1872 / 145 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4 5

dreien die Unze zu 6, 2 und 1 Pf.); dann allerlei Oele, afer auf der Anhaltischen Bahn (33,828 Wspl. oder 74 Ct.); von “die Königlihe Verordnung d. d. Potsdam 27. Oktober Landestheile. Hier sind die dur die Geseße vom 20. September und : Gummi und Yarz€, darunter ‘au< gemeiner Firnis, Pech, bsen auf der Potsdamer Bahn (4830 W [ oder 56 pCt.). "Bio (Geseß-Sammlung 1810, S. 1). Bis jeht find zwar zum | 24. Dezember 1 mit der teutschen tonardjie vereinigten Landes- »Theer , damit man- die Schiffe picht«,/ »Schiffpech , das man À Der A ans Ende 1871 brirg E e Weizen, G18 Ertl, | Loe der Geseß+ Sammlung verp itet: alle obern und untern | theile aufgeführt. Da die Organ sation der ehörden beim Dru> von alten Schiffen abkrakt «, » Fidelharz « (Colop onium); oggen - Wsp ere 2 p Hafer; Ip, bjens aatsbehörden ; alle Magisträte, alle höhern Militärpersonen mit | des Werkes noch nit vollendet war, so konnte dieselbe hier nicht ge- Ï ; L: : 10,721 Ctr. Weizenmehl, 1 506 Wspl. Roggenmehl. Hiernach be- Einschluß der Stabsoffiziere; alle Räthe bei den Ministerien; desgl. | geben werden. Herzogthum Lauenburg. Hierauf folgt eine Ueber- hierna< Erden und Steine (43 Gattungen); dann Cdelsteine, d t : E k R i l g | welche man damals für Arzneien hielt y nämli< Diamant, 17 ne E T De Sp E A evdlt Ja ne aus L QR : “tâglis Se Räthe ZE ues f s rv gdie bei S exi ! S e EE A: ag rige und S I des Pr Stad Qr : ( , : drà î 1 alle Domänenbeamten, ale Ve- z e 1 sowie ein Verzeichniß der preußischen St e mit Amethyst, Beryll , Bergkrystall , orientalische und böhmische | 49 pl. ; Roggen 24,030 Wspl, pro Kop 0,03 Wipl,, tägli Senden; do< war diese Verpflichtung {on vor dem Jahre 1866 Angabe der Civil-Ei S i t i Whpl.) Gerjte 17,858 Wspl. pro Kop 002 W A täglich den gan en Umfang der E und ischen Monar u nicht a bing ist E Ute ebe ju Ende Pe ae esiandes für Ven Topase, das Quenten u O Laer bestebt: «Daran réthen s d, Weber 2615 Wp, pro Kopf 098: Wil tals (imdtig geregelt} die Ders Med "Berin seat lebdast der: | rathes en Bun M aefeitdiages, Das Handbucd ider i ir welchen keine Taxe besteht. aran reihen E “! 0 [ l | as Bedürfniß trat lebhaft her- | rathes un i i 8. Das b Dinar id Plagtènlé (Sn ile E Salze (10), wora uf 162'/,; Wspl. ; Weizenmehl 599,907 Ctr., pro Ron 0,7 Ctr., tägli vor, für den ganzen Umfang der preußischen Monarchie festzuseßen, | den vreusisden of ür 1871 9. R ent ält eine Ey û er die die animalischen Stoffe folgen 5 Leßteres ist s sonderbarste 16432, 5s Ctr. ; Roggenmehl 722,072 Ctr, pro opf 0,9 Ctr., täg- wer zum Halten der Geseß - ammlung verpflichtet ist. Aus diesem | Verwaltungsbehörden y ¿fentlichen- Institute u. {. w. aus allen Res- Kapitel des ganzen Buches und wirft ein grelles Schlaglicht us U Ehe) A A OHA S Font 09: M: S r ligt, e E o Sizama des fe, E Ea V n 26 * raue R ag et Jusgbehdrden N Di Vedaktior S E L ein : : ; 5 4 erv e e cs vo . Februar annov - U. i i auf die Behandlung der damaligen Medizin. Da findet Auf den Landmarkt kamen (im Vergleich mit 1870) Wagen N 1872 dem Hause einen Gesegentwurf vor, na< welchem zum Halten | 15. April 1871. Demselben ist angehängt y Uebersicht (s Flächen: fic präparirfer MencensGidel lean. und Ziegentlaue, | 8656 C), E: 30)5 Roggen 322) h (791H¿ Heu 9848 (301)e der Geseh «Samtung fr ie pre b bie (elbsändigen Guts: | Vollgzädlung a0 Einwohnerzahl dee, {967° alpyabetishes Verzeiniß a : - -7 - Ul / 065); en ; Stro 7314); Heu F et sein sollen: 1) die Gemeinden un e selbständigen Guts- Volkszählung am usse des Jahres alphabetisches Verzeichni getro>nete