1872 / 130 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ar "Raib Es R g AS tirt v... mi vop eni adi HBE via E s w Si :nay pfasaidén gugén. (eat 2 eo Sea: Bt R S v

A E BE I E v 1 "2 A Kad Dárinai-atai 7 Pie M ap 2 ir Ta D

e. interim enua eni dies icin Bi Ua Me D EE va

3392

Belegen charakterisirt bat (S. 4 11), geht er auf die Ent- stehungsgeschichte der Regulative näher ein (S. 11 21), er- wähnt die im Landtage 1859 stattgefundenen Verhand- lungen (S. 22—23) und legt endli<h die Grundsäße und Grundrichtungen der Regulative , sowie die seit 1854 er- a _Ausführung®Sbestimmungen näber dar. (S. 24—48). ierbei führt er die gegen die Regulative erhobenen »Bor- würfe« einzeln an und stellt ihnen die von ihm vertretene Auffaffung gegenüber.

Den Schluß bildet die IMUYEMng cines Immediatberihts, welchen die Minister des Krieges und dec geistlichen und Unter- riht8-Angelegenheiten unterm 27. August 1866 an des Königs Majestät aus Anlaß einer Eingabe von 21 Zöglingen des Seminars zu R E) so wie die darauf erlassene Alertotte Ordre vom 30. August 1866. Dieselbe if auf Allerböchsten Befehl »zur Kenntniß der Schul-Verwaltungs- behörden und des Elementarlehrerstande8« gebracht worden.

Der Staats-Minister a. D. Freiherr von Roggen- bach ist aus Straßburg hier wieder eingetroffen und im Hotel du Nord abgestiegen.

_— Der Kaiserlich russische General - Lieutenant , General- ote i und Polizei - Minister, Graf Peter von Shuwa- [off, ist gestern aus St. Petersburg hier angekommen und hat im Hotel Royal Wohnung genommen.

Die Oberin des Magdalenenstiftes hierselbst, Fräulein Eveline von Bardeleben, ist am 2. d. A E

Von der neuen Auflage des topogra phischen Atlas der preußischen Provinz Hannover und des Her- zogthums Braunschweig im Maßstabe 1: 100,000 der wirklichen Länge, von A. Papen, sind au< die Sektionen: Nr. 43 Bentheim , 44 Ems, 45 Osnabrück, 46 Diepenau, 47 Rebburg, 48 Hannover, 49 Braunschweig, 50 Fallersleben und

51 Calvörde dur< Eisenbahn- und Chaufsee-Nachträge, sowie

dur< Angabe der Krei8grenzen, vervollständigt und außerdem hinsihtli< der Amtsgrenzen berichtigt, erschienen. Dieselben tönnen dur< die Buchhandlung von Shmorl und von See- feldt zu Hannover bezogen werden. Niederlagen von dieser Karte befinden sich auch no< bei der Shropp'schen Hof-Landkarten- Handlung, sowie bei J. H. Neumann in Berlin.

In Graudenz is am 1. d. M. eine Gewerbe- und Industrie-Ausstellung eröffnet worden. Zu der gleich- zeitigen landwirthschaftlihen Ausstellung daselbst find 27 Pferde, 96 Stück Rindvieh, 367 Schafe, 33 Schweine an- genetoet. Außerdem werden 13 Aussteller Maschinen cin-

S Tas n Tun d A in Cie Nr. 1 31 nigSberg feiert am 3. August d. J. sein ert- jähriges Bestehen. G S E

Düsseldorf, 3. Juni. Se. Hoheit der Erbprin? zu Hohenzollern ist gestern von Benrath na< seinen Erblanden zurü>gekehrt, nachdem derselbe am 28. v. M. no< cin Ballfest gegeben. Jhre Hoheit die Erbprinzessin hat bald darauf ebenfalls Benrath verlassen und fich zum Gebrauch der Kur na< Bad Ems begeben.

Aus dem Wolff’ schen Telegraphen-Büreau.

