1920 / 73 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e

ir L HET R "in

R A) Aar 7E Ir mt gr i

[2585]

Gemäß $ 244 H-G.-G. wird mitacteilt, lag Per Geheimer Megaierungsrai b. SF&i:liha, Oels, aus dem Au}?fic$ts-

rate unserer Gesellschaft geshiedeu ijt. Ve-liu, den 31. rz 1920. m: eêlau-Terbnitz-Prauszigzer Nl:lubaho-Efiieu- Seselshasi. Dic Pérektiou. GSGrtebel.

12548

Ja der am 27. 3. 1920 stattgefundenen ordentliGen Seneralversammlung ist an Stelle tes ausf<heideuden Herrn A. Smidt Perc A. F, W-hrs in dea Ausfichtörat

unsere: @esellshaft gewäblt worden. vas burg, ben 29. Véärz 1920,

Gla'urxit-Wêrke. M. Winkelmann Wg Aktien-Gesellschaft. c

f De: VWoxftaup.,

[2500]

Gegüagunz der LTageêortunug ber auf 24 d. Mts. anbera !mt?a außer vent-

lichea Generalversammiung.

Ncber den Antrag auf Erhöhung des A ticukohitals fiadei neben dec Abstim- muig sämtliher Aktionäre cine besondere Abstimmung der Aktionäre jeher Gattung

fär i stait. Feiebbeeg, 6. April 1920, Dex Unssi@tsrat bex

Actien-Zuckerfabrik Wetterau

0 Vereinuslager.

Giolabung zur 87, ordrotii<eu Be- neralversammiluung auf Sounabesb, dea 24. April 1920, Na<hmiüiags 5 Uge. imi Geschäftshause, Ansgaritoer-

straße 23, ITageauunmzug't

w l) Verlage des (Geschäftoberi#ts nebst 4 [Bilanz und Gewinn» und Veillast-

i r Orunga füc 1919,

‘2) B schlußfaffung bierüber und Ertet-

lung dec Gutlastung. (73) Wahl zum Aufsichtsrat.

Diejenkgen Aktionäre, weile an ber Ge- n ‘raiveo fammlunz teilzunehmen wünschen, bateu tbre Altten bis zum 23. pri! d. J, Nachmitiags # Uhr, in unserem

Gesháfislofal zu hinterlegen unv dagezen

Einlaf karten in Empfang zu nehmen. Bremen, den 3. Upril 1920. Der Auffichtsrat.

__ K”. Waltemath. F. Klod>e.

[2591] Dorfmander Hansa-Brauerei, - Az8tiengeseils<haft, Dortmund.

T4 ote Herren Aktionäre unserer Geseg, \< ¿ft werden blerdur< in etner am Mou- lag, den 8 Mai 1920, Nachmittags 5 Uhe, tin Leu Geschäftsräumen ber Brauerei n Dortmund statifinvenden æmwiervz dentlichen Generalversemm- lug ergebénft eingelaben. Xagesorduung 2 Ecbôölurg des Grundkapttals von 6 1550000 um étnen Betrag big ¡u 6 1450 000 dur Fuÿgabe von 14:0 auf den Inhaber lautenden Ak ien à #6 1000 bis zum Gesamt- bet:age von „X 3 000 000, Zur Teilnahme an der Seneralversamm- lua4 si d nah $ 12 des Statuts dte- j nt jen Aktionäre bereit, welhe thref Alien wwênlgsteus 3 Yage pox dex au- be:aumies Peneralverjammmiuag bet R er Gesebiczaftétasse in Dortmund, der Teutf<hea Wank, Werlis, odex! dexi n Zweiguiederlafsaugen, J ‘m Waxrmex Wanukïbverein, Dins- berg, Fier & Gu, Waltnmew, «4 difien Yweigsustolt in Dorteznad “J C(ïortmundecr Gagalvetcin), der Freoduex Bauk in Düffeldorf 5 und Vo:tmund n der (inem dvents<ea Notar gen Tescheinigung binterlegt haben, Bex Vorau. Th. Heller.

[250] T Cisengießerei Landau

Gebrüd.r Bauß Aktiengeseushaft

in Landau /P¡alz.

Die außerordenilide (Generalversamm- lung bom 20, Mät;* 1920 hat bes>lossen, das Grundkapital von M4 300000 um M 300 000 quf 4 G00 000 durcb Aus-

abe, von 300 Slück ‘auf den Inlake1 autende, den alten Aktien gleicgestellte, vom 1. Januar 1920 an voll gewinnanteil- berechtigte Stammaktien über je A6 1000 zu erhöhen. _Dié tuen Aktien sind ven enem Kon- sortium übernommen worden und werden davon, zufoleë cines mit ter Gesell\>aft getroffenen Ubdommers den Aktionären im Auftrag des!" Konscertiums tur Uns M6 200 090 unter nadistehenden VBedin-* gungen zum Bezits angeboten:

Das Bezugsrecht quf die neuen Aktien t be! Vêrlust des Anrecbts vom 6. April #920 bis 20. Ápril 1920 je eins<ließli< bei der Filiale der Pfälzischen Bank in Laudau, Pfalz, auLzuüten!

2) Bet! der Anmelduna sind die alten Aktien, für wel>e das Bezugsrètbt “gel- tend gemact werken sell, obne Dividenden- deine, in Begleitung eines doppelt

reichen. Die MAtien, flw welde das Be- zugsrecbt gelie cœmad…it. wind, werden aäb- gestempelt und sofort zurüdnegeben. Jeder JInhäber von 1 3000 alien. Aktien ist zum Bezuge von X 2000 neuen Aktien zum Kurse ven 100%, fter von Stüdginien, berett.

