1872 / 132 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3410 e Canada und zum Gouverneur und Commandeur en chef | entwielte eingehend die Grundzüge eines Systems, dessen An- der Prinz Eduard-Juje, 2 nahme das Heer der Quantität und der Qualität nach außer- Da ist be eifli<h, wie nothwendig es ist Exwwetternigen in den | Bahnhof nah Basel hineinfährt. J< vermöchte au nicht zuzugebeny Die aus 16 Mitgliedern “bestchende birmanis<e ordentlich stärken uud zugleich die Erziehung und moralische Betriebs ausgaben nur mit e! vorzunehmen. Nun A aber cin | daß Mühlhausen, dessen Interessen illustrirt worden sind, in einer

Gesandtschaft tra _d. M. j in. j ' ; olcher Posidicnst auf der Eisenbahn überaus fostspielig, fosispieliger solirung si< befinde, die ihm die Existenz unmösögli<h mache. | {Ga f am 4. d. M. Abends in Dover ein. Jn | Kräftigung der Nation dur die Armee zur Folge haben Lifugta als derjenige auf den Landpostrouten. Der Ja dzug 3. D Vegenthal, Mühlhausen L E Sictablen kur E B eiichan,

London wird die Gesandtschaft im Grosvenor - Hotel wohnen | würde. Nach seiner Bere<hnung würde die Aktivstärke der ; ; Geri f t Hi ;

ee 7 . , 7 . E E T 5 î

Und während ihres dreimonatlichen Aufenthalts die wichtigsten Armce 432,000 Mann, die Reserve 652,000 Mann betragen. f S M zwischen iitee S u ee wee gen, die bisher S haben und auf deren Verbesserung gewiß abrikpläße En lands besuchen. D Gesandten find die U ber- | T 8 R d d : T Str und den vielleicht mehrere der Herren berei enußt haven, w n | zu rechter Zeit Bedacht genommen werden wird. Was für das Pro l ton g N. 1e ndten find die Ueber- ro<u i cde wurde von, allen Seiten sehr beifällig ausge- einem ambulanten Bureau begleitet und verursacht der Postverwal- | gramm; welches Jhnen vorgelegt worden ist, bestimmend war, meine ringer Tostbarer Geschenke ihres Souveräns an die Königin | nommen; die Berathung wird morgen fortgeseßt. j tung des Deutschen Reichs dadur allein eine jährliche Ausgabe von | Herren, waren in aur Linie die militärischen Jnuteressen.

von Großbritannien. 90,000 Thalern, eine Ausgabe, die auf cinem Kurse bei einem cin- In der Pos. 1 des Geseßentwurfes sind 3 Linien genannt, die

In Greeno> kam in voriger Woche mit dem Dampfer / Rußland und Polen. St. Petersburg , 5. Juni. | igen Zuge entsteht. Es ind das also nicht unbedeutende Summen, diesen Interessen dienen, und zwar ganz vor üglih dienen. Die ver- »India« ein amerikanischer Indianerhäuptling, Ee Die »St. Petersb. Polizei-Ztg.«. theilt mit, daß der rinz ie hierbei! in Frage stehen. Nun haben wir aber do geglaubt, in | bündeten Regierungen haben eglaubty fich. auf dieses Interesse in

Bukkwusjjene, (auf deutsch »Der Mann der Wüste Alexander Petrowitsh von Oldenburg und der Herzog Geor Würdigung der Anträge , die von verschiedenen Seiten bereits gestellt | erster Linie beschränken zu müssen, weil es eben das Brennendste ist. und seßte bald ar die Reise ‘nah London fort. erselbe 14 niianew O. g en Eo ani 2 M Mis als diese G eaende it, is E fische Uan erwaltung darun En Mitteln g Len P análs Mitt Ae L R D an eich s T L , ersonen ci j T Lee cie ei oc er rue erwatitu 1 ZU itteln; au en Personal-BVeittein eben nicht mehr zU errei en i

trug das vollständige Kostüm des Stammes Chippewa, dem | er Insel Kerstowsky in das Wasser ge thun war, einen Transit dur< Deutschland zu erlangen, um Ver- | als die Fertigstellung dieser Linien. Sie wollen Tbat; daß die

