1872 / 142 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3700

Der Kammerherr und Wirkliche Geheime Rath Graf | der Vorbehalt einer späteren Einberufung beider Ka 4 Julius von Zech-Burker 8rode, C sioet des Herren- | si< verwirklicht, der Seltücwberh, welcher in Folge L S deten dauses, ist am 17. d. im 67. Lebensjahre gestorben. Zusammentritts für die Dns esechentwurfs, In der Generalversammlung des ritterschaftli ressend die Besleuerung rundeigenthums , der Gefälle Kreditînstituts für ie Sar and Nui, Bran orn | Gebäude und Gewerbe erwartet wurde, fich erheblich verringert,

burg, welhe am 11. und 12. d. M. hier getagt hat, wurde das von der Hauptritterschafts-Direktion vorgelegte Statut der Central-Landschaft für die preußischen* Staaten einstimmig ge- nehmigt, ebenso das Statut einer zu errichtenden Kur- und Neumärkischen ritterschaftlichen Darlehnskafse. Durch Beschluß der betreffenden General - Versammlun- gen haben nunmehr folgende Kredit-Institute den definitiven eitritt zur Central-Landschaft auf Grundlage des von der Kur- und Neumärkischen Hauptritterschaft8-Direktion mit Uns der Königlichen Ressort-Ministerien nach ein- ehenden Konferenz - Verhandlungen aufgestellten Statuts er- lärt: 1) Die westpreußische Landschaft, 2) die neue westpreu- fische Landschaft, 3) das ritterschaftliche Kredit-Institut für die Kur- und Neumark Brandenburg, 4) das neue brandens- | burgische Kredit-Jnstitut, 5) die pommer che Landschaft, 6) der pommersche Landkredit-Verband, 7) das Kredit-Institut für die Ober- und Nieder-Lausiß und 8) der landschaftliche Kredit-Ver- band der Provinz Sachsen.

Einer telegraphischen Nachricht zufolge haben S. M. Schraubenkorvetten »Vineta « und »Gazelle« unter dem Befehle des Kapitäns zur See Batsh am 11. d. Mts. die Re- gierung der Republik Haiti, welche eine wiederholt vergeblich ge A An L e duc N eutschen Kaufmann® zu bewilUgen sich weigerte, DUL cg- Die Landtags8wahlen im Fürstenthum j - nahme zweier Haitischer Korvetten zum Nachgeben gezwungen. | zogen, und es wird fer fünftige Si Boe us 6 Gut b iveen, Niemand verwundet. 4 Beamten, 2 Advokaten, 2 Industriellen und einem Lehrer

Bayern. München, 17. Juni. Der Kriegs - Minister bestehen. General - Lieutenant Freiherr von Pranckh is aus Marien- rf S ¿ Aus dem Wolff’schen Telegraphen - Bürcau.

bad gestern wieder hier Rg und hat die Leitung des Kriegs-Ministeriums heute bereits übernommen. Hamburg, Mittwoch, 19. Juni. Nach einem der hiesigen »Börsenhalle« aus New-York zugegangenen Telegramme haben

Vom Staats-Ministerium des Acußern erging aue unterm 16. Juni an die General - Direktion der Königlichen | mehrere indianische Stämme, zusammen in einer Kopfzahl von ca. 7000, gegen die Ansiedler in Texas Feindseligkeiten be-

Verkehr8anstalten die allerhöchste Entschließung bezüglich der Einweisung der Beamten und Bediensteten in das neue Besol- | gonnen. . London, Mittwoch, 19. Juni. »Reuters Bureau« wird

dungsregulativ. Jn einigen Tagen erfolgt von der General- ; Direktion die Einiveisung der Gehalte bei den Oberämtern, so | aus Washington vom dh en Tage telegraphirt: Jn der heu- tigen Sißung des Kabinets gelangte die Alabamafrage zur

daß deren Kassen bis 1. Juli d. J. die Nachzahlungen vom Berathung. Gutem Vernehmen nach is die Regierung geneigt,

