1872 / 128 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

‘3306 3307

n unser Fi ister i 4 1 ¿A4 Lins Mimeliüitten t ; it t ein Verwaltungsrath von \e<8 | [1706] 1 ¿ Heid T ars ins ate: 48 - 5 ate da der Bir go Uns Ftrmeñtegister ist heute Folgendes eingetragen: Dem Borstande zur Seite steht ein gsrath Je > Submission

: E E _ Die Einladungen zur Generalversammlung i Breslan, der,28 Mal 2 1 ers Kaufmann Niels Ander]en in Hoyer als Jnhaber wu Sal e Einrüctungen in besagtes Blatt unter Zeichnung Zur Beschaffung der zu den hiesigen Festungsbauten erforderlichen Königliches Stadtgericht. Abtheilung 1.

ira: i | | i | Uer | rger (Profile 9a., 8b. 4Þ. und “Ne Andersen“‘, dur< ein Mitglied des Vorstandes und den Vorsißenden des Ver eisernen Doppel T „V'Aj y ; i : thes. 1a. der B E Hütte) im Gesammtgewicht von ca. 910 Cir., im dn unser Gesellschafttregisier if bei Nr. 909 die: Bynberuny der E e S | wae "Beczeichniß der E ai der Benollenigen kann jederzeit Wegs der öffen tlichen S bmission ist auf

u : —— iesigen Königlichen Handelsgerichte eing ehen werden. Freitag, den 7. Juni er. Vormittags 40 Uhr Je Qraeter“ { Nr. 926. Da naa Miitjelaz Johann Burmester zu Augusten- hei E egen am 27. Mai 1872, : im Fo 0d Bureau (Citadelle) Términ anges: N ,J+ Graeßer Commissionsgeschäft““ W j

er

eut. andel8gerichts-Sekretär; Die der Submission zu Grunde liegenden E find im heut eingetragen worden aid D ter‘’, anzlei-Rath Kreiß. genannten Bureau M rtA dér Dienststunden ausgelegt und können

i lassung: j i i Erstattung der Kopialie abschriftlih mitgetheilt werden. Breslau, den 28. Mai 1872. »August n das Handelsregister des hiesigen Königlichen Handelsgerichts | auch gegen ( ab Königliches Stadtgericht. Abtheilung T. "A 7 eingetragen -wordenj Un | d A Magdeburg, den 30. Mai 1872. |

E te d zwar: n M ; L S Nr. 927. Der Kaufmann Peter B. Brüyn zu Schellhörn als Jn- | if deus. | regi b Nr. 1246: Kauffrau gütergetrennte Königliche Fortifikation. a n E rener f va aal E A L Ar Ln haber de diema A ia u M c E tar A L t Auvine geb cuba [1735] S U b m i \ \ ion. für die Nr. 187 des Firmen Regiers Hvgezgagene Firma und als. Ort-der Nicderlafsung: in Gladboh wohnend, mit der Handelsniederlassung dajelbst

‘der Firma Lamberts-Neuvans3 | ehenden Tele- »Schellhörn, Kirchspiels Morsum, auf Sylt.« Þ) pad: 654 Ee areaister: sub Nr. 293: die von der Vor- Die zur Ausführung der nachsi h

ertheilten Prokura heute eingetragen worden. : Flensburg, den 30. ai 1872. : enannten für ihr: besagtes. andelsgeschäft ihrem Ehemann graphen-Linien :

Breslau, den 28. Mai. 1872. 1tdiggWg 3 niagliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. : t8, Buchbinder in Gladba ertheilte s 3/46 Meilen.

