1872 / 138 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3976

Sachsen - Coburg- Gotha. Coburg, 12. Juni. -“cog trat hier der gemeinschaftliche Landtag zusammen. ie Vorlagen bctreffen eine Abänderung der Strasprozeßord- nung, die Verwiiligung ciner einmaligen Theuerungs8zulage an die gemeinschaftlichen Staatsbeamten beider Herzogthümer und die wegen der s{lüsselmäßigen Ausgleihung des für das erste Semester 1868 zur Kasse des Norddeutschen Bundes abgeliefer- ten Betrags der Braumalzsteuer zwischen beiden Herzogthümern s{webende Differenz. : Bremen, 12. Juni. Jn der heutigen Sißun der Bürgerschaft erklärte sih der Senat gegen die Ausdehnung der O der Baudeputation, sowie gegen eine Berathung über die Bildung von Subdeputationen im Kreise der Bau- deputation. Die Bürgerschaft beschloß daher, bei gelegener Zeit auf diesen Gegenstand zurü>zukommen. Die Be- rathung über eine beantragte N FE der Mitglieder- zahl des Richterkollegiums von 14 auf 1 , «wurde vertagt. Darauf folgte die Diskussion über den Vorschlag der Deputa- tion, au< auswärtige Juristen wahlfähig zum bremischen

Richteramt zu machen. : : Straßburg, 12. Juni. Eine

Elsaß - Lothringen. S in der Nr. 136 vom 13. Juni enthaltene Verordnung des

Ober-Präsidenten führt die Ablegung des Abiturienten-Examens nach deutshem Muster ein. Für die nächsten Jahre sind jedoch no< wesentliche Erleichterungen gewährt, unter Anderen ist es dem Examinanden freigestellt, in seiner Muttersprache zu ant- worten, und wird nur verlangt, daß er die deutsch gestellten Fragen verstehe. i ,

Am 10. d. M. ist hierselbst das Ober-Konsistorium der elsaß-lothringischen Kirche Augsburger Konfession zusammen- getreten. Die Hauptfrage, um die es si handelt, ist diejenige Über die Ernennung der Geistlichen, an welcher bis zum Jahre 1852 die Gemeinden einen Antheil hatten, die aber dann dem Direktorium gänzlich übertragen wurde.

Aus dem Wolff’'schen Telegraphen-Büreau. '

Pesth, Freitag , 14. Juni. Nach den Berichten, welche über die bevorstehenden Wablen im Allgemeinen eingehen, hat die äußerste Linke an Aussichten verloren. Jn vielen Bezirken werden voraussichtlich die bisherigen Abgeordneten die Majorität nicht finden: im -Raaber Komitate dürfte kein einziger Kan- didat der Opposition gewählt werden. :

London, Freitag, 14. Juni. Ueber den Amerika vor- geschlagenen ZJusaßartikel [n Washingtoner Vertrag verlautet aus guter Quelle Folgendes: Der QZusayartikel spricht aus, daß der Präsident der Bereinigten Staaten dem neuen völker- rechtlichen Grundsage seine S, ertheilt, nach welchem feine der beiden Nationen (Großbritannien und Nordamerika) irgend eine Verantwortung treffe für sol<he- Handlungen ihrer Staat8angebörigen, welche- diese zu Gunsten einer kriegführen- den Macht unternehmen, mit welcher die eine oder andere der beiden Nationen si< im Kriege befindet. Nach einer tele- graphischen Nachricht hätte der Vorsißende des Genfer Schieds- gerichts, Graf Sclopis, den Übrigen Mitgliedern des Schieds- geri<ts vorgeschlagen, nah erfolgtem Qusammentritte des Schiedsgerichts eine Vertagung der Arbeiten dessclben eintreten

u lassen. t : Madrid, Freitag, 14. Juni. Das neue Ministerium hat sich definitiv konstituirt und bestcht aus: Zorilla, Minister- Präsident und Minister des Jnnern, Martos Aus8wärtiges, Cordoba Krieg, Montero Rios Justiz, Ruiz Gomez Finanzen, Beranger Marine, Echegaray öffentliche Arbeiten, Gasset Ko- lonien. Da Zorilla und Montero Rios augenbli>li< von Madrid abwesend find, wird Cordoba interimistis< die Pra- sidentshaft übernehmen und Martos ebenso das Ministerium der Justiz und des Innern. Man glaubt, daß Zorilla in

Maösrid zum Abgeordneten gewählt werden wird.