1. Mus L N an u R r A Le T S Schieds h Die Königli ayerishen Konsulate zu Phila- | dem Genfer ied8gerichte die Entscheidung Über die Ver- delphia und Bahia wurden auf Grund des Art. 56 der deut- tagung anheimzustellen. -Die Re ed ‘werde obwohl hen Reich8verfassung aufgehoben. fie in die Vertagung nicht ausdrü>li< gewilligt, doch Das eben erschienene »Regierungs blatt« Nr. 44 | cinem darauf gerichteten Verlangen Englands si< nicht enthält Nachtragsbestimmungen zum Vollzuge des Gesetzes, die widerseßen. Auch soll dieselbe bereit sein, die Fortsezung Maß- und Gewicht8ordnung betreffend. der Verhandlungen des Schied8gerichts zuzugestehen. Sollte in- Sacsen. Dresden, 18. Juni. Dic Kronprinzessin | deß eine Modifizirung des Zusaßartikels de chlossen werden, #0 von Italien is gestern Nahhmittag nach Frankfurt a. M, werde die Ratifizirung derselben erst im Dezember, wenn der der Prinz Gustav von Wasa heute früh nah Marienbad Senat wieder zusammentrete, erfolgen könney. Wenn Amerika abgereist. , : dem Schied8gericht das Recht der Vertagung zugestehe, so ge- ürttemberg. Stuttgart, 17. Juni. Der König | schche dies, um England keinen Vorwand zum Rücktritt vom Vertrage zu geben , obwohl man andererseits in Betreff eines

hat aus Anlaß eines ihm erstatteten Berichts des Königlichen Ministeriums des Innern über die durch das Austreten der Dia E Fehlschlagens des Vertrages, durchaus keine Be- ürchtungen hege.

Flüsse am 25. und 26. v. Mts. verursachten Beschädigungen s London, Mittwoch, 19, Juni. Eine zwischen den Bau-

zur Unterstüßung der durch die Ueberschwemmung Beschädigten, sowie gleichzeitig der dur den Hagelschlag im leßten Monat | unternehmern und den Bauarbeitern versuchte Vermittelung

Betroffenen eine Summe von 1000 Fl. aus der Privat- ist erfolglos geblieben; die Bauunternehmer haben deshalb heut \hatulle mit der Bestimmung bewilligt, daß die Hälfte dieses die Arbeiten vorläufig eingestellt. Y j / E Beitrags sofort den dur< Uebershwemmung und Hagel am St. Petersburg, Mittwoch, 19. Juni. Der Kaiser hat fich schwersten heimgesuchten Bewohneru der Oberämter Horb und | gestern mit dem Großfürsten Wladimir zum Besuche der Aus- Sulz zugetheilt werden soll. Die Centralleitung des Wohl- | stellung nah Moskau begeben. thätigkeit8vereins, welchemit der Austheilung jener Königlichen Un- N ew-Y ork, Dienstag, 18. Juni. Der baltische Lloyd- terstüßung beauftragt ist, wurde demgemäß angewiesen, die Hälfte | dampfer »Franklin« ist heute hier eingetroffen. derselben durch die gemeinschaftlichen Oberämter unter diejeni- | New-York, Mittwoch, 19. Juni. Der »Herald« veröffent- en Angehörigen der genannten beiden Bezirke, deren Fort- | liht ein Telegramm des nordamerikanischen Bevollmächtigten ommen in Folge jener traurigen Elementarereignisse als ge- Bancroft-Davis an den Staat8sekretär Fish, welches Folgendes fährdet erscheint, zur Vertheilung bringen zu lassen. meldet: Er habe am Montag vor dem Schiedsgerichte in Genf 18. Juni. Der heute ausgegebene »Staats-Anzeiger« | erklärt, daß er, da der Zusayartikel zum Vertrage von Washington enthält bezüglih der Einberufung d Landtages Folgendes: nicht ratifizirt worden sei, da ferner Amerika an der Ansicht In dem Vortrag des Finanz-Ministers, mit welhem der Ge- | festhalte, daß die Frage betreffs der indirekten Ansprüche so lange vor das Genfer Schiedsgericht gehöre, bis über das im

Ie, betreffend die Forterhebung der Steuern bis zum 15. April 1872, bei der Kammer der Abgeordneten am 16. März Zujagzartikel aufgestellte Prinzip eine Einigung erfolgt sei, da l endli<h Amerika eine. Vertagung» der schieds8gerichtlichen Ver-

. J. eingebra<t wurde, ist bemerkt, daß es die Abficht der Re- | handlung ni<ht wünsche, zunächst weitere Jnstruktionen von

nb sei / Ie nah Beendigung des bevorstehenden deut- | Ha i <en Reichstags, falls der Schluß desselben sich nicht zu sehr seiner Regierung einholen müsse, bevor er in eine Vertagung zu willigen vermöge.

in E “oute E sollíe, M O: gr

einzuberufen. ei der nunmehr eingetretenen Dauer des F ;