Königliches Stadtgericht. Abiheilung 1. a et j T G a PLgnn De n n A h Gum 2107 Meilen. Jn unser Prokurenregister if bei Nr. 99 däs Erls d : nig e reisger zu Bochum. 57s ah ladbach, am 28. Mai 1872. : 3) Hattingen-Langenberg «--+-------- - 174 eilen. Kaufmann Heinrich Feitél e ar die Nr. 187 des Sen atisters I. Jn unser Firmenregister ist- unter Nr. 202 die Firma Fr. N m Der Handelsgerichts-Sekretär; 4) Ärolsen-Wol agen 3,10 Meilen.

eingetragene Firma j Kemmex zu Bochum „und als deren Juhaber der Gastwirth und Kanzlei-Rath Krei. = Sale i W.-Vérsmold 9118 Meilen. Heinrich Feitel. nhändl

ertheilten Prokura heute eingetragen worden getragen. Gie: ging: N e I R R A Jn Gemäßheit Beschlusses der Generalversammlung des Louisen: 7) Lin crn-Linnich dde Meilen, Breslau, den 28. Mai 4) ibt Il. In unser Firmenrégister ist unter Nx. 203 die Firma L. Drube thalèr Consum - Vereins, eingetragene SERE Neucate Vom | erforderlichen Arbeiten, als

Königlichès Stadtgericht. Abtheilung 1. U a und A here Inhaber der Kaufmann Louis Drube zu A E E Al See De E Tin auvge Gie I See gen De Surichten der Telegraphen-Stangen am Zopfende (nur bei Linie

n unser Prokurenregisier Nr. 652 is. der Buch lter Siegfried 2 T n T Eingeiragen. l Altenkessel zum nunmehrigen Rendanten des geda>chten- Vereins er- b) E ee, Aufs elen und Richten der Stangen Bielschowsfy hier als Res des Kaufmanns Adolf Bielschowsky Königliches Kreisgericht zu Duisburg. wählt und diese Veränderung , nachdem Wagner seine Unterschriften 6) Ders p ren S itenbefestigungen, (Streben und Grahtanker) E E Vak i Bier bestehende, in unserem Firmenregister Nr. 2784 Fri E ST Nr. 187 L irmenregisters eingetragene Firma hi N legt, heute unter Nr. 20 des Genossen\chaftsregisters vermerkt e ertbeilung des Materials; L

Bi edrich Sémmer zu Duisburg (Firmeninhaber der Handels. E: a) Transportiren ‘und Befestigén der Jsolationsvorrihtungen

Lear altelindan T Bielschowsky gärtner Friedrich Semmer zu Buiobiea) f gelöscht am 25. De 1872, | Saarbrücken, den 29. Mai 1872 ; p Eo l Sa ies boR l m.

i 1 : Der Land <ts-Sekretär S Transportiren und Be Breslau, den 28. Mai 1872, ! Königliches Kreisgeri | Koster S

j t zu Jserlohn. i T ———— der öffentlichen Submission vergeben werden. Königliches Stadtgericht. Abtheilung 1. In unser, Siemenzegißer ist unter Nr. 225 ie Firmo H. König Qufolge Anmeldung vom heutigen LIE hat der in St. Arnual pa O Wege der öffentlichen, Sun j nig

: : : i E L 1 - : ie näheren Bedingungen find im Bau-Büreau der Unterzeich- gn unser Firmenregister if Nr. 3012 dàs Erlöschen der Firma und “als deren Jnhaber der Fabrikant Heinrich K zu Menden wohnende Fabrikant Georg Simon | Inhaber des daselbst unter dèr'| neten zur Einsicht ausgelegt und werden äh n portofreien An- A. D. Heinemaun hier heute eingetragen worden. am 27. Mai, 1872 eingenagen“

