1872 / 143 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3730 E £9731

Den bisherigen Pfarrer Max-Reichard“ zu Straßburg | eine Petition deutscher" Frauenbildungs- und Erwerb8vereine- | E i : i ilt weïde. im Elsaß zum Konfistorial-Rath und Mitglied des onfistoriums betreffend die Beschällgung von E aen und Mädchen im F“ Frantreid ¡in Kôrze di gmorie sein. Die Verhandlungen werden ei E iutatioe Ee S D e als die. der Provinz Posen ; und | E Eisenbahn-Betriebe, Post- und Telegraphendienste, dem Reichs- | in Paris gehe? werde L A Ausbildung beengend und als so weit gefaßt bezeichnet,

Den Regierungs-Referendarius a. D. Wolffgramm zum | kanzler zur Berücksichtigung bei Beseßung von Stellen inner- _— Die Kommission für den Bau des Reichsta g$- p Mißverständnissen Anlaß gegeben. Bon der anderen Seite wurde Landrathe des Kreises Stallupönen zu ernennen ; _ |halb der Verkehrs-Anstalten des Reichs , welche für weibliche gebäudes hat ihre Thätigkeit bereits wieder begonnen und behauptet, daß der Erfolg der Regulative in Preußen ein guter

Den Friedensrichtern Broich in Grevenbroich, Vogt in Personen geeignet find, zu überweisen, ist in der Sißung vom eine Sizung abgehalten. gewesen sei und davor gewarnt, nicht dasjenige als verwerflich Rheinbah, Goebbels in Hennef, Daniels in Bergheim, | 9. d. M. dem. Bundesrathe vorgelegt, und von leßterem an L rnüde hat jegt be- | zu bezeichnen und abschaffen zu wollen, worin man erade Wurzer in Bitburg, Hüber in Zell ünd Wery von Li- das Reichskanzler-Amt abgegeben werden. V A Die Prägung der Zehnmar. Ü I tebt ir Süddeutschland anfange, den Vorzu des preußischen 409A, L den Advolab-Aniwalten X Lotte 10 SAGO —— Im weitern Verlauf der gestrigen Sißun des Reichs E Volks\chulwesens zu erkennen. E8 wurde Crflärt, daß alle jeßt prseen, Stay tf Aacen, June in Cleve, Commer in Cn | ¡ages Paaren in der Gantroldelelte ‘der drien Lesung über | In den Verzcchnin dex 4M, oer e anbetangen | L Lrliaung de Klehsier, in der That cu den Seminanien

i i _; en sind folgende Dera i Än er Klassiker, in der That au |

erg N u „Aueugna® und Púg in Lebach den Charakter f M i fein A e E tes Bu ba ao e ae Uebersicht der zur Erhebung nate E E eia gefunden hätten und die Vorschriften als Justiz-Nath; ferner z : Gneist Nachdem in der Spezialdiskusfion zu $. 1 noch der Abs von Uebergang8sabgaben x. ermächtigten“ Zoll- und Slkeuer- | der Regulative feine8wegs so -au8zulegen seien, wie wenn fie

Dem Bankier Hermann Stürcke in Erfurt den Cha- | Peichensperger (Olpe), zu $. 2 der Staal -Minister Delbrücé stellen is auf Seite 90 dur< folgenden Zusaß zu ergänzen: | die Ertheilung dieses Unterrichts hätte verbieten wollen. rafter als Kommerzien-Rath zu verlethen. und der Abg. von Kessbler “zu der Ueberschrift der Abg. Graf »Die als Aufschlag8amt fungirende Herzoglich ächsische Amts- | Darauf wurden die von der Kommission für die Fortbildungs- Potsdam, 20. Juni. von Spee gesprochen hatten, wurde das Geseß in dexselben Einnahme zu: Köni g8berg 1n Bayern, welcher die E, shulen aufgestellten ‘Thesen vert M ed de ins ten Ee

Ihre Majestät die Königin-Mutter von Bayern Fassung, wie in zweiter Lesung, in namentlicher Abstimmung zur. Exledigung pon Mebergang G über Bier, Brannl- 1): Die Sgra i inge (O haben Lieselb L L l-anderibeitige E Sa A R E mi 1 gegen 99 Simmen ayfenonmmen Glei dfale in na Ÿ en, h Eisab-Lotheingen: 5 Jn, Colmar im Sau, | D fen

