1872 / 134 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

>

A T Ä T

Priorität

Amsterdam-Kotterdam „. Boxtel-W esel Holländ. Staatsbahn

Landenburg-Grussb 1/3 1/ L u. 7

0. 7 1/5u11/€ do. 1/4u10

Alabama u. Chatt. garant. Calif. Extension.…......- Chicago South. West. gar. i do. kleine Fort Wayne Mouncie .…. Brunswick Lansas Pacific Oregon-Calif............- Port Huron Peninsular .… RKockford, Rock Isiand South-Missouri

St, Eve South Eastern. Central-Pacific

E Sti. Joaquin S

orris Essex..--..<<<-

7 -(6

1/1u.7 1/1 u. 7

12 u. 1/1 u.

E R, 1/1,

u. 9

do

F

E A ae

Div. pro Dest. WechsI.-B. Oldenburger ... Ostideutsche Bk. Ostdeutsch.Prod. Ostd.Wechs.V.B Paris.Makler-B.. Petersbg. Disk. B. Pfälzer Bankver. Pos. W échs. 40% Prov. Disk. Ges. Prov. W echslIe: b. Rostock. Ver. Bk. Sächs, Bk. Verein

ISchaaffh. B. Ver.

Steit. Makler-Bk Thüring.Bk.Ver. Türk. Ausitr.Bk.

Warsch. Kom. B. |

Westfäliseche .….. Wiener Börs. B. do. Makler-Bank

dansd ves 0 = pr D 5

[all I T TTTS

S 114414] 2

0 wW a

| low

O O j pi | Gt vas b U v Q G e Q O O | GIT pfa pa |

1125B

Es

964B

/1. 1128/bz G . Hi08 B

l44bz G 109%bz G ICO0%bz G . 11025bz G 168ibz

: H03G [73bz G 4116 G

1233 6 G

_ bal

Goth. Wasserw. 93Letwbz 6 [Gummifbr.Fonr.

z 101Let.bz B

Banke Div. pro|1870/1871|

Allg. Dtsch.H.-G. vei Ánglo-Disch. Bk. Antwerpen.Bank

Austro- Badische Bank . Baseler Bank Bk.f.Rhein. u. W. &o.f Spritu.Prod. “Berl. Gen. Bank. do. Kommiss. B. Ao, Lomb. Bank âo. Prod. Makl.B 80.do. u.Hand.B Brschw.Hann. B. do. Makler-Bank Börs.B.f.Makl.G. Bres]. Handels-B. âo. Makler-Bank do. Mkl, Vereins. do. Prov. Disk.B. Jo. Wechslerbk. Brüsseler Bank. Laro-Hertel.….. Centralbank f. H. do. für Bauten Chemnitzer B.V Cöln. Wechs]I. B Lommerz.B. See. Dän. Landsm, B. Danziger Ver.-B. Dessauer Credit. Deutsch. Nat. Bk. Deutseh-Ital..….. Deutsch-Oesterr. Bresd.WechsI.B. Elberf.W. u.D.B. Engl. Wechs. Bk. - Essener Bank .. Franz,-ltal. Bank Frokf.W echs]. B Gera.Hdâôlu.Cr.B. Tann. Dise.W.B Hessische Bank. Int. Bank. Hamb. do. junge Tnt. Händ. Geseli. Eönigsb. Y er. BE. de

junge

_ Leipz. Vereins-B. do. Depos. Lübecker Bank. Megd. Bankver. .

do, Wechslerb. Makler-Ver. Bk. Beiuing. Hyp... Heldauer Rad: Niederlaus. Bk... M:ederschl. K. V. HÁrdd.Gr. Cr.-Bk. de. junge

de. 5%Hyp. Anih. Ghberlausitzer Bk. est Dtsch.H.-G. Gesterr.-Ital, Bk.

or] Ot M H U O EN | i i | Gi on

=[| v On j C H Hr H r H O Q O C H | o

L EHT E T F H E L141

S bus

e

J

p O C I fa ¡jar r CNT T H C | Go

«mann eam

| [=S vf vim T pf [> i vf

MLLLE«=ZIZ L ETSFI T H L T T AHCEECLEFEGE Le FFFFELG T T T B44

al lœgSlalIIÆIIIITZII

B.