3) Det Beguaëpreis von 105%

o L

El

c

D w

x e f noten}ttempe!

bar

der

meld

Die

Den U 16 für

/

ordentlichen eingeladen.

$

=—

pes

(N

_— A

F R As

F

Ì

5,

1050 Æ für jede Uflie sowie ter 'Schluß-

ijt bei der Anmeldung

Ueber die Einz>Aung , erteilt, eegen De gabe die Auslieforung der neu laut besonderer Bekanntmacbung bei erfólgen mitt. j

4) Denjenigen Akticnären, welde einen | nach obigem untcilbaren Aktierbesiß baben werden durch uns im Austrag „des Kon- derliden Afktienspiten | von M4 500 und M 1000 unter Zugrunde- legung des Uebernahmekurses vem 112%

lf S T U DEZIDUeCN,

wörd "Quittung

Bad Mergentheim A G., Bad Mergentyeim.

__ Nachdem 1n der crdentliden Generalver- fammlung vom 21. August 1919 tcilossen ut,

1) die Stammaktionäre ( Stammaktien Lit. À Nr. 1—1000) zur freiwalligen Ueberlassung von je einer von zwei Aktien zur frêien Ve fügung der Gesellschaft aufzufordern

bs<üßer Papierfabrik. n Séeneralversanmilung: wurde* fol- Adlóß gefaßt: Grundkapital der Gesells%aft wird von 7000900 M auf L 000 008 M4 erhöht dur Ausgabe von 300 neuen Namen lautende Vorzugsaktien ( Die Aktien werden zum Nennwerte ausgegeben. Sie haben gegen- Uber den bisherigen Aktien in Borzug, als sie mit dem fünfzehnfachen Stimmredie ausgestellt werden. Uebertragung auf andere bedarf der vor- berigen s{riftlicen Zustimmung des Ge- sellichaftsvorstandes Sie ist vor Ablauf des Jahres | inzulassig; nah dieser Zeit sind die Veräußerung beab- dem Gesellschaftsvorstande : erfügußg gu ‘entstehende Kosten gehen zu Lasten She Ausnabmen

jortiums E auf 1e 1000 M;

: sofern einen 4,6624 %, auf Verlangen überlassen. rzehnf Landau, Pfalz, den 31. Mânz 1920. Eisengießerei Landau Gebrüder Bauß Aft.-Gef. Filiale der Pfälzischen Bank.

di Hiff. 1 nit eingereichten Stammaktien Lit. A. Nr. 1—1000 im Verbälimis von 2:1 zusammenzu-

und als Termin, bis zu dem die Aktion | Ppatesbens einzureiden waren, der 30. OFf- tober 1919, und soweit di gemäß Ziff. 1 zur freien Verfügung über- Tassen wurden, der 30. 1timm? war, sind die Stammaktionäre auf- gefordert worden, ihre Aktien bis späteftens zu diefen Terminen einzureiien, mit der 1 3 , die innerbalb der restgcjelten Fristen nidt cingereidt werden die war eingereit

[2205] Hierdurch unjerer Gesellschaft zu der am Montag, den 26, April 1920, Nachmittags eipzig, Neumarkt 351, \tatt- f Genueralver- sammlung ein, mit dem Hinzufügen, daß : die: Aktionäre, wel>e an ] die Mäntel ihrer Aktien en Nummernverzeihnis spätestens Donnerstag, den 22. 4] #920, Nachmittags S Uhr, bei der (Gesellschaftsfasse, Spröugerts, C0o., Artern, oder bei einem deutschen Notar zu hinterlegen haben. Eines der ! Berzeichnisse wird mit dem Stempel Empfangs\telle und dem L ers zurüdgegeben dient als Ausweis zum Eintritt in die j Bersammlung und zur Abstimmung. TageLordunung: j 0 1) Vorlegung des Geschäftsberichts für sbtnn des Jahres

Aktien nicht

é

um Kurse von Dezember 1919 be- 3 Uhr, in findende

ordentlichen

ee

Ó / Androhung, daß vor (&nde 1925 dem Gesellscha l zrr Verfügung gestellt werde ¿s BezugSrecht wit , daß quf 7000 M Nennwert der bis- 1. Januar 1887 und

nehmen fisvorstande |

nebst e! würden, un

ins von 2:1 ni{t zulassen, und ‘der verellichaft nd! zur Verwertung f

nung der Beteiligten zur Vertu! en, für Trafilos erflärt w rderung ist nh Maßgäkté tèr 19 Abs. 2 HGB. dreimal Leid und Püveu- isanzeiger, näntli> iun 'NT. tember 1919, inm Nr. 219 bem 2%. September 1919 und Nr. 20 bem

Gr Adas R rigen Wrtien bem

Baukvercin Nrtern,

gezeinet werden dürfen. Etwaige S und ni<t bezoaene Aktien stehen zur Ver- [ugung des AufsiÞtsrats. die Gesellfchaft. j

Die Zeichnung hat i DZ Zahlung der Beträge hat bis Ende Juni

H V

vom 24, Se

tien Lit. A sind die 9M 92 20A M7 R 21 D

2) Beschlußfassung über Bilanz C O D _Gey _Ui ‘verlustrebnung. 3) Beschlußfassung über Entlastung von Borstand und Aufsichtsrat. 4) Saßzungsänderungen

sollen nachstehende

(Sew! nn-

[gende Fassung: _Gejellscbaft K und zerfallt in 1000

S C 26

ind sld aut der G ing für Re>nung Be eiligten zur Verfügung aestellt, sie worden daber für kraftlos crflärt.

