1872 / 145 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E S Ie Pa L E

4 3800

_ Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2e. [1209] Bekfauntmachung. ie Lieferun

g von ca. 20 Haufen Buchen- und 3 Haufen Kiefern-

Klobenholz bester Qualität für den Winter 1872/3 soll im Wege der Submission unter den beim Botenmeister des Königlichen Ober- E ; Lindenstr. Nr. 15, einzusehenden Bedingungen vergeben werden.

Versicgelte Offerten mit der Aufschrift p) Submission auf

Brennholz ({ find dem unterzeichneten Gerichtshofe bis zum

1. Juli. cr. einzureichen. Berlin, den 13. Juni 1872. : Königliches Ober- Tribunal.

gr E _Bekanntmachun g. g ie Ausführung und Lieferung der \{<miedeeisernen- Gitter und dreier Gitterthore zur Herstellung von Umwährungen für das Ma- rine-Lazareth-Etablissement in dexr Brunswyk hierselbst, im Gesammt- gewichte von ca. 6470 Kilogramm, soll i ' ams. Juli d. J., Mittags 42 Uhr, im Wege der Submission sichergestellt werden.

Unternehmungslustige wollen ihré desfallsigen und mit der Auf-

schrift E f „Submission auf Gitter“

versehenen Offerten, bis spätestens zu dem vorangegebenen Termine der unterzeichneten Direktion verschlossen und portofrei einfenden.

Die im Direktorial-Bureau zu Wilhelminenhöhe ausliegenden Bedingungen werden auf Verlangen und gegen Erstattung der Kopia- lien au< per Post übersandt.

Kiel, den 20. Juni 1872. Kaiserliche Hafenbau- Direktion.

[1950] Oberschlefische Eisenbahn.

Die Erd- und Felsarbeiten Sektion XIl. von Station 55 bis Station 94 + 4,68 der Stre>e Wartha-Glaß der Breslau-Mittel- walder Eisenbahn soll im Wege der Submission verdungen werden.

Die Bedingungene Masscnbere<hnungen, Pläne und rofile liegen: in unserm Centralbureau Abtheilung 1. hierselb Teichstraße Nr. 18; ur Einsicht offen, auch können die Bedingungen daselbst gegen Er-

attung der Kopialien bezogen werden. i Offertén sind portofrei, versiegelt und mit der Aufschrift:

»Submission auf die Ausführung. von Erd- und Fel8arbeiten zur Eisenbahn von Breslau nach Mittelwalde«

bis zu dem auf

onnerstag, den 4. Juli d. J., Vormittags 11 Uhr, anberaumten Submissionstermin in dem oben bezeichneten Bureau einzureichen, wo dieselben in Gegenwart der etwa erschienenen SUb- mittenten werden eröffnet werden.

Breslau, den 14. Juni 1872. * Königliche Direktion der Oberschlefischen Eisenbahn.

[1957]

Hannoversche Staats - Eisenbahn.

Bekanntmachung. Die Anfertigung und Lieferung von:

26 Stück mit 3 Achsen gekuppelten Güterzugs - Lofom0-

tiven nebst Tendern und Ausrüstungsgegenständen soll im Wege der öffentlichen Submission verdungen werden. Termin hierzu is auf Moa s) den 4, Juli er., Vormittags 10 Uhr, im Bureau des unterzeichneten Ober - Maschinenmeisters anberaumt bis zu wel<em die Offerten ortofrei und versiegelt einzureichen sind. Die Bedingungen und Zeichnungen liegen in meinem Bureau ur Einsicht aus und können au< s efoftits an mi zu richtende Schreiben gegen Einzahlung von 15 Sgr. für jedes Exemplar Be- dingungen bezogen werden. : Hannover, den 18. Juni 1872. : Der Ober -: Maschinenmeister. Schäffer.

