1872 / 137 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3964

Viertelhofe zu Stelle resp. dem dur< Ablösung an die Stelle getre- eichneten Behörde, am tenen, auf dem Rönede schen albmeiecrhofe Nr. 11 zu Stelle ingroiite. A au< die auf ‘den E ges. S E fe: ten Ablösungskapitale von Thlrn. machen zu können vermeinen, | ziellen Bedingungen und Zei en von 8 bis 12 Uhr Vormittags zur Anmeldung eee Ansprüche in dem auf und von 3 bis 6 Uhr Nachmittags einzus find. Die Bedingungen onnerstag, 11. Juli d. J-., fönnen auch gegen Erstattung der Kopialien verabfolgt werden.

O , Vormittags 11 Uhr, | jer anstehenden Termine unter dem S eTTenE aufgefordert, daß im Stade, den 10. Juni 1872.

alle, wenn kein Lehns-Erbe si< meldet und legitimirt, der Heimfall Königliche Befestigung der unteren Elbe. des Afterlehns an die Provokanten als erfolgt E e Bien soll, und die na< dem Ausslusse si< etwa meldenden Successions- berechtigten alle bis dahin Über jene Afterlehn-Objekte getroffenen [1829] Verfügungen anzuerkennen s{huldig; auch weder c Anünabablage noch Ersaß der erhobenen Nußungen zu fordern berechtigt sein; vielmehr ihre Ansprüche si< auf das beschränken sollen, was alsdann von der Erb- schaft no< vorhanden scin möchte.

Burgdorf, 3. Juni 1872. Bergisch - Märkische Eisenbahn.

Königlich Preußisches Amtsgericht I. Die Ausführung der Erdarbeiten und kleineren Brückenbauten

L ur Herstellung der Zweigbahn Pinnenarop r: Nee bei Atten- Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c. o aut GUe Länge von 2,35 Kilometer, die DANUNg von 105,000 1bikmeter Boden und die Aufführung von 1300 Kubikmeter Bruch-

ein - Mauerwerk umfassend, soll in 2 Loose getheilt im Wege

[M. 632] | Ein hübsch gelegenes Gut |[* Le Sinomßtele un Baupläne snd in dem Bureau pes 2

der Ersteren sind sters Tobien zu Attendorn einzuschen. Abdrüde

in Ndr.-Schles., /, St, v. d. Kreisstadt der Ersteren sind gegen der Oru>k bei d i les. ‘2 stadt und | der Ersteren find gegen Ersas drr Drr ees wird die Abgabe der

L St. v. d. Eisenbahn entfernt , ist aus | selben nur an solche Unternehmer erfolgen, welche ihre Qualifikation

Familienrú>sichten zu verkaufen. Gesammtfläche 510 entweder bei den diesseitigen Neubauten bereits bewährt oder durch

Morgens davon 350 Mrg. Äder , größtentheils Weizenboden, durch- Be N oa Mee rgen v AaA ari Vgg haben.

weg kleefähig, 40 Mrg. gute Wi 102 Mrg. Laubwald, d. i é ;

Hütung u. Wege. reis 48; Anzahlung % Mille, Adressen befördert 1 O erte zur Ausführung von Erdarbeiten

sub T. 4448 die Annoncen-Expedition von Rudolf Moffe in und Brückenbauten wW der Zweigbahn c

e Berlin. (c. 432/V.) 0 B [1877] E Finnentrop—Rothemühle l

Cuxhafen inkl. Lieferung der Materialien y im Wege der öffent- | welchem Tage, Vormittags 11 Uhr, die Eröffnung derselben statt- lichen Submission vergeben werden. finden wird, E G Unternehmer; welche hierauf reflektiren, haben ihre Offerte ver- Vor dem Termine is die nah den resp. DOUnaa geforderte

fiegelt und mit der Aufschrift : Submission für den Bau vorläufige Kaution - bei der Eisenbahn- Hauptkasse hierse

: ; J legen. eines Friedens-Pulvermagazins!!/ bis spätestens den Elberfeld j den 5. Juni 1872. 20. Juni er., Vormittags 10 Uhr, auf dem Bureau der unter- Königliche Eisenbahn- Direktion.

