1872 / 143 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3748 Verein dur< den Geschäftsführer allein vollzogen werden. Zur Nego- 2207) Herr Ferd. Obée, Kaufniann, hier wohi t am tirung von Darlehnen ist, außer der Unterschrift des Geschäftsführers, | 1. d. M. eine Handlung unter der Firma Be al pie er- die Unterschrift des Controleurs erforderlich. Borsen omitgteven richtet. welche die Verfügung über ihr Vermögen, oder die bürgerlichen Ehren- 2208) Die Handlung „„Ferdinand Wolfskehl“‘ hat den Herrn re<te verlieren, oder es zum Prozesse mit dem Vereine fommen acob Heinr. Wolfskehl; Kaufmann, in Darmstadt. wohnhaft, zum lassen, scheiden damit von felbst aus dem Vorstande aus. f rokuristen bestellt. D Der Aufsichtsrath kann außerdem R ea eit den Vorstand, wie | 2209) Hur den am 6. Novbr. 1871 verstorbenen Theilhaber der jedes einzelne Mitglied desselben, seines Dienstes vorläufig entheben. Handelsgesellschaft in Firma „Albert Fran>‘/, Herrn Albert n solchem Falle ist der Aufsichtsrath berehtigt; interimistische Stell- E i dessen hinterlassene Wittwe, Frau Rosine Fran>, geb. pertreter zu ernennen. Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen | Doctor, Handelsfrau dahier, als Theilhaberin in dieselbe eingetreten. in dem Hörder Volksblatt; oder, falls dasselbe eingehen sollte, im 2210) Am 1. Juli d. J. treten die Herren Heinrich Sig 8mund Dortmunder amtlichen Kreisblatte, unter der Seiguun ; Straus und Raphael Straus aus der Handlung unter der Firma »Der Vorsißende des Aufsichtsraths des Hörder Sonunwercinde „„Sigismund H. Straus‘/, an welcher fie als Gesellschafter be- und Hinzufügung der Namensunterschrift. | theiligt gewesen, aus. Die Prokura für Herrn Siegm. Leopold Kohn- Die Feirigen Mitglieder des Vorstandes des Vereins sind: Speyer bleibt. bestehen. der Geschäftsführer Franz Joseph Adämmer;, 2211) Die Handlun „Louis Mettenheimer“/ hat den Herrn 9 der Controleur Wilhelm May, Phil. Haag dahier zum Prokuristen bestellt. beide zu Hörde. ; i 92212. Die Handlung „„A+ J+ Schloß‘/ hat dem Herrn’ Gott- Eingetragen zufolge Verfügung vom 7. Juni 1872 am 8. desselben | fried Schloß dahier Profura ertheilt. Monats. A i : 2213) Die andlung „G. L. Daube u. Co.‘/ hat die Herren Das Verzeichniß der Genossenschafter kann jeder Zeit bei dem | Gustav Friß u. Heinr. Kühnz beide hier wohnhaft, zu Kollektivproku- Handelsgerichte eingesehen werden. risten bestellt.

[l : ———— s 2214) Herr Christoph Jac. Schreiber, Inhaber der Handlun erfü 15. | g E e Ke: E S gung vom 15. Juni unter der Aera „„Chr. Fac. Siber hat seiner Ehefrau

irma der Gesellschaft: Hesse & Graf. Siß der Gesellschaft : Helene, geb. Geßner; Prokura ertheilt. ir<hundem. A tnisse der S UidaR die Sefisbaîter 2215) Der Theilhaber der Handlung „Marcus Königs:

sind: 1) Egon Hesse zu Kirhhundem. 2) Johann Graf zu Wür- nta a Herr Zacharias Königswarter ist am 27. April d. J. ge- inahausen. Die Gesellschaft hat am 1. Juni 1872 begonnen. Frankfurt a. M,, den 17. Juni 1872.

