1872 / 131 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T Bars anv 41 CARTC A E

ie 287 X (0 s wia e E G Gétigi n C Dn ta d L 0 See Sa Cini di i Ge 46 14

ents

_ Prioritäten.

Industrio-Papiere ] Div. pro!1870i1871 Eckert Maschinb. Egells Masch.

Elb. Eisénb. Bed.

Frankf.Ban-Ges. Friedr. Wilh. Sir. (Bauver.U-d.L.) Georg Marien E. Glauzig Zuckerf. oth. 4 A FreppinerWerke Fummif br, Fonr. T E amb. nb. Harpen. Ges. JHeinrichshall.… ‘Jenrichshütte Hermsd. Poril. F Toerd. Hütt.-V - Kiel. Brauerei. . Königsb. Vulean Köpn.Chem.Fab. Körner ¿bof o

T

est.Disch.H.-G. JOesterr.-Ital. Bk. as: Wechal.-B. Jeusche B.

eutsch.Prod.

9

10

Se

G E | C R | E | | 7]

k. Ver. Bk.

ächs. Bk. Verein fWchaafsh:B. Ver. S E üring. er. ürk. Austr.Bk..

I A

411/10.7./128bzB

Fl. 11045bz

L U 7 B- 20/10. ¡102 B

s 99Lbz G =— [1055bz &

1/1. 11505bz 1/1. [116B 1/1. 1107%bs G Z- 95bz G 24/5. 11038B 1/1. -126B

u 1/2.

1/12 88

1/1: [1

1/1. 4

Co w

alle TITII T L E& [Tw]

| 1-æ

Diy. pro Allg. Disch.H.-G. Ánglo-Disch. Bk. Antwerpen.Bank Áusiro- Badische Bank . Baseler Bank Bk.f.Bhein.u.W. do.f.Spritu.Prod. Ben. Gen. Bank- do. Kommiss. B. do. Lomb. Bank do. Prod. Makl.B. do.do.u.Hand.B Brschw.Hann.B. do. Makler-Bank Börs.B.f.Makl:G. Bresl. Handels-B. do. Makler-Bank do. Mkl. Vereins. do. Prov. Disk.B. do. Wechslerbk. Brüsseler Bank.

Industrie-Papiere. Landerw.u.B. L a opoldshall .…. Div. proj1870/1871 | do. Vereini A.Ges.f.Hóôlzarb. 105 1/1. f106B Blagdeb. Baub A.B. Omnibus-G. 6 1/7. |148bzG - JMgd. F.-Ver.-G. dler-Brauerei .| 1/10. 175bz G Magdeb. Gas... Ahrens’ Brauerei 1/10. 1954B Masch, Freund . bertinenhüite, 15/11. 11016 do. Wöhlert ursberg . . + —— N alti Lloyd... 76 do. ToZ. 3; G auges. Plessner . 1128tet.bzG Neptun ....... do. dt 5cbz&@ f[Nienburger do. Hofjäger ._817bz G - fNolie Gas-Gés.. do Thiergarten ¿ H: &- Nordd. Papier . Bazar . H114bz& fFOranienb. Ch. F. Belle-Alliance . [88 8@ o»: Omnabrüek-Stakhl. erg. ergw. . 11095bz do. junge er Märk. Tad. 1047bzG F acn Berl. Aquarium. Pi

o. Bau-Verein

0. Bock-Brau. .

do. Br.: Friedrh.

o. Br.Schönebg.

o. Centralheiz..

o. Centraistr. G.

o. Ueber 6000 .

e, Helz-Compt.

do. Immobil.-G..

0. C Lt, s

o. Passage-G.

. 110256 do. Pferdeb...

124etwbz B îdo. Porz. Manuf. 1205bz& jdo. Vulcan

. 11085 G o; Wasserwk. .

106 B Birkenw. Ziegelei

Bochum Bgw.A.

do. do. B.

do. Gussstahl.

Böhm. Brauh.-G.

G G

G O O O O a. M

Ei | G I G I G C)

T ITSSI Sa Tel Tel T1]

O | | G C C GJI

J o

1/1, (94 s E U 1/7. [8 1/1.

