1872 / 146 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3824 | 3825

Bemerkungen. Die Angaben der Einnahmen des laufenden i i Monats (Col. 3 en 205,024 Einlagen (61,647 vollständige, 143,377 unv: ; 3416 Stü> 60—100 Ellen, %—5 Ellen sogenannten Jüdengraben machte. Das Resultat der hierüber gepflo» gaben A Vis: N E r DeeEN Leg T Un Ie n 10,575,323 Thlr. an die Rentenausmecssung oie tacata D S i G arten t Eilieien De enstoffen auf 36 R und | genen Verhandlungen war, daß, nachdem das GroßherzogliGe Staats- nach Maßgabe der inzwischen erfolgten Festsebungen ges cheb (Col. 8) | Betheiligt waren bei der Anstalt 8,576 Personen. Die Mitglieder der 9 meanishen Webstühlen her, die bis auf einen kleinen Fheily wel- inisterium die Entscheidung den Gesellshaftsbehörden. der Saal- A P Etn Beeren ale Bee Siadt | adet tee La eig: autet fe L Tai Y De Beh der Brb: Qi 19 auf duen Wg Senden v N tee oed Koctndes am 1, Januar V T Wn . % B ¿ au F) 2 z î 4 E s s . Je ep R ars, TO O Ralav-Tonle resp sind qu 16. Ja- | dige Einlagen, die mehr als 5 pCt. Rente E Das Breriett Die LeE LRE A 1e e auf elite weles i j A aus lehnishen Gründen der einstimmige Beschiuß gefaßt wurde, da und Gerdauen-Rothflicß, 22,52 Meilen lan A 15 Ver No der Anstalt tctrug Ende 1871 12,205 858 Thlr, und zwar 11,497,695 in den europäischen Staaten und, in den leßten Monaten in | der Jenaer Bahnhof in Gemäßheit des Simonschen Planes unterha vember v. J. dem öffentlichen Verkehr ü Ce O 1 20, u. 27. No- | Thlr. Rentenkapital; 339,089 Thir. Rentenfonds, 291,013 Thlr. Re- Frankreich wicder guten Markt gefunden hat. In Seide wurde | Jenas vor dem Zwäßenthor auge werde. ; j *) Dutch Verlegung der Berliner Verbindungsbahn und Ersff- “lge N ; 2 R A GOS : M dem Vermögen waren nur \s{warze Waare, vorzugsweise Taffete Ee. Lie ager e M Dezpal S A E ati Großher an E an er es . U Ì s 5 î i i i j . . . : V nung derselben am 17. Juli v. J, ist die Betriebs ânge von 1,44 auf | 378,114 Thlr. i ten im Noti tirte van Siuitas aprifatien n Na dibecie "Tuche; rSctins, ‘Croisé's und Saal-Unstrut- und der Saalbahn-Gesellschaft cin Vertrag abgeschlossen

} : : n ösffentli<hen P.ipieren (i : 3,28 Meilen gestiegen. p (im Nominalwerthe von Hirschberg hatte in der | wordenzsnach welchem der Bahnhof von der Saal-Eisenbahngesellschaft

3 j 4 389,350 Thlr.), 6800 Thlr. in t ; 5 ; «Spi ) ad Col. 11. Die Baulänge beträgt 2,99 Meilen. Zum Be- N 0 Pp olge nton bars Ae E Tricots: De Son ahre E eribibe Aufträge, daß den | erbaut und im allgemeinen Eigenthume derselben verbleibt. Von

i S À Thlr. waren Kautionen der Beamt 77 I :

Cn L Uai fn Dalsb-Enbrinier feiern Br f penbanben 4 Agenten ze.y B07 Zie ey rgen nur dard auserzen dne S ebend | bee Badngos€ din. angeme sener Badizins-entridlel wadzend die Er j j : trtobRIA y Die Pavicrfabrikati itt du assermangel. es Bahnhofs ein angel - entrichtet; / T- 2 Meilen, A lien Länge. Via E Ee Kunst und TWissenscßaft. : U oiliion Cen Sei sasresiosfe erte v e 18000 Cir S (s haltungs U A ain A dem Verhältniß der auf jeder Seite