17. i 1872. L Olpe, den 17, I thes Kreisgericht. In Auftrag des Königlichen Stadtgerichts 1. E e : Das Wechsel-Notariat, in dessen Namen: M m Beinen des Amts Nassau wurde heute bei lfd. Justizrath Dr. Jucho. r. 22 vermerft: : e decdlde eei 1) Firma der Gesellschaft: Gebrüder Pfeffer. Auf Anmeldung. i heute in das hiesige Handels- (Gesellschafts 2 Si der Gesellschaft: Ems. g n-Ge a 2 Rechtsverhältnisse der Gesellschaft: Die Gesellschafter sind: eee N er e 1208, eingeiragen Worden me Attien-G euast 1) der Buchhändler Sau feffer zu Ems), © Sheinische Glashütten-Aktien-Gesell\. ‘, _2) der Kaufmann Theodor Pfeffer daselbst. welche ihren Siß zu Ehrenfeld bei Cöln hat und C Ceund eines Dis: g selle dal E Mai 1872 begonnen. ydr elar Bessenis in ola am 15. Juni 1872 vollzogenen Statuts , ga Ls y erriMtet worden 1. j Königliches Kreisgericht l. Qwe> der Gesellschaft ist die Weiterführung der in dieselbe mit Heute i in das Prokurenregister für das Amt Wiesbaden fol- | allen Qubehörungen eingebrachten Etablissements der Kölnischen gender Eintrag gemacht worden: Glashütten »Rauter & Co.« zu Ehrenfeld bei Cöln, sowie deren Col. 1. Nr. 72, Ausdehnung und Rentbarmachung in jeder geeigneten Weise. 9. Prinzipal: Kaufmann Adolph Scheidel zu Wiesbaden, Die Dauer der Gesellschaft ist unbeschränkt. 1 3. Firma: Adolph, Scheidel, Das Grund - Kapital der Gesellschaft beträgt zweimalhundert 4. Ort der Niederlassung: Wiesbaden, - | fünfzigtausend Thaler, eingetheilt in zweitausend fünfhundert auf Jn- 5. die Firma is eingetragen unter Nr. 296 des Firmen- | haber lautende Aktien à einhundert Thaler ; dem Auffichtsrathe steht registers, dessen Erhöhung bis auf fünfmalhunderttausend Thaler zu. Zu » 6. Prokurist: Ehefrau des Kaufmanns Adolph Scheidel, Eleo- | jeder weiteren hôöbung is ein Beschluß der General-Versammlung nore geb. List, zu Wiesbaden. erforderlich. | : | Wiesbaden, den 15. Juni 1872. Alle in dem Statut vorgesehenen öffentlihen Bekannimachungen Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung. und Aufforderungen erfolgen trt der Aufschrift: »Rheinische Glas- Veröffentlichungen aus dem Handelsregifter von | rade oder »Der Vorstande je naddem die beiressende Beröfentlibüng i A arecbós L dem ersteren oder dem leßteren zu ergehen hat, in der Kölnischen 2196) Die Handlung „Seligmann Katenstein‘“/ hat die pon x \ N erren Carl Hofmann und Émil Grödel , beide hier wohnhaft, zu Bas E O ise emeinen Anzeiger für e A E iorett c “an- olleftivprofuristen bestellt. deres an dessen: Sielt. | E

Richard En Sen M Loi dabe al L Ol cine Sans Au auser diesem Falle fet demselben vie Baye anderer Ge-

delsgesellschaft unter der Firma „Werner & Co.‘ errichtet. sellschaftSblütter mi Z s er bestehen n Fe L U 2198) Fräulein Susanna Elisabetha Grüneberg und Emeline Die eintretenden Aenderungen sind jedo in den bisherigen Ge- Hermine Sophie Schönling , beide Handelsfrauen , hier wohnhaft, ea e israt O e A E und zugänglich sind, dur O L Mia D M unter der Firma „Grüne- Innerhalb des zweiten Semesters jem Kalenderjahres findet eine 2199) Laut Beschluß des Verwaltungsraths der Aktiengesellschaft R Generalversammlung auf Berufung dur< den Aufsichts-

î 4 j . A

unter det Firma „Frankfurter Hypothekenbank, if bere Jag | "°" Ayferorbeatligte Generalveriammlungen beruft der Wasftdrath den Verwaltungsrath der gedachten Gesellschast, da der bisherige Ver- so oft es ihm erforderlic) R er ist dazu verpflichtet , wenn treter derselben mit Tod abgegangen ist, eingetreten. ein Aktionär , oder mehrere Aktionäre, dessen oder deren Aktien zu- 9200) Herr Heinrich Hirsch Rothschild, Kaufmann, hier wohnhaft, ans, den fünften Theil des Grundkapitals darstellen, at am 1. d. M. eine Handlung unter der Firma „D. Wothsechiüld Alle Generalversammlungen finden in Cöln statt.