; : j 1 : i immen "wurdet Für Cl]aß-LOT r . : s E Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche | die bereits initgetheilte ie Resolution des Abg. Völk geneh- amtsbezirk Mühlhausen ist ein mit den Abfertigung8befugnissen C Tas Arbeiten. migt. Demnächst nahm der Staats - Minister Delbrück das. eines: Hauptzollamtes aus8gestattetes und zur Vornahme vo

i j E N ; | “66 bis 71 resp. Wissen und Fertigkeiten zu fördern. ú Der bisherige Baumeister Roth in Jüterbogk -ist zum ep e O Sèrrinil Sig: vóde bie Edi béi: Sodeiga@ i Eisenbahn-Abfertigungen nah Maßgabe der W009 N Ip 95) Der Besuch dieser Schulen ist für Stadt und Land nur dann Königlichen Eisenbahn-Baumeister ernannt und als Abtheilungs8- L ! ause anzuzeigen;

65 des ; Verein obligatoris< ; wenn si die Kommunen oder son| zur Unterhaltung y : n Fs daß Se. [està i i ächti j Hern erri : i i j i inverständnisse mit der König- Baumeister ‘beim Bau der Breslau-Mittelwalder Eisenbahn, Se. Majestät der Kaiser mich zu ermächtigen: geruht haben, in: \nnern errichtet worden und die der Elementarschulen Verpflichteten im Einve l

: - N Seinem und der verbündeten Regieru N _die Scssi i i i d |1i i dafür erklären und die erforderlichen Mittel nach mit dem Wohnsitze in Münsterberg angestellt worden. egierungen Namen, die on des La ¡Lobe und:-Malmaison ! lihen Regierung daf

Reichstages zu schließen. Jch behalte mir vor, von dieser Ermähti- F Ottendorf im Hauptamt 6 i i Möglichkeit zur Verfügung siellen. Dec Staat tritt mit Beihülfen

e N 5 , At j ung Gebra j Í i t+ Se in Ministerium der geistlihen, Unterrihts- ns ika ai zu machen, sobald die Geschäfte des Hauses so weit 0 ; te | na Bedürsniß- ein

De i : 3) Die. Verpflihtung zum Besuche erstre>t si bis: zum Schlusse Medizinal-Angelegenheiten. Nachdem Präsident Dr. Simson die statistis{ I. Klajje die Befug j H des 16, Lebensjahres. Es find wöchentlich wenigstens drei Stunden Den A dea n 5 Riechenberg, Cleve zu Über e Thätigkeit des Hauses : jegeien M Is Äbg on : Me S au D 6 PiE 7 repizollamiübeurt U ertheilen. Der Unterricht findet in der Rege inbweise Verticfung Grauhof und Nas< zu Himmelsthür is der Charakter als E R B L S Mie: 2k nbe A E | d t ein mit den Abfertigungsbefugnissen eines Hauptzoll- | nd vraktische Einübung des in der Elementarschule Gelernten. Die Königlicher Ober-Amtmann beigelegt worden. hatte, verlas der Sta ats. Minister Delbrück folgende Allerhö hte amtes ausgestattetes und zur Mane Jn E ée Richtungen und Grenzen de Go un Ee N be e O : : i : i ) rep. Y. j n von den örtlichen : : v . r Botschaft : ; : p nd (4M E Pa ot L Reben ¿llamit im Innern er- Spezia E Schulvorstande und Ortslehrer. mit Genehmigung C E v Bre fen N E “ti beab» I I Timer Ta B riet O Ee E ebenzollamt I[. Klasse tf Lafrimbole Haupt- öniglicher Regierung festgestellten Lehrplane näher bestimmt. p on *Preu é i i U R Er ( | \ Bekanntmachung vom 18. November 1871 hekref- | den Präsidenten. des Reiwstanzler-Amte, Unsern S etz-Minister zollamtsbezirk Schirme> is in ein solches 1. Klasse umge- Darauf wurde dite Sißung geschlossen.