Fu@{slunge, gebrannteë Hase, und dito Ha enhaare, | zusammen 27081 (26,779). : / ; : : bezirke , 2) die im höheren unmittelbaren Staatsdienste e atsmäßig | der Städte int preuglwen Staate mit nete, der C CEinobAer- Hasengehirn , Hirsch- und Hasensprun Ferse) - präparirte An Wild wurden (im Verg!leih mit 1870) eiger 1272 angestellten Beamten ; doch dürfen die Bezirks - Verwal ngsbehörden | zahl nah derselben Volkszählung; und endlich cin alphabetisches Sach- Wolfsleber und Wolfsdarm, d äparirtes etdbiat, gebrann- 1127) Stü> Rothwild / 842 (845) Stü Dammwild/ 462 O (Regierungen y Landdrosteien) Gutsbezirke und kleineren Gemeinden | und Namenregister. oeleber und Woisttarm Pr Bre, prdparirie Kegenmün, | Feen" Walen Bee und Holde Be n Y ga elee Werpictung au 2 entbinden D Fs sol | ijan: Seis Angeiger Berlin, Druet und Verlag der , Q f s ° [ : eseßentwur ol- , ; Loth Pr, e sen x A a ta e ans: ge rappen; 142972 (122,779) „Hasen 31488 E10) Enten; außerdeux gende Fassung egeben: Vom 1. Januar 1873 sind nur 1) die Ge- Pete Ee R ofbu <dru> e E BAD - ette Ber ungefärbte und gebrannte Seide und verschiedene Arten Mveinen, 37 1 864) Rehen ; Scalen ‘oder Nberblätter von % (113) meinden Und Visdienste ets Li M Eer len Beainten A Sulten r D. R.- u. K. Pr. St-Anz. erschien anfänglich, vom 2, Ja- gefärbten Wachses, den Schluß des ersten Theils bilden ver- | Stück Rothwild/ 140 (86) Stück Dammwild, 65 (81) Schweinen, 5 r Gescb - Sammlung und des Amtsblattes desjenigen Bezirks; in | nuar 1819 an bis cins<l. 30. Juni 1845, unter dem Titel »Preuß, {iedene Arten von Fett, Unschlitt und Mark; da erscheint das | (673) Rehen; 11 (10) Shweineköpfe. Die Wildsteucr brate 26,496 Thlr. welchem sie belegen sind oder ihren Amts\iß haben, verpflichtet. Staats-Zeitung«e, sodann vom 1. Vit 1843 bis einschl. 30. April Fett von Schweinen, Dachsen, Hunden, Bären, Hühnern , Ka- Geschlachtet wurden (im Vergleich mit 1870) 32,811 (34,308) Ochsen Der Geseyß - Sammlung gingen voran: Chr. Otto M y1lii Cor- 1848 als »Allgemeine Preußische eitung«; hierauf vom 1. Mai paunen, Gänsen, Enten (wilden und zahmen), Reihern, Wach- | und Stiere à 52 Cir. = 180/4605 Ctr. (188,694 Ctr.) 34/794 us Constitutionum Marchicarum etc. 6 Zhle. Berlin u. Halle | 1848 bis cinshl. 30. Juni 1851 als »Staats- Anzeiger« ; sodann teln Hasen Hirschen ferden, Böcken, Ochsen, Hechten wilden E Kühe und Fersen à 34 Ctr. = 121,779 Ctr. (102 2735 Ctr.)7 V {von Kurf. Friedrich 1. bis z. J; 1786) Fol.; IV. Continuationes | 22 1. Juli 1851 bis eins{l. 3. Mai 1771 als »Königlich Preußischer / ! 4 / I ' / : 131 (86,741) Kälber à 14 Ctr. = 44/5655 Eir. 43,3702 Ctr.) h 1 Supplement - Band zur 1.1 1]. u. Ul. Kontinuatio Galtend | Staats-Anzeiger« ; endlich seit dem 4. Mai 1871 führt die Zeitung den K d selb#| M louteres das Loth 6 Groschen, d ¡131 (86, R 5 19692 z j pp j nj, enthaltend l : Ll ( Ragen und selbst Menschen , Zert as Loth 6 Groschen, die | 183,902 (189 arumel, Schafe und Ziegen à 4 Ctr. = 68/9634 die Verordnungen v. 1737 1747. Fol. An dic i | Eitel »Deutscher Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischer Staats- 1902 (189,425) 1 Schaf Zieg % g se {ließt fi: : l Gu übrigen Arten nur 1 bis 6 Pf. - Ctr. (71,0345 Ctr.); 2003 (2049 Lämmer à 2 Ctr. = 500% Ctr. | Novam Corpus Constitutionum Prussico . Brandenburgensium | ÄAnzeiger.« Vom 25. Jan. 1832 bis zum 2 de des J. 1842 wurde Die zweite Abtheilung, welche nur den halben Umfang der A Ctr.); 202,947 (188,284) Schweine à 12 Ctr. = 304/4204 Ctr. praecipue Marchicarum , oder: Neue Sammlung Königl. Preuß. 3 Mal wöchentlich unter dem Titel »Magazin für die Literatur des

