G » Doanavrtgrse schaften auf Aktioa u. "TiengescTPaften, ¡

L | g Qinds 6 M

A É i L E R e P . D E s S E E

f df c Fp ; / C . Niederlassung 2c. von N

wo Y g 1 Sh L Lin 2etA : þÞ 8. Unfall- und aliditäts- x. Versicherung, Fl azciacrpreick fir det Mazunut einer S acsgaltencn Einkeit?zeile 1,50 M 2! nfterDeut

9. Bankausweise. j 11. Privatangeiant ) Verschiedene Bek: vahungen. L. Pribattto wird auf Dez: LuZeigenpreis ein Teuerung2zuschlag von S9 v. H. erhoben. 10. Verschiedene Bekannt hungen t E

L A

———-_ E ps

úntggerihi. 3. Vertäufe, Verpahtungen, Verdingungen 2c. : 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren. . Unfall- und Invaliditäts- 2. Versicherung, 5. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften. “R S . Bersczredene Bekanntmachungen.

9) Ausgebote, Ver- 2

m ——— E

————— E —_— anr pooes

Nechtsanwalt Weiß in Marggrabowa, bat | büttel, ciageiragzn if antragt. ; daë Aufgebot von 10 weißen Schecks, von | Juhaber da an e cit O E tenen jeder mit einer der Naumezn von | spätestens in dem auf den 7. Ottober 2 058 685 bis 2 058 694 nerschea isi, de- j 4920, Vormittag? LO Uhr, vor dem antiagî. Dis Schecks lauten etwa: „Die | Amtszeriht Wolfenbüttel anberaumten Reid6bzn? in Vearggrabowa wolle zahlen | Aufgebotttermiue feine Rete anzumelden

[130053] Den Minderjährigen Antonie, Glisabeth und Helene Crimebius in Hagen (Westf), Nembergstralie 4, ist die Ermättigung verltehen, an Stelle ihres Familitnnan!ens Grimedius den Familiennamen Väutnzes iu führea. Dageu (Wesif.), den 6, März 1920, Preuß. Amt3gert@Si.

(BrastsGaft Middlesex, Ergland), iuleht wohahast in London, Portmann-Sireet, ür tot zu zrêlärei, Der bezeichuete Ver- idollene wirb aufg-focdert, fi spätestens in dem auf den 20, September L920,

