1872 / 127 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3260

geo der seit langen Jahren dort zurücgezogen lebte. | 27. Mai 1872. Neue Ausgabe der Postdienst-Jnstruktion. Vom

; 2 : ; j 96. Mai: Eröffnung der Posen - Bromberger Eiscnbahn. Vom er Herzog hinterläßt aus feiner ersten Ehe mit der HerzoCB | 25. Mai: Eröffnung der Eisenbahn Braunshweig-Königslutter. Be

Dorothea von Sagan, welche bereits am 19. September 1 \cheidung: vom 24. Mai: Dienstkleidung der Postiunter eamten 2c.

starb, zwei Söhne, den Herzog Ludwig von Sagan und Va- lencey, und den Herzog lexander von Dino. Statistische Nachrichten.

S. M. Aviso »Pr. Adler« is am 31. v. M8. mit Oas fieuerbare Eigenthum in Texas betrug bei d der zur Ermittelung des Bedarfs an Personal und Material | Annektirung E Jahre 1846: gen 175 Dollars; 1850: 35, 340; für die Hafensperrungen eingeseßten Kommission, von Wilbelms- | 1856: 161,304,025; 1859: 224,353,266; im Jabre 1871 dagegen nur haven zunächst nah Wangeroogo gegangen. N Tal den Dollars. Ceitentieils E R Jen. Der Ab- j T Cf i , all seit dem Kriege is größtentheils der Emanzipation der eger ZU- -— Nachdem die Bauthätigkeit in Berlin wieder be- | zuschreiben , wel<e im Jahre 1859 auf 85000000 Dollar ibt gonnen, bietet sich der Anlaß, einen Ueberbli> über die bi8her | wurden. Texas zählt gegenwärtig 17 Countics, welche mehr als hier gegründeten Aktien bau ge} ellshaftenzu geben. Es findet | 13,000 Einwohner besiben; so hat z. B. Trawis County 13,153 Ein- sich daher in der heutigen besonderen Beilage eine Nachweisung | wohner mit einem steuerbaren Eigenthum im Werthe von 5/537;619

dieser Gesellschaften. Von denselben richten ihre Thätigkeit auf Dollar.

den neuen Stadtbezirk von Berlin 16, den Zwe> der Be- 3 Kunst und Wissenschaft. bauung der näheren Umgebung verfolgen 5, während die Leipzig, 28. Mai. Heute starb hier der Thiermaler Robert

r: di ite egend und die benachbarten Dörfer Krets<hmer. Von ihm rührt der größte Theil der Illustrationen zu: P o dngebinden E Versch LoLitiaea Es ¿Aen ZDI ems ierten, her j aus s er die Zeichnungen zu Settegasts demna gegenwärtig 25 solcher Gesellschaften. Nach der V une “Ene Si Mee bs d Zeit ihrer Gründung fallen von 1848 bis zum 11. Juni Stönbeit is, wie dem »Od, etten h ble i 9 ers von s de pas i E E 19 Baugesellschaften, deren gesanimtes | Ssuhum in einem Bergabhange ganz zufällig entde>t worden. Die- ndungsfapiia Der [ , : li weisung ist bei 10a Gesellschaft der Cours der Äktien in Pro- | keiten und ist im Ganzen gegen 200 Fuß lang. Je weiter hincine zenten, soweit derselbe am 28. Mai c. notirt worden, an- | desto weißer , dursitiger und glänzender werden die Stalaktiten- ewslbc. Einen großen Raum der Höhle bede>en Thierknochen. Der

gegeben. j B ingang in die Höhle ist ebenso s{wierig wie unbequem. Hannover, 31. Mai. Se. Königliche Hoheit der Landwirthschaft.