er angehört, das au äuten, Federn u. s. w. besteht. allen waren, schleunigst ein Boot des Jachtklubs bestiegen und tragsabschlüsse mit fremden Regierungen herbeiführen, dazu benußen Betricbskommissionj i irefti i i ) jeßt Direktion, der Eisenbahnen in Straßbur ‘6. Juni. Lord Granville zeigte dem O berhause, die Verunglückten gerettet haben. U Vollen, die vor der russischen Postverwaltung in Beziehung auf die | eine sehr große Le von Schwierigkeiten aus den gegenwärtig T Gladstone dem Unterhause an, daß das Kabinet von Washing- Schweden und Norwegen. Sto holm, 2. Juni. Postbeförderung mit diesem zweiten Zuge bestimmten Zugeständnisse | den Verhältnissen sich entgegenstelly daß der ganze Dienst neu zu

ton eingewilligt habe eine Vereinbarung über den Zusa artifel as " E : u erlangen. Es is demgemäß zwischen beiden Posiverwaltungen | organisiren ist, daß die Betriebsmittel neu beschafst werden müssen P j Zu] Der König hat für das Königreich Schweden die neue n Abkommen abgeschlossen worden und es befindet \si< dasselbe | daß ein neues Personal zu bilden ist, und wenn dann

um Vertrage von Washington als endgiltige Lösung der in | i i iz j i i ; | : / i ; Bl

vas Alaba N afrage Pio èrièn L Ne S aanipeide E Felegtaphen C Gs mit Tarifen und Dienst- On s seit 6 Wochen in Ausführung —y wonach zwichen den größeren | noG das Verlangen fommt, jedwede Linie- die dem Verkehr anzusehen. Lord Russell zog in Folge dessen scine Resolution eglement, welche die im leßten Winter in Rom versammelten Orten Rußlands auch bei jenem zweiten Zuge direkte Postbeutel mit dienlih sein fann, sofort in Angriff zu . nehmen, so heißt urüd ¿e Qord Granville und Gladstone ma ten beid L Abgeordneten der verschiedenen. Staaten unterzeichnet haben, den deutschen Postbureaus gewechselt werden. Nur E dazwischen | das eben, dr Verwaltung der Eisenbahn etwas Unmög- des Parl i8 die Mittbeil d beiden Häu- | genehmigt. liegende kleineren Orte, die faum in Betracht kommen können, und | liches zumuthen. Bei dieser gegebenen Beschränkung auf das ern des Parlamen1s ferner- die Dl heilung, daß die indirekten E : ; von denen mehrere in iht einmal dem Namen na bekannt | Ausführbare, war, wie ih wiederholen darf, das Interesse der Landes- Schadenansprüche bei dem mit der Alabania-Angelegenheit be- Dánemark. Kopenhagen, 4. Juni. Gestern fand sein dürften, sind noch Bo Bereich dieses direkten Austausches verthcidigung dasjen'ge, welches die Regierung zunächst ins Auge zu auftragten Schiedsgerichte zu Genf von Amerika noch nicht zur Feier des Geburtstages des Kronprinzen ein Ausflug | gezogen und werden desselben ers von dem Augenbli an theilhastig | fassen hatte. Darum ist das Projekt, dessen der Abgeordnete Freiherr zurückgezogen seien, daß die QZurücknahme derselben vielmehr nah dem Scblosse Fricdensburg statt. | werden können, wo cs der russischen Postverwaltung möglich sein | von Roggenbach gedacht hat , durchaus nicht in ne elhaste Ferne ge- von der Annahme des Zusa artifels zu dem Vertrage von Der Kriegs- und Marine-Minister Haffner ist aus wird, ein ambulantes Eiscnbahn-Bureau auch beim zweiten Zuge | rückt; es hat durhaus nicht in der Absicht gelegen , durch die Folge- Washington dur< Englan E A Im Unterhause fügte Gesundheitsrücksichten auf längern Urlaub ins Ausland abge- einzurichten. Das leßtere is eine reine 105 domestica der russischen | ordnung der Bahnlinien 1 welche in den Motiven beobachtet is , die