c t D ied Y | L SLH E v s «Leb ho DautiSer A 4. P | 4 wegen Fabnenflult, wird auf Grund Am Plefiowsez, Kartenblatt 15, Pas 15) 8} 9% Pfandbriefe der VeutiSen éb E erungs: der 88 63 ff. L ilitärfirafgeseßb 4&8 j elle 539/207, Grundfizuermutterrolle 346, | Hvpoibtzenbank? A. G. Berlin 1 Stück En E | owie vex 28 356, 360 der Militär!tcaf, | Größe 25 s 50 qm, KRetaertzag 0,25 Tal+r, Ser, X11 ß Mr. 2267 über -# 1099, g 1 6A aerihtêcrbneua der Beschuldigte hierdurE iam A2. Hunt £929, Vormitiags} 18) 41 9/9 Pfandbriefe der Denl!#2? ] Lil p |fôr tahnenflückitg ertsäct. 9} Uhr, dur das unterzeichnete Gertcht, | Hypotbetrnoant A, B. Serän, 1 Stüd 5 da Kade s e Frankfnrt a. O. den !2. März 1320, jan der Gericht6siele, zimmer 5, ver Ser. XVIT F Tir. 916 über M 200. [128108 ves ReStsanwalis Dr, [130888) _ Beschluß. Geri dtr Reich8irehxbrigahe V. Feigert werden. Der Versteigerungoverraerk; 17) 44 % NetsbssYH2ganweisuagea vom] Auf Antrag des Mean 1s Ver An ter Sirafsacze ¿O L Der Serihttherr: it am 9. Februar 1920 in das Grund-| Jahrz 1916: 1 Stük Ser. X1ll M | Mithae! S L cu B u e 1) 524 Generatiandidafi direêtor Nepl Frhr, von Grüter, @oneralmato. i buch eingetragen. f ergeht die Aufforderung, | Nx, 315 402 úhe: #6 200, 1 StüF Sex, T ireter des Kunstmalers A Z, P.-O aué KOnIgöverg k, Pe., ch4, B: Nehmeyes, Keiegägeri®ht6ra2t. i Rechte, soweit fe zur Zeit der Fintragunz | M Nr, 216 4264 über M 200, 1 Sto in Gautiag, toted gem p s Fon T de 2) e Megicenngm emen a, D, von (122535) R HARS O bes Versteigerungsvermerks aus dem Eruad- j Sex. E M De L s us 200, die E °A asseinbégen n Le40tn, gute in Derlin, “G0L i i; d bude nicht ersick(tlih waren, spätestens im 1 Sti Ser. X M Nr. 315 409 Uer Bertonyiers Dzr! «U : [ S d D 3) aen Piajor a. D, Pabsi, ¡ukept in i ay Wu O E i Rersteigerungétermine vor der Aufforde- | t 200, i Städ Ser N M S n Ne E 34 //otgen isenbabn U -UN Undia ti, Werl, f eg Landwils Grell aa N}, ung zur Abgabe von Geboten anzumelden übe: A 209 Suüúck Ser. XUil M janlebeza? 1 E N al - 5 öi 4) hau Oberst s, D, Bauen, zulept in | Liebenau, zurzeit in Waldenburg t Wee | und, wenn der Gläubiger widerspricht, Lz. 29 403 über s 203, 1 Stü | bis mit 1, Zui 1927 ¡nedn ZintiGe n- Susiellungenu.dergi, gegen d'esen Sheck avs meinem unserem} uad die Urkunde vortulegen, widrigenfalis Torietllags O be, bor dert iiire Berlta, preußen, witd avf Grund des 5 n T claubkaft zu machen, widrigenfalls fie bei | Ser. X1I_U Ne. 314 417 über -# 200, | anwettung- 58 m R OLERe br «r Gu haben ac uns oder Ueberbringer | die Kraftlegectlärung ber Urtunde erfolgen ¡elneten Berit, Neue Friehrihitraße 13 5) ben rzt und Volésroiri De- aeb, | Steuerflntgeleße9, $1 Natraggt!ß j der #esistellung ves geringiten Gebots | 1 Slückt Ser, XIT N Nr. 377 942 übrz | Jubaber der Baptrre ene N zu G [130021] Ausgebo:. #6 25 000. Marggrabowa, dsttn 28, Januar f wirv, , E bis 14, TIT. Siodwerk, Zimmer 111, an- Sehizle ia Naumburg a, S, bom 2d. Zuni 1919 und dl S Geseg, | nit berüdsihtigt und bei der Ver-|# 100, 1 Siück Ser, IV J Nr. 842 601 | wirken, In9betoaderz elnen Frazuerungta Der von uns unteim 26. Juli 1912/1220. Obank für Handel und Gewerbe, | Wolfenbüttel, den 5. März 1920 beraumten Aufgeboistermine zu metden, ‘€) den frageren reiganwalt #WrebereF D U 2 v s teilung _des Nexsteigerung2erlöses bem ber é 500. L a 2 {Get ellen E 8. März 1920 ausgeferttgteVersiherungsfHetn Nr.475 521 Depositenkafse Ptarggratowa.“ Die Jus Sas FatôgoriEt. f [130370] | E in ads alis bie Todeserklärung erfolgen „, aus Berlin, ; 9. Aytil 1917 in Poge Don Nnivruche des Gfäubigers und den übrigen | Wesstilvnstecwit, den 27. März 1920. „tar tende, n Aa its B N über „6 2000 auf daz L:Len des Chauffeuis Haber der Urkunden werdin aufgeforderi, } Veröffeniliht der GerlhissWhrciber des f. Durch Grlaß vom 25. Februar 1920 hat e Hi alic, wele Auskunft über 7) dea Unterttaatzsfretär a. D, Freb [mit Bes&lag belegl, n Mechten nachgeseßt werden. Diejenigen, | Dor finitóvorsteher Geridt4icretberet ad. Amttger A Herrn Erast Webex in Kalsrube, ge-| Vétfens in dem auf ben 14. Zuni Amtegei O héer Herr Justizminister den Landwirt ace oder Lod des Bersho’leuen zu er- heren oa Falkenbausen aus Berlin, | Guben, de e inaniant welche cin der Versteigerung entgegen | Friedri d. ¿dds boren am 3, Juli 1884, !st abhanden | £920, Varmtttags O Ur, por derm au Mathias Heinri) Woldmoun uxd defsen | \|brits tue Sf obetgterncine dea BEAKl 8) ven Seheinen Megterangürat Dv Daz Finanza ait. stehendes Necht haben, werden aufgefordert, | aeb 1130392) dez Fadrtkbesigers Gustav gckommen. Der gecenwärtige Inhaber des unterzetWueten Grid, Zimmer 7, ans 136361? Shefrou, Emma Schalasisca geborene lata ag 18 uf ebotstermine bem (Seri ans Bexkta, j {1299861 vor der Erteilung des Zuschlags die Nuf- | (125101) ___ Aufge N daten Lal Huf Antrag des 7a T uta | Scheins wird aufaefordert, ih binnen beraumten AÄufgebeistermine ihre Rete [ s 13 A Vufgebot, E Ætingebie!, beide zu Lentersde, Ke. Heiligen, ee iti maden. 83, F. 227. 20. regen Godwerrais, Lot das Nelogerickt, Im NRelÆXganzeigzer Nr. 193 wnr%e von hebung oder einjitweilige Einstellung des Die nacgenarnten Berrechtiaken 9avzn | Keüger, alletniger Inhaser «r Tonwar2un- ] zwei Monuateu bei uns zu melde aumm-lden und bie Urkunden vorzulegen, , D, Frau Charlotte Wron?a, geb. Ziehm, f ftavi, ermächtigt, statt des Famillenramzr8] ; WVealit, den 11. März 1920. Gtt2r Strassevat, N B Ee Gatet dex Lanbrochrinspekitoa r, | Verfahrens herbeizuführen, widrigenfalls ae Aen e naB enden, ane E abrik ae S dl En a ] widrigenfalls der Sei n für Fraftlos t enlaut die Kraftloserklärung ber n E e que Martka Fl: f Waeldmanu* den Familienaamen „Kltuzge- ÄAmtsgzrit Beriin-Mitte. Abiellung 83. Sipung om 2, März 1970, naVdem } 5. . elle Kahn am 17. Augvfi 191d {tür das Necht der NVeriteigerungserlös an | 22924225 get! menen Urtunden Beantragt: [ju BedlineDauloww, Der erklärt und eine neue Ausfert e Urkunden erfolge: wird, Der auf den * N, GED O, n à ovyot, ver!r'ten f biel zu fülren. E j [130044 “Aufgebot. gezen dle genaantin Personen bur Ve- O Be lier Franz Winds, j die Stelle des versteigerten Gegenstandes | _Ï- Ver Apothéeter W. A Ai roolnbast, vertreten Hd L ehts- wird. : fertigung erteilt i 5) Ortoher 1920 anberaumt gewesene [21 Iusl'zrat Dr, Wonnow in Zopyot, | Pelltger stadt, den 9. März 1920, “Die Cbefrau Katkarine Larfson, geb Ie cs Unterlage ee Rcihs- | Fi -Batl. Snf.eegt. 25, eine Fahaen- | tritt. &8 ist ¿weckußig, son 2 Wochen Ne Cla, E S botdeten A ris a N eA Werlin, den 23, März 1920 Malo ist aufgehoben, n s S Deiters Das Ámtsgericht. I. Kublmzna, in Lachendorf hat b-antragt, ge 1s vom 24, Mars aen M R AudhidezZläuunt 112d Be@œlaznuahme- | rer dau Lizucin eine genaue Serenung| Af dln, der 4 ‘o PYPOICTER- | Dr. Pau! zt L N, De Nictoria zu Berlin All emei arggrneowa, den 13, März 1920. om 10, Februar 1910 uber ble für bie f r 305841 f den seit dem 2i, Dezember 1909 ‘vers BerbreMeus aus 88 81 Ne. 2, 82, 47 A enl Di roird | der Ansprü@e an Kapital, Zinsen und pfandbriefe de: Weshhrutshen Bode | Arorensteaße Ne. 72, wicd hinfihtlih der V e Butggerigt AntragiteDer, damals Fräulein Martha [130384] : T &oleten Acheotter T czember 9 vers 33, die Voruntersv verfügung veröffentlicht, Diese roird | der Ansprlde Gu E un der die 2 itanstatt Cu Serie Y ét, F ieofta ekomme ersiherungs-Actten-Gesellschaft, S if "lotte Like inr. G3 : Auf Grund der V:rordnung der Preugi- | ‘Follenen Arbetter Magnus Sven Larfson Sl 6.25, die Voruntersvchung eröffaet iermit zurüd : Sollen dex Qünubigu ad der die Be- treditanstait Eén Serie eile bhur® Dieoftahl abhanden gelommenen S vnd Charlotte Bichr, im Grundbu? von j ; „+1 Bruno der D-rordnuug der Preußi- d r A ELE ) i ? 