Granaten, Rubinen aphire , Smaragden y Hyacinthe und

ersten hat, beginnt mit einer langen Reihe von Syrupen und | (282/426 Ctr.); 1905 1164) Spanferkel à 5 Ctr. = 7145 Ctr. Î und Kurfürstl. Brandenburgischer U. }. W. ----- publ. Verordnungen Auslandes« ein besonderes Beiblatt der Preuß. Staats-Ztg. beigefügt. ieh e ecleten ; am Ende er cheinen s die i ikedtotlne 4362 Ctr.); ; (9800) Pferde à 4 Ctr. = 1 ; ) Ctr. Edikte, Mandate; Reskripte U. f. wo. tr _L=—KNUL j v, J. 1791—1 ). Später, seit dem Oktober 1860, ward mee Jahre binterein-

Clacet und Hippokras pro Pfd. 2 Groschen. Es folgen verschie- | An Y. ders et 2 : e f : j F F 2, d l 1. ent aats-Anzeiger allmonatlich beigelegt. Das Format der Zeitun dene Pillen, welche. das Quentchen mit 1 Groschen, vergoldet Cir n 0424 E e G ande, 1 Cir. pro K Y Titel: E Li C01 bede e E too, war bis zu Ende Juni 1851 Groß- Folio, vom 1. Juli 1851 an ein mit 1//, Groschen, verkauft wurden. Danach kommt eine ange | Bevölkerung berechnet. Von dem in Berlin selbs ges Brandenburgens. praecipue Marcbicarum, I. chronologicum, | Sodgquarl, an dessen Stelle später ein gewöhnliches Quart trat. Reihe von Latwergen, darunter au< der einst weltberühmte | Fleisch bildete das Schweinefleish 42 pCt.j Rindfleisch i T alo, oder: Doppeltes Register über die neue Sammlung der Gegenwärtig ist der »Deutsche Reichs- und Kon lich Preußische He S E E e erge ia arat Dae u und zwar das Ocsen- und Stierfleisch „FEt r Königl. Preuß. u, Kurfürsil. Brandenburgischen u. \. w. publ. Ord- Sto itations wat a T A E au Mee ben Le S in der Markzu 4 Groschen das $0 h verkauft wurde, ferner der LU- und Fersensleisch pCt ¡ Hammel-; Schas- un nungen U. st. w. Berlin, bet Doll 1803). Die Lü>e zwischen | Sal. Preuß, Staates zu dienen. Schon rit Stiftung des Zollvereins c 4

E Z 7 H 9 / L D ; | i x ; N C tit ti i î l y s f é é thridat (Gegengift), der niht minder als eine Art Universal Se E < 6 pt Q Beo 20g nene E | dem S Un L 1810 A Ne L O ines y e rhiclt das Blatt insofern eine über die Grenzen der preuß. Monarchie íle in dieser Swvis@engeit erschienenen Verordnun- hinausreichende Wichtigkeit, als es jugleid für die Gesehgebung und ist i lichen Organ diente. Einen noth

n Fleish- und Fettwaaren wurden 87 Ctr. (78,5 é zu dieser Sammlung gehören 92 besonders erschienene Register-Bände ander die »Zeitschrift des Königl. Preuß. Statistischen Büreaus« dem