; "8 hi : reist. Der Minister des Auswärti $rne- Regierung, und wir werden es ihrem Ermessen zu überlassen haben, | Wichtigkeit der ahnlinien ; resp. die Zeitfolge auszusprechen ; in Gladstone auf eine Anfrage Bury® hinzu, eine Vertagung der st st ärtigen, Baron Rosenörn wenn fie den geeigneten Zeitpunkt für diese Einrichtung als gekommen | welcher sie auszuführen sein werden. Die Linien; die nah Pos. 1 des

* , , S ü Q 14 , e ? A E .

N g Ou sei no< ne Veto aber | Lehn, verwaltet für diese Zeit die genannten Ministerien. ansehen wird. Das Hauptbedürfniß für alle größeren Orte und für | Gesepes sofort in Angriff genommen werden sollten, ltchen unter Nr. 8 A s gierung werde ichts vornehmen, was mik der Ehre des Amerika. New-York, 6. Juni. Die republikanische die wichtigeren Theile des Korrespondenzverkehrs ist vorläufig aber | und also relativ spät. Die Linie Leopoldshöhe-Hüningen hat dur< andes und den von der Regierung in Bezug auf den Ver- | Konvention von Philadelphia hat den Prästdenten Grant befriedigh und wir haben selbst erreicht, daß der Verkehr über St. | die Ordnungsnummer 10 feineswegs den Anspruch auf die Priorität

trag abgegebenen Erklärungen unvereinbar sei. L6H ; ; ; Tetersburg hinaus direft mit Moskau zweimal täglich stattfindet; | eingebüßt , die ihr nach ihrer sonstigen Wichtigkeit zukommen würde. einstimmig und mit großem Enthusiasmus zum Kandidaten Dea in den Kartenshluß für diese Hauptstadt, au sämmtliche Ich kann Namens der verbündeten Regierungen die Versicherung ab-

Frankreich. Paris, 5. Juni. Das »Journal officiel« | für die Präsidentschaft, den Senator Henry Wilson zum Kan- Bri -G *nde, die über Mosfau hinaus bestimmt sind, aus» eben, daß in Anerkennung der Bedeutung dieser Linie für den Ver- erklärt die Nachricht des »Figaro«, daß zwischen der Regierung | didaten für die Vize-Präsidentschaft gewählt. penieai mri ive s ti ; Y i is fehr) sobald wieder eine Vorlage nemacht werden ird der Vorzug i aab den ati a E ernste Zerwürfnisse ausgebrochen Ä i Gegen den t Mol pi t t WERe anfragit, E dieier Age E Ane e das Sal N a P : i y ; : : i - î | entgegen dem gewöhnlihen Uqu ei internationalen Post- | werden wir! c len; i Jer " _“ Rach demselben Blatt haben die Kriegsgerichte bis _ Nei entgegen dem Gd Per Kontrahent das in srinem G | {hee has Amendement des Heren Abgeodneten reiheren von e a M, ber 0 freigelproa a eann ta Ä A R L S E bt gestrigen Sun Des Ne E | biete vereinnahmte Porto für sich behielte, in diesem Falle das j Laa nbas die ustimmung des Reichstages finden sollte, so würde 1 find verurtheilen itr fommenden Schiffe, welche in | we Ce O U acimdG iel Len ortrag von I Sgr. aud S asc, solle, äußerte der General- | doc die Möglicteit ausgesdlossen sein, in diesem Jahre now diefen französische Häfen einlaufen, sind von der Beibringung von für den Verkehr mit Rußland festzusezen Und die allzu \späâär- Es i vollkommen richtige meine Herren, wasder gechrte Herr Ab- L éruntie Düse ieh R A aae i une esährlich q o Gesundheitszeugnissen befreit worden. Das- gilt jedo< nicht | liche Postverbindung mit dem russischen Reich rügte, die nur geordnete Graf Rittberg eben erwähnt hat, daß eine Bestimmung in | Unter diesen Umständen möchte es si empfehlen, von der Genchmi- für Schiffe, welche Großbritannien nur angelaufen haben. täglich einmal statthabe, der Bundesbevollmächtigte, General- den neueren Verträgen wonach das Porto von demjenigen Staate | gung des Amendements abzusehen.

