1920 / 66 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

B f

Di A S S L A veri ie lv

——

Lz Dn ee a E n 0A ua er D: a

Cs

V i \ H j j j ck N F / ¿f | A1 f "% \} j X K 4 s. F) 8 M tj t ¿t

E A e

f i iam ici C G E E

j

l

|

r

Es, "L'Huiarfadbuengfachen : A E A “A e Munebvie, Verlvit- und Fundsachen,

S “N5PR 6s M 3. Zecläute, Ve &

Zorlosung 2c. 5:1 Wertpapisren.

M A t 5b Mater ungs: A Ï 4e A ICECSL, [1208883 Bef chluft. n ver Sirgfsae aegzn 1) 224 Senergiliandsaftédir: tor Rept: aut Königsberg i, Pe-, 9) ben fegtcerungbyiäßdenten a. D. bon F cow, zuleyt in Berlin, 3} on Diajor a. D, Pabst, ijulept in Merlin, 4} 5 ti Dverst , D, Bauex, zuleyt in Lei, 5) ben “Arzt und Voltsroiri Dr. racd, rehizlc in Ttavmbura a. &,, '€) dea früheren Rechisaawolt BrebereF aus Berltr, 7) dea Unterttaatts:fretär a. D, Frek heren 20a Folfenhaufen aus Berlin, 8) vex Geheimen Megterangürat DwyÉ «ans Berta, regen GHofiverrats, hot das Neldogerickt, or Siraiserct, tan uicht dfcr.tl r Sipung nom 25. März 1920, nachdem gegen ble genaontin Personen dur Be- {uß cs Unters Fungtrichters des Reichs- geriie oar 22. Mârz 1920 12 wegen VerbteWrus aus S8 81 Ne. 2, 82, 47 Gt G. 2. die Voruntzrfrchung eröffaet rwoIrea Pt, uf ntrag des Dhbesretch- anwalts ven 23./25, März 1920 gemäz & 93 Gro Be, §3 480, 333I—335 EL-D.D. besdtnsiea : bis zue zet Teöiticen Beendicung des VNeriabreo3 gen jen Angeschuldigten wil bas BWermaögen, welHes erx venn, un) wes thm päter anfällt, mit ZeiGleg belegt; ber Beschluß is durch vea Deutschen RuichIanzeiger bekannt zu niach2en i da vie beantragte Maßnchme bei ge- arberen rebildhen Boraufseßungen gegen leben AngelGulbigten veranlaßt erscketnt.

its

F olh, Behringer. 1265637] terie}.

Etieu die unten Beichriebene, welBe G verborgen Ort, tft Die Untersuhung8haj! wrgza wiederholter Bethilfe um Betruge a Cinre ver SS 283, 49, 74 Ct-G.eB. vechärngt.

Cs wirb erfvchGt, dieselbe zu verHaflea vyd ta bas VutersuWung8gefänguis in Berlin, Klei 12a, abzuliefern towle 11 ven Ziegen Alien 32 I.Nr, 59. 20 \oforc Miticilung ju mochGea.

NBer!on be! chreitung. Famitienname: Siß, qv. Bühi. Vernamen: Augusie Anna. Geboren on 1, Tnugust 1891 zu Freten- walde a. D. W@r35-: 1,70 m. Gefali: dia Haar: dunkel. Geficht: etwas léngu, foi, Eticu: gewdhuli), Auge: greugrún. Zugeabrauen: duntel, Naje: gertcht, uad: gewdbnlid, Züdne: täg. na: gewöhrll4. Beftonvere KenrzciBta: Zibneisahz. Ix ein Lebezfleck übr de reien Dkeziippe und auf der retten Haësselte. Bekbieidurg: bunkler Mente,

Werl, ben 9, Märg 1920.

Der Uutersuung8riSter det dem Lanvgericht 1.

E s

[1299975 ; Gegen ben unten beschriebenen Banontexr Den Seis8sen, geb. am

6 3, 95 in 2-in1lg, zuleyt beim Grenz:

Zotdaz 3 Beruf f (Feldartl. « Regt. 6), von eru] Sigsschletfer, ver 1 verborgen hält, tf

bie ÚnieriuBungdhaft wegen unerl. Ent. Fornuing, mi, Viebifaßis und Urfunden- fa Qung angeordnet. Es wird ersucht, bn 32 verzoftes und in das Hiesive Watnisongeföngnis oder ca die räHite S arbhbyde urs Weitertrenéport hier- Her abzuliefern. Broel!au, deu 12, November 1919. @Ferliczt ver Landwehrinjpeltion. Dex Gerl@hteßerr : y. S1, Enge, Weneralmajor. wee UntersuWungefübrez: Sc@stawe, Krirgscer.-Nai k. A.

Tefhrcivnsgt Grüße: eiwa 1,70 m; i itaït: träfttz; Haor: sdwarzes, volles Gear, fiaks Sch:itel; Bart: Lietner dunkel- | Sesichi: aesund-, ole Wisichiätarbe; Stirn: gewöhnlich;

debr Scuuubäart;

Tugen: schwarz; Augenbrauen: bogen: f3 mia, \Qwari ; Nate: \ckchma!l, gexad- bng; Obren: tinlticl; Mund: mitiel

Zihne: Lai gewöhn!ih; Riar:

tz 3 Câäade und Fuße: t "Haituang : gerade, aufre@zte Haltung Sprache: deutsco; besondere Kennzeichen Tee; Belletburg: Mit. -Kleidung, uäher

BisHYreibur:g unbekannt. n2999)

Der g2gen ben Erbeiter Icnaz Wid: dem Sanuar 1920

eriafiete Steckdzief ift erlebigt, 5. J. 2001/19.

(Cude) aus Mikuïtichüß unier

93, "augult 1919 bezw. 23.

S ati§or, ven 18, Mêrz 1920. Ver Grite Staottanwalt.

{130000} &tscfbniefserledigung.

Dex gegen ben Matrosen Ladwig Nilsckch,

get. am 390. 10, 1889 tan Hamburg, wege

Fobnenfluht, am- 22, Dezember 1210 ec-

Lusseuc Steckbuief ift erledigi.

ZWWiihelmEb&wven, deu 11. März 1920

Koramändanturgerickht. [129534] E abuenfiuchtsertlärung.

Fn der Untersuungssache gegen dea ¡\onler NRoderi Lehmanuun von der

rvachtungen, Berdtugingen :

Boaauvitese schaften auf Aktioa u. T7

wegen KFaßnenflult, wird auf dex §8 63 ff. des Wlilitärsirasgeseßzhiæs j fowie dex 28 356, 380 der ilitäritraf- aeridtêcrbnena dex Beschuldigte hierdurÆ für fahnenflücitg ertsäct.

[122535]

G agaugen E. pn | O

iiengescl‘Haften,

Ä 0 auf Grund j

Frankfært a. O.. den 12. März 1320,

Geri&t dtr Neich9rehrbrigahe V. Dezr Serichttherr :

Frhr, von Greüter, Generalimgajs-.

4 V: Nerhmeyech, Keiegtgerit6r2t.

p ———

Das {m fFnland ktefiudlihe Bermdztn deg Landwiris Frem Vayievalla in L'ebengi, zurzeit in WaldeuHurg n Weit- preußen, witd avf Grund hes Ÿ 14 bs Steuerfluztgeletes, §1 Nachtragget!tg §0! 2d. Junt 1919 und §1 des Geseges, betreffend Sicherung ber Nekegbsteuer, v 1:2: 9. Aptil 1917 in Höhe v92 800 000 -# mi} Veftzlncg belegt,

Gubea, den 19, Mrz 1920,

a3 Finanza at.