fend die Niederlegung der im Jahre 1870 durch die Tilgtings- | Delbrück, ermächtigt haben, gemäß Art. 12 der Verfassunasurkunde O andelt worden. d) Das Nebenzollamt 11. Klasse zu Le Bon- alm 18. d. starb im Alter von ‘60 Jahren auf einer

fonds eingelösten Staatsschulden-Dokumiente, des Deutschen Reiches die gegenwärtigen Sihungen des Deutschen st in ein zur Ausfertigung und Erledigung von Be- | Dienstreise nach se<stägigem Krankenlager in Lutterborn bel

i i i : ei f / homme i i ¡erungs-Rath Malber g, ersies Reichstages i ‘tichei G 3 N j umaewandelt | Straußfurt- der Geheime Reglerung®?- ath N c g/ liegt: dex« hautlgen, Muter „biejes Daten: An de 1A D M. A T@licien, R N Se R g ON s v S Be r E befugtes Nebenzollamt 1 M O ScisGes Mitglied des hiesigen Kön1 lichen Qa S : j Gegeben Berlin; den 18. Juni 1872. | : missariats. Der Verstorbene trat im 1851 al8 Eisen- Angekommen: Se. Excellenz der General - Lieutenant Wilhel.

fanterie - Divi _ Auf dem Bahnhofe zu Münster a. St. im Haupt- | pahn-Baumeister bei der Bergish-Märkishen Bahn in die Eisen- an g rid der 1. Garde - Infanterie - Division, von In Derteuais n U U Ed er * inie neue Uebergangs stelle | A arie Ad wurde im Mai 1853 als Bau-Inspektor dem ape, von Hannover. elbrüd. E N

7. ießli i eingebender - übergang8abgaben- ite n Cöln beigeordnet und im Januar 1854 als “Abgereist: Der Ober - Berghauptmann Krug von Der Staats-Minister Delbrü fuhr dann fort: ur Ole Mrgenstände mit der Befugniß ‘zur Ausfertigung E, As Bau-Rath zum Kommissariat in Breslau Nidda nach Saarbrücken. De MOORC E N O Le "nd Erledigung von Uebergangsscheinen errichtet werden. verseßt. Im -Mai 1855 wurde er Mitglied der Direktion der Der Unter-Staats-Sekretär des Ministeriums des Jnnern, a erien: Gerten) Ich habe nur im Allcrböcbsten. A : i Niederschlesish - Märkischen Eisenbahn in Berlin und blieb Bitter, nach Marienbad. s den Dank Sr. Majessät des Kaisers nt zugleich Pen iat Ter Ve: | —_— Juy.der gestrigen E le Pebiete ‘de E dieser au< während a S L E Vhicfiicen v bündeten Regierungen hinzuzufügen für di Hi z xathung von Fragen aus dem ete des Semi- | KRorsig in der Kommission für den Dau der f ni j ; mit welcher Sie R Ls aa B e ub Volks\chulwesens wurde die Diskussion über bicabbahn führte, vom Mai 1863 bis zum Januar 1870 L N S. soeben von verschiedenen Seiten Garatterisirt ish Und welbe, in dem D und 15, bete. die Schullehrerseminarien, beéndigt. Die- | Na Beendigung dieses Kommissoriums wurde fariate über: - u ( WAOBC e it Her VCIcichn l il! V i M g A L : Len en S1 - - Deutsc<bes Neies. empfunden wird E sich der Cbiung der großer; Ihnen Ita V E Auianas unkt der Diskussion hat die in de Flugriit E Stelle im hiesig E | : O Preußen. Berlin, 20. Juni. Bei Sr. Majestät | Aufgabe gewidmet ben nur noch übrig; auf Allerhöchsten Prä in Antegung gebrachte frage wegen E N (t bilden bübei | Während seiner fast c e identn Ls M A E t N dh “p gus Mie dialbefehl im Namen der werlfatdeien Rel ecnagen bie: flesièn : des arien T e rbUd auf dle Bestimmungen des Regulativs für die Eisenbahndienske Leit E ibm aen E i, rg ein Diner statt, an welchem außer den hier anwejenden chen Reichs iermi i ; At É Mate ' 5 üd n werden. Anhalt | Stellungen ‘alle Zell Ml j | : Mitgliedern der Königlichen Familie Jhre Majestät die Königin R Nenn fd das, D “unter einem be eisterten Seminarien vom 1 L Diskussion Kinehmen tönnen aus den Aus- | keit und Gewissenhaftigkeit den zahlreichen Aufgaben sich : Mutter von Bayern und Se. Königliche Hoheit der Prinz | dreimaligen Hoch auf Se. Majestät den Kaiser 9 l lassungen in der »F!ugschrift« über die wichtigsten Punkte über den | gewidmet, welche die D in Theorie und Praxis Friedrich der Niederlande Theil nahmen. Ca di L v O i Unterricht in Religion, Geschichte, deutsche Sprache und Pädagogif | n ihn stellten. Großer Fleiß, umfassendes „Wissen ARE an _ Die Aus\{üs}e des D A Ueber die Verhandlungen mit Frankreich F über Internat und Externat über die Benußung der Uebungsschulen. | yortreffliches Gedächtniß erleichterten ihm derén Lösung. Den oWinng, für e Mt aEG A e QolLe und Sieucemtion, Und | Rad Lr Senifardee O R 15) Die in der »Flugschrifte enthaltenen Auslassungen über de Fllen | jenigen, welche ihm näher standen, s irecte a N len O1 g, d Tg Shiel ; : ca j nheit zu even | ; j die vereinigten Ausschüsse für das Landheer und die Festungen die diei Ì rer Fran S E e FILUURE S damentalgrundsäße der Regula tive eten E Eri d ich au<h auf viele andere Gebiete erstre>te und daß e ihm