Non den 30 Mitgliedern der gestern gewählten Bu d- Post-Direktor Stephan: | bezogen wird, der es erhebt, immer sehr vortheilhaft für die Ber- Nach dem Abg. Hammacher äußerte derselbe Bundes-Kom- get-Kommission haben nur sieben in der Sißung. vom Die Bemerkungen des Herren Abgeordieten in Dea auf die cinfachung der Abre<nung ist, und daß wir dies Prinzip t ‘Ber, | missar:

19. Januar für die Steuer au die Robstoffe gestimmt. m | Söhe des Portos isst begründet. Es hat aber damit folgende Be- der wichtigeren Fortschritte au dem Gebiete der internationalen Ver- Die Verträge mit den Departements; welche auf die Pacht- Ñ | | éstoife ge J träge ansehen können. Bei dem Verhättnk Rußland war | yerträge Bezug haben und deren der Herr Vorredner gedachte, finden

Ganzen die Angaben lauten jedo< verschieden rechnet wandtniß. S ; é j j i j j i in den Vertrag zu 1 , Ó i - Ganzen ie Oa lon aus 20 Freihändlern und 10 Schuß | gopeten Silbers das ist noch eine russsschen Monarthie beträgt jen Y Vexichassen. mögliche dieser Bestimmung Eingang Prinzips besteht | (d, M nt0 fesgeseltt, Was die B E aci zöllnern jeglicher Schattirungen besteht. Der Marschall | groschen. Wenn nun die russische ostverwaltung mif dén Ét nämlich darin , d Verhältniß der frankirten und untfrankirten dana ae A den Depurleinènis e blglatiia, Nailla‘nt ward am 6. Dezember 1790 in Dijon geboren und | nationalen Saß von drei Silbergroschen einging, {o gehörte dazu | Briefe in beiden Richtungen ziemlich dasselbe ist. Denn wenn aus | if “dieselbe im Al emeinen neunundneunzig Jahre. Nach nachdem er die polytechnishe Schule und die Kriegsschule in | {on ein sehr entschiedener Entschluß, die Bahn der Berke rôerleichte- einem Lande sehr viele frankirte Briefe abgesandt erre iu E Ablauf dieser 99 Jahre Fallen die konzessionirten Bahnen ohne Ent- Mes besucht, am 1. Oktober 1809 zum Sous-Lieutenant beför- | xungen zu betreten. Denn es ist das ungefähr so, als ob in einem z. B. in der Richtung von Deutschland nah Rußland der Fall ist! | shädigung an die Departements | nah 15 Jahren aber sollen nah dert, machte als Kapitän den Feldzug na< Rußland mit Aus- | Vertrage zwischen Deutschland und England der interne deutsche : wo die frankirten Briese ma L pCt. s gs eiten U R Lm Wortlaut jener Verträge die Departements das Recht haben, die ei6nung mit und wurde gefangen. Nach dem Frieden ins R ille auvend E omi as A E bag die | arlini obroaltet o oltrden bie grôften Üngleichheiten Peim Porto- | Bahn Zu par LL See Sri) dret ee eue

G ; Qi ar erklärt werden sollte. Nun ist richtig daß die E as Desiderium des Herrn Abgeordneten Vr. Ha erj e e

