1920 / 71 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L”

[1326341

Nosiny:-M „ltiuas,

Fmmodbilterkonto . Mühlenetntähiug2-, MDáwpfmäsh!nen-

Kesseikouto Fryentärkönkò

Af kuranikouto . E L Kassa L L TA

Watten

Débit&téu j e

Generalunkesten ,

AtsHreibüngek Mêtngewtnn ,

[132639}

Kassakonto

Wechselkonto .

Effekienkönto . ..

Debitorenkonto

Konto für Zählungen

Würktnkönto ,

Grundstück- u. Gebäubikolito Fnyentartenkonto

Generalunkosten ,

Abschreib ingen

Gewiaußßtträgz à.19 Metägeroinu a. 1919

grseßt worven.

Pag qute va e Pia 7 mas i-V., f Anuerbacher Vauk, Uuerbuch i, V L ; Aus dem Aufsichtsrät ist Herr Kaufmann Heinri Müller, Zwiï&au, &is-

gesÄteder..

und

Aktiva...

di S 0

6

1 1096 789/81 363 000|—

1 531 406/81

Bilauz. Per 21

7 10 614

Fal d.

bungen wurden die Nuwmetrn:

Sit. A 121 2 151/149 157 21 595 141, Lit. 3B 250 246 216 248 291 253, Lir, C 506 423 476 404 451422

vou N, 1. 20 ab bet den obengenannten Zahistellen.

wérden pin Kapttal gekürzt.

Akl]ua.

16a | A Gebäu*e

Mas@inen S

Vternfilien

Wohubäuscr ,

%estände Ma Effekiea . ,

Debitoren .

Betriebsipesen , . Amortisatton . . .

Gewinnsaldo:

Bente

Á | „f 165 334/36 1 166 721/97 9 366 95661 155 64291 169 87 3 980 455 51 605/62 538 913/90 1047 W301

0 643 388179) Weni, s. Bexlusilowin. 5

Fäl.

und vtrag8mäßige

antlemen ünb Grätifikationen

- 20 2/0 Dividende Züwelsüng ä

gatorischen j fonts . 4 v T0 000,— Zutw, sung auf Dig, ___ voslttonsfouts und wtgekKtiegßgerwoian- j “ai j a 090/000, ortrag. au Ÿ4 : 4 gi Rechnung . 118 510,39] 883 365/29

„Dex Gew? allen gicsgeu ratömitglitd, Herr Groslauhmann Ü gewählt. Ad i e Gener #6 1 500 000. Q lautendèên rieutn entspreherde Eintragung. in

Hof, ben

6 39 854,90

u 800 000,—

Eo 1 020 84|—

440 321|— 1i 3305| 58 037 |—

2118 074/50 34 26477 j 513 6369/32 16096515 i 5 806 743874

Sol, Serwinaa und Berlftfoitu

ur. m O e. CATR F I Dra

Reingewinn

+ Degeitiber 919.

1 180|— 70 )|— 158 136/49 5 210/12 660 349/62 249 e 1 |—

| 1086 000/70 Mew?un- und Ber!ultouta vex, 20, Degetibeu 94D,

E [ ene oa aiE 147 556/55

18/4 1502,39 . 29 870,62

246 Auerbach i. V., ben 24, Fete 1920.

Wogtl, TFFudustrie Akti Emil Seidel. i j ber Gezterälßersammlung vom 24, März 1920 ist die Divideude für das Ges@äftsjahr 1919 auf 89% für Vorzuggaftien und L% für Stammäktien fésts Die Auszzhlung. etfolgt von heute H p unsrer Vesellschafts- erba i. B, und bet vér

A”tienkapital Hypyoihetens

stüßungsfouds

Nettogewinn . . Bewinrsäldo . .

é [A 137671483

due Jur Gin a

März

1/2349 549/87 Nt. 22 unserex ösung.

© dur Aufgabe tén à M6 en eite B ß ndelôregiiler Verd 12A z die «

[3424 Ñe of,

20 Emil g ltd,

ühlenActienGescllshaft zu Duisburg,

Milauz veu. 21. Dégémber FDLD.

Kltter Fibit2ttonto Festtvetfoubttoio Sonbetrxüdlagekoito , . Sackdeikre*erelonto y Tälonfteuzrreseïyekorto .

R M E D

BrutioübersHuß pro 1919

Akttenkäpitlkento . Obltgaitontkonto . , Reservefondskonto . . » Krebitörehkouto 1... Kred toxerkônto TL.

Hypttheker tönto BVivtvendekonto Sew?!tinvortiag à. 1918

s 1502,39

« 29 870,62

Gewktin- und Beil.-Kto.