Statistische Nachrichten.

Cöln, 10. Juni. Jn den vom Königlichen Provinzial - Schul- follegium ressorkirenden vier Taubstummen-Anfstalten der Rheinprovinz befanden si< am Schlusse des vorigen Jahres 145 QSëglinge; und zwar in der Anstalt zu Brühl 43, zu Kempen 49, zu Ncuwied 27 und zu Mörs 26. Den Konfessionen na<_ zerfällt die Gesammltzahl in 92 Katholiken; 50 Evangeli]hen und 3 Jísraecliten.

Kunst und Wissenschaft.

Berlin. Die Erben des Professocs Dr. Trendelenburg haben auf Wunsch des Verstorbenen denjenigen Theil seiner Biblio- thef, welcher die philosophischen Schriften enthält, der Königlichen Universitäts-Bibliothek hierselbs| übergeben. Die Sammlung e aus 720 Werken in 910 Bänden; und enthält außerdem eine große Anzahl von philosophischen Dissertationen, Programmen und Ab-

andlungen. Ges Der 1V. Band des Archivs des Norddeutschen Bun- des und des Zollvereins, herausgegeben von Dr. jur. A. Koller, Verlag von Fr. Kortkampf, Berlin, hat folgenden Inhalt: Armen-

wesen; Geseß über die Ausgabe von Banknoten; Betriebs-Reglementk für die Eijenbahnen im Norddeutshen Bunde; Geseß über die Er- werbung und den Verlust der Bundes- und Staats-Angehörigkeit.

Der V. Band des Archiv's des Norddeutschen Bundes über den Krieg gegen Frankreich, herausgegében von Dr. jur. A. Koller, Ver- lag von Fr. Kortkampf, Berlin, enthält: Aus den geheimen Papieren des Kaiserreichs ; die Rechtfertigungs-Versuche der Kaiserlichen Politik. ee «% Get Deutschen und Französischen Depcschen vom Kriegs-

auplaß.

Das diesjährige Musi ff est des allgemeinen deutschen Musif- vereins vom 27. bis 30. Juni inkl. in Cassel wird drei Concerte mit Orchester , eine Kammermusik - Aufführung und ein Kirchen - Concert umfassen und sollen dabei u. A. Kompositionen von Heinri<h Schüß (7 Worte), Seb. Bach (Kantate : »Ach wie flüchtig« und Orgel-Kom- positioneny Brahms, Volkmann, Raff (Wald-Symphonie und Violin=- Concert), Nheinberger, Liszt (»Legende von der heiligen Elisabeth«) zur Aufführung gelangen. Dirigenten sind die Herren Hof - Kapell- meister Reiß, Lassen; Professor Müller - Hartung und mehrere Koms- ponisten; und als Solisten werden U. A. genannt: Fräulcin Sophie Menter aus Wien, die Herren Gura aus Leipzlg, Wilhelmy aus Wiesbaden und Theodor Ragßenberger aus Düsseldorf.

Dresden, 9. Juni. Jm Beisein der Staats-Minister v. Friesen und v. Nostiz-Wallwiß, des Geheimen Hofraths Bär und" des Ober- Bürgermeisters Pfotenhauer ward gestern Vormittags 11 Uhr im Königlichen japanischen Palais ein Denkmal für Johann Joachim Winkelmann enthüllt. Das im Treppenhause zur Königlichen öffentlichen Bibliothek cingefügte Denkmal bestcht in einem von Broß- mann modellirten, in Bronze gegossenen Reliefporträtz aufgeseßt auf cine Platte sächfischen Serpentinsteins.