1/1. 1/1. 1/1.

1/1.

1/10. 1/1. 1/1. 1/1.

1/1 1/12.

(D. 1/1. 1/1. 1/1. 1/11.

U. 1/i2. versch

1/1. 1/1 16/10,

versch.

franco.

152. 162

1/40.10

115etwbzB

. 11027bz B

91bz B 108%bz G 112¿bz G 915 B

/1. /11. [1127bz & . 1967076

1045 G

\992bz @ s l47etwbzG

1234 B 107 &

. [1285bz

04 B

. 11 . 1112¿bz G . [106bz &

1087 &

5 . 199zetwbz G

12035bz 6G 1025bz & 103etwbz 136 102%bz 122% G

002 124bz G 114B 163 B 1615bz B ¡05B

C i

Indnstrie-Papiere.

Viv. pro A.Ges.f.Holzarb. À.B.Omnibus-G. Adler-Brauerei . Ahrens’ Brauerei Albertinenhütte. E Hi

ait, Lioyd.... do. Aen. Bauges. Plessner do. Königstadt do. Hofjäger do Thiergarten

Belle-Alliance

Berl. Aquarium. do. Bau-Verein o. Bock-Brau. . do. Br. Friedrh. do. Br.Schönebg. do. Centralheiz.. do. Centralstr. G. do. Ueber 6000 . de. ITolz-Compt. do. Immobil.-G.. do, Papier-Fab.. do. Passage-G. « Jo. Pserdeb do. Porz. Manuí. do. Vulcan do. WasserwE. . Birkenw. Ziegelei Bochum Bgw.A. do. do. B. do. Gussstaki. Böhm. Brzub.-G.

Boruss. Bergw... Brau. Königstadt do Friedrichshöh do. Schultheiss . Bres]. Bier Wisn Bresl.Wagg. Fab Bresl. Waggonb. (Hoffm.}).... Charlott. Chm. F, Ch. Fbr. Schering Cichorienfabrik |

Contin. Gas... Contin. Pferdeb.

1870 65 43

|IœslellallllleællIITI Tal

dend S

[A LTRESSLA|

L L E s O Zoll T I S I Rel al as&Sl lal og Zl 5E | age

L E LLLI

1871 105

L E E H: Fœeoa

0 e (29

| G E E E G R G N R O O N Has H O | | n D | Gt O O e Ua O Q O O R | | G En G Gn N

[E M | | j G

1/1. 1/7. 1/10. 1/10.

15/11. 1/9.

1057bz G . 11175bz G . |88etwhz

. 1957bz G . 4B

. 176%bz

. 1117%bz G .7.11215bz G 1143bz G

.7.1i00bz G 897 bz G

‘7.1137a7%bz 8

. 12794bz G . 1104bz G . (914bz G 117%bz S9bz G 128 B 168 B . 1195%bz 1/1. \98tbz G 1/10. |1105bz G 1/i. 1326 G 1/10. [106%bz G —_— [113% G 1/10. J

1/10. 1/1.

1/1. 1/10. 1/3. 1/1. 1/7. 1/1. 1/3,

817 G 110 G 1103 & 110bz B 374bz G 124 G 84:br B . 1855bz G 100bz G 99 B

93tetwbz G

. filenaisSance-Ü. .

98Setwbz G

-Wollb. u.Wollw.

Infustrie-Papiere.

pro 18701571

( Bauver.U.d.L.) Georg Marien B. Glauzig Zueckerf. GreppinecWerke

do. Volpiu.Schl. Hamb. Wagenb.

Köpn Chem.Fab. Körner Köhlémann Körbisdorf

asch, Freund . do. Wöhler

Nhm.Fristeru.R.

Pinneberg Union Pluto

Pomm. Masch... Ravensberg,. Sp. Redenhütte....- Remsch. Stahlw.

Rhein. Bau-Ges. Rhein. W estf.Ind Rostock.Schiffsb. Rostock. Zucker Sächs Nähsfäden Sächs Stickmsch Schaaf Feilenh..

