1872 / 145 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3796

Qur Bade- und Reisesäison.

V. Zusammenstellung der Bäder mit Angabe der Reisezcit und Reisekosten von Berlin aus: :

Soden, Provinz Hessen - Nassau. Eisenbahnstation. Kochsalz- thermen. Ueber Frankfurt a. M. in 135 Stunden zu erreichen. ourier und Schnellzüge: E Kl. 16 Thlr. 22 Sgr., Il. Kl, 12 Thlr.

S8 Sgr. 111. Kl. (Schnellz.) 9 Thlr. 2 Sgr. ersonenzüge: I. Kl. 16 Thlr. 15 Sgr. 11. Kl. 11 Thlr. 1 Sgr., U]. Kl. 7 Thlr, 28 Sgr.

Spa, in Belgien. Eisenbahnstation. Stahlquellen. In 15 Siunden zu errcihen. Courier- und Schnellzüge: I. Kl. 23 Thlr. 28 Sgr. 11. Kl. 17 Thlr. 175 Sgr.

- Streitberg, in Oberfranken. Molken- und Kräuterkur-Anstalt. Nächste Eisenbahnstation Forchheim (25 Ml.). Von Berlin dabin in 13 bis 16 Stunden. - Courier- und Schnellzüge: 1. Kl. 15 Thlr. 6 Sgr. ll. Kl. 10 Thlr. 18 Sgr. Von Forchheim nah Streitberg Post in 27 Stunden 39 Kreuzer. :

Suderode am Harz. Jod- und brombhaltige Soolquelle. Bis ur Eisenbahnstation Quedlinburg in 5 Stunden: Courier- und

On age. [. Kl. 7 Thlr. 18 Sgr. U. Kl. 5 Thlr. 2 Sgr., [l]. Kl. {Scuel z.) 3 Thlr. 24 Sgr.; Personenzüge : 1. Kl. 6 Thlr. 25 Sgr. I. Kl. 4 Thlr. 17 Sgr., U]. Kl. 3 Thlr. 2 Sgr. Von Quedlinburg nach Suderode Post in 1 Stunde für 74 Sgr.

Sulza in Thüringen. Eisenbahnstation. Soolbad. Von Ber- lin in 65 Stunden zu erreichen. Courier- und Schnellzüge: I. Kl. 7 Thlr. 8 Sgr. Il. Kl. 5 Thlr. 3% Sgr. ; Personenzüge: 1k. Kl. 6 Thlr. 16 Sgr 11. Kl. 4 Thlr. 15 Sgr. lli. Kl. 3 Thlr. 95 Sgr.

winemünde auf der Insel Uscdom. Osfiseebad. Bis Stettin pr. Eisenbahn in 25 bis 35 Stunden. Courierzüge: 1. Kl. 4 Thlr. 15 Sgr. 1. Kl. 3 Thlr. 10 Sqgr.; S e: I. Kl. 4 Thlr.; I. Kl. 3 Thlr. 1. Kl. 2 Thlr. Von Stettin na< Swinemünde pr. Dampfschiff in 4 Stunden. 1. Pl. 14 Thlr., 11. Pl. 1 Thlr.

S ylt (Westerland), Jnsel an der Westküste von Schleswig. Nordscebad. Von Berlin aus entweder über Hamburg nach

usum (in 125 Stunden) oder na< Tondern (in 13'/

tunden) per Eisenbahn - Courierzug na< Husum: T Kl. 14 Thlr. 27 Sgr IT. Kl 10 Thlr. 245 Sgr.; na< Tondern: I. Kl. 16 Thlr. 18 Sgr., Il. Kl. 11 Thlr. 28 gr: Von Husum nach Sylt per Dampfschiff in 5 Stunden; von Tondern nah Hoyer (1‘/, Ml.

ost in 1% Stunden für 11 Sgr.; von Hoyer nah Sylt Dampf- chiff in 17 Stunde k. Kl. 25 Sgr. 1]. Kl. 20 Sgr. :

Teinach, in Württemberg, bei Calw. Eijenbahnstation. Alkalisch- erdige Säuecrlinge, Kaltwasser-Heilanstalt. Von Berlin per Frank- furt a. M. in etwa 20 Stuuden zu erreichen. Courier- und Schnell- aüge: I. Kl. etwa 24 Thlr. I. Kl. 17. Thlr.