{1299861 Fm NelÆFsanzcigzer Ne. 193 nre von Geiltt dee Landrochrinsyekltion v, Sweigilelle Kahn, am 17, August 1910; oegen den Musketier Franz WiuauDs. j Ers -Baotl. Funf. eZtegt. 25, eine Fahaeu- Auchiderlurnunx ned Bef@laznuuhm:- pecfügnug vent, Diese roird btermit zurückgen ome Oêrabräü, ven 19, März 1920.

Gerict der 15. Dirisiou. 11268995) Die ar 20, November 1919 unker Nr. 868530 gegeu den Ulanen Peter Ma6s, aeb. am 2. 3. 1888 in Gad &ms, e Fahuer fluhttcrklärung wirb aufgezodzn, ba der Beshulbigte ergriffen ifk. Stettin, den 10. Vér; 1620,

Gert der Neihsw. Brig. 2

Abw.-St1, des Gericts ver 3, Div.

[129993} Die g2gen den az 27.12, 1883 in Gerad- fieitea geh. Karl Sotiloh Eciinebel unter den 29, 12, 1503 erlassene Fabnene- fluitecklärung nebft Wermöbgen8besdiage nabmeverfügung wird, da das gegen Srabel wegen FabnenfluBt eingeleitete gerihtl!che Verfabren durch) Amnestieeclaß vem 19. 11. 18 viedergeshlagen, auf- gtboted, : Stutigazt, den 23. März 1920. Bericht ber früheren 26. Division,

{129536} Beichluß

R Ä E wer mer a” a ck77

extlicer

fluzcigerpreis für deut NBaun!: einex &aecsvaltenen Kinkrit?zeile 1,5® L Nnferdeut i wird auf de: Lu eigenpreis eiu Teuerung2zuschlag von S9 6. H. erhoben,

: bu eingetragen. Es ergeht die Aufforderung, : i Rechte, soweit sie zur Zeit der Eintragung M Nr. 216426 übe # 209, des Bersteigerungsvermerks aus dem Eruad- | Sex. XIIL M Ie, bude nicht ers(tlic waren, spätestens im| 1 Sti Ser. XIIT M Nr. 315 40% Bec Bersteigerungétermine vor der Aufforde- | 4 209, 1 Städ Ser. XsIlI M 33. 313 419

e

Um Mlefiorosee, Kartenblatt 15, Parcs! Größe 25a 50 qm, fetnextzag 0,25 Tatl:r, am 2. Aueni £929, Vormittags | 9; Uhr, durch das unterzeichnete an der Gerichtésiele, immetz 5, Veigert werden, Der Verfteigerung5verraerk ; ist am 9. Februar 1920 în das gt

rung zur Abgabe von Geboten anzumclten und, weun der Gläubiger widerspricht, «laubbaft zu machen, widrigenfalls sie bei | der {feststellung des geringîten Gebots nicht berücksihtigt und bei der BVer- teilung ves Versteigerung2erlöfes dem Nunsvruche bes Gféubigers und den übrigen Rechten nacbhgejezt werden. Diejentgen, welche cin der Bersteigerung entgegen- stebendes Necht haben, werden aufgefordert, | vor der Grteilung des Zuschlags die Nuf- j bebung oder einitweilige Einstellung des Verfahrens herbeizuführen, widrigenfalls {ür das Necht der Bersteigerungserl08 an die Stelle des versteigerten Gegenstandes iritt. ck88 {t ¿weckunâßig, sen 2 Wochen ver dau Teaxutin ine gengue Berenung der Aufpzü@&e an &oarital, Zinsen und Kosleu dox Aünudigurg und der die Be- irledlgung aus deunGrunditücke bezw-ckz2nben Rechtèverfcl zuna mi: Argabe bes bean- \pruGien Rerges [riftli etareicen cher zun Protokoll des Serichtsschreibstrs ju erklären.

Wexdtv a. &.. ben 13, März 1920.

Das Amtsgericht.

E Em E

(131116) BVeranaitaizuuig.

Fz ter Zeit vom 6. bis 7. Dezember 1919 find demi Privatmann Busse ta Kirchmöser nachstehend vtrzeichnete LWert- papiere gesiollen worben, vor deres An- kauf blecmtt gewarnt wir. beten, eiwa zuni Nau? cagebotene Stüde a«zubalien Und deu Unterzeichneten dayon Vtittetluvg zu maher, E

1) 49/6 Dfand5rtef der Laundscja!t Yro- vinz Wreijtfalen: Ser. V Nr. 5329 Üüder «6 1090.

2) 4X 9/9 Oblicationen der Nordhausen- Wexaigecover Etscöabahr-Gesellsczast tu Werni ecche: T B Ne. 637 über M 500,

3) 49/0 Kieler Stadtschuidy?rschreidung bon 1904: Scr. 2D Ne, 479 über 4 509,

4) 24% Dfipr. Provinztal-Dbligation:

der Straskamrnrz des Landgerichts Passau siv. L-G.-Dir, Held, O.-L-G.-Rat Milier, 2E P. Fempiler, B. E, vom 12. März 1920. „Die mit Beichluß vom 2. Drzember 1919 angeordnete We- (blognahme des im Deutschen RelZe befiadlichen Bermbgens bex beiden An- geïlagten Lecpcld unh Josef Winierë- Berger wird aufgehoben, da die bur den Aeu vom P. Seßruar 1920 gem&ß L 117 S-P..O. angeorbneten Stcher- heiten vunmehr geleistet worden find." & 3350 1L St.-P.-D. (L. 8.) Held. Miller. Kempfler. Zue Begüaubtgung. Vessau, den 12, Mrz 1920. Werldt3schreiberti des Larbgerichis Passau, bhelemann, Ode-eriekectär.

(129988) Auseutÿ olive2mtitliang. Stollez, Koußtautta Felix Urban, ged. am 2. 5. 1897 zu ODberherz998- waldau, Vôdcter, zuleyt NRarotish i. Pos. Drcésdbeu, den 23. 3, 1920, eri dex 22. DiviAon, Zweigstelle Dreöten.

9) Aufgebote, [ust- und Fundsachen,

webrhaft n

1 Stud Ausg. 90 Nr. 3345 über 6 10090, 1 Stüd Aug. 8 D Nr. 385 übex e £00.

5) 49/0 Pfanbbricfe ter Deutschen Pfandbriefanalt in Posen: Neiße I F Nr. 619 über „#4 100, Reibe I V Ne, 289 öber 4 100, Neiße 1V F Nr. 18 946 über „& 100. ; 6) 4% Pfandbriefe dexr DeutsWea Gecuad-Freotlvanf in Gotha: 1 SiûF

A6 TLA Ne, 4130 Aer 300 1 Stück At, VII 4 Mr. 81 über

#4 _300. / 7) 492 Pfanhbrife der Hanburger Gyr o!betenbant in GPamburg: 1 Stud Ser. 494 D Nr 143 542 über F 300, 1 Slük Ser. 387 D Nr. 123951 über „« 300, 1 Stück Sex. 376 D Sîr, 122 372 iber Æ 300, 1 Guck Ser. 277 D Nr. 103995 über &# 300, 1 Stück Se-. 193 ® Nx. 73110 über #6 2008, 1 Stéck Ser, 256 L Sir. 97 786 übe é 200,

8) Jx 6/0 Pfandhriefe dex Hambucazer Gypotzetenbank in Hamburg: 1 GSlüdWÆ Sex. 19 D Nr. 3261 übrr „6 A00. 9) 49% Schuldoeccshreibung ver Stadt

# 1000, 10) 4% Pfandörtefe her Deulschen Hypoth: kenbank in Meiaingen: 1 Stü Bt. 50 Em. Vi C Nx. 11834 úber 1000, 1 Stú® Abt. 49 Ez, VIIL C fr. 11 761 bez # 1000, 1Std Abt. 29 Em. VIII D N=z«. 6740 über # 000,

-——

suzeiger.