>

4

[1991]

Hannoversche Staats -Eisenbahn.

i Beta t ay A ne Es soll die Anfertigung und Lieferung von 5 Stü> mit 2 Achsen

ekuppelten Tender-Lokomotiven mit - Ausrüstungs-

vet: digte im Wege der öffentlihen Submisfion vergeben erden. Termin bierzu i| auf Montag, den S. Juli er., Dorncetage 20 Uhr,

im Bureau des unterzeihneten O bis zu welchem die Offerten portofrei Und versiegelt ere en sind.

Die Bedingungen und Zungen liegen in meinem Bureau zur Einsicht aus und können auch au portofreie an mi< zu richtende Schreiben gegen Einzahlung von 15 Sgr. bezogen werden.

Hannover, den 20. Juni 1872. Der Königliche Ober:Maschineumeister. Schäffer.

[1992]

Hannoversche Staats -Eisenbahn.

: ; Bekanutmachung. Die Anfertigung und Lieferung von : a) 20 Stü ganzen englischen Weichen, b) 2 » halben englischen Weichen, c) 105 Hortgusderzs Weichen,

s

d) 94 artgußherzstü>ken 1:9 bezw. 1 : 11,

e) 95 ußstahlherzstücken 1:9 » 11:11h,

f) 458 Barren aus Tiegelgußstahl,

g) 710 Schienen aus Puddelstahl, Profil D, b) 544 » Scienen aus Eisen, Profil D,

soll im ele der öffentlichen Submission vergeben werden.

Hierzu ist ein Termin auf : Ï Dienstag, deu 9. Juli er., Vormittags 10 Uhr, im Bureau des Unterzeichneten anberaumt y bis zu welchèm die Offerten portofrei und versiegelt einzureichen . sind.

Die Bedingungen und Zeichnungen liegen in meinem Bureau zur Einsicht aus und können auch auf portofreic, an mich zu ri<- tende Schreiben gegen Einzahlung von 5 Sgr. für jedes Exemplar Bedingungen für die sub a, þ, ec, d, e, f, g und h aufgeführten Gegenstände bezogen werden.

Hannover; den 20. Juni 1872.

Der Königliche Ober-Maschinenmeister Schäfer. i :

E Bekanntmachu g Königliche Saarbrücker und Rhein-Nahe- Eisenbahn.-

Die Anlieferung von : 4,878 Tonnen Eisenbahnschienen, 44,000 Stü> Seitenlaschen/ 80,000 Stü Laschenbolzen), 212,000 Stü> Schienenn get 40,800 s Schwellen-Bezcichnungsnägel, 0

1,600 F Schwellen, hölzerne, i

35,000 Mit 580 Kubikmeter Weichenhölzer, 110 Stück komplete Au8weichungen und 133 Herzstücke von Gußstahl, soll in öffentliher Submission in Verding gegeben werden. Offerten hierauf beliebe man versiegelt, portofrei und mit ent- precender Aufschrift versehen bis zum Sonnabend, den 29. Juni, achmittags 4 Uhr, an die unterzeichnete Direktion einzusenden wo dieselben zu bezeichneter Stunde und im Beisein der persönli erschienenen Submittenten geöffnet werden sollen. SiAuf später- ein- gehende Offerten kann nicht gerü>sichtigt werden. Die Lieferungsbedingungen und Zeichnungen können hierselbst in unserm Geschäftslokale eingesehen , auf portofreie Gesuche aber auch abschriftli<h von uns bezogen werden.

Saarbrücken, den 15. Juni 1872. Königliche Eisenbahn-Direktion.

[M. 791]

Bekanntmachun g- Die Lieferung von B! Millionen gewöhnlichen /

uten, weißen Mauersteinen,

welche im Laufe dieses Sommers zum Neubau des Kaiserlichen General-Postamts-Gebäudes, Leipzigerstraße 15, nothwendig sind, soll im

Ganzen oder in einzelnen Posten vergeben werden.

Lieferanten wollen ihre Preisofferten, franco Baustelle, baldigst unter Beifügung von Probesteinen \{riftli< an das

YBau- Bureau,

elangen [assen woselb die Lieferungs-Bedingungen einzusehen sind. 0s Berlin, den 20. Juni 1872.

Leipziger Straße 9,

Schwatlo, Regierungs- und Baurath.