Ly>, Mittwoch, 5. Juni. Die Oberbauten der Bahnlinie Grajewo-Brest-Litewski sind nahezu vollendet und dürfte die Eröffnung der Bahn bereits im September stattfinden. Die Kommission, wele die Eisenbahnschienen prüfen hat, wird in diesen Tagen in Bialysto> eintreffen.

Die Nr. 9 des -»Amtsblatts der Deutshen Reichs- Telegraphen-Verwaltung-« hat folgenden Inhalt: Verfügungen: vom 28. Mai 1872: Ermittelung des Einheitssaßes der für Tele- Cm ege Ee u gen Nebenvergütung pro Il. Quartal 1872; vom 29. 1872: Gebührenfreie Beförderung von Tele- grammen in Angelegenheiten der Wiener Weltausstellung; vom 31. Mai 1872: tun der en na< Jndien und darüber hinaus. Besche vom 18. Mai 1872: Verfügung an die Tele-

ireftion zu Ne betreffend die Ertheilung von Depeschen-

Das 3. Heft des lll. Bandes der hier ers<cinenden - bücher fue die Deutsche Armee und Marine entbält? Aus dem e 1861 1865. General Stone-

Ln IEEEE S E E R ae e (Schluß). Das Metermaß und das Teaezaeen und Auf-

Liohreres, was ihnt uns in der Symmalik noth? Benacekeinten 0E Corairin die Fahrzeuge der Deutschen Feïsd-Xofßanstalten; die

Betheiligung des 12. (Königl. Sächsischen) Armee-Corps an der Schlächt bei Gravelotte St. Privat, ri N 1870, das 1 Bara Corps v. d. Tann im Kriege 1870 (Fortseßung); der segne he de batutlo des 12. (Königl. Säj) Armee-Corps am 18. August ataille de ni rmee-Co am 18. Augu 1870 und Croquis zu den Bewegungen des 12. Armee-Corps. ads

Statistische Nachrichten.

Im Jahre 1871 wurden na< dem »Pr. Hand. Ar<h.« in der Pr o- vinz Hannover 130,890 Stü>k Leinen von 10,159,283 Ellen, im Werthe von 952,225 Thlr. geleggt; 3741 Stück, 407,310 Ellen (3,86

rozent) und 62,436 Thlr. (6,15 pCt.) weniger als im Jahre 1870.

as geleggte Quantum vertheilt sich auf die einzelnen Landdrosteien, wie folgt: in 4,590,990 Ellen (45,19 pCt.) = 376,324 Thlr. n Proz.)e Lüncburg 2,768,746 Ellen (27,25 pCt.) = 263,134 Thlr. 27/63 pCt, Osnabrück 1,923,971 Ellen (18,94 pCt.) = 227,298 Thlr. 23/87 pCt.), Hannover 875/576 Ellen (8,62 pCt) = 85,468 Thlr. 8,98 pCt.) Von 1870—71 hat die Produftion abgenommen in der

anddrostei Hannover uin 13,80 pCt., Lüneburg 7,357 Hildeshcim 0/95» Osnabrü> 0,12 pCt. Die Ursachen dieses RNüd>schritts licgen theils in der nur mittelmäßigen Flachsernte des J. 1870, theils in dem zu- nehmenden Verkauf von Fla<hs und Heede. Jm Landdrosteibezirk Lüneburg blieb der Flahshandel um 6992 Stein = 26,600 Thlr. hinter dem Vorjabre zurü>, weil in dem Haupt-Flahsdistrikt bei: Uelzen die Gagern weniger gut ausgefallen war. An Heede wur- den 18,895 Ctr. = 127,393 Thlr. verkauft, 2031 Ctr. und 16/904 Thlr. mchr als in 1870. An Garn sind 30,793 Bund = 57,291 Thlr. ver- fauft worden; 6707 Ctr. und 13,513 Thlr. weniger als im Vorjahre. Der Verbrau<h von Garn (im Verglei<h zu 1871) war: 81/558 Bund (— 14,482) flä<scne und 52,929 (+ 2066) heedene, jau 134,487 (—12,416) Bund Handgarn ; 50,592 (—1704) flä<- ene und 21/158 (—4876) hecdene, zusammen 71,750 (—€580; Bund Maschinengarn. Jm Landrosteibez. Hannover sind fast nur Hand- garne verwendet worden. Der Bleichereibetriceb umfaßte 5,658,048 E e Ellen; wovon 1,335,797 (—210,373) Ellen geleggt worden nd. 351,628 (—81/141) Ellen sind außerhalb der Leg ebezirte geblkeicht worden. Der Rückgang im Bleichereibetriebe erklärt Ti dadurch; daß aus den Vorjahren mehrere Posten gebleihter Leinen vorhanden

