1872 / 144 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3772

und die erfolgte Abänderung des al. 1 des $F. 26 hin, insbesondere darauf, daß der Besiß von zehn Aktien Eine Stimme gewährt, beim Besiß einer größeren Anzahl jedem Theilnehmer für je 10 Aktien Eine Stimme (ustehl/ eine größere Zahl als 10 Stimmen aber Ein Aktionär für und seine Machtgeber niht in Anspruch nehmen kann und moralische Personen nur dur< ihre Repräsentanten oder Aktionäre vertreten ïverden können. Auch andere Aktionäre können < dur Aktionäre vertreten lassen, diese Vertreter müssen jedo< mit ur< Bezirks - oder Kommunalbehörden beglaubigten Vollmachten versehen sein. Besonders machen wir darauf aufmerksam;

daß es unzulässig ist, daß Ein Aktionär mehr

als Einen Stimm - oder ¡Wahlzettel abgiebt,

und daß von dem Tg streng auf die Einhaltung dieser

Vorschrift en een wird. :

Gegenstände der Verhandlung der General-Versammlung find:

3 der Geschäftsbericht auf das Jahr 1871,

2) die Wahl zweier Mitglieder des Verwaltungsraths für die statutenmäßig ausscheidenden, aber wieder wählbaren, Herren S Sargexmeisier Krell hier und Justiz-Rath Dr. Rüert in

onnebergy 3) Antrag des Verwaltungsraths auf Verstärkung des Wirth- \chaft8s-Fonds, j : |

4) Antrag des Herrn Julius go in Erfurt wegen Einführung der Werrabahn-Aktien an der Börse

: 5) Antrag des Herrn Finanz-Konsulenten Heym in Eisenach wegen der Eisenbahn Salzun (t Be Torr da n-Lervseto,

Für diese General - VersamMung wird den Theilnehmern

freie Fahrt auf der Werrabahn gewährt; worüber \. J. die An- ge en den Stationen einzuschen sind.

er Geschäftsbericht pro 1871 wird 14 Tage vor der E a,

lung bei den Billet-Expeditionen zum Verkauf aufliegen. Meiningen, den 16. Juni 1872.

Der Verwaltungsrath

Preussische Central -Bodenkredit - Aktien- 6esellschaft. G Status am 318. Nai 1872.

Activa:

Cassa und Wechselbestände Thlr. 394,114. 26. 9, e in Werthpapieren, gemäss : ti : Art. 2 sub 8 des Statuts | » 3,257,010. 14. 6. e in Hypotheken - Darlehns - Ge- schäften Coo ove u co... 0000000005 12,439,361. E 1. Anlage in Kommunal - Darlehns - Ge- SChAfen ........ git i Ind 857,282. 15. 6. Anlage in Lombard - Darlehns - Ge- schäften : » 900. —. —., 359,427. 4. 6.

» 106,204. 23. 1, Thlr. 17,414,300. 21. 5.

Passiva: Eingezahltes Actien-Kapital i Emittirte öprozent. kündbare Central- Píandbriefe Emittirte 5 PROG unkündbare Central- Pfandbrieíe Emissíion von 4¿proz. unkündb. Central- Pfandbriefen, Einzahlungen gemäss Art 2 sub 6 des Statuts …….......... í Verschiedene Depots, gemäss Art. 2 sub 7 des Statuts

275,858. 18. Reserve-Conto i

35,906. 13. 6.

806,135. 22. 8.

Thr. 17,414,300. 21. 5. Berlin, den 31. Mai 1872.

Die Direktion.

der Werra: Eisenbahn- Gesellschaft.

v. Philipsborn. Bossart. Herrmann.

[M. 781] Aetiva.

Vilanz der Werra: Eisenbahn-Gesellschaft

pro 31. Dezember 1871,

| | F1. Hauptbahn undZwe1gbahn(Eisenach- Coburg und Coburg-Sonneberg) inkl. diverser Nebenanlagen un Vergrößerungsbauten / einschließ- lich aller Betriebsmittel Bahnstre>é von Coburg bis zur . bayerischen Premenacs er Schluß- baure<nung inkl. Betriebsmittel Werth der Materialienbestände in den Werkstätten und Magazinen und Vorschüsse auf den Betrieb 1872, soweit fie niht dur< eben- falls 1872 gehörende Einnahmen Ine find : ' Mehrerlss aus 1871 verkauften alten

chienen über den gebuchten Werth dersclben

Baarbestände bei Banken, Sammel-

kassen und Expeditionen

Diverse Debitoren

Bestand an Effekten der unter den assìvis laufenden; Nr. 8—14

bezeichneten Fonds

15/287,377

1,122,190

33/958

11,800 T

|

Summa [17,505,482 13

Meiningen, 16. Juni 1872.