u 14929; 2 4 ; . Si 1 bestehenden, unter Nr. 27-des hiesigen Handels- Erstattung der Kopialien abschriftlich mitgetheilt. Bréslau, den 29. Mai 1872. | _.;„Die- unter, ; Nr.- 201, des. Firmenregisters - eingetragene Firma Firma os Stets eingeira enen 'Handelsges<äfts dem daselb| w0h- N Qualifi irte Unternehmer / welche den Nachweis darüber führen Königliches Stadtgericht. Abtheilung L Frifdee nig (irmen: der Fabrikant Friedrich König zu nenden Kaufmann Georg Köhl für das gedachte Ges fura -| fznnen, -daß::\sie Telegraphen-Neuanlagen bereits zur Zufriedenheit In unser Fi ister ift zufolge Verfügung vom heutigen enden) ist gelö<t am 27. Mai 1872. | ertheilt, was unter Nr. 9 des Prokurenregisters vermer . | ausgeführt haben, werden aufgefordert, ihre mit bestimmter Bezeich- : n T er S zufolge Verfügung vom heutigen Tage L E aid Ia 10 N r Saarbrüken, den 29. Mai 1872. nung- einer oder: mehrerer der vorstehend aufgeführten Linien zu ver- Mee der RAiberaleben N Á N Kausmann, Never: Fu g Hilde- Königl es Kreisgericht Mindeu. 1. Abtheilung. / Der Landgerichts-Sekretär “henden: Offerten und zwar ‘ad a. bis à. pro Stü, ad 0. pro Felbst Æ vie als Jnha vis er Firma N. Hildebrand da- In unjer andels-Profurenregister hat folgende Eintragung siatt- E Koster. Meile bere<hnet, unter der Aufschrift : ; DEE b Mbnigliche Kreisgerichts Deputation da vit Md Gelte- 19 Bre ' i erf Vervachtungén, Süubwmissivnén 2c | Submission, Ans: Megerneame n E gliche Kreisgerichts» n. Der Weinhändler Heinrih Eduard Hartge in Minden hat Verkäufe, Verpachtungen, S ° ‘bei j elegraphen-Unie Königliches Kreisgericht Halle a. S. sein Band 1. Seite 16 Ne. 57 im Gandels: rmenregister L icage, N j rungs-Arbeiten {ur die Car ph

Bei der unter Nr. 160 3 Gesellschaftsregisters. ei ge ift, Fi | x Z ' B ekanntma ung. is N.« ei der unter a 0 uniere Ge q a reg sters } eingetragenen, nes HandlungBge Bitt Firniä Hartge et Comp-., dem Hand [1720] B Mh, <unAg von N

: + Pit Co. | s nge in Gütersloh und Commis Louis [} : Sor Schmid lea ilitàr- | bis zum 45, Juni, er- firmirten offenen Handelsgeséllshäft ist Kol. 4 folgender Vermerk :……,. | Aulepp in Minden: Kollettivprotura eribeilt und sind dieselben nur Æ Die an der Sc<hmidtstraße belegenen militär verfiegelt und vortotesi X die Gisecliche Telegraphen-Direktion zu An Stelle des zu Löbniß a. L. verstorbenen Schulzen und Dele die Firniá' gemeinschaftlich zu zeichnen. i : fisfali} hen Baustellen von 455 (Ruthen Flächeninhalt Cöln einzusenden, in deren Bau-Bureau am gedachten Tage; Vor- Gutsbesipers Friedrich Pits<hke sind als Gesellschafter ein- Eingetragen zufolge Verfügung vom 28. Mai 1872 am selbigen . tatt B S bmissions-Verf ahrens verkauft mittags 41 Uhr, die Eröffnung der Offerten in Gegenwart der PAL: Wittwe Amalie, geb. Bethman ge. Sander, Rehnungs-Rath. sollen im Wege des öffentlichen SUomnnonk li V F etwa L seinenden Submittenten statisinden. soll Später eingehende fue fi s malie, geb. Bethmann, Königliches Kreisgeriht Minden; 1. Abtheilung. 1 werden. Zur Eröffnung der Offerten is ein Termin auf Ber va dind igen) nicht voUständig entsprechende Offertén werden Ord: ai Handels-Firmenregister has folgende Eintragung stail- A den L. Jum CL., Mittags ¡L2 u j G di T Die ubrtahl unter E, ri bis 1. Juli cr. i i Band [l Seite 63, Nr. 247. j in unserem Bureau, im Lagerhause anberaumt ; woselbst auc die | an ihre Offerten gebunden bieden, wird vorbehalten.

e Julius B O Beze iung ae Firmeninhabers: Buchhändier Friedrih Wilhelm Verkaufsbedingungen mit Si ctlonéplan zur Einsichtnahme ausliegen. Cóln 1 ‘dén 29. Mai 2 iei