l l j - Ant Beschränkung des Memorirstosfes, Erweiterung es 2 ; i 8 bis zu und für Rechnungswesen hielten heute Sißungen ab. noch zu entrichten sind, bis zum 2. März 1874 zahlbar bleiben. M u Lee a jh eh Form des Lehrverfahrens bicten. roy geshwächter Gesundheit und vorgerückten Alter à

; : i TEbeit: des Vrällininar-Fri : i (_| seinen lezten Lebenstagen Bedürfniß war, seine Kenntnisse zu Das an den Reichskanzler / gerichtete Schreiben d In Gemäßheit des Präliminar-Friedensvertrags pom 26. Februar Die Versammlung war im Allgemeinen Eng daß sowohl | je tern. Während auf der einen Seite die Präsidenten des Reichstages, wonach der Reichstag beschlossen 1871, (eler. in dieser Beseing ¡ju Sraztturias ertrage! Bas die Land- als die Stadtschullehrer der Grundlage. näch ein und | läutern und zu erweitern h |

: : MTULYeE A E : : 5 i dankt e L : worden ist) soll nah dér Zahlung von zwei Milliarden die Deutsche ; Nit ißt Einige wollten die nöthige Fachliteratur thm manchen shäßens8werthen Beitrag ver , hat, mehrere Petitionen, in welchen beantragt wird, eine Ver- | Oïfupation nur no die Departernents Mar K : dieselbe Bildung empfangen müßten. n1g L 1f der anderen Seite mehrere seiner poetischen Erzeug- wendung bei den Reich8gewalten dahin eintreten zu lassen, daß Marne; Meuse; Vosges, Meurthe und die Festung Belfort um assen Fortbildung der Lehrer dure) O ine Dee A elten

: inari i - | ni i vielen Freunden und Bekannten no<, lange in nah Maßgabe des $. 45 der deutschen Reich8verfassung der die áls Pfand für die rüständigen drei Milliarden dienen sollen. den bestehenden Seminarien erreichen, rom Ren reti diet L D e vielseitigen Leistungen wie die vor- Einpfennig-Tarif beim Transport von Steinkohlen und Koks Die Zahl der in denselben befindlihéèn Truppen soll 50,000 Mann minarien vollständig (ea de Fortbildungsschule eing der | trefflichen Eigenschaften seines Charakters sichern ihm ein gutes, auf den süddeutschen Eisenbahnen eingeführt werde, dem Herrn nicht überschreiten." Es ist im Vertrage sodann hinzugefügt: »Es wird wissen. Noch “sahen den auptgrund nicht genügender trefflichen Avbenken auch in weiteren Qréisen.