Vad Mergentheinr,

auf 7e 1006 6 und 20 auf je 1000 e fünfzehniacbes Slimmredht. Ihre Uebertragung auf andere bedarf der bew Zustimmung

muñgen 88 T4, 68, Nedaktionelle Aende-

D

rungen. SS 5, 10 und 22 sollen wegfallen. $ 9: Aenderung der Bestimmung, daß der Auffithlsrat aus Aktionären “muß sowie Aenderung der hlperiode und der Ausscheidungs-

Bad Mergentheim A. G.

Gefellscaftévorftan i s stan Der Vorständ. Lies.

._ Sie i vor Ablauf des Jahres 1925 unzulässig; na< dieser Zeit sind die Beräußerung beab- dem Gesellscbaftsvorstande von 120 % zur Verfüqung zu entstehende des bisberigen Aktionärs. | : gestattet beim Toùde eines Aktionärs insofern, als dessen Aktie 19% dem Gesell-

bestehen 1 netten Akten,

I Ntigt Wird,

R

folge. Die Generalversammlungen der Köl- nischen Feuer - Versicherungs - Gesellschaft Colonia (jeßt Colonia, Kölnische Feuer- und ( Unfall-Versicherungs-Aktienge- fellsdaft) zu Cöln und der Kolitiscben Un- fall-Versicherungs-Afftien-Gesellfctiäft Cöln vom 22. Dezember 1919 haben den achen beiden G&ellshaften amt 7. vember 1919 zu notariellem“ Protokoll ver- oinbarten Vereinipungsvertrag im der S8 305, 306

2: Feskseßung des Gemwinnan- des Aufsichtsrats. 3: Veränderung der Zuständig- Aufsichtsrats dur< Er-

teillé Y

S Feit böhung Ziffern. Ce stan

: tchaftévorstande Werden dürfen.“ Nobschüß, dere 2

RNobschüßer

Der Vorstand.

S S) Œinberufu 55 lung,

9) Aufsichtsratswaktlen. Aschersleven, den 1. April 1920. __Deuft]<ze Tiefbohr-Fliengesellshaft.

Der Vorstand. Vorschulte. [2504] Chemische Fabrik Grünau

Landsyoff & Meyer

Akztieugeseil|chaft

Grüugu bei Berlin. ; (Gesellschaft werden hieaturh zu der am Mittwoch, i - Vorurittags Uhr, im Gesckäflelokal der Bank ür (Hándel j Exchintelplaß 1—, stattfindenden außer- Generalversammlung

Generalversamm-

3. März 1920. Papierfabrik. Thürme Tr.

1 Deuti@e Bioscop- Bltiengeiellihaft, Berlin.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden am Domnerstag, deu Vormittags liungégebäude der _Borlin W.- 10, stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung ergebenst

84 988 589, ; s Hondelégefctbubes genebmigt. Laut diesem Verirage bat fi | 6322 637 638 649 651 657 608 659 662 die Kölnische Unfall-Versicherunas-Altten- Gesellschaft in Cöln aufgelöt und ih Vermögen als Ganzes unter Ausfluß de Liquidation mit Wirkung vom 31. De- zember 1918 ab auf die „Celonia“ über ihrerseits ite Fi Kölnische Feuer- und Köl- nische Unfall-Versicherungs-Aktieun- Gesellschaft“ annimmt. bat ir AFtienk: 46 9000000 auf nom. 46 7200 000 ber Ermäßigung des Nênn- wertes jeder Aktie von nom. 4 3000 guf nom. M 2400, auf die 4 600 also 25 % eingezahlt find. ¡br Aktienkapita erbobt auf nom. A 12 825 00

E _ ps R in wi! s R 7 ) E (65 (68 (00 773 (60 (09 791 ŒErmizj<. 093. E POLCTNEE Q Dl Firma „Co

Gesellsclaft,

_Aktionäre, welche in der Versammlung vhr 'Stimmred& auéüben wollen, haben 1hre der den Hinterlegungsschein der Neichébank, des Barmer Bankvereins oder eines deutsden Votars spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der Generalversammsung, also spätestens air YNonutag, den 26. April 1920, GBescläftsstunden Gesceills{hzaft W. 10, Viktoriasträße 25, zu hinterlegen. Die Tage8orduung lautet: 1) Genehmigung unter Vorbebalt der Zustimmung der Generalversammlung /

) durch Aus-

M 1000 Tautenben, bäftäjahr 1919 gewinnanteilberebtigten 4 E C R E Ms R L R C 2 Aktien. Die Aktionäre der Kölnis>en Un- fall-Wersicherungs-Mtien-Ge\ellschigft halten für ibre Aktien im Wege d neen Colonia-Akticen, und der Weise, f der ersteren M0 ae Î 1104 LE N

4 3090 neue Colonia-Aktien entfallen. „Natem die Beschlüsse dev genannten Generalversammlungen beider Gesellsagf- Hurchübrung der Käpital- 1

Tagesordnung: 1) Bescklußfassung über Aenderung des S 7 dex Satzungen durch Zulbassung von Vorzugsaktien, Bescllußfässung über die Erhöhung des Grundkapitals um

a. M 20000009 Stammaktien mit endenverehtigung für das

abgeschlossenen

429 430 435 439 448 454 455 460 46 467 474 475 477 478 479 483 491 486.

