1872 / 131 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3392

-

“Einzahlungen.

Deutsche Genossenschastsbank von Sörgel, Parrisius & Co. Die Restzahl. von 50 pCt. auf die Aktien IV. Emiss. ist mit O EIOE pr. Aktie bis 30. Juni cr. an der Kasse der Bank zu eisten.

SächsIsche Holzindustrie-Gesellschaft zu Rabenau. Die Voll- zahl. auf die neuen Aktien zuzüglich 5 pCt. Zinsen ab 1. Ja- nuar cr. ist bis ultimo Juni cr. zu leisten.

Auszahlungen. d j

Berlin - Stettiner Eisenbahn. Ausser den gezahlten 4proz. Zinsen wird pro 1871 noch eine Divid. von 7% pCt. auf die Stammaktien gezahlt. Einschliesslich der am 1. Juli fälligen Zinsen wird daher der Zins- und Divid. - Schein No. 24 der 3. Serie mit Thir. 18. 25 pr. Aktie de 200 Thlr. und mit Thlr. 9. 12. 6 pr. Aktie de 100 Thir. eingelöst. Die Coupons der Prio- ritäts - Oblig. I. Em. kommen mit Thlr. 45, die der Prioritäts- Oblig. IV. Em. mit Thlr. 225 pr. Oblig. de 1000 Thir. , mit Thlr. 114 pr. Oblig. de 500 Thlr., mit hlr. 45 pr. Oblig. de 900 Thir. und mit Thlr. 24 pr. Oblig. de 100 Thlr. zur Auszahl. Die Zahlung der Beträge findet vom 1 Juli ab in Stettin bei der Hauptkasse der Bahn, in Berlin bei der Stationskasse statt.

Berébau-Gesellschaft Neu-Essen zu Essen. Die Divid. von 20 pCt. pr. 1871 gelangt vom 15. Juni cr. ab mit 100 Thlr. pr. Aktie zur Auszahl. (Siehe Ins. in No. 130) L

Aachen-Höngener Bergwerks-Aktiengesellechaft. Die Divid. pro 1871 kommt mit 74 pCt. oder 15 Thir. pr. Aktie vom 1. Juli c. zur Ausz. (Siehe Ins. in No. 130.)

Ilseder Hütte. Die Divid. von 10 pCt. pr. 1871 kommt vom 1. Juli c. ab mit 50 Thir. pr. ganze und mit 125 Thlr. pr. vier- tel Aktie Lit. A. und B. zur ‘Auszahl. : .

Braunschweigische Aktien - Bierbranerel. Die Bauzinsen werden vom 1. Juni cr. ab mit 2 Thlr. 15 Sgr. pr. vollgez. Interimsaktien ausbezahlt. F E: :

Thüringische Eisenbahn. Die am 1. Juli cer. fälligen Zins- coup. der 4- und 4¿proz. Prior. - Obligationen werden von da ab bis ultimo Juli cr. in Berlin bei Brest & Gelpcke eingelöst.

Bayerische Ostbahnen. Die über die 44Ppr03. Verzinsung des Aktienkapitals auszubezahlende Div. pro 1871 wird mit

pCt. = 7 F1. südd. Währ. pr. Aktie vom 1.Juni ab in Berlin bei S. Bleichröder ausgezahlt. ;

A. SchaaffflŒfausenscher Bank-Verein. Die auf 125 pCt. oder 95 Thir. pr. Aktie festgesetzte Divid. wird von jetzt bei der Kasse in Cöln ausgezahlt.

Minerva, Schlesische Hütten-, Forst- und Bergban - Gesoell- Schaft. Die Rückz. von 40 pCt. des S Ras erfolgt mit

pr. Aktie vom 5. Juni cr. ab an der Gesellschafts-

E (S. Îns. in No. 128) rel E A chsisCc 6 Tatmgartiap erei zu Harthan. Die Dividende von 12 pCt. Pr: 1871 gelangt vom 1. Juli cr. ab mit 6 Thlr. pr. Aktie in Berlin bei Julius Alexarder und Bein & Co. zur

Auszahlung. : i Dividendenfestsetzun gen. S Sächsische Serpentinstein - Aktiengesellschaft. Die Divid.

pr. 1871 ist auf 5 pt. p. a. sestgesetzt.

