1872 / 139 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3632 über 400 lr. Nom. Nr. 4362. Gle 7 4782 Ti La ati 5194 —95. 5245}; über 200 Thlr. Nom. : | Nr. 5449. 5527. 44. 6016. 6081 82. 6191 94. 6431. 6794. 7046—47 ;

ag ora ‘die na< unserer Bekanntmachung vom- 8. März a, C.

[1901]

Bergisch Märki che Eisenbahn. | L April e age zu % pEt, vom 15. April (In M fa Mee Die Au hrung der; Erdarbeiten und: kleineren Brü>enbauten en von heute den dafür bezeichneten Stellen zu- leisten, zur Herstellung erbindungsbahn von Ueberruhr nah Dahlhausen wie genfalls die im Artikel 15 unseres Statuts für diesen Fall be- auf einér Länge von 1,8 Kilometer, die Ao ung von 47,000 Kubik- jci@neten Nachtheile eintreten werden. meter Boden Und die Aufführung von _ bikmeter Bruhstein- B rlin den 15. Juni 1872. epa defc eni ag o M nt ir im Wege der Submission / Di “Di F e Ri ungen und Baupläne sind in dem Bureau des Bau- ire tion. uieisters Y Few L He Drei É et Ersaß der D E E Ceren U [1910 SPE O R E ubmissions-¡Formular sin en Ersaß der Dru ei dem av s-Rath Elkemann hi elbst zu beziehen; jedo< wird die Ab- Breslau -Odervorstädtischer Deichverband. gar D c tieau g u solide A ehmier, erfolgen made e E Bei der diesjährigen (a a Ausloofung unserer Obligationen but L Bitte pes gr R zgen - Ea rdiescn baben. ewährt oder find die Nenn 3 À Tblr., 7 und 161 à 100 Thlr. und 105. Offerten sind versiegelt Unter dèr Aufschrift: und ait veni@id Sab, eti ati Ent 5 veri »Offerte zur Ausführung von Erdarbeiten Breslau, den 12. Juni 1872. „und Brückénbautéen auf der Verbindungs- Der Deichbanztmagu, »bahn Ueberru r-Dahlhausen« redi a bis zum ®©. Juli d i aeg ei: bei On einzureichen, an welchem

Taue Born ttags 1 E: e Erö elben stattfinden wird. [1911] in ist Me vorlAu ge “"Raution von 1000 Thalern

bei der a n e hierselbst zu hinterlegen. Elberfeld ; den 12. Juni 1872. Königliche Eisenbahn-Direktion.

Verloosung, Amortisation, Üapittn o u. \. tw.

e Mein Magdeburger Eisenbahn.

[1913] Beklaúintuias S4: Die Zahlung der am 1. Juli d. I. fälligen

n Gemäßheit des F: 6 der Verordnung vom 16. Juni 1819 s L E r. 240) wird dicrberran, vétentit deni daß dem insen aller unserer Prioritäts-Obligationen, sowie die Ein

Berlin-Potsdam-

errn Rentner: Wilhelm Crohn aus. Graudenz; eit in Wies- lófung der ausgeloosten Prioritäts-Oblig ationen

aden, die Schuldverschreibungen des Norddeuts en Bundes | findet vom 4. Fuli d. J+ ab bei unserer panecine Os 4 em dor-

vom Jahre O Côthenerstr. 8,9, und in Potsdam bei unser Billetkasse au t. C. Nr. 32,666 über 500 EYiE 1 ees Bahnhafe täglich, mit Aus\{luß der Sonntage, während der » C. Nr. 32/667 900 Vormittagsftunden von 9 bis 12 Uhr statt. angeblih abhanden gekommen si nd. Die Zinscoupons aller unserer Prioritäts - Obligationen Es werden Diejenigen, welche sich im Bes? e dieser Dokumente werden außerdem ivar m eia aufgefordert, solches der unterzeichneten Kontrolle der | in D erlin hei Herren Me er Copny Unter den und Nr. 11, i rmsta ei der Kasse der r e oder dem Rentner Herrn Wilhelm Crohn in Graudenz, q O OE und fish nri har Industrie » dem Herrn Rechtsanwalt Schen> in Wiesbaden anzuzeigen, widrigenfalls das gerihtlihe Amortisationsverfahren ein- für Handel und Inbasirie geleitet werden wird. und die Zinscoupons der zum 1. Juli d. J. gekündigten fünfpro Berlin, den 11. Juni 1872. entigen Prioritäts-Obligationen Lit. D. unserer Gesell- Königliche Kontrolle der Staatspapiere. schaft au< no< an folgenden Stellen eingelöst: [M. 753] ——EE- in Stuttgart beiden Herren Pflaum & Cie., s in Leipzig bei L E Herren Frege & Cie. und Meyer & Cie.

Provin ial-Diskonto- in Hamburg 1 bei den Herren Eduard Frege & Cie. (5 ê elfb aft. Es- wird E ebeten; den Behufs der Einlösung zu präsentirenden In Gemäßheit Artikel ‘15 unseres Statuts werden die Besißer C aunons cin x erzeichniß Rer die Q Ezabi und den Werth der- der von ‘der Direktion der Diskonto-Gesellschaft in unserem Auftrage fügen em, nah DER DEFTMleDeEnTN NEIFgO T FET SEQENRE Le Voigt» “Briefliche Einsendungen wolle man an unsere Hauptkasse hier-

ausgegebenen Haftscheine : ei E a über 5060 Thlr. Nom. : selbs richten.