Berlin-Görlitzer Eisenbahn.

Neubaustre>e: LüÜbbenau-Senftenberg-Camenz (Landesgrenze).

Die Steinbau-Arbeiten zur Herstellung des Unterbaues auf der Stre>e Senftenberg-Landesgrenze von Station 836 bis | /

Station 1205, eingetheilt in 2 Loose von ungefähr : : : 900 und 1200 Kubikmeter Steinbaumasse, sollen cines oder im Ganzen geeigneten Unternehmern zur Ens Übertragen werden. Ven Subimissons-Bedinungen Pläne, KosenansGlae und Hasenere mnen Tite A Men gegeben werd M Senne ¿Di / e gegen attung der Unternehmungslustige werden aufgefordert, ihre Offerten Tak G opialien abgegeben werden.

Freitag, den 28. Juni er, Vormittags 10 Uhr,

an das vorbezeichnete Büreau einzusenden. (a, 329/6)

Berlin, am 8. Juni 1872. Die Direktion.

[M. 737]

Reichs -Eisenbahnen in Elsass-Lothringen.

Die Lieferung von 16 Lokomotiven für Personeuzüge 10 Lokomotiven für gemischte Züge, sol im Wege der söffentli<hen Submission verdungen werden. Die Lieferungs-Bedingungen und zugehörigen Zeichnungen sind. in unserem

bautehnishen Bureau einzusehen; au auf portofrei: an unsere Dru aen : ierselb tend L ees Sesiainnis ber Rede beziehen. \ ch n Verwaltung hierselbst zu richtende Die Offerten sind versiegelt und mit der Aufschrift : (28/VI)

| „Submission auf Lieferung von Lokomotiven“ bis zu dem am Montag, den 22. Juli d. J. Vormittags 11 Uhr, in unserem Geschäftslokale auf hiesigem Bahnhofe anstehenden

,

Termine, in welchem dieselben in Gegenwart der etwa erschienenen Submittenten eröffnet werden, portofrei an uns einzusenden. Straßburg, den 12. Juni 1872. Kkaiserliche General-Direktion

der Eisenbahnen in Elsass - Lothringen.

Dic Erbauung eines Feiedens-Yulerinaga ins im Neuenfelde bei | bis zum 28. Juni d. Js. portofrei bei uns einzureichen, an 7 0

| Si

| zu hinter: F

3965

loos’ten Prioritäts-Obligationen I. Emission und die noch giltigen Zinsscheine aus früheren Zahlungsterminen realisirt.

Ferner wird vom 1. Juli er. ab hier und in Berlin auf den Couvon Nr. 12 der Prioritäts-Obligationen 1. Emission die V. Serie EE der Zinscoupons zu diesen Prioritäts-Obligationen ausgegeben wer-

e e Es T Lade que an dens 2E 12 wr e aer i tionen I. Emission bei der Präsentation ein besonderes, na< Der Bebra: Hanauer Eisenbahn. Nummerfolge der Obligationen aufgestelltes und mit Namensunter-

Die Lieferung von 7,305,000 Kilogramm Schienen in 4 Loosen | schrift und ohnungsangabe des Präsentanten versehenes Verzeichniß, von 1,386,000, (000, 1,227,000, 2,692,000 Kilogramm soll im | wel<es die Stüchal, den Werth, die Serie und die den Verfallter- Wege der Submission vergeben werden. ; min bezeichnende Nummer der Coupons, sowie die Quittung über