Gewinnvortrag ais 1918

Dén no@ bestehenden 11 alten Stammakilen soll durch Zuzahlung von 50% auf den Neanrdert bis 30. April do. Is, Gelegenheit gegeben werden, vie Rethie der Vorzugsaktten nahiräglih ¡u errozrbea. L

Bei der notariellen Muslosuog unser 5%/ fen Icils{aldverfHeti-

u. Kovktokorreutdarlehen Hypotheken auf Wohnok äuser . | Amortisation. : L (05 | ODbltaatorisFer Nesérvtfönds , . .. |291| Falkultativer Reservefonds . . WealoräattorSfonvs Diapofittontfoubg . PVensio184 und Unter

Sparfassacinlagen . , | Bruckaivsllteätken Keeditorea i Af Getwwinntortrag aus 1918

é 201 515 22

681 850,07

s E 0: O: 07:0

0. 00 :@

Gewinnvortrag äug 1918 . FäBrilation#- l Q Mietên .

L) s S 3 000 000|—# 2}

1561 781/77

i 5 806 748 74 e2. B14. Dezimbéx 91D, Sabëesz. P T s: wu 4 E T 2 Pa F METEIÓ # 14111) 1531 S

153140681

In dex heutigen orteatlihen Veréralvbersammlung für däs Gesäfttjahr 1919 wiutde die Verteilung einëér Divlbzudbe 991 9 % uov etnes Wonazs von B 9%, sofort zahlbar gegén Etrltefexüng di Dividendenscheins Nr. 3, besie sen. Duisbur, dén 25. März 1920. Der Vorsteib. Fr. Nosiny.

Vassiva.

S @

Béêtriebogéwtän

246 359 51

engesellschaft.

Fehleade Zinsschttne

Von den per 1. 1. 20, zur Auslosung gelangten XéllsGulverschreibungen sind ble Nummetn 110 155 304 301 475 nech nticht zur Einlösung vorgrzcigt wotbei, Aucrbäty i. V, den 24. März 1920, Dex Vorstanb. Gmil Seidel.

1132299) Spinnerei Neuhof in Hof ia Bayern. Bilaziz u „34. Dezember 3.919. dis

| 1

| 9 613 398/72 ew tér t Arrdite-

|% [8

[132:01]

Passiva.

301 295/201

20 000|— 6 090|—

363 000|—

|

1) Akiten-An- und Vet?& ffeftankonto T

3) Efekterkonto Il. 554 671/771 4) Eff-Fiénkorto 111 9) Grundftü@Æ4kiio:

6) Hyyolhekeukonto: E E Ls ¿i O0 347 418,10

M S S @

7) I 8) Koritokarrent?onto I 9) Kountokorreittorto 1A... 10) Kantokorrentkonto 111A 12) Sozten- und Zinsscheinkonio . 13) Utenllenkonto i

14) Wetfelkonto

Dr 0 E .

P: S U S S S A

Vank für

üvel ü. Verkehr Akliéligcselschäft,

Vilanz am 3

* ck 6 $0 # S #04 S @

Tad I 241278,12 IT 362 565,67

S. 0 E

880 631—

603 843/79

L. Dezetober 1919. 1) Mileufapitallonto 6 É L 2} Dio!dendenbitpofitionsfondsloito . . . « « 3E R s 4) Einlagégelderkonlo . e 5) He B. S 6) Konto pro Diverse: W E i «e DOTTEIOS E S 1 724130,22 7) Pensionsfondikorto . . . .. L EA S) E T E 2) T DETU So O M 1 ¿ais N

wis und Vérlusilónlo oco é 1943 357/54

e ett

_408 871/50 8 606 160,62 Getwinn- 210d

Veplufifonts.

a R M S

- Pagüuag.

8 606 160/62

[A 300 000'— 1416 500|—

90 797 97

Col.

1) Cfffeftenkónti 1, T1 Und III; Abschreïbuag und Kursvérlust . . . .. 2) Uténfilieukonto: Abshreibung 3) HPanblungsunkostenkonto: Ausgleich 1919 , , D Nelodeomnn P, E ie e

Chemnis, 25, Mäïz 1920.

1) E Vottrag von 1918 T, 2) Kontokorrentkonto T1:

Eingarg auf abges@riebene Forderungen . 3) Provisiors- uad Z!asenkonto :

Gn I E

343 886/18

325 271/29

Wank fix Saudezl u. Verkehr Aktiergefelschaft.

343 886/18

9283 240 25

121 000 1131008) Meirowsky & Co. Aktiengesellschast iu Porz a. Rhein.

Born grun adtuci2 am S. PVeaewber 1919.

|

Vexrmüöter.

agarbós:

I

1 086 000/70 Su DeR

M S

1 502/39

24485712

e A 5H Deuude 3137301 Bes'ard ain 1. Jañáüar 1919 .

N 4 S W-D & 0&9 0

Abschreibung Mascitinen : Bestand äi 1. Faniar 1919 .