2 {i 1 Gs L Í en Om Li, Lw u h E Un gurg un T S s F G03 2 4 (Seri V 2 1 üb Dr, Utech Generald reTtor, D 5 h I - 2 7 . hen St t “ecte r ei ÿ t Gr De Fm 15, September 1855 4 Hain worden Ut, uf Antrag des Obezretchs- ß C8 rie ven 19, März 196 e cas der Gruaditücke bezwz@znben | Nr. 2246, 9302 zu je 300 Æ, Serie Atfien Ne. 0719, 114 und 1272 über je ' h i Zopyot Band 6311 Blatt Nr, 329 inf [Den Skoaisregierung, betreffend die Ly E i 4 Dams r Ble y : a chŸ ne 4 J 1920. intedlgung aus de R Oran iude 023? 2nben as j N22 9221 21 is 1000 T É. ¿ brik O E R ¡f 303833 raf det j L L R e E 2 Konderunge L tienn f daler in S@rwaden zulegt wohnhaft in anwatis ven 23./25, März 1920 gemäz Se D Dir-3 Nett muna unt Argabe bes bzan- | Lit, C tre. 3023, 2331 zu j2 1990 #- 1000-4 dee Deutichea Steinzeugwarenfabr (13038 ufge. 1 Abt, ITT unter Nx. 24 eingetragene Hyvo- | ¿*nderungen Von Famlliennamen, vom | 7 Hga-rie bet Einfeldt” für tot i 8 93 Si. Be B. 3 480, 333—335 Gericht der 15. Divifiqu, S Gs. i i a cle T. Die Varia Targareta Mignert, on | fe Canasisatioa und Chemische Induitrie [130020] : Dr AErrer Zacharias Kaiser aus f thek von 17 000 4 beantragt. L D Ftto $ Novemker 1919 S.-S. S, 177 eee Q bel Ginfeldt, für tot zu er- Gl-D.-D, beschlossea : ¡126996) er tum Protokoll des Gerihtshreibers | Beruf, ta Saulry (Lothringen), der 49% | Aftiengesell\Gatt zu FricdriÄdfeld t. Baze | Die von nos am 10. Mai 1907 unter} Bushhoven bat das Aufgebot feines ihm | haber der Urkunde oird aufgefordert, sp&- | Tinéhtige i den Hand angt gepBten Paul | L aotorberi R äte Derlonene wird bis zur Qu T@itigen Beendigung debj Die am 29, November 1919 unter 1 £7 eläxen S Sœuldenvers@reidungen der Rheini» | gest den dazu gebörigen Divldendenscheinen Nr. 63455 aufgeslellie Lebensve:ficke- f verloren gegangenen E pxrkossenduchs | testens in dem auf ben S0. Juli UDEO, Theodo: Borabas tin Rummelsburg dex 7 Ote sich spätestens in dem au seriabren3 garn jehen Angeschuldigten | Nr. 88530 gegen den Ulanen Peter a6, v a &.. den 13, Mürz 1920. Weffäl!sh2a Bodenkcedtibar® in Gr [per Geshärtsjihe 1915 bis 1924 die rang&police, laut welher der Here Tot:o- | r. 1658 der Kreissparkasse in Kheinvad Borutittags 9 Uhe, vor dem unter- i, Pomm,, Marktstraße 1, geboren am 20 ube a pes Vormittags wi» nas Verraögen, welihes er besißt | geb. am 2, 3. 1888 in Bad ms, aan Has Amtggericht. Sette X Lit, © Ne, 01 733 11 1000 G, | Zahlungsiporze verfügt und angeordnet, graph Wilhelm Leckmaen in Char-| über einen Beirag von 1909,09 #46 »2- j eiGneten Bericht anberaumten Aufgebots, 27. April 1886 zu Dblaß, Kreis Flatow, j in Slinner Ne E E, Queis P ad wes thm päter anf&llt, mit Fahuer fluht2erklärung wirb aufsgezodzn, 2 Serie X Ev, D Ne. 00 (99 41 900 #, | daß an den derzetitgea Inhaber der Aktlen [lotter-burg, Rönnestraße 27, eine Lebeag antragt. Der Inbaber dex Urkuade toird | termine fetre Rechte anzumelden und die Weflyreußtn, an Stelle des Famtlicn- ie: /208 a E Y E Aufgebots- ZolGleg belegt; ber Beschluß !st dur ta ver Beschuldigte ergriffen fl, (131116) Beranatnachuug. Serie XITI Ut, 0 Ne, 00 682 +9 300 | 6b Dividendenscheine feine Zahlungen versiherung beim Pr ußi\hen Beamüen- j Wtattorderi, \pátitens ta dew auf ben | Urkunde vorzuïeger, widrigenfalis die Kraft- nanens BVarabas den Familizanamen Slläriaa ata l, G ORETE E obeds ven Deutschen MReichIanzeiger bekannt | Stetkin, ben 10. Merz 1820. 1 ter Zett vom 6. bis 7. Dezember | IIL Der Zahrikbesiger Imil Müller | geleistet, insbesondere au keine neuen eren abgeshlcssen hat, sol nas 21, Degetttbzr 1920, Bormitiazs loserfiärung der Urkunde erfolgen wirv. Baxnfeld ¡u führen. Berlin, den 4, Vêärz Augkunft über Leb s L T alle, wele zu nahen : Gert der Reidh3w, Brig. 2 199 nb dein “Privatmann Hufs2 ta ju Dümrmlinztausea, yertcetea DUTA (Serotananteil- oer Fraeuszrungssch ine uns erstatteter An1cixe verloren Gtr O He, BLE Et unterzeihnetes chertdhé Emt?gerit Zoppot, dzu 15. März 1920. 1220 Der Jasilzrainifter. Fm Auftrage: \Solleneu E i rvo O od des Ber- da die beantragte Maßnchme bet ge- Abw.-St, des Gericzts ver 3, Div. dir mor uacite! i YR Nech 'qanwzit Nohrbr® zu Sum:ner32a0); | g 13gegeden werben dürfen. gangen feîn, Der Versicherte hat bei uns | anberaumten Aufgebotstermine seins Nehte / (L. S.) ge Klüber. Rummel8burz | cer) j eilen vermögen, ergebt die leren t StiGan Norautsezurigen (egen E A es U beren Ak der Altten der Kheinischea Æfiten-Geseil- Schwetinges, dea 9. März 1920, die Erteilurg ein-r neuen Ausfertkgung | anzumelden und die Urkunde vorzuiegzn, j [130032 S i. Somm., dèn 20. März 1920, Kinités E patestens im Aufgebots C Én £2 Lo ; Ler L L298 M OTOCN, ; o e a P AN7 S v e P n s 5 L f wm L: LUT 6 R f A U ; : Aanidit % Z ernt) et t M 207 e R O ficiiea ‘ged. Karl Wottloh Lchnabel N E a D tin avon 16 898, 18 477 ‘und 18 620 ja j: 1099 „4. (131112] Belanntnttckchziuag- Fester der Police n(cchtbi3zum 20, Juni : Rheiubacd, ven 18, März 1920, ae Uu Ba aae E E N ‘Mo D Verfügung des Herrn Justiz Ln 9537 terie. er vem 29, 12. 1803 erlassene Fabnen- } anzubacien ? D 1 fe Srhaber dez Vrfunden roerdin auff Abhande en: E. ' nspruch b: : Arntagerléht. jem S C L uon E aan 8e 2 dle Steae welHe G E Rd AibN Dliiabaentdescklag: Mitteiluvg zu maren, es E A Mm u V E T Au Dhkadues: D is Ian Tin, Sauen 2 wtf N s 13 Tad S N —_ flo ministers vom 8, März 1920 {129331} Tiu!gebst. verborgen bält, tft die Untersuchungshaft | nabmeverfügung twotrd, da das gegen vint o N Se Ls Me Kin 2. Dezen9es 1820, Bovmi:t2gê {23 770, 41 582, 41 589, 65 611/13, 87232 Die Direktion des Preuf.ish:n Beamten-| [130022] Unsfchlußune. Lehtdéowsky ¿f e an Mde e Seen as Va Q H 4 S&iffsrapitn Berend Lassen Bure, wegen wicderhotfer Belhilfe num C S@radel wegen Fahnen u e 14 1090. E [L Ne. vor dan uaterzelnetea Geri = 19/1000. Sverre exbeten. | LoB r 2 u Hannovex, M S des S vont firaße 19a, geboren am 14. Dftobzr 1869 f garet Mausseïs fn Decmbadh erudhtiat, dur die Rahtsanwälte Dres, Christians im Sinne der 88 2863, 49, 74 Stu. De P N shla in i | 9) 4409/0 Oblicationen tex Nordhausen- j M Mena E Aue Mebr Berin Lis Me i 7/4 1V. E-D. ensversihzrungsveretn a. S. Mr db E al6s Aolvänb Dio in L U S e F5emtau, Garoline f an Slcliz des Far !liennamens Manafelò | & Abilbstedt in Flensbur, hat beautragt vechärgt, de 44, EDEEGE I Ae / ieecover Œscobahr-Ge H eraumten Ausg DotSte ming C L Der Volit-iprähidzai, 2 .- 6,9 j OEES A SURTS E ZIEZAN Bauergut erb erdinand „+Tetier Gertrud geb. Haskel, gesoren am 1. Kuguit } hen Familienname ein u führer. 4 versAollenis Sn G etiedi C8 wirb ersucht, dieselbe zu verhaften | geboben. Mexaigecober Etscabahr-Gesellichatt n anzumelden und die Rifunben vorzulegen, Wertpaplersperrttelle. Wp. 91/20. [1311171 - ; Weliow elassen ist, werden 1) vie Ghe- 11873 zu Berlin, 3) dessen Sohn Walter Familiennamen Klein zu führen. A „vers@boliznen Stifitkod e

