1872 / 145 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

| Fonimer-Saison 1872,

4 444 2E L ; A T - d 2A 5 4d # 44 + é 4 f : L.

s Ba ___ bei Frankfurt a. M. | Die Héilkraft der Qúellen Homburgs macht sich mit großem Erfolge in ällen Krankheiten geltend, w nftionen des DET und dés Unterleibs zent werden, indem fie R wohlthätigen Reiz “anf dre Organe 4 tber; irkulation in Thätigkeit. seßen, und die Berau regeln au< in chronischen Leiden der Drüsen uamentlih der Leber und Mil , bei der Gelbsucht, der Gicht 2c, sowie bei allen den mannigfachen _ ihren Ursprung aus erhöhter eizbarkeit der Nerven herleiten, ist der Gebrauch der Saa S

durchgreifender L | : s eyl A ut De Lebitätins Apt: Veliirieite ¿Jm Davea d ern, sowohl russische Dampfbader;-twle ool- und Kiétfernädelbäder mit und ohné Zusaß von a ar Mutterlauge; desgleichen Kleien-, Shwesel- N Srisénbäder X, Und mit MlSNGHO elbäder <ronishe Hautleiden werden daselbit auch seit“ einigen Jahren Bäder mit verseiftem Mincraltheer angewandt. _ - _ __Mollken werden von, Schweizer Alpensennen des Kantons Appenzell aus Fre genml G durch doppelte Scheidung weten A E ag Frühe an den Mineralquellen na< Bedarf entweder allein oder in Verbindung mit den verschiedenén' V néral runnen verabreicht. | : D : | f | E Mi e as großartige Konversationshaus bleibt das ganze Jähr hindur geöffnet; es enthält pra tvoll dekorirte Räume) ei großen all und E M R T Bu Speisesaal, einn vortrefflich ventilirten Billard-Salon] sowie Kaffee- und Rauch- zimmer, Das große Lesekabinet is dem Publiküm unentgeltli< geöffnet und enthält die bedeutendsten deuts<en, fränzösis<en;, enalishen, itälienishen, russis<hen, polnis<hen und holländischen politi Gen und belletristisen Journale. Der elegante Re- | \ cations8salon, woselbst na der Karte gespeist wird, führt auf die \<öne Aspha t-Terrasse des Kurgartens. Die FKestauration ist dem cühmlichst bekannten Hause Chevet aus Paris anvertraut. : L + Das Kur-Orchester, welhes 40 ausgezeichnete Musiker zählt, spielt dreimal’ des Tags, Morgens an den Quellen} Nachmittags im MNusikpavillon des- Kurgartens und Abends im großen Ballsaale. Wie gewohnt giebt die“ vokttreffliche Falienine ens ellscha wöcbentlich zwei Vorstellungen ; die géfecierte Künstlerin Adelína Patti is wieder dazu gewonnen) ebenso die ausgezeichnete Alt d Ce Scakchi, sowie dié C Stagno, S 4 Stunden ankfurt 11 Ge-

u L 4

T k I ® 2 lung if stets zu haben bei Herren J+ F+ p sind, neben den_ einfachen Un Ie b

Bad Homburg befindet \ich bard die Vollendung. des heinischen und bayeris - österreichischen E | ad Homburg befindet s< dur die Vollendung des rheinij<en und Vvayerti]< - erreichischen Eisenb Enten Man elangt von Wien in 24 L von $ j; 6 Sh m a ndoii n

v0” Brüssel und Amsterdam in 12 Stundén vermitielst di telt in 15 Skundty von Bar N 6 Se en tig 16

» Brüssel und Amsterdam in 12 Stunden vermittelst direkter Eisenbahn na< Homburg. ehn Züge gehen tägli zwischen und Zomburg hîn und her der leßte um 11 Uhr und befördern die Fremden in. einer halben S Ade; “s wis S P N legenheit geboten; Theater; Concerte Und sonstige Abend-Unterhaltungen Frankfurts zu besuchen.