voller D Gieschäfté al

b. 500000 6% mit Naclibezugsrecht, erböbtem Stittm- rècbt und mit Bestimmäüng der Um- Vorzugsaktien - 1

Verte des Decla-Fonzerns unter Be- rüdcsicbtigung des vom Aufsichtsrat hierüber etatteten Berichts.

ten fowie die erhöhung der Celonia un 101 Unfall-Versicherunas- Aktien-Gesellschaft in das Handelsregister eimgeiragen worben 1 hiermit die Aktionäre det ehemaligen 1llitfall-Ver

dorzugêEaktien

s von 30 Millicnen Mark um is zu 29 Millionen alio auf inSgesamt 20 Millionen Mark, dur Ausgabe- von 20000 Stüd> auf den Inhaber lautenden Aktien zu je 46 1000 mit den Nummern 30 001 —50 000 unter Bezugsrechts Hona ferner Festsetzung Mindestausgabekürscs und der Divi- dendenberecbtigumng fowie des punkis der AuSgabe der neuen A 3) Saßungsänderungen: __a. In $1 wird die Firma geändert in „Decla-Bioscop-Afüengesellscaft“. b. S 12 wird gestri c. În dem s

ai einen Betrag ‘tammattien,

eur Kölnischen eeBung der |

Aktien:Gesellsäta Ca 0

Db dendêncbetrrten vou L. Januar 1949 ab und Exr- neweruhgescieinen unter Beifügung eines unter>riebenen, Nummerrndverzei>misses im ter einschließlich der nabstehenden Bähken, Sal. Oppenheim jr. & Cie., Cöln, A. Schaaffhausen'\s<er Vankver- ein A.G., Cöln,

Deichntaun & Co., Cöln,

A. Levy, Cöln,

J. H. Stein, Cöln,

während der übliden Gescäftestunden wum Umtausch im Verhältnis von 4000 : 3000 é: i Aü&chließlich zu“ benubende Formulare sind bei den vorbezeibketen Bankên zu Haben.

Soweit die eingereidten Aktien der Köl? den Unfall-Versicler Durfübruna nicht ausre:>en, úns yorbezeiWneten Ba Rocbnung der Béte geitellt werdén, merten entrallenten meuièn Colonla-Mtien zum n Erinangelung eines Verssteiteruñs vet-

den Beteiligten nah K. Barth, E. Nagel, o

. - Bedirgungen für (die ft auf i eb aps énabe der neuen Akten unter ‘Aus- r s, Dre Sten luß des gesellen Bezugsröctites der Aktionäre und Ermächtigung des Vorstandes und des Aufsichtörats zur : der Mcdalitaten dêr Kapi-

U

T2 T2 T2939 T3604 T4. T5 760 (61 765-7 781 783 784 785 786 7 796 797 799.

R R T arithmetisd geordneten4 talédrbobung.

Entsprechende Aenderung der Saßun- gen: $ 3 betreffend Zusammensetzung. S 21 betreffend Stimmre<{t der Vorzugsaktien, $ 29 betreffend Gewinnverteilung. Aenderung ‘des $ 19 der Satzungen dar Festsebúng einer festen Ver- gütung für den Aufsibisrat und lebernabme der Tantiemesteuer bur die Gesells{aft.

Diejenigen neralbersömntuhkg

L IS

1 821 824 826" 831 834 835 841 842 84 S414 846 847 848 850 Sol 853 855 87( 874 878 880 887 S8 889.

Grundkapitals,

: erigen $ 13 wird binter dem Worte „Auslagen“ einge- fügt: „ferner eine Ents\ddi für das Jahr“. d, Sn dem bisherigen $ 14 wird der leßte Saß dahin geändert: Umortisation von Aktien durch deren Ankauf unter Verwendung des nach der jährlichen Bilanz verfügbaren 'Ge- winnes ist zulässig“. Ermächtigung des Aufsichtsrats, infolge der

digung von | U i Aktionäre, welde an ter e teilnebmen wollen, ( i ben ibre Aktien oder in Gemäßbeit des auégofertigien Anmeldeformulars einzu-J$ & autende DePotscbéine | nes deutschen R. Mai dieses Jahres bis Abèênds® kei Berlin 6 FXnvbuftrie E: J:WMeyex zu hinterle Grünau, c;

n: Oh tel aan dn ungs-Aktien-Gesell- er Neidébank ‘dder s Umúciiscbes svätestens am i l fehs8 Uhr der Gesellschaft odex in

i der Bank flir Handel und

l n)

nken zur Verwertung für igten zur ‘Verfügund T! die du

Säahüngbärderungen vorzun Berlin, den 6 April 1920. _Der Aufsichtsrat. Scheuer, Vorsivender,

Börserlbreise bezw. G_F Ä de me wolden dur offen! Æe

Taufen und den Ertls

No, Mil 13

Der Aufsichiörat, Nießen, -

Verbältnis ibres Aktienbesibes zur Vers fügung slellen. * Diejciigen Utien der Kolnfi>ken Unfall-Veric{berungs-Aktien- Gefell\aft, welde bis zum 31. Mai 1820 eindlicd& nit zum Umtausch ecin- gereiht sind, Werden gemäß S 305, 290 des Häntelsgeéctbucds für Ttraftlog cer- Elärt. Das “gleiche gilt für die in etnem geririgeren Nennbetrage als #6 4000 ein- geteidten Aktien und für die diefen Be- trag oder das Mebrfad:e desselben übet- steigenden Aktienbetrage (sog. Shpiben), so- fern dieselben: ni>t zur Verwertung für lecbnung der Beteiltgtew zur Verfügung gestellt werden.