Schönherr ..<««« Schwendy Sieg-Rhein Solbrig

Tabaksf. Prätor. Tapeitenfabrik. . Thiergart. West. Tarnowitz

Thür. Eis. Bed. Tauchfab Zsehille Vereins - Brauer. Vietoriahütte...

Gas ...

W olfewinkel .…. Zeitz. Masch.... Zoolog. Gart.ObL.

Sl [1411111 aSIISSHTIEESITIlellII T LHN

C EELL L A F L

E T H EL Led

en L F S7

pes

TF4 C

4 Ee E L REE P ELTTEECE L

- o

[

all LEEST FECEEFFEFFEHT Ha 1L2HH

¿ :

n

1/12. 15/10.

1/1.

30/4. 1/10. 1/1. 1/10, 1/19. 1/1. 1/11. 1/1. 1/9.

1/12. 152. 15/2.

1/1. 1/1.

1/1 0.7 1/1 u. 7

88 G

516 16s 106bz G 67bz B 102%bz G 1686 1981 G 102Z3bz 81bz G [99% B 102B 746

73bz G 110B

103{bz & 91%bz

515 6 1086 1025 & 94 & 1075B

122etwbz!

1004b» G | 186bz B

Dustriel

riuoriA

Berichtigungen. 1672 à 87 bez. u. G.

9022 à £ etw. à 7 à 5 bez. Î Kaschau-Oderberg. £52 bez, Löbau-Zittauer 85% eiw.

f

Vorgestern: RKheinische Stamm-Akt. Löbanu-Zittau $852 bez. OVesterr. Kredit Oest.-Franz. St.-B.,, junge, bez.u. G.

Nedaction und Nendantur: Schwieger.

(N. v. Deer).

Berlin, Dru> und Verlag der Königlichen Geheimen Ober - Hofbuchdru>erei

Folgen drei Beilagen

- %

DATI

fannt; berechtigtes Verlangen des auses ed: war: so. früh wie msdg- nach seiner Zusammenkunft den Etat zu erhalten als-der Etat hier eingebra<t wurde; war n SCUeBs auf das Geseß über die fran- use Krieg8entschädigung, welhes dem Hause vorliegt ; eine Zerständigung unter den. Bundesregierungen noch nicht A es war also bei Einbringung des Etats E nicht möglich, von hier aus anzufündigen, daß ein Geseß mit der und der finanziellen Wir- fung für das Jahr 1873 dem Hause würde vorgelegt werden. Daß ein jolches Gejeß überhaupt werde vorgelegt werden, war ja. hon in der Eröffnungsrede des Reichstags angekündigt, und zur Zeit als der Etat cingebraht wurde, wäre eben auch nichts weiter zu sagen ewesen, als daß ein solches Geseß bevorstehe ; das, was sein fonfreter Anhalt ist und was von Interesse ist für die Etatsberathung, näm- lich die einzelnen , für das Jahr 1873 von. dem. Geseß in Aussicht genonmunenen Summen, konute damals dem Hause noch nicht mit- get a en weil es zwischen den verbündeten Regierungen noch nicht feststand. j das die Einnahmen aus. der Brausteuer anlangt, so hat; wenn

ich re<t gehört habe, der Herr . Vorredner nicht vcrlangt, daß eine PReRO Un Ene aus einem eben in das Haus. eingebrahten und noch nicht berathenen e in den Etat selb gee werde, er hat; et richtig verstanden habe, nur verlangt, daß. in den. Motiven eines so die Möglichkeit geg werde, bei den Berathungen des Etats auf diesen Effekt Rücksicht zu nehmen. Jch habe die Motive . des Brau- steuergeseßes nicht vor mir liege, indesy wenn mich mein Gcdächtuiß nicht ganz trügt, ist eine obershlägliche Bere<hnung und mehr konnte nicht gegtben werden der in Folge der Besteuerung der Surrogate ho erwartenden Mehreinnahmen darin enthalten. Diese Berechnung

at sich in Folge der Beschlüsse, die das Haus. 1n Bezichung auf diesen cseßentwurf gefaßt hat, anders gestaltet; sie ist eine andere geworden als in den Motiven vorgeschen war, und d2s Ergebniß, was von

dem Les zu erwarten ist, wié es jebt- die Genehmigung des Reichs- |

tages erhalten hat, ist mitgetheilt worden.