Tepliß, in Böhmen. O ation. Alkalisch - salinische Stahlwasser. Weber Dresden und Aussig in 95 bis 10 Stunden zu erreichen. Personengeld bei den Schnellzügen: I. Kl. 9 Thkr. 13 Sgr. T. Kl. 6 Thlr. 245 Sgr. Il. Kl. 5 Thlr. 15 Sgr., bei den Personen-

Ü oan E 8 Thlr. 15 Sgr., ll. Kl 6 Thlr. 6 Sgr. Ill. Kl. r. r. i

Travemünde, bei Lübe>. Ostscebad. Bis Lübe> per Eisen- bahn. - S<inellzug: I. Kl. 8 Thlr. 155 Sgr. II. Kl. 6 Thlr. 75 Sgr. T. Kl. 4 Thlr. Sgr. ; Personenzüge: k. Kl. 7 Thlr. 155 Sgr. IT. Kl. 5 Thlr. 205 Sgr., Ul. Kl. 4 Thlr. 55 Sgr. Von Lübe> nach Travemünde (2, MC) per Post in 1; Stund. für 135 Sgr., oder au< per Dampfschiff. A

Warmbrunn, in S@lesien. Salinishe Schwefelthermen. Nächste Eisenbahnstation ist Reibniß. Von Berlin dorthin in 72 bis 8 Stunden. Personengeld über Kohlfurt: Courier- und Schnellzüge : L. Kl. 8 Thlr. 127 Sgr. Il. Kl. 6 Thlr. 14% Sgr.; Personenzüge : I. Kl. 7 Thlr. 275 Sgr. 11. Kl. 5 Thlr. 29% Sgr., Il]. Kl. 4 Tblr. 27; Sgr. Pg über Görliß um weniges billiger als [eßtere Preise. Von Reibniß na< Warmbrunn (1*/; Ml) per Post in 1 Stunde für 75 Sgr.

Warnemünde, in Me>lenburg. Ostseebad. Die nächste Eisen- bahnstation Rosto is von Berlin in 8 Stunden zu erreichen. S<hnell- e: I. Kl. 9 Thir. 10 Sgr. II. Kl. 6 Thlr. 22 Sgr. Ill. Kl. 5 Thlr.

gr. Von Roste> na< Warnemünde (2 Ml.) îin 50 Minuten per Dan1pfsciff I. Pl. 74 Sgr., 11. Pl. 5 Sa: :

Weila><,; Provinz Hessen-Nassau. Schwefelquelle. Ganz nahc bei der Eisenbahnstation Flör8heim. Von Beilin über Frank- furt a. M. dahin in 13 Stunden. Courier- und Schnellzüge: 1. Kl. 15 Thlr. 21 Sgr. Il. Kl. 11 Thlr. 15 Sgr.

Wiesbaden, Provinz Hessen-Nassau. Eisenbahnstation. Heiße Salzquellen. Jn 14 Stunden zu erreichen. Courier- und Schnellzüge : L M 17 Thlt.- 17 Sgr IT. Kl. 12 Tblr. 24 Sgr.

Wildbad, in ürttemberg. Eisenbahnstation. ndifferente Thermen; Molkenkuranstalt. Von Berlin aus über Frankfurt a. M. in 21 bis 31 Stunden zu erreichen. Courier- und Schnellzüge : I. Kl. 22 Thlr. 7 Sgr., IL KL 15 Thlr. 28 Sgr.