Prinz Albrecht (Sohn) ist gestern Abend von Braunschweig Bukare f, 31. Mai. Nach hier eingegangenen zuverlässigen

hierher zurückgekehrt. Nachrichten is in den leßten Tagen in ganz Rumänien cin * so aus-

hierher zurü>gele t ai. Der Prinz Friedri < der Nieder- | gibiger Regen gesalleny daß vie Besorgu?s Gn M E f: " icd, i . lande, Schwiegervater des Fürsten von Wied, is gestern Gewerbe und Handel.

zum Besuche am Fürstlichen Hofe hier eingetroffen. Elberfeld, 29. Mai. Die »Elbf. Ztg.« schreibt: »Dem Ver- Os nes es Ge Gegen E n vielen E

, „Bli gelungen, Wolle und Baumwolle in gemischten Zeugen in einer Farb-

Aus dem Wolff schen Telegraphen Büreau. flotte zugleich shwarz zu färben; wodurch jedenfalls eine großartige Um-

Darmstadt, Sonnabend, 1. Juni. Die hierher -gemel* | wälzung in der heutigen Färberei hervorgerufen würde Durch die dete Nachricht von einem Dammdurchbruch des Rheins bei cetvübnte Erfindung wird L ußerorbeittlich die? Zeit und Mühe E Exfelden hat amtlicher Ermittelung zufolge keine Bestätigung | und in jeder gut eingerihteten Stüclfärberei kann ohne die geringste“ gefunden. Störung der jeßigen Einrichtung sofort na< der neuen Methode

London, Freitag, 31. Mai. Jm Unterhause beantragte | gefärbt werden, weil alle bisher bestchenden Verfahren blciben und Macfie“ eine Resolution, welche die Theilnahme der Kolonien | nUk die Farbflotte ciner Veränderung unterworfen wird. Es wäre

j idé j ï u wünschen und auch an der Zeit, daß dicje besonders für das an den allgemeinen Reichsangelegenheiten befürworten soll. pperthal wichtige Erfindun L Ug endiae Braciuns fähde

Der Unterstaatssekretär im Ministerium der Kolonien, Hug- | ü u elbe einer genaueren Prüfung unte

gesson, erklärte, daß es nie in der Absicht der Regierung g- E Een, 92. Mai. In Le sung Erei Si General- legen, die Kolonien von dem Mutterlande lo8zureißen Und | persammlung der Westdeutschen Versicherungs-Aftien-Bank demsclben zu entfremden. Die Regierung sehe die Bewohner | wurde über die Geschäftsergebnisse des abgelaufenen Rechnung®jabres der Kolonien als Mitglieder einer Gemeinschaft an und halte | Bericht erstattet. Das Geschäft hat sih hiernach sowohl in der Feuer- es für ihre Pflicht, Canada als einen integrirenden Theil des wie in der Glasversicherungsbranche auch in dem abgelaufenen Jahre Reiches mit ihrer gangen Macht zu vertheidigen. Die Resolu- | zufriedenstellend entwi>elt. Die gesammte Prämieneinnahme stieg

; ; x 9 ._| von Thlr. 277,870 auf Túlr. 332,188 und das gezeichnete Versiche- tion wurde nach diejer Erklärung von dem Antragsteller zu rungs - Kapital von 121,331,820 auf Thlr. 145,279,627. Unter den

rüdgezogen. ù ; e d a Z Pi, Freitag, 31. Mai. In der heutigen Kongreß- | unt Wh: [B12 sür Pehimien-- und Saßentesrve, Es verdlet sizung wurde ein Antrag, daß keine Veranlassung vorliege, | ein Úeberschuß von Thlr. 16,620. 12. 5., aus welchem ‘eine Dividende auf die Berathung des gegen das Ministerium beantragten | von 6 Thl-. per Aktie an die Aktionäre vertheilt und der Rest zur Tadel8votums einzugehen, angenommen. Jorilla erklärte in | Verstärkung der Kapitalreserve verwendet wird. Folge dessen seinen Austritt aus der Deputation, welche den _— Die in Leipzig und Berlin bestehenden Bankgeschäfte des Antrag gestellt hatte. In den hiesigen offiziellen Kreisen | Derrn Ferdinand Schönheimer sind an eine unter der Firma: F. wird die Infurrektion in der Provin Biscaya und in den <önheizuer scher Bankverein errichtete Kommanditgesellschaft auf baskischen Provinzen als beendet Metlchen. E ADecgegan ge E Mae e E: Rom, Freitag, 31. Mai. Jn der heutigen Sizung der mehrete Meister veranlaßt Cd ben A E E Talionan die S Deputirtenkammer wurde der Antrag Cairoli 8, daß alle poli- | forderte achtstündige Arbeitszrit zu bewilligen.

