1872 / 130 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L V Bergban-Gesellschaft Neu-E}fen zu Es}}fen.

Wir theilen den Herren Aktionären unser Gesellschaft ergebenst mit, daß die für das Geschäftsjahr 1871 zu vertheilende Divi-

dende laut Beschluß der diesjährigen ordentlichen General-Versammlüng auf 20°), für die Stamm-Aktien, sowie für die Prioritäts-Stamm-Aktien festgestellt worden ist und vom 415. d. Mts. ab mit

Thlr. 100 per Aktie ins Ser. I. Nr. 8 bei gegen Einlieferung des hem A: Schaaffhaufen' chen Bank-Verein zu Cölü,

er Kredit- alt in Essen, de Bl evinzial-Wechsler-Bank in Hannover,

und bei dem Bankhause Wilh. Schieß in Magdeburg erhoben werden kann. '

ir hiermit bekannt, daß | in unserer diesjährigen Generalversammlung an Stelle des verstorbenen Herrn Wil-

helm Schieß von Magteburg der Herr Justiz-Rath Friedr. Wilh. Heinr. Blo> in Magdeburg für die nächsten 3 Jahre als Mitglied des Borstandes gewählt worden ist.

Essen, den 4. Juni 1872.

Der Vorstand.

1) Bilanz der Aachen- Höngener Bergwerks- Aktien-Gesellschaft

am 31. Dezember S7, FPassiva.

Activa.

Abschreibungen.

Proz «Sap. | Thlr. |\6.|pf} Thlr. |\g.|pf Thlr. |\g.| pf} Thlr. |\g.

1 8feld- und 1} Aktienkapital-Conto .…....-.- .-- 11,250,000|— e n Contosca. $ pCt.| 4,220/16|11] 839,895 2\Partial-Obligationen- Conto vai d ‘200,000

2 tenwohnungen- ervefonds- Conto i nig Ens ac 5341| 7 17,260 4 RelcrveBaufont&-Conto 3|Betriebsgebäude- el- i 5\Dividenden-Reserve-Conto , Vor- 4 Gru L L en-Conto. L e E Divi ew 150 bis ci iht rund- un aldbesiß- 6IDividenden-Conto (bi n huEtEc Tp 4 E rbeiterwohnungen- - igationen-Zinsen Conto R E SS 80,065 i 8 Tabnunes-Carito 6 Tine und Wege- 9IGewinn- und Verlust-Conto onto 112,370 10!Kreditoren in laufender Rechnung 7 Malt u. Koakerei-Conto 30,005 5 Ma na S : 751114 ensilien-Conto (Jnven- tar-Best.) 91,641 10[Bahnbetriebs-

ateriälien-

Conto do. 40,520 11|Werkstätte-Conto do. 4,355

12/Pferde-Conto do. 13/698 13IMagazin-Conto -do. 33,311] 1 14 See E u afhaus- Conto do. 7093/19

15|Produktions- A Baonio e B | 8,443/10 = ei - Cs} Ka 1 E e 3,708 G

147 2| 2 F! ULZOZIEGE) | T Tre

Nach Beschluß der Generalversammlung vom 29. Mai d. I. ist die Dividende für das Geswäftsjahr 1871 auf 7 !/, °/ oder

Fünfzehn Thaler pro Aktie festgestellh, und kann dieselbe gegen Einlieferung des Dividenden - Coupons Nr. 3 1. Serie vom

L i d. A. ab in Empfang genommen werden bei: L. Is Da Herren Sal. ppenheim Jr. & Co. in Cöln und ín unserem Geschäftslokale zu Aachen, Monheims-Allee Nr. 14 bier jedoch uur. am 4. Juli e. und nah dems an der Gesellschaftskasse zu Söngen bei Aachen.

In Folge der in der Generalversammlung vom 29. Mai d. J. stattgehabten Wahlen besteht der Aufsichtsrath unserer Gesell-

haft aus den Herren: q : edr. Boelling, Ql Matd a. D. in Maa Präsident; h. Mayer, Advokat-Anwalt in Mage V esPrästdentz Do Budde, General-Direktor zu Ro de hei en ; 2 M. Braun, Ober-Ingenieur zu Preuß. Moresnet ;

Ed. Honigmann, Bergwerksbesißer in Aachen; Dr. F. V3. \senclever, Ser -Direttoe in Aachen; Hugo Schoeller, Jngenieur in Mülheim a./Rhein.

ts loß in seiner am nämli dem Vi nten der Gesell Adyokat-Anwalt Bb. Mie it Achen die Mitzeicnung der Firma im Verhinderungsfalle eines Voritandsmitgliedes zu übertra Aachen, den 1. Juni 1872. i

Aachen-Höngener Bergwerks: Aktien-Gesellschaft.

m

duard pi O O

Dritte Beilage

*

3373 Dritte Beilage | zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. M 130. Mittwoch den 5. Juni 1872.

Deffentlicher Anzeiger.

[1517] .