Die Aufforderung zur Einreichung der Aktien der Kölnischen Unfall-Versiche- rungsAlktien-Gesells>baft und die Yr- drohung der vorbezeichneten Kraftloserflä- rung erfolgt hiermit unter Benufung auf &S 290 Absaß 2 Sah 2, 219 Absaß 2 HGB. ausdrüllich zum zweiten Male.

Ferner fordern wir unter Häiniveis guf Vorstehendes gemäß S8 306 Abs. 5, 297 des Hi(8SB. dié Ellaubiger der chemaltigen Kolnscen Unfall-Versierungé-Aktien- Gosellizhaft hieranit zum zweiten Male äuf, ihre Ausprüche be: uns anzumelden.

Cölzt, den 29. März 1920.

Die Direktion. A nd16s. Colonig Kölni he Feuer- pnd Üölui/<me Unfall - Pe: siheruvgs-

Aktien-Gesellscha!t.

[2342] : zioyelbrau Münhen A. G. Minen.

Gemäß den Atlehehnébedingungen für unsere Teilschulvverschreibungen fand

"am 29, März "1920 ent außerordentliche Austosung nachstehender Schuldver-

schreibungen stait: Biutchstaäbe A über /( 900 N11 37 8915 17 25 7 99 36 39 40 42:43 03 54 57 58 62 68 783 76 79

2 B 96:

Nf. 100 101 12 103 110 111 146 120 122 126 127 128182 187 147 154 165 176 180 181 188 189 192 194 195

T7.

Nr. 200-204 205 213 217 221. 224

226 232 233 236 237 241 247 249 %2 256 258 262 271 272 283 285 290 292 294 295 296 297 299.

Mr. 301302 305 309 316 326 330

332 334 337.239 341. 342 344 316 352 356 371 378 381 384 38 389 398 393.

Nr. 403 405 409 418 423 432 438

415 447 448 450 251 4153 459 469 471 8 478 482 483 484 455 489 491 492 497.

Nr. 500 309 513. 914 515 520 521 2a 020 929 530 536 540 543 544 546 3D 996 902 963 567 569 573 576 588 d,

Nr. 605 614 6817 620.621 622 628

i 664 687 694.

Nr. 701 702 709 712 722 726

74 ( 92

Nr. 804 805 809 812 821 82 826

928 832 837 841 844 819 853 865 867 80 873 878 881 883 894.

Nr. 905 908 913 914 .919 921 933

935 942 945 950 951 954 955 959 965 987 988 990 993 995.

Buchstabe P über /(( 500 Nr. 2 0013-15: 22.2528 30 3

l 37 Ce 39" 4043 0950 54 5.56 61 70 78 iona vat ferner} S4 $7 92 93 %4 $5 96 99. pon nom. M

D)

Nr. 10 108 104 109 112 115 116

& 19120122 124 126 180 134 186 L 142 145 190 154 161 169 170 171 ) 180' 181 191.

Nr: 204 246 217 218 205 284 235

(7 2399 242 244 245 246247 251 250 3 256 260 264 270 273 281 282 285

Nr, 300 302 308 309 31838 318 319

323 327334 337 340 B41 344 315 24 397 398 309 362 375 379 381 382 388 391 395. |

Nr. 404 405 407 417 429 421 422

Nx. 503 506 507 513 514 519 520

021 525 526 531 533. 636 542 550 551 599 961 562 571 573 576 576 577 581 082 988 584 585 589 591 592 594 507.

Nr. -603 604 613 616 621 692 624.

625 633 637: 639 641645 647 658 657 664 666 668 671 674 675 677 684 686 689 692 695 697.

Nr. 704 702 703 706 718 720 721

i, 40 Nr. 801803 806 808 809 811 8

Nr. 900° 902-994 919 913 914 9169

922 930 931 7942-944 947 948 950 $51 955 957 959 961 964 965 973 978 979 982 983 984 986 988 994 1090.

Die Rückzahlung erfolat mit dem Be trôge” von "M 19207 für lede S><uldver- {reibine Buckstabe A und von 4 510 für fte Stitldverschreibung“ Buchstabe 13 ebst Len fälligen Zinsen am A. August A920 bei der Gase der Gesellschaft '1ifid Lei der Pfälzischen Bank in Miin- (hen, Ludwigshafen und deren an- béren Zweigniederlaïuungen.

Mit dem Anguft 1999 tteten die aus- Mloftèn* Stüde ißer Verinsunn. Münchèn, den 29, März 1999.

Dex Vorstand.

I EIE E. T C A E R O R A BI L E E I I TRpEE Im ETmEmE

Export -

In Gemäßheit des Beichli Aktionäre vom 20. März 1920

Eo E E E von auf den FnHober : Nennb-traoe von je #4 1000,—, zusammen „6 250 000,—, «4% 500 000,— zu exhôten. Die neuen Afkilen mit Divibendenbere@tiguug ab 1. uns laut Beschluß der Generalversammlung dex übergeben mit ver Ve: pflichtung, sie den gegenw \{lußfrist von 14 Tagen in der Weije anzubieten, daß iede urse von 100 9% betre@dtigt. Na&dem der Lesdluß der K-ptialserhöhung über „#4 250 000, n ‘elsregist-r eingetragen worden ift, trage der DeulsGen Bank Filiale Hamburg unsere Aktionäre auf,

unter folgenden 190 Die Geltendma<ung des

etaer neuen Aktie zum Dur<führuvg in das Ha

Betbejiand . . » 5 Imwobilien . »

Wertpapiere é enguihaben

Be: lust aus 1918

ypothekenzinsen x {<hreibungen - «

Stesle, ven 31. Dezember 1919,

Die Alktiengesellscha

kiiva.