; einri<h Ferdinan mann in Oeynhausen. i z i 1872. (8 Roai Tele en-Direktion. R Löbniß a. L. Ort der: g der Pier Oeynhausen auten i | Berlin, den 1. Juni Kaiserliche Telegraphen

Die Befugniß L ie Gesellschaft f vertreten, steht jeßt nur Bezeichinng ‘der Firma: F. Eßmaun. Königliche Garnison-Verwaltung. [1732] - Submission. em Gutsbe o Ro

gen

de ingetragen zufolge Verfügung vom 31. Mai 1872 am selbigen | Bre nnh olz- Verkauf. Es sollen Mittwoch den ‘Sum Bau der. Ueberführung der Straße 44, Abtheil- dem Gutsbesißer Franz Töpfer; Tage, |

i; : er. Vormittags 10 Uhr, im Gründer {en AV.. des Bebaungsplanes von Berlin über den Niederschle- dem Gutsbesißer Albert Bethmann, Sander, Rechnungs-Rath. aa 18 bierselbst ¡ aus diesjähri en Schlägen t aritlither gen und Ostbahn of bierselbst joll die Lieferung von:

g Av n und zwar in der Art zu, da <tsverbindli ih s ¿ i i llrose circa 30 Raum- | i Ralkbruchsteine, sowie jedesmal die Unterschri wéter der ertreter sd M 2 Durch Beschlüsse der Generalversammlung vom _27. März und Schupbezirke der Königliten QSaumm * 200 Rubi ete blie B

y | i itbolz, circa 30 Raummeter Birken Stheitholz, circa |* B, .100 Tausend Stü> elbliche Verblendziegeln und eingétragen zufolge Verfügung vom 27. Mai 1872 am ‘folgenden Tage, | 13. Mai d. I. des unter Lr ine hiesigen Genossensafteregifters A me E Le giefern Scheitbolz, ferner 28 Stü geplättete Eichen 1400 Taulend Stü> Mauerziegeln beliebiger Farbe

4 Mi E Firmenregister , if ufolge Verfügung vom heutigen Sap ctagenen D l rere Wabl S Ut des aèt unbe- Nu E n ild an den Meistbietenden ge gerad pen Won im Wege ce Gen Submission verdungen werden. e baa v Sani n. 1e : stimmte Zeit erfolgt mit beidersettiger 4 jähriger Kündigung; und Kauflustige hiermit einladet. Müllro\é, den 31. Mai 1872. onnerstag, den 43. Juni er Vormittags 9 Uhr,

: i ; findet diese: Bestimmung bereits auf die zeitigen Vorstandsmitglied i etriebs - ktion, Koppenstraße 5 der Fabrikant Willem Albert Scholten zu Gröningen in | Anwéndung. Ve aleihe Anzeige u 2 or berr, 28. R Genoffen- Der Oberförster. im Büreau der unterzeichneten Be-mets es gelt und nit geböri:

dan. aftsakten Nr. 2, Blatt 1 öniglichen Garnison-Lazareth hier- bis 7, Termin anberaumt, bis zu welchem versiegelt / Oehidex, Mone: “Mai 1872 am 30. Mai N E E selbsi Racthäusergasse, 04 7 follen am, Freital, pen 4, Juni | 9er Au rit persevent Offerten S Eini Me Nas R Sud D e biniederlassuri befindet si in Brandenburg a./H Marbürg, am 29, Mat 1072. 2 90 er, Vormittags 10 Uhr, 32. Stück ‘alte eiserne Wesen mi clin, den 29. Mai 1872.

Bezei énung der Tieina : g a/P-. Königlichés ‘Kreisgericht. Erste Abtheilung. 832’ Meter alte Ofenröhren, - 66 neue unprobemäßige /woUene i 1. - Betriebs - Inspeltien

e | ; e S gad j he, Decken, eine Parthie zinnerne und blecherne Gemäße, sowie ialicden Niedersclesish- Märkischen Eisenbahn. Stendal, den N 1872 c A das Genossenschaftsregister - des hiesigen Königlichen Handels- verschiedene alte ausrangirte Utensilien, alte L Aa älle, der Königlichen dershlen<- 2

S2. f i, 1 ts ist heute sub num. 6 eingetragen worden: Di F ; leich baare Zahlung an den Meistbietenden ; i Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. fa EMACITag e Genossen U A erken “Bani auflustige (Sni eiigeladen werden. [ Submission.