Wildungen, in Walde> Erdige Säuerlinge. Die nächste Eisenbahnstation Wabern (2*/, Meil.) ist von Berlin in 9 Stunden zu erreichen. Schnellzüge: 1. Kl. 13 Thlr. 28 Sgr., 11. Kl. 9 Thlr. 15 Sagr., 1, Kl. 6 Thlr. 22 Sgr. Von Wabern na< Wildungen per Post in 22 Stunden für 17 Sgr. -

W y k; auf der s{leswigs{<hen Insel Föhr. Nordseebad. Bis zur Eisenbahnstation Husum in 135 Stunden. Preisc #. unter Sylt. Von Husum na< Wyk per Dampfschiff in 3 Stunden.

Zinnowis;, in Pommern, auf der Jnsel Usedom. Ostseebad. Bis zur Eisenbahnstation Wolgast in 57 Stunden. Courierzug: L, Kl. 6 Thlr. 11 Sgr, Il. Kl. 4 Thlr. 22 Sgr. Personenzüge: L Ki G-Thir. 3 Sgr. 11. Kl. 4 Thlr. 17 Sgr. 11 Kl. 3 Thlr. 2 Sgr. Von Wolgast na< Zinnowiß 1 Meile mit Privatfuhrwcrk.

Zoppot, in Wesipreußcn; Eisenbahnstation. Ostscebad. Von Berlin über Côsêlin in 117 Stunden zu erreichen. Courierzug: 1. Kl. 13

‘Thlr. 21 Sgr. Il Kl. 10 Thlr. 7 Sgr. Personenzüge: I. Kl. 13 Thir. 2 Sgr. 1. Kl. 9 Thlr. 24 Sgr., 111, al Po 6 Sgr. : Thie,

—— S

Bäder-Statistik. - Aachen bis 19. Juni 11,286; Alexisbad bis 15. Juni54, Aussece bis 13. Juni 228; Baden-Baden bis-20. ire : Burtscheid bis 19. Januar 715, Karlsbad bis 19. Juni 882; 17. Juni 317; Doberan bis 19. Juni 69 ; Elmen bis 15. Juni 624 ; Ems biz 20. Juni 5223 incl. 1521 Passanten ; Freienwalde a. O. bis. 14. Juni %; Wildbad Gastcin bis 17. Juni 743; Goczalkowiß bis 14. Juni 209; Godesberg bis 13, Juni 204; Grund bis 17. Juni 310; Hübertusbad bis 13. Juni 42; Kissingen bis 18. Juni 3156; Kösen bis 18. Juni 657 ¿ Kreuznach bis 17. Juni 2757 ; Lande bis 15. Juni 820 ; W rienbad bis 19. Juni 36397 Neufahrwasser und Weichselmünde bis 17. Juni 1027 Rippold8aue bis 15. Juni 82; Raznau bis 10. Juni 316; Salzbrunn bis 16. Juni 6807 Soden bis 19. Juni 1443, Su. derode bis 14. Juni 500; Tepliß und Shönau bis 20. Juni 14,235 incl. 9458 Passanten; Vöslau bis 12, Juni 1822; Warmbrunn big 15. Juni 716; Wiesbaden bis 20. Juni 19,349 ; Wildbad bis 15. Juni 2575 incl. 1080 Passanten; Zoppot bis 15. Juni 682. * 4

Grund, (Harz) 18. Juni. Auf ein im Frühjahr vonrhiesigen Bade- | fomite eingereichtes Gesu<h um Bewilligung ciner Untersiüßung zu der Ueberwölbung des hiesigen Thalwassers vor dem Badebausey hat der Minister des Innern dem Badekomite eine Summe von 300 Thlx, überwiesen. In Folge dieser Bewilligung haben dic Arbeiten an der Ueberwölbung wieder begonnen und werden nun in nächster Dell beendet sein. Auf der Ucberwölbung wird dann im Herbst eine Kastanien- oder Linden-Allee angelegt werden, um die Promenaden in der Nähe des Badehauses zu erweitern. j _ Aus W y> (Insel Föhr) wird mitgetheilt daß zum 8. Juli c, für cinen Theil der Familie Sr. Kaiserlihen und Königlichen Hoheit des Kronprinzen nebst Begleitung zwei Häuser für einen längeren Aufenthalt daselbst gemiethet sind.