S E00: D 00 0 S

Abschreibung

Patente ünd andéce SYußrehßte . .

D

Bathetsiand Weselbesiönd VBankguthäben . . Bürgschaftsforderuugen : Außenitäubde Watenbestäride

Wesch&ftsunkoten

;7 wée p eit: me L ai ai . Et FJo 1 Steüeiti geioden. Nüdlzäßiunug erfolt zum Neuntwwert gegen, Enléseruög bee Stücke Absretbüngen:

alf Sbäube auf Máskën L U Gin a

NReinaéwlnn . . « «-+

V: D S S

O { Einrichtungen: Bésländ am 1. Jänuar 1919 .

E E O e 6

S C. 4 0 T Q:6#:/.0

X! S E E S

“M 65 000,—

A. d 476 677191

—— G39 540/56

11 982 270/12 wv Verlufire@ituutgq ver

Aktienkapital L Geselle Rall S Sonderrüdlage Nüdklage für Grneuerungen . . . ¿5 MRüdlage für K:tegtabzabde . .. . Berpfl:chtungen :

A0 S 20/07; 6

laufende... . 44143 184,35 fonsfiige e. e LCMaDLO—-

Börg’chastsschulden: #6 65 0L0,— ewinn -

Bo:trag aus 1918 # $68 648,83 Gewinn pro 1919 .„ 578 225,94

I Id

Cn

8. Dearrmmber 19G.

[e 1190 017 699 118/79

BVortrsg aus 1918, . , Zinsen C s A » Bettiébbgewinn : L,

530 897180 636 872/77 2.756 906/48

[11 982 270

2921 342/46

Mali.

{132639} D) vffma

#u’s Stärk

efabriten Llitieugesellschaft, Wad Salzusle

Milanz at Su. Degen UDLD s

aas ——————_————

P)

1500 000/—4 Gründe

230 000|— 98 087/65

2 222 920|— 150 000|— 300 000|— 72 6599/31 179 308/35 1060 C000|— 171 040/21

1 335 850/20 2 400 157/71

883 365/29

201 515/22

2111 199/80 27 146/63 9 688/22

kitèn gelängt mit 4.200 bi úütrnus Âs äte

Hof, wurde tür ung würde

runde Auffichtck- | Zuf wteder Srandbkapital von

0 auf véa Inhaber I erhöht uud die änlaßt.

2 349 549/87

Gektäude Absehréibuüg Mäsch(iüen, Nöhtleltungen

Zugänge abzüg

Getelligurgen au Be: schiedene haben bei Bänkén .

Abschr-iburtgen : Gebäude. idi cio e Mas@&inen, Rohrleituägen .

Uh L T S

Bad Sill den lis f uard tek, beliliae erde

ebtuazr Dex b

a „vér _ Generalve sa 25, März 1920 wurde jei unsere Akilonáre 10 9/0 Dividi nbe 1 0/9 Anlethe des Veu

100,— : cine Aktie von #6 1000,— | bei unserer. Geselij

uf |

f. Aßgünge la 1919

Ad a N

Utensilien e E äilde abjügl. Abgäige , . « «

j SONTRGIBUnA «ch6 a4 6 o Hoffmann-Süft . , :

WBettri8beslände everversi@écuüßgzpräititenkönto . afsabeftand Kinsenyo:trag - - 5

d 70 0. ck l 9750. @

00 oel g. e cs

Sguldner,

00 6-0 0-0 0

9: 4M

cit, 5,

1, 4, 20 für

t

or vorstehender Bilanz und SGewkün- und Vétlustcéhnüng.

1920, ecioigte Bücherrevisor : Albr. Wagner aus Bremen,

T1294 531

Aktirnkapitaï Gesezlihe Nücklage L, ; Sonderrückläñe (etasGUtehl, Nüctläge für

538 307 48

404 118/65

MWeinint- 182 vecunua UDUD, pan A E

d S uR 0M

UebergangamirtsGaft).

Ervélierüngerüdlage . » « - » « S N H Wei A Rü&läge für Wöhlfahrt7- M

R Ra

einriéStungen « 260 000,—

davon yherwoendet . 73 579,29

Juübiläumssliflungën . =.".. Rüdiage zur Belohnung langlähetger

Arbeiter

Hoffmaru?s Pinsions» ü. Unterstüßun, |

kafse (Huthaben) . ..

Gläubiger A ; Boitrag sür Bettrag BerufgenofsensFaft Diytdendenkonto (noch nit abgehoben) Tzlonsteuerriüdlage . E Gewinn- und Verlustkonto; Néetizewitin

16 Venlut

jember 1919. t.

besblofteh, 0 (

as | felbst, béi bêr DiLeciiós dee Dis-

“D019 81601

r. 3 vierte. Neiße | tischen} Nr. 9 crste Nee (11. E ufi, Kicr-

Vortrag aus 1918 (nach Abzug gézählter Kriegsabgabe) n o Einnahmen an Zinsen und Paten Betriebs überschuß (üäch Abzug 1ämtli$her Kosten des Betrtebe)

Dex Voerstand. L, Hoj. fmann.