Qweite Beilage

er - Maschinenmeisters anberaumt;

3801 stn per Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

145.

Sonnabend den 22. Juni

1872.

Oeffentlicher Anzeiger.

HSandels- Negister.

n unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 15 eingetragen : I Firma der Besellsciast E edrich Kohl’s Nachfolger. Siß der Gesellschast : a raun au i L e Hauptniederlassung in Breslau ist im Gesellschafts- register des dortigen Stadtgerichts sub Nr. E getragen. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft: Die Gesellschafter sind: 2 der Kaufmann Hugo Reisner zu Breslau,

; 2) der Kaufmann Moriß Bielschowsky daselbst. Die Gesellschaft besteht seit dem 20. März 1866 und die Zweigniederlassung in Rawicz seit dem 1. Mai 1872. Eingetragen zufolge Verfügung vom 14. Juni 1872 am selbigen

Tage. ISTawicz, den 18. Juni 1872. Königliches Kreisgericht. l. Abtheilung.

n unser Pirmeneegiser ist sub laufende Nr. 162 die Firma S. Schleyer zu Rybnik und als deren Jnhaber der Brauereibesißer Samuel Schleyer zu Rybnik heute cingetragen worden. Nybuik, den 17. Juni 1872. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

In unser Firmenregister ist sub laufende Nr. 163 die Firma M. J. Hollaender zu Rybuif und als deren Jnhaberin die Kauf- frau Jda Auge zu Rybnik g eingetragen worden.

- , den 17. Juni 187 E s s

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

In unser Firmenregister ist sub laufende Nr. 164 die Firma W. Olschowski zu Groß - Dubensko und als deren Jnhaber der S Wolf Olschowski zu Groß - Dubensko heute eingetragen worden. Rybuik, den 18. Juni 1872. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung. J

n unser Firmenregister ist heute unter Nr. 121 die Firma: (J: Linke‘‘ in Sprottau und als deren Inhaber: »der Kaufmann A0lius Linke« hierselbst cingetragen worden.

Sprottau, den 17. Juni 1872. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In unser Geno Juni er. an demsel der

Q renner ist zufolge Verfügung vom 18ten en Tage unter Nr. 5:

eingetragen worden : : Konsum-Verein zu Aßtendorf, eingetragene E Ex, L g Genossenschaft is dur< Statut vom 8. Juni cer. be- gründet. « ;

Gegensiaad des Unternehmens ist, den Mitgliedern des Vereins unverfälshte Lebensbedürfnisse von guter Qualität gegen sofortige Baarbezahlung zu beschaffen und ihnen aus dem dabei erzielten Ueberschusse Kapital zu sammeln.

Vorstandsmitglieder sind: der Geschäftsführer, Fabri Inspettor Heinrich Deike, dessen Stellvertreter, der Böttchermeister Conrad Schivarz,

der Beisißer, Waagemeister Wilhelm Tentscher, sämmtlich aus Azendorf, und muß die Zeichnung der Firma durch 2 Vorstandsmitglieder geschehen. :

Die Bekanntmachungen in Genossenschafts-Anlegenheiten er- gehen mit der Unterschrift von mindestens 2 Vorstandsmitgliedern und werden dur< die Magdeburger Zeitung veröffentlicht.

Die Einladungen zu den General-Versammlungen, insofern sie aadczins Vorstande ausgehen, erläßt der Vorsißende des Verwal- ngsraths.

Das Verzeichniß der Genossenschafter kann während der Ge- \{äftsfKunden jeder Zeit bei dem Handelsgerichte eingesehen werden.