Wiesbaden. Man {reibt aus Wiesbaden: Jn der bevor- stehenden Saison werden wicder, wie Het funf Administrations- concerte, Und zwar am 21. Juni; 12. Juli, 26: Juli, 16. August und 28. August stattfinden, zu welchen berufen sind: Für das 1. Concert die Sängerin Fräulein Marie Schröder von Stuttgart, die Pianistin Fräulein Clara Poppe von Potsdam ; der Tenorist Diener ; früher am Mainzer Stadttheater und der Violinist Grodvell aus Tours; für das 2. Concert die Sopranistin Fräulein Jlka Pauli - Markovits von Pesth ; Fräulein Ottilie Lichterfeld (Piano) , der Bassist Scaria

von Dresden ; Professor Stenebrugge von Straßburg (Waldhorn), |

der Cellist Klesse von Frankfurt. a. M.; “für das 3. Concert: die Sopranistin Fräulein -Hanna Sternberg aus Brüssel, die Pianistin Fräulein Pauline Fichtner aus Wien, der Baritonist Beh aus Berlin, der Cellist Oudshorn aus Holland und Professor Leloup (cornet à piston) von Straßburg ; für das 4. Concert: Fräulein Lehmann aus Hamburg (Sopran), der Tenorist Nahbaur aus Mün- chen, der Pianist Anton von Kontky, der Violinist Ferd. Laub; für das 5. Concert : die Primadonna Frau Trebelli-Bettini von St. Peters- burg, die Pianistin Frau Hallwachs-Heinz aus München, der Bari- tonist Gura aus Leipzig und Professor August Wilhelmj (Violine) von hier. Jn dieser Woche beginnen die Gastvorstellungen der ita- lienienishen Opern-Gesellschaft unter Mitwirkung der Madame De- sirée-Artdt im Königlichen Theater. Es- sind in Aussicht genommen: die Opern : Don Pasquale, Rigolctto, Barbier; Traviata, Trouba- dour und Faust. i Das Rußhrthal, Reise auf der neuen Ruhrthal-Eisen- bahn, mit Ausflügen in die S von F. J. Pieler. Arnsberg, Dru> und Verlag von H. F. Grote, 1871. (196 S.). Es werden hier sämmtliche Ortschaften, welche an der Eisenbahn von Schwerte nach Arnsberg liegen, mit een Merkwürdigkeiten und ihrer Geschichte kurz beschrieben. Es sind dies der Reihenfolge nach folgende Hattingen sen- erde>e, Hagen; rnsberg, Neheim,

Ortschaften: Schwerte, Hörte; Dortmund, Bochum, burg, Blankenstein, Witten; Wetter; Volmarstein Westhofen, Hohcnsyburg, Fröndenberg, Wiede) A Herdringen; Hüsten, Deuts<-Ordens-Kommende Mülheim, Belee; P iWberg/ Burg Hachen, Klusenstein, Jserlohn, Altena, Limburg. Bei

[tena. befindet sih eine Geschichte des Grafen von der Mark. Beige- fügt sind: eine PRe Io Dn Ne Ansicht von Arnsberg und eine Orien- tirungsfarte des Ruhrthales.

Partenkir<hen, das Parthenum der Römer , 2434! über dem Meere, unweit München, in den bayerischen Alpen gelegen; ge bört zu den flimatishen Höhenkurorten , welche neuerdings durch die Annahme des Dr. Brehmer in Görbersdorf in Schlesien, daß sie eine Immunität gegen Tuberkulose besißen, mehr Beachtung gewonnen haben und besonders von Lungenkranken aufgesuht werden. Es liegt

rings von hohen Bergen umgeben ; aus welchen \üdlih der Ulpspiß;

dahinter mit- seinen Schneefeldern der Zugspiß, links daneben die langgestre>te Wand des Wetterstein si< auszel<nen. Partenkirchen und das eíne halbe Stunde westli<h an der Loisah licgende E “p wegen sciner wundervollen Lage von Touristen viel- ach besucht.