Ñ iy j i elen fé, î ili Geschäfteiahr 4919 ir Bexteilutg „jl c9uto-Sesel : A, Die Üubas hlung erfolgt sofort Bremen, und X : fer De Ein lösug. des TDibidenpeascheir s Bád Saliüfleà,. den 2. Mäti 1920,

son), bei. N i 206) VEUTE issioa) auß-r| Hoffinitnn’s Stürkefäbriken __Aktietgesellshaft,

Weaxlina.

| 1d

4

14 6286 7402 a Dabes.

S9 SIGOI

_BYrewen a Ba n?

¿ fl

R A d QEAE 7 E! 9A AELSU

1. Unterfuchungsf\ achen.

A AUNUevte, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen 1. dergl. äufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

2 2 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

9% Kommanditgesellshaften auf Aktien u. AktiengesellshGaften.

Ini

5) Kommanditgesell: shasten auf Allien u. Alliengesellschasten.

[1437]

Norddeutsche Jute-Spinnerei

und Weberei in Hamburg. Siebeununddreißigste ordentliche f

WéeneralbeLfamimlung der Aktionäre | 1) Grhöhung des am Dienstag, #7. April 1920, Nachmittags 25 Uhr, im Patriotischen

Gebaude, Zimmer Nr. 10. Tagesorduung :

1) Entgegennahme des Geschäftsberichts des Vorstands und des Aufsichtsrats

nebst Borlage des O, 2) Berit der Revisoren und

3) a. Wahlen zum Aufsichtsrat. b. Wahl der Revisoren.

4) Antrag des Vorstands und des Aufs sichtsrats: Abänderung der Statuten

der Ge|ellschatt:

a. Den $ 6 wie folgt abzuändern: Bi Verstärkung der Mittel der Ge- ellshaft is der Aufsichtérat bereh- tigt, auf die Grund|itüke und Ein- rihtungen in Schiffbek und Ostritz Hypotheken aufzunehmen, auch gegen folhe Hypotheken Teilschuldverschrei-

bungen auszugeben.

b. Zusaß zu $ 10 Absatz 2: Ueber- nahme der Tantiemesteuer durch die

Gesellichaft.

¿Die Eintrittskarten zu dieser General- versammlung und die Stimmkarten werden eaen Vorzeigung der Aktien am 23. und 4, April d. J., Vormittags von

10-12 Uhr, in Hamburg :

"B bei ven Notaren Herren Dres. Bar- tels, vou Sydow, Remé und Ratjeu, Große Bärerstraße 13, oder

in Bexcliunz

bei dem Bankhausc Emil Ebeling,

Fägerstraße 55,

bei der Commerz- und Disconto-

Bank, Charlottenstraße 47, oder ! in Dru a. M. : bei der Wechsel-Bank

ausgegeben. Daselbst ist auch von heute @æb' unser Geschästsberiht nebst Gewinn- und Berlustrechnung, Rehnungsabs{luß

und Vericht der Revisoren erhältlih. Hamburg, den 1. April 1920. Dec Aufsichtsrat.

Chs. Lavy jr., stellrertretender Vor-

sißender. Der Vorstand. Marx Jacobsen. Cari Trapp.

Sntlaftung des Borstands und des Aufsichtsrats.

eutschen Effekten» und

T6 | Kölnische Immobilien-Gesell- schaft in Liqu.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Moutag, den 26, April 1920, Nachm. 34 Uhr, im Konferenz;saale des Vank- os J. H. Stein, Laurenzplaß 3/5, ier, stattfindenden 28. ordentlicheu Generalversammlung ergebenst cinge-

laden. Tagesordnung :

1) Bericht des Liquidators und des Auf- *sihtsrats und Vorlage der Bilanz nebst Gewiun- und Verlustre{nung für die Zeit vom 1. Januar bis

31. Dezember 1919.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung dieser Bilanz und Gewinn- und Ver- lustrechnung, sowie Enilastung des

Liquidators und des Aufsichtsrats.

3) Nan über den Vorschlag, dationsvermögen eine

aus dem Liqu weitere Abs(hlagszahlung zu verteilen.

4) Wah! eines Aussichtsratsmitgliedes.

9) Wahl eines oder mehrerer Rechnungs-

prüfer tür bas laufende Ges{äftsjahr.

Zu dieser Beneralverfsammlung mit vor- stehender Tagesordnung werden die Aktio- näre eingelaven mit dem Bemerken, daß der Bericht des Liquidators, die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnung und der Bericht der Nechnungèprüfer zur Einsicht der sih legit:mierenden Aktionäre im Ge- shättslokal der Gesellschaft, Salierring 41. zu Cöin offen liegen.