Reichstages fönnte die Einberufung der . Ständeversamm- An her u BE na R m R E L s Sus egi A Anfang des nächsten Monats erfolgen. Gorfibender Professor Harms) am 15. d. M. hielt Dr. Gustav : r deren Sizungen wären die Sommermonate Juli und gel (Recensent der Vossischen Zeitung) einen Vortrag »über heilweise no< der August in Ausficht zu nehmen. Da fonah | Weiße's System der Aesthetik«. er Vortragende knüpfte an dic

und außer demselben umfangreichere Arbeiten für die sofortig D ns nicht vorliegen - "s if | x König

versammlung sofort na< Schlu nicht einzuberufen. migung bien E

1 _vo hat das Ministerium Seiner ichen Majestät den -Antra l éctbreitet die Stände- l ß des deutschen Reichstages Dieser Antrag hat die Höchste Geneh-

Sachsen-Coburg-Gotha. Coburg, 17. Juni. Der emeinschaftlihe Landtag der Herzogthúmer oburg und otha hat in seiner heutigen öffentlichen Silaa neben anderen, minder wichtigen Beschlüssen den gemein aftlichen Beamiten eine Theuerungs8zulage bewilligt. Die Spezialbeamten der bei- den Landestheile haben eine solche {hon erhalten. Sodann wurde eine Interpellation darüber, wie sich die Regierung im Bundesrathe hinsichtlich der Bewilligung von Diâten an die See des Reichstags verhalte und verhalten werde, ein- acht. Schwarzburg: Nudolstadt. Rudolstadt, 17. Juni. Auf Anordnung des Tar elicen Ministeriums s am 18. Juni in allen Schulen des Landes zur Erinnerung an das vorjährige Lr ps und an die Wiederaufrichtung des Deutschen Reiches eine Schulfeier unter Ausseßung des ge- wöhnlichen Unterrichts stattfinden. Jn den meisten Kirchen- Ge wird auch eine gottesdienstliche Feier abgehalten rden.

de 7 Bd einthals Sprachphilosophie«, welcher in dem Organ des

in Berlin) 8. Band, 3. Heft (so eben ienen) abgedrud>t i | e Ansidt E le: Tem E E Ier Entstehung A a

wird am Dienstage, den 25. Juni; und am Donnerstage ; den 4. Juli,

| Gleichzeitig wird ein internationaler NREE von Botanikern ane

‘Thir., pomm. 46—475

3701

Darstellung und Kritik dieses Systems interessante Erörterungen über brennende Ü der heutigen Kunstentwi>elung, insbesondere über die Besdlus an, in der Muñk und im Drama. Darauf wurde

an einen früheren Vortrag des Professox Mäßner

Vereins, den »Philosophischen Monatsheften« (Berlag von F. Hen-

Spr ehend diskutirt. Das fritishe Resultat dieser Diskussion,

sowie der Vortrag des Dr. Engel werden in der nächsten Nummer

der Philosophischen Monatshefte (Juli) veröffentlicht. Landwirthschaft.

Der diesjährige Berliner Coconma-kt

Berlin, 19. Juni.

r Turnhalle, Prinzenstraße 57) abgehalten werden. ms “s lorenz E eine internationale landwirth-

r <aftl{@e Ausstellung des A>erbaus bis Mai 1874 organisirt. ügung

menberufen werden; welchem der Saal des Senars zur Ver

(It wird. L ortsezung des Nichtamtlichen in der S Beilage.

Produkten- und Waaren-EBörse. Berlin, 19. Jani (M&rktpr. nach Ermitt. d. K. Poliz.-Präs.) E Von | Bis | Mittel Von | Bis |Mitt.

thr sg. |pf. thrag. |pf. [thrlag.| pf. sg. |vf.il sg. |pf.jsg. [Pf eiz. U Ki. 28 6 A 6,—] 3/27| 9¡Bohnen SLit.110(—[17| 6114 6

Roggen 2) 9| 91 221/—]| 2117; 2|Kartoff. do. | 2: 6j 211 2/10 6) 228 6| 2/19 6|Rind.5006.| 4/ 6/6 6) 5 9 3 —\—| 2/15 —| 2| 7 6|Schweine- 218! 61 3 1| 6] 225 —| Meisch —{ 6! 6| 511 Heu Centr. —18'—|—/29 —|— 23 6 Hammelfl. —| 5/6 Stroh Schek.| 522 6] 7 15—] 618 9¡Kalbfleisch | 4 | 6] 5— Erbsen 5 Lit. |—| 9— 119 U 2,Butter500G. 9 612/—110 11 Linsen do. |—:10,— 15 —|— 14; 9¡Eier Mandel 6,—! 6. 6j 6; 4

Berlin, 19. Juni. (Nichtamtlicher Getreidebericht.) Weizen loco 72—b4 Thlr. pr. 10/0 Kilog. nach Qualität pr. Juni 80—80% Thlr. bez., Juni - Juli 79%4—805 Thir. bez., Juli-August 77;—784 Thlr. bez. i

Roggen loco 46 54 Thlr. nach Qual. gefordert, mittel 48 Thlr. ab Boden, do. 49% Thlr. ab Bahn bez., pr. Juni u. Junl- Juli 492:—50 Thlr. bez., Juli-Augnst 494 504 Thlr. bez., Sep- tember - Oktober und Oktober - November 50{—49% Thir. bez.