Auf einer Tafel in der Post, von »Joseph Reindl, Führer« unterschrieben, sind 14 verschiedene Ausflüge verzeichnet, unter welchen die Klamm und der Eibsee die nächsten und am meisten besuchten find. Der Ammergau, nicht weit von Partenkirchen, is neuerdings wegen seiner gceisilichen dramatischen Aufführungen aus der Passions- geschichte, die alle 10 Jahre wiederholt werden, bekannt geworden. Oas 20 Minuten entfernt gelegene Rainzer- oder Kaniperbad besißt s<hwache jod-; natron- und s{wfelhaltige Quellen und- heißt in der Umgegend das »Bad der bleichen Jungfern«; da es gegen bleichsüchtige Zustände sih wirksam ege:

In Carlsbad is der Commandeur des Preis Garde- Corps, Prinz August von Württemberg, General der Kavallerie, an- gekommen. Auch befindet f< der amerikanische Banquier Steward dort.

udowa bié

2 3797

Telegraphisehe Witterungsberichte ry. 22. Juni.

——

St. ( Bar. |Abw|Temp.|Abw s Me Ort. p. L.v.M.| R. |v.M| Wind. paranda. 338,4 14,2 N.,- schwach.

Christians. [335,9 15,4 SO., lebhaft.

Hernösand 337,6 14,4 Windstille. heiter.

oan i l 13,9 Windstille. heiter.

Petersburg 336,8 12,7 NO., schwach. [wenig bewölkt.

Stockholm ./338.1 14,2 NNW,., s. schw. heiter. !)

Sktndesnäs .'335,4 12,0 O., lebhaft. bedeckt, Regen.

Frederiksh.! e 8., mässig. H

Helsingör «| S., schwach. 3)

Memel... 337,1 NO., schwach. fheiter.4)

Flensburg ./336 2 SO., schwach. bedeckt,

Königsbrg. 337,0 N,, s: schw. heiter.

Danzig .«.|337.2 heiter.

Putbus ...1|384,5 NO., schwach. heiter.

337,6 SSW., mässig. ‘bedeckt.

i 335 3 N., s. schw. heiter.

Wes.Le!ttt.|i SSW., mässig. regnerisch.

Stettin... 2 O., schwach. bedeckt, Nebel.

Gröningen S, schwach. |bedeckt.

Bremen... |SSW,., schw. bedeckt.

Helder... ¡{WNW., stark.

i 12,4 O., schwach. heiter.

+0,3/NO., s. scliw. |völlig heiter. *)

+2,3 SW., schwach, |bedeckt.5,

Torgau .…. é i [+2,1 SW., schwach. |bedeckt.

Breslau .… .1332,4/+0 4|—1,5:W., schwach. |völlig heiter.)

Brüssel .….1336,7 36| |WSW., schw. |sehr bewölkt.8)

Cöln j +0,78 W., mässig. |Regen.

Wiesbaden 3,0| |W., s. schwach.|bedeckt.®)

2,0¡+0,4N., s. schw. heiter. +2,5SW., schwach. |bedeckt. 1°)

|WNW., schw. |wolkig.

W., lebhaft. bedeckt.

SW., schwach.|bedeckt.

W., mässig. bedeckt.

N., schwach. ‘heiter.

2) Max. 18,4. Min. 82 *) Gestern Nachmittag Windstille. 3) Gest, Nachmittag SSW. schwach. Strom S. Strom S. ‘) Gest. Gewitter und Regen. *) Gestern Gewitter und schwacher Regen. f) Regen. Gestern Nachm. Donner. ?)-Gestern Gewitter mit Hagel und Regen. 9%) Regen in Intervallen. ®)/Gestern etwas Regen. 10) Regen. Gest. Nachm. Gewitter und Regen. :

U E g Oa Allgemeine H immelsansicht heiter. heiter.