Zur Teunahine und Abstimmung in der Generalversammlung ist berechtigt, wer sich dur Hinterlegung seiner Aktien bei der Gesellschaftëkasse, dem Bankhause J. H. Stein, der Rheinischen Voiks- baufï, alle dahier, over bei einem deutschen Notor rechtzeitig als Aktionär auêweist, M S8 19 und 21 der Statuten.)

ie Hinterlegungssche:ne der genannten Stellen gewähren das Stimmrecht.

Cöln, den 29. März 1920.

Der Auffichtsrat. Dr, C. Mayecx, Vorsigender,

A ____ Siebente Beilage . zum Deutschen Neichsauzeiger und Preußischen Staatsanzeiger.

E A L a S Lr

Berlin, Dienstag, den 6. April

Öffentlicher Anzeiger

Anmzeigenpreis für den Nau eiuer 5 gespalteuen Eiuheitszeile 1,59 %, Wukerdew: wird anf dex Anzeigenpreis cin Lemarung8zushlag v0 80 b, S. erhoben.

[1583]

Mlannheim.

Tagesorduung :

der Auflösung der Gesellschaft.

irags.

eneralversammlung bei uns oder

laffungen, beim in Mannheim, der Mann geselschaft, Moanuheim, Mannheiux, haseu, der Deutschen Vank, Berlin, Herrn S. Bleichrödex, Berlin, furt, Frankfurt a. M., furt a. M., furt, Frankfurt a. M.,

Fraukfurt a. M.,

Valt. Perxon), stadt a. $., Saarbrücken Mannheim, den 31. März 1920, Der Auffichtsrat. [1431] : : Gesellschaft für Spinnerei &

Weberei, Etilingen. Außerordentliche

Scchloßhotel in Karlsruhe. Tagesorduuag:

der werden sollen.

stimmung.

Ausgabebedingungen.

Für die Ausübung des Stimmrechts der Aktionäre sind die Bestimmungen des $ 28 der Statuten maßgebend. Danach ist notwendig:

a. bei Namenaktien, daß solche 14 Tage vor der Generalversamml in die Gesel!schaftsbücher eingetragen find und daß mindestens 6 Tage vor der Generalversammlung dem Vorsteud ein nah Nummern geordnetes Verzeichnis vorgelegt wird.

b. bei Aktien auf den Inhaber, daß eine Bescheinioung eines otars oder eines der auf den Dividend-nschei-en be- zeichncten Ba khäuser, derzujolge die Akiten hinterlegt sind und bis nach Be- endigung der Generalversammlung hinter- legt bleiben, mindestens 6 Tage vor der Generalversammlung bei dem Vorstand der Gesellschait vorgelegt worden ist. Jn dieser Be!cheinigung müssen die hbinter- legten Aktien nah Nummern geordnet verzeichnet sein. Der Tag der Einkunjt der Bescheinigung jowie der Tag der Ge- nera! versammlung werden nit mitgezählt., Ettlingen, den 20. März 1920.

Gesellschaft De eris «& Weberei. rstand.

Benz & Cie. Rheinische Auto- mobil & Motorenfabrik A.-G.,

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Geseüschaft zu einer außerordentlichen Generalversammlung auf Montag, den 3. Mai 1929, Vormittags 7 Uhr, im Gebäude der Rheinischen Creditbank in Mannheim ein mit folgender

Srundkapitals um ÁÆ 2 000 000 dur Ausgabe von 2000 auf den Namen lautenden, mit 25 9% einzuzahlenden, vom 1. Mai 1920 an dividendenberehtigten Vorzugsaktien von je 4 1000 mit 12fahem Stimm- recht, Anspruh auf eine Vorzugs- dividende von 69/5 und Vorrecht bei

Y Beschlußfassung über die \ich aus Ziffer 1 ergebenden Aenderungen und Ergänzungen des Gesellschaftsver-

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung sind nur solhe Aktionäre befugt,

welhe sch über ihren Aktienbesig pat am dritten Tage vor der

der Nheinischen Creditbank in Maun- heim und deren Ztwveignieder-

der Pfälzischen Bank Filiale Mann- der Süddeutschen Baul Abteilung der Pfälz. Bank in Manuheim, Leitner Bank Utktien-

den Herren Marx & Goldschuidt,

der Pfälzischen Vank, Ludwigs-

Herren Meudelsfohn & Co., Berlin, | der Deutschen Bank Filiale Fraut-

der Deutscheu Vereinsbank, Frank- der Pfälzischen Bauk Filiale Frank- dem Bankhaus M. Hohenemser,

der Filiale der Pfälzischen Bank, Frankenthal i. Pfalz (vorm.

