1872 / 127 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3282

In unserm ÿ enregister ist bei Nr. 50 vermerkt worden, daß f Alles, mikBerbehgle er etwanigen Rechte, ebendahin ae D Konkurs- die daselbst e ddeDe ega : mas 7 abzul fan diñnhahber Tund e os denselben andi e den D ied g E. ierselbst übergegangen Befihe bef - G E des smein{uldners haben von den in au eutenan n e / r zeitig ist Lebtérer als nümnehriger Inhabér Fbengengarigen g Aa c D i nos ne ei Ft e nmeldung unter Nr. 204 des Girmenregznee A Y eingetragen avi mag "Tay tember 1872 eins< le

Fraukenstein, den 15. Mai 1 A äur P Grüfun "ia innerhalb derselben nah blauf der

Königliches âteiögericht. Erste Abtheilung. | an g Septe orderun n cia Aan g TT-AV f en Septembé a ï Die zu Aachen unter der Firma vou Orsbach_& Cie, be vor den Kommissarius, Siadigerichts.at S im Zim Nr. 47

E de Vertu fe eis Theilhaber, Kau gu fgeloi uns 2, Sto> des acer die O6 iuides anberaumt. Zum g ag in

ugo von Orsbach Aktiva und Passiva derselben mit dem Fen stnaun diésetn Termine Yerden 4 Lu Firma zu O ny iva und Passtva dert Besag T Firma wurde I r gegen innerhalb“ einer der Fristen anmelden werden. ér eine heu M wr e A s Geelsastaregiser un die Ag ‘besagie | Un Anm gen. beigusla gg On e gge dde: nid dre Mags threr

e m Kaufmann Chrysostomu rp | Profura unter Nr. des Prokutenregisters gelö\< t t. 2e sei nen Wo ns i muß De Ber A

rie wohnhaften j s stinee Ho B Sodann wurde tin zivas en: d gu uns bert 1) unter Nr. 31 des, irmenregi vorgenannte N: E en t

Hugo n Orsbach zu Aachen p erret att unte unter der Firma: jenige en j w E es hier an tant us Ea Ver Ret.

von Orsbach & Cie.‘/ anwälte Petiscus / iederstetter , Justiz» Fränkel und Koler, gu v 2 R IT L E Ei Ee in Protarsen äft Sadwaliren vorgesdlas pril 1872. er zu en wohnende Kaufmann "so uly zum Q bestellt worden f Aachen, de ai 1 s önigliches Stadtgericht. Abtheilung L Königliches Handelsgerichts - JSeftetavtat. [1a U efaununtm tntmachun er Konk Ae

u Nr. 94 des. Gesellscaftsr fiöregisters wurde heute vermerkt, da rs über das gen des

in di Generalversammlung der A Alt onaire d in Ad Gen dom pie: ab el ag B rie n h ist d Ad Welten Le der

14 Hachen: Macstrichten E fenbabneGese Bal mona | Glogau, pn S M E

an die Stelle des im Laufe ossenen Jahres storbeñen Aurel Stommel der in Burtscheid wohnende Kausmann Peter Jacob igliches Kre Kreisgericht. I Abtheilung. Püngeler zum Mitglie de Mai Geselischaft gerähl [160 dem Konkurse über das V des Kaufmanns Alberi em rse über das Vermögen a

Königliches Handelsgerichts - «Sekretariat. Zieg ner zu Mittelwalde ist zur Verhandlung- und van ug

j cinen Afford ein Termin Bei Nr. 849 des Handels- indels- (Firmen) Registers des hiesigen | MeE p den Sn rit 4872, Vormittags 10 Uhr;

in Crefeld Q 6 Inbaber ge d D G e orlos ei einge» | vor bem unterzeichneten Kommissar im Termi E Nr. 1Ÿ. unse-

tragen is wurde auf {rine dung desselben heute vermerkt; daß der | res Geswäfdlofals 4 anberaumt word en hiervon 1 mi dem Bemerken in cam Öie Inhaber seinén Handelsbetrieb Nifgegében hat und die Firma geseht, das alle efigefiell lien orderungen i Daner ans ubiger Crefeld, den 29. Mai 1872. für dieselben weder ein- Vorrecht, no< gn Hypothe A

Pfandre<t o anderes eder bio rungsre<t in Anspruch genommen E Hande E E | Bitte, zur Theilnahme an E Beschlußfassung Tbee den Akkord be-

Konkurse, Subhastati ebot z@ Prbelschwerdt, den 18. Mai 1872. Ee E ee O _ önigliches Kreisgericht.