¿elle 599/207, Grundsteuermutterrolle 346, | Hvpoibekenbun? A. D. L L É i Ser. XLII B Nr. 2267 über & 1099. Gertt, | Synothetrnzank A. G. Berlin, 1 Stück

Jahr? r, X11 Nr, 315 402 übe: #6 2009, 1 StüX Ser. 1

|1 Slüd Ser. XIL N Nr. 377 982 über

Es wtrd gte f

Gren: 1 Siß B Ne, 1972 über | 7. ; N04 ; M ep 2 L | Ucfunden yorzuiegen, widrigenfallg dîe & 1099, 1 Stôck B Nr. 1973 bber| p ageilopeekiäruag dee Urkunden erfolgen

| 8. Erwerbs. ins

7 7, Niederlassung 2c. 8. Unfall- und 9 Bankausweise.

24- ”—

; I ; ; 15) 33 9/9 Dfandbriefe der DautiSen j wibrigeafals die

StüF

Zerlin 1 18) 41% Pfandbriefe ver Deutls#25 1916: 1 Stil Ser: All M

i Stód 318 408 über #4 200,

übe: Æ 209, 1 Su Ser. Xuil M Str. 315403 übez 4 2093, 1 Stüd

Ser. XII M Nr. 314417 über «&# 200,

4 100. i Stud Ser. 1V J Nr. 342 601 nb2r „# 000. : Wessilonstecwit, den 27. März 1320. Dor tmtévorsteÿer. Frtedrich.

{128101} Aufgebot.

Die naSgenaenten Beretigten habzn das Aufgebot ber nahitzeSenven, angeb cbhanden gekommenen Ürtunden Benntragt:

L, Der Apotheker W. S@Swabe gzu Neuß, wertreten dur Nechibanwaït

Fraonkel za Cöla, der 4 °/9 Hypotéeken-

pfandbriefe de: Westdeutschen Byders treditarstait Cla Seria V Et, F

Nr. 2246, 9302 zu je 100 Æ, Serie V Lit. C Ne. 3023, 2331 zu j? 1930 #-. 11. Die Vèaria Ttargareta Bignert, ohne Beruf, ta Saulay (Lathringen}, der 4 9% SHuldenveorschrzibangen der Rhetnisch- WBelfäl ha PBodeakcedttbar® in Gin Sette X Lit, © Ne. 01 733 zu 1000 E, Serie X Eit, D Ne. 00 755 ju 500 #, Serie XITIT Lit, 6 Ne. 00 982 #6 300 «#6 TIL. Der SFahbzikbefiger Imil Mülles zu Dümtnlinziauses, yertretea dur Necht9anwait Nohrbek u Sum:ner5bach, der Alttzea der fibeinischea Efiten-Geseil- at für Braunkoblenbergbau und Bulkeltfabrtkation zu Côlu Ne, 3174, 16 893, 18 477 und 18 620 pt j2 1099 „6. Lie Fchabtir dez Vrfunden rwoerdtnt aufj- cefsordert, spätestens tin dem auf ben S, Dezenves 1520, Vormittggs E Me. vor dam unterzzahneten Gertt am NeiHentpergerplats, Zlnure: 240, an- beraumten Äujgzbolstermtne ihre ¿Rebtt anzumelden und die Uckunden vorzulegen, woidcigenfalls hie Krastloserflärung der Urkunden erfolgen wirb, j SletHzeitig wir» ber Aukstelerin der Nfunden 8 IT, der Rheini, WesifÄkt- ch2: Bodenkeedttoant in Côln g2n43 28S 1019 130 1020 bec Z.-P.-D, verboten, au dea Inhaber dec genannten Paplere eine 2etitung zu bewieley, tn3besondere n2ue Zins\Hein2 9her einen Gecazuerungz#- iein aufzugeben. Das Verboi findet auf bie unte T bezeihnete Antra stellerin leine Anwtadiusg. Gie, de: 8. Miri 1920. AntesgeriŸt. Abtetlang 60, [120054 L129 6At, i Die Firma Sva, Soldichmidt & T5, ta Berlin, victeeien durch Res anwalt FXusiizrat Henn!gîen in Berltn, hat das Aufgebot der Ättien e, 1714, 1757, 1387, 3137 unh 3145 ver TescypHou- Fabi Alitzageselisthaft verm1ls I, Dér- liner {a Hannover, lTautend üdesr 1€ 1000 #, beantecgr, Der Inbaber der Urkunden wir» aufgefordert, rAitesteas in dem auf Fueitaa, dezn 19. Navas 49329, Wormititæz3 L Ry, 992 2a

termine setne Mete cntumesbden und bie

tvird, i Saunovex, den 15, Marz 12320, Das ArnisgeriS!. 11.

Fiufgeéois

[128612 Der

10, Versbiedene Bekanntmachungen.

nunuton: ole (A h N oy2 1s . F 6

Ses k 1a t z N2zu Sr N96 Wertpupierspereitelle, Wp, 90/20, A f h V 1 2 Fw f -DI

immer 103, anberaumten Aufgebot [1311143 Befauntnadung-

Lit Mudolf Bellftein von Reitergzaia Hat da3 Aufgebot fo!gendex

gewöhnt ; Ganz

ZBustellungenu.dergi.

[130036] ZiwaugEverFcigerug.

Sm Wege der ZwangsvoUstreckung foil am 4, Juai 1920, Vormitiags 10 Uhr, an der Gerichtsstelle, Brunnen- ‘plaß, Zimmer Nr. 309, 1. Stock, be : |Fteigezt werden das im Gieundbuce von : | Berlin (Wedding) Band 13 Blatt Ne, 230, lam 27, Februar 1920, bem Sager der Gi:- [tragung des Verstieigerung8verineris a's : J herrentos eingeiragene Erundstück Berlios, : f StolpisSesiraße 43, enthaltend Vorder- wobngebäude mit rechtem Seitenftüg l, Dovyekquergebäute mit 2. reten Seite"-

arzelle 315/17, 9 a 03 qra grefi, Grund-

#4 300, übex # 300, 1 Ne. 2235 über H 300,

efá 100, übezx # 300.

2 Stick J Nr. 47 586 1 Stück J Nr. 47 100 über

1 Stüúd Ser. Il E Nr. 15139 über 1 Stu Sex. Il E N=ch. 18598 Stu? Ger. I E 1 Stück Ser, 11 E Ne. 23721 über F 800, 1 Stôck® Se-. IT F Ne 14698 über 1 Stüd Sm. VII E Nz:. 6240

11) 31 9/9 abgeflemyelie Pfandbriefe der Deuytscken Hyvnth-kerhank ia Meiningen : über „6 100, 1 Stùd J r. 47588 übrr 46 090,

190,

über «M 990, 1 Etid Ser. 11 D S 1) Bnhsiake U Ebr. 9c Krimizaïpolizei. I1V a B, 597/20. Nr. 12311 übr 6 590, 1 Stück Nummer 3941 zu 1909 #, 2) Buljitube V|__, Sex, 11 1 Ne. 18923 über M 8300, | At, 9d Nuntmer 10/8 u 2009 4, (181118)

aefordert, späteitens

Yefunden Vorzulegen,

Wizsbaden, den 5. März 1929, Das Emtsgeri%t. Abteilung 13.