—.——

[1558] Potsdamer Credit-Bank. Die diesjährige ordentliche Geueratl- versammlung der Aktionäre der Pots- damer Credit-Bank findet am Dienstag, deu 27. April 1920, Nachm. 4 Uhr, zu Potsdam, in „Stadt Königsberg“, Brauerstraße Nr. 1—2 statt, zu we!ther die Herren Aktionäre ergebenst eingeladen werden. Tagesordnung : 1) Vortrag des Geschäftsberichts und Vorlegung der Gewinn- und Verlust- rechnung sowie der Vi'anz für das Jahr 1919 durch den Vorstand nebit Bericht des Aussichtsratis und der Revisoren. 2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz und über die Gewinn- verteilung. 3) Erteilung der Entlastung für den Verstand und den Aufsichtsrat. 4) Grhöhung des Grundkapitals um 21/4 Millionen Markt. 5) Beschlußfassung über eine Neufassung des Gesellschaftsvertrags (der Ent- wurf liegt bei den Aktienanmeldoe- stellen zur Einsichtnahme avs; ein Abdruck wird jedem Aktionär auf Verlangen zugesandt). 6) Auisichtsratswahlen. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung find nur diejentgen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien in Gemäßheit von $ 20 der Statuten spätestens am aweiten Werktage vor dexr General- versammlung, den Tag der General- versammlung nicht mitgerechuet, also bis eins{ließli6 24. Kpril 1920, während der üblichen Kassenstunden an unseren Kassen in Potêvam oder bei unsexen Filialen bezw, Abteilurgen in Brandenburg (Havel), Beelitz, Belzig, Bornstedt-Vornim, Jüter- bog, Luckenwalde, Nauen, Nowawes, Teitow, Treueubriezen, Werder (Savel), Zossen oder bet der Mittel- deutscheu Privat-Bank, Aktieugesell- schaft in Magdeburg oder bei der Dresdner Bauk in Verlin oder bei cinem deutschen Notar hinterlegt haben, Potédam, den 29. März 1920. Der Aufsichtsrat. C. Lehmgrübner, Vorsizender.

[1560]

Herra G. F. Grohé-Henrich, Neu- | hiermit zur zehnten ordentlichen Ge, A __ [neralversammlung am Montag, den Herren G. F. Grohé-Senrich &Co., | 26. April d. Js., nachmittags 25 Uhr, | im Saale 2 g

oder bei einem Notar ausgewiesen haben.

i: : Generalver- sammiung Mittivoch, veu 28, April 1920, L141 Uhr Vormutittags, im

Erhöhung des Aktienkapitals, unter entsprechender Aenderung des $8 5 der Sta- tuten, dur Ausgabe von 1328 auf den Inhaber lautende Aktien über je 1000 6 Nennwert, die vom 1. Januar 1920 an a Gaat find unxd untex 4 e des gelepßlihen Bezugsrechts [ftionäre an ein Konsortium begeben

Beschlußfassung der Besißer von Aktien Lit. 4 und Lit. B in gesonderter Ab-

‘Festsegung des Ausgabekurses sowie der

zu hinterlegen und werden durch die über diese Hinteriegung ausgestellte VBescheinti- gung legitimiert.

Die Aktionäre unserer GesellsGaft werden

Nr. 126 der Hamburger Börse eingeladen. / Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, Ge- nehmigung der Bilanz und der Gewtnn- und Berlustrechnung für 1919, Er- teilung der Entlastung.

2) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

3) Wahl von Neviforen für das Ge- schäftsjahr 1920.

4) Ausaabe von Schuldverschreibungen.

Aktionäre, welche das Siimmrecht in

der Generalversammlung ausüben wollen, haben ibre Aktien (Mäntel) bzw. die Hinter- legungsscheine der Reichsbank oder eines deutswden Notars spät-\slens bis ¿um 28. Upri! d, Zs8., nachmittags 3 Uhr, bei der Gesellschaftskasse, Dambvurg, Hochbahnhaus, Steinstraße Nr. 110, oder in Pamburg :

S der Deutschen Vauk Filiale Hams- uLg,

a ver Dresdner Vank in Ham: Lg,

bei der Norddeutscher Bauk tun Hamburg,

bei der Vank für Handel und Ju- dustrie, Filia!e Hamburg,

bei den Hcrren L. Behrens & Söhne,

bei de: Herzen Joh. Berenberg, Goßíer & Co.,

bet der Commerz- und Discouto- Vank,

ch E Herren Schxödver Gebrüder & B.,

bei der Vereinsbauk in Hamburg,

bei den Herren M. M. Warburg Co.,

in Verlin:

bei der Deutschen Vauk,

bei der Direction der Discoutgo- Gesellschaft,

bei der Dresdner Bauk,

bei der Vank für Handel und Ju- dustrie,

bei der Berliner Handelsgefellschaft,

bei der Commerz» und Disconto- Bauk,

ié? e Nationalbank für Deutsch- a

Hamburg, den 1. April 1920. Hamburger Hochbahn Aktien-

E

ralversammiunug, das ist am Dienstag,

Hinterlegung der Aktien, bei einem deuisen Notar genügt werden; der darüber aus- gestellte Hinterlegung8schecin sowie das | der Geucralversat!mlung in unserem Nummernverzeichnis zu b ifi ebenfalis | Kontor, Stettinerstraße 38, hinterlegt spätestens bis Dienstag, den 27. April | L i 1929, bei der Vank für Grundbesitz in Leipzig einzureichen.

