1872 / 144 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3780

Verschiedene Bekanutmachungen.

Bekanutmachung. Mit dem 1. Juli êr. werden Güter jeder Art von und na< unseren Haltestellen Turzno und Swaroczyn mit der Maßgabe befördert, daß Sendungen nach den genannten Halte- tellen nur franfirt und ohne Nahnahme-Belastung, dagegen Sen- dungen von den Haltestellen nur unfrankirt und gleichfalls ohne Nachnahme-Belastung angenommen werden.

Bromberg, den 15. Juni 1872. z Königliche Direktion der Ostbahn.

Verein zur Beförderung des Gartenbaues in den Königlich Preußischen Staaten.

Große Ausstellung von Thau en, Blumen, Obst, Gemüse 2c. im Garten des Königlichen Wilhelms- Bellevuestraße 15. is pro

Gymnasiums, 10 Sgr.

[M. 777] nachstehende Bilanz.

Status der Frankfurter Allgemeinen Rückversicherungs-Aktien-Bank zu Frankfurt a, 0,

pro ult. Dezember 1871.

Activa, Solawechsel-Conto. Depotwechsel der Aktionäre

Immobllien-Conto. Werth des Hausgrundstückes...

Mobilien - und Utons!llen-Conto, Werth der Mobilien und Uten-

Druck- n. Insertionskosten-Conto. Papier- und Formularbeständoe.

Wechsel-Conto. Vorhandene Diskonten

Cassa-Conto. Baarer Cassabestand

Effekten-Conto. : 20,000 Thlr. 43% Berlin - Stettiner Eisenbahn - Prio- ritäten. j 1,000 441% Oberschlesische Eisenbahn - Prio- ritäten La. F. 25,000 41% Ostpreuss.Pfand- briefe. 12,000 9 % do. 20,400 » 44% Westpreussische Pfandbriefe. 8,000 5 % do. s 50,000 Konsolidirte Anleihe

(45 %).

1,700 42% Stargard - Posen. Eisenbahn - Prio- ritäten.

5,000 4 % Preuss. Staats- Anleihe 1862.

3,000 44% Oberschl. Eisen- bahn - Prioritäten La. H. /

6,000 42% Rhein - Nahe - Ei- senbahn - Priorl-

41% Been b - Märk.

2,300 {9% Bergisch - Mär Eisenbahn - Prio- ritäten V. Serie.

7700 » 4;% do. VI. Serie.

Werth der Effekten zum Course vom 31. Dezember 1871

Hypotheken-Conto. Darlehn auf Hypotheken

Lombard-Conto. Darlehn auf Lombardunterpf.

Conto-Corrent-Conto. Guthaben bei den Bankiers Desgl. bei den verschiedenen Ge-

haften in laufender Rech- E 7| 131,665| 5/10

39,468|16| 4 [1,751,623 27 110

Frankfurter Allgemeine Rückversicherungs- Aktien-

_Passiva.

Aktien-Kapital-Conto.…….….........

Eigenes Hypotheken-Oonto. Eingetragene Schulden auf denx Bankgrundstück ................

Conto rückständiger Zinsscheine. Reservirt tür noch nicht einge- löste Zinsscheine

Prämlenreserve-Conto. Feuerbranche Transportbranche

Schadenreserve - Conto. Feuerbranche...- Transportbranche

Conto-Corrent-Conto.

Diverse Creditores in laufender

Eintri

Person

(a 603/6.)

Gemäss der Bestimmung des Art. 239 des Allgemeinen Dentschen Handelsgesetzbuches veröffentlichen wir hiermit die

Der Direktor Osear Krause.

Wie vorstehend sestgestellt und mit den Büchern übereinstimmend befunden.

t a. O., den 30. Mai

Dio Kommission des Anufsichtsraths.

Hermann Zapp Direktor. N

G. F. W. Noack, Fabrikbesitzer.

Goetz», Buchhalter.

Weinrieh Tillieh, Stadtrath und kontrollirendes Mitglied.

Dritte Beilage

TÉF E IRIE E Bauk zu Frankfart a. 0.

E Dritte Beilage E Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger. E La (56

Freitag den 21. Juni

1872.

Oeffentlicher Anzeiger.

Steήbriefe und Untersuchungs - Sachen.

