1872 / 132 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A E E a6 tre v E E E E E E Es v

er am in D lle wol hnhafte ‘Gründsider Johann Wikbelm Haby eat ¿ Á Bap!

dert scin soll, fowie dessen unbekannten Erben und dierdur<

3422

Von der Ve flihtun Anagbe i obi R Angabetermine sind befreit alle Diesenigen 1 walde 1 ihre Wrsprüse, e in dem auf den es E d. J Fe, dur Profl ai in Nr. 105

c vaten ea Loi 78 1879 g bten Angabe-

D O nenne ey bezw. anmelden werden.

enb ULA/ 3. Juni 1872.

“Großherzogliches Amtsgericht. Abtheilung L. 1815 LerA n des Privatsekretärs Conrad Feige zu (bse Flger?!

S : ege Handelsfrau Friederike Bandmann daselbst.

erfi A Ee wegen Forderung, ist eh Ableistung des der Verklagten

kenntniß vom 15; S 7 ohliege 2 Eides-Termin auf G den T e tiber C-, gens 9 Uhr,

d Batlagle {l [ der Eid ng- anberaumt, wozu die abwesende L hiermit. eladen iveigeru G G ‘Königlies Kre d MgeEt 1 1. Abtheilung. ulthe is.

[1814] Ediktalladung.

Die von dem Ziegelbrènner George Slavo a Catharine, geborene f app, f m 2, Nove u Bunsen | Moses Winterberg zu Wolfhagen a November ber 1833 Ger g 1 Thaler zu 5 pCt. unter Verp inbun O. Ch. 113 und sowie am 29. Lees 1836 bder ) Maler zu 6 zu 5 pEl, E, Ber i von F. 90. 89, E 202) R D Ch. 74. 78, D 10, D. Ta 741 F. 4 B, L exrichteten Schuldverschreibungen sind angeblich B. 57 D. 8 gekomuen und wérdèn auf ‘deshalbigén Antrag Diejenigen; welche an Der aus jenen Urkunden ein- Recht zu haben ermine aufgefordert, solches bin: R 4 L EO aten dahier geltend zu ege s widrigenfa s dicielben

zirt erklärt werden. Weitere Bekanntmachung erfolgt nur burt) Cat 8 E eritbrett. Caffel, uns Kreisgericht, “a Abtheilung. Wanlatids Schultheis

Ebistalcitalion. 23. Dezember 1817 zu Loos bei Srneera geborene, feit v Jahre ‘1857 abwesend und nah Amerika ausgewan- bnebmecr verden

auf den 17. September 1872, Vormittags 10 Ubr, vor dem Stadt- und Kreisgerichts-Rath Keüger mit der Nufforderung vorgeladen, sich vor “eral vie dem Texmine. bei dem Gericht zu melden und daselbs weitcre Anweisy nau enva widrigenfalls der Grund- fißer Johann Wilhelm Saby r todt er ärt und scin nachgelassenes “Wolmirstedt O vér ola! Min wird. den oveinber é Stadte und Letitiniiiidnt Deputation.

Beri A Verpachtungen, Submissionen 2c.

[1790] Bekanntmachung.

Es \o n Kre>ow und Stettin A 18/000 Q idr. «Meter D e nit einer 2, Dedla e von Asphalt-Stein- e oder ats Dagsa D pe Überzogen, fordit-cifes 8000 Mit, Seer Dach, fläche actbeent fia af

Verg ag dieser, sowie der sonst im Laufe dieses Jahres |-| Bur Arbilten & f d Bappdächern if el n fcatliger 3}

vacoauientia Arbeitcn an F 2 und Submissions - Termin A E ried 17. uni er., r im Fortifikations-Büreau; 26 L A os N die Submissions Dekhzgumgen “irna resp, gegen Erstattung der Kopialien zu: beziehen sind, Stettin, den 4. Juni 1872. Köuigliche E e

een Bekanntmachu ie Lieferung der Montirungsst

en Ober-Po direktionsbezirks, éstehend in idern, Dees ö>en und Páletots, soll im Wege R L nis am 30. ‘Juni er. vergeben werden.