4. E 1/1. |1014ba

19162 G

bz 1/FaT—- {101Zetwbz 25/10. 11515bz 1/10. 193%bz G 1/4. 11016 “1113bzB

1/12. |885b

1/1. Es 30/4. {106bz B 1/10. (675B | 146. (1058 1/10. [965 B 1/1. H1025bz 1/11. 816 1/1, 1100bz G 1/9; /101bz B ika E 152, [100% 6 100% 15/2. 11017bz G [90{bz G

Eb 141R14 hes

/1. 11197bz G ¿bz G

Pinneb i G Pomm. . H037bz

4B

0 s | n

G C Go | Gf r O im | f | G O

D RO Ra R

Renaissance-G. . ¿ Rhein. Bau-Ges. 115bz:B Rhein. W estf.Ind 198bz Rostock.Sehiffsb. 71100bzG - Rostock. Zueker [89bz & Schaaf Feilenh.. Schles. Wagenb. Schmidt chles. Wolliv. . Schönherr „ee... Schwendy Solbrig ozietäts-Brau..

nw P0rW n? 2

T)

Chemnitzer B.V- Cöln. Wechal. B.! Commerz.B. Sec. Din. Landsm. B. Danziger Ver.-B. Dessauer Credit. Deuisch. Nat. Bk. Déutach-Ial, .…. Deutsch-Oesterr. Dresd. W echs]. B. Elberf.W.u.D.B. Engl. Wechs. Bk. Essener Bank Franz.-Ital. Bank Frakf. Wechsl.B. Gera.Hdl.u.Cr.B. Hann. Dise.W.B. Hessische Bank. Int. P R A Int. Hand. Gencil| öni „Ver. Bi. de. - junge

wz

O N

L L CEL T

A

eo oa] | o | QRAHRAE | | C I I I C C vi I A D C L G

F

rern erra

> | | O u

O D AN

do. Prior... Spiegelglas

Stassf. Chem. F.

teinhaus. Hütte

E La T L 1 Et R E EIBT E L P TI

T

_ R Le I ESESERBEE PRBIBEBE

Boruss. Bergw... Brau. ae do. Friedrichshöh do. Schultheiss . Bres]. Bier Wisn. Bresl.Wagg. Fab

L S

Thiergart. West.|

Thür. Eis. Bed.

Victoriahütte.….. iehmarkt

W eissbier.....- Westend Km.-G.

T FEERT T I TÉEERBRTE P EFCSCEEEEHRETEE T TEETTTZ&I H HTTETTIT T El fell) T l IÆTITTLI

t

6 C

Ms L Lübecker Bank. Magd. Bankver.

do. Wechslerb. Makler-Ver. Bk. Mde: and: Niederlans. BK.. Niederzehl K. V.

=.2-

E j

[496

“11086

10236 u, 7|93bz G

r U O E R | r

| |

F Tel a FSF C T ECE F At T1

Zeitz. Masch.. Loolog.Gart.ObI.

R E A

1/J. G | 1/12. 110126 versch.|1243 B

T TTTARZILL| [Ill IRIZSlalSllaalellallillgllll alles

O L R 4 Hre F I T ELENLT T E H 14 H

N C “E O

I &SI I Roll alÆSllaloglgles

Ia L I M [|| Sea AERN A

E E - r garren ruRMneSApnGa A "g - Br “Ep T C I “i AP J MOD, "PRMO T - asù

ern: Schlesische . 962 (G; / ; E Cöln-Mind. TIL Em, 43 991 bez. u. E R Redaction und Rendantur: Schwieger. 97k Gd. Oesterr. Kredit 2 à 15 à 200% bez. etersb. Berlin, Dru> und Verlag der Königlich imena Ober - Hofb1 i Wechsel 3 Mt. 902 bez. Oberschl. (Cosel-Od.) 5proz. fi ic fla E D Ra e S

Folgen zwei Beilagen

1/1. 186%bz@

3389 °

Erfte

Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

„A 131. Donnerstag

den 6. Juni 1872.

Uichtamtliches. Deutsches Neich.

Bayern. München, 2. Juni. Der Staatsrath Dr. von Darenberger ist, aus Wildbad hierher berufen, heute Abend hier eingetroffen, um demnächst das Portefeuille des Staats-Ministeriums des Königlichen auses und des Aeußern in interimistisher Weise zu übernehmen. | e