[171 Bekanntmachu Der " Roauiar des Konkurses. ‘Der von uns dur< Beschluß vom 11. Ofidber 1870 über das gez. G erla.

E des Kaufmanns Aug gust Wendt n Fot Bra er- Di | öffnete Konkurs ist dur AussPüttung Zer asse beende ie Subhastation des Ritterguts Sakoll-

Sarl E nigliche Kre Kreisgerichts-Deputation. úow und Augustowo und damit auch die Ter: 6 g brend ja mine den 22. und’ 29. Oktobér è, sind aufge-

Aufforderung der Erbs ftsgläubiger uud Legatare im obeit. erbs\ aftli iq uíidatio Ve d h Flatow den 31. Mai 1872. Ueber den Nachlaß es Konditors Hermann Kundt zu Hohen- / On T aa B, iden Erbsgafisgläubi P WarDen. Es König liches Kreisgericht. erden daher die sämmtlichen Er äubiger und Legatare rar are Ansprüche an den al ls elben deSgen be F L E S an

recht ein oder nidh bis zum 7 S. einschließli< bei uns 0 rfi od oder zu Pro tofo anzumeld ugu Gs

lden [10 i den Antrag des Hanel e selblu A \sraelski n MWersk und er seine Anmeldung \{<riftli< einreih hat zugleich eine Ab- zee Botenmeisters Julius Kri fel Bier Bevoll tigter des {rift derjelben und ihrer Anlagen beizufügen, Ma K Zu O mánn zu Elberfeld, werden Die Erbschaftsgläubiger und Legatare, welche ihre V Cuggen 1) der nachst Wechsel: | nit innerhalb der bestimmten Frist anmelden , werden mit ihren Flat den 4. Mätz 1872 = 392 Fie Ansprüchen an den Nachlaß dergestalt ausges<lossen werden, daß sie | Am 4. üni: 1872 en Sie für di tiina:Wechsel an sich wegen ihrer Befriedigung nur an Dasjenige halten können, was _ die Ordre von mir an de Summe von nach vollständiger Berichtigung aller B angemeldeten Forde- Dreituners gwei R und bung Zer ler P. C. rungen von der Nalaßinasse! mit Aus\{luß aller seit dem Ableben den Ga in-mir selbst und es in Rechnung. des rbla T bfassung des P Huston übrig bleibt. fa

Nu Die Abfassung des Präklusions-Erkenntnisses findet na< Ver- handlung der Sache in der auf

20. September c. Bormitiags 10 Uhr, | “Gin

in unserm S anberaumten öffentlichen As ftatt. | und Osterode, den 14. Mai 1872. 9) die beiden n Wegeel el des Eigenthümers Simon. Nademacher

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. F A O B an li leo fällig arn. 1. Aug 1869 über 54 Thlr.

[1267] Bekanntma s uns aub 2) om 4 91. g. am 1. November 1869 über Ueber das Vermögen des Kausmann helm Duera , in | wéelhe 3 Wie us verloren g derselben t a hiermit bot ' e erlor it auf qe oten Firma: Wilhelm Durra hie Co lütherplaß Nr. 3, ist heute Mit- | und die unbekannten J gr ordert o Binnen tags 12 Uhr der fa mnn \che Konkurs {eröffnet ¡A s B SUNRAEE get E der Qahlungseinstellung den 2 tober d 4 Vormittag d 12 Uhr auf den 31. März 1872 or dem Hexrn Kreisrichter Schmidt im hiesigen Gerichts é an festgesept n worden bergumten Termiñe vorzulegen, widrigenfalls dieselben für fraftios um einshweiligen Verwalter der Sa ist der Kaufmann rt werde würden. Benno 4 < hier; Ohlauerstraße 19, b Slatow, den 19. März 1872 qa II, Allen / welihé D an ner etwas qn Geld, Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Papieren oder andern S n Besiß odér Gewahrsam haben, oder | —— welche ihm etwas en eulD born irh aufgegeben its an denselben Verkánfe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