öl. 762,075

1|Stammatktien, 50,069 Stü A S eeres Corn 2a) Prioritätsanleihe-Conto Kapitalrest)

b) Tilgungsfonds dieser An- leihe 5,687,500 3¡Aus dem Bau selbst ge- machte und verwendete Einnahmen 4¡Aufwand aus dem Reserve- fonds zu Nachtragsbauten

95ja) Schuld an die Königlich] bayerische Eisenbahn - auptkasse wegen der tre>e ad 2 (Aftiva) 936,744/31 b) die bereits amortisirten 176,380/28 c) aus dem Bau gemachte , und verwendete Ein - nahmen

Baar bestellte Kautionen. 7|Beständezur Einlösung von Dividenden,Coupons und| verloosten Obligationen. 8|Bestand des Versicherungs- Fonds ABestand des e onds 10|Bestand des Reserve-Fonds für Coburg-Lichténfels 11 Benn des Wirthschafts- on pibto es p D P N A 12/B Ad des Beamten - Pensionsfonds 13[Bestand der Arbeiter-Kran- _fenkasse 14Bestand des Rest-Baufonds 15|Diverse Kreditoren 16/Rest-Einnahme aus 1859/68]. Rest-Ausgabe daher den drei hohen Staats- regierungen zu erstatten Staatssteuer auf 1871 Dividende auf - 1871... Uebertrag auf 1872

Summa

261,633 576,169

Der Verwaltungsrath der Werra - Eisenbahn-Gesellschaft. Heim. / Rose. hon. : i

M 144.

3773 Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

&reitag den 21. Juni

1872.

[1695]

Oeffentlicher Anzeiger.

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote,

Vorladungen u. dergl.

Oeffentlicher Erlaß.

I. Folgende bei der unterzeichneten landwirthschaftlichen Regie-

rungs - Abtheilung hier anhängize Auseinandersetzungs- sachen :

1) die Ablösung der den Grundbesißern zu Sylow zustehenden

vg renten, : N 2) die blôfung des auf den Hospital-Erbpachts-Grundstücken in Kottbus haftenden Erbpachtskanons und. des bei Besißverände- rungen zu entrichtenden Laudemium, i, 3) die S Naration der gemeinschaftlihen Grundstü>ke zu Jänisch- walde; biè Separation, der Felbinert Bin 4) die aration der Feldmar ndow, : 5 die emeinheitstbeilung der Crossener Oderwald-, der Rädnizer O und der Tschausdorf- und Goscarschen Kazekonen- Ic]eny ad 4 und 5 Kreis Crossen die Gemeinheitstheilung der Stadtfeldmark Driesen, die Ablösung der Hütungsberechtigung der Vorwerke zu Schön- feld und Mücenburg, des Stadtvorwerks zu Friedeberg und der bäuerlichen Wirthe zu Schönfeld, Altenfließ, Gurkow und Müenburg in der Fricdeberger Stadtforst, die Aufhebung aller unbestimmten Brennholzgerechtsame in der Königlichen Driesen-Schlanower Forst, | die Au hebung der den Kolonisten zu Vorbruch in der König- lichen Driesener Forst zustehenden Zaunholzberechtigung- die Aufhebung der den Kolonisten zu Neßbruch in der König- lichen Driesener Forst zustehenden Daun S Vere dgn / die Ablösung der Holz- und Hütungsberechtigung der Gemeinde Modderwiese in der Königlichen Lubiathfließer Forst ad 6—11 Kreis Friedeberg ; die Reallasten-Ablösung von Mehlen, Kreis Guben, die Separation der Luchwiesen zu Wittsto>, Kreis Königsberg, die Ablösung der Schweinehütung des Rittergutes Marwiß auf der unn Rittergute Hohenwalde gehörigen Enflave der Mar- wißer Gutsfo 15) die Au ebung der Gemeinheiten auf den Hohenwalder Zins- wiesen bei Fahlenwerder, | ad 14 und 15 Kreis Landsberg 16) die Separation der Kossäthen-Grundstücke zu Hohendorf, 17) die Ablösung der von den Grundbesißern zu Duben an die Küster - u Lehrerstelle daselbst zu entrichtenden Naturalab-