Jch bescetnige }

E Den E audeitbücde:» ber Lanziger zig. 1, DVá1z 1820. :

S ga Do I, gerihili< vereidigter Bücherrevisor,

A ‘T oe

Untersuhungsfachen. : L ebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen 1. dergl

K ufe, Beyer MEEGaen N

4. osung 2c. von Wertpapteren.

De Äomin aatitgoleiGaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften

5) KFommanditgesell)<aften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

S<hlahierei und Shmalz-Raffinerie A.-G, in Hambuig.

Fusf<litiunus einer Soudervergütung.

6 der ordentlichen Genera n eine Autsüttung eines Teils der Reserven,

#6 100 000,—

a. Sonderrüdlagekorfo - « »

b. Dividendenrüdlagekonio. . « 71 349,03

6. zuzüglich diesjährige Zuwendung

| Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Donnerstag, den $ A

E L I E mr U S fentlicher An is für den Naum einer 5 «espaltenen Einheitszeile 1,50 4, Anßerdem ir anf pes Anzeigenpreis ein Sereeenng bgt \<lag von 80 v. S. er!

J. Andreas Klosterbrauerei Aktiengesellsha?t, Eshwege. Bitlangkouta bro 30. S-ptemder

1920,

ossenshaften,

1 Rechtsanwälten, validitäts- 2. Versicherung:

6, Erwerbs- und Wirtschafts 7. Niederlassun 8, Unfall- und 9. Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

zeiger.

11. Privatanzeîiges.

Unslosuug

von 6 %%igen Tei echul: versÄrecibun- gen dexr Chemisch n Fabrik Sries- he m - El: ou in Fraukfurti a. M. GSemöß Prospekt findet die erste" Aas- losung aj obige Teilschuldu-rsczrei- bunge s unierer Geselischaft am 14. Aprii 1920, Vormittags unser m Se|cäftéhause Suileutstr. 31 in Frankfurt a. Vè. ott.

Chemische Fabrik

Griesheim-Eleftr on. Plieninger.

K E E E E E

Grund?ü>- und Gebäudekonto , Abschreibung 29/5 . « » «

Maschinenkonto L cibung 10%

Apparateko: to

10 Uge,

0.6 (S 00 P S P t

[versammluna unserer

S5

ibung 20% . Seräte- und U ‘enfilienkoato Abschre!bung 20 9/6

Lagexrfastoge- und Gärbottih:konto . Ab'<reibung 10 9%

e 5

edingungea autzuüben:

\{lufses in der Zit bis zum 1.

folgen, Es wird ausgeübt bei \ec Dewischen Hambuxg, und zroax provisionè frei, A antto ige geordee _—_ 4% Bioie Ali V

eritgten Anmeldeschein, wofür Wordrucle vet de? gh da Schalter während dex üblichen Geschäftt stunden eingereiht werden. Soweit dies nit gishteht, sonden Bezugsrechts vom Bezieherden beauftragt

waltuvg die üblide Prev:sion bere <

von 100 9% franko Stüdzinsen,

sellsGaft. Die neuen Aktien sind vom 1.

er veven Aktien hat bei der Anmeldung Gemsßheit ed eti r i ang ntg pet ) 20, März 1920 auf die alten len entfallende, bei éer Dee Ln O Filiale e ed Howburg, tis 1 Ns von 6 1000,— für lede Äktie kann auf Antrag verrechnet weiden. Die Einre!her erhalten zunä<st eine Bestäti, ung, gegen deren Rü>zabe die Ausgabe der neuen A‘tieu dux< die Deut! n na< Fertigstellung erfolgt. Die alten Aktien - werden ber Vorzeigung ge-

bere<tigt. Die Einzahlung des Gegenwertes d des Bruuges zu ezfoïgen. Die in

Deutschen Bank Filiale

Fempelt un) zurüd, earben.

sombueg, im Värz 1920, GLuo ut E Via@tevei und Sc<hmalz-Naffinerxie

Bi'a-z am 38 Dez? b

1450/3 19 “(880

59 241: I Grewian- und M VEE Ee (6A

E 895 1( 3445

0 S 0: @ S 0. @ 0. S. A

0; 0. 00

® s s a O t ® « e.

|

mera ero

Danziger Vichmarkisba=»! U. G. Dauzig. Viianzg Þpex Wil. Degemder Luv.

Funventa:Tonto « « » s TB|-- Wei tpapierkonto . » e « 678125 | Reservefonds PDehbitorer konto L « »

29 972/35

000. 09G 31 638|— Dvbickonto . . « . - 5 9 329/27 Kassakonto „uo. 12

136 552/38

An Handlungsvnkosienkonto 1 6398/5 !] Pes Vortrag aus 191

« Kursverlust a, Wertpapiere Bilanzkonto. » « -

10 937/50 4 866/90

¿2 202/96

d. Adolf Evers, Vorsiß:nder des Aufsichi9rais.