Offerten sind frankirt und versiegelt mit der Aufschrift : | die gewärtigte Zahlung und über den Empfang der neuen Serie der

j j H ins 8 enthält, einzureichen. Sofern diese C s bei d ¡Submission auf Lieferung von Schienen indcoupons enthält, einzurei n orten” zahlt dieselbe zwar den

bis zum Termin, den 28. Juni 1872; Vormittags 11 Uhr, | darauf fälligen Zinsenbetrag fort aus; giebt aber außerdem über

an uns cen n ; ; T i Die Eröffnung der Offerten erfolgt zur gedachten Terminsstunde den Empfang der Coupon® eine Desen gun gegen deren Rücgabe iy Gegcnirl der ia Siemen Stbinttnlen Später eingehende | geben eimen. «Den, Find: ind „Binnen inen dene e) Exemplare der Bedingun E o tig von uns Erstatt Coupons zu den Prioritäts-Obligationen IV. Emission dagegen muß gung gegen attung | hei der Präsentation eine mit L augen ict 0 Pte P H und e

Me nen e a ep, L Wohnungs-Angabe des Präsentanten versehene Rachwettung, i en

: ; : B die Stücfzahl, den Werth der Coupons die Serie und die Königliche Eisenbahn-Direktion. falltermin ezeichnende ummer ergiebt; beigefügt werden.

E Wegen Aushändigung der neuen Serie der Zins- und Divi-

Verloofung, Amortisation, Zinszahlung u. st. w. dendenscheine u unseren Stammaftien gegen Rückgabe des Talons vou óffentlichen Papieren. bleibt weitere Bekanntmachung vorbehalten.

N h i i . Juni 1872. . 83/6) RN Côln-Mindener Eisenbahn. Stettin, Di R G Set us R

der Berlin -Stettiner - Eisenbahn - Gesellschaft. Stein. Kutscher. Metenthin.

Mot e N 1865] Unter Bezugnahme auf unsere Bekanntmachung vom 28. Sep- [ : "e tember 1869 bringen wir hierdur< zur öffentlichen Kenniniß 1 daß Eisen- und Stahlwerk zu Osnabrüdk. die bat Prioritäts - Obligationen 1V. Emission Lit. A. unserer Auf Grund des Beschlusses der außerordentlichen Generalversamm-

ÑNr. 6041. 6080. 6185. 7260. 8134 à 100 Thlr. durch Be- | lung der Aftiengesell<a}! Eisen- und Stahlwerk zu Osnabrück vom

30. l Thlr. d d <luß des hiesigen Königlichen Landgerichts vom 27. April or. für | Z1, Mai 1872 und in Gemäßheit $FF. 4 und 5 des revidirten Statuts

nichtig erklärt und dem Eigenthümer neue Obligationen unter obigen ; e Nummern ausgefertigt Sben ind, welche ets Unterscheidung Gon hat der Verwaltungsrath die Ausgabe von 1500 Stück

den nichtigen Originalien den V f: »Zweite Ausferti 4 artil ; 1 G : Z S o dee éeilltinton Gr cicaL Obligation« erhalten bäh, ir Prioritätsaftien a 900 Thlr. un Gesammi-

Cóln, den 10. Juni 1872. Die Direktion, | betrage von 750,000 Thlr. beschlossen. : Die Prioritätsaktien gewähren nah F. 5 und 66 des revidirten Statuts cin Vorrecht auf den Bezug von 6 pCt, Dividende, dergestalt, daß zu- Prioritätsaktien vom Reingewinn bis zu

leichfall8 bis zu 6 pCt. erhalten, das übrige aber nah gleichen Prozent- äßen unter sämmtlichen Aftionären vertheilt O L Nach $. 6 des revidirten Statuts haben die jebigen Aktionäre das Vorrechi auf den Erwerb der Prioritätsaktien zum Nennwerthe; im Falle der Ss nach dem Verhältnisse ihres Aktienbesißers. Diejenigen Aktionäre , welche von diesem ‘Vorrechte Gebrauch machen wollen, werden hierdurch aufgefordert, die gewünschte Be-