- waren und daß auch greise Leinen gute Preise crzielten; außer-

dem find mehr Leinen aus gebleihtem Garn verfertigt worden. Auf derx Musterbleiche zu Sohlingen wurden im J 1871 gebleicht : 11,287 Scho> 2 E 2 Ellen Leinen; Drell und Damast; s Ls eas Zwirn und Bindfaden, 41,733 Pfund Baumwollen=- cug und Garn. : Der Gesammtwerth der geleggten Leinen und des in den Handek gs Flacses y der Heede und Garne stellt si<h auf n SIOES Î V S man oer 5174 Fh wo _ im I. A Von cn esammtitiwer elen auf die Leinen 67 ä 1 Heede Aa aen eclû pBs folge f fas L E Gt ichen Feststellungen zufolge kamen in Amerika währe des Kalenderjahres 1871 346,938 Einwanderer an. ad __— Jm Jahre 1871 betrug die Produktion von Roheisen in den Vereinigten Staaten zusammen 1,912,608 Tonnen. An Eisenbahnschicnen wurden im Jahre 1871 in den Verein. Staaten 775,733 Tonnen fabrizirt und zwar 715,691 Tonnen aus Eisen und 60,042 Tonnen gänzlih oder theilweisc aus Stahl; von dieser Ge- sammiproduktion lieferte Pennsylvanien allcin beinahe die Hälfte, nämli<h 335,604 Tonnen; glei<h na< Pennsylvanien kommt Jllinois mit 91,178 einem Achtel der Gesammtproduktion. Die Übrigen drei Achtel vertheilen si< auf 14 Staaten (New-York 87,023 , Ohio 795;782, Maryland 44,941, Wisconfin 18,774, Massachusets 28,864; Michigan 14,00 Maine 13,383 , Indiana 12778, Tennessee 9667, Missouri 8200 Tonnen ; New-Jericy, Gcorgia, West-Virginien und Kentiu>y, zusammen mit 25,540 Tonnen.) Jm zen sind in den Verein. Staaten 48 Schienen-Walzwerke in Betrieb. Aus dem Auslande wurden im vorigen Jahre 572,387 Tonnen importirt; also etwa fünf QZwölftel des Gesammtbcdarfs, wcl>ecr si< auf 1,348,110 Tonnen e Îm ane c wurden ußer den Eisenbahn- zienen an Walz- un miedceisen ) nen und 82,000 Tonnen fabrizirt. N M RE _— Der »Monit. des inter. matér.« bere<net den Status der rößten europäishen Bankinstitute für Ende April 1872 verglichen mit Ende März 1872), wie folgt: Aktiva: Kassenbestand 3/979595,497 Frs. E Fr.) Portefeuille 5,/269,998,532 Fr. + 22/972/,639 Fr.), Staatspapiere und Aktien 824,975,138 Fr. 6,3929991 Fr.) Darlehne 8/105,235,591 Fr. 6 31,288,323 Fr.}. assiva: Aktienkapital 1,847,049,382 Fr. (— 527,925 Fr.), um- laufente Banknoten 10,921,432,932 Fr. 61545,470 Fr.) Depositen d Ber Siaus (le Ente Apel 12 fut 10 1e Lene j r e i e u demjenigen April 1871 wie folgt: Aktiva: Kassentestand, 2 390,381,130 Tse efeuille SUEEE Fr. Staatspapiere 2c. 65,129,213 Fr. e chne + 7181,92 Fr. Passiva: Aktienkapital —+- 25,736,574 Francs, umlaufende Banknoten —+ 966,318,976 Fr. Depositen 2c.