Staßfurt, ben 12, März 1920,

Ci ad ei i A E A A Zit a R La

E e S

vet ta bas Unteriu@Wung8gefängnis in Berlin, Kibo-Wéo1hit 12a, abzuliefern (owile u ec Siegen Alien 39 IJ.„-Nr, 55. 20 sofort Mitic:lung iu moe. Berionbe reibung. Ramitieaname : SiT, 1e. Nü. Lernarmen-: Augusie Anna, Gebor2a on L, Tngust 1891 zu Fret2n- (2r53«: 1,70 m. Gestalî: ; dun. GBeßht: eiwas ling, rid, Eten; gewDhulth, Auge: greugrin, MSugzabrauen: duntel, Naje: gewohnte, uad: gewöhnli. Bühne: oltän tig, Lun: gewöhrl. Zet onvere GenrzeiGtn: Zuhneisaßz, It ein Wte: fle übr dex reien Dkeziippe unb auf dec reien Halbjelte. VBekizidung: dunkler Me ntel, . Ecxlin, ben 9, Mära 1920. Der Untersuchung3ulckter bet dem Lanvgeticht 1.

wit d E E E T M R A

w:aide a. D. dant. Haar:

129997: : | Gegen ven unten beschriebenen vonontexr Daun Seifen, geb. am 95. 3. 95 în Leipig zuleßt beim Grenz: 6. (Fetdartl. - Regt. 6), Von Beruf Gigdschletfer, ver h verborgen hält, ti ie Untezfuchungdhaft wegen uncrl. Gnt- fernung, mil, Vilebitaßis und Urfunden- äl chQuag angeordnet. Ed wirb ecsucht, bn 34 verjaftea und in dad htesige Garniseongefêngnis odwr can die r ähite Sa Fiarbehöyde zus Wieltertrcnéport bier- her abzuliefern. Bredlau, den 12, November 1919. erli ber Landwehrinjpellion. Dex Gerl(hteßherr : p. Sti. Enge, &Seneralimajor. wee VntersuSWungesütrez: Sésiawe, Krirgscer.-Nat k, A. Tteichecibing t Grüße: eiwa 1,70 m; Gi italt: träftiz; Dar: sdvaries, vaollee Qaar, links Sch:itel; Bart: Fieiner dunk?el- bfrodex Schnuubrt; Sesicht: gesundr, ote Wisithiäfarbe; Stirn: gewöhnlich; Tugen: scharz); Fugenbrauen: bogen: f3 mia, (Qwari; Nale: \chma!, - gexad- bng; OLzen: inlticl; Mund: mitiel;

{1295363 | 2 der Stra‘famrarr dea Laadgerichts Passau 1 iv. L G. Dir. Held, O.-L-G.-Nat î Miller, vor 12. März 1920. vom 2. Drzember 1919 angeorduete Be- iblognahme des im Deutschen Nele befi ablihea Vermbßgens her getlagten Lecpold Perger wirb aufgrhobtn, da bic bur den 6) 2/1 Beichluß vom

Werni eccde: I B Nr. 637 über F 900, 3) 49/% Kieler Stadtschuidy?r]chreidung von 1904: Scr.2D Ne, E A 4) 23% SOfipr, Provinmtal-Dbligaiton: Sud Ausg. 9 C Nr. 3345 üter U 4 1000, 1 Stü Aug, 8 D Nr. 38; 2. Fempiler, V. E, j} über e 00. “Die mit Beichluß | 3 4/0 Pfandbriefe ter Deutschen PBfandbritefantalt in Posen: Neiße I F Nx. 619 über „#8 100, Neiße I F Nr, 289 ber 4 100, Neike V F Nr. 18 946 üver „& 100, :

4 9% Pfandbriefe dexr Deutsckea Grund-Freotlvanf in Gotha: 1 S1üF {bi TLA Ne 4130 üher e 300 1 Stück Abt, VIT 4 Mr. 81 Uber #4 _300. :

7) 4% Pfanhbrife der Hantburger Gyr otbetenbant in Pamburg: 1 Stud Ser. 494 D Nr 143 042 über 300, b 1 Stü Ser. 87 D Nr, 123 961 übrt y

emann, Obezrejetectär. „« 300, 1 Stück Sex. 376 D Fir, 22 3? S iber # 300, 1 Siück Ser. 277 D (129988) Auseutialt9ezmlitlung. Nr. 103995 über & 300, 1 Stollezx, Koußtautia Felix Urban, | See. 193 E Ne. 73 110 über „06 209, ged. am 2. 5. 1897 zu Obezherzogs- | 1 Stsck Ser, 256 W Nr. 97786 über, j waldau, Vôdter, zuleyt webrhaft in | 4 200. :

Rarotisch ì. Pos. 8) 4 %/q Pfandhriefe der Hambucazer Drcédbeu, den 23. 3. 1920, Hypolzektnbant in Hamburg: L Stud Weridzi des 22, Divißon, Sex. 19 D Nr. 326i übrr „f 300.

Zweigstelle Dredten.

Stittigazt, dea 23. März 1920. Dericht ver früheren 26. Division,

Beichluß

beiden An- und Josef Winierb-

9, Seßruar 1920 gem&ß 8 117 Sü-P.D. angzort neten Stcher- heiten vunmebr geteistet worden find." & 3301 St.-P.-O.