A T ani die Uebereinstimmung der

Deztrmbec 1919 mit den orènungsmä Vie braa:kishank A. G. Danztg.

Transpor tfastazekonto ; Abichreibuag 209%

Flas<erkonto . . PferdekZor to

Z jujenmen S 200 000, mit #4 1000,— {ür jege her A Men le Demb ieg prr lei ge tee n Rai A Sbstepelung in Le ‘éblichen Gescäftästun

n im März 1920, E A s D A Likftieu. No of worin, V8 Wamndtepiial’ gu serer Gesel!

ien Nr. 2— 500 (gerade Nummern) im lautenden Aktien L (g A Si

Sanuar 1920 find von Bank Fiiia/e Hamburg tigen Sktionären mit einer A alte Aktie zum Bezuge

Erzgebirgischer Stein- Iohlen-Aktienverein.

Die heutige Generalv:rjamnilung des übe: riebenen Vereins hat ri- Div: deude auf das Fahr 1919 auf #6 S0,— für di- Die Auszahlurg erfolgt

sieht bei der

ires zaklenmäßig geordneten

4 CASE S E a em

Wagzen- und Ges@irr-korto . Ab‘chreiburg 25 9% Lafikraftwagenkonto Adshretbhung 20 9/ Hypotheken- und Darlehnkonto Debitorenkovto

BVozräte an Bier und Materialie Effektenkonto L r E

Kliie fesigest gt vom 29 März 1920 au g eidung des Divide: tensheins Nr. 113 in Zwi>lkamw bit der Vere:r8bouk und dereru Abtcilung vorm Dent el > bei ver Dreédore Vau? Fi liaie Zwi@aw und bei der Firma &. Wilh. Stesgel sowie in Le!Þpzig bei der Algeu.einen Deutschen Eri dit

Rsoffinerie A.- S. in Hamburg.

Aktionäre vcm 20. März t dur< Ausgabe

Ly

0.0 #0 0. 0 4 0 eo ooo

G i

® ® EI

O N O L

N Cr E C 00 |

Po'sche>konto Kafiekonto . .

d D

Schedewihß bei Zwickau, den 27. März

Erxzgebirgischer Stein7ohlen-Vêticuverein.

:

I [N br.

J

sowte die ir im Auf- das Vegngsre<t

het Vermeidung des Aus- April 1920 einl<ließli< zu er- Wank Filiaie amburg, jofern die Akt'en na wir einem dorp?li aus- Anmel/destelle er hälili>

-

fordern w

1 Â 4 Ï 4

4

L Ai 9.0.0.9. 0.0 0 E A

üftienkapitalfonto . Reservetondskouto . . « » Delkredere? nto Prioritättanelhelonio

Priorttättarleihezinsenkonto £ ypothekenkonto Krestitorernkonto . T ividendekonto Reingewinn

s

Bezugsrechts hat

Actienbrauerei Karlsburg, Bremerhaven.

Eiuladung zu riner æußeror deutlichen Grueralversammlung 15. Mai 1920, Nath- mitiags S Uhr, im Sihungtzimmer der Bremerhaviun,

i M P D M*M

E I E E E E E

E S P. S. Q R E E E E E E) S0 S P 00S D:

E E E E E r E e oooooooo af A S OO D. S Mes S A S: 00S S-:0/ 0. O Q. O: M O O M D e W-M

0. 9S

die Bezugsstelle zur Aussibuvg des wird, wird fie für thre Mühe-

Der Besiy einer jeden alten Aktie im Nennbetrage von 46 1000,— be- re<tigt n Bezuge einer muen Aktie tm gleichen

1 145 078/47 ivideudeufchzin Nr. 12 yro 1918/19 gelangi mit 6°/ = # 69,— “af “p n B14ffi m: WatHzenfeid & Sumpei iu Schmal-

esell! <haft burg 12/14. Tage8ordunng t 1) Herabsezung des Grundkapitals dur& Zusamme»-legung von je zehn Äktien zu einer Aktie, wobei den Altiovären freigestellt werden soll, an Stelle der Zusammenlegung eine bare Z -ze hlung von 6 900,— auf jede Aktie zu

2) Grhöbung des Grundkapitals auf é 500 000,—

bei unserer Kaf}e urid der Cs und Zeuag-Mehlis zur Ei..10f Der Ynuffichtsrat un}

ennbetraa zum Kuxse

Den Schlußicheirftemvel trägt die Ge-

uvg. anuaz 1920 ab divideuden- erer Gejel schaft besteht aus 5 Mitgliedern:

Kommerzienrat Friy Gumpri, S@malkalden,

Sanitätsrat Dr. Brill, Eschwege,

Retnhard Brill, Privatier, G!<wege,

Direktor Karl Hetfsenberg, Eisenach,

Chr. Kloos, Privatier, Eihwege,

Eschwege, den 23, März 1920. F. Andreas Kioñertra Andreas.