tischen Wablen künftig auf. Grund des allgemeinen Stimm- Verkehrs- Anstalten.

re<ts vorgenommen werden, in Erwägung gezogen. Minister- Die Nr. 64 der » Zeitung sr Vereins Deutscher Präsident Lanza behielt sich für die spätere Berathung die ent- | Eisenbahn-Verwaltungen- hat folgenden Inhalt: Verein deut- schiedene Bekämpfung dieses Antrages ausdrü>li< vor. scher Eisenbahnverwaltungen: Magdeburg - Halberstädter Eisenbahn;

Christiania, Sonnabend, L’ Juni. Die Ministerkrifis | Heudeber-Wernigerode er! ffnet. Oberhessische Eisenbahn: Die Halte- ift beendet. Das »Norwegische Amtsblatk« veröffentlicht die | stelle »an der Mü>e« wird am 1. Juni d. J. dem Verkehr eröffnet Entschließung des Königs, wonach das Entlassungsgesuch der | werden. Mittheilungen über Eisenbahnen. Privat-Anzeigen. dissentirenden Staatsräthe Bro und Irgens angenommen, | Fortsetzung des Nichtamtlichen iu der 8. Beilage-+ im Uebrigen aber das Ministerium beibehalten worden ist. ;

r

Landtags - Angelegenheiten. Königliche Schauspiele. Die Kommission des Herrenhauses zur Vorberathung des : erei De Kommisson des Heren R entlina ia Be | per Mntes' By in 3 Uten Mut von Auber, -Hieraulf:

rathungen beendet und si< mit 7 gegen 6 Stimmen zu dem Antrage n, , : geeinigt, dem Hause die Ublecbnung des Entwurfes auen feblen. Robert und Bertrand. Pantomimisch - komisches Ballet in

Der aus der Beschlußfassung des Abgeordnetenhauses hervorgegangene 9 Abtheilungen von Hoguet. Musik von Schmidt. Anfang. Entwurf wurde bei weiterer Abstimmung cinstimmi abgelehnt. halb 7 Uhr. M.-Pr

Schließlich wurde mit 10 gegen 2 Stimmen. eine Resolution an- Im Schauspielhause. Keine Vorstellung. genommen, welche dic provinzielle Regelung der Frage über die Kreis- Montag, 3. Juni. Jm Opernhause. Keine Vorstellung. ordnung empfiehlt. Im Schauspielhause. (149. Ab.-Vorstellung.) Zum leßten

Male in dieser Saison: Das Stiftungsfest. Schwank in drei

Das »Amtsblatt der Deutschen Reihs-Postver- Akten von G. v. Moser. _Borher: Mein Glücksftern. Lust- waltung« Nr. 49 hat folgenden Inhalt: Generalverfügungen: vom spiel in 1 Aft von Schlivian. Anfang halb 7 Uhr. M.-Pr.

00,000 Thlr. beträgt. Jn der Narb- | selbe besteht aus Sälen, Korridoren, Grotten und anderen Räumlich- -

3261

Dienstag, 4. Juni. Im Opernhause. (133. Vorstellung.) Das Nachtlager von Granada. Oper in 2 Abth. Musik von Kreußker. Anf. 7 Uhr. M.-Pr.

m Schauspielhause. Keine Vorstellung.

Repertoire der Königlichen Schauspiele vom 2. Juni bis 9. Juni 1872. Opernhaus. Sonntag; den 2.: Der Maurer. Nobert und Bertrand. Dienstag, den 4.: Das Nachtlager. Don- nerstag, den 6.: Militaria. Sonnabend, den 8.: Antigone. Sonn- tag; den 9.: Czaar und Zimmermann. ;

Schauspielhaus. Montag, den 3.: Das Stiftungsfest. Der Glüsftern. Mittwoch, den 5. : Brunhild. Sonntag den 9.: Zum 1. Male: Macchiavella. Die bôse Stiefmutter.