Dur eine Verordnung des Kriegs-Ministe- riums vom 29. v. M. wird bestimmt, daß auf der Feste Oberhaus alle gegen Militärpersonen nach dem Militär-Straf-

eseybuche auf einer Festung zu erstehenden Gefängnißstrafen, A die auf Grund des Strafgeseh uches für das Deutsche Reich erkannten Festungshaftstrafen vollzogen werden sollen. Außerdem dient diese Feste als Strafort für alle gegen Militär- personen. ausgesprochenen Fe rial und in threr Eigen- haft als militärische Gefangenenanstalt zur Aufnahme der- jenigen Unteroffiziere und Soldaten, welche eine mehr als drei- monatliche Gefängnißstrafe in einer militärischen Gefangenen- anstalt zu erstchen haben. Der Kommandant der Feste Ober-

us ist Kommandant dieser militärishen Strafanstalten und

at die Eigenschaft eines Festungskommandanten. N

_— Das Regierungsblatt Nr. 40 vom 1. Juni enthält eine Bekanntmachung der Königlichen Normal - CEichung®- fommission über die Eichung und Stempelung der Meß- Apparate für Flüssigkeiten. E

4. Juni. er König hat den Königlichen General- Adjutanten von Spruner beau s , dem Leichenbegängnisse des Grafen von Hegnenberg-Dux, we <es in Hofhegnenberg statt- findet, als Vertreter des Monarden beizuwohnen und den Hinter- bliebenen das Allerhöchste Beileid Sr. Majestät auszusprechen.

Sachsea. Dresden, 5. Juni. Der König hat den Commandeur der 1. Kavallerie-Brigade Nr. 23, General-Major Krug von Nidda, zu seinem General-Adjutanten ernannt.

Der Kronprinz und die Kronprinzessin von gan werden morgen Abend, von Berlin fommend, in

ipzig und am 7. d. Mis. im Königlichen Hoflager zu Pillniß eintreffen. : essen. Darmstadt, 5. Juni. Das gestern aus- gegebene Großherzogliche Regierungsblatt Nr. 27 enthält eine Verordnung, den steuerfreien Gewerbsbetrieb auswärtiger Hand- werker und Fabrikanten im Großherzogthum betreffend, und eine Verordnung, die Beitreibung der Domanialgefälle betreffend.

Med>lenburg- Schwerin. Schwerin, 9. Are, Der Großherzog, die Großherzogin und die erzogin Marie ind heute Morgen hier eingetroffen werden si heute Mitiag nah arhim begeben und am Freitag gegen Abend hierher zurükehren. |

Sachsen-Altenburg. Altenburg, 4. Juni. Der Prinz und die Prinze sin Moriß find heute früh nah der Schweiz abgereist, um daselbst cinen Sommeraufenthalt zu nehmen. j

S hsen-Coburg-Gotha. Gotha, 3. Juni. Zur Erledigung einzelner Rückstände trat der Landtag heute noch cinmal hier zu einer Sißung zusammen. Die erste Vor- lage war cin Herz liches Dekret vom 12. v. M., wona der bisher zur Vergütung der hiesigen Brauhofs8besißzer für den Wegfall ihrer früheren Bere igungen erhobene Braumalzsteuer- zuschlag auch ferner noch forterhoben werden soll, obschon die u iener Vergütung erforderli gewesenen Summen aus dem Zuschlage Cemächst bereits aufgekommen sind. Den zweiten

at ungsgegenstand bildete ein Postulat von 2450 Thlx. zum Bau eines neuen Wirthschaft8gebäudes und zur Herrich- tuna einer neuen Wasserleitung beim Landarmenhaus zu Lan- enbain. Endlich verlangte die Regierung vom Landtag auf rund dessen neulich gefaßten Beschlusses no< weitere 1200 Thlr. zur Aufbesserun Le Gehalte der Accessfisten , Referendarien und Asffsessoren 11. Kla}e. \ i

A Gera, 4. Juni. Nachdem der Fürst bereits am Sonnabend von hier abgereist is, um den Sonmieraulentha unächst in Hlrstin h bei Schleiz zu nehmen, folgte heute

ittag die Fürstin dahin nach.

Auersperg und vom Minister für die Lande8verthei- digung, Oberst Horst, die Erklärung abgegeben , daß die Staatsregierung bereit sei, auf alle mit dem Prinzipe des Geseßentwurfs zu vereinigende Modifikationen einzugehen. Der Aus\{uß beschloß in Folge dessen, die Verhandlungen über die Landwehrvorlage wieder aufzunehmen.

Prag, 5. Juni. Der Kaiser Ferdinand is heute Morgen von Bubenc aus zum Sommeraufenthalte nah Plosch- kowiß abgereist. | :

Der Statthalter Baron Koller bereist wieder den inundirten Bezirk und vertheilt sofort anschnliche Summen an

Grundwirthe und Häusler zur Fortführung ihrer Wirthschaften.