M S über 2000 Thlr. Nom. : Berlin, den 12 Juni; 1872,

Nr. 823—24. e 37. 939. 1154. 1490. 1425. 1530. 2153; e) über 1000 Thlr. Nom: Das Direktorium

Nr. 2325. 2343. 2388. 2442—43. 2452. 2460—61 2659. 2713. 2940. | der Berlin-Potsdan: Magdeburger

Aa 4000 A Eo nte E L U OAD, Eisenbahu-Gesellschaft.

[17 ‘Stettiner Maschinenbau -Aktien- Gefellschaft „Vuléan“. Die Dividénde unserer Aftien pro 1871 und zwar mit 12 Thlr. 24 Sgr. pro Stück Stammaktie und

16 Thlr. pr. Stú> Prioritäts-Stammäktie st am L, 2. ae 3. Juli dieses Jahres, im Comtoir des Herrn J. F-+ Bräunlich hierselbst Dampfschiffbolwerk Nr. 2, gegen Aus-

inans des D <eins - Nr. 15 der Stammáktien und Nr. 6 der Prioritäts-Stammaktien

M ae Legen nid! Pachoberen Dis ae 1 beizu sg e U Comtoir: in: Bred (t. an c cen en n e F y euen Serie Dividendenscheine erfolgt am 14, Oktober dieses Jahres. T Wettere g ‘darüber wird s. Z. erfolgen:

Stettin, den 1.’Juni 1872.

Der Verwaltungsrath. Ÿ gc. Ferd, Brumm. Rahm. Grawiltz,.

in Frankfurt a./Main bei der Filiale der Darmstädter Bank - F

7 | (M. iw | Pommersche Hyp jothéfen- Aktiérn- ‘Bä

F zahlung der abge en unkündbaren ae n e E igten. fündbaren

y 3633 a Fl

reu che Central, Bodenkredit-Aktiengesellschaft.- L E Die Einltsun er am 1. Juli 1872 fälligen Jinscoupons unserer sproz. und 44proz. unkündbaren Preußischen Central-Peiell ichaftskas fasse, vCharlottenstr. a in Frankfurt a. Main | hei dem Bankhause u, A, vom Boiinekita & Söhme,

| \h-Mä en Ban in Breslau d bei der Bergisch: chemärktihen B Friedenthal & Co.

bei Louis Pseifsœr Zt S Bernburg bei Gier Velen Va Banko ial-Diskontogesels ellschaft t Bexnhurg, in E bei wt Provin E EDEMeTLEDaFE nnover, meln bei der- Dina Diskonto Wesel chaft, Agentur Hameln (Edelheim),

in Mage f el ael Tinakel, : in Leipzig bei ammer «& Sehmidt, in Oldenburg bei C. L G. Ballin, in Braunschweig bei johure N. S. Nathalion Nachfolger, afer es in Hamburg bei ns «©& Söhne ars » bei der Prov Provinzial-Diskonto- esellschaft Hamburg, in Lübe b S E n ei à ovin ial-Diskonto-Gésell chaft Straßburg, in Straßburg i e E. d der Prot Phlzische Provinzi Bank N Coupons i ein Nummern-Verzeichniß beizugeben.

Berlin den 15. Juni 1872. , Die Direktion. aezinaii wv. Philipsborn. Bossart. Herrmann.

o T)

Ÿ 1) In Liquid. Erste Bur Hopotbeten:Äctien: ‘Geselischaft.

a0 Zinscoupons unserer unkündbaren Hypothekenbriefe erfolgt vom

1) Die Einlósung der am 1, Juúli é, f

obigen Tage Sei ber Gesellschaftska S E e tcha daft Tae t, Behrenstraße 43,

mar, A. der Danziger P Srivat-Attienbank in Danzig,

Eiern K Es. bere

A N E

» S R T R E E n i 15 Sqr. pro At gegen Einlieferung des Dividend p g Dividendenscheinen tf ee e e ezciimiß beizufögen.

Berlin, den 15. Juni 1872.

eus

Der Vorstand.

a

f “s Qiubeoupaue gs kündbaren und unkündbaren E E die Aus-

Die Einli g der:am L.-Juli er; ypothekenbriefe der Bank erfolgt vom 1 uli cr. ab:

aques;

in Berl in s ommerzienrath Meyer Cohn,

(a 4186) - (;(/ Louis Pollat, > der. _eésltaben-uttien- Gesells<aäft, » Herrn S. Frühber g; B 2 ua ps Se Bata N m u Ô » Marcus Nelken & S Sohn), " R é der E A ite der 0D. ausiker Kredit- Gesellschaft von ‘Happ & Co, » Danzig » den en Baum & Liepmann/ ; Dreden 7 ém S Motcedotss » Fran rantfurt a. O. 2 der- Nieder, reit G esells<aft von Zapp & C0. » errn Ot [ter}j ede y TA B E0IA Hendel m, L Fb » vine & Pannenberg! # » e ran : I : » Ler B, Breslauer Wechslerbank, » Magdeburg » Herrn M. S. Meyer, » Merseburg » » J. Schön liGth 4 A DIOREMET À c T E bne (umienfeldi, ¿Stendal E Ä f eg S L ane ion ause » S. E: un unserer hiesigen Ka 7 Cöslin, den 10. T2.

Die Sanst-Diréktion.

P G M Me D Su Dr e L