Bremen, 13. Juni. Das Dampfschiff yAdmiral Tegeti- hoff« hat heute Morgen seine Nordpolfahrt von hier angetreten. Gestern fand zu Ehren der Nordpolfahrer in Geestemünde noch ein Abschiedsbankett statt, an welchem u. A. Graf Zichy, Dr. Petermann und Konsul f H. Meier theilnahmen. Die Heimkeör des Schiffes wird vorausfichtli<h frühestens im Sommer 1874 erfolgen.

Gewerbe und Handel.

Augsburg, 12. Juni. (Wollmarkt.) Der gestrige Tag

verlief unter lebhaftem Geschäft und wurde der größte Theil der zu Markte gebrachten Wolle begeben. Die Gesammtzufuhr beträgt etwa 3100 Ctr. Der Ausfall gegen das Vorjahr ist hauptsächlih in dem Wegbleiben der Handelswolle zu suchen, während die nasse Witterung nur sehr wenige Produzenten vom Markte fern hielt. Gestern dauerten die Zufuhrcn noch fort und auch heute kamen noch einzelne Partien zu Markt. Der Preis stellte si<h gestern für hochfeine Wolle 140—154 Fl., feine Bastard 130— 140 Fl, Bastard 118—130 Fl.j rauhe Bastard 105—118Fl., deutsche Wolle 100—105 Fl. Der Aufschlag gegen das Vorjahr stellt sich auf 10—12Fl.; und haben denselben hauptsäch. lichdie rauhen Wollen verspürt. Für die hochfeinen Partien waren nur wenige Käufer am Plaß und dürfte deshalb der Minderaufschlag darin zu suchen sein. Wenn man die auf dic Wolle einwirkende Witterung ind dadur hervorgebrachte- Feuchtigkeit mit 2—3 pCt. in Uag bringt, so kann der Aufschlag mit 10 pCt. angenommen werden. _ Dresden, 13. Juni. Der heute begonnene Wollmarkt hat einen raschen und für die Produzenten fehr günstigen Verlauf ge- nommen. Schon in den ersten Vormittagsstunden war das einge- brachte Quantum fast völlig verkauft und zwar zu Preisen, welche bei ee Wäsche 2 bis 25 Thlr. pro Stein höher sind, als die vor- jährigen.

Im Verein der Erfinder (JInventor's Institute) in London stellte ein Herr Karl Molchin aus Hamburg Lampen mit ciner neuen Oelkomposition aus, welche etwas weniger kostet als Colza-Oel und doch cin Licht von fast ebenso großer Intensität und Klarheit giebt, wie das elektrische Licht. Eine mit diesem Oel gefüllte Lampe brannte mit der Stär'e von 172 Kerzen und scheint ich für Leucht- thürme, Eifenbahnsignale 2c. schr zu empfehlen.

Verkehrs - 2Xnstalten.

Berlin, 14. Juni. Am Dicnstag, den 18. Jun Abends 7 Uhr, findet im Bureau des Centralvereins, Schiffbauerdamm 16, cine Sizung des Auss\c{usses des Centralvereins für Hebung der deutshen Fluß- und Kanalschiffahrt statt. Auf der Tages- ordnung stehen u. A.: Vorschläge Über die Art der Geldbeschaffung

um Bau von Kanälen. Ref, Hr. Dr. E Berichterstattung Über

ie Denkschrift »Der Rhein-Niers-Kanal« (von Franz Res dur< Hrn. van den Wyngaert. Der Rhein-Weser-Elbkanal. Ref. Hr. Dr. Hammacher Beschluß der Generalversammlung des deutschen Han- delstages vom 15. Mai d. m, in Bezug auf den Seitens des Cen- tralvereins zu berufenden afferbau-Techniker-Kongres. Ref. Hr. Dr. Al. Meyer. Berichterstattung der vom Komite des Elb-Spreefanals deputirten Kommission zur Besichtigung der geneigten Ebenen auf dem Elbing-oberländischen Kanal und über die Art und Weise der An- wendung derselben bei dem Elb - Spreekanal, wie sie in der am 16. und 17. d. M. in Dresden zusammentretenden Komitesißung fest- geseßt werden wird. Ref. Hr. Ur: Ed. Gustav Große.