Der Herr Vorredner hebt es dann als cinen Widerspruch hervor; daß, während einerseits von dem Hause Bewilligungen für das lau- fende Jahr für Eisenbahnzwe>e aus der französishen Kriegsentschädi- gung verlangt werden, andererseits die Marineverwaltung leiden soll aus Mangel an Fonds. Jch halte diesen Vorwurf nicht für gerecht- IErtiS, In dem vorliegenden Etat sind die für die Marine über den ewöhnlichen Etatsbetrag hinaus ‘erforderlichen Summen zur Bewil- igung gestellt aus einer Anlcihe auf Grund eines. no< in Kraft stehenden Anleihegeseßes. Daß das Haus diesen Weg nicht betreten wolle, konnte bei Aufstellung dezEtats, da es sih. eben nur darum handelte; von einem bereits bestchenden Gesehe einen Gebrauch zu machen, wenigstens nicht vorausgeseßt werden , und wenn das Haus dessenungeachtet diesen Beschluß- gefaßt bsy \so- hat cs damit die Vor- P tent, auf denen andererseits der‘ Antrag auf Bewpilligung der Fonds für die Eisenbahnen beruhte, infofern allerdings alterirt;, als wenn man bei Aufstellung des Etats vorausgeseßt hätte; es würde ein solcher Beschluß gefaßt werden, man dann vielleicht statt für die Marine eine Anleihe auf Grund des bestehenden Geseves zu verlan- gen, in Beziehung auf die Eisenbahnen eine Anleihe verlangt haben wikrde. Ueber das nach einer Rrgraligen Vorausberehnung, zur Dis- position stehende Geld hinaus ‘ijt von- hier aus nichts verlangt, und wenn eben dur< einen Beschluß - des Hauses nach einer Seite hin eine Verlegenheit entsteht, so ist das eine Lage, welche nicht die ver- bündeten Regierungen verschulden.

Mone

Dem Reichstage sind in Folge des in seiner Sißung am 23. April d. J. bei der Berathung des Geseßentwurfs j betreffend die Rechtsverhältnisse der Reichsbeamten, ehen Beschlusses Seitens des Reichskanzlers nachstehende Uebersichten l, der im $. 1 des Entwurfs. bezeihneten Kategorien von: Reichsbeamten und. 11. der nah $. 2 desselben auf Widerruf oder Kün- digung AGZERENEREN T Tg vorgelegt worden.

eber , :

1) Alle. vom Kaiser ‘oder in dessen Namen und. Auftrag ange- stellte Beamte. 2) Diejenigen Reichsbeamten, welche nach Vorschrift der Reichsverfassung den Anordnungen des Kaisers Folge zu leisten verpflichtet sind. - Unter diese: Kategorie fallen : a) die nah Artikel 50 der Reichsverfassung vorleßtes Alinea von den betreffenden Landes- regierungen anzustellenden Post-- und Telegraphenbeamten , mit Aus- nahme der Post. und Telegraphenbeamten in. Bayern und Würkttem- berg; b) die Militärbeamten, mit Ausnahme. der Militärbeamten in

Bayern. Uebersicht Il.

I. Auswärtiges Amt. 1) Die unentgeltlich beschäftigten Attachées bei dem Auswärtigen Amte . den Gesandtschaften und den Konsulaten. 2) Der größte Theil. der außeretatsmäßtgen Hülfsarbeiter bei dem Auswösrtigen Amte, „den Gesandtschaften. und den Konsulaten. 3) Personen, welche zu wesentlich mechanischen Dienstleistungen auf

iderruf oder Kündigung angenommen. werden.