(L. 8.) Held. Miller. Kempfler-

Zue Begüiaubtgung, PVafsaz?, den 12. Värz 1920. Gera ree dey Lar dgerichs Passau,

{

über

1 Si B Fe, 1972 lber

1 Stúck B Nr. 1973

10) 4% Pfandöriefe der Deutshen | Hypothekenbank in Meiaingen : 1 Std Ubt. 50 Gm. VITI C Br. 11834 úber

Göpenidck: o 1099, 4 41000,

Y Aufgebote, [ust- und Fundsachen, Sustellungenu.dergl.

130036} Ziwaug8verTcigerungß. Sm Wege dex Zwangsvolstreckung sol

Nr. 11 761 über # 1000, 1 Etid Abt. 29

Stüd Ser. 11 D «s 590, Über

vber # 500, L N=. 12311 übr «S Ser. 11 E Ne. 18 923 1 Stü Ser. Il E Nr. #4 300, N ubex # 209, Stü? Ger. 11 E Ne. 2235 über 300, 1 Slüdf! Sex, ll E Ne. 23721 über 2300,

4 300,

am 4, Juni 1920, Vormitiags 0 Uhr, an der Gerichtsstelle, HBrunnen- plaß, Zimmer Nr. 39, 1. Stock, ve- fleigezt werden das ima Giundbucle von

hne: voländta, gewthntid; Kin: S: Gäade und Füß2: gewöhnli; Ganz und Haikung: gerade, aufrechzie Haltung; Sprathe: deuts; besondere Kennzeichen: feine; Belleiberg: WiiKleidung, uäher: Bi sHceibur:g ui betannt.

7129994]

Der g2gen ven Erbeiter JIcnaz Vud i (Cude) aus Mikuïtshüß unier dem 93. uguft 1919 bezw. 23. Januar 1920 eriafient Steckbrief isi eclebigt, 9.J. 2001/19.

Si ativor, benu 18, Mè1z 1920.

Der Grste Staatganwalt.

1300007 &iecfbriefserlebiguug. x Dex gegen ven Matrosen Ladwig Nitsck(,

get. am 30. 19. 1889 ta Hamburg, wegen am- 22: Dezember 1210 ec-

sFalnenfluht. Lasseuc Steckbeief tft erledigt.

WihelmEhwven, deu 11. März 1929

Koramaändantargeritht. i

[129534] Eabuenfiuchtsextlärung.

O Robert Lehmaun von de

Untersuhungssache gegen de Ju der Untersuhungssache geg a e T

rüheren 3, Komp. greiw.-Vat), Veische,

Berlin (Wedding) Band 13 Blatt Ne, 230, am 27, Februar 1920, dem Lage der Vi1- tragung des Versieigerungsverimerïs as hezrenlos eingeiragene Frunudstück Berlin, StolplsSesiraße 43, enthaltend Vorder- wobngebäude mii re{tem Seltenstügel, Dovyekquergebäude mit 2. rechten Seite ügel und zwei Höfen, Kartenblait 27 arzelle 315/17, 9 u 03 qm gro, Grund- euermutterrolle und Cebäudesteuerrolle Ne. 13C4, Nußung8wert 12200 4, Bexliw, ten 11, März 1920. Amtögeriht _Berlin-Wedding. Adt. 6,

1 Siôck Sez-. 11 F N=«ch. 14698 über á 100, 1 Stüd Em. VII E N:. 6240 über # 300. i

11) 34 9/9 abgefiempelie Pfandbriefe dzr Deutscken Hyvot-kerhauk ta Meiningen : 2 Stick I Nr. 47586 über j 100, 1 Stùud J Vir. 47588 üb:r 6 100, 1 Stif I Nr. 47 100 übex „#6 100,

12) 4 9/0 Pfandbriefe der Pizuß. Bobeng- kreditvank 4. O.,, Berlin: 1 Stü Abt. 28 XIX E Nr, 3245 über 4 500, 1 Si¿ck Aht. 28 X1X F Nr. 3594 übe- «é 300, 1 atn Bt 8 A 128600] Zwangsversteigerung. Nr. 3595 über S 300, Stud | Im Bete per Urbteiluna jollen die tn | bt. 28 XIX J Nr. 2337 über el Werder belegenen, im Grundbuche von {1 Stk Abi. 21 XXV E Nr. 2693 über | Werder a. Band 21 Blatt 1246 und | 6 300, 1 Stücd Abi. 25 XXVUI F b. Band 35 Blatt 1769 zur Zeit der Nr. 3189 über £6 300.

Etntragung des Versteigerungövermerks| 13) 34% Kommunal-Okligationen der | auf den Namen des We!rbergöbesitz2!L

Adolph Krahnast eingetragenen Grund- {tüd: a. Etmarlung Werder, Ader unb Weide, Kefselgrund, GSuundficurnmutti-1- Größe 64 a 40 qm, Reln- eztrag 0,29 Taler, b. Gemaiiung Werder,

Datrlekndïafse Berlin: 1 Stück Nr. 63 312 vher #6 100, 1 Sid Fir. 63313 übe:

4 100. 14) 34 9/0? Preuß. konsol. Siaatz5anleihe: 1 Ltud F Str. 207 249 über „# 800,

D ae a dend Ae e erd nd

wotbigenfalls hie Krastloserflärung der Netunden erfolgen with,

(21 Bodenkcedtthenf ta S8 1019 ub 1020 ber Z.-P.-D, verboten, au den Inhabex déx l etne Zeitung zu bewirley, tn3besondere azuz ZinbsHeine 9d2r einen (Geazuerunz#- ichein aufzugeben, Das Verboi findet auf die untes Is leine Anweadutig.

{1200543

T9, ta Berlin, v: : anwalt Justizrat Heungien

Fab.it Alitzugelelishaft vorm11s J, Der- Stud Liner U-kunden wird aufgefordert, yltesteas in

40929, Boruitt#23 16 R, 99: 2a unterzeiGneien ü gebäude, 9) 4% Shuldrershteibung ver Stadt aas feine Rechte anmelden und die Ucftunden Kratilogerläraag dexr Urkunden erfolgen rvird,

4 1000, 1 Stúd Abt, 49 Ez, VIIL C [128612]

Em. VI1I D Ne 6740 übec # 900, | Reiterdhaia hat das Aufgebot tolgandex 1 SiüF Ht, 47 Gm, VIIT D ftr. {0 a4 ShalvversSe-tbuncen ver

¡4 | Aande8bank fe d L Stück) Ntumtaer 3941 zu 1009 #, 2) Budjitube U 15 129 über D 9d Nurtmer 1078 1 Stúck Sex. U V Nr. 18 698 zt 2000 &, sämtli veritnalih 14 24% um datiert voa L, Zul 1907, beantragt.

Kur- und Neumärktiien Ritterichaftliven |

SleB:itig wir» ber Aukstellerin dev Funden z8 IT, der Rhetaifä-WesifÄt- Cöln g2n43

aenannten Pavysere

bezzthnete Antra stellerin

G6, dei 8. Märi 1920. Anedgeriÿt. Abtetlang 60,

+ AETOE E CEV T M 1 B V MRLA I

11:3%44%89t;

Die iFitrta x v:rteeten durch Res in Berlin, at a8 Aufgebot ber Ättlen Ne. 1714, 757, 1987, 3137 unh 3145 ver TeschHoue

lautend der {e

ia Hannover, j Der Inkaboy der

0090 46, beantragt em auf Fueitag, dex 19. 3281342 Geri, N2428s Julie Erdg2i9 8,

Zolger8sez 1 ien ‘Aufgebots

103, anberaumten

vorzzuiegen, wtorigenfallg dle

Daunover, den 16, Marz 1220, Das Arnisgeri®!. 11.