3) Buchstabe U bt, 9 à Nummer 1077 ¿u 2000 #, sämtli veritnaliez 14 24 % und datiert voa L, Aguil 1397, beantragt. Der Inhaber der Uukundea wird auf ip dem auf den 7, Déizemibex ULD0, Baxmuititgs 9 hr, vor dem unterzethneten Becidhi, Zimmer Me. 92, auberzumten Aufgebots» icumine seine ReSte anzumelden und bie roidrigenfall3 bke Kraftloterlärungdeciltfunden erfolgenwtrb.

euermutterrolle und Wehäudejteuerroll Ne. 1304, Nugung8wert 12200 S,

Bexrliw, ten 11, Pärz 1920.

Amtsgericht Berlin-Weddi:g. Adt. 6,

128600] Zwangsvexsteigerung.

Im Wege der Arbteilung jollen dle ! ¿ | Wecder belegenen, im Werder a. Eintragung des auf den Na

ftüd: a. Eemarlung Wezrder, Weide, rolle 346, Grd

Pete 3, Komp. Hreiw.-Bal), Beische,

L

Pans und zwei Hbfen, Kartenblatt 27

Grundbuche von Band ‘21 Blatt 1246 und. b. Band 35 Blatt 1769 zur Zeit der Versteigerungsvermerks men des We!rbergbbesigz2!s Adolph Krahnast eingetragenen Grund- Ader unb Kefselgrund, GSuundfieuermutt: r- fie 64 a 40 qm, Rein- ertrag 0,29 Taler, b. Gemaiiung Werder,

12} 49/0 Pfandbriefe der Pizuß. Boben- kredìtvank 4. O, Berlin: 1 Stü Abt. 28 XTRXR E Nr. 3245 über #4 500, 1 Si6ck Abt, 28 X1X F Nr. 3594 übe-

e

& 300, 1 Siùd Abt. 28 XiX F Nr. 3595 übr S 300, 1 Std!

n | Abt, 28 XIX J Nr. 2337 über 4 100,

Nr. 3189 über (6 300.

Kure und Neumärtichen Nitterschaftlichen Datlek,nsïasse Vetlin: 1 Siück Nr. 63 312 vber 6 100, 1 Siûdck 9Iir. 63313 übe:

#4 100. 14) 34 9/07 Preuß. konsol. Siaat#anleihe: 1 Liud B Sr. 207 248 über „# 800,

1 Sw Abt 21 XXV F Nr. 2693 über | grbli verbrannten 34 projentigen \Ylesi- 4 300 1 Stúd Abt. 25 XXVUI F \cea altlandiaftlihen Piandbriefs Groß

13) 34% Kommunal-Obligationen der | taler Kurant beaut:agt,

[127615] Atrifgeßot. :

Der Hutebeßter Wilhelm Müller fn Lindau, als gerichili bestellter Pfleger des Fräul:ins8 Hulda Pohl in Kußnau, yeetreten durH ven Zustizrat Wawersig in Glogau, hat das Aufgebot des an-

Sénellendorf Nr. 51 über 100 Reths- gt, Der Jahaber dex Urkuude wicd aufgefordert, spätestens in dem auf den 5. November x920, Vormittags A Uhx, vor dem unter- zeichneten Seriht, Zimmer Nx. 4, anbe-

its f ¿ V

von téanwälten. 1 Ei

aliditäts- 2c. Versiche, 5, L

14, Frivetangi E O

Lraftlosertiärung der

Urkunde erfolgen wtrd. :

Feicolanb O. S, bex 8, Märi 19206 UmiggeriŸi.

Lee | Ser. XVIT F Nr. 916 über M 200. [128103] 7) 44% ReibsYganmweisungea wom| Auf Antrag bes ReStsanwalts Dei

Wiael Siegel tn München, als M 26s iretzz des Kanstmalexrs Haus Baum inn in Gautiag, wied gemöß § 1020 Z.-P.-eO. die Zaklung9svwerre bezügli foïgender Rertbantere verfügt: SZinsshetabogen 1u Lit, B N:. 5926 v23 34 ?/gigen Eisenbahu- anfekeas von 1880 auf 1. Februar 1919 is mit L. Juli 1927 nebsi Zinsschetn- anweifung. 68 wirb verboten, an die Fnbaber ver Dapttre eine Leistung zu brs mirfei, in3betoadere olen Grnzuerungta Het auszugeben.

Farltezte, pen 8. März 1920, Gerickt4chretberet Bad. Amttgerihts D. Li

11303392] S Huf Antrag des Fabrtfbesigers Gustav Keüger, alleiniger Inhaber der Tonwaren- fabr? Gustav Keüzez zu Griniß, N.-L., zu Beclin-Yaakow, Berltnerstraße 89 woobnbeft, vertreten dur die Mehts- anwälte FJutizrite Emmi Masur und Or. Yauï! Wittkow3ky in Berlin W. 8, Kranensteaß?z Ne. 72, wird hinfihtli der bur Dieoftahl ahhanden gekommenen nrn e. 0719, 114 unb 1272 über je 1000.4 bex Deutschen Steinzeugwarenfabrif fue Canalisatioa und Chemische Zndustrie Aktiengesell\cha?t zu Friedri Äbfelb i. Bareu nebst den dazu gebdörizeu Dividendenscheinen der Geschäftsjah:e 1915 bis 1924 die Zaßlungsîperre verfügt und angegrdnet, daß an den derzetitzea Inhaber der Akten uad Dividendenscheine keine Zahluazen geTelstet, ingbesondere au keine neuen (Seroinnanteil- oder FErneuzzungssch ine aaIgegeben werben dürsen. SAwe Er dea 9, März 1920, {131112} Besnmntntzhiag. Abhanden gekomnen: 10009 6 A. V. S fiftien Nr. 2931, 7459, 22 453, 28 770, 41 582, 41589, 65 611/13, 87232 = 19/1000. Sverre exbzten A Bez, 27, 1920. Der Vollieyräsidzai. Aht. 1V. E,-D. Wertpaptersperrltelle. Wp. 91/20.

{1311131 TDBeïzauntauaQung. Abhandea geïommzn : ; Lr. 6300 4 % Fütishe Pfaadbriefe Lit. B 9822, 9825, 1662, 3718, 4691, 6333, Lit, C 7153, Ut. D 3202, 46 §000 5 9/0 Ob!tg, der Deutsken Ucbecsecishen Gle?kicizirtäts - GeseUschaft Serie [Y Ut. f Nr. 10 543/4, Serie VIl Ut. S Nr. 13 305/03, 6 6900 44 % Saar vnd Mosel- Beoegrozrl-Oblig. Lit. B Nr. 6196, Lit, O Nr. 7665, 23914, 5, 44 1505 Hannov. Maséhinea (Gzelstorffff)- KAfktt22 Nr. 6527/31 = 6/300. 46 2940 4} 9/9 Merikanish: *3ewüässes rungéznleibe tr. 26 190/6 = 7/420. 2000 43 9/9 Broze Berliner Straßen» bah i-Oblig. Li, B Ne. 9063, Lit. S Ste. 16 140/. #4 590 4 9g WberFer Staatsauleihe Lit, D Nie. 165 ober 165 == 1/500. St. 3 3X4 2/0 Cöln-Mindener Prämiens antettseine Szrie 1150 Ne. 57 451/38. Suyecve erbeten. Vaxtin, 27, Diörz 1920. Der Polizeipräfident, Abt. 1V. Œ,-D,

Anfang Oktober 1919 Ut dem Landwirt Karl Barg, Berlin-Schdbneberg, Frege- stzaße 8, wohr haft, auf der Fahri mittels Straßerbahn yo1 Frezgeitraße na der Düfseldocsec Straße eine 509% Schuld- perschibung der 6. Netegbanlethe Lit, C tz. 4712319 über 1000 S einshüeßlid Bir 8ih2taen abZzaaden gelommz?n.