+ 193,943660 Fr. Wi Funf und issenschaft. An der Königlichen Universität Tübingen befinden fi< s ofentlcbe Suaditinde und 79 Bosdlanien E Wottanberge und 230 Ni<twürttemberger. e Sir Gewerbe und

udel, London ; 3. Juni. Der la webend Î hiesigen Ma urermciftern und ihren Gesellen Lez0glih der

rderungen ati hôherer Ausgang gejun mergese

tercn i *

t nun t Nun 1. d. M.

die Arbeit ein

cheinli< tausend An ents<lossen, auf keinen nd werden; w g beschlo

welchem ere folgen en Forderun 7 ie in ONE n A La L EE en wurde, in der Hauptsia ie cinen allgemeinen Gegen-Strike

Verkehrs-Anstalten. »Zeitung des Verei n-Verwaltungen « hat folgenden Jn nverwaltungen: K Warschauer Eisenbahngesellscha Cöln-Mindener bahnen.

versammlun vinzen ohne Verzug

ns Deutscher lt: Verein deut- > von der Bres- en von der et. Ueber Pferde - Eisen- er Pferdebahnen in Berlin, Stuttgart; Brünn und Arad 2c.) Mit-

Nr. 65 der

ba Eisen en-Wilhelmsb

[tenessen -

sellschaft ers

Eisenbahn \ftsberihten

M age Paar! Gesch ien UTg; Dellnaen über Eisenbahnen.

Fortsezung des Nichtamtlichen in der 1. Beilage.

Königliche Schauspiele, Donnerstag, 6. Juni. Jm Opern Militäria. Ballet Taglioni. Musik von P. Hertel. Im Schauspielhause. reitag, den 7. Juni, \{lo}jen.

ause. (135. Vorstell.) ischem Epilog von Paul

in 4 Bildern und scen M.-Pr.

Anfang 7 Uhr. Keine Vorstellung. find die Königlichen Theater ge-

PreoduKkten- und Waaren- Börse. Berlin, 5. Joni (Marktpr. nach Ermitt. d. K. Poliz.-Präs.E

Bis ¡Mitt. ag. |Df.jag. [Bf

thr sg. ipf.

thrisg. i pf the|eg.| pf. j

Baohner: öLit. Käaëciofl. do. Rind0.590G. Schweine-

Weiz. SOKIL|

Roggen

C

Hafer ;

Hen Conir. Stroh ScheK. Erbsens5 Lit. Linsen do.

Hammelfl —i{Kalbfleisch 10 6 Butter 500G. 18! 3¡Kier Mandel

Berlin, 5. Juni. ‘Nichtamtlicher Getreid Weizen loco 73—85 Thir. pr. 1000 Kilog. nach Qual., pr. Juni 83—82!:—> Thir. bez., Juni--fnli 8257—4¿—4 Thlr. bez., Juli-August Sept.-Oktbr. 78k—4—5 }—55% Thlr. nach Qual. gefordert, neuer Thir. ab Bahn u. Kahn bez., pr. Juni u. Juni - Juli 53—52’—{4 Thir. bez., Juli- August 535—525—% Thlr. bez., Sep- tember-Oktober 53;— 53 Thir. bez., Oktober-November 53 Thir.

grosse und Kleine à 45—60 Thir. Hafser loco 40—50 Thlr. pr. 1000 Kilogr., pomm. 46—475 Thlr. ab Bahn bez., pr. Juni, Juni-Juli u. Juli-August 44% Thlr. bez. Erbsen, Kochwaare 51—58 Thir., Futterwaare 46—50 Thir. pr. Juni und Juni - Juli 2 e September-Oktober u. Oktober - November Z2% ezahlt. Petroleom loco 134 Thir., pr. Juni und Juni-Juli 12% Thlr., September-Oktober 12% Thir. bez. Leinöl leco 245 Thir. pr. 100 Kilogr. i Spiritus loco ‘ohne Fass 23 Thir. 6—5 Sgr. bez., pr. Juni u. Juni - Juli 23 Thlr. 8—4 Sgr. bez., Juli - August bis 7 Sgr. bez., Angust-September 22 Thlr. 18—16 Sgr. bez., 20 Thlr. 10—9 Sgr. bez. - 104 Thir., Ne. 0 u. L 105 10 Thir. 7% —75/, Thlr., pr.