nah Schluß der Generalversammlung forizudauern; bei notarieler Hinterlegung ist dies in dem Hinterlegungsscheine fest: zustellen. Leipzig, den 29, März 1920. [1584] C i

Attiengesellshaft Königsbau. |

[1550] Die Aktionäre der ÆtiengesellsGaft Königsbau in Leipzig werþen Mermit zut der Freitag, den 30, April 1920, Mittags 122 Uhv, in den G2|chäfts- räumen der Bank für «Grundbefiß in Leipzig, Schillerstraße 5 X stattfindenden ovdentlichen Generalversammiung eingeladen. Der Versammlungsraum wird um 12 Uhr geöffnet. Tagesordnung : 1) Antrag auf Abändexung von $ 13 des Gesellschaftsverirags. 2) Vorlegung des Ges{häftsberichts und Rechnungsabschl|usscsfür das Fahr1919. 3) Genehmigung der Vermögensauf- stellung und Entlastung der Ver- waltung. 4) Verwendung des Gewinns. 9) Auf sichtôratswatblen. Aktionäre, die an der Generalbersamm- lung teilnehmen wollen, haben späteftens am dritien Werktage vor der Gene-

den 27. April 1920, bei der Bank {ür Grundbesiß in Leipzig a. ihre Aktien oder die. darüber lautenden

1920.

[1549]

Antiengesellschaft Maga Gesell-

schaft für Nahrungsmittel und Pslanzenbutter-Favrikation Berlin, Stettiuerstraße 38. Die Herren Aktiocäre unserer Gesell-

schaft werden hierdurch zu deram 29. April 1922, Nachmittags 6 Uhr, in den Ge- shästsräumen des Geheimen Justizrats Herrn Kleinholz, Lipzigeritraße 123a, itatt- find:-nden ordentlichen Genezalver- fammlung eingeladen.

Tagesorduung:

1) Geshäftsberiht, Vorlegung der Bi- lanz, sowie der Gewinn- upd Verlust- rehuung für 1919.

2) Bericht des Auisichtsrats über die Prüfung des Rechnungsab\{lusses.

3) Genehmigung der Bilanz.

4) Entlastung der für das Geschäftsjahr 1919 tätig gewesenen Vorstands- und

i Aufsichtsratsmitglieder.

5) Verteilung des Rein ewinns,

6) Neuwahl des Aufsichtsrats.

7) Verschiedenes.

Der Geschäftsbericht, die Bilanz sowie

Hinterlegungs[heine der Reichsbank | die Gewinn- und Verlustrechnung liegen

zu hinterlegen, b. ein Nummernverzeichnis der zur Teil-

Stettinerstr. 38, zur Eins

in unseren Geschäftsräumen tn Berlin,

r

ihtnahme für

nahme bestimmten Aktien einzureichen. | unsere Herren Aktionäre aus. Zur Teil- Dem Erfordernisse zw a kann auch durch | nahme an der Generaiverfammlung find

Die Hinterlegung der Aktien hat bis

r Auffichtörat der |

Friedr. W. Dodel, Vorsigender.

[1619]

Geueralversammlu#g der

Montag, den 26, April 1920, Vor- mittags 10'/, Uhr, im Hause der Sciffer- gesellschaft zu Lübeck.

11. Vorlegung des Geichöftsberißts und ITT, Genehmigung der Vermögensaufstel- s

TŸ. Wahlen von 4 Aufsichtsratsmitgliedern.

lung find auf Grund des $ 28 des Gejell- schaslsveitiags nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am 21. April 1929 ihre Attien bei der Holstenbank, Abteilung Lübeck, der Solstenbank in | 9fé9getu. ; Neumünster, der Vereinsbank in Hams- burg, bei der Reichsbank oder bei einem deuischen Notar hinterlegt haben.

welcher die Stimmenzahl angeg dient als Ausweis zum Eintritt in die Generalversammlung.

gesellschaft.

nur diejenigen Personen berechtigt, die ihre Aïtien 3 Tage vor deur Tage

Lr LAL

haben. Vertreter in der Generalversamm- lung müssen sich durch \{riftlihe Voll- mat ausweisen.