: L ft unter der Firma: Aus der unter Ne. 19 unseres Gésellshaäftsregisters eingetragéñen | -:" Nheinpreu ische Creditbänk, eingetragene Genossen | ü 1872, Königliche Lazareth-Kommisfiou. und Mäurer - Arbeiten zum Bau der Ueber- offenen Hantelegeicigait E / mit dem Size ín Viersen; errichtet Lurch” Vera d. d. V a e Tee n E. ett : i s führung der Stéaäße #14, Abt eilung E. es E

Joseph Heßbergs Erben in Sleusiügen 23. Mai 1872. I 9 3458 L Bekanntmachung. Mittwoch, den 24. Juli €r«, von | plans, über den Niedersclesi/<-Mätküschen und Ost-Bahnbef, bierselfe find solgendé Gefellschäfter Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb eines Bankge chäftes 9 Uhr Morgens ab sollen hierselbst cas 100 Gef t-Pferde, be- | sollen im Wege der öffe tlichen Submission verdungen werden. a) die Wittwe Blümchen Heßberg: geb. Meyer, 8 gegenseitiger Beschaffun “der in Gewerbe und Wirthschaft stehend ‘aus Landbeshälern, Mutterstuten (meistens bede>t),, 2 äHrigen Es if hierzu Términ au]. : b) der praftische Arzt Dr, Meyer Genre ) zit nöthigen mittel auf gemeins{<haftlichen Kredit. | Hengsten, Wallachen und Stuten und jüngeren Cogten meistbietend Mittwoch, den 19. Juni €P«, Vormittags 9 Uhr, c) Röschen j; Leopold und Minna Geschwister Heßberg in Schleu- er Vorstand des Vereins besteht aus einem Direktor und einém gegen Baarzahlung verkauft werden. Sämmtliche 4ährige | im Bureau der untetzeichiêten Betriebs - Inspektion | Koppenstraße

1 1 daf Kassirer. / Zeitiger Direktor ist der Haupt - Agent und. Gastwirth | Ld ültere Pferde sind mehr oder'weniger geritten Die zu ve aufen- | Nr. 5—7 hierselbst, anberaumt , bis zu, wel<hem Termine Offerten ; ufmann. eiuerg en Cincinat (Nordamerita), - | Hermanni Joseph Küppers in Viersen, und zeitiger Kassirer der Kauf- den Pferde werden am 22. und 23. Juli in den Morgenstunden von | gehörig ver ge und beschrieben franko einzuliefern ne. ausgeschieden, ups E aaa Oa ; A Jen Me I, See Deß A Jacob Gobbers in- ¿Dassedore wage 7 bis 11 Uhr (Zeit E ge ankommen Srenbef L beuRS i Die Submissionsbedingungen find ebendaselbst einzusehen. <. Gebrüder Heß- ïe Zeichnungen für die Genossenschaft erfolgen unter der Fi i uge) auf Wuns gezeigt. Ur tlin, den 831. Mai 1872. berg in S@leusingen übergegangen, Eingetragen zufolge Verfügung | derselben ours beide Vorstandsmi (reg M 4 us diefer Zeit vom und zum Bahnhofe wird Meg 23. und 24. Juli Berlin, ge n Bleis - is en 28. Y (

vom heuti entli : ; ; | / | n\pektion i Sul s 2 ge. ffentlihung ihrer nplocmengg ne v bedient sie die 5 gesorgt sein. r itallmei fter, gez. von Dassel. der Königlich Niederschlési "Märkischen Eisenbahn,

Ér m E;

d) EIEE ain Isaac H

Zur 22. Mai 1872. EittA Genossen weig rg a ; : “aöniali<hes Kreisgericht. 1. Abtheilung. e Jd st des in Viersen erscheinenden Verkündigers für