Fiufgebots s Der Landwiek Muholf Bellitein von

Nafzuischtn 1) Bnchsicte U Ebr. 96 zu 2000 , Buchstabe U Zbt. 9d Nummer 1077

Der Inhabez dex Uikundea wird auf azfordezt, späteitens in dem auf hen! 7, Dezember UDD0, Vorutitiügs 9 r, vox dem unterzetneten Bericht, Zimnmex Ne. 92, auberzuuten Aufgrebotks termine seine Rete anzumelden und die Nefunden Vorzulegen, widrigenfalls bke KraftloterklärungdecUrfunden erfolgenwirb. TWizsbadven, drn 5. Mrz 1929. Das Arntsgerickt. Abteilung 13.

[127615] Artfgebot. L

Der Hutsbefiter Wilhelm Müller in Lindau, als gerichilih ‘eftellier Pfleger des Fräul:ins Hulda Pohl in Kuhnau, veitreten durH ben Justizrat Wawetrsig a Glogau, hat das Aufgebot des an- grbli verhramnten 34 prozentigen \{lesi- \hea altland\chaftlihen Pfandbriefs Groß SGnelendorf Nr. 51 über 100 Re!ths- teler Kurant beantragt, Der Inhaber der Urkunde wied aufgefordert, spätestens in dem auf den 5. November x 920, Vormittags LA Uhx, vor dem unter- ¡eichneten Seriht, Zimmer Nr. 4, änbé- raumten Kusgeboigterminez seine Rechte

{131113}

Üebecseeischen Serie [V Lit. M Nr. 10 543/4, Serie VIL Ut. S Nr. 13 305/03.

Sva, GoldsGmidt L | eungeznleibe Nr.

DeïanuntuaQurg. Äbhandea geïommzn: : Sr, 6300 4 9% SZütishe Pfaadbriefe

Lit. B 9822, 9825, 1662, 3718, 4591, 6333, Lt. C 7153,

Ut. D 3202, 5 9/9 Obltg, der Deutsken

#6 8000 ) Gle?tcizitäts - GeseUschaft

« 6000 44 9% Saar vnd Mosele

Boegizrls-Oblig, Lit. B Nr. 6196, Lit, Q Ne. 7685, 2364/8.

441505 annov. ‘Masthinea (Ezelstorff)-

K?ftt2n Nr. 6527/31 = 9/390.

46 2940 44 9/0 MerikanisGe Bewüsses 25 1990/68 = 7/420.

„(4 2000 44 ©/9 Bree Berliner Straßen» bah ieDbltg. Ul, B Nr. 9063, Lil. S

3e. 18 140/i. 4 500 á o LuübeFer Staagtsauleihe Lit. D Nr. 1695 oder 163 == 1/500. Si, 3 34 9/0 Gô!n-Mindener Prämiens antetishetne Szrie 1150 Ne. 57 4051/3, Syeevre erbeten. Vexlin, 27, März 1920. Der Polizeipräfident. Abi. 19. Œ-D, Wiertpupierspercitele. Wp. 90/20,

(1311143 Befanntmadnutntg.

Anfang Oktober 1919 Uk dem Landwirt ael Barz, Berlin-Schöneberg, Frege- traße 6, wohrhaft, auf der Fahri mittels

Düsseldocser Straße eine 5% Shuld- pershæibung der 6. Ketegbanlethe Lit, C 3te. 4712319 übec 1000 4 einshütcßlid Zin8ihztnen abhaaden gekomm?n.

Bezlin: Sböne2berg, ven 24. März

1920. : Lreimizaipolizei. IV a B. 597/20.

[131118] Í WBesto5len wurden : 19 Stück Deutsche Meihsschayan- weisungen VI wu 4409/0 über je 1000 vom Fahre 1918 Lit, H Gruppe 4013 Nr. 1-673 731—40. 1 S1ú& vesgleihen VI über 1000 von 19317 W, A Gruppe 1243 ir. 1 189 593, Berlufiträger ist Privatus Moriz Sdpfer, Bühlau b. Dreäden. a- riditen erbittet dch8 Polizeipräsidium zu CUB 726/20. Polizeipräfidium Duesdeu. F, 4. : Dr. Hul t ch.

{1311/53 Gestoblen find: Krieg3anleiße Lit. ¡D Sr. 10539 1832 84 je 500 #, Lit. G 14087 2625 66 j: 100 6. Nachricht zu 4 J, 2300/19, Göclis, 17. März 1920. Der Grste Staatsanwalt. #131119] Bekanntmachung, Abbonden gekommen ist unsere Aktie Nr. 57 267 1 #4 1000,— nebst Gewinn- anteilsGetnen ab 1919, j Münéheu, den 13, Ptärz 1920. Bayerische Handelsbank.

anzumelden und die Urkunde vorzulegen,

(Unter)chrift.)

Str-ßerbhahn von Fregestraße naŸ der

zuleat in Würzburg, hat bas Aufgzvot

Dex von uns unter der früheren Flemna „Lebensversiderungs-Gese Uschaft zu Leipzig" ausgefertigte Versicjerungsshein Nr.163 989 pcm 26. Juli 1906, kautend auf das Leba des Herrn Benjamin Owew, Werkführerä în Olten (Schwei), zuleßt in Mannheim: Rheinau wohnhaft, ift uns als abhanden gekommen angeieigi worden. Gemäß $ 19 unserer Allgemeiuen Bersicherungübeg9in- gungen werden wir für diefen Schein einz Ersagzurkunde avsstellen, wenn fich inuwer- U zweiex Mouate cin Jnhaber dieses

zins bei urt nicht melden sollte.

Leipzig, den 29. März 1920.

A E TUIE RIE S auï Gegenseitigkeit (Alte Letyziger). Dr. Walther. Riedel

[131120]

Der von uus unter der früheren Firma , Leb:ng9versi@Wherungs-Besellshaft zu Leipzig" augefertigte Versiherungs!chein auf den Levensfall Nr. 18306 von 29. Dezember 1899, lautend auf Erîs Hellmann, VeisiEerungfnehmer Herr Heinrich Hellmann, Kaufmann tu Hôöngeda, jeßt in Skegburg (Rheinland), ift uns als abhanden gekomnien angezeigt worden, Gemäß $ 18 unserex Bedingungen für Versicherungen auf den Lebensfall werden wir für diesen Schein eine Grsazurkunde ausstellen, œwern sich innerhaîb zweier: Monate ein Jahaber vizses Scheins bet uns nit melden sollte.

Leivzig, den 29. März 1920. Leipztger Lebentyersiherungk-SesellsGaft

auf Gegenseitigkeit (Alte Leip:kger).

Dr. Walther. Riedel.

[130385] Anfgebot.