aben /

18) die Ablösung der von den Grundbesißern zu Kaden an die Küsterstelle zu Terpt zu entrihtenden Naturalabgaben,

19) die Ablösung der vom Königlichen Forst-Fiskus an die Grund- besißer zu Gruhno zu entrichtenden Renten,

ad 16 bis 19 Kreis Lu>auy i

20) die Ablösung der von den Grundbesißern zu Grunow, Mixdorf, Choßewiß und Dammendorf an die geistlihen Jnstitute zu Srugow D. und Choßewiß zu entrichtenden Natural- abgaben, Kreis Lübben, i

21) die Theilung der gemeinschaftli<hen Grundstücke zu Weißagk,

eis Sorau

22) die Ablösung der Dienste der Kirchengärtner Gottlob Albrecht in Seeren und Christian Leibner in Burschen,

23) die Forstrenten-Ablöjung von Matschdorf,

24) die Ablösung der den geistlihen Jnstituten und den Grund- besißern zu Reppen zustehenden Forstrenten,

25) die Ablösun der den bäuerlichen Wirthen zu Wildenhagen in der Königl. Reppener Forst zustehenden Grasschnittberechtigung;

2) die Ablösung der von den Grundbesißern zu Rampiß, Kloppiß! Kräsem und Melschniß an die geistlichen Institute zu Rampiß

27) zu entrichtenden Naturalabgaben,

e Umwandlung der von der Gemeinde Malkendo an die

Pfarre zu Petersdorf zu entrichtenden Naturalabgaben in Rente,

28) die Forstrenten-Ablösung von Gräden, / 29) die Ablösung der bin geistlichen Instituten und den bäuerlichen Wirthen zu Trebow und Heinersdorf in der Königl. Limmrißer Forst außehenden Eeidegere@ ne | ad 22 bis 29 Kreis Sternberg; 30) die Ablösung des für den Königlichen Fiskus auf dem Gute Harthe haftenden jährlichen Kanons von 20 Thlr., 31) die Ablösung der an die Stadtpfarrkirhe zu Züllichau und an die bei derselben: sowie bei der sogenannten Neuen Kirche daselbst Mae TrTan firhlihen Beamten zu entrihtenden Abgaben, ad 30 und 31 Züllihau-Schwiebuser Kreis,

werden sowohl wegen mangelnder Berichtigung des Besißtitels mehrer Interessenten im Sopothekenbüche in Gemäßheit des Y. 109 des Ab- lôösungs- Geseßes vom 2. März 1850 und des Artikel 15 des Gesezes von demselben Tage, betreffend die Ergänzung und Abänderung der Gemeinheitstheilungs - Ordnung vom 7. Juni 1521 als au< zum

we> der Ausmittelung unbekannter Jnteressenten in Gemäßheit der U 24 bis 27 der Verordnung vom 30. Juni 1834 öffentlich bekannt gemacht und alle diejenigen no< nicht zugezogenen Personen, welche an den bei diesen Auseinanderseßungen bel cini Grundstücfen Eigenthums- oder Besißansprüche oder sonst dabei ein Jnteresse zu haben vermeinen, aufgefordert; ihre Ansprüche bei uns binnen 6 Wochen,

spätestens aber s in dem am 17. Juli 1872 :

vor dem unterzeichneten Nbtheilungs - Dirigenten ‘in unserem

Geschäftslokale; Logenstraße 8, i | anstehenden Termine anzumelden und zu begründen, widrigenfalls sie die vorgedachte Auseinanderseßung auch im Fall der Verleßung und insbesondere; wenn Ansprüche erst nach der gestellten Frist angemeldet werden, auch das gegen sich gelten lassen müssen, was bis zum Zeit- punkt der Meldung mit den nach den angezogenen Geseßesvorschriften vorläufig legitimirten Jnhabern der betreffenden Grundstü>e fest-, geseßt worden is, Und mit keinen Einwendungen dagegen gehört werden können. ,