Am 20. Juni findet die Eröffnung der Eisenbahnlinie Stutt- gart-Calw-Nagold statt.

Fortsezung des Nichtamtlichen in der 1. Beilage.

Königliche Schauspiele. : Sonnabend, 15. Juni. Im Opernhause. (Mit aufge-

hobenem Schauspiel-Abonnement): Medea. ‘Trauerspiel in 4 Akten von Franz Grillparzer. Medea: Frl. Ziegler, vom König-

7 Weizen loco 72—tS5 Thlr.

4 Thlr. ab Bahn bez.,

E Joni Juli u. Jali - Ango M September 23 Thlr. 21—26—22 Sgr. bez., September-Oktober f 21 Thlr. bis 21 Thlr. 3 Sgr. bis 21 Thlr. bez.

lichen Theater zu München, als leßte Gastrolle. Anf. 7 Uhr. Mittel-Preise. „ai ß st f. 7 Uh

Den Schauspiel-Abonnenten werden die Billets bis 11 Uhr reservirt und gegen Vorzeigung der leßten Abonnements- Quittung am Schalter der Abendkasse (Eingang Bibliothek- Seite) verabfolgt.

eßte Schauspiel-Vorstellung vor den Ferien.

m Schauspielhause. Keine Vorstellung.

_ Sonntag, 16. Juni. Jm Opernhause. (140. Vorst.) E und Flo>. Komisches Zauber - Ballet in 3 Akten und s Ubr. M T Paul Taglioni. Musik von P. Hertel. Anf.

E Pr. Im Schauspielhause. Keine Vorstellung.

Progukten- und Waaren- Zörse. EBerTin, 14. Jani {Markipr. nach Ermitt. d. K. Poliz.-Präs.) Von Bis | Mittel Von | Bis Mitt.

L thr ag. pf. [tbr|eg.ipf. ithrieg.!| pf. sg. lpf.jsg. |pf.Jsg. [pf Weiz. 900 Kil] 3/21|—]| 4| 9|—]| 4|—!—]|Bohnen 5Lit.|10; 13| 9 Pagnen 2/13 2| 2/21| 9/ 2/17, 6/Kartoff do. | 2; 2. 9 gr. Gerste | 2/10| 6 3!—|—j 2/20, 3|Rind0.500G.| 5 | 6) ò| 7 Hafor (2: W. M A 2 7| 6|Schweine- |

zu L.|—|—|— | fieisch Hen Centr. |— 20—| 1 ——— 25 —Hammelfl : iat d Stroh Scheck.f 615—i| 722 6 7 3 9 Kalbfleisch Erbsen 5 Lit. |— 9 —|— 12 6!— 10 11!Butter 500 G. 10. Linsen do. ¡— 10 ——15—|— 13 6 Eier Mandel ) |

_ Berlin, 14. Juni. An Schlachtvieh war aufgetrieben: Rindvieh 74 Stück, Schweine 568 Stück, Schafvieh 1154 Stück, Kälber 711 Stück.

Á

Berlin, 14. Jani. Fleischpreise aut dem Schlachtvieb-

markt: höchste niedri Rindvieh pro Centner Schlacht- drigste Thir. 14 Thlr. 9—10 Thir.

ewicht... aa S a0 S b Schweine pro Centner Sehlacht-

gewicht 4 s 16 s 18 » Hammel vro 20—23 Kilogramm 75—65 Thlr. Kälber: Hohe Preise.

mittel

Die Marktpreise des Kartoffel - Spiritus , per 10,000 pCt. nach Tralles, frei bier ins Hans geliefert, waren auf hbiesÌì gem Platze am

7 Juni 16072 Thile. 23. 6. à Thir. 29. 8.

8 » » 23. 10. » —,

M s D 2A. 10, . 16. L » 23. 19. 23. 21. 12.» » 23. 18. à . I ‘9 » 24 I2 a,

Berlin, den 13. Juni 1872. N Die Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin.

ohne Fass.