Die erste Lieferung würde Ende Dezember d, J. zu exfolgen Schriftliche, mit der Aufsthrifi: „Submission für die

Uebernahme der Lieferung ‘von Montirungs-

stücen für Landbrirfträger vesltheas Hd versiegelte dieie O Buen KToE einpsenten B R R r ngen Tönen bei ppe er eingeschen, oder--von derse A en werden. Oppeln, T 5. ‘adi 1872. Kaiserlihe QIS Mein ton, L (Pie

E R Ls ür T Landbriefträger r - des Ober - Post-

Dircktionsbezirkes © seldor für den Zeitraum vom 1. a |

1873 bis E exi der

fasse an amber 1875 er Stücke DilcbaE ua Mü, Beinkleil Ba r rode und E / oll im Wege der Sub- mission ve: ‘geben werden.

sür 4 die 6 Landbri er des h

in einer |

e liege, Xön-

Die Bedingungen, weldhe E Lie Burcau der : cil gun bei der

Y Witingags stücken für Landbriefträger: verseheitt urid verstegelte

die hiesige Dl cr-Pol R ut Le L N e gs in e hiesi i anfirt einzusenden, wo ie r Bre L O L Gegemart der etwa ers<icnenen Submittente ten

Ai den: 31. Mai 1872. Der Kaiserliche Dber-Post-Direktor.

1808.

l j nach der Bekanntmach Ung 9 29. Mai <cr. auf den O. uni er., Vormittags 10 br, i im Burea große Bleichen Br: g Wi Zimmer Nr. 15, Caaiíélle Suhmis;ionstermin, betreffend

die Lic "20 Siù Stü u dee enen doppelten Winkelstüßen, (M MEelenncl gets en Stüßen mit Gewinde und utter,

wird hierdurch aufgehoben und auf Donnerstag, den 13. Juni er., Vormittags 10-Uhr, verlegt.

Hamöour Q/ den 6. Juni 1872. Kaiserliche Telegraphen-Direktion,

Aus den Beständen ver R Rhein- Nahe Eisenbahn sollen

circa 590,000 Zollpfund alte EPienen im TOe der öffentlichen Sub- ion verkauft wcrden und i} Termin zur ala A eingehen-

erten auf Dienstag, den 48, 0s, Mts., Nachmittags 2 Uhr, im Bureau des Unterzeichneten anberaumt. Die Offerten

find portofrei mit der Aufschrift „Aukauf alter Schienen!

und versiegeltz bis spätestens zum genannten Termin an Un e neten rata. Später eingehende Offerten bleiben unberü@sicht Die Bedingungen können in meinem Bureau eingesehen, au ge gegen portofreie me E e unter werden. von Briefmarken für die ‘Rü- E L s E Ie reuznach, den Der Eisenbahn-Bau-Inspektor.

[1751] Bekanntmachung.

K ai verschiedenen Bahnbörei en ae Westfälischen Eisenbahn äten an alten Schienen, Laschen, Unterl

chrot- und "Gußeisen sollen im. e der öfentlicen ubmisjion verkauft werden. Die Verkagufsbhedingungen- iegen -in unserm Centralbuveau- und auf den Stationen Warburg Paderborn;

Soest, Hamm, Münster, Rheine, Lingen, Leer und en zur Ein fd) <t aus und werden auch auf portofreie an unseren Bumraünorläeber, Offerten. ind vers Âlosen his: zu c rien E F Mgen: erten. sind verschlossen und mit der Aufschrift: „Submission au erge ine gg go bis zu dem am 40, Juni er., 10; in unserem Centralbureau hierselbst an- enden Termine, in e, in welchem dieselben in Gegenwart der -etwa er- Submittenten geöffnet werden, portofrei an uns einzu-

den 831. Mai 1872.

senden. Ret Go. der Westfälischen Eisenbahu.

Königli [1793]

N w nüärklsoks Eisenbahn.

E. M. ch-Düren-Stolberg.

i der S Le Shlosser-, Glaser- us Zune rh es Ssübrung der Hohbauten auf den eeider, j pa D d ld vil: Gand t Unter - VSiolbee0 o

un die dex eing deter: und Mleplete Attfteg zu diesen H, ebenfalls in 3 Loose eingetheilt ein- ällt er heran dex. Mäterialien im Wege. der Sub-

mi O zu verdingen.