ohm“ errichtet. | : Die Einladun i L gen zu den Generalversammlungen müssen minde- 2201) Die Pie „Oppenheim «& Weill hat den | ens zwei oder höchstens vier Wochen vor dem L ven@ian

errn Jacob Sichel dahier in der Weise zum Prokuristen bestellt, da L mit 2 Einem der bibherigen Kollektivprokuristen die Sema S sd R O durch Bekanntmachung in den Ge- mein E O 1. August 1871 verstorbenen Theilhaber der Die Bestimmung der Zahl der Mitglieder des Vorstandes, Direk-

toren, steht dem Aufsichtsrathe zu, welcher dieselben ernennt; der Vor- ndelsgesellshaft „I. Elsässer Söhme““, Herrn Jsaac Elsäßer: | Fand n auch aus adi Verson bestehen. Als Legitimation für den

if dellen Pin ran Tot S Alcrander Ut naer, Ii Vorstand dient die Ausfertigung des die Ernennung beurkundenden

; vg: notariellen Protofolles. die Beoba und zeichnet die Firma. sei ur Zeichnung der Firma genügt die Unterschrift eines Vorstands-

D Derr ¿David Strauß hat he E fpe Hanblung mitgliedes p e e E Cecnommen Mng ave Dis Der derzeitige Direktor der Gesellschaft ist Oscar Rauter, Ksuf- ebengenannten Ehefrau und dem Herrn Georg Schmidt dahier Kol- mann und Fabrikant, zu Ehrenfeld bei Côln wohnend. leftivprofura ertheilt. - Cöln, den 17. Tuni 1872. : 3904) Die Handlung „Joh. Georg Seufferheld“ hat er Dae E ETee n den Herrn Georg Cronhardt dahier zum Prokuristen bestellt. : E N 2205) Herr Salomon Heymann Levy 7 Kaufmann ; hier wohn- ¿ ' i haft; hat am 1. Januar d. J. eine Handlun unter der Firma Königliche N reiagerig d Seputa: ou zu Broich. „Salomon Levy“ errichtet. | | In unser Handelsregister sind folgende Eintragungen bewirkt: N Har Julius Theodor Alex. Stierlen, Kaufmann dahier, A. Gesell hastôregister: | he am 1. d. M. eine Handlung unter der Firma „Julius Stier- Bei der sub Nr. 67 eingetragenen Firma H. Coupienue zu en‘ errichtet, Mülheim a. d. Ruhr. i

Kaufmann Jean Baptist C

001 4 C: der Gesellschaft: a. d. Ruhr is als Theil

3749

oupienne zu Mülheim aber in die Gesellschaft eingetreten.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 15. Juni 1872 an dem-

B. N ine Inhaber der Holzh en Jn tr Do

am 15. Juni 1872. :

selben By

r Heinrich

irmenregister: r. 190 die L V Schreiber in Alstaden und als ndle

Schreiber zu Alstaden

2) Unter Nr. 191 die Firma Heiurich Grefen in Oberhausen und als deren Jnhaber der Kaufmann Heinrich Grefen in Ober-

sen am 15. Juni 1872.

und als deren Tnhaber der Kaufmann Oberhausen am 15. Juni 1872.

| hau 3) Unter Nr. 192 die Firma Wilhelm Notthaus in Oberhausen

Wilhelm Rotthaus in

4) Unter Nr. 193 die Firma * iet. Klönne in Oberhausen und

als deren Inhaber der Kausmann Julius

am 15. Juni 1872.

Klönne zu Oberhausen

5) Bei der sub Nr. 17 eingetragenen Firma Friedrich SHammer-

n zu Mülheim a. d. Ruhr. out emerkungen: Ó

Der Tnhaber der Firma hat eine Zweigniederlässung in Ober-

hausen und eine desgleichen in Haan erricht

E

Eiagetragen zufolge Verfügung vom 15. Juni 1872 an dem-

selben T C. Prokurenregister:

1) Die dem Kaufmann Baptist Coupienne zu Mülheim a. d. Ruhr

r die Firma H+ Coupienne daselbst

ertheilte; unter Nr. 46

es Prokurenregisters eingetragene Prokura ist am 15. Juni

1872 gelöscht.