[1985]

- Basler Versicherungs-Gesellshaft gegen Feuerschaden. “s

ver S1. Dezember 1871,

Activa, Cts Passiva. i

: F Frs. - Verpflichtungs\cheine der Aktionäre G s } Aktien - Kapital eere n r ecerecererreeee e } 10/000/000 | Kai d 03 rämien - Reserve für 1872 und \pätere Jahre... f Loi 416 Wechsel im Portefeuille 45 eserve für e ecbelide Schäden ets p | 02 Hypotgekarisne En d Endo rldcotits | P O E Lr R 203,662 | 40

d sonstige Wer ere m Geldcour rämien-Reserve der noch nicht verfallenen Prämien j 118. vom 31. Dezember 1871 in Marchzinsen .…. Þ 1,029,914 | 15 : M SReReA N A 9 Liegenschaften zu St. Elisäbethen . 481/586 | 42 A ' Guthaben bei Gesellschaften, Banquiers und Agen- : , | : Me aeaen R G A a ain et Lew eR ss 292,865 | 385 k Mobbiliar-Cónto Schildervorrath Vorausbezahlte Provisionen auf no< zu verein- nahmende Prämien 98 Gewiñnn- und Verlust-Conto am 31. ‘Dezember 1870 Fr. 817,986. 22. . ab Gewinn in 1871 » 104/658. 28. No nicht verfallene Prämien - pro 1872 Fr. 1,349,270. 85. * 1873 » 1,244,306. 98. 1874 1,063,424. 11. 1875 841,793. 76, 1876 609/652. 39. 1877 469,360. 22. 1878 368/664. 24. 1879 249,878. 50. j 1880 145/860. 76

1881 35/907. 12. | 6,3781118 | 93 | —TSET E Basler Ve s -E@ t ge l ; er Merse Cel t gelte Senersahaden..

wvaltungsra Der Präsident: N

Der Vize-Präsident: RYParavicini. 5. T Z

2 e

14/680 | 73 865 |

713,327 | 94

Ju W.PW

Basel, den 2. April 1872,

Der Direktor : E. Ribbeé>.

Uebersicht i:

A “afi 0 40 A der i j von der Basler Verfsicherungs:Gesellschaft gegen Feter anen im Jahre 1824 im Königreich Preußen

enen äfte. Am Séhluß-des Jahres: 1871 im Ganzen Gia ende Versicherungen Prämien-Einnahme

a. b, | in 1871. Stückzahl. Versicherungssumme.

C En

Thlr: 290708

30,225,109 35/216

14,640,690

198414 A”

13,988 Antheile der Rü>versicherer

eten Er gégen

trags vom 20.

Köln-Mindener Eisenbahn.

General-:Versa i Die diesjährige regelmäßige Generalversammlung der U SErsam A lung. : reitag, den

ên Kasino-:Gebäude, stattfinden.

Unter Hinweisung auf die einschlagenden Bestimmungen der Statuten vom 18. Dezember 1843, sowie des Statutnachtrags v ni 1868 werden die in den Büchern der Gesellschaft bis pa gestrigen Tage eingetragenen Aktionäre resp. Besiber von Zerg h erungsfalle dur< Bevollmächtigte nach $. 40 des

. 14 des Statutnach- erm Geschäftslokale ani Fran- der Be-

‘B. hierdur< eingeladen, an dieser Generalversammlung uts Theil zu nehmen. _ Die Eintrittskarten und Stimmzettel können s gun 1868 am 25.1 26. und 2 E E laß hierselbsi, jedo<h nur gegen Vorzeigung der Aktien oder einer gen naqrigun -guherben

n Person oder im Verhin

egenstände der festgeseßten Tagesordnung ‘sind: 1) Bericht der Direktion über das abgelaufene Geschäftsjahr ; dministrationsrath ;

( 34 und 39 ibid,, sowie des Juni cr. in den Bormitta geen von 9 bis 12 Uhr in un » N genden Bescheinigung über den Besiß derselben, ‘im Falle egen BDorzeigung oder Einsendung der Vollmacht, in Empfang genommen werden.

én Zeiten werden Eintrittskarten und Stimmzettel nicht verabfolgt.