S theiligung an der neuen Aktienemission \chriftlich bis zum Nachdem die diesjährige General-Versammlung beschlossen hat, Mittwoch, den 26. dieses Monats, aus dem Reinertrage des vorigen Jahres außer den bereits gezahlten entweder bei der Norddeutschen Bank in Hamburg oder bei den

4 pCt. Zinsen noch eine Dividende von 7% pCt. auf unsere SLamm- | Banquiers Carl Coppel & Co in Berlin oder bei dem Ban- atten Ju gewähren, erfolgt die Zahlung derselben einschließli) der uier N. Blumenfeld in Osnabrü> anzumelden und daselbst

Y di ber d i n Es Bekanntmachung. E itrS Altienbetrages 1 sodann die Jnhaber der Stammaktien ahn.

Berlin-Stettiner Eisen

am 1. Juli er. fälligen Zinsen gegen Einlösung des Zins- und Divi- | zu leih ihre alten Aktien zu deponiren. Mit den Aktien ist ein i | i és R Tite 25 Sar Seb, für die Aktie à 200 Thlr. & netes ummernverzeichni in duplo zu überreichen deren eines Rud me Y Se A Sgr, 6 Pf. für die Aktie L 100 Thlr. Exemplar Ps 8 Lia L s * der Anmeldung wird das Er- owie die Zahlung der Zinsen auf unsere Prioritäts - Obligationen pa ge n / e E R in Emission gegen Einlösung der Coupons Nr. 12 der 1V. Serie gen derselben sowie im Falle einer Ueberzeichnung as Resulta mit 4 Thlr. 15 Sgr. für die Obl ation : n D Dr d. a O AEE Lee den Zeichnern zu lösung M T 1 e L Se IV. Emission gegen Ein- cibeilten Attienbeträge, mithin weihundertfunfzig Fdnteri auf j eur di j 3 ede Prioritätsaktie bei den Æn C -

a 11 E 2 Se 6 Vf 8 M DELganon À E P schein und Rückgabe der deponirten Aktien einzuzahlen. - 4.» D » » » à 200 » Die nterimé leine lauten auf den JTnhaber, sind mit der facsi- > 9 » » » à 100 » milirten Ünterschrift des Vorsißenden des Verwaltungsrathes versehen, und zwar und werden von der betreffenden j mit der Empfangnahme der Ein-

s s izt o tragt i ittirt. : die Zahlung der Zinsen und Dividende auf abu Beauftragten D Einzahlungen wird ein einziger Jnterims-

; : , ; sdrüdli langt werden unt die Stammaktien und der Zinsen auf Ie Lngabe bié amn R dafür “Sabzustetigenden ftien ‘Nummern,

Prioritäts 7 O bligationen [. und IV. Emission E eichner der P find nach erfolgter Einzahlung

hier bei unserer Hauptkasse und in Berlin bei | von 50 pCt; von der Haftun für weitere Linzahlungen befreit

unserer dortigen Stationskasse vom 1. Juli er. | (vex «an ushändigung der- Prioritätsaktien zu erfolgen.

le di i ivi- der Prioritätsaktien nehmen an der Dividende des ab, sowie die Zahlung der Zinsen und Divi- | 623 nud Verbälinik bec soilen Einzadiungn

dende auf die Stammaktien und der Zinsen | Abdrüd>e des revidirten Statuts sind del den Anmeldestellen in

; 1 O \ ; ; : E u nehmen. auf die Prioritäts-Obligationen [V. Emission "V Samburg, di 1 Suñi lena

6

in Frankfurt a. M. bei den Herren Der Verwaltungsrath

J. A. v. Rothschild & Söhne gleich : 1A falls vom 1. Juli cr. ab. der Aktiengesellschaft Eisen E Stahlwerk

Au werden vom 1. Juli cer. ab hier und in Berlin die nah unserer Bekanntmachung vom 26. Februar Cr. aufgerufenen ausge- Joh. Cesar Godfroy.