9 Der Kaufmann Friedrich Hammerstein zu Mülheim a. d. Ruhr ) hat für fa zu Oberhausen bestehende Frte Nr. 17 des Fir-

menregisters mit der Firma Friedrich H

ammerstein einge-

tragene Zweigniederlassung den Kaufmann Carl Hammerstein zu Oberhausen als Prokuristen bestellt, was am 15. Juni 1872 unter Nr. 59 des Prokurenregisters vermerkt ist.

Königliches Kreisgericht zu VERen, In unser Firmenregister sind am 12. Juni 1872 folgende

Firmen:

1) sub Nr. 449. Friedrich Brender, Inhaber der Kaufmann

Friedrih Brender zu Duisburg y

2) sub Nr. 450. Fr. Friedrichs, Inhaber der Kaufmann Frie- i u. Duisburg 3) sub Nr. 451. Friedr, Boenneken, Juhaber der Kaufmann

Friedrih Bönnefken zu Duisburg, 4) sub Nr. 452. F+ Feldmann, Änbaber Feldmann zu Duisbu

der Kaufmann Friedrich

r 5) sub Nr. 453. Joh. Buchloh, Inhaber der Kaufmann Jo-

hann Buchloh zu Duisbur 6) sub Nr. 454. F+ Knelles drich Knellessen zu Bee;

q i en, Inhaber der Kaufmann Frie-

7) sub Nr. 455. Heinr. Kremer , Inhaber der Kaufmann

Heinrih Kremer zu Duisburg;

8) sub Nr. 456. Johann Tigges, Jnhaber der Kaufmann Jo-

hann Tigges zu Duisburg -

r 9) sub Nr. 457. A. van Meeteren , Inhaber der Kaufmann

Arnold van Meeteren zu Duisburg, eingetragen worden.

olgende Firmen:

1) Nr. 277 des Firmenregisters : Wilh. Teloh (Inhaber der Zie-

eleibesiper Wilhelm Teloh zu Duissern

mann Otto van Moll qu Ruhrort), 3) Nr. 99 des Firmenregi mann Joseph. Jsaac qu Ruhrort), find am 12. Juni 1872 gelöscht.

9) Nr. 366 des Firmenregisters: D. van Moll (Inhaber der Kauf- ers: Josevh Isaac (Inhaber der Kauf-

In das Handelsregister bei dem Königlichen Handelsgerichte dahier

ist heute auf Anmeldung eingetragen worden :

unter der Firma Haasenstein et Vogler, welche ihren Hauptsiß

Nr. 1314 des Gesellschaftsregisters. Die von der : ibren Haupt in Hamburg hat, unter derselben Firma Haasenstein et

ogler

mit dem heutigen Tage Bier in Elberfeld errichtete Zweignieder-

| lassung ; die Gesellschafter

nd die Kaufleute Carl Ferdinand Eduard

aasenstein in Hamburg, - Gustav Adolf Vogler daselbst und Otto Christian Heinri Molien, in Berlin wohnend, von denen Jeder die Befugniß hat, die Gesellschaft zu vertreten und die Firma zu

¡eihnen. : Elberfeld, den 18. Juni 1872

1872. Der Handelsgerichts-Sekretär Mink.

j

D onfurse, Subhastationen,

[1969] Konkurseröffnun

Königl. Kreisgericht zu Rosenberg. den 18. Juni 1872, Vormitiags Ueber das Vermögen des Kaufmanns

werder ist der kaufmännische Konkurs eröffnet ‘und

Zahlungßeinstellung auf den 18. Juni cer. fest Zum einstweiligen Verwalter der Masse Schliwe von hier bestellt.

E

Aufgebote,

Vorladungen u. dergl.

q. Erste Abtheilun i Ske: y n

M. Neich zu Bischofs-

er Tag der artet. ist der Landgeshworne

fn e Gläubiger . des Gemeinshuldners werden aufgefordert, in au i i :

é den 2. Juli 1822, Vormittags 140 Uhr,

in dem Verhandlungsözimmer Nr. 1 des Gerichtsgebäudes vor dem gericht-

‘lihen Kommissar, Herrn Kreisrichter Scheda,, anberaumten Termine

ihre Erklärungen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Ver- anen oder die Bestellung eines anderen einstweiligen Verwalters abzugeben.