Il. Ferner haben in mehren bei uns resp. der Regierungs-Ab- theilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten hier anhängigen Auseinandersezungssachen die festgestellten Kapitalabfindungen und die bij Pape iei Gütern gewährten- Grundsteuer-Entshädigungskapi- talien den eingetragenen Real- und Hypotheken-Gläubigern der berech- tigten Güter nicht unmittelbar bekannt gemacht werden können, weil dieselben todt oder ihrem Aufenthalte na< unbekannt oder nicht mehr Besißer der Forderungen find, und zwar:

1) das in Sachen, betreffend die Ablösung der Brennholzdeputate der Lehnschulzengüter zu Klosterfelde 2c. sür das un, süd vp: Nr. 2 U arcelle festgestellte Entshädigungskapital von 55 Thlr. 13 Sgr. 4 Pf. wegen: i / : a) des rubr. 11. Nr. 7 für den Mühlenmeister Christian Frie-

drich Benkendorf und Ehefrau Sophie geb. LÜ>k eingetragenen Leibgedinges, N j

b) der rubr. U, Nr. 5 für die verwittwete Mühlenbesißer Klose, Ottilie geb. Tornow, eingetragenen 2000 Thlr.,

2) die dem Lehnshulzengut Hyp. Nr. 13 zu a big für Ablösung von Holzrenten zustehenden Abfindungskapitalien von zusammen 2231 Thlr. 1 Sgr. 8 D wegen :

aa) des rubr. Il. Nr. 9 für den Lehnshulzen Ernst Wilhelm

Heller En Leibgedinges, , l bb) der rubr. lI1I. Nr. 9 für denselben und seine Ehefrau einge- tragenen 2000 Thlr. ad 1 und 2 Kreis Arnswalde,

3) die dem Rittergut Cunersdorf für abgelöste Forstrenten zustehende Ap Ns men 10,780 Thlr. wegen der Jntabulate:

a) rubr. I. Nr.

i œ) 2400 Thlr. Gold, abzüglich 1500 Thir. Courant für den Hauptmann Christian Wilhelm von Gersdorf, 68) 1500 Tae: Courant für den Geheimen Justizrath Lindendór : A

b) rubr. Ill. Nr. 8: 5000 Thlr. für den Justizkommissarius Re-

ierungsrat artor, :

C) Fabr. E Nr. 9: 12,000 Thlr. für die verwittwete Haupt- mann von Gersdorf, Dorothee Louise Henriette, geb. Hamann,

8 der Büdnerstelle Hyp. Nr. 22 zu Kohlsdorf für Aufgabe

“p Bau- E Reparaturholz dent zustehende Abfindungs- i on 215 Thlr. gr. wegen: :

Ny des rubr. i, Nr. 4 für die Wittwe Boehmert, Auguste

Sophie, geb. Mewes, eingetragenen Ausgedinge, bb) der rubr. 1II. Nr. 1 für Auguste Ernestine Pauline Boehmert eingetragenen 176 Thlr. Muttererbe, ad 3 und 4 Kreis Beeskow-Storkow,

die dem Besißer des Halbhufenguts Hyp. Nr. 15 zu Reppist,

Kreis Calau, für einen Abverkauf zustehenden 15285 Thlr.

wegen der rubr. 111. Nr. 1 für die Matthes Schwißke'sche

Kuratelsache eingetragenen 106 Thlr. 7 Sgr. 2 Pf. nebs

Zinsen,

em Kossäthengut Hyp. Nr. 5 zu Maust für Ablösung der

Be E Ao ac ufibenbe Abfindungskapital von 400 Thlr.

wegen der Eintragungen rubr. 11. Nr. 1:

2 Ochsen für Mathes Mucha und 1 Kuh und

1 Ferse für jede der beiden Shwestern Mucha,

die in Ie bo L von Dissen fest- ellten Entschädigungskapitalien von: :

an T7 Thlr. fir das üdnergut Hyp. Nr. 88 zu Dissen wegen der rubr. II. Nr. 1 für den unehelichen Sohn der verstor=