Die Bedingungen eaen in uñserm“Centräl-Baubureau bei dem Herra Rechnungs «Râth Elkemann in den gewöhnlichen Bureau-

find bis zum 2G. Juni e., an welhem Tage Vormittags Sub enen erfolgen wird, versiegelt Und portofrei Eten.

N (1822) Bekanntmachun Ÿ nachbenannte Schuldverschreibungen ausgeloost :

N bekannt machen, kündigen wir den Jnhabern die erwähnten Schuld« vers Sre bangen mit der Aufforderung, de# Käpiktälbeträg dafür am |

Im. 6581 Lübeck che

Ì C. Nr. 305. 311. 373, 437. 1348. 1396.

| V. Kir. 2 274. 434. 619. 703. 821.

der Jnhaber

Ra tnahnme ald d gegen Erskattung! der Selb

Anerbietungen v be der Aufsch „Offerte zur Ausführung ‘der Tischler: xe. resp. a<de>der- und Klempuer-Arbeiten, zu den

Hochbauten auf der linksrheinischen Neus- haustre>en!!

44 Uhr, die Eröffnung derselben in Gegenwart der etwa erschienenen

m Termine is die in dar Bedingungen festgeseßte vor- aut Kaution E unserer Hauptkasse zu deponiren. aus

berf feld 1 den 3. Juni 1872. Königliche Eisenbahn - T,

Verloosung, Amortisatîonu, inSzahlung u. \. tw. von öffentlichen Sh aszahli 16,94.)

Bei der in Folge des festgeseßten Kur tüsationöplans Über die von der Stadt Muünst ster zur Bestreitung der Koster füt die Gasbeleuchtung gemachten Anleihe heute stattgehabten Verloosung sind

ein Stü>k Lilt. A. Nr. 4 über 1000 Thlr. drei Stü>k » B. Nr. 26, 27, 36 über O Thlx. zwei Stü>k » D; Nx. 35 u. 47 über... E Indem wir dieses auf Grund der T E A aben handlung,

A R E 1823 gen Quittung und Rü>gabe der Schuldver- nen in Empfang zu nehmen. anuar 1873 werden dieselben nit weiter verzinset.

Mün ter; den 5. Juni 1872. Der Magistrat.

Staats-Anleihe von 1850.

Die Zahlung der am 1. Juli 1872 fälligen Zinscoupons Nr. 45, sowie der am 2. Januar 1872. ausgeloosten 15,400 Thlr. Obligatio- M nämlich:

. Nr. 26. 56. 546. 825. 997 . Nr. 69. 255. 579. 662. 717. 1007. 1015. 1101. 1229; 2087. 2447.

= 6500 »

1445. 1461, 1580. 1681. 2167. 2219. 2552. 2812. 3099: 3124. à 200 »- == 3200: »

» = 700 » blr. 15, findet an den Werktagen vom I. bis 15. S S nas Wabi

in Berlin bei Herren Gebrüder Schi>ler oder j bei Said S [eon n & Co. amburg; bei aller Söhle & & Co übed> m der fab So n leßteren von 9 bis 12 A Vormittags. | ¿¿ Dicheniy en: Jnhaber; welche die'Zahlüngin:Berlin oder Hamburg@ ttgegennehmen wollen, haben ihre Coupons, t die ausgeloosten igationen, einen Monat vorher mithin in- den: Jagen v.om: /: L oh 15. Juni 1872 bei einem der geda<{ten nquier- | G äuser abstempeln zu lassen. „_ Die abgestempelten Coupons und Obligationen, welche in den Lagen vom 1. bis 15. Juli 1872 nicht in Berlin oder Hamburg bei eem Banquierhause, von welchem sie gehernpelt find, crveve wer | en, können späterhin aue in Lübe > zogen werden. Falls mehrere Coupons gleichzeitig inger: t“werderi,: sind solhe it einem. i<nisse der: Nummern; und des - der: Zin u verschèn, die in früheren Terminen fällig gewesenen Coupons aber feiendext zu verzeichnen.