Produkten- und Wiaaren-Börse- Berlin, 1. Joni (Marktpr. nach Ermitt. d. K. Poliz.-Präs.)

Von Bis | Mittel Von | Bis Mitt. thr |sg. |pf. tkr|sg.!pf. Hthbr|sg.| pf. sg. |pf.] sg. |pf.lsg. [Pf Weiz. 50 Kil, 3/21 —| 4/13! 6] 4/ 2/ 3 Bohnen 5Lit.|10|—[15|—]13} 9 Roggen 2/13! 6| 227 —| 2/21| 9|[Kartoff. do. 2 6 3 61 3/1 gr. Gerste | 2/10| 6 3|—|—| 2/17| 7|Rindf.500G. 5l-—} G6) 6] 5-8 Hafer e W.| 2—|— 2/15!|—| 2 7| 6|Schweine- zu L.| 216 8| 3 3 9 225 3] fleisch 5|—| 6) 6] 511 Hen Centr. |- ‘19 —| 1| 1—|—/25—|Hammalf. 5 —| E—| 5/5 Stroh Schek.| 6—|—| 8—— 7—|—|Kalbfleisch | 4|—/ 6 6/5 Erbsen5 Lit. |—!| 7 60|—12| 6—110| 8|Butter500G.| 9, 6/112 —/10 11 Eren s [10 —|15/—|—|18| S|Eier Mandel| b| 6| 7; 6) 6, 2

Berlin, 1. Juni. (Nichtamtlicher Getreidebericht. Weizen loco 73—t6 Thir. pr. 1000 Kilog. nach Qual... abge- laufene Anmeldungen 82% Thlr. bez., Dr. Juni 83—84—834 Thlr. bez., Juni-Juli 825—83 Thlr. bez. , Juli-August 80—5—4 Thlr. bez., Septbr.-Oktbr. 754—% Thlr. bez., Oktober-November 735 bis 74 Thlr. bez.

Roggen loco 50—565 Thlr. nach Qual. gefordert, neuer 49—55%4 Thlr. ab Babn bez., Pr Juni, Juni-Juli, Juli-August U. September-Oktober 53:—%—$4 Thlr. bez., August 54 Thlr. bez. , Oktober - November 53—%4 Thlr. bez.

Gerste. grosse und Kleine à 45-—60 Thir. per 1000 Kilogr.

Hafer loco 40—50 Thlr. pr. 1000 Kilogr., pomm. U. uckerm. 46—48 Thlr. ab Bahn bez.. Pr. Juni u. Juni-Juli 455—4—4 Thlr. NeE, TORUROES 455—% Thlr. bez., September - Oktober 445

Erbsen, Kochwaare 51—58 ThlIr., Futterwaare 46—50 Thlr.

Rüböl loco 23 Thlr. bez., pr. Juni u. Juni-Juli 2224—S4 bis 54 Thlr. bez, September-Oktober und Oktober-November 23% bis % Thlr. bez.

Petrolenm loco 134 Thir., pr. Juni und Juni-Juli 12% Thir. September-Oktober 12% Thir.

Leinöl loco 24 Thir. pr. 100 Kilogr.

Spiritus loco ohne Fass 93 Thir. 7 5 Sgr. bez., pr. Juni u. Juni - Juli 23 Thlr. 8—4—6 Sgr. bez., Juli - August 23 Thlr. 11— 9 Sgr. bez., August.- September 92 Thlr. 14—16 Sgr. bez., September-Oktober 20 Thlr. 12—10 Sgr. bez.