Der NRehttanwalt Dr. Meng in Me!\niagen, als Tesiamentsvollstreckez èe3 verstorbenen Privatmanns Auguit Helh,

1) des Kerschzins Nr. 52 über 4 Kure, eingetragen im GDewe!kbuh der Stabl, berger Gewerkshast auf den Namen dé9 Senators Hermcnn Traugott Held in SéFmalkalden, und 2) d6 Kuxscheins N. 123 (primordieri Nr. 66) über 1 Kux, eingetrazen im Eewerkbuh der Stahl- ber¿er Gewerkshaft auf den Nauen der Witiwe des Stadtbauhercn Hermann Hel, Auguste geb. Lind, în Schæuallalden, beautragt. Der Znhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf dzu 29. September 1920, Mittags uD 1h, vor dem unterzethneten Gericht enberaumten Hufgebotstermine setne Necte anzumelden unb die Kuxsheine vorzulegen, widrigevfalls die Krattloser!lärung ber- selóen erfolgen wird. ScGmalkalden, ben 15. März 1920, Das Anmttgericht.

[126246 Aufgebot. Die D fibank für Handel und Gewerbe, Alt'engesellichaft, D-epofitenkofse in Marg-

frau Anua Luise Rhode, geb. Walter, în Wreiffenberg, 2) deren unhekannten Neckchts- ncchfolger, soweit letzteze f im Auf- gtbotttermine am 11, März 1920 nit qemeldet haben, mit ihren Anspecüchen uad Rechten auf die im Srundbuche von MWelsow Band T Bl. 8 Abt. Il unter Nr. 6 süx die Shefrau Luise Nhove, (B. Walter, tn Greiffenberg eingetragene Dare Ich 0Eyvothet bor 900 # außsgesdlcfizr, Axgeumünde, ven 11. Vêärz 19209, Das Amt3gertcht,

{13037L] In der Kufgebctsjate des Bahn- arbeiters Emil Spi:s von Alsvorf zum Zwoecke der Autschlttßunug des Hypothekeu- gläubtgers hat das Äm!sgericht in Kirchen für Net erkannt: Der Kaufmann Zoharn Wilhelm Eulenbexg, zuleßt in Veülkßetm a. d. Ruhr wohahaft, jezt unbekanntisn Aufenthalt2, als Gläubiger der im Grundb- bus von Älsdocf Band 9 Blatt Nr. 351 in Abt, Til unter Lid. Nr. 1 eingetrageren Hvopothek von 372 Taler 27 Stfbergreshen $8 Pfg, uny 3 Taïex 6 Silbergrostzen, [wied mit seinen AnipruGea auf dieje Hypothek aueg-[chlofseun. Kirchen, den 16. März 1920, Das Amt#gerl{t.

[130851]

Witb. Vvatsuctr iht Ketin%tg.

__ Aufgebot.

Der Basiwirk Ernst Hallez ta Mark- dorf hat das Zufgevoi tes Briefs über bie im GrundbuGße von Fricdrih8hafcn Heft Nr. 6 Abt. 111 Ne. 2 eingetragene Hypothek zugunsten bes Lofomottvheizers Ariedrid Vngel in Fricdrick3hafes üher 22092 , abgetreten an Konrad Raken- bur, Brivatiec in Frieyrithafen, füx etne Dark: hnsforderung an Ernst Hallec in Friebrihthajen in öhe hen 2500 beantragt. Der Inhab dex Ur?unte wtrd aufgefordert, ipäteitens ia dem aut Freitac. dea 15, Oftober 4920, WFormitiggs S} Uhx, vor dem ualtérs zeichneten Gericht enberaumiea Aufgebots- termine feine Vehte arzumelden und die Urkunde vorzulegen, wibrigeufalis die Kraftlozerklärung der Urkunde erfelgen wirb. Den 11. Uiärs 1920 Amtsrichter Klu Ph.

T1 T E RTAER

{13085891 Aufgebot.

Der Bercmann Wilhelm Keck, Herringen, und der Friseur Dito Keck in Hamm, yerteetew dur deu Rechtsanwalt Ferber daselbst, Haben als Erben des au 23. Zun? 1919 in Samm versterbezen Handelsmann Fohana Heinrich Andreas Keck das Auf- gebot bes Hypothekenbriefs üher das Darlehn y3n 2200 #4 -—-- Ztocitausent- zweihunde:t Mark —, welcher auf das deg Arbeiter Augusi Roth und desen Ghesrau Teèarie, geb. Liedtke in Wolseu- büttel je zuc Hälfte gehörige Grunditück im Grundbude von #Wolfzabütte!,

zabowa, vertreten dur ten Bankvorjiand

alk und Mews, Prozeßbevollmächtigter

Scbitkowsky, geboren zu Beeltu 8. M 1893, an owi zu führer. Worin, den 24. Februar 1920, Der Fufitzministiet: Im Nutirace: K Able r.

(130034) Luf Srood dec Verccbauung ver Preufi

M 1A O L BSOR v r E eL A

mächtige i die Margarete Gertrud Ern

firaße 15, geboren

nauen Scchueiderx zu süßtan, WVr7rlin, ven 4. März 1920, Der Zustizmtnifer. (L. S) Ja Austrage: KüHbeo x.

Auf Grund dex Verordnaag bex Preuß zungen von

eroiiftige i den Jojef Puntwzanu i

ote ¿u führer, Berlin, den 8. Tlärz 1920, Dex Fusttzntintster,

Im Aufirag®: (L, S) Kübber. Beröffentitckt: Effez-Worbeck, den 12. Mrz 1920, Das Amit9gertt,

(120037)

BrkaantmaaWhtitg. Dec

Grubßenucrhetter

geboren am 28, Nuvembex 18387 z1 Neu BDreufitieers

Staaltregterung,

namen Schromme m führew. Bewtÿcn Q.-S. den 16, März 1920, Das Auitsger!ckf.

H A

luf Grund der Vero3dnung fer Przus isen Staatsregierung, beireffend die Aendorung von Familienname, vom 3. November 1919 Gesetzsammi. B, 177 crmädchtige i die am 15, De- 2:mbez 1909 tin GelsenktiWen geborene Marta Elijabeth Kicini ulte an Stelle des Familiennamteous Kieins(Wutte ben Familiernamen WlapheŒe 1 führen. Gelfeulirdenr, bei 12, März 1920,

Sand XiI11, Blaii 467, Seite 49%, Ir. 4j für den Arbeiter Andreas Feck in Wolfen-

Der Zusilziatntksler: (Ti 3) S M Kübsr-

1893, an Steüe des FawUiennamen3 Zchidrowity den Familieanamen Schit-

hz Staatsregierung, betreffen die Aen- derungen von Familteunamen, vom 3, o vember 1819 S. S. 177 cr-

Dolfoß in Berin W. 57, Elßÿoïzo e 15, gel am 8. Aprif 1496 zu Berlin (Siarbegamt 12 B), an Steße des Familtenemens Dolsuß den Fantilier:-

[130049] Sew@chtigung, Nr. Ill s 471,

schen Siaa!sreglerurg, betxeffend bie Arnde zen r Famiklennanen, vont 3. Vos vemtboy 1919 Gesetsamual. S. 177

Wsfeus Berge«Borbeck, Sermaniastraße 119, azboren am 8. März 1899 zu Alteadorf (ießt Effen-Wst), ‘en Ste! bes Vor: nannter Sojef die Borvartn „Fein

/ Jokann Pceul Demba it Sobullabütie, geborea am 13. Mai 1890 dofelbi, sowie fetne Elzy frau, Viktoria Elisabeth grb. Frystayki,

207, find auf GBrusd der Vergebung dez i ; betvefffend die Äcnderungen dos Famtliennaumen, vom 3, November 1919 G.-S. S. 177 dur) Bezrsücung des Justizministers vom 4. Mirz 1920 ermächtigt, an Stelle des Foanitliennamenbß Dziemba den Famillen-

gi Das Ätrntsgericii. [130366]

__ Auf Grurd der Vero: dnung der Preuß ien Staatsregierung, betresf:nd die iener rungen von Familienramen, vom 3. No

4 A M Bi Ee E E E S TE M

Kis Meitimann,

al orer am 8. Jani 1919 zu Htiligenhau7

norden, an

rie zu führen.