u verabfolgen oder zu zahlen , vièlmehr von dem ß der Gegen- Eine Bartel rtie alier F Thoren, unl Morgens 1 E u Zink

ci bis zum 20. Mai 1872 eins <ließli< | n Klosterstr straß E e Sf in Men tlih Auttio ause Klosterstraße Nr. n fentlicher S dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Vei cige zu M und Berlin, den 29. Ma omi i

aufgefordert, welche i or- -

„Ein e legantes bér eschaf ftliches Schloß

und Park, Görliß) reizend gelegen, hôö<s k ble eingeri<tet , ist mit allem Zubehör) Stallung, Remisen 2.

ne on Johanni dieses Jahres ab zu vermiet Gefällige Offerten unter Chiffre G ‘K. 4299 nimmt die Annoncen-Expedition von RUdolf Mosse in Görlihz entgegen.

S Die Ausw ter den Submittenten, w fie, 6] Für Judu dustrielle. hierher an ie Offerten ibu n Pleiben, wird vorb ehalten. —hagnd

E beein die hiesige e städtische Ziegelei ent- Hamburg; den 29. Mai 1872. r poider pes pt a biet ens Men un ingnst ern 1 Kaufe ‘er Yai Kaiserliche Telegraphendirektionu. ustige Ta . . L R R E I uh | [1706] Submission.

reichen, Bic R R i Sl Pit ft auf Fädtisden malt rin ies er Zur Beschaffung der zu den hiesigen Festungsbauten erforderlichen ï

i eisernen Doppel T Träger (Profile 9a, 8Þ. 4b. und ett A S R 2 Of sen E 14 SSRREN e MNE ei der D E Hütte) im umi ervicht von ca. 910 Ctr. im

Brennofen mit 4 Abt lungen und einen nit 1 Abtheilungi | Wege der öffentlichen umi 09n if U ita gs 10 ubr 39 ,

edergehéndem Feuer fmaschine von 12 bis Freitag, den de P teaft zum zum 2 der Farider (E oncider und | im Fortifikations- Bureau Iiitadelle) Termin ange|e

, mer ñ Prei r zwe>dmäßigen Die der Submission zu S liegenden E e find im e | att a und cin es ‘g ie ee rejor E eliefich mehrerer | genannten Bureau während der egi nden nos elegt und können

n prenpressen uw L Sabrittion i ist n i baup add al s * cine | Aud An eas den 9 der e S \chriftli<h m tigetheilt werden. agdebur ns eln; TOUD. e uerziegeln; Form qi g g, dnigli<e Fortifik Fo tififation.

x Brennöfen find in gutem Zustande , die jegelei ebaude haf ftem ails Ma rA Jahre L O mieden: bei die Fbem [1685]

g m fb pn Millionen verschiedene Waaren fabrizirt, Hannoversche Staats: Eisenbahn.

17 Morgen Der Flächeninhalt des Ziegelei-Grundstü>s beträgt “IN4 Befiar, Die ge wis M hen Bahnen Wo M roan perps Nen!

d das Inventarium find mit 32,430 Thlr. versichert. lien, als: M y ns jiellere Ausfu S ilen i: selb} und r Oekonomie- circa 198,000 Kilogr. Schmiedeeisen-Abfälle, Insper or Körnig hier / di edingungen \ollen beson ers vereinbart 63,000 B B alle fige /

(a. 701/V.) Görli den 21. Mai 1872. E ranntes) 191 Der Magistrat. teh bo Ae ves T L: Mut dem } dem Königlichen I orre R Peepig sollen Gasthof

Köbren/ Quane sing; - Und Rideentneiing in Mari 1a ca. 1400 Km, rieferroKloben "und ca. 3000 m. Kie D ln gemi {<t; Knüppel in größe E Loosen gol uns GET ermä Preise, sowie eine Federstahl-Abf älle, uge Quanti en- und Reiser- Gußfed erstahly olz, meist aus dem T F otalitätshie e öffentli e i zen Meistbietenden Gußstapl-Abfälle 1. und 1. Sorte; vetiautt ede L Mee steht meist Meilen von der âltes er entfernt. Pe en ai artig ae Oberförster. F E