ctt d éd ver, S ifi Fleis<konsum dur!) mittel galt, dana PUrgt ce i ents alben "und Kiisttere, Ctr); 95'956; Kühe und Fersen (2332*/z65 Cir.), 2447!/,55 Kälber ausgefüllt, worin a

a E E

sammt der Taxe für die Applizirung der lebleren durch den : : ( S Lic : . ; >= (1225/6; Ctr.) 50327/365 ammel, Schafe und Ziegen (188° */z65 Str. gen zusammengebracht sind. Er i| in Folio und in Quart heraus- Statistik des Zollvereins zum am »Apothekergesellen« ; ferner Confecte, besonders verschiedene Sorten n A eiieer (1125), N '-56/e; Schweine (8341/25 E

! T t y | i: i breiteren Boden gewann die Zeitun cit den Umwandlungen, welche der schr * beliebten Manus Christi (ganz feiner Zu>er mit | so, S 849 249! 266 Cir.) Oi E o ae Fortseßung des Nov Corp. Const. und als die Gesammtverfassun Deut Plands im Jahre 1866 erfuhr ; denn die : E, = 580; Spanferkel (129 J) 7249,65 Pferde (30 ‘6s Ctr.)7 von nfang der Ges Sammlung, an beide Sammlungen anzuschließen. ; de i / j :

len), ferner Morsellen und Marzipan, léhterer au< vergoldet | 22462,» Ctr. Di i 78 fonsumirte Fleis betrug im 1827. Berlin. auf das alte Preußen und Ln neuerworbene Landestheile, sondern zu haben pro Pfund 9 Groschen. ahre 1871 1,257,090 Thlr. Die Größe des Konsums an Geslügel Amtlich eingeführt laut Staats-Anzeiger vom 20. Novbr. vietsaw anl den Li Norddeutschen Bund. Der D: S ntrichen

i i i \ : . St.-Anz. in ei i ihtamt Hieran reihen fi überzu>>erte Konfekte, z. B. über- t fich daraus ermessen; daß am 91. Dezember 1871 auf den 1868 if au die im Verlage von C. Heymann in Berlin von Dr A und il “a entli gen U de amd und einen nichtamtlichen

l zu>erte Körner von Anis, Fenchel, Kümmel, Koriander, Senf, Märkten 17,215 ges<hla<te“e Gae CeUae 570) wurden. Auf demn v.Rönne B B Ati A für die K. Preuß. In dem amtlichen Theile werden die Gesebe/ Verordnungen | a a l

: : Viehmarkt wurden im Jahre 187 um Verkauf gestellt : 4 ; i Majoran, Cardamomen, Kubeben, Weiß- und Schwarzpfeffer, i tf I B Staaten«. auptwerk umfaßt die re 1806 bis 1865 | und Bekanntmachungen, Ordensverleihungen und Ernennungen publi- 94,886 (86/020) Std Ninded 85,930 (83/528) Kälber; 20s und erschien in 3 Ausgaben: 1. Justiz- Gesehgebung. 9 Bde. | zirt. Außerdem enthält derselbe die amtlichen Hofnachrichten und die

Kürbissen, Melonen, Päonien, Baumwolle, süße und bittere | (235,962) Schweine, 437,041 (468/579 Stück Schafvich. ; O S E ia / Ha u. Sachregister (1524 B.) gr. 4.; 1 Verwaltungs-Ge ehgebung. [nzeigen von der Ankunft und Abreise Ute E O den

Mándelty die di P E S A.; Und Anzeigen von der ich werden hier teile L zulegt rother Streuzu>er. Nunmehr fog ee Liste einge- 9 Bde. u. Sachregister (133 B.) gr. 4. ; Ul. Justiz- u. - von Berlin. e l ichter achter Sachen, Kirschen, Quitten, Birnen, Citronen, Pomtne- tung8- Gese ver ira g ; Bhe. u. 2 Sachregister (000 B) gr. 4. | Deiriehs-Sinna men preußischen Eisenbahnen! Srupt m ranzen, Pfirsichen, Tamarinden, eingesalzene Kapern, Rosmarin-, Dazu: Geseh - Sammkung für die Königl. Preuß. Staaten. Ee E B r der N bien der preusiischen anderer Zu>er, und den Schluß bilden zusammengesehte Oele, ibi as er Ea 9 Bde. mit Sachregister (60 B.) gr. 4.7 II. Berwaltungs-Geseb- Schlusse eines jeden Semesters eine <ronologische Uebersicht der darin Salben, Pflaster und woblriechende Seifen verschiedener Art, periodischen amtlichen und halb amtlichen Literatur | gebung. 2 Bde. mit Sachregister (66 B.) gr. 4.; IlI. Justiz- | enthallenen Erlasse u. st. w. und außerdem am Jahres\lusse ein des Königreichs Preußen. und Verwaltungs - Gesehgebung. 2 . mit Sachregister alphabetis< geordnetes Sachregister.