General-Versammlungen. 15. Juni. Germanischer Lloyd. Deutsche Gesellschaft zur Klass!-

fziraung von Schiffen. Gen. Vers. zu Rostock. 19. Juni. Sllesía er Fabriken. Ausserordenil. Gen. Vers. zu Saarau.

A

Verein chemisch

20. Juni.

26. Juni

_——-

28, Juni. 99, Joni.

. 6. Jali.

8. Juli.

Radebe

Sächsisch - Bö8hmiszche Dampfschiffahrt - Gesellschaft. esden.

OrdentL Gen. Vers. zu Dr | Oberschlesische Eisenbahn. Ausserordent]I. Gen. Vers. zu Breslau. Saxonia, Elsenwerke und Eisenbahnbedarf-Fabrik zu . Ordepntl. Gen. Vers. zu Radeberg. - Zuckerfabrik Alt-Jauer. Ordent]l. Gen. Vers. zu Januer. MEMTSNRDEN «- Toroin Cóncoróla. Gen. Vers. zu

wickau. Frankfarter Allgemeine Rückversicherungs-Aktionbank zu Frankfart a. 0, Gen. Vers. zu Frankfurt a. O, e Inserat in No. 130). F

erva, SchlesIsche Hütten-, Forst- und Bergbanu-

ena Ausserordentl. Gen. Vers. zu Breslau.

arschauer Commerzbank. Aussérordentl. Gen. Vers. zu Warschau.

Kündigungen und Verloosun gen.

Badische 35 FI.-Loose. Serien-Ziehang vom 31. Mai 1872. Gezogene Serien: 470. 848. 1204 1959. 1990. 2860. 4118. 4919, 4962. 5014. 5550. 5621. 5793. 6305 6466. 6948. 7069. 7171. 7375. 7783. Die Prämien-Ziehung findet Ende Juni cr. statt.

Sächsische Staatsschuld. Staatsschulden - Kassenscheine de 1852, 1855, 1858,

Die Verloosung der 4proz. 1859, 1862,

1866 und 1868 der an Stelle der ehemaligen Alberts-Eisenbahn- Aktien ausgefertigten 4proz. Stáatschulden-Kassenscheine vom Jahre 1870 und der im Jahre 1871 durch Abstempelung in 3{proz. und beziehentlich 4proz. Staatsschulden-Kassenscheine umgewandelten Löbau-Zittauer Eisenbahn-Aktien Lit. À. und

B. zur Rückzahlung

auf den 2. Januar 1873 findet am

94. Jani cr. zu Dresden statt. Ausweise von Banken und Industrie-

Gesellschaften.

Allgemeine Berliner Omnibus-Aktien-Gese!Ilschaft. Die Ein- nabme im Mai cr. betrug 63,791 Thir. gegan 49,005 Thir. im nz E Os im Mai cr. 14,786 Thir. mebr. (Siehe Inserat in No. -

PreussIsche FenuerversIcherungs - Akilen - Gesellschaft. Den Rechnungsabschluss nebst Bilanz pr. ultimo Dezember 1871. (Siehe Inseratentheil in No. 128.)

nun E

deburger Loebens-Versicherungs-Gesellschaft. Den Rech- schluss nebst Bilanz pr. Dezember 1871.

(Siehe Ins.

in No. 128.) Der Status der Magdeburger Privatbank, der städtischen

Bank in Breslan, der Fr

ankfurter Bank, der Kommerzbank in

Lübeck, der Bank für Sfiddeutschland, der Oldenburgischen

Landesbank, der Spar- und L zogthums Posen, der I

Kassen-Verelins pr. ultimo

Cölnischen Privatbank, der Oldenburgischen eihbank, der Provinzial-Aktienbank des Grossher- er Privat-Aktlenbank, des Berliner ai cr. (Siehe Inserat in Nr. 128.)