O UcAT S, in O Classe 1836 Bataillons. Bemerkung nicht schr fern liegt, es könnten" in Rußland, “leichwie pt S S rone Dun ee Da Fal Du n dede Rußland i lage unterschieden werden ; welcher Betrag no< in

hef und 1830, nachdem er bei der Expedition nach Algier ver- O rin 0 Me auch die R [Dorn herunter- E a orto der age waar o R leich gehenden Briefe nur 5 pCt. | di A E Lr g e S N Benin ai Lar wundet worden, Oberst-Lieutenant »wegen glänzender Waffen- Ungelegenheit des La iee 4 A A Sache billig erhalten während bezüglich der Briefe aus Rußland vielleicht nur meln a a R (x den Etat für 1873 die Einnahmen, auf that«, sodann 1832 na der Belagerung von Antwerpen | beurtheilen will; so darf man si< do<h auc nicht verhehlen daß für 50 pCt. franfirt und 50 pCt. unfrankirt sind. Daraus erhellt flar/ zunehmen eie aus den zu erpachtenden Bahnen vom 1. Januar Oberst, ging 1834 nah Algerien, um die dortigen Befestigun- den Vostdienst in Rußland ganz besondere Schwierigkeiten obwalten. daß dieser neue Berta ge L eie zwischen denjenigen ise und 1873 ab etwa zu erzielen sein werden, das ergicbt sich einfach daraus, gen zu leiten, wurde 1838 Marechal - de - Camp, Kommandant Es handelt \sih dabei um Entfernungen; wie z. B._von Archangel U oaabatenr im Al t tut fic sóweit Aäeens daß me nen gens | daß der Vertrag no< nicht genehmigt ist. Es wäre nicht wohl mög- er polytehnis<hen Schule und 1840 berufen, die Festungs- na Tiflis, von St. Petersburg nach Kokand und Samarkand und OURYE ität i I ; uf das Kerhältniß der frantirten lich gewesen, Einnahmen aus einem noch nicht perfekten Rechtsgeschäst

werke auf dem re<ten Seine - Ufer von Paris zu leiten, 1245 | von Warschau big Petropaulowsk an der Spike von Kamschatka und ungefähre Parität in Beziehung a als solche zu bezeichnen, die vom Jahre 1873 ab dem Reiche zusließen. d i

: = : L j Z und unfranfkirten Briefe, im Großen und Ganzen, obwaltet. | General - Lieutenant ‘und Präsident des höchsten Komites für Ge N ias Bbrikeil a r ees. (G E N regel- 2 In der darauf folgenden zweiten Berathung des Ge- In der zweiten Berathung des Gesehzentwurfes, betres-

die Befestigungen; 1849 ging er als zweiter Befehlshaber na *Kiger Verkchrsanstalt ter den hierbei in Betracht setzentwürfs, betreffend den außerordentlichen Geldbedarf für die | fend die Gebühren und Kosten bei den Kons ulaten Atalien, wo er dur eine Reihe von Anordnungen den Fran- A NiEE E tiariaitte guter pen hierbei S o eevbisdent Verhäle S Then en r thringen, nahm zu | des Deutschen Reichs nahm L mol Antrage (zu $. 2) des zosen den Befiß von Rom s\icherte; am 11. Dezember 1851 | nissen ganz besondere Kosten erheischt, und daß große Schwierigkeiten dem Amendement der Abgg. von Roggenbach und Dr. Lamey, Abg. Bernards: » unter die Amtshandlungen, welche im Fall wurde er Marschall. Napoleon 111. mate ibn zum Marschall damit verbunden sini, pLSe Anstalten in den Defileen des Kaukasus, welches no< 550,000 Thlr. in dem eseße für den Bau einer | der Dürftigkeit der Betheiligten von den Konsuln geblihrenfrei eger s um E at E Mar B n Sn E T, U ten E A zu or- Eisenbahn von St. Louis nah Rheinhütte bei üningen ein- | zu verrichten seien, aut das cheliche Auge tot L Eheschließun

im Kriegs- Ministerium, als diejer an die SPplÿE der etrieb zu. erya e auf der Hand tUegen. : ießli À i l in- i e arteiencides aufzunehmen« da Orient - Armee gestellt wurde ; im April 1859 erhielt REndon Jn Erwägung dieser Gründe und Verhältnisse hat man davon {ließli< der Hälfte der Kosten für den Bau eine festen Rhein- | und die Abnahme P z