Beexlin, den 1. April 1920. _ Der Vorsiaud. von Steinater. Else Kieser.

nd

Pfalzwerke Aktiengesellschaft

__ Ludwigshafen a. Rh. Hiermit laden wir die Aktionäre unserer

_| Geselischaft zu der am Dienstag, deu

Einladung zur zwölften ordentlichen | #- Mai 1920, Nachmittags 3 Uhr,

y

in den Räumen der Süddeutschen Dis-

R z conto-Gesellf 8 i (8, LE Schissswerft von Henry Koh |Püifindenven epeeanbeim, D. 3. 15,

ordentlichen Generals

Aktiengesellschaft in Lübeck |versammluug ergebenst ein.

Tagesordnung:

I, Antrag des Vorstands auf Aenderung des Gesellschaftsvertrags und zwar: 1) auf redaktionele Aenderungen der h E 3, 6,9, 18,31, 35 des

Gesellschaftsvertrags ; 2) auf Streichung der 8$ 5, 7, 9 Abs. 3, 15, 18, 20 Sglußabiat, 21

Tagesorduung :

1) Vorlage von Geschäftsbericht und Vilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für da8 7. Geschäftsjahr, sowie Bericht des Aufsicßtsrats.

2) Beschlußfassung über die Verwendung Les Reingewinns.

3) Gntlastuag der Verwaltungs8organe.

4) Aufsichtsratswahlen,

Um in dec Generalversammlung stimmen

oder Anträge stellen zu können, müssen

Abs. 2, 3 und 5 sowie 6, 29 Abs. 2, | die Aktionäre ihre A tien spätestens au 30 Nr. 2, 33 und 36 des Gesellschafts | süuften Tage vor der Generalver- vertrags; sammlung

, s) des 8 2 hinsihtlih des Geschäfts- jahrs ;

4) des $ 14 hinsihtlih der von der Gesellsha\t aæusgehenden öffentlichen Bekanntmachungen ;

9) des $ 20 hinfihtlih der Zeicß- nungsdefugnis des Vorstands und der Prokuristen;

bei der Gesellschaft selbs, oder

bei einem Notar, over

bei einer in der Pfalz bestehenden Vayer. Staatsbank, oder

bei der Süddeutschen Discouto-Ge« sellschaft, Manuheim, oder

bei einer Staats- oder Kommunals behörde

6) des $ 21 hinsictlichß der Zu- es und bis zum Versammlungs-

sammensezung und Wahl des Auf, | tage be

sichtsrats;

asen haben. Der Beifügung von Gewinnanteil- und

( î) auf Abänderung des $ 22 zweds Erneuerungsscheinen bedarf es nit. Die Erhöhung der Bezüge des Aufsichtsrats; Hinterlegung eines Depositenscheines einer 8) des $ 2 hinsichtlich der dem | in der Pfalz bestehenden Bayer. Staats.

Aufsichtsrat zustehenden Befugnisse;

dank, der Süddeutschen Disconto-Gesell«

9) des $ 34 hinsichtlih der Zeit, | \{Gaft, Mannheim, oder einer amtlichen

innerhalb derer die Bilanz 2c. auf- gestellt werden mus;

10) auf neue, dur die Streichung d ve:\{iedener Paragraphen sich vernot- wendigende Îummernbezeichnung der einzeluen Paragraphen.

der Vermögensaufstellung nebft Ge-

Bescheinigung von Staats- oder Kom- munalbehörden oder von Notaren hat

ieselbe Wirkung wie die Aktien selbst.

¡gee dwigshafen a. Kh., den 31. März Der Vorsitzende des Auffichisrats :

Maßhla, Geh. Hofrat.

winn- und Verlustrehnung für das {425]

Geschäftsjahr 1919.

n der am 8. März 1920 in den Ge-

lung und der Gewinn- und Verlust- Raue "e Herrn Juftizrat Sander,

rechnung fowie Entlastu-g des Vor- fiands und des Aufsichtsrats.

bgehaltenen GSeneralyer-

sammlung uuferer Âktionäre if die bei dem Baakhause S. Vogler, Q aedlinburg,

Zur Teilnahme an der Generalveriamm, | Dtr bei unserer Kasse sofort zahlbare

Die GHinterlegungsbef a: in eben ift,

Lübeckck, den 15. März 1920. Der Vorftand. E. Stolz.

vsoaa L. Jui 19 18 2asse odex hei dem Baukhausc G. Vogtex, Queotlinburg:

Dividende auf 4 °%/9 feftgeseut.

Von den zur Auslosung kommenden

Teil/chulbvars@reibuunzen find die Numaiern 73 173 182 191 193 und 279

Die Röckzabluog derselben erfolat e er

®chierfe im Sarz, den 26, März 1920, Sanatorium Schierke Aktiengesellschaft.

Th. I » San.-Rat Dr. N stein.