Berlin, 14. Juni. (NichtamtlicherGetreideberich t.) », pr. 1000 Kilog nach Qualität, pr. Juni 847 84 Thlr. bez., Juni-Juli 84—834 Thlr. bez., Juli - August

M 815—83% Thlr. bez., Augnst - Sept. 78—77% Thlr. bez, Septbr.- E Oktober 76;—760 Thlr. bez.

Rozcen loco 5! 55 Thlr. nach Qual. gefordert, ordin. 48—50 Thlr. bez., fein 53—53% Thlr. bez., pr Juni u. Joni-Joli 515—+—$4 Thlr. bez., juli-August 515—525—91% Thlr. bez. und

N Gd. August - September 52{—4 Thlr. bez., September-Oktober 5 —4—> Thlr. bez. : E s

GersLe, grosse und kleine à 45—60 Thlr. per 1000 Kilogr. BHaser loco 40—50 Thlr. pr. 1000 Kilogr.,, pomm. 46{—48 pr. Juni 465 Thlr., Juni- Juli 467 Thlr, Juli-August 445 Tkir., September-Oktober 4i5 Thir. bez. Erbsen, Kochwaare 51—58 Thlr., Futterwaare 46—50 Tulr. Winterrübsen pr. Septbr.-Oktbr= 103 Thlr. Rüböl loco 224 Thlr., pr. uni u. Juni-Juli 225—4 Thlr.

bez., September- Oktober u. Oktober - Novbr. 23{—*% Thlr. bez.

Petrolenm loco 134 Thir., pr. Juni und Juni-Juli 123 Thir.

j | bez., September-Oktober 12% Thlr. Br.

T.einöl loco 244 ThIr. pr. 100 Kilogr. Spiritus loco ohne Fass 24 Thlr. 23 Sgr. bez., pr. Juni, st 24 Thlr. 6—13—S8 Sgr. bez., August-

Weizenmehl No. 0 11% —104 Thir., No. Ou. I. 105 10 Thlr.

M Roggenmehl No. 0 85 —7% Thlr-, No. 0 u. I. 74 —7% Thlr.. pr. J E E U EUEE 7 Thlr. 145 Sgr. bez., Juli - August 7 Thlr. 4 gr. DCZ.

Weizentermine niedriger. Gek. 11,000 Ctr. Roggen loco

M wenig Geschäft zu ungefähr letzten Preisen. Im Terminhandel Mf bekundete die Stimmung nur vorübergehend eine kleine Festig- M keit und konnten sich die höchst bezahiten Preise schliessIich T nicht voll behaupten. Gek,. 27,000 Ctr. Hafer loco fand wenig

Beachtung. Termine still. Gekünd. 1200 Ctr. Rüböl sest und höher bezahlt. Gek. 3300 Ctr. Spiritus loco knapp und neuer-

F dings besser bezahlt. Gek, 20,000 Liter.

Fonds- und Actien =- B&räe.

_ Berlin, 14. Jani. Die heutige Börse war in Folge der Diskontoherabsetzung seitens der englischen Bank und im An- schluss an günstizere Coursnotirungen auswärtiger Plätze bei fester Haltung lebhaft, so dass meehrere Courserhöhungen zu verzeichnen sind. Von fremden Papieren wurden: Kredit, Lombarden und Galizier, unter den Bahnen : Cöln - Mindener und Bergische lebhaft gehandelt. Banken waren fest, theil- weise belebt; unter den letzteren besonders Diskonto-Kom- mandit in starker Nachfrage. Industriepapiere fest, aber stilL

Inländische Fonds und Prioritäten in mässigem Umfange und fester Haltung gehandelt. Oestcrreichische nnd russische Prioritäten fest und lebhaft gehandelt, im Vordergrund stan- den hier 3proz. Lombardische

In 5proz. Gotthardt - Prioritäten, die heute von der Dis- kontogesellschaft hier eingefürt wurden, fanden bedeutende Umsät:-e à 101 15 statt. Grosse Pferdebahn 1164 à 74 bez. u. G. Flora 81 bez. u. G.