Weizenmehl No. 0 11%—105 Thlr., No. 0 u. L. 105 10 Thlr. Roggenmehl No. 0 82—72; Thir., No. 0 u. I. 75—7%4 TbIr., pr. Juni u. Juni-Juli 7 Thlr. 20—195 Sgr. bez., Juli-August 7 Thir. 23—22% Sgr. bez. |

Weizen-Termine etwas besser bezahlt. Gek. 14,000 Ctr. Roggen loco blieb im Ganzen wenig beachtet; gute Waare mangelt. Im Termingeschäst herrschte eine ziemlich feste Stimmung, und konnten Abgeber durchsehnittlich etwas bessere Preise erzielen. Gek 28.000 Ctr. Hafer loco reiclich oferirt. Termine still. Gek. 15,600 Ctr. Rüböl wurde auf sämmtliche Termine billiger verkautt und schloss auch ohne Erholung. Spiritus wurde wenig umgesetzt, trotsdem man etwas billiger ankommen konnte. Gek. 480,000 Liter.

New-York, 31. Mai, Abends 8 Uhr. (Wolffs Tel. Bor.) Baumwolle 26%. Mehl 7 D. 50 C. à D. C. Rother #rübjabresweizen 1 D. 77 C. Raff. Petrol. in New - YorkK pr. Gallon von 65 Pfd. 23, do. do. in Philadelphia do. 28. Havanna-Zucker No. 12 9%.

Fonds- und Actien = IPOrSse.,

Berlin, 1. Juni. Die Börs® verkehrte auch heut in sehr fester Haltung, ' wenn auch die Umsätze nicht s0 bedeutend waren als gestern. Spekulationspapiere setzten zwar etwas niedriger ein, gingen aber dann auf gute Wiener Notirungen ansebnlich in die Höhe, besonders Lomberden. Inländischoe und deutscbe Fonds waren still. Auch Renten waren nicht 80 belebt; für Amerikaner und Englisch - Rrssische Anleihen zeigte sich gute Meinung. Banken waren ziemlich fest, Schle- sische Devise und Union belebt, Diskonto-Kommandit offerirt. Industriepapiere still, Frister & Rossmann, Laurahütte, Gothaer Wasserwerke gesucht, Sozietäts - Prioritäten belebt, Union- Tabak 88 Br.

Eisenbahnen fest und belebt, Cöln-Mindener, Rheinische, Stettiner, Oberschlesische, Mürkisch-Posener, Hannover-Alten- bekener belebt. Prioritäten still. Wechsel unbelebt und wenig verändert. Stettiner National-Hypotheken 1005 bez. u? Gld. Kaschau-Oderberger 854 à 4 bez. u. GId. Halle-Sorauer

Stamm-Prioritäten sehr belebt.

_ Das Geschäft in Prämien war heut minder belebt bei wenig veränderten Coursen.

Prämienschlüss®.

Bergisch-Märkische. «- Berlin-GöOrliiZzer ...-+- -

Juni .. 141{—15B

Cöln-Minden -..<--..-..... 195—25 Mainz- Ludwigshafen .….. 186—2 Oberschlesische .…....... 225—3B Oesterr. Nordwestbahn. 131—2 Rheinische.._...--...«« «. 172— Rhein-Nahe..--.--..-.«« deus Reichenbach-Pardubitz . 84—2B Rumänier «oto. 52—2 Galizier ....-------....+ . 117—15B Centralb. f. Genossensech. Darmstädter Bank ...«.+ 91—3 Oesterr. Silberrente... 655—%

Amerikaner-....--.---..+.. Franzosen.........-o.. r. Italiener -..+.<-- Tik. Anl... e646 Lombarden .….-- U

j Ï . 2034—3 à 2045—35 206—4

(WolÆs Tel. Baur.) Sehr Oesterr. Kreditaktien

fest.

(Anfangs -

352%, 1860er Loose 93%, 213, Silberrente 645 ;

sabethbahn —, ziger Vereinsbank —,

rente —, Franz.

Wilen « 1. Juni.

950,000 FI. auf No. 12 der Serie 1389, 10,000 F1 auf No. 40 der Serie 17

223. 1802 3648.

Wien, 1. Juni.

» 60r Loose Frankfurt a. NM.., 1. Juni.

Course.) Amerikaner 965,

215 à214—3

3 41

_— L

Böhm. Westbabn

15,000

(V orbörse.) Kreditaktien Loose —, 1864er Loose —,»

325.00, Franco-Austrian

Napoleons 8 97. ; Wilen , 1. Juni. (Vorbörse, 2. Depesche.)