Reichskanzler zur Berückfichtigung zu überweisen, mit dem Er- Sr. Majestät dem Kaiser anheimgestellt, an die Skelle der Territo- Ausbildung der Seminaristen 1n der mal lhaften Vorbildung, a r Die Königliche La ndesbaumschule ist nach suchen, dahin wirken zu wollen: 1) daß die Bestimmung der rial - Garantie, welche in der theilweisen Beseßung des französischen nit welcher dieselben in das Seminar eintreten, bereits méhrfah erwähnten Buch des Hof-Gartendirektors Reichsverfassung über die möglichste Gleihmäßigkeit und b Gebietes besteht, cine finanzielle Garantie treten zu lassen, wenn deshalb diese Vorbildung zu vervollkommnen. dem berei , M is-Ordre König Friedrich Wil- Cenis der Tarife, insbesondere für Steinkohlen, RotT: und dieselbe. Pur, Be [LanaSl/te Regierung, atze SieBngungen: eet i Befiglidh der. Frage, ob Jnternat oder Externat auf den h S

E A j - wird, welche von Sr. Majestät i i ür di O : ; ; ; 50. August 1823 gestiftet worden. Bereits 1m ähnliche Rohmaterialien, auch bei den süddeutschen Eisenbahnen Interessen Deutschlands T NOURD acrtahnt E S A E Seminarien vorzuziehen sei, gingen die Meinungen der Haupt g

: , : Sve s * tte ber damalige Garten-JIngenieur Lenné zu Pots- durchgeführt werde, und 2) daß die Verwaltung der im König- Die französische Regierung hat vor Kurzem zunächst vertraulih sache nach dahin, daß jede von eiden a anbrrrs en Hal a en De Soi Ae fmarschaU-Amt und der E s rei<h Bayern belegenen Eisenbahnen fich bei Bemessung ihrer den Wunsch zu erkennen gegeben; Behufs Erreichung einer früheren. züge habe und es wesentli<h auf ein tüchtige ces l | Dae otsdam die iurihtung einer Königlichen Landes-Baum- Tarife für den Verkehr mit den anderen deutschen Staaten Räumung der französischen “Gebietstheile über die deshalb anzubic- ankomme, um im Juternale oder Externate brauchbare un Llo beantragt edoch vhne Erfolg. Lenné wendete sich dann denselben Grundsätzen anschließe, ist in der Sißung vom 9. d. M tenden finanziellen Garantien und zwar unter theilweiser Beschleuni- sittlich gute Lehrer heranzubilden. : Men A 1829 aegründeten Verein zur B eförderung dem Bundesrathe vorgelegt worden. Leßterer hat die Vor- | Ang der noch ausstehenden Zahlungen in Verhandlung zu treten. Vei der Berathung Über die Gegenstände und die Art des | an G tenbau cs in den Königlih Preußischen lage dem Reichskanzler-Amte mit dem Ersuchèn überwiesen, sich tom A A U a C E Siigegeu Unterrichts, wurde der Wunsch ausgesprochen, daß nit ren A en mit dem Ersuchen, diese wichtige Ange-/ gee ; ctheiligien hohen Regierungen in Berbinhung nesegen) ments gd als ein Ausdru> des Vertrguens Ju det Politik der Len iden ae ‘Wôbrung in die deutsche National- | legenheit als die seinige zu betrachten und eine Kom- ÓDas an den Reichskanzler gerichtete Schreiben des Prä- See Sen R B N y A

_ » i V ennen, die das Projekt in nähere Erwägung i A ; Literatur : dur Lektüre und Geschichte derselben ein beson- | n zu erun dessen Ausführun sidenten des Reichstages, wonach der Reichstag beschlossen hat, | vorläufigen Besprechungen den 2 Vie Leiaunten Vorsize Literatur dur Seminar - Untercicht bilden , und in | giehe. Der fe Werein entworfene Plan, zu dessen A ite

größerem Umfange Unterricht in der Geschichte, der allgemeinen * der genannte Verein auch Geldmittel zur Verfügung \tellte-