Der Status der Allgemeinen Depositenbank zu Berlin, der Ritterschaftlichen Privatbank in Pommern, der Anhalt-Dossauschen

Landesb

bank, des

der Braunschwel Gn, der Lübecker Privat- orddeutschen T ficikaoh chen Bankvereius pr.

ultimo Mai cr. siehe Inserate in No. 139. ; Aachen-Höngener Bergwerks-Aktiengesellschaft. Die Jahres- bilanz de 1871 siehe Ins. in No. 130. :

———_——————————————————————————————— Oeffentlicher Anzeiger.

Handels-Negister. n unser Gesellschaftsregister is bei der unter Nr. 36 eingetrage- nen Landsberger Theater- iengesellschaft in Kolonne 4 fol-

ender Vermerk gemacht worden: : S »Das Direktorium der Gesellschaft bilden fortan die Kauf-

leute Leopold Borchardt , Julius ‘aid und Dr. Oscar Janke, sämmtlich in Landsberg a./W.« Eingetragen zufolge Verfügung vom heutigen Tage. Landsberg a./W., den 4. Juni I Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Bei dem unterzeichneten Gerichte sind folgende Eintragungen in das Firma-Register erfolgt:

A. Zu Nr. 91 Col. 6.

Die Firma is dur< Erbgang auf den Neffen des E Ru- dolph Stolze übergegangen und hier elöst und na< Nr. 124 dieses Registers übertragen, eingetragen zu olge Verfügung vom 1. Juni 1872 am cin Tage.

1) Nr. 124.

Î ng des rirmen- bers : / D icin Stolze zu Angermünde; geb. den 20. Dezember

1857; vertreten dur< seinen Vater; den Brauereibefißer Wil- helm Stolze Angermünde.

®

Ei E Ie Verfügung vom 1. Juni am 1. Juni 18572 olge ; L Neustadt-Evw., den 1. Juni 1872. Königliche Kreisgerichts - Deputation.

getragen :

Die Austritt des Kausmann Sin wird von dem Kaufmann Louis Simonsohn a

In unser Gesellschaftsregister ist dur Verfügung von heute ein“

Handelsgesellschaft Gebrüder Simonsohn ist dur den oriß Simonsohn ae Die Firma ein fortgeführt.

In unser Firmenregister ist gleichzeitig eingetragen:

Der Kaufmann

ouis Simonsohn als alleiniger Jnhaber der

Firma Vebrüder Simonsohu- -

“Allenstein, den 3. Juni 181

In unser Firmenregister ist unter

I. Abtheilung. Nr. 180 die

Königliches Kreisgericht. andelsfrau

Auguste Wuhelotine Stre>er, geb. Reimer, in Zinten, als In aberin a A.

der N Ì 95. Mai 1872 eingetragen. Braunsberg, den 3.

W. Strecker zufolge Verfügung vom 23. Mai am

uni 1872.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Die Kauffrau Blume Davidsohn, geborene Eyer, zu Ly ist unter

der Firma B. Davidsohn unter firmen-Negiti Lye>, den 27. Mai 1

r. 102 in das plesige - Handels- er eingetragen, zufolge Verfügung vom 27. Mai 1872.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Zufolge Verfügung vom 15. Mai 1872 find am 16. ejusd, m.

folgende F

irmen :

r. 10 Kaufmann Carl Denzer, Nr. 16 mar, ree ohaun Simon Brandtuer,

Nr. 99 Kau

ann s Seegers,

in unserm - Firmenregister gelöscht.

arggrabowa, den 15

, Mai 1872. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Aweite Beilage

3393

Zweite

Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

E 131.

Donnerstag den 6. Juni

1872.

Oeffentlicher Anzeiger.

Ste>briefe und Untersuchungs - Sachen.