Welbevt, der 16. März 1920, ÄAntsgerteht, Nadenberg.

{130017} Mr1frraf.

o Der don uns ausgestellte Lebens: „, j versiherungsschein Nr. 110127 des Herrn f Fuicdxih Cal Johann Wihelm Pankow,

în Verlust geraten. Der Befiyer des Sbeinz wird biermit aufgefordert, bicmet D Manuates seine Nette hei uns anz14- melden, widrigenfalls der Schein für Fraftios erfiäct roird. ; Zrift, Niederlande, den 16. März 1920.

Lebensve: sicherunc8bank Ko81198.

Die Dikektien,

129521] ufgebot, : Li A ta N Bott- vamersicoße 111, hat als Nachloßpfleger für die Eiben ter Frau Anna Hahr, gb, Steußtoger, beantragt, bte fett 1917 Het {ollenen Srüdez: 1) Hormann Sustav Acrolf Gruß, geboren am 12, November 1863 in Zielenzig, zulegt in Berlin wohnkaft (gerweldet Andzeasfir. 19 bei Dr. Bol), 2) Bruno Otto Pauï Grub, «4 grbores am 18, Buli 1869 in Srelenzig, ¿zuleut tin Berlin wohnhaft (Lothringer- traße 159 bei Grünbzuri gemeldet), für tot zu erflären. Dic vezelchnzten Vers szolienen werden aufgefordert, fi spä testens in dem auf den 309, Scp- tembex 1220, Vormitiags 103 Uhr, vor bem unterzetehneteun Gericht, Nhue #&rtedristraße 13/14, IIL, Stodwert, Zirumer 111, anberaumten Aufgebotstermine ¿zu melden, wthrigenfalls die Tobes-rklärung érsolgen wird. An alle, weide A6kunft über Leben oder Tod der VersWollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätetens ta Mujgebotstermino dem Sericht Anzeige zu utachen, 83/84.F 94,19, Wexrlin, bea 10. Mä:z 1920,

Ami9z2richi Berlin-Mitte. Abteilung 33.

{129322 Aufgebot,

Zrau Gtfse Maz1iha Harrould, geborene Schmitt, in Mainz hat beantragt, thren Ebemann, ben verschollenen S:sthqus-

n

vember 1919 Geseßjamnl. S. 177 t der Mohrrnetjiter Friedri Karl Sizy ¿2c ode in Driitarnbhaus, Lubedck 1 T, t, f achoren am 26, Dezember 1880 zu Leubecl, ; seine Chefrau, Wil- helmine Maria geborene Deichmann, sowie seine Tohtex Ännsltese Wiltelmine, ge-

dur Urkunde ves Zuitizmtnisters 02m 8. Bidrz 1920 Ia 434 ermähtigt t Sielle deI Famiftennarmens Siry g!rannt Fode ven Familiennanzen

¿Kineralroajerfavritant in Qamburg, *it

tei Flensburg, zulett wohnhaft in Flenf- burg, für tot zu erfläven. Der bezeinete *BorsGolrne wird aufgciordert, fi \pä- ° l testens in dem af Sounabead, dex 726. Novemöer 12920, um © Ußr, ‘or dem unterzelhneten Geridi, Zim- mer 39, anberaumten Aufgebotstermin ¿n melden, widrtgenfels bie Todegtrklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft® über Leben odex Tod des BVericholleren zu arteien vermögen, ergeht die Aufs forderung, spätesiens im Aufgebotstermine dem Bericht Anzeige ju machen.

ej Sien3ónEa, den 29. Mürz 1920.

Da5 Amisgeri®ÿt. Abt. 1.

{129336} Kusgebet.

Di: Ebefrau Gmma Föuig, geb. Jacc bs, in Flensburg, Husumerstraße 16, vertreten aur thren Shemaun, Papiermatßee Emanuel König, daselbst, hat beantragt, di» folgenden verschollenen Personen : 1} Ghefrau Fiavken StcffeuS. geb. Hart- volg, geboten am 31. Fult 1928 in Wiky- wort, 2) Doris Gtefseus, gebores am 29 Septemhez 1854, 3) Ema SleffenE, aeboren. aim 21. September: 1856, 4) Henne (Hanna) Steffzu#, g?boren au 24, Jutt 1880, 5) Friedzid Wilbelm Steffens, g=90oreas am 10. April 1863, zu 2—d fn Namstedt als Kinver der zu 1 genannten Fhefsraz Steffens, sämtlich zuleßt in Naustedt wohnhaft, für tot zu erklären. Dia bezeichneten Verschollenen werben aufgerordedt, Rd spätestens in dem aut den 41S, Dezember 1929, Vormittag 8 9 ibe, vor dem unterzeihneten Sertdt anberaumten Yufgebotstermine zu meiden, widrigenfalls die Todeserklärung erfclgein wird, An alle, wehe Auskunft üher Leben oder Tov der BersSolleren zu er teilen vermöge, crgeht die {Zuffordexung, teltens im Aufgrtotstermins dea Wes Tit Anzeige zu maden. A Duft, den 13. März 1920, fmtégerihi. 3.

{127152 Slusgebot.

Dex Weorg Stegling, Bahnarbeiter in Bodenbeim (Nheciußessen), vertreten bur Necbtsanmea?t Löwensberg in Maint, hat beantcaat, die vers@ollene Elisabetha geb, Hauß, hefrau des Valentin Siegling A, Landwirt in Dodeuheim, geboren am il November 1867 zu New Yszik în Amecita, ToG'er der Gheleute Martin aub 1V, und Gilsabetha geb. Reth, zu- iet wohrhaft in Bodenheim, - für tot zu elden Die bezithneter Verscholüens wird aufgeforderi, sich spätestens în vem auf ben 2. Olisder L920, Vormit- ¿ags 9 Ahr, vor dem unterzeich@reien Gerihi, Sao! 534, anberaumten Enfs ebotstermin zu melden, widrigenfalls die odegerflärung erfolgen wird. Än alle,

wee Auskunft über Leben oder Toh der

Wers@ollenen zu erteilen vermögen, ergeht bie Aufforderung, spät«stent im L iermine dem Bericht Anzeige zu machen.

: besiger Foseyh William Vavyouid, qe- boren am 10, Zuli 1876 in Fulham

Mainz, den 3. März 1920. Heißisches Amtsgericht ‘Mainz,