L ERTELS

D 0

-+ LPTEFFLEET H

12,8

A e, 6 2 +++ home) jed am “o

[ R do O

\ j | S] S] d n L E | —-| x] co o

+- Lis pas

X

pred 2 . juni C9

Münster ..

ufe » N aa oe

LELQAIU N U DUE A NUADAL Qu U «U Wu LEUuuu

St. Mathieu

London, 30. Juni. Aus verschiedenen Theilen des Landes lie- Ce

gen Berichte e dur< die gewaltigen Gewitterstürme der echten Tage angerichteten Unglücksfälle und Verheerungen vor. Der E Regen verursachte in vielen Ortschaften starke Ueber- <wemmungen und Erdrutsche.

FProdukten- und Waaren-BöÖrsSe-.

Berlin, 21. Juni. (Amtliche Preisfeststellung von Getreide, Mehl, Oel, Petroleum und Spiritus auí Grund des $. 15 der Börsenordnung, unter Zuziehung der vereideten Waaren- und Produktenmakler.) E

Weizen pr. 1000 Kilogr. loco 73—84 Thlr. nach Qualität, gelber: pr. diesen Monat 805 bez., Juni - Juli 795 à 80 à 79% bez, Juli-August 78 à 77% bez., September-Oktober 73% à 74 à 734 bez. Gekünd. 26.000 Ctr. Kündigungspr. 80 Thlr. pr. 1000

0 ® Roggen pr. 1000 Kilogr. loco 46 54 Thir. nach Qual. ge- fordert, pr. diesen Monat 51 bez., Juni - Juli 505 à % âà% bez., Juli - Angust 504 à & à 5 bez., September - Oktober 505 à 1 à

503 bez., Oktober-November 505 à 5 à 5 bez. Gek. 10,000 Ctr. Kündigungspr. 505 Thlr. pr. 1000 Kilogr.

Gerste pr. 1000 Kilogr. anns 47-- 59 Thlr. nach Qual.,

Kleine 47—59 Thlr. nach Qu Hafer pr. 1000 Kilogr. loco 40 —50 Thlr. nach Qualität, r. diesen Monat 46% bez., Juni-Juli 463 bez., September-Okto- er 444 bez. Gekünd. 1200 Ctr. Kündigungspr. 46% Thlr. pr. 1000 Kilogr. L Roggenmehl Nr. 0 u. 1 pr. 100 Kilogr. Brutto unversteuert inkl, Sack pr. diesen Monat 7 Thlr. 11 Sgr. nomin., Juni- Juli 7 Thlr. 11 Sgr. nomin , Juli- August 7 Thlr. 12 à 121 Sgr.

bez., September - Oktober 7 Thir. 145 à 15 Sgr. bez. Gekünd.

500 Ctr. Kündigungspr. 7 Thir. 11 Sgr. pr. 100 Kilogr. Erbsen pr. 1000 Kilogr. Kochwaare 51—57 Thlr. nach Qua- lität, Fuiterwaare 47—50 Thlr. nach Qualität. : Rübös1 pr. 100 Kilogr. ohne Fass loco 234 Thlr., pr. diesen Monat 224 à %; à £ tez., Juni-Juli 225 à T à 5 bez., Septem- ber-Oktober 23% à % à 3; bez.. Oktober-November 23% à N à 37 bez., November - Dezember 22% à 5 bez. Gekündigt 1300 Ctr. Kündigungspreis 225 Thlr. pr. 100 Kilogr. Leinöl pr. 109 Kilogr. ohne Fass loco #55 Thlr. | Petroleum raffinirtes (Standard white) pr. 100 Kilogr. mit Fass in Posten von 50 Barrels (125 Ctr.) loco 135 Thlr:, pr. diesen Monat 124 Thlr, Juni - Jali 124 Thlr., September - Okto- ber 12% Br, Oktober-November 13 G, November - Dezember

13% bez., Dezember-Januar 13% bez.