Gerste, grosse und kleine a 45— 60 l'hir. per 1000 Kilogr.

Hafer loco 40—50 Tblr. pr 1000 Kilogr., ostpreuss. 41—43 Thlr. ab Bahn bez... pr. Jnni 46% Thir. bez.. Juni-Juli 46 Thir. bez., September-Oktober 43% Thlr. bez.

Krbsen, Kochwaare ól1—58 Thlir., Futterwaare 46—50 Thir.

Rüböl loco 23 Thlr., pr. Juni n. Juni-Juli t —i—%6 Thlr. bez., September - Oktober 23;— 4, Thlr. bez.

Petroleum loco 13 Thir., pr. Juni 12% Thlr., September- Oktober 12% Thlr. / E A i

Spiritus loco ohne Fass 24 Thir, pr. Juni, Jani-Jnli u. Juli- Augast 23 Thlr. 25—24Sgr. bez., August-Septbr. 23 Thir. 5 bis 8 Sgr. bez., September-Oktober 20 Thlr. 5—10 Sgr. bez.

Weizen loco matt, Termine behauptet. Gekünd. 4000 Ctr. Roggen loco kleiner Handel. Termine, matt éröffnend, be- sestigten sich im Verlauf des Marktes und schlossen gegen gestern gut behauptet Gek. 15.000 Ctr. Hafer loco flau, Ter- mine still. Rüböl gut behauptet. Gek. 2700 Ctr. Spiritus bel äberwiegendem Angebot biluger verkautt. ,

Breslau, 19. Juni, Nachmittags 1 Uhr 46 Minuten. (Tel. Dep. des Staats-Anzeigers.) Spiritus pr. 100 Liter à 100 pCt. 23% Thlr. Br., VA G. Weizen, weisser 205—254 Sgr, _gelber 200 240 Sgr. ggen 150 165 Sgr. Gerste 138— 150 Sgr. Hafer 134—142 Sgr. pro 200 Zollpsd. = 100 Kilogramm.

_ New-York, 18. Juni, Anends 6 Ubr. (Wolfs Tel Sur.) Baumwolle 264. Mehl 7 D. 30 C. à D. C. Rotber Frühjabreweizen L. C. Raff. Petro]. in New - Tork pr. Gallon von 63; Pta. 22%. do. do. in Philadelphia do. 225

Havanna-Zucker No. 12 95.

Fonds- und Actien Börse.

Berlin, 19. Juni. Die Börse eröffnete in Folge der un- günstigeren auswärtigen Notirungen eiwas matter, befsestigte sich aber später, ohne jedoch durchwe die gestrigen Course wieder erreichen zu können. Das Geschäft blieb ziemlich ge- ringfügig; Kredit, Lombarden, Franzosen wurden mehr ge- handelt; Rumänier blieben matt. Eisenbahnen waren still, zu den herabgesetzten Preisen aber ziemlich fest. Von Ban- ken wurden Provinzial - Diskonto und Darmstädter mehr ge- handelt. Industriepapiere waren still. Inländische Fonds wenig belebt; ebenso inländische Prioritäten; russische be- lebt, namentlich Baltische und Rybinsk-Bologoye; Rjäschbk- Morischansk waren zu 904 stark gesucht. Petersburger Inter- nationale 1354 à 136 bez. u. G. :

Gezen den Schluss der Börse wurde die Haltung sehr fest. Auf die morgen zur Subskription kommenden 4A5Pr02. Central - Bodenkredit - Pfandbriese sind, wie bei der Billigkeit des Papieres zu erwarten war, schon sehr bedeutende An- meldungen eingegangen ; feste Stücke wurden mit 99% gehan- delt. iener Union 172 à +4 bez. u. G. Russische Prämien-

gr. (erste Hafor {7n L.

Das Geschäft in Prämien war heut nicht von Bedeu-

tung und Verkaufslust vorherrschend.