Steckbrief. Gegen den Weber Auton Wachtel von Gern- rode; im Kreise Worbis, ist wegen Bettelns unter falschem Namen mit Vorspiegelung eines Brandunglü>s und Gebrauch eines falschen

eugnisses des ag srats zu Hagen bezo. wegen big S und Fäl- <ung gerichtliche Haft erkannt. Derselbe, aus ähnlicher Veranlassung <on mehrmals bestraft, hat in seiner Heimath nicht betroffen werden können und vagabundirt muthmaßlih. Es wird ersucht, den 2c. Wachtel im Betretungsfalle Oa und anher abzuliefern, auch von seiner Be Enere ebersendung der bei ihm sich vor- findenden Papiere alsbald Nachricht zu geben. Iergen bei Hanau, am 1. Juni 1872. Königliches Amtsgericht. Hille. vt. Hosbach,

[ter 45 s re; Größe

K. A. Signalement: 5 Fuß 7 Zoll; Haar blond; Stirn hoh; Nase spiß;7 besondere Cid au E ten Auge blind.

a e C C

on Mosheim, welcher eines Di [8 be- Sor Frucht, Caffel, den 31. Mai 1872. E Der Staatsanwalt. Wilhelmi.

Unter den Namen Adam Schauer und H. Dehler, aus Dopin angeblich; treiben si<h zwei männliche Personen in hiesiger Dao und in Anhalt umher, die auf Grund eines auzeusGeiniltd efälschten, unter meinem Amte, Namen und Amtsfiegel ausgefer- gten sogen. Bettelbriefes, unter Vorspiegelung eines Brandunfall sl

A! ist, so fordere ih hierdur< die Polizeibehörden auf, die windler zu verhaften, ihnen das Schriftstü> abzunehmen und mir davon demnächst Anzeige zu machen. : Wittenberg, den 4. Juni 1872. Der Landrath. v. Jagow.

Kriminalgerichtliche Bekanntmachung, Am 22. Mai 1872 is am Havel-Ufer bei Potsdam gt dem Tornow und Templin, ein unbekannter, an cheinend em Schiffer- oder Arbeiter- stande angehöriger Mannes-Leichnam, vom Luer angeshwemmt) aufgefundenworden. Der Tod des Mannes muß, nach der sta P tenen Verwesung zu urtheilen, vor vielen Wochen, wenn nicht Mo- naten erfolgt sein und i bei der großen Verwesung ni<ht möglich, eine Personalbeschreibung zu geben. Die Größe beträgt etwa 1 Meter 78 Centimeter. Unter ittheilung des Kleiderverzeichnisses ersuchen wir einen Jeden, welcher über die Person dès Unbekannten Auskunft B e vermag, uns direkt , oder durch Vermittelung der nächsten

olizeibehörde Nachricht zugehen zu lassen oder im Termin æm 15, Funi gv Vormittags Ali Uhr, vor dem Untersuchungs- richter, Herrn Kreis8gerichtsrath Wenkgel, im SS immer des unter- po Bee im Gefangenhause, seine Wissenschaft zu Proto- osten werden dadurch nicht verursacht.

oll zu geben. Der unten

aufgeführte Leibriemen, den der Verstorbene getragen hat, wird zur

etwaigen De gung in unserem Kriminalbureau asservirt. L ich ÿ Kreisgericht. Abth

nigliche g theilung I. :

Bekleidung. Ein blaues kattunes Hemde / “ite graue Weste mit \{warzen Hornknöpfen, braune gerippte ¡Bukskinhose, lederner Leibriemen mit Schnalle, gewirkte grauweiße Unterhosen, ein blau- wollener Strumpf auf dem linken Fuß, ein leinener Fußlappen auf s a, Fuße, kurzschäftige Stiefeln. Die sämmtliche Wäsche

Handels-Register.

Auf Fo]. 485 Zes en Handelsregisters ist eingetragen :

irma: C. A. Droop,

rt der Meng: Emden /

Inhaber: Carl Adolph Droop, Kaufmann in Emden. Emden , den 1. Juni 1872. Königlißes Amtsgericht. Abtheilung Ill. Thomsen.