Mw

-

Spiritus pr. 100 Liter à 100 pCt. == 10,000 pCt. mit Fass r. diesen Monat 21 Thb. 11 Sgr. à 7 Sgr. bez., Juni - Jali t Thlr. 11 à 5 Sgr. bez., Juli- August 24 Thlr. 10 à 4 Sgr. bez., August-September 22 Thlr. 16 à 8 Sgr. bez., September- - Oktober 20 Thir. 16 à 8 Sgr. bez., Oktaber-November 18 Thir. 28 à 22 Sgr. bez., November-Dezbr. 18 Thlr. 5 Sgr. bez.

Spiritus pr. 100 Liter à 100 pCt. = 10,000 pCt. ohne Fass loco 24 Thlr. 23 Sgr. bez., ab Sena 24 Thlr. 20 à 15 Sgr. bez., eine Kleinigkeit 24 Thlr. 8 Sgr. bez.

Weizenmehl No. 0 113 à 104, No. 0 n.1 105 10. Roggen- mehl No. 0&5 à. 73, No. 0 u. 1 75 à 74 pr. 100 Kilogramm Brutto unversteuert inkl. Sack.

PaAnzig, 21. Juni. (Wesipr. Ztg} Weizen loco in sehr beschränktem Geschäft. Die so sehr heruntergegangenen Preise werden beibehälten, wodurch wenigstens etwas Kauf- lust erregt wird. Der Markt- schloss ruhig mit einem Umsatz von 120 Tonnen. Bezahlt wurde für: hellbunt 124—5pfd 81 Thir., 127— 8pfd. 82 ThIr., fein hochbunt ¿28pfd, 83 Thlr, weiss 1:9pfd. 85 Thlr. Regulirungspreis für 126pfd. bunten lieferungsfähigen 815 ThHIr. ermine sehr matt Auf Lieferung 126pfd. bunt pr. Juni 814 Thlr. Br., pr. Juni-Juli 80 Thlr. bez., pr. Juli-August 89 Thlr. bez., pr. September-Oktober 755 Thir. G. Roggen loco sehr sflan. Nur 38 Tonnen kamen zum Verkauf. Es be- dang 121pfd. 48 Thlr. Regulirungspreis 120pfd. lieferungsfähigen 465 Thlr., inländ. 48 Thir. Auf Lieferung 120pfW. pr. Juni-Juli 473 Thlr. Br., pr. September-Oktober 48 Thir. bez., 47% Thlr. G. Gerste loco kleine 103—4pfd. 37 Thlr. Hafer loco nicht gehandelt. Erbsen loco bedungen für Kochwaare 48 Thir. Alles pr.-Tonne von 2000 Pfd. Zollgew. Spiritus loco nicht zugeführt.

Stettin, 21. Juni, Nachmittags 12 Uhr 2 Minuten. (Tel. Dep. des Staats-Anzeigers.) Weizen (6 82, Juni 79;—79, Juni-Juli 79{—785—79, Juli-August 78, September - Oktober 74 bez. oggen 4 6— 50, Juni-Juli 47% bez., Juli - August 48{—48% bez., 485 G., September-Oktbr. 50/—50 bez. Rüböl 23, Juni 23, Septbr.-Oktober 23 Br. Spiritus 235—23%; bez., Juni 24 Gd., Zan a bez. u. Br., Juli-August 23! bez., September-Ok-

ober 205 G.

Posen s, 21. Juni. (Pos. Ztg.) Roggen (pr. 20 Centner) pr Juni 495, Juni-Juli 49/4, Juli-August 483, August - Septem-

er 485, September-Oktober 485, Herbst 4845. Spiriius (mit Fass) (pr. 100 Liter = 10,000 pCt. Tralles) pr. Juni 235, Juli 234, August 2374, Septbr. 21%, Oktöber 19.

Breslau, 21. Juni, Nachmitt. 2 Uhr 3 Min. (Tel. Dep. des Staats - Ánzeigers.) Spiritus pr. 100 Liter à 100 ; 284: Thlr. Br., 5 Gd. Weizen, weisser 205—254 Sgr., gelber 201—240 Sgr Roggen 150 --1C6 Sgr. Gerste 140—150 Sgr. Hafer 134—142 Sgr. pro 200 Zollpfund = 100 Kilogramm.