(90 B.) gr. 8. *Repertorium und Sachregister zur Gejeß- Der nichtamtliche Theil des »D. N.- U. K. Pr. St.-Anz.«

I. i: Hi ; enthält zuvörderst Hofnachrichten d eine Zusammenstellun Sammlung füx die Königl. Preuß. Staaten. Supplementbd. der bedeutendsten thatsächlichen 'Bege Ven in der Tagespolitik,

A. Staats-Ministerium. 1866—1870 infl. Zur Justiz- und Verwaltung8geseßg. 1. bis j S: : GE S T R 3. Abth. gr. 4: cur U Bafselbe. Zur Gesehgebnng für | preuß, L über die Verhandlungen der der Minist RaAÇE Une i : L Geseß-Sammlung. für die Kniglich Preußischen Rewaltungsbeamte. 1. u. 2. Abth. gr Á Ebenda 1872. preuß. Landtages, wobei die Reden Le. inister Und der Der Konsum Berlins im Jahre 1871.®) Staaten, redigirt im Bureau des Staats - Ministeruums Nene. de Ta e e E E rungs-Kommissarien in der Regel vollständig mitgetheilt werden N : : ; : ; E Dasselbe. Jur Justiz - Gesehgebung. 1 _u. 2. Bd. gr. 4. | ferner Kunst- und wissenschaftliche! Gewerbs-j 8, landwirth- Die Einfuhr von Getreide, Hül! enfrühten und Mehl | Berlin. Gedrud>t in der Königl. Geh. Ober-Hofbuchdrukeret Ebenda 1872. schaftliche und fstatistishe Nachrichten aller rt, den täglichen in Berlin belief fi< im Jahre 1871 (inkl. des am 31. Dezember 1870 R. v. Decker); zu haben im Königl. Gesez-Sammlungs-Debits- ) E S Dn vollständigen (nicht es amtliGen) Courszettel der Berliner verbliebenen Bestandes auf 49,186 Wispel Weizen ; 82,637 Wispel omptoir. Handbuch über_ den Königlich Preußischen Hof Börse mit den sonstigen Notirungen derselben über Aktien und Roggen; 25,902 Wispel Gerste, 108/398 Wispel Hafer; 14,574 Wispel Die Geseb-Sammlung erscheint sei iährli< in einenx undStaat für das Jahr 1871. Berlin, Verlag der Königl. | Effekten und mit den Preisen des etreidemarktes. Endlich folgen Erbsen, 611,198 Ctr. Weizenmehl y 737,673 Cir. Roggenmehl; | Quartbande und enthält alle vom 27. Oktober 1810 an erlassenen Geh. Ober-Hofbuchdruckerel (R. v. Deer). 1671. 2. Thl. die tägtien Anzeigen über die Vorstellungen in den König- 1871316 Ctr. Brod. Die E Zufuhr fand in Weizen auf der | Geseße und Verordnungen, welche mehr als ein einzelnes Regierungs- Das Hof- und Staatshandbuch erschien zum ersten Male für | lien Theatern zu Berlin. Bis zun Erscheinen des Bundes8gesepes Niederschlesis<-Märkischen isenbahn ftatt (32,384 Wispel oder 66 Pro- | Departement betreffen. Durch Geseß vom 10. pril 1872 wird 1794, dann für 1796; 1805 806, 1818, 1820, 1821, 1 1 1828) 1831, | v. 11. Juni 1870, betr. die Komman itgesellschaften auf Aktien u. f. 0. zent); in Roggen zu Wasser (42,477 Wispel gls 51 Prozent), in | die Gese - Sammlung von einer großen Zahl von amtlichen 1832, 1834, 1835, 18361 1838 1839 1841, 18431 1844, 1845, 1846, | wurden bestimmungsmä ig auch die Statuten aller Aktiengesellschaften, Gersie auf der Görlißer Babn (8805 Wispel oder 34 Prozent), in | Veröffentlichungen entlastet, welche überwiegend nur ein lofales 1848, 1851) 1852, 1853, 1854, 1855 1856, 1857, 1858, 1859, 1861, welche ficht eine nur lofale und ganz spezielle Aufgabe erfüllten, son- Hafer auf der Ostbahn (26/061 Wispel oder 24 Prozent); in Erbsen | Interesse haben, da 9 verschiedene Materien jeßt ausgeschieden 1862— 1863, 1864 1865, 1868. Der Jahrgang für 1868 is der 32ste dern einem allgemeineren und gemeinnüßigen Qwecte dienten, im cbenfalls auf der Ostbahn (5306 Wi pel oder 30 Prozent). werden (\. unten unter »Amtsblätter«); na<h $. 5 dieses Ge- seit dem Jahre 1794. Das andbu@ für 1868 enthält die Annalen | Staats-Anz. publizirt. Ebenso erfolgten die für die Aktionare ver- . Ausgeführt wurden 29,231 Wspl. Weizen, 52,419 Wspl. Roggen) seßes vom 10. April wird künftighin nur eine Anzeige von denr der Jahre 1 bis 1868 für Preußen, so wie eine chronologische Ge- bindlichen Bekannimachungen nach Vorschrift der Statuten , neben 7621 Wspl. Gersic, 45/608 Wspl. Hafer; 8557 Wspl. Erbsen; 570 Cir i i