Allen, welche vom Gemeinschuldner etwas an Geld; Papieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben oder welche ihm etwas vershulden, wird aufgegeben, nichts an denselben U ver- abfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiße der Gegenstände b is zum 21. Juli cer. eins<ließli< dem Gerichte oder dem Ver- walter der Masse Anzeige zu machen, und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendahin zur Konkursmasse abzuliefern. Pfand- inhaber oder andere, mit denselben gleihbere<htigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiße befindlichen Pfand- stücken uns Anzeige zu machen. s

[1962]

Qu dem Konkurfe über das Vermögen des Möbelhändlers Fer- dinand Schmidt zu Bromberg is von dem Goldrahmenfabrikanten Adolph Kwiet in Berlin eine Wechselforderung von 102 Thlr. 25 Sgr. und 1 Thlr. 17 Sgr. 6 Hh Protestoten nachträglich angemeldet.

Der Termin zur Prüfung dieser Forderung is au

den 27. Juni er., Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Kommissar im Terminszimmer Nr. 38 an- beraumt; wovon die Gläubiger, welche ihre Forderungen angemel- det haben, in Kenntniß gesept werden.

aat den 18. Juni 1872.

ónigliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Der Kommisiar E Konkurses. j a z

e Bekanntmachunge er Konkurs über das Vermögen des Gama und Fabrif- besigers Morit Friedländer in Firma Moriß und Josef Fried- länder hierselbs|t is} beendet. Breslau, den 15. Juni 1872. : Königliches Stadtgericht. Erste Abtheilung.

[1594] Subhastations - Patent. Nothwendiger Verkauf.

Das dem Kommissionär und Rittergutsbesißer Ludwig Aron zu Bittergul gehörige, in der Niederlausiß im Lübbener Kreise belegene

ittergut Wiese , mit einem der Grundsteuer unterliegenden

Flächeninhalt von 359 Hektare 57 Are 10 (IM.,, nach einem Rein-

ertrage von 379,11 Thir. zur Grundsteuer und nah einem Nußungs-

werthe von 82 Thlen. e Gebäudesteuer veranlagt, soll

am 6. Juli d. J., Vormittags 115 Uhr,

an enu Ms im Wege der nothwendigen Subhastation

verste werden. * i uszug aus der Steuerrolle, pee enigen etwaige Ab-

[ungen und andere das Grundst d betreffende Nachweisun en,

ngleichen besondere Kaufbedingungen fönnen in unserem Bureau Ulla.

eingesehen werden.

Alle Diejenigen, welche Eigenthum oder anderweite, zur Wirk- amkeit gegen Dritte der Einiragung in das Hypothekenbuch bedür- ende, aber nit eingetragene Nea Ee geltend zu machen haben, werden aufgefordert , diejelben zur ermeidung der Präklusion spätestens im Be eigerungstermine anzumelden.

Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlages \oll

am 42. desselben Mts., Mittags A2 Uhr, an biefiger Gerichts\telle verkündet werden.

Lübben, den 3. Mai 1872. j

y Königliches Kreisgericht. : Der Subhastationsrichter. Jacobi.

Verkáufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

"" Ein Ritlergul,

9300 u. einige M. groß, in He-Pommern 1 M. v. Poststation; 12 M. v. d. Bahnhose, 9 M. v. Stettin en ernt belegen, drainirt, in guter Kultur und reichem Inventarium, soll mit der in Ausficht stehenden reichen Ernte, ohne Vermittler , für den festen Preis von 160,000 Thlr., mit 60,000 Thlr. Baaranzahlung verkauft werden. Auf dem Gute sind eingeiragen lands. Pfandbriefe 81,000 Thlr., ferner eine Hypothek von Thlr. rundsteuer - Reinertrag

lr. : 30% ibr sen vou Selbstkäufern befördert sub V. 4598 die Annon-

cen-Expedition von Nudolf Mosse in Berlin. (o. 369/6) [M.766] (a 376/6.)

Ein herr\chaftlibhes Haus!

u der Nefidenzstadt Oldenburg an der Promenade reizend ge- L en, 7 I ent solid und elegant gebaut, Stallung und Wa enremise, s{önem großen Garien vor und e dem Hause, is reis von 16,000 Thlr. mit 4— Thlr. Anzahlung eelle Selbsikäufer erfahren das Nähere bei Herrn

[

für den festen u verkaufen. her- Bau-Jnspektor Röben in Oldenburg.