Süchsisch-Thüringisehe Aktien-Gesellschafti für

Braunkohklen-Verwerthung;-

In der anr 4. Mat 1872 abgehaltenen ordentlichen General-Versammlung unserer Aktio- náâre ist die Emission von 1250 Stúd tru Mera unter nachstehenden Bedingungen eschlossen :

1) Von den bisher nicht zur Verausgabung gelangien Aktien werden 1259 Stück. zum pari Werth cmittirt und zunächst den Besißern alter Aktien zur Uebernahme offerirt. ;

2) Ser Besiß von 4 Aftien, gleichviel ob Stamm- oder Prioritäts - Stamm - Aktien, bere<tigt zur Ucbernahme einer neuen

ie.

3) Jeder Aktionär, welcher von dem Vorrecht Gebrauch machen will, ‘hat in dem Zeitraum vom 15. Mai bis eins{ließli< 15. Juni d. Js. cinen von ihm zu datirenden und zu unterschreibenden Zeichnenschein mit Angabe der alten Aktien nach Stückzahl, Gattung und Nummern, ingleichen die Aktien selbst bei der Hauptkasse der Gesellshaft zu Halle a. S.j oder bei den bekannt zu machenden Bankhäusern einzureichen und gleichzeitig auf jede zu Übernehmende Aktie 40 pCt. mit 80 Thaler preuß. Courant einzuzahlen.

4) Die Aktien werden sofert abgestempelt und zurückgegeben. Mit denselben erhält der Aktionär für jede gezeichnete Aktie einen m der aci ten Unterschrift der Direktoren versehenen Jnterimsschein als Belag für die gesehene Zeichnung und An-

zahlung von 40 pCt.

Mit dem Ablauf der gestellten Frist erlis<t das Vorrecht der Aktionäre. ,

A Die von ihnen nicht übernommenen Aktien werden anderweit; jedo< nicht unter pari gegen Anzahlung von 40 pCt.

egeben.

6) Die weiteren Einzahlungen erfolgen auf Bestimmung des Verwaltungsraths je nach Bedarf.

7) Die neuen Aktien nchmen vom Jahre 1873 ab Antheil am Gewinn. Bis dahin werden die geleisteten Partialzahlungen vom Tate der Einzahlung ab, frühestens vom 1. Juni d: Js, mit fünf pro Cent fürs Jahr verzinst.

ndererseits haben die Zeichner von neB, L Aretverag erst im nächsten Jahre fällig werdenden Partialzahlun- gen Zinsen zu fühf pro Cént seit dem 1. Januar 1873 bis zum festgeseßten Zahltage zu erlegen. Die Regulirung der Zinsen erfolgt bei der leßten Ara la tung,

8) Die Aufforderung zur ung und zu den Einzahlungen unter Hinweis auf die vorstehenden Bedingungen, bezüglich auf F. 5 des revidirten Statuts, werden von dem Verwaltungsrathe dur< die Gesellschaftsblätter :

den Neichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger, die Berliner Börsenzeitung, die Magdeburgische Zeitung,

die Leipziger Zeitung,

die allesthe citung;, und

das Merseburger Kreisblatt,

die erste Aufforderung vor dem 15. Mai d. Js. erlassen. ] i ndem wir hierdur< die vorstehenden Bedingungen veröffentlichen; bemerken wir, daß die sub 3 erwähnte Anmeldung und Ein-

zahlung bei folgenden Bankhäusern erfolgen kann : L bei Herrn H. C. Wlaut ix Berlin, » Herren Becker & Co. » Leipzig, » Herrn M. S. Meyer Magdeburg, » L. Mende O a. D., » E. Keferstein erseburg,

P F, F. A. ürn cis » » erd. Fugler » rt. Die pro 1871 für unsere Stamm- wie für unsere Prioritäts-Stamm-Aktien auf D PDFrO Cent oder S Thlr.

Þro Ektic festgeseßte DividenDe wird gegen Aushändigung der betreffenden Coupons Nr. 16 der Stamm- Nr, 12 der Prioritäts-Stamm-Akticn vom f. Juni er. ab von unserer Hauptkasse hierselbst, sowie von obigen sieben Bankhäusern, von

diesen jedo<h mir bis zum 1. Juli cr. ausgezahlt. j S As Die dritte Serie der Dividendenscheine zu den Stamm - Aktien wird gegen Einlieferung des bezüglichen Talons vom 1. Juni er. ab, jedo<h nur bei unserer Hauptkasse, ausgegeben. Halle a. S., den 8. Mai 1872. Der Verwaltungsrath.

von VosS.

5)

[M. 689]

Magdeburg - Halberstädter Eiseubahn - Gefellfchaft.

; S Vom 1. Juni cer. ab werden außer den im bereits publizirten Fahrplan für die Stre>e Berlin-Lehrte angegebenen Zügen noch

tägli; Abends Lokalzúge zwischen Berlin und Spandau nach folgendem Fahrplan verkchren und Personen in allen vier

Klassen zu gewöhnlichen Preisen befördern: B E Lo us 14a: Lokalzug 13a:

Berlin Abfahrt 8 Uhr Min. Abends. Spandau Abfahrt 9 Uhr 40 Min. Abends. Spandau neunft 8 Ubr 20 Min. Abends. Berlin Ankunft 10 Uhr Min. Abends.

Magdeburg, den 31. Mai 1872. / Direktorium.