1872 / 128 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: | 3280 979 Witteuberge: Magdeburg.

Personenzug

Stationen. : l. 2. 3. 4.

E aaa rarn n et ans enth E E

1215 N. i 645 A. las » 6165 A. E

J T AL E R E r 445 N. bet 1135 A. 325 » 1013 A. 1015 » 939 A. 939 » 1246 M. 10 M D 19 8.» 1 g: 9

Magdeburg 4 - 820 M. 32 N. | 722 A. | 950 A.

Das Nähere ergeben die auf den Stationen ausgehängten aberin welebe bei unseren Billet- : Máagdeburg, den 14. Mai 1872. L , et-Expeditionen käuflich zu haben find.

Direktorium.

i Berlin-Hamburger Eisenbahn. ——— Bilanz per 31. Dezember 1871.

O

Bau-Conto der Sechatn

au-Conto der Zweigbahn von Wittenberge bis i ä i

Segene Mnterndnil mdgeliedene Aevittlien is zum Anschluß an die Venlo-Hamburger Eisenbahn B zu \ a om A rve 1871

; e Materialien an i

* | Fasenbestand in Courant Ls ae nd Schwellen, sowie in den Werkstatts- und Coaksbrennerei-Depots |-

Verschiedene Debitoren nah Abzug der Kreditoren

I BeS) œl S 4s L14 S

FPassiva.

|

Q A

Fed l&llllallS]

Alttiauital N. A. bec iere v ened era beta eere ertereheei Aktien-Kapital Lätt. B... it. S E C o Bli E n Prioritäts-Obligationen 1. Emission | Do. do. IL do. Amortisationsfonds der Prioritäi ortisationsfonds der Prioritäts-Obligationen 1. und Il. Emission „P Reservefonds , einschließli< Thlr. 116,541. 5. 4. in vorhand iáli . | Rückstände von verloosten Dutoritäts Obligationen E

do. von fälligen Coupons ivi ¡ B R ICE0-E U I E A Es pons und Dividendenscheinen

Die Einnahmen betragen Die Ausgaben betragen: | a)_ für die allgemeine, die Bahn - und Transport-

i Su)

) fe Berginfing ub r Verzinsung und Amortisation der Prioritäts- Obligationen , Betriebs - Antheile T Bahn- ? Ber C oaababeu roc iben teradeteh » 474,771. 24. 11

| ; (rol : : zusammen und zwar. zur Berichtigung: der Eisenbahn-Staatssteuer- verbleiben

zur Ueberweisung an den Reservefonds zur Vertheilung als Dividende an die Aktien Litt. A. und B

Summa wie vor:

Thlr. 2,556/290. 29. 5

erlin und Hamburg, den 29. Mai 1872. | Die Direktion.

«a TLinoleum- (Kork =) Teppiche

Auf rohes oder glattes ¿ej beahtenöwerlb be Umzügen und N uten .

uf roh 1 ent oder Stein; schließen Feuchtigkeit und Staub aus, sind ih-ähnli dauer G G glei En rasen. R ellbrauner Naturfarbe oder a bunten - Dessins. C dae g erodvt y tes E i. dlose L E Q n reit, abgeyaßte Vorlagen 2c. Für herrschaftliche Salons und Privatzimmer , - Hotels , Badeanstalten ezimmer; m! o N Moi R a ia On llciéine- Me "AOPPN E E, Kajütenz Wartesäle 2c. | / i r Erfolg ennung zahlreiche Belege. i E Die neuen Muster werden au dieses pri r, ohne jede Verp lidtuna zu einer Bestellung, zur Ansich Versand, gegen franfo retour. 7e Stg. 84)

Der neueste Prospektus a-Ausgabe aukfo ver P DAS S T AAID OT für LINOLEUM, 46. Arechivaetr. S aaE Dritte Beilage

Deutscher Neichs-Anzeigr Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

É S s E V # s Ai Ä

e

i 4 P

F

x s

s h 76: L E L (r As E 7 Fe

E B Á Í ÿ L ta 3 A 1, E a S i A E B VS f, G Î A T E P F A Í

E

T. Berlin, Montag den 3. Juni

D I ana

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: - Dem General - Major a. D. von BiSmar(, ee Commandeur der 12. - nant En den Rothen Adler- Orden zweiter Klasse mi Ee: ‘dem Geheimen Kanzlei- Rath Reich beim Evangelischen Ober-Kir enrath dén Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem E en HandelegeriwS-BE en <en qu Trier und dem Raths- nzleidirektor Buchwald . zu Bresblau den Rothen Adler- Orden vierter Klasse; sowie dem Geheimen Kanzlei - Sekretär a.D. Stenzinger zu Lübben, vormals im Kriegs-Ministerium,

den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse zu verleihen.

Deutsches Neid.

Se. Majentt der Kaiser haben sogen von dem Direktorium der Kirche Bagage Konfession zu Straß- burg i. E. vorgenommene Ernennungen von Pfarrern zu be- stätigen geru t: 1) des Pfarrverwejers Carl Burger zu Niedersteinba< zum Pfarrer in Lohr, Q des Planen Lte

VbhilivpGangloff zu Keskastel zum Pfarrer aselbst, 3) des Pfarrers Fr ‘rid Julius Augu Kromayer zu Mit:

burg , 4) des Barer Iean Seinri<h Mülle i

zum Pfarrer in Berstett, 5) des Pfarrverwesers' Carl Pi e- penbring zu Fouday zum Pfarrer daselbst, 6) des Pfarrers Carl Tubach zu Ballbronn zum Pfarrer an E Kirche Sanct Wilhelm zu Straßburg, 7) des Pfarrers Carl Eduard

+

Woringer zu Hohwald zum Pfarrer in Stoßweiler.