Shweiz. Bern, 5. Juni. Zwischen der Schweiz und Nordamerika is eine Na@trag8fkonvention zu dem bereits bestehenden Postvertrage abgeschlossen worden, welche die direkte Beförderung der Briefsendungen Über Bre- men und Hamburg betrifft.

Niederlande. Haag, 5. Juni. Der gestern verstorbene Minister-Präsident Dr. J. . Thorbecke, welcher vor Kurzem in Folge einer Ablehnung der Steuervorlagen nebst seinen Kollegen von der Leitung der Staatsgeschäfste zurückgetreten war, ist im Jahre 1796 geboren. Ursprünglich Professor des Rechts und der politischen Wissenschaften, von 1840 bis 1845 Mitglied der Ersten Kammer, entwarf er im Jahre 1844 mit noch fieben anderen Delegirten ein VerfassungsSprojekt, welches aber erst im Jahre 1848, wo er an die Spiße ciner Kommisfion zur Revision der Verfassun ges fast unverändert angenom- men wurde. Von da an ba orbe>e nicht aufgehört, Mit- lied der Landesvertretung zu sein, und zwar als Führer der iberalen Partei. Von 1849 bis 1853, dann von 1862 bis 1866 und wieder von 1871 bis jeßt stand er an der Spiße des

Ministeriums.

Belgien. Brüssel, 5. Juni. Der »Moniteur« yver- öffentlichte gestern den Königlichen Erlaß , welcher die Wahl- follegien sämmtlicher Gemeinden zum 1. Juli zusammen- beruft, um die Gemeinderäthe neu_ zu wählen.

ankreich. Paris, 4. Juni. Der 200 Seiten starke

“Bericht über die Besenceuna der Rohstoffe wurde gestern an

die Deputirten- vertheilt. Die Majorität des Prüfungs - Aus- {usses bleibt bei ihrer Ansicht, daß dieses Steuersystem dem Handel die verderblichsten Fesseln anlegen werde, daß dur< Üebertheuerung der Rohstoffe der Ausfuhrhandel gelähmt würde und daß die Revision der Handelsverträge nichts nüßen, wo L aber dem Handel und Wandel schaden und die französische Fabrikation beengen werde. »Aus diesen Gründen« , heißt es in dem Berichte , verwirft die Kommission den Geseßentwurf und erklärt, daß fie jede andere Steuerform vorziehe.« Versailles, 5. Juni. Jn der heutigen Sißung der Nationalversammlung wurde Grévy mit 459 von 476 Stimmen zum Präsidenten wiedergewählt. Die bisherigen Bize- Res und Sekretäre wurden ebenfalls wiedergewählt. ie weitere Berathung des Kriegs8dienstgesehes ist bis morgen ‘vertagt worden.

Spanien. Madrid, 2. Juni. Die amtliche Zeitung veröffentlicht folgende Angaben: In der Provinz Guipuzcoa ist keine Bande mehr übrig. Uribarri, einer der hervorragend- ften Carlistenführer von Biscaya, ist am Mittwoch in Vergara beerdigt worden. Die Nordbahn ist wieder hergestellt. Neun einer republikanis<hen Bande angehörige Jnsurgenten N fich in Valdepena unterworfen, desgleichen neun Carlisten, worunter zwei Priester, in Bur os. Der Generalhauptmann der baskfishen Provinzen hat bet Barroto die Banden des Carasa und Carreaga geschlagen. Mehrere Carlisten wurden verwundet und der Lieutenant Carreaga's getödtet, Der Gene- ral Moriones verfolgt die Banden des Aguirre und verhindert fie, sfih wieder zusammenzuschließen. Es scheint gewiß, daß die Majorität des Kongresses das Verhalten des Marschalls Serrano gutheißen und ihm ein Vertrauen8votum ertheilen wird.

Vittoria, 1. Juni. Die drei Banden des Jturbe in Guipuzcoa, des Mogon in Alava und des Pfarrers von Orio in Guipuzcoa haben si heute unterworfen und den Behörden unserer Stadt 633 Gewehre ausgeliefert.

Oesterrei - Un arn. Wien, 5. Juni. Jn der inde arti des Ausschusses für das Land-

wehrgesey wurde vom Minister - Präsidenten Fürsten

Das französische Ministerium des Innern giebt folgen- des Bulletin aus: Die Carlistenbanden , die fih noch nit er-