Bezliz ShSneberg, ven 24. März

Westoÿlen wurden :

10 Siück Deutsche Neihsshahan- weisungen VL zu 4E 0/0 über je 1000 4 vom Sahre 1918 Lit, H Gruppe 4018 Nr. 1-673 731—40.

1 S1ûFX vesglethen VI über 1000 von 1917 W, F Gruppe 1243 Str. 1 189 593,

Verlujiträger is Privatus Moriz SFHöpfer, Bühßlau b, Dreäden. Na3ÿh- ribten erbittet d=8 Poltzeipräsidium zu CUB 726/20.

Poltzeipräsidium Dree8den. F. .: Dr. Hult\ ch.

{13115}

Sestoblen find: Krieg3anletibe Lit. ¡D Nr. 10539 1832 84 je 500 e, Lit. & 14087 2625 66 j: 100 G. Nachricht zu 4 J. 2300/19,

Göclis, 17. März 1920.

Der Gxrste Staat€tanwalt. 5131119] Bekanntmachung,

Abbonden gekommen ist unsece Aktis Nr. 57 267 zu # 1000,— nebst Gewinn- anteilsGetnen ab 1919. /

Müneheu, den 13, März 1920.

Bayeuische Handelsbank.

raumten Aufgeboistermine} seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen,

(Unter|\chrift.)

zulest n Würzburg, hat das Aufg?hot

zum Deutschen Reich8anzeiger

.¿ 6G,

pas

1. Untersuhungssachen. 2. Aufgebote, bl ft 3. Ve

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften,

2) Ausgebote, Ber-

lusi-und Fundsachen, Zusiellungenu.dergë,

[130021] Aufgebot.

Dex von uns unteim 26. Juli 1912

autgefertigteVecsiherungsschetn Ir.475 521 über 2000 auf das L:ten des Chauffeuis Herrn Grast Webex tn Karlsruhe, ge- boren am 3. Juli 1884, t abhanden gckommen. Der gecenroäitige Inhaber des Scheins wird aufaefordert, ih binneu mei Monaten bi uns zu meldzu, widrigenfalls der Schein für kraft!os erklärt und etne neue Ausfertigurg erteilt

Td. Berlin, den 23, März 1920, Beciga M. A Gn a ersierungs-Actten-Gese Dr, Ute, Generald E

[130020] Die von uos am 10. Mai 1907 uuter Nr. 63455 aufgef!ellie Lebensve:fifße- rung8police, aut welcher der Here Tot!9- graph Wilhelm L:eck&maon in Char- lottenburg, Rönnestraße 27, eine Lebeggs versicherung belm Pr: ußen Beamzten- Verein abgeshlc\see hat, soll nas uns erstatteter Anz1eixe verloren ge- gangen tein, Der Verficherte hat bei uns die Erteilurg eincr neuen Ausfertkgung der Police bea: tragt. Wir weiten diesem Antcage entspre n, wenn der etwaige Besitzer der Police nicht bis zura 20. Auni L920 Einspruch b:i uns erhebt. Saunovee, den 16. März 1920. Die Direkilon des Preufiishtn Bearnten- Verei! 6 zu Hannovex, Lobensversihzrungsreretn a, B. A : ; o ex von uns unter der früheren Flrma «LebensversiWerungs- Gesellschaft zu Leip1ig“ ausgefertigte Versicherungs shein Nr.163989 pcui 26. Juli 1906, kautend auf das Leb?n des Herrn Benjamin Owen, Werkführerä în Olten (Schwei), zulett in Mannheim- Rheinau wohnhaft, ift vns als abhanden gekommen angeieigi worden. Gemäß § 19 unserer Allgemeiuen Veisidherungsbegin- gungea werden wir für diesen Sein eins Ersazurkunde avsftellen, wenn fich inuer- alb zweier Mouate cin ZJnhaber dieses chzins bei unk nicht melden sollte. Leipzig, den 29, März 1920, Leipziger Lebeusyetsiherungg-GeseUsWaft auf Gegenseitigkeit (Alte Leiyziger). Dr. Walther. Riedel.

[131120]

Der von uas urter der früheren Kirma „Leb:nsverfiherungs- Besellshaft zu Leipzig“ ausgefertigte Versiherungsichein auf den Levensf2al Nr. 18306 vom 29. Dezember 1899, lautend auf Eris Hellmann, VersiSerungFnebmer Herr Peinrih Hellmann, Kaufmann tu Höngeda, jeßt in Stegburg (Rheinland), ift uns als abhanden gekommen angezeigt worden, Gewäß § 18 unsrer Bedingungen für Versicherungen @uf den Lebenfall werden wir für dicsen Schein eine Grsaßzurkunde ausstellen, wen sich innerhatb zyeie: Monate ein Jahaber dieses Scheins bet urs nit melden sollte.

Leivzig, den 29, März 1920. Leipztger Leben#v:rsihherungk-SeselsSGaft auf Gegensetttgkcit (Alte Leip:tlger).

Dr. Wal iher. Riedel. -

[130385] Aufgebot.

Der ReZhiïanwalt Dr. Meng in Me'ntagen, als Tesiamentsvollstreckez èes verstorbenen Privatmanns Auguit Helïb, f i

1) des Nuxshzins Nr. 52 über 4 Kure, eingetragen im Dewe!kbuh der Stabl- berger Gerwerkshaft auf den Namen des Senators Hermcnn Traugctt Helo iniz SFmalkalden, und 2) des Kuxschtins {t N. 123 (primordieri Nr. 66) über 1 Kux, eingetraaen im Eewerkbu der Stahl- berier Gemwerkshaft auf den Nanten der Witwe des Stadtbauherrn Hermann Held, Bugusie geb. Lind, în Sckhaualla?den, beautragt. Der Inhaber der Urkunde wird { ai!fgefordert, spätestens in dem auf dzn 29. September 1920, Mitúüigs D UbL, vor dera unterzelchneten Sexicht enberaumten Hufgebotstermine setne Necte anzumelden und die KuxsHheine vorzulegen, widrigenfalls die Krastloser!lärung dher- selóen erfolgen wird, SGmalkalden, ben 15. März 1920. Das Anmttgzricht.