G de e t f t Ls o E A EE S L O L

] C “_| dur< das Amtsblatt veröffentlichten Erlaß in die Gesez-Sammlung sammtübersicht der wichtigsten Ereignisse der erwähnten Jahre. Es | anderen Provinzial- U. Fachblättern, regelmäßig im St.-Anz. Auch Weizenmebl, 95 Cir. Roggenmehl und 274 Ctr. Brod. Die Aus- | aufgenommen. Amtliches Hauptregister zu Jahrg. 1806 bis 1865 folgt dann die Genealogie des Königlichen Hauses und des Fürstlichen | wurden in die jährli< ausgegebenen Sachregister die betr. Notizen fuhr von Weizen erfolgte am stärksten zu Wasser (11,610 Wspl. oder der Allgem. Preuß. Gesey Sammlung: Geseß - Sammlung für die M Hauses E P demnächst der Personalbestand der Civilbehörden | der Aktiengesellschaften aufgenommen. L 40 yCt.). von Roggen auf der Anhaltischen Bahn (25,059 Wipl, oder | Kéniglich Preußischen Staaten 1806—1866. Chronologische Zu- in fans eihe: das Ministerium des Königen Hauses der Der »Oeffentliche Anzeiger« dient als Central-Organ für Be- 48 pCt.); demnäcft auf der otar Bahn (21,707 Wspl.}; von ammenstellung der in der Geseß-Sammlung enthaltenen Geseße, Hofstaat die Adjutantur Sr. Majestät dès Königs die fanntmachungen der Staats- und Kommunal-Behörden, über das Gerste auf der Potsdamer Bahn (4577 Wspl. oder 60 pCt.), von erordnungen; Kabinets-Ordres u. #. w. Mit vollständigem alpha- preußischen Orden die Hof- und Erbämter das Ge- | Handelsregister, über Subhastationen; Konkurse, Verkäufe , Verpach- E e s E betischen Sachregister. 2 Abthlgn. Quart-Ausgabe. Berlin. . 1867. heime Kabinet Sr. Majestät“ des Königs für die Civil- und | tungen un Submissionen von Lieferungen, über erledigte Stellen im *) Nach den von dem Königl. Polizei - Präsidium zusammen- | 4. Der JTnhalt jeder einzelnen Nummer der : . wird Militär - Angelegenkeiten die obersten Staatsbehörden Staats- und Kommunaldienste, an Schulen und über vieles Andere geßiellten amtlichen Ermittelungen, deren Haupt-Ergebnisse in Nr. 103 | im D. R.- und Königl. Dn Staats-Anzeiger kurz angegeben. die Häuser des Landtags die Provinzialbehörden die | der Art. Auch sind darin Bekanntmachungen der im preuß. Des »D. R-A. U. K. Pr. St.-A.« mitgetheilt find; - Ueber das Erscheinen und den Verkauf- der allg. esez-Sammlung Behörden in den Hohenzollernschen Landen. Die neuerworbenen | Staate bestehenden gewerblichen Korporationen; namentlich Eisenbahn-,