Steckbrief. - Gegen den unten näher bezeichneten Kommissionär Emil Carl August He E: Bürger is in den Akten B 261 72, Il „die gerihtlihe Hast - wegen Betruges belloisen worden. Seine - Verhaftung hat ni<t ausgeführt werden k wird ersucht, den 2c. Bürger -im Betretungsfalle festzunehmen und mit allen bei ihm sich vorfindenden Gegenständen und Geldern an die Königliche Stadtvoigtei-Direktion hierselbst abzuliefern. Berlin, den 17. Juni 1872. Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Unter- suhungs-Sachen. Kommission 11. für Voruntersuhungen. Signale- ment. Der 2. Bürger isst 21 Jahr alt, am 27. Juli 1 in Berlin geboren, 6 Fuß 3 Zoll groß, hat \{warzbraune Haare, blaue Augen, braue Augenbrauen, ovales Kinn, hervorstehende Nase, gewöhn- lihen Mund, ovale Gesichtsb*ldung; gesunde Gesichtsfarbe, vollständige d hne, ist mittlerer Gestalt , spricht die deutshe Sprache und hat als esondere Kennzeichen: in der Mitte des Na>ens einen erbsgroßen

braunen Leberfle>.

Offene Nequisition. Der Jäger Alexander Radzey, ge- boren am 10. Sebitmber 1836 zu Büctultschüg Kreis Srubburg,

nnen. Es

dessen Aufenthalt unbekannt, ist dur< Erkenntniß. des unterzeichneten

Gerichts vom 17. Juli 1871 wegen unerlaubter Auswanderung re<ts- fräftig zu 5 Thlrn. i. e. Fünf Thalern Geldbuße und für den Fall des Unvermögens zu Z3tägiger Haft verurtheilt worden. Es wird ersucht, die dem Genannten auferlegte Geldbuße im Wege der Exe- fution von ihm beizutreiben ov. die substituirte Freiheitsstrafe an ihm zu vollstre>en. Sprottau, den 15. Juni 1872. Königliches Krei8geric)t. Kommissarius für Uebertretungen.

Oeffentliche Bekanntmachung. Am 9. April d. J. ist beim CNEEA Entenfang bei Potsdam der Leichnam eines unbe? annten Mannes aufgefunden, dessen Ableben erst an diesem Tage erfolgt sein fann. Unter Mittheilung der Me rior una und des Kleiderverzeichnisses ersuchen ‘wir einen Jeden, welcher über die Person des Unbekannten Auskunft zu ven vermag, uns direkt oder dur< Vermittelung der nä<sten Polizeibehörde darüber Mittheilung zu machen, event. si<h in dem auf den 6. Juli 1872, Vorm. 4 Uhr, vor dem Herrn Kreisgerichts - Rath Wenyel, im Verhör- immer des Gefangenenhauses hierselbst anberaumten Termine seine i}senschaft zu Protokoll zu geben. Kosten werden dadur nicht verursacht. Bemerkt wird, daß bei dem Verstorbenen an Legitima- tions - Papieren: 1) ein Arbeits\chein auf den Namen »Schlächter- eselle Carl Appel« ausgestellt zu Villerbe>, und 2) ein Kranken- <ein, ausgestellt zu Guben auf den Namen »Sc<hlächtergeselle Carl Apelt«, vorgefunden wurden. Potsdam, den 15. Juni 1872. Königliches Kreisgericht. Abtheil. 1. Personal - Beschreibung. Der Verstorbene hatte ein Alter zwischen 40 bis 50 h eine Größe von etwa 1 Meter 78 Centimeter (5 Fuß 3—4 Zoll), dunkel- blonde dichte Haare; blaugraue Augen, dunkle und s{<wa<e Augen- brauen , defekte Zähne, gewöhnlichen Mund. und gewöhnliche Nase. Bekleidung. Ein alter, zerrissener brauner Ueberro>, eine braune Lastinghose, welche dur< einen breiten ledernen Riemen gehalten wurde ; ein Paar alte hochschäftige Stiefel mit Doppelsohlen , eine N S Unterja>e; ein grüner langer Shawl und ein rother, rzer Shawol. ,

an

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren.

[1979] _ Bekanntmachung.

- Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom 19. Au ust 1860 Gesey-Sammlung pas. 421 ausgefertigten, auf den Jn-

haber lautenden Obligationen des

Wische - Deich - Verbandes im Gesammtbetrage von 100/000 Thalern sind fernerweit nachstehende Schuldverschreibnngen : L“ a) Litt. B. Nr. 115. 116. 117. 118 und 119 i 5 Stü> à 100 Thlr. L Poi 0e Lal Thlr. 500. —. —. b) Litt. C. Nr. 20. 21. 22. 23. 24. 260. 261. 962. 263. 264. 450. 451. 452. 480. 486. 487. 488 und 489, 18 Stü> à 50 Thlr...» 900. —. —.

zusammen Thlr. 1400, —. —. ausgeloost worden.