[126246] Aufgebot. Lie Vfibank für Handel und Hewerbe, Aft'engesellschaft, D-pofitenkofse in Marg-

terlust- und Fundsader, Zustellungen v- dergk. aufe, Verpachtungen, Verdingungen A E

25082 M, abcetreten an Konrad Ninken-

burz, etne Dark: hnsforderung an Ernft Haller

beantragt. wtrd aufgefordert, ¡vätestens in dem aut f Freitag. tex: 15, Oftober 4820,

ormitiags S V «em uatéra Ge Iu: S ag & Uhr, vor bem uuter dorf, find anf Geusd der Veroehtuung dex

Breuer

Urkunde Kraftloserklärung der Urkunde erfelgen wirb.

und der Friseur Dito Keck in Hamm, verteeten dur deu Nehtsanwailt Ferber daselbst, haben als Erben des am 23. Zun? 1919 in Samm verstorbenen Handelsmann Johana Heinrich Andreas Keck das Auf- gebot des Hypothekenbriefs Darlehn von 2200 # Ztivcitgusend- zweihunde:t Mark —, welcher auf das d-en Arbeiter Augusi Roth und dessen Ghefrau Parte, geb. Liedike in Wolfseu- g je zur Hälfte gehörige Grunditück m

Zweite Beilage

t

und Preußischen Staatsanzeiger. k

Berlin, Moniag, den 29. März

920,

Anzeigeapreis für toird auf dea

————

2 058 685 Big 2058 694 nersehea ist, Des antragt. Di: Ee lauten etwa: „Die ReidSbazn? in Marggrabowa wolle zahlen aegtn desen Séheck aus meinem —- un!erenz i Gw haben ac uns oder Ü?zbtrbringer «6 25 000. Marggrabowa, dstn 28. Januar 1320. Ofban! für Handel und Gew“rbe, Depositenkafse Marggrabowa." Die Ju- Faber der Urkunden werdzn aufgeforderi, sväteen® in dem auf ven 14. Zuni 1929, Vornitttags LO Uúr, vor dem unterzetWueten Grrtdt, Zimmer 7, ans beraumten Äufgebeistermine ihre Rete anum-lden und diz Vrfunden vorzulegen, wibeiuenfalls die Fraftlosertlärung ver

Urkunden erfolgen wird, Der auf den 21. Ostober 1920 onveraumt gewesene

Aufgebot5termin ist auf: eboben, Mazrggrackowa, des 13, März 1920.

Amiggerit. ¿1303833 Aufgeb. D:x Ackrrer Zacharias Kaiser aus

Buichhoyen bat das Aufgebot seines thm verloren gegang-nen ESp3zkossenbuchs Nr. 1658 der Kreissparkasse in Kheindah über einen Beirag von 1909,99 6 Bes antragt. Dex Inbaber dex Urkunbs teird aufgefordert, svátziteos ta bew @auf benu Dn, Degzentbz L920, Bormiti;zs O Uhx, vex bem unterzeiBneten (bortdht anberaumten Aufgebgtsterrnine seins NeGte amzumelden und die Uekunbde vorzuiegen, midrigenfalle die Kraftiosertläng der Ür- inde erfolgen wird. Rheinbach, dea 18, März 1920, Amte #t. 130022] WEfalufurtzil. Auf Grund des Lutschlußurteils vot 11. März 1920, wels zuf Antrag des Vauergutsb:Ahers Ferdinand Vtetscher in Welîow echlafzn ist, werten 1) die Gbe- frau Anua Luise Node, geb. Walter, in Breiffenberg, 2) deren unbekannten Nechts- ncchfolger, soweit Teßteze f im Huf- gtbotttermine am 11, März 1920 nit g2meldet haben, mit ihren Ansprüchen und Rectea auf die im Srundbuche von Welsow Band» T BL 8 Abt. TIT untex Nr. 6 sür bie Shefrau Luise Rhone, ae. Walter, in Greiffenberg zivgeiragene Dare Ich 8Eyvothet vor 900 f außgeiälßrfzr, Azgeumünde, ven 11. Vêäey 1920, Das Amt3gert{ht,

u M

(13037L] In der Rufgebctsiatße des Bahy-

arbeiirrs Emil Spt:s8 von Alsvorf zum Zroecke der AusschlitZung des Hypothefer- gläubgere hat das Äm!8gericht in FirKen für Net erkannt: Der Kaufmann Zobann Wilhelm Eulenberg, zulezt in Veülletm a. d. Nuhr wohahaft, jetzt unbekannten Aufenthalt2, als Gläubiger dex im Grundes buD von Alsdo:f Band 9 Bîact Nr. 351 in Abt, Til unter [Ird. Nr. 1 eingetragsren Ovpothek von 372 Taler 27 Stfbergresheu 8 Pfg. und 3 Taïex 5 Silbergrostzen, wird mit seinen Aniprüea auf diess Hrvothek aveg:chlsfen. Kirchen, den 16. Mäxz 1920, Das Amt?geriGt,

[130851]

With. fut sactr iht Tetin%g.

_ Aufgebot.

Der Basiwirk Ernst Hallez ta Mark- dorf hat das ZKufgevot ves Briefs über ble im GrundbuGße von Fricdri{ghafcn Heft Nr. 6 Abt. 111 Ne. 2 elngetragene Hypothek zugunsten bes Lo?omottvheizers Friedri Sngel in Fricdrick3hafes üß-str

Drivatice îtn Frieyttthafen, für

n Fricbrich2haten in Höhe hon 2500 „6

Der Inbaber dex Urfkuate j

etcneten Veriht enbercumien Aufgebots- ermine fetne Mete arzumeïben uns die f 2 vorzulegen, wibrigeufalis bie f

Den 11. Gitäri 1920 Amtsrichter Klu.

1042-7

130859) Kuïgebnt. H Der Bergraann Wilhelm Keck, Ferringen,

üher

Grundbude

von WolfzaHütte?,

zabowa, vertreten dur den Bankvorsiand

Wand XiI11, Blatt 457, Seite 452, N:. 4 al? und Mews, Prozeßbevollmächtigter: * für den Arbeiter Anvreas Feck in Wolfen-

Nechtanwalt Weiß in Marggrabowa, bat! büttel das Aufgebot von 10 weißen Schecks, von | Fußabez tenen jeder mit einer der Nouimecn Hon

Öffentlicher Anzeiger. |

dex Naum ciner 5 gespalteuen Einheit8zeile Anzeigenpreis cin Tenucrunaszns{laæg Go 86

eiageiragen ist, beantragt. Dex haber der U:funde wird aufgefordert, [pätestens in dem auf den 7. Ottober 4.920, Vormittag? 10 Uhx, vor dem Am1szerichi Wolfenbüttel anberaumten Anufgebotêtermine feine Reßte anzumelden uad die Urkunde vorlegen, widrigenfalis die Kraftloserklärung ber Uifunde erfolgen wird, i Wocfezbüttel, ben 5. März 1920, Vas Amtsgeri®t. BeröffenliHt dex Gerlhisf Hrciber des Amtsgerichts.

Tus L

{130361} Vufgz ebot.

Die Frau Charlotte Wron?a, geb. Ziehm, in ZopÞbot und die Frau Martha Fl:itck- many, g¿6, Ziehm, in Zovyot, vertrtten dur) Iusl'zrai Dr. Wannow in Zoyvot, haden das Aufgebot des Hypothekeobrief-é vom 10. Februar 1910 über dfe für die AntragfteVer, damals Fräulein Martha und Charlotte Zichr*, im Grundbu? von Zopyct Band 631Y Blatt Nr. 329 in Abt. TIT unfer Nr. 24 eingetragene Hyvo- hef von 17000 beantragt, Dez Fn- haber der Urkunde oird aufgefordert, y&- testens in dem œuf den 20. Iult UDLEO, Vormittags 9 Uhe, vor dem unter- jeineten Bericht anberaumten Aufgebots termine fetre Rechte anzumelden und die Urkunde vorzu’eger, widrigcnfallg die Kraft- loseriärung der Urkunde erfolgen wirb. Eurt?geriht Zoppot, dzn 15, März 1920.