357.00, 1860er Loose 103.70. 1864er Loose 146.00 excl., Galizier

2

258.50, Anglo-Aus 139.00, Lombarden Kaschau- Oderberg 190 25, öste ventionsbank —, Papierrente New-York, 31. Mai, A Höchste Notirung des Goldagios 145, (Echinsscourse.) Wechsel auf London 1885 114%. do. neue

agio 14. *%, Bonds de 1174. Eriebahn 53%

trian 325.50, 203 30; Silberrente

(Wolffs

Scha

. 9251 123—2 à 124—3

389;

Juli. 142—25 G

1965—44 187—3 G 227—4 B 131:—3

174- 4B

s 52

_ D ara

L E

68%—% 52%—1 1242— 34 à 1254—54

Franzosen 3724, Galizier —, Lombarden österr. - deutsche Bankaktien —, KEli- —, Nordwestbahn 2233, Leip- Darmstädter Bankaktien —, Papier- -italien. Bank —. Cöln, 1. Juni. (Wolffs Tel. Generalversammlung des wurde die Dividende für d

Hamburg ;, 1. Juni. stattgehabten Ziehung der den die folgenden Serien gezogen (Wolffs ‘Te gehabten Ins der 1864er Loose fiel 0. 95 der Serie 1

Bur.) Bei der staïi gehabten ffhausenschen Bankvereins as Jabr 1871 auf 12 pCt. bestimmt. (Wolfs Tel. Bur.) Bei der heute Cöln-Mindener Antheilscheiné wur- : 121. 1951. 2596. L Bur.) Bei der beute statt- der Haupttreffer von - 25,000 FI. fielen auf

Fl. auf No. 51 der Serie 479,

336.20,

06. Weitere gezogene Serien:

(Wolft’s Tel. Bur.) Fest. Franzosen —, 1860er

Galizier —, Anglo - Austrian

, Maklerbank. —, Lombarden 202 50,

Tel. Bur.) Kreditaktien belebt.

Illinois 137. Weitere Beriehte der Fre börse in der f.

Berlin, am 1. Juni.

Kreditaktien 337.10, Franzosen

Franco-Aastr. 138.00, Maklerbank 72 10, Austro-Türk, —; rr.-ungar. Escomptebank —, Inter- —, Napoleons bends 6 Uhr. (Wolfs Tel. Bur.) niedrigste 14

in Gold 1095. Gold- 112%. Bonds de 1865

8.97.

dukten- nd Fondaz- Beilage,

. L. Amúlieher Theil. Wochsel-, Fonds- und Geld-©Conrs. Wechsel, Amsterdam 950 FL | Kurz. j1405bz do. 250 Fl. | 2 Mt. 1140bz Hamburg....«-. 300 Mk. | Kurz. |1495bz Ad eee 300 Mk. | 2 Mt. |1497bz London .....-« 1L. Sirl. | 3 Mt. 6 215bz Paris .….....-- 300 Fr. | 10 Tage|80//4bz | E P 300 Fr. | 2 Mt. |— Belg. Bankpl 300 Fr. | 10 Tage|805bz B do do. ..| 300 Fr. | 2 Mt. |79%bz Wien, öst. W.| 150 FL | 8 Tage |90bz do. do. | 150 FL | 2 Mi. |894bz München, s. W.| 100 Fl. | 2 Mi. |— Augsburg, s.W, | 100 FI. | 2 Mi, 56 22G Frankfuri a. M., südd. Wäbr.. | 100 Fl, | 2 Mt. [56 22G Leipzig, 14Thlr. USS » +40 100 Thl. | 8 Tage [99% G Petersburg .….. | 100 S.R. | 3 Weh, |914bz do. …...| 1008S.R. | 3 Mt. [905 G Warschau /....| 90 S.R. | 8 Tage |827bz Bremen .…...-- 100T.G. | 8 Tage 1109%bz Ä: ave Ges 100T.G. | 3 Mt. [109%bz j