Prämienschlüsse. Juni. Juli. Bergisch-Märkische.…...- 139;—1 140—2B Berlin-Görlitzer ...--.-- É Cöln-Minden -..-«..--+.-+- 187 à 1868k—3bz B- Mainz- Ludwigshafen ... 183—2B Oberschlesische ....-«--« 223—3 B Oesterr. Nordwestbahn 132—2B Rheinische......-...-«- 0 170 - 2B’ Rhein-Nahe .….....-.--... 445—1 Reichenbach-Pardubitz . Sn —14B

2 Galizier —1 Centralb. f. Genossensch. Darmstädter Bank Oesterr. Silberrente Central-Boden-Credit .. Pr. Bod.- Credit (Jachm.) Preus. Kredit-Aktien ... V rTanzoseR .... o... 000

Lombarden

Oesterr. Credit

» 60r Loose Breslau, 19. Juni, Nachm. 1 Uhr 46 Minut. (Tel. Dep. des Staats - Anzeigers.) Schles. 34Pproz. Pfandbriefe 86% 4 bez., do. Rentenbriefe 96% bez. Oesterreichische Banknoten 905— & bez. Russ. Banknoten 823; bez. Oberschles. Stamm- aktien Lit. A. u C. 220% Br. Oder-Ufer - Bahn - Stammaktien 120 Br. Breslan- Schweidnitz- Freiburger Stammaktien 141 bez. u. G. 4¿proz. Oberschlesische Prioritäten Lit. G. 995 G.; Lit. H. 994 bez. 5proz. von 1869 102 bez. u. Br. Warschau- Wiener Stammaktien —. Matt. Het

Frankfart a. ML., 19. Juni. (Wolf’s Tel. Bur.) Matt.

(Anfangs-Course.) Amerikaner 962, Oesterr. Kreditaktien 258%, Franzosen 872%, do. neue —, Lombarden 214, Silberrente 647, 1860er Loose —, Bayersche Anleihe —, Nationalbank —, Elisabethbabn —, österr.-deutsche Bankaktien —, Böhmische Westbahn —. Darmstädter Bankaktien —, Centralbank —.

5proz. russische Bodenkredit-Pfandbriefe 5. Serie sind hier stark überzeichnet.

Wilen, 19. Juni. (WolÆ’s Tel. Bur.) Matt.

(Vorbörse.) Kreditaktien 342 00 à 340.50, Franzosen 355.00, 1260er Loose 104.30, 1864er Loose 145.50, Galizier 244.00* Anglo-Austr. 322.50 à 322.00, Franco-Auatr. 142.00. Unionsbank 985.50, Maklerbank 141.50, Lombarden. 203.30 à 203.60, Silber- rente 72.20. Napoleons 8.93 à 8.94. : z A

Nach hbiesigen Morgenblättern dürfte sich die halbjährige Dividende der Aktien der Nationalbank auf 27 FI. beziffern.

St. Petersburg, 18. Juni. (Wolf s Tel. Bur.) Heute wurden die Aktien der internationalen Bank 2. Emission an hiesiger Börse eingeführt und fanden starke Umsätze statt. Auf kurze Lieferung wurden die Aktien zu 153 lebhaft ge- handelt. j

New-York, 18. Juni, Abends 6 Uhr. (Wolffs TeL Bur.)

Höchste Notirung des (toldagios 14, niedrigste 135.

(Schlussconrse.) Wechsel auf London in Gold 102%. Golô- agio 135. *%s Bonds de 1885 1152. do. neue 113. Bonds de 1865

117%. Kriebabn 532 TUlinois 1373. wur’ eitere Beriehte der Produkten- und Fondsa- ‘Hbörae in der 2. Bellage-

L

Berlin, am 19, Juni. L. Amtlicher Theil. Wechsel-, Fonds- und Keld-Oours.

WeechseL A En Juni. sterdam .«- Kurz. £bz Mae 2 Mt. 139Xbz Kurz. 149zbz 9 Mt. 1497bz Z t. j 6 213bz 10 Tage 80bz 10 Tage] 807 G 79br

2 Mi. 8 Tage 90%bz 895bz

2 Mi.

2 At. E 56 22G 56 22G

2 Mi.

2 Mi.

8 Tage 993 Q

Z Weh. 91; G

3 Mit. 90¿bz

8 Tage 825bz 1027bz 1095bz

Frankfurt a. M., südd. Währ... Leipzig, 14Thlr. Fuss ..-.«..- Petersburg « « - «

8 Tage 3 Mt.

Anleihe wurden viel gehandelt. Grosse Pferdebahn 117% bez. u. G.