[130032f __ Ruf Hrund der Verordnung dee Prenßi- Men Staatsregi-rung, betreFeud bte Aende- rungen von Familieirarmer, voni 3, Ne- vember 1919 G-S. S. 177 ec wächtize ich 1} den Kaufmann Felix Lehtdfowsky in Berlin, Levehßow- firaße 19a, geboren am 14, Oftobezr 1869 ti Breflau, 2) tefsen Shecrrau, Gargline Gertrud geh. Haskel, gevoren am 1. Kuguit 1873 wu Berlin, 3) defsen Sobn Walter Scbitkows8ky, geboren zu Berlin 8, Mai 1893, an Stelle des Fawtliennanent Schidkowsty ven Familieanamen Schit- rom ju führen. Worst, den 24. Februar 1920, Der Fufltzminisiet: Im Aufirace: Kübler.

[1300347

_Euf Sroanod dec Verorbuung her Preukit- hex Staat3regterung, betreffent die Aens- derungen von Familteunamen, vonx 3, §o- vember 1819 S, S. 177 éer mächtige ih die Margarete Gertrud Erna Dolfoß in Berin W. 57, Elholzs firaße 15, geboren am 8, Aprif 1396 zu Berlin (Startegamt 12 B), an Stelle des Familteremens Dotsußz den Fart!liere- nazen Schueidex zu fühßtazn, Werl, ven 4. März: 1920,

; Der Justizminister. (L. S) Jm Austrage: Kübbeo r.

2402 A Bie

[130049] Ermächtigung. Nr. 11! s 471, _ Auf Grund dex Verordnaag dex Preußite ien Siaa!s9reglerurg, betxeffend bie Anna zurgen von Famtiflennanen, vou 3. o vembay 1919 Sesetsamul. S. 177 erige 1 den Josef Paurtwzanu in sens Berge-Borbeck, Sermantattraße I afts “d, e 2Tmontajiraße 119, arborea am 8. VMäiz 1899 zu Altezdorf (ießt Cfsen-West), ‘an Ste92 bes Vor; naten Sojef die Bornemen „eiti Ife ¿u führer, K Baetuttn, den 8. Dlärz 1920, Der JIustizutiaister.

Im Aufirag®: (L, S) Kübdbber. Berdffentitt: Effer-Worbeeckt, den 12. M3rz 1929, Das Ämi9geridt,

A 9 Mi VMAAAEUAT OER LE I R IER BEBLE

D Mauates seine Nette hei uns anzu melden, wi rraftios ertláct roird.

Lebenspe: sicherung 8bank Kos1m98, Die _Ditktektion. {1295211 Waufgebot.,

vameritzoße 111, het als Nathloßpfleger für die Eiben ter Frau Anna Hch, a#b,

6, Erroerbs- und Wirtschaft í G A und Inbaliditäts- 1,5Ó 46 Auscervem . DantTausroæi!e. b: S erBoiEL 10. Verschievene BekanntmaHungen.

. Niederlassung 2. von Rec gemel r E dis j t

enossenscaften.

"P

è i

x. Versicherung, ap 11, Privatanzeigen, 2

L (130053)

verließen, an Stelle ihres Familiennanzens

zu führen. Dageu (LWBesif.}, den 6, März 1920, Preuß. Amtsgert@i. R Durch Erlaß vom 25, Februar 1920 hat der Herr Justizmirister den Land=i:t Matbtas Hetnriß Waolbmaun und vessen Thefrou, Emma Schglasisca gebor-ne Kiingetie!, Beide zu Lonterste, Ke. H:lltgen- stadi, ermáhtigt, statt des Familtenram-rs eWaoldmanu* denFamilieniamen „Kltuge- viel“ zu fülren. : : Peiltgezstadt, den §. März 1929, Das imtsgeridt. L.

[130384) Auf Grund der V:rordnung dex Preußi-

schen Staatsregierung, beireffend die Aenderungen vorn Famtkliennamen, vom

3. Novemte: 1919 §.-S, S. 177 trmiMtige id den Handluv gëgthilfen Paul Thodo: Borxrabas in Nummelsburg i, Pomm, ie 1, geboren am 27. April 1886 zu Obîaß, Keceis Flatow,

Wefivreußen, an Stelle des Famtilicn- namens Barabas den Familieznamen

Baxfeld zu führen. Berlin, den 4. Viärz 1920 Dex Jasiiminisier. Im Auftrage: (L. S.) gez, Klüber, RMRummel3burz t. E, dén 20. März 1920, Ümté- Serid)t.

1906 in Staßfurt geborene Else Véar- garet- Mausfes fn Decmbagh ermäghtigt, an Stellz des Far! iliennamens WManafelò hen Familiennamen Klein zu führen. Statut, ben 12, März 1920, Armntisgericii.

2 A Ae A OERGES D M E O

Das {1303661

sen Staatszegtering, beirefff:nd die fend, rungen von Familienramen, vou 3. No- 9:mber 1919 Geseßsamml, S. 177 11 dexr Neohrrnetiter Fetedri Kar! Sizy ¿2naunt Focke in Heiltarnhaus, Leubeck 1 7, achoren am 26, Dezember 1880 zu Leuber?, Kis Mettznann, seine Ghefrau, Wil- helmine Maria geborene Deichmann, sowie seine Totziex Ännsltese Wilktelmine, ges- doven atm 8. Jani 1919 zu Htiligenhaus, dur Urkunde ves JZufttzrainisiers vom 8. Déurz 1920 IITa 434 ermädhtict trorden, an Stelle des Familiennamens Sirp g!rannt Fode den Familiennamen xe“ zu führen.

versiWerungss{hein Nr. 110127 des Herty &+trdxih Cal Johann Wilhelm Pankow, étneralroajerfadritaut in Hamburg, ift în Verluit geraten. Der Vefiger des Seins wirh biermit aufgefordert, Diunet widrigenfalis ver

rir

Sein

SGrift, Nicderrlande, ben 16. März 1920.

Recbidanwalt Nicolaus ta Berlin, Voit-

Den Minderjährigen Antonie, Glisabeth und Helene Crimebius in Hagen (Weftf), Nembergstraße 4, ist die Ermä&tigung

CGrimedius den Famisieunawmer Wäutnzee

Auf Grut:d der Vero: dnung der Precußks j

1120037] Bekanntmachnng.

Dteuba ir Sobullaßütte, gcborea am

4. Mïrz 1920 ermächtigt, an Stelle deg Fauntltennamenb Dziemba den Faml!lien- namen Schrommes u führe.

Dec Grubencrbetiee Jokann Paul 3. Mai 1890 daïelbit, forte tete Ebe, :au, Viktorta Elisabeth gstb. Frystayïi, eboren am 28, Ftuvembex 1897 z1 Nets

eei Staatsregierung, bHetzeffzzud ie Äcnderunges vos Famtliennamen, vom « Novewber 1919 G.-S. S. 177 ura Versüçung des JIuslizministers vom

Vezuthcn QO.-#Æ, den 16, Mêrz 1920, Wag Auitsger t.