Diese-Schuld-Verschreibungen sind mit allen dazu gehörigen Kins- Coupons und Talons vom L. Januar 1873 ab Behufs Aus- blung der Kapitalien und fälligen Zinsen an die Deichkasse in See-

ausen in der Altmark zurü>zugeben, wobei wir bemerken, daß aufe Zeitpunkte die Verzinsung der genannten Obligationen aufhört.

Altmärkischen

Auswärts wohnhaften Inhabern ausgelooster Obligationen i geraten dieselben portofrei einzusenden und die Uebermittelung as Seins dur< die Yost auf Gefahr und Kosten des Gläubigers zu

en.

Seehausen in der Altmark, den 15. Juni 1872.

| Namens des Deich-Amts. Die Bau-Kommission für die Negulirung des Alands. von Jagow. Bueh. Huth.

[1971]

Altona- Kieler Eisenbahn-Gesellschaft.

Die zweite Ausloosung der 4zprozentigen Prioritäts - Obli- gationen der Schles8wigschen Eisen abt - Aktien-Gesellschaft hat am 2. Januar d. J. Statt gefunden und sind folgende Nummern

gezogen : 11 Stüd> Lit. A. à 1000 Thlr. 322. 398. 491. 1093. 1097. 1104. 1241. 1358. 1365. 1451. 1694. 2069. 2515 2548 S7 202. 3058 318 E h g ; . 2592. . 3139. 3202. 3318. 3445. 3590. 3594. 3889. 4300. 4410. 4513. 27 Stü> Lit. C. à 200 Thlr.

5174. 5196. 5199. 5329. 5372. 5554. 5562. 5571. 5951. 6086. 6107. 6451. 6560. 6579. 6580. 6594. 7855. 9143. 9417. 9422. 9433. 9508. 9567, 9569. 9806. 9850. 9871.

26 Stü Lit. D. à 100 Thlr.

10/073. 10,198. 10,904. 10,959. 10,996. 11,049. 11,107. 11,180. 11,226. 11/251. 11,746. 12/003. 12,044. 12,066. 12,074. 12,083. 12,480. 13/140. 13/328. 13/579. 13/600. 13,751. 13,833. 13/855. 13/912. 14,542.

Von den in der ersten Ausloosung gezogenen Nummern sind bis

jet nicht eingelöst: : Lit. A, à 1000 Thlr.

347. 818. 1433. 1638. : Lit. B. à 500 Thlr. 3989. 4223.

Lit. C. à 200 Thlr. 5296. 6095. 6102. 6651. 6729. 6730. 6789. 7244, 8025.

Lit. D. à 100 Thlr. 12,662. 13,060.

Inhaber der ausgeloosten Prioritäts-Obligationen werden hiervon unter der Benachrichtigung in Kenntniß geseßt/ daß die Zahlung der Kapitalbeträge der am 2. Januar d. J. ausgeloosten Obligationen mit Zinsen bis zum 30. Juni d. J-+ gegen Einlieferung der Obligationen und unter Beifügung der dazu gehörigen Zinscoupons an jedem Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 1 Uhr Vormittags, vom 1. Juli d. I. an, die Zahlung der Kapital- beträge der bei der“ ersten Ausloosung gezogenen und bis jeßt un- eingelö}t gebliebenen Obligationen dagegen, wie bisher, jeden Montage Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 1 Uhr Vormittags bei unserer Hauptkasse im hiesigen Bahnhofsgebäude erfolgen wird.

Altona, den 16. Juni 1872. |

Die Direktion.

H. Tellkampf.

(M. 764]

r

Angermünde - Schwedter Eisenbahn-Gef}ellschaft.

Die Finlen auf die voll eingezahlten Stamm- und Prioritäts- Stamm-Attien unserer Gesellschaft für die Zeit vom 4. Januar bis 30. Juui er. werden vom 1. Juli 1872 ab und zwar: r die Stamm-Aktien mit 2 Thlr. pro Aktie durch den errn Kausmann Chr. Friedr. Stenger rent evi, für die Prioritäts - Stamm - Aktien mit 5 Thlr. pro Aktie dur die Herren Menderalohn et Comp. zu Berlin, gégersiraße Nr. 517 gegen Einlieferung des ersten Bauzins=- oupons gezahlt.

Schwedt a: O./ den 15. Juni 1872. Der AnfsIchtsrath.

Dr, Hahndorff. :