Il, Verwaltung des -Reichsheeres. , Civillehrer bei den Voranstalten des Kadettencorps. Die Lehrerin bei den Garnison-

ulen zu. Frankfurt a. O., Erfurt, Trier und: Hannover. Die Jn- lehrexin_ bei der Garnisonichule zu Posen. Die Handarbeiten- lehrerin bei dem Soldatenkinderhause zu Stralsund. Der Hülfslehrer und die Lehrerin bei der Garnisonschule zu. Saarlouis. Die fünfte Lehrerin. bei der Garnisonarbeits\{ule in Potsdam. Die Jnspektoren, Dtobärzte Rechnungsführer bei den Remontedepots (vor ute elegter E SAOIOt, Die -Kanzlei-Diätarien beim. Kriegs-Ministe-

: Die HUfsarbeiter in den Burcaus déS, gTORen LMEY er gINgTee Die Hausdiener und Wächter beim Kriegs-Ministerium. Die

MVureaudiener bei. den ‘Militär-Intendanturen. -Die Portiers)

hen Geseßes sein finanzieller Effekt klar dargelegt und dadyrh

Hausdiener und Heizer. beim großen. Generalstabe. Der und Aufseher und die Hausdiener bei der rana e T Agrter Die Hausdiener und Portiers bei der Militär-Roßarztschule und der Militär-Lehrschmiede. Die Büchsenmacher und. Sattler bei den Truppen. Die Mühlenmeister , Ba>meister , Magazin- Ober- und: Aufseher , die Maschinisten und: Heizer in den Garnijon- Mahlmühlen ‘und Bä>ereien, die Bureaudiener und Magazin- wächter im. Bereich der Militär-Magazin-Verwaltun g. Die -Packmeister Le etatsmäßigen Magazinarbeiter und Nacht- wächter . bei den ontirungsdepots. ie Waschmeister und Ma- s{hincnmeister in den. Garnison - Waschanstalten die Holzhofaufseher;, der Wallaufseher in Hannover, der Hausmeister im Gouvernements- ebäude. in Mainz, die Kasernendiener in Baden, die Wärter; Militär- rrestaufseher, Boten, Ofenheizer,. Wächter (im Bereich des Garnison- Vermwaltungswesens): Die Maschinisten, Lazarethaufscher und Wärter, die Hausknechte bei den Lazarethanstalte. Der Todtengräber beim aal eahanie in Berlin. Die Futtermeister bei den Remontedepots. ie Kanzleiboten bei der General-Jnspektion des Militäx-Erziehungs- und Bildungswesens und bei der Ober - Militärexaminations- Kommission. Die Kanzleidiener bei , der--Kriegsakademle , der yer- einigten Artillerie- und: Jngenieurschule und bei den Kadettenanstalken. Die Tafeldecer, Portiers,: Aufwäcter, Haus- und .Klassendiener, Nacht- wächter,, Lazarethwärter und-. der, Kustos bei der. Kriegs-Akadeinie, der vexcinigten Artillerie- und Jugenieuxschule und den Kadettenanstalten. Die: Hausmäuner und. Krgnfemwvärter bei dem Knaben-Erziehungs- Institut zu Annaburg. Die Hauswärter bei der: Garnison-Lehrschule zu Potsdam, der Garnison-Arbeitsschule daselbst. und dem Soldaten- finderhause zu Stralsund. Die Schuldiener. bei der Garnisonschule in Erfurt und-.in- Hannover - Die Portiers, Aufwärter,: Heizer und Ner hai demmedizinisch-cirurgischen Friedrich Wilhelms-ZJnstitut. die. Maschinenheizer; Scharwerker, Nachtwächter, Portiers. und Haus- diener bei den. Gewehrfabriken. Die Portiers, Büreaudicner, Haus- diener und Nachtwächter bei den Artillerie-Werkstätten,- der Geshüß- icßerei- und dem Feuerwerks-Laboratorium, in Spandau. . Außerdem ind im Feldverhältniß: „die Küster, - dic s meister, die Kassen- iener bei. den Corps - Kriegskassen, - die - chirurgischen -Jnstrumenten- macher und - Apotheken « Handarbeiter bei den Feldlazarethen, die Schaffner: bei den: Feldpost-Anstalten, ‘die Vorarbeiter der Feld-Eisen- bahn- und Telegraphen - Abtheilungen und die Büchsenmacher und Sattler bei -den Truppen als im Kündigungs-Verhältniß stehende Beamte. zu betrachten. s I. Marineverwaltung. 1) Marine- Jntendantur -Referen- darien. 2) Marine-Jngenieur-Aspiranten für Schiff-, und Maschinen- bau. 3). Baumeister, 4) Bauführer, 5). Maschinenmeister, welche, nur vorübergehend beschäftigt werden. 6) Kanzlei-Diätarien. 7) Registra- tur-Applikanten. 8). Sekretariats - Applikanten. 9) Praga 7 BUIE aufseher. 10) Werftschreiber und. Werflschreiber-Aspiranten. 11) Werk- führer und Unterwerkführer. A Steu”ucrlcute beim Lootsenwesen. und qu dem Feuerichiffe. 13) Schleujenwärter. 14) Dockwärter. 15) See- und Hafenlootjen. 16) Portiers. 17) Bureaudiener. 18) Haus- diene, gea und Cr f W, Postverwaltung. orsteher von Post-Expeditionen Post-Erpediteure). 2. Postagenten. 3) Postamts-Assistenten, 4) Unter- cam##, für den Bureau- und Nun N enst bei den Lokal- Postanstalten (Briefträger; Packmeister,. Pa>etbesteller, Bureaudiener, Wagenmeister, Postivagen-Aufseher in Berlin), 5) Postkonducteure und- Postbegleiter. 6) Padcetträger bei den Postanstalten auf Eisen- bahnhöfen. - 7). Landbriefträger. 8) Unterbeamte beim Post-Abrech- nungsbau mit dem Auslande: u. st. w. 9) Untkerbeamte bei den Ober- Postdireltionen. 10)-Assistenten des Post-Zeitung8amts. 11) Unter- beamte des. Post-Zeitungsamts.