—i24: 6

N io —_ 89

|_@|

ebericht.)

80{—79% Thlr. bez., Thlr. bez. gen loco 5

g 48 541

bezahlt.

Gerste, per 1000 Kilogr.

Rüböl loeo 22 Thlr,

Thlr. .10

September-Oktober

Weizenmehl No. 9 117 Roggenmehl No. 0 8 —7% Thir., No. 0 u. I. Juni u. Juni-Juli 7 Tbir. 16;—16 Sgr. bez., Juli-August 7 20—194 Sgr. bez.

Weizen-Termine matter. Gek. 23,000 Ctr. ter Waare fast ohne Offerten, war sonst schwach gefragt. Terminhandel genügten nur mässige Offerten, die Course gen gestern herabzudrücken. Der Handel ging end und die Tendenz blieb bis zum Schluss 000 Ctr. Eafer loco flau. Termine billiger ver- käuflich. Gek 9000 Ctr. Rüböl anfangs gedrückt, alsdann fest und höher. Gek. 7000 Ctr. Spiritas setzte fester ein, er- flante dann aber, als die Kündigungen keiner sonderlich guten Aufnahme begegneten.

New-York, 4. Ur) Ba

Gallon von 64 Havanna-Zncker Ne. 12 95. / Fracht für Getreide pr. Dampfer nach Liverpool (pr.

Bushel) 87.

Fonds- und Aecetienm- Börse.

5. Juni. Die Börse war hent in abwartender, un- in Spekulations

Roggen loco in

ca. 5 Thlr. ungemein S matt. Gek. 38.

Gek. 469,000 Liter. Juni, Abends 6 Uhr. (Wolfs Tel. C. Rother - Þ. C. Raff. Petrol. in New - York Pfd. 24. do. do. in Philadeiphia do.

wolle 274. Mehl 7 D. 50 C. à D.

WSIZeB

Berlin,

entschiedener Haltung; eren fand nur

3393

einer Herabsekung der Arbeitszeit einem allgemeinem Strike seinen ellten 350 Maurer- und Zim- cispiel in den nächsten Tagen Die Meister find indeß

rbeiter nah- 8 stattgehabten Vor- in den P (lockout) be-

deren österreichischen Bahnen, auch Galizier, etwas matter. Eisenbahnen fest und still; Rheinisch-W estfälische, besonders Bergisch-Märkische, gesucht ; Rumänen stark oferirt. Vesterreich. - französische, ital. Renten still und niedriger, Russen fest. Banken ganz geschäftslcs und mehrfach nie- driger.

Mrdunitéis apiere fest und still. einzelne, besonders Braue- reien, höher. Unions - Brauerei und Sozietäts - Brauerei belebt. Inländische Prioritäten sehr st:11; auch fremde unbelebt. Bei festerer Stimmung war das Geschäft in Prämien

ziemlich lebhaft.

Prämienschlüsse. Juni. Juli. Pangiaah Leone Laus 139%— 1% 141—2 B Berlin-Görlitzer „..-.--«<- rie —_—_ Cöln-Minden a... 2.0. 1915—2 192£—3Z2 a 193—3 Mainz- Ludwigshafen ... 186—2B 187—3B Oberschlesische ....-..««- 999_—_3B 223—4 B Oesterr. Nordwestbahn. 131—1B 132—2B Rheinische...-e--<..r«+ .. 168%— 1% 171 - 3B Rhein-Nahe…...-<<--+< 46—1 47T—2 Reichenbach. Pardubitz . 83—1B . ata Rumänier „eere... 50;— 14 à 49;—1 51{—2 B Ce ean rbanreacipaces 116B 118—2 B Centralb f. Genossensch. Se Darmstädter Bank ...«.-« 191—2B Oesterr. Silberrente... As Schweizer Westbahn ..- E E R ienen G ne lötis

Central-Boden-Credit .…. 129—2B Pr. Bod.- Credit (Jachm.) Prenus. Kredit-Aktien .…. Provinzial-Disk.-Bank...