Steußztoger, bzantragi, bie fett 1917 her schollenen Brüder: 1) Hermann Sustov Acolf Srußz, geboren am 12, November i883 ia Zielenzig, zulegt in Berlin wohnftaft (gemeldet Andreasfir. 15 bei Dr. Bol), 2) Bruno Otio Pauï Grub, geboren ara 18. Kuli 1869 in Zrelenzig, zulebt tn Berlin wohnhaft (Lothringer- |{ ftraße 15 bei Grünbzuii gemeldet), für tot zu erflären. Dic begelhn:ten Vers säolienen werden aufgefordert, si spä testens in dem auf den 309. Scp- temnvexr 1920, Vormittaas 103 Uhr, vor bem unterzelhneten Gericht, Neue Friedetstraße 13/14, IIT, Gtodwerk, 1 Zimmer 111, anberaumten Aufgebotstermine ¿zu melden, wthbrigenfalls die Todes-rflärung

(SBrasts@aft Middlesex, Ergland), zuleht wohnhaft in London, Portmann-Sireet, sur tot zu erêläre;, Der bezcichnzte Vex- \dollene wirb aufg-focbert, fich spätesiens in dem auf den 20, September #920, Bormiitogs A0 Uher, vor dem unter- ¿ethneten Berit, Neue Friedrihstraße 13 bis 14, I1T. Siockwverk, Bimmer 111, an- beraumten Aufgevsoistermine ¿u mektden, widrigen alis die Todeserklärung erfclgen wird, An alie, wels Kusfuntt über Teben oder Tod des Vershoülenen zu er- tellen ver«@ögen, ergeht die Auffortzrung svätestens im: Sufzebotätermine vem Berich Anzetge zv maten. 83, F. 227, 20,

__ Vexlin, den 11. März 1920, Amtsgzricht Beriin-Mitte. Abiellung 83.

[130044] Mt? cet.

_Dte Ghefrau Katharine Larfson, geb. Kuhlm23nua, în Lachendo1f hat b-antrant, den seit dem 21. Dezember 1909 ver- chellenen Arbeiter Magnus Sven Laxfsox, grd, am 15, September 1855 zu Ham: daler in SYwzden, zulegt wohnhaft in Sr. Harrie bel Einfeldt, für tot zu ex- klären. Der bezeichnete Verichollenz wird t ausgeiorbert, d ipätestens in dem auf den #7, Mftovex 1920, Vormittags O hx, vor dem untcrzeineten Geridht, in Zimmer Nr. 20, anberaumten Aufgebots- termine zu melden, widrigenfalls die Todes- ertlärung erfolgen wirb. An alle, wele Auskunft über Leben ode? Tod des Ver- sHollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Autgebots- termine dem Gericht Anzeige zu ma, Cell2, den 9. März 1320.

[130369] Arntsgertecht, Dur Verfügung des Herrn Justiz, 2 a minist2rs tom s. März 19206 -— {129331} Tut? gebst. Nr. Isa 997 ti die am 12. Juli Der Stiffskavitän Berenb Lassen Bune,

in Flensburg, Ballastbrücke 6, vertreten burch die Rechtsanwälte Dres, Christians & Abiléstedt in Flentturg, hat beautragat, den vers@ollenen Swiffskoch Heturis Vune, geb, 7. Dezember 1867 zu Adelty tei Flensburg, zuleßt wohnhaft in Flene5- burg, sür tot zu erflären. Der bezciGnete BersGolene wird aufgcfordert, fi \pä- testens in dem af Sourabeab, dex 26. November 12920, um © Ubr, vor dem unterzeihnetn Geridi, Zim- 2er 39, anberaumten Aufgebotstermin in melden, widrigenfalls die Todeserklärung ezsclgen wird. An alle, welche Auskünfte iber Lebon oder Tod des Vericholleoen zu auteilen vermögen, ergeht die Zufs forderung, späteftens im Anfgebotsiermine dem Seri! Anzeige zu malen. Fien3bnr6, den 23, Mürz 1920, Da Amtégerict. Abt. 1,

{129336} Aufgebot. Di: Ebefrau Gmamia Föuig, geb, Jac: bs, in Flensburg, Husumerstraße 16, nertreten

et der 16. Márz 1920, t E j E E “Mintégerida aas dur fhren Ghemaun, Papiermatee Nabe bira Graanuel KFözig, bas-l[bst, hat beantragt, OLLDEN VET die folgendeu vershollenen Personen: {130017} Anfenf. 1) Ghefrau Fiavken Stcffeu#, geb. Hari- Der boa uns cudgeftellie Lebens, | Big, geboren am 31. Jult 1828 in Wiy-

port, 2) Doris Gtesseu2, geboren am 29 Septembez 1854, 3) Cmma Sieffens, tborer am 21. September 1856, 4) Denne (Hanna) StiffffstuS, geboren am 24, Zukt 1880, 5) Friedzi@ Wilkelin Steffens, g2)0res am 10. April 1863, 2u 2—H5 tn Namstedt als Kinder der zu 1 genannten Fhefra: Dteffens, fämtlih zuleßt in Reau:sicdt roohnhast, für tot zu erklären. Via bezeichneten Verschollenen werden rufgetordect, Rd spätestens in dem at den 48S, Dezember L929, Vormitta 8 9 br, 99x dem unterzeihncten Sert@t anberaumten Aufgebotstermine zu meiden, widrigentalls die Todeserklärung erfclgein wird, An alle, weile Auskunft üher Leben odex Tov der Wers&olleren zu er

teilen verinögèn, ergeht die ¡Luffordexung, spátettent im Aufgr2otstermins i rit Anzeige zu maden.

dea es

Sus, den 13, März 19206, Amtôgeriht, 3.

127152 use bot. Dex Weorg Skegling, Bahnarbetiter in

VGodenbeim (NKhciußessen), vertreten dureh Nectsanmalt Löwensberg tin Mainz, hat beantcagt, die berj@ollene Hauß, Ehefrau des Valentin Siegling A, Laatwlet in Bodeuheim,

Elisabetha geb,

i N eboren am L November 1867 zu New Yak in

Amerita, To!er der Vheleute Martin

[130051] Bien

das 3. zember 1909 n GelsenkteWen geborene uns Elisabeth Kirinitulte an Stelle

Familiennamen NlapheŒz 11 führen. GBel!eufirter, deu 12, März 1920, | Eb

E

Auf Grund der Vero3dnung ter Preus Staatsregierung, beireffend die Aevdorung von Familicuna0:e8s, vom 3. November 1919 Gesetzsammi. S, 177 crmädhtiae ih die am 15, De-

amiliennawmteons KletnfGutie den

sväteltens8

erfolgen wird. An alle, weiche Auskunft über Leben oder Tod der Versollenen zu erteilen vermögen, crgeßt die Aufforderung, E Kuüïgeboistermine Sericht Anzelge zu utachen. 83/84,F 94,19, Werlinz, bea 10. März 1920,

Ami9z2richi Berklin-Mitte, Abteilung 33.

as Q a ch Zvau Gtfse Mazulha Harrould, geborene Schmitt, in Mainz hat beantragt, thren

[h

Aufgebot,

‘mann, den verschollenen

Der Zusitzäa!ntstier

; b F, A: Küber- :

(L, 3,)

ißer Joseph William Pavyouid, qe- boren am 10, Zuli 1875

Det

cet.

Daub 1V. und Gilfabeiha geb. Reth, zu- wt wohrhaft îin Bodenheim, . für tot in erlfäcen Die bezithnete Vershoüens wird gufgeforbert, fh spätesiens in vem auf ben 2. Olisder L920, Vormit- ags 9 Ar, vor dem unterz:t@ueien Gertcht, Sao! 534, anberarmten Enufs ebotétermin zu melden, widrigenfalls die vdbegerflärung erfolgen wird, Än alle, weld@e Auskunft über Leben oder Toh der Berscollenen zu erteilen vermögen, ergeht lécwine vem GUA Cntitt z R ; er nzetge zu m6 Mainz, den 3. Wärz 1999. B

in Fulham

Hes üsches Amtsgericht Mainz,