V. Telegraphen-Verwaltun g. 1) Telegraphen-Kandidaten. 2) Diâtarisch beschäftigte Büreau- und Rechnungsbeamte. 3) Hülfs- ee 4) Telegraphenboten. 5) HülfsboWn. 6). Kanzleidiener bei

en F elegrayüen ireftionen. 7) Leitungs-Aufseher. 8) Werkführer- Gehülfen. 9). Hausdiener, Heizer.

V! Verwaltung der Reichs-Eisenbahnen in Elsaß- Lothringen. 1)-Billetdruer. 2) gane A sseder, 3) Lademeister. 4) Bodenmeister. 5) Wägemeister. 6) Wagenmeister. 7) Kassendiener. 19) Beüenwwart 9) Teer. A Been 11). Weichensteller.

rückenwärter. 1: affner. remser. 15) Schmierer. 16) Bahnwärter. 17) N S

Portier

Das »Amtsblatt der Deutschen Reihs-Telegraphen- verwaltung« Nr. 10 enthält eine Verfügung vom 6. Juni 1872, Eröffnung einer neuen unterseeischen Kabelverbindung von Emden über Borkum nah England betreffend.

—ODie Nr. 23 des »Preußischen Handels-Archivs« hat fol- enden Inhalt: Gesepgebung: Deutsches Reich : Abänderun en es _zollvereinsländischèn amtlichen Waarenverzeichnisses. . Elsaß- Lothringen: Umwandlung des Nebenzollamts 11, Klasse zu Le Bon- homme in ein Nebenzollamt 1. Klasse und des Nebenzollamis [, Klasse U Niedersept in ein Nebenzollamt 11, Klasse. Großbritannien :

kte; betréffend die Abänderung des Zolltarifs der Kolonie Victoria vom 23. November 1871, Ermä igung der Einfuhrzölle auf Kaffee, Cichorien und deren Surxogate. Dänemark: Verordnung; betreffend den Betrieb der Fischerei an den Küsten Jslands seitens Fremder. Oesterreich: Eingangszollbehandlung - der sogenannten Erbswurst. Errichtung einer hauptzollamilichen „Ero tur im Bahnhofe zu Marienhad. Zollamtliche Behandlung der aus dem Auslande ür die ungarische “Monopolsdregie einlangenden Tabakssendungen. -— Oesterreich und Vereinigte Staaten von Nordamerika: Konvention

B schen der österreichish-ungarischen Monarchie und den Vereinigten taaten von Nordamerika vom. 25, November 1871 ium Sd pe der Handelsmarken. Frankreich: . Verordnung j - betreffen ie