Das Geschäft in Prämien war ziemlich belebt, beson- ders wurden Galizier nach Schluss über Notiz bezahlt. Prämienschlüsse. Juni. Juli. Bergisch-Märkische 141;—25B P E R E a öln-Minden ............. 196—5à 195:—4: Mainz-Ludwigsbafen .…. 184—12B 7 1a Oberschlesische .….....….. 223—2B 224—4B Oesterr. Nordwestbahn. 1335 1 134{—2bz Rheinische 168% B 170 3B Rhein-Nahe Reichenbach-Pardubitz . Rumänier Galizier Centralb f. Genossensch. Darmstädter Bank Oesterr. Silberrente Schweizer Westbahn ... Viehhof Central-Boden-Credit .…. Pr. Bod.- Credit (Jachm.) Preus. Kredit-Aktien .….. Provinzial-Disk.-Bank. Amerikaner Franzosen 220% Male voi a ace vid oco fusn 681 P Ami a avedaadééo s 53{— 1 Lombarden... 127—3 Cesterr. Credit .….......« 212—4

» 60r Loose .....- ins

Wien, 14. Juni. (Wolfl's Tel. Bur.) Hausse.

(Vorbörse.) Kreditaktien 34450, Franzosen —, 1860er Loose —, 184er Loose —, Galizier —, Anglo - Austrian 332.50, Franco-Acustrian —, Maklerbank —, Lombarden 206.80, Napoleons 8.934, Unionsbank 292.00.

Wien, 14. Juni. (WolÆs Tel. Bur) Fest, belebt.

(Vorbörse, 2. Depesche.) Kreditaktien 314.70, Franzosen 362.00, 1860er Loose 104.20, 1864er Loose 145.30, Galizier 260 75, Anglo - Austrian 332 00, Franco - Anustrian 140.50. Lom- barden 207.09, Maklerbank 147.00, Austro-Türkische —, Unions- bank —, Silberrente 72.40, Papierrente —, Napoleons 8.925.

Weitere Berichte der Prodaokten- und Fondg« börse in der 3. Beilage.

47—14

BI— 1E 113—2 à 1134—2% 126—3 6

49—1B 112%—1bz G

129—2B

T E

j I T

L

| jene

Berlin, am 14. Juni. L. Amiieher Theil. Weochssl!-, Fonds- und Seld-9ours.

W echzel.

13. Juni, Kurz. 140%bz

9 Mt. 140 b

Kurz. 1497bz

2 Mt. 1495bz

Z Mt. [s 22bz

10 Tage : 80%z

2 Dit. —_

10 Tage 805bz

2 Mét. 79 bz

8 Tage 90%brz

2 Mét. 895 B S89:G

2 Mt. 2 Mt. 56 226 56 22G

2 Mi. |—

8 Tage |— 993; G

3 Weh, 91%; G 91%bz

3 Mt. [905bz 190%bz

8 Tage [825 G 82%bz 102%bz

8 Tage |— 3 At, 109%bz

250 Fl. 250 F1. 300 Mk. 300 Bk. 1 L. Strl. 300 Fr, 300 Fr. 300 Fe. .__..| 000 Fr. Wien, öst. W. | 150 FL do. do. 150 Fl, München, s. W. | 100 Fl. Augsburg, s.W. | 100 FI. Frankfurt a. M, güdd. Währ.. | 100 FL Leipzig, 14Thlr. 100 Thl 100 S.R.

USS » <4... Petersburg...

do. 100 S.R. 90 S.R.

1007.86. 1097.6.