DET

Bekanntmachung : gn dem Badeorte Freiersbach bei Appenweier wird für die Dauer der Badesaison und zwar vom 1. Juni bis ult. September cr. cine Postagentur eingerichtet werden.

Für dieselbe Zeitdauer werden nah und von den Badeorten Freiersbach Petersthal und Griesbach folgende Postverbindungen unterhalten werden: ; L

aus Appenweier nah Griesbach _tägli< 7 Uhr V. und 10 Uhr V y

» Appenweier » etersthal | » T7Uhr V, 10 Uhr V. und

» eiersba< 4.30 Uhr N. » Griesbach » ppenweier » 7.45 Uhr V. und ' 2,15 Uhr N.

ctersthal Apvenweier » 5.45 Uhr V., 8.20 Uhr V. s neo ae und 3 Uhr N.

» Freiersba<h » Appenweier » 95,50 Uhr V, 8.25 Uhr V.

; und 3.5 Uhr N. Karlsruhe, den 29. Mai 1872. : Der Kaiserliche Ober-Post-Direktor. In Vertretung: Clavel.

Königreich Preufßen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

Den Regierungs - Rath von Sommerfeld: in Stettin zum Landesdirektor der Fürstenthümer Walde> und Pyrmont zu ernennen ; |

Dem Photographen H. G. Nothnagel zu Altona das Tg eines Königlichen Hof-Photographen zu verleihen ; owie T : Den Reserve - Offizier“ im Rheinischen Pionier - Bataillon Nr. 8 Scheuer, der von der Stadtverordneten - Versammlung zu Düren getroffenen Wahl gemäß, als besoldeten Beigeordne- en der Stadt Düren für die geseßliche zwölfjährige Amtsdauer zu bestätigen.

üller zu Rott

Ministerium für Handel, Gewerbe und dffentliche E Arbeiten. :

Der bisherige Königliche Bau -Jnspektor Karl Wilhelm ranz Lange zu Frankfurt a. M. ist E Königlichen Ober-

au -Înspektor ernannt und als solcher der Königlichen Regie- run( e Cassel überwiesen worden.

Haupt-Verwaltung der Staatsschulden.

Bekanntmachung, betreffend die Verloosun Nieder\s<lesi \{<-Mär- kischer Eiscnbahn-Stamm-: ktien und Prioritäts- Ao E Die von den Stamm-Aktien und riorität8-Obligationen

der Mee G AENG Eisenbahn statutenmäßig zu til- genden “8

1142 Stück Stamm-Aktien à 100 L

982 » Prioritäts-Obligationen

565 » » » » 50 Thlr. R E E » IV. à 100 Thlr. werden am 1. Juli d. J., Vormittags 11 Uhr, in unserem S ng8zimmer Oranienstraße Nr. 92, in Gegenwart eines j No os > Offfentli<h verloost und demnächst bekannt gemacht werden. E Berlin, den 30. Mai 1872.

Haupt-Verwaltung der Staatsschulden. von Wedell. Löwe. Hering. Rötger.

lr. er. I. à 100 Thlr. I

Bekannutmga ung. i Die am 2. Januar k. J. zu tilgenden S amm- Aktien der vormaligen Münster-Hammer Eisen ahngesellschaft werden am 15. Juni d. J., Vormittags 11 Uhr, in unserem Sigzungs- zimmer, Oranienstraße 92, in Gegenwart eines Notars öffent- lich verloost werden. H Berlin, den 31. Mai 1872. Haupt-Verwaltung der Staatsschulden. von Wedell. Löwe. Hering. Rötger.

Abgereist: Der Staats- und Minister der geistlichen 2A. Angelegenheiten Dr. Falk nah Weißenfels.

R

Îichtamtliches. Deutsches Reich.

reußen. Berlin, 23. Juni. Se. Kaiserliche und Königliche Hoheit der Kronprinz besuchte am 31. v. Mis. die Abendgesells<aäft, welche der italienische Gesandte zu Ehren der Nrn prr een Herrschaften von Italien gab, nächtigte in Berlin und begab Sich am Sonnabend um #8 Uhr früh mit Sr. Königlichen Hoheit dem Kronprinzen von Jtalien zu einem Kavallerie -Exerziren auf das Tempelhofer Feld. Beide gohe errschaften mit Gefolge machten sodann eine Fahrt nah em Tegeler Artillerie - Schießplaß wohnten daselbs einem robeschießen bei und N s E hierauf no< das Reich8tags- bäude. Um 4 Uhr wohnte Se. S und Königliche Hoheit dem Parade-Diner 1m Slosse bei, begab Sich darauf mit den Kronprinzlichen Herrschaften“ von Jtalien zu einer Ballet-Vorstellung ins Opernhaus und fuhr um 105 Uhr nah dem Neuen Palais bei Potsdam zurü.

E At