Calbe a. S-., den 18. Juni 1572. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

In unser Einzelfirmenregister is Vol. I. Fol. 88 lauf. Nr. 428 folgender Vermerk eingeträgen worden : nhaber der Firma: i “Kaufmannn Ernst Ludwig Albin Kober. Ort der M Lerianang:

Bezeichnung der Firma : geit der Eintragun e Eintragung : Eingeitaden zufolge Verfügung vom 14. Juni 1872. Erfurt, den 14. Juni 1872. 5 Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

In unser Einzekfirmenregister ist Vol. 1. FoL 26 sub Nr. 168 Col. 6 bezüglih der Firma „Franz Molsdorf‘‘ folgender Vermerk eingetragen worden: - : /

Die Firma if erloschen. Eingetragen zufolge Verfügung vom 14. Juni 1872. Erfurt, den 14. Juni 1872. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In dem hiesigen R Le ist Fol. 8 zur Fikma J+ Loh- meyer zu Freren in Rubrik 9 eingetragen: diese Firma ist erloschen. Freren, den 18. Juni 1872. : t Königliches Amtsgericht.

F 0]. 336. Firma Berend Möller in Göttingen; „Inhaber: Graveur Berend Möller in Göttingen. i Gie 308. Die Firma -»Hermanun Krone« in Göttingen ist erloschen. Göttingen, den 14. Juni 1872. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1.

—————————_——

É In das hiesige Handelsregister ist aus dem Jadegebiete einge- agen : ol. 79. O Marie o b rt der Niederlassung : Wilhelmshaven. Firmen-Inhaber: Marie Jongebloed, geb. Brünings, Ehefrau des Kaufmanns Wilhelm Jondeuloes in Wilhelmshaven. Prokurist: Wilhelm Jongeb oed, Kaufmann in Wilhelmshaven. Wittmund, den 19. Juni 1872. Königliches Amtsgericht 1.

Königliches Kreisgericht zu Bochum. In unser Firmenregister ist unter Nr. 205 die Firma J+ W. Elbers und als deren-Inhaber der Kaufmann Louis Elbers zu Bochum am 17. Juni 1 eingetragen.

In: unser Handels- (Firmen-) Register is zufolge Verfügung vom

heutigen Tage eingetragen worden:

a) daß die sub Nr. 83 des Firmenregisters eingetragen ewesene Firma B. Je Sommers für das zu Bochold bestehende Han- delsgeshäft dur< den Tod des irmen-Jnhabers Bern. Ios. Sommers und dur< Vereinbarung seiner Kinder und Erben auf seinen Sohn, den Fabrikanten Aloys Sommers zu Bochold, Regel

b) unter Nr. 163: : :

Fabrikant Aloys Sommers zu Bochold als jebiger Inhaber der Firma B. F+ Sommers für das zu Bochold bestehende Handelsgeschäft. : Borken, den 15. Juni 1872. ;

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Königliches Kreisgericht zu Dortmund. In unser Firmenregister is unter Nr. 357 die Firma Wilh... Richter und als deren Jnhaber der Kaufmann ilhelm Richter zu Dortmund am 15. Juni 1872 eingetragen.

S

Verloosung, Atnortísation, Zinszahlung u. \ w. vou öffentlichen Papieren.

125 Thüringische Eisenbahn. : O e N 9

Oie am 1. Juli 1874 fällig gewesene 2. Einzahlun von 30 pCt. auf Ja zu den Stanm “Aktien unserer Gesellscha

Litt. C. gehörigen M) pogengen U QURgoNogen ist auf den Bogen: r.

und die E E E age fällig “trt al und leßte Einzah-

von ilt auf die gleichen Quittungsbogen : daa Be Die E tR un bis jeßt n eleistet worden.

ir Ene die unbekannten Inhaber der vorstehenden Quittungs- bogen hierdur< auf, die restirende dritte bez. zweite und dritte Ein- ablung unter Erstattung der atutenmäßigen onventionalstrafe von d Thlr. pro Aktie und der erzugszinsen zu 5 pCt. von den oben- gedáchten Verfallsterminen ab

tf fe bier nachtrà lich Zu leisten; widrigenfalls di

bei unserer Hauptkasse hier nahtrag u leisten / rigenfa ese Dee A den Bestimmungen unseres esellschafts\tatuts (F. 10 gemäß, für zu Gunsten der Gesellschaftskasse verfallen und für ungültig erklärt werden müssen.

Erfurt, den 12. Juni 1872.

1 : Die Direktion

der Thüringischen Eisenbahn-Gesellschaft.

“r