Die ausgeloosten Obligationen werden an deren Inhaber über

n Ag hinaus” nit: weiter* verz

Thie, r Anlei Taro | G den und am 2: ie 187 dbl É etben, 8 sind noch nicht abgefordert von der 25. Ms ung, fällig den 2. Januar 1868: Littr. D. - à 100 Thlr. von der 31. AEN fällig den 4 Januar (2/79 PORGIE Littr. C. Nr à- 200 Egl von der 32, A 1871: : Littr. B von d C Ne 27. : fültig' den 2 Ja 2 er s antiat, Litir. B. Ne. 55 2 O, ‘8/500 Thlr » C. Ne. 1430. 1447. à 200 D. Nr. 363.. Lübe, den 24. Mai 1872.

.=- à 1000/SVhle. = 5000 Thlr: |

s wird l g a k gt daß ant I, Jul 8A 2 as feru er :

|i M709

UR 7 “(a Co, 778/V.) Das Gi Tenz-Dbititéckt

3423

[1609] «od Stargard-Posener Eisenbahn.

“Df “Ausloosung der in diesem Jahre zu amortisirenden rität8-Obli g H. Verni tung, der ir her 1 Fohrel audgeloosen o o e e B,

am ini: O ep Vormittags 10 Uhx, E e Beine di dies Moral a Ber erf Kenntniß; d ir bringen dies mi emerken zur Ken a mann der Zutritt zur Ausloöfüng déstattet is h Mer: Breslau, den 15. Mai 1872.

Königliche Direktion der Oberschlesischen Eisenbahn. [1794]

Ob rlausigzer Eisenbahn = Gesell s (: ass eis 4 t 0: M haft.

Die E auf e unge ablten Stamm- g.) rioritäts- E esells<aft: für die Zeit vom 1 bis 30, J uni car. L E L. Juli 4872: ab, und zw

flir die Stäunmakkien mit 2 Thlr. p. Aktie dur unsere Haupt-

Fasse in Nuhland, für die a inhing - Stammaktien mit 5. Sir, p . Aktie dur den

iner Bankverein, Dorotheehiraße s in Berlin gegen Einlieferung des: e Coupons ons gezahlt. fe 4

Gleichzeitig n wir, mit Bezug auf unsére Bekanntmachung vom 8, Februar erx.

no<mals die Besißer von Interimsscheinen,

welche dieselben no< nit gegen Stücke um- e haben , den Umtausch bei dem Ber- inev Bankverein zu bewirken, damit sie recht-

eits in deit Besiß der Coupons gelangen,

blank, den 31. Mai 1872. Die Direktion.

[978];

Berlin -oidb Nagdeburger

Die: uis atl des- A

B vom 11. Januar —+ emittirten

fünfyrozenti F Coo lvag. ap: Obliga e Gefell - u gn rer a

itt. D Fi ind En A kraft der im 4 6 des gedachten legi

enthaltenen Crrnäcilgung mit Genchmigung der Kiniglidn Siaal

Régierung hîiérdur() den: zeitigen ita zUr

zahlung am 1. Juli dieses: Jah

Wir fordern ‘dén Mare auf die- vorbézeichnètén! Obliga»

a me den: taufin Sindeoupons vom 1. Juli dieses ahres b

L-Nr.-8 un anes O und Talons bei unserer Hauptkasse in

lin l den. E in den Vormittagsstunden von 8 bis 12 Ubr zur baaren M un p sentiren..

Den Obligatiznen ist e L nah der“ Numnternfolge geordnetes

niß i welchem vis bei unserer Hauptkasse Formulare aus-

en- U e U La “Mit dent A | Drt die. Verzinsung E Obligationen aufs

ét 1: Julid e: exst na werden fue en, w wird der Betrag ema on von dem m ma Br Obligationen

in "B gebracht. erlin, den-28. März 1872. Simson:

Das' Dikektoriunr. now sti: | auntmachungen.-

An» der hie ¿is fäblischen. höheren Töchterschule ift sobald als ae die: Stelle eines wissenschaftlich gebildeten

GUELS E eiorino Mage Gehalte von 600 Thaler, E [dhes? tiger, nat Uinslündèw auch ees T T O

liche Bedingung. GécignetE Bewerber" L Unten etr V hierorts melden.

Cassel, am 3: Zuni 4872:

ie Stäbts{ul:Deputation.

Krs wig.