2 Fessepung der Tantième für den 3) Verwendung des nah Abzug der Dividende verbleibenden Betriebsüberschusses ;

4) Ermächtigung der ‘Direktion :

a) den Bau und Betrieb einer Eisenbahn von Moers nach Crefeld, ehe »vereinigter Präsident« zu übernehm

»Königsgrube« na< der

ültig und verbindlich Way wlrd en sowie das zum Ausbau und zum Betrie eliebiger Weise bestmöglichst zu beschaffen ;

| weiten Geleises auf der Köln-Gießener Eisenbahn,

Vermehrung der Betriebsmittel dieser Bahn, sowie zur Beschaffung der

derlichen Geldmittel zum Betrage von’ seben Millionen Thalern dur< wei

gültig und ver en, und mit der Staatsregierung den zu vereinbarenden St i

die: gedachten- Bahnen in b) zur Herstellung des

___ritäts-Obligationen- 1V. Emission Lit, B. ; c) zur ‘Erweiterung der Bahnhofsanlagen der Köln-Mindener H

‘in béliebigèr Weise bestmöglihs zu beschaffen ;

a) zum Ankauf und: Betrieb der Anschlußbahn nah der Zeche » vereinigter P

,

bis auf Weiteres Ab 8 Abänderung - des Sis 7) Neuwahlen von Mitg

Köln, 2. Mai 1872. :

and zu nehmen. der Statuten vorn 18. Dezember 1843.

[1978]

Activa.

T S I ezne Ce O T T L G T Ä G B O M P! Zan

Pr.Cour.| ® “Thlr. |Sgr.

1.|Bau-Conto, Lübe>-Büchener Bahn 258,000] Il. |Bau-Conto, Lübe>-Hamburger Bahn 41291690 | 23 IlLJEffekten, zum Course vom 31. Dezember 1871] 202/,389| 27 IV.IGiro-Guthaben<bei Banken 291,159] 17 V JAnlage-Conto der Trajekt-Anstalt 81/,334| 5 VI.[Reservefonds-Vorschüsse 3823| 2 VII. Betriebs Bors@ise 7145| 24 VII[Material-Vorräthe 43,858 | 22 IX. [Kassenbestand am 31. Dezember 1871

Pf.

|

puaal bi p O D

¿ Ae [Reserve

19,206| 17 toren

meine, Bahn-

| b) für

-

-_

7 Pr. Cour. Tse ]708/608] 20 18

als’ Divi

iedern der Direktion und des Administrationsraths.

SHaupt-Rechnungs - Abschluß per 31. Dezembe

un Transport- ‘Verwaltung. 422,918 8 Verzin- [N u.Amor- isation der rioritäts- bligationen

c) für Ueberwei- ung an den eservefonds

verbleiben qu

auptbahn, sowie zur Neuanleg auf -derselben und Vermehrung der Betriebsmittel drei Millionen Thaler zu verwenden und diet

4 räsident«. 5) Antra Weiteres Abs von etner besonderen Re<hnungsführung über den Betrieb der Oberhausen-

Aktien-Kapital. [Prioritäts-Anleihe von 1867 —.. TAmortisirte Prioritäts-Obligationen TRü>stände von fälligen Coupons [Rückstände von ausgeloosten Obligationen

der Bahn

ie

ende pro 1

__Lübe>, den 18. Juni 1872. C | Die Direktion.

_(gez.) Behn, Dw.

sowie ciner en, die hierzu erforderli atut-Nathtrag

der Erweiterung der hierzu na< den Kosten itere Aüsgabe von Köln-

ung von Bahnhöfen 8 Anlagekapital

r 1871.

IPr.Cour.

28. Juni-d. J, Vormittags 11 Uhr,

Prioritäts-

onds der Trajekt-Anstalt | [Diverse Kreditoren na< Abzug der Debi- 4

IBetriebs-Ertrag pro 1871:

Die Einnahmen betragen : 780,792 11 1 | Die Ausgaben betragen : a)hür die allge-

lr. \gr. pf

Thlr. sgr. pf.

73,054 2 9

534,472 11 1 r Vertheilung an die Ali onäre

871.

Pr. Cour. - Tie

Lübeck-Büchener Eisenbahn-Gesellschaft.

FPassiva.

Thlr.

246,320

7,498,608

Stamm-Alkt

Verbindungsbahn von der Zeche che landesherrliche Kon- r die Gesellschaft re<ts- bsmaterial benöthigte Anlagekapital für

Bahnhofsanlagen und

stenüberschlägen erfor- Mindener Prio-

Arnheimer: Zweigbahn