FEREFEREH

FranzosenRn..…..--..-o...<. 2125—25 215 —4

E ten ps Bb o 66 “R die

Lombarden ....-;-.-:-.--- 1244—24 196 —3

Oesterr. Credit -........- 2025—25 205;—44 » 60r Looso.....- 95—1

Frankfart a. fÆ., 5. Joni. (Wolf’s Tel. Bur.) Lebhaft.

(Anftangs-Course.) Amerikaner 964, Oesterr. Kreditaktien 3514, Franzosen 369, do. neue —, Lombarden 214%, Silberrente 6425-, 1860er Loose 935, Bayersche Anleihe —, Nationalbank —, Elisabethbahn —, österr.-deutsche Bankaktien —, Böhmische Westbabn —, Darmstädter Bankaktien —, Centralbank —.

Wien, 5. Juni. (Wolfs Tel. Bur.) Fest.

(Vorbörse.) Kreditaktien 336.00, Franzosen —;, 1860er Loose —, 1864er Loose —, Galizier —, Anglo - Austrian 320.50, Franco-Austrian —, Maklerbank —, Lombarden 20470, Napoleons 8.935. y

Wien , 5. Juni. (Wolffs Tel. Bur.) Still. ‘(Vorbörse.) Kreditaktien 335.30. Franzosen 352.00. - 1860er Loose 103.80. 1864er Loose 145.00. Galizier 257.50. Ánglo- Austrian 318.25. Franco - Austrian 139.50. Maklerbank 138.50, Lombarden fe “a Silberrente 72.25. Austro - Türkische —. Napoleons 8.935.

P Teri, 4. Juni, Abends 6 Uhr. (WolÆs Tel. Bur.) Höchste Notirung des Goldagios 14%, niedrigste 147. Ï (Schlusscourse.) Wechsel auf London in Gold 1095. Golé-

agio 14%. *%,, Bonds de 1885 1153, do. neue 1137. Bonds de 18635

117%. Eriebahn 644 Illinois 138.

Weitere Berichte der Produkten- und Fond börse in der 2. Beilage,

An Le T s

Berlin, am 5. Juni. L Amtlicher Theil. Wechsel-, Fonds- und Geld-Oours.

E E 1 E L E S E

Wechsel, 4. Juni, Amsterdam ... | 250 Fl. | Kurz. |— & 1403bz do. «L an F 140bz Hamburg...--- 300 Mk. | Kurz. |— 14937bz d. vop ete 300 Mk. | 2 Mt. |— 149%bz London .....«« 1L. Strl. | 3 Mt. |— 16 215bz Paris .….....-. | 300 Fr. | 10 Tage|— ___180bx Ü C704 ne 300 Fr. | 2 Mi. |— Belg. Bankpl.…. | 300 Fr. | 10 Tage|— 805bz do. do. ..| 800 Fr. (2 Me |— bz Wien, öst. W.| 150 FI. | 8 Tage |907bz bz do. do. | 150 FL | 2 Mt. |895bz _[895bz tan E 1 (han A » S. . EA E Frankfart 2. M., südd. Währ... | 100 FL | 2 Mi, |— 56 226 Leipzig, 14Thlr. Fus U 0000 100 ThL | 8 Tays 99% G Petersburg... | 100 S.R. | 3 Weh, |915bz 915bz do. .... | 100S.R. | 3 Mi. [90% bz Warschau... 90 S.R. | 8 Tage 182: G bz Bremen .…....- | 100T.6. | 8 Tage |— 1095dsz do. .. 100T.G. 3 Mt. A E : 109%ba

und die an-

mässiges Geschüft bei niedrigeren Prei