_ Magdeburg, 21. Juni. (Magdeb. Ztg.) Weizen 80 bis 83 Thlr. Roggen 953 - 56 Thlr. Gerate 53—58 Thle. Hafer 48 bis 51 Thir pr. 2000 Pfd.

Cöln, 21. Juni, Nachmittags 1 Uhr. (WolÆs Tel. Bur.) Getreidemarkt. Wetter: Regen. Weizen fester, hiesiger loco 8.20, fremder Ióco 7.225, pr. Juli 7.18, pr. November 7.25. Noon besser, loco 5.20, pr. Juli 4.225, pr. November 4.27%. Rüböl still, loco 127/;, pr. Oktober 12%. Leinöl loco 13.

Hamburg, 21. Joni, Nachmittags. (Wolfs Tel. Bur.) Getreidemarkt. Weizen und Roggen loco still, nur Konsumgeschäft, Termine flau. Weizen pr. Juni-Juli 127pfd. 2000 Pfd. in Mk. Bco. 1555 Br., 1545 Gd, pr. Juli - August 127pfd. 2000 Pfd. in MK. Bco. 155 Br., 154 G., pr. September- Oktober 127pfd. 2000 Pfd. in Mk. Bco. 148 Br. u. Gd. Roggen

r. Juni-Juli 98 Br., 97 Gd., pr. Juli-August 98 Br., 97 Gd., pr. eptember- Oktober 109 Br., $9 Gd. Hafer still, nur Konsum- eschäft. Gerste still. RüböI still, loco 223, pr. Oktober 23+. piritus lustlos, pr. 100 Liter 100 pCt. pr. Juni u. pr. Juni-Juli” 14%, pr. Juli - August 185, pr. September - Oktober 18 preuss. Thaler. Kaffee gesucht, Umsatz 5000 Sack. Petroleum matt, Standard white loco 12 Br., 113 Gd., pr. Juni 11% Gd., pr. August-Dezember 12 Gd. Wetter: Sehr heiss. Bremer, 21. Juni. (VWelî's Tel. Bur.) Petroleum matt,

Standard white luöco 5.7. Araterdant, 21. Juni, Nachmitt. 4 Uhr 30 Minuten.

(Wolffs Tel. Bur.) E : : i

Getreidemarki (Schiussbericht), Weizen sehr ruhig. Roggen loco unverändert, pr. Oktober 1815. Rüböl loco 417, pr. Herbst 40, pr. Mai 1873 415. Wetter: Schön. /

A 22SWO@rFRBECEERs 21. Juni, Naobhmit’ags 4 Ubr 36 Minuten. (Wolffs Tel. Bar.)

Getreidemarkt.

matt, Galatzer 175. lässigt.

retroleum-X f f (Schlassbericht.} Raffinirtes, Type weiss, loco u. pr, Juni 435 bez., 44 Br., pr. Juli 44 Br., pr. O 45% bez. u. Br., pr. Septbr.-Dezember 464 bez. u. Br. Ruhig.

Ender, 21. Juni, Nachmittags. (Woliff’s Tel. Bar.)

Getreidemarkt (Anfangsbericht). Fremde Zufuhren seit letztem Montag: Weizen 16,240, Gerste 5730, Hater 55,020 Qrtrs.

Der Markt eröffnete für sämmtliche Getreidear:en in sehr ruhiger Haltung. Wetter: Sebr schön. Westwind.

London, 21. Juni, Nachm. (WolÆ’s Tel. Bur.)

Getreidemarkt (Schlussbericht). Der Markt schloss für sämmtliche Getreidearten schleppend zu unveränderten letzten Montagspreisen. Ostsceweizen geschüäftslos.

Glasgow, 21. Juni. Roheisen 99 Sh. 6 d.

Weizen ruhig, dänischer 24 Roggen Haser gescbäftslos. Gerste vernach-