um derj-nigen trag, der fh nah e folgter Z-jammen- Zuzahlung ergibt. 3) A:nderung des Gesell|Gajtsvertrags : neue Faffung: me<ungen der Sesels@haft erfolgen nur dur den Re!'<sanzetger,

zu $ 5, Grundkaptial: Der Anf- fhtsrat wird beauftragt, die nach durgeführter H'rabsetung bezw. Et» hôhng fi ergebende Wrundkapitais- zier (m Statut fejtzuseprn,

zu $ 12, Fortfoll des Er)orderr ifses der Geu hmigung des Aufsichtéra:8 in den dort unier Nr. 3, 5 und 6 aufceführt-n Fäüen,

zu $ 13, Erhöhung der Zah! der Auv!sichtsratmitglieder (3—d)

zu $ 14, Bestimmung, betr. Ersaß- wahl für wäkteno aus|<eidende Auffichtêrattmitglieder, joïhe muß fiaufinden, falls ohne d'esclbe weniger als 4 Mit. gliezer vorhanden, zu $& 20, Erböbung der den Auf. sihisraitmitgliederna zu gewährenden relien Ver.ütung auf je #6 1000,—. Alle Abgaben auf die Bezüge des AussiStèrals träot die Gesel\caft, zu $ 30, Streihavyg der Wori'e „in den Ge]ells>a!tsblättern*, dafür ge- im Neicd8anz:tger* (gemäß der ¡u $ 4 vorge|<iag: nen Aenderung).

4) Zuwahlen zam Zujsichtsrat.

5) GÉrmätuioung bes Aujssichisrats ge- mäß $ 274 H.-G..B., Aenderungen, die nur die redaktionelle Fassung dei Beschlüsse zu den unter Nr. 3 de: T. O. aufgesührten Paragraphen be- tUreffen, vorzunehmen.

Der Wortlaut ver zur Beschlußfassung

stehenden Abänderungea legt vom 15. März 1920 im G:\<häjislokal der Wejellichaft zur Einsicht dec Aktionäre aus und kann von t¿enselben im Abdcu> in Em; fang genommen werden.

Beziglih der Bere<ikgung zur Teil-

S nabme an der Gereralverjammlung ver- weisea wir auf $ 23 der Statuten.

Dic Akten bezw. Depotscheine find laut

Beschluß des Aussich!3rats bis spätestens 36 dew 12. Mai 1920 beim Bremer in #Ieemerhaven zu

uerei Aktieugese=s<aft. dec Bauk Filiale Hamburg D3hle,

Chromo-Papier- und Carton-Fabrik vorm. Guftav Najork, Actiengescllshait, Leipzig-Plagwiß.

L, Degembzer L919,

Ar S E E - ao

e

| Akitenkapitalkonto . N: serverondskonto Ditpoßitionsfondskouto Desk: ederekonto ; D. r sl onsfondsfkonto A beiterpenfionsfondskonto Talontteuerkorto F 'editorer konto . Rüd>'tellurgtkonio Dividendekonto

M.-G. in Hamburg. ) Aktiva.

Srundsüdtonto Gebäudekonto Kläranlagzekonto Maschinenkonto Utenfilienkonto H'izu=08-, Wa Arlagerkonto Elektr. ziht- und Kraft- an’ag!nkonto 6 Beneralwarenkonto

346 [44|| Kapitalkonto 3 556 Le Nfitenkonto . ¿ 3 6602} Hypoibek-ukonto . ; 9 000|— |] Aftienzinseakonto .

2 L898 D S 0/0 0.0 GS-0 Q E D o oos 0.0.0 O0

erleitgs.-uf w,

Veouiuftonta. Beitiäge und Gischeuke

1 020|— | Spailfafsenzinfen

| 6313! | Vezlust in 1919 , Gewtunsaldo

ektenkorto der P 443 822 96

fondéfkonten Kautionéeffektenkounto . . Be: sicherungskonto » Debitoreukonto

f Kath. Gesellenhaus., Dec Vorstaudz Wagner, Vik.,, Vorjigender,

ift und ri<tig befunden,

M "Da Aussichisrat: H. Bömer, Vorsitzender. Die RechuungEr«e visoren:

P. Strid>er. _H. Sonnenschein.

Neparatur- und Erneuerungókonto Rbgabeukonto Kfsekurankonto Aeneralunkofterkonto Z'‘nsen- und Diskouikonto . Ads@hretbur gen :

. E * s #0

é E ‘e 0-9.

o o. e.

. C . *.

o .

S, '

E

Aktienkapitalkonto . .

C R N e e. s e 0e:

Masebinen . oa 00 q. e L d Wasserleitung aftanlagen . .

¿«tehye: ierungs?afse Deb'torer konto IL 1600| || K.iegirückiagekonto . Depositerkouio (Bankgut-

eo oe:

ee a.

H:ieungs- un Elekix. Licht- und oe Wewiunsaldo zur Verfügung « o o eiaieiae.

Vepost!enzinjeukonto . Deyositer. konto

Oivtvendenkonto Sewinn- u. Verlustkonto

S: D D S Wi

136 552/98 Debet. Eewinu- uub Verluftrehnu"g per 31. Dezember 1919. Kredit.

Nortraa aus 1918 o 0 +20 -&# ‘# e ‘a 0-

erer alwarenkonto 0 <0 S ooo 9 s Mieteerträgnlikoawo. „„ „ao eee:

o o oi

Binsgewinn asjonds . - Divi 1919 t heute dur< die Generalversammlung auf LO 9/6 Pie Dividende für ist h 200 E üftie festgeieut und gelangt geuen

Deutschen

10% N lun i Gia 0 “igt 7 orre Kein S vie. 25 bei der Allgemeinen in Leipzig und bet Herren ruhm >& Schmidt in Leipzig zur

Leipzig-Plagwits, den 27. März 1920. i tats Dex Boxstand.

| Vank Verein interlegen. Y Brémer aven, den 9 März 1820, ez Aunffichi8rat Zusitzrat fi, Mayer, Varsigender.

Einlteferung de Krebit-Yustalt Auszahlung,

Bilanz und dec G