3411

E Ei Mg É 5 Es: en BIM L108 V F I 5 E

E A E Eee S x: Ens DIe prziies

/ Ì | : ; / i bigen Fortifikationen auswerfen will, | Wort der Bundesbevollmächtigkte Ministerial - Direktor von das Kriegs-Ministerium, da Vaillant den Kaiser als Major- absehen müssen, für jeßt in dem Vertrage eine weitere Frma gung d, aua: of Fen L ine, Wirkl, Geh. Ser «Regie: Philip8born: fh

General der Alpen-Armee nach Jtalien begleitete und bis 1860 Rica gei als eet a {Won E E FRUL Horb: rungs-Rath Herzo Meine Herren! Bei der Entwerfung des Alinea 2 dieses Para-

als Befehlshaber der Ofkkupations-Armee in Mailand blieb. | schritt betrachtet gegenüber der Qweizonentaxe, die bisher bestand. eine Herren! Se bin weit entfernt davon, die Wichtigkeit der | graphen sind die verbündeten Regierungen von dem Wunsche aus-

i i i i p ene den Kreis der darin erwähnten Positionen des Tarifes nicht Nach seiner Heimkehr erfolgte unter seiner Leitung als Haus Was sodann den von dem geehrten Herrn Vorredner angeregten Bahm welche der Herr Vorreduet empfohlen hat, vom Skandpntie See auszudehnen, als nöthig sei; deshalb hat man sie auf die-

Minister 183 die Reorganisation der Schule der s<hönen | zweiten Punkt betrifft, so hat es allerdings damit seine vollfomm | der Verkehrsinteressen aus in Abrede zu stellen; wenn ih au die | wei : :

Künste, der Erlaß über die Freiheit der Theater, bena” cine | Richti rene bestebt cine zweite Ei rad cebindung zwischen Berlin | Begründung, die er der. desfälligen Behauptung gegeben H! überall | jenigen Puntlt besthranths wee E Ana Een inea E Reihe ähnlicher Maßregeln in Kunsi- und Bühnenangelegen- | p Peteröburg bezichungôweise Moökaw um E is von diesen an Vats f e e Uar: t R f Es erner M eclasse spricht; 'doch das Alinea 1 ausdrülich vorbehält daß heiten folgte. Vaillant war einer der e E Offiziere, zum den Verbindungen bisher nur eine für i g s Postbeförderun- arau cinige That ny Bi Pini in allen übrigen Fällen ebenfalls die Gebühren erlassen werden dürfen,

wis : l L ; i icbtigfkei i Saint - Louis - Basel be- s }

Mitaliede der Akademie der Wissenschaften (1853) gewählt und | #9 benußt worden. Dies lag daran, daß, die russische Postverwal- ù Was die Wichtigkeit der Verbindung Sih | ¿+ ODürstigfeit den ist, so glaube ih, darf der itgli â un t ( anerkannt. Prafktish hat die Ange- sobald die Dürstigkeit vorhanden ilt, o gla ;

A zum Mitgliede des Längen-Bur eaus ernannt. lung dure eine Bestimmun oes Postwesens vorweg zu den ide: nb v shre "Ectedigung v Weg dadur< gefunden daß Loyalität der Konsuln vertraut werden, und nach den gemachten Er- [

ersailles, 6. Juni. Jn d ti - ; ; : tal : i\erli s rungen kommen viel mehr Fälle vor, wo die Gebühren erlassen, ag L, dei { I ZI er Nationalversamm- | meinen Staatseinnahmen als Ueberschuß eingezogen werden und daß inzwischen die Verwaltung der Kaiserlichen Bahnen in Elsaß- | fahrung o E iger Weise Lien 4 o Vas die Beschwerde

e über die Militärdienstzeit berathen. General | die oftverwaltung s< mit den übrig bleibenden 50 pCt. für ihre Lothringen den Betrieb auf der Stre>e Saint - Louis - Basel | als wo sie i <ten h

E lua cine dreijähri eaktive Dienstzeit i j ' in die Hand genommen und daß sle damit erreicht hat, was allein | an das auswärtige Ami betrifft, so glaube ich nicht, daß man ier E S i geit im erve vir Uy | DEAMRe, a 2A in die Han und wünschenswerth f ámlich daß fie in den Central- | sagen fan, die Erledigung würde zu spät kommen. Es werden ch