Königliches Kreisgeriht Minden. L Abtheilung. In unser Handels -

Gesellschafts-) Register hat folgende Ein- tragüng stattgefunden: sellschafts-) Register hat folgende Ein ad Band 1.

d 1. Seite 42 Nr. 76: : Handelsgesellschaft, Firma C. Zimmermann et Compag-

in Minden : : einri< Theodor Carl Sinmermann in Min-

Der Kaufmann 1 den hat seinen Austritt aus der Gese chaft erklärt.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 1. Juni 1872 am selbigen ge. Sander, Rechnungs-Rath.

e betteln gehen. Da alle diese Umstände erlogen sind, auch das Attest

Zufolge Verfügung vom 28. Mai 1872 is auf Anzeige vom 27. d. M. E in das Genossenschaftsregister s Bara dee bien daß in der Generalversammlung des Bockenheimer Vorschuß- vereins (eingetragene Genossenschaft) vom 20. März d. J. an die Stelle des C. A. Lauer, Philipp Ohler von Bo>enheim a Vorstandsmitglied gewählt worden ist. Hanau, am 830. Mai 1872. Königliches Kretas Erste Abtheilung. ang.

ufolge Verfügung vom 30. Mai d. J. ist auf Anzeige vom 16. Mai d. J. heute in das Handelsregister eingetragen ben: an 24 Msn und alleinige Tnhaber der in Hamburg bestehen- Union-Nähmaschinenfabrik von Th. H. Menke, L Heinrich Theodor Menke aus Hamburg, in Bo>enheim eine weigniederlassung des Laurger andelsgeschäftes unter der C Firma gegründet, ‘daß 2c. Men i elben is, und daß er dem Herrn Wilhelm Colshorn in Bocken- heim Prokura für die Zweigniederlassung ertheilt hat. Hauau, am 1. Juni 1872. Königliches Me: Erste Abthéilung. ang.

__ Königli<es Kreis8g ericht zu Düisburg- Die Handelsgesellschaft Carl & Wilh. Carstanjen hat für ihre zu Duisbur bepebenace unter der Nr. 3 des Gesellschaftsregisters mit der irma Car ilh. Carstanjen eingetragene Handelsnieder=- assung den Kaufmann Gottlieb Besserer als Prokuristen bestellt, was am 29. Mai 1872 unter Nr. 151 des Prokurenregisters vermerkt ist.

In unser Gesellschaftsregister ist unter laufende Nr. 142 ein- getragen : Firma:

e der alleinige Jnhaber der-

August Hoerschgen & Schäfer.

Siz: Essen. Die Gejellschafter sind:

August Hoerschgen zu Essen und Michael Schäfer zu Crefeld.

Die Gesellschast Ms am 11. Februar 1872 begonnen.

Die Befugniß, ‘die Gesellsczafi zu vertreten, steht nur dem Ae Hoerschgen zu.

ingetragen zufolge Verfügung vom 1. Juni 1872.

Essen, den 1. Juni 1872 Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

ê Auf Anmeldun des Kaufmanns Theodor Buchhol$ zu Neu- wied is die Firma heodor Buchholt sub Nr. 440 des Firmen- registers nats en. : Neuwied, 28. Mai 1872. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

[1729] Bekanntmachung.

Die an der Schmidtstraße belegenen militär- fiskalischen Baustellen von 455 Ruthen Flächeninhalt sollen im Wege des öffentlichen Submissions-Verfahrens verkauft werden. Zur Eröffnung der Offerten is ein Termin auf

den 11. Juni er., Mittags 12 Uhr,

in unserem Bureau, im La rue anberaumt ; woselbst auch die Verkaufsbedingungen mit Situationsplan zur Einsichtnahme ausliegen.

Berlin, den 1. Zuni 1872. Königliche Garnison-Verwaltung.

«A Ein hübsch gelegenes Gul in Ndr.-Schles., !/, St. v. d. Kreisstadt und

1'/, St. v. d. Eisenbahn entfernt, ist aus

Familienrü>sichten zu verkaufen. - Gesammislähe 510 orgen ; davon 350 Mrg. Ader , größtentheils Weizenboden, durch- we fecsäbig, n erde Wiesen 102 Verg. Lautwald, v! uebrige Hütung u. Wege. Preis 48; Anzahlung 25 Mille. Adressen befördert sub A. 4448 die Annoncen-Expedition von - Rudolf Mosse in Berlin. : (c. 432/V.)