E Las

» » » » » » P » » » P » » » » * » » v »

G

ate fs Siederohre bis 41m. lanÿ; pi E u und ohne She Einlage, eanntmac{un g Am Mittwoch den 5, Juni S breffen 1 1822, Vormitta s 16 Ube fon in unserem Magazin am Königs- Radreisa X N bela abl und Eisen, graben Nr. 16 eite Quantität Roggenkleie, Fußmehl u E Unterrä gegen gus baare h orttich m bietend m uft werden. eiserne "gsolat Berlin, den B Mai ai 1872. bnigliches L 0 Van lec aid io eiserne Tender- räder ndagen [1720] S U b m i \ io io » (8 Paar) Teilebontlerae Triebräder mit guß- eisernen Naben ohne Bandagen, auf Ee von Bureau- Materialien: » (130 Paar sSmiedeeiserne „Und gusstählerne Beda ateri / direktion ide dié ra Aende ipuera die róferen 8 L e » (70 Paar i \hmiedeeiserne Wagenspeichenräder eet (l im Be erx Submission vom 1. Au ans. ab ver- | mit Puddelstahl- E / grben n werden Bon en einzelnen Materialien mg rlih i » (50 Say) eiserne und gußstählerne Achsen- ungefähr : Schreibpapier 250 Ries 5 N Ries, theils mit Speichenrädern, theils mit Guß- Bindfaden O Saa, Bie ella> 50 Kilogr > 800 Kilogr., stahl- Scheibenräderny auch theils mit Bandagen, Fruchtgummi 100 Kilogr ; Stempelsch shwärze » O Stu> Dampfpumpen, ‘alte, Die Submissions ungen können M Eo eiu der Ober- » pa de 8 rx. gebrauchte Pferdehaare Postdirektion eingesehen oder abschriftlich gegen die ScreibgebüÜhr be- sollen im Wege tent <en Submission verkauft werden. zogen werden. "Die O Offerten, welche sich uf f die Bieferung e Termin hierzu ift au i ex., Vormittags 10 bar! Proben H ex Materia dee Preise ‘bis zum 30. E e. an die | im Bureau de® Vnterzeichnêten anberaum B bis A f 9 weichem P Ene die Ober Len restion : in Sir aßburg i. E. frankirt einzusenden. : Offerten portofrei und versiegelt mit der Aufschrift f ‘Ela urg i j den 29. Mai 1872. Offerte auf | Ankauf vou Material-Abgängen d neten einzureichen Le Kaiserliche M ReL Bonnet vers : i M dingungen liegen in tine pre [aus auf den Stationen: Hannover, Minden, Osnabrücs, Lehrte, Bremen, Har-

Uelzen, Göttingen, Cassel und Wunstorf zur Einsicht aus und [1 s Lieferu Dun a af por ofreie an E zu richtende Schreiben gegen Er-

tu> \<miedeeisernen dop elten ige pen stattung von S Sgr mitgetheilt. ver, 25. Mai 1872. 350 d ie i oie ari it Gewinde und Hanno ta aönigli ge Obe Ob er: M ashin entiieister. i vergeben werden K. Schäffer. ide Bie näber h der er Submi bedin jungen fönnen in’ der M deny | der Pilécei ften Direkt r v8 o oße Ble er Nr. 17a, e | [1669]

riftlih b | u ea a Ersa na tee L die e cur ju wet 2 Offerten frankirt und mit der Aufschrift "Sub issiou auf

Lieferung von eisernen Stühen“! versehen bis u dw I Fevgi <-Márkische Eisenbahn.

auf f Monts, ¿en 10. Juni LO Vormittags 40 "N im ? Bimwe Ausführung Erdarbeiten und -kleineren Brü>enbauten On pf é em die Erbisa E Sin uner Ne ns angesdten Ter ene | ur Derttellung le Le Sidioabn auf der Stre>e von Dahl bis

m der Gia pr persön A attfinden w rd1 GRREA auf einer Länge von 2000 Meter die Bewegung von '