4) Diese Angaben enthalten nur den preuß. Antheil, wobei die Leipzig, 16. Juni. Die Fre x schäftsbetrieb der Gräflich Scaffgotsch [hen osephinenhüt:ee in | eingehenden Achjen ree ie daz ; Q L ; ° i l A1 10. . quenz der Universität stellt ; Ä enen und die dazu gehörigen Platten und Laschen S Maßgabe des verwendeten Anlagefkapitals in Ansaß 78 Frgeniparita dea Gn im Wintersemester 204 e lrozbem U E S: iener Pas sind a Ta Werken nee Jacobi x Haniel Zu Huvssen vg 5) Am 16. Oktober v. J. is die Stre>e »Hagcn-Oberhagen<e 1871 bis 1. Juni 1872 599 St 164 Sachs gang, La E iEE, Modegenre geeignete Arbeiter nicht genügend vorhanden sind. Die | Sterkrade, der Afktiengesell|cha Bf nix A z A EE O 0,32 Meilen lang, am 18. Dezember v. J. die Stre>€ »Arnsber ! | Summa 1605 St, 719 Sade, 886 Ni Had Nicbtsach e seit 5 Jahren in Petersdorf cingeführte Fabrikation von Glasfnöpfen und Söhne in Düren 1 die zur De estigung g L Guten di - Meschedeez 2,65 Meilen lang, am 8. Januar d. J. die Stre>e „Mül 710 Studirende, 192 Sachsen, 518 'Nichtsachse Men E E mußte seit dem vorigen Jahre wegen Mangel an Absap gänzlich auf- den Nägel und Schrauben he Carl _ E e E N E en Sen eim - Nhein - Deuß«, 0,43 Meilen lang, und am 1 Februar d. J cin Bestand für das Sommersemester amen L'UIOS ergiebt s< egeben werden. Dabingegen hat in leßter Zeit die Fabrikation feiner stellt. Die Lokomotiven werden von Krauß u. Comp i : 7 : . Studirenden, 91 : zit fei und die Wagen in der Anstalt von Klett u. Comp. zu Nürnberg an bie Stre>e yDüsseldorf-Kupferdreh«;, 4,77 Meilen lang, eröffnet. Jn Sachsen, 1404 Nichtsachsen. Le Some welche früher ndung mit fein N erde, einen ersreu- efertigt. Sie sind der lie in der Zeit vom 1. Juni bis 1. Augus|

der Gejamumtlänge is die gepachtete Stre>e »Haucda- «a : i L P H ; i Meilen lang; Sa enthalten. d »H arburg«; 0/62 Met, 15. Juni. Bei der Ausbesserung des Fußbodens in der lichen Aufshwung genommen. Es gehen darin Aufträge nicht allcin ünjstigen Jahres M irten, ie vis Mes D Sicliet

6 Safkristei der Kirche zu Maric-aux-Chênes ; | : Enaland, Rußland und Amerika ein, | keine uneriwärtete1 1 2111 cilen Per a I. ist die Stre>e »Ly>-Landesgrenzeee Aera aus dem fünfzebnten Jahrhundert aufg finten, walde aus DeutsMland sehen nux von tan rcich Taae. Ferner hat die noch schr_im Rue L ada pg 4 im Spätsommer Ÿ Von der Niedersl. Zweigbahn ist die Stre>e »Sorau-Sagan-4, d arg Apostel mit ihren Attributen darstellt. Diescs kleine Mo- Fabrikation von Kryvstallkronen und Spiegeln \i< lebhafter gestaltet naar p 92 F EN e euie Juri E Chimbotagos

1,61 Meilen lang, am 31. Dezember v. J. eröffnet. oll dem archäologishen Muscum zu Meß übergeben werden. Die Spielwaaren-Fabrik in Petersdorf verfertigt Kinder-Spielwaaren La n l neiro hler cingetroffen. ) ad Col. 11. Bis zum 1. Januar 1872 war die Betricbslänge Die Königlich s<wedishe Akademie hat zu ihrem Y} n Stet o ag Prm deren Absah ic} deer be bei Shmiede- M A co dbolm 18. ‘Juni, E Telegraminporto nah

22,91; dieser Länge sind hinzugetreten: die Stre>en:* Liegniß-Lüben Präsidenten für die lebte Hälfte des Jahres den Grafen C tud- gestaltet hat. Ler ee: ; d Oesterreich - Ungarn ist laut Bekanntmachung der mit 3,690, Lüben-Glogau mit 4,82, Glogau-Rothenburg mit 8,94 Mei- | wig Manderstrôm und zum Vize-Präsidenten Be T i Ferd, berg förderte 137/792 Ctr. Magneteisenre m walde G ir, Deuts lan rathen: Direktion, erhöht worden, indem nämlich vom

E L: zikife:

S E ORLELIES

S R E S Sn E E L E N M R S S S A E E N E E E u d A A S s S N E Li dés n N S A E R N E E I Set «M B T u: L H Pm Ep t E E MRI S S I M C E N E URNE Ge E Al e RET c Mein Vio s

E Ci GE Ain S dS G a C U E A S L E E R0 C OEIE R EENA L E E S L RR E M E I

n - Steinkohlen wurden au

len, so daß die Brtriebslänge 3%67 Meilen beträgt Carlson gewählt} ütte zu Hermsdorf bei Waldenbur auf Roheisen versch ] Direk | u ( \ » n | 1. Juli a. o. an für ein Telegramn- von 20 Wörtern zu erlegen sind: 9) Von der »Rechten O erufer-Bahn« ist am 10, März v. J. das i i - Gebir geisenbahn 1,621,324 Ctr. iden Die Maiginen [ete E Berlin und andern deutschen Stationen (die Stationen in

weiggeleis na< Mochbern, 0,56 Meilen lang, und am 12. März Landwirthschaft : : Fabri i bur i j i . i i ter. Die Fabri- | Sachsen einbe riffen) 3 Rdl. 96 Oere, ausgenommen nach Ham . J. die Stre>ke »Striegauer-Lagerplap bis Schwerdtstraße in Breslau« Berlin. An der Blumen- und Pflanzen- Ausstellun ai df isengießere) 2 S pisacylih auf C Gau M Se nvfimnaldinen, Lübe> und Stettin, wohin das bisherige Porto unverändert bleibtt

0,18 Meilen lang, eröffnet. ; i R D N L i ich* 4 Rdl. 68 Oere. gon, Wcnbrae Tae Me ang Qu 10, Roten er Le Jy M a Seri qur Beides 1e Gn an ehe E Y Bassin, Unr Ae Vatbiacioto g oln. Wartenberg«; 3,36 Meilen lang, am 10. November v. J, die Die Profklamirung der Prämii i r, i B > Eine Werkstatt für rede »WartenberaiSem j : g rämiirten und die Vertheilung der Pre ise isenkonstruktionen für Daugwee? U. U. S : - und die Stre>e T em MilbelmöbrliE« bis zur Saiitbatenz A geshaÿ 419 Freitag, Nun ag, I Gange, famen, ea, LA! DERs Kessel: und Brü>enbau N ic 4 I N ei S Ba ilberpreise Mellen lany am 26, Mai d. I eröfinet 1 1% | jut Derifllinge Wei Gsdhräeny be auf 10 ie beob Y Li Veg'uernsmterten Bedarse von S gela Ver dn fie 5 E x l. e Sektion certan1 i 3 i“ nderten Dedar C 10) Die Stre>e »Nordhausen-Tettenborn« 3,31 Meilen lang, is | daille Sr. Majestät des Kaisers und Königs den Pfe nmileistanne L r-Ma ? urlid T egen si< die Fabri ation der Manganpräparate Telearaphiseche Witterungsberichte v. 22. Juni. dem Betriebe der Hauptbahn hinzugeseßt. des Königlich botanischen Gartens (Direktor Bouché), die große óldene nicht unerheblich steigerte. Die S egella>fabrikation wird von Jahr P E 10 s) Von der Hallc-Casseler Zweigbahn is die Stre>e »Arcns- Staats - Medaille dem Ober - Gärtner Haa>k (Frau Rittergutsbesißer u Jahr geringer. Die Obstweinfabrikation ruhte im verflossenen E Ort. E E Ma Wind. A E hausen - Münden«; 3,56 Meilen lang, am 13. März d. J. und die Reichenheim) für Orchideen, den Preis Jhrer Majestät der verwittweten ahre fast vollständig , weil in der ganzen Provinz die Aepfelernte | Mg P. L.\v.M.| R. |v.M. Himmelsansicht SEA »Münden - Cassel; 3,22 Meilen lang, am "1. pril d. J. N e e P R de Königs Friedrih Wilhelm 1V. ebenfalls chlgeshlagen war. Bon S e De E Graben aiande er: 7 TConstanun. 83s | 17,0] [NO, mässig. (bedeckt. Í : -Gärtner Haa r eine ti 3000 abgeseßt. und der größte f j ¡ : 1) Von der Berlin-Lehrter Bahn i| am 1. Februar v. J. die 50 Thlr. dem Universitäts Gärtner Sue S Mgen e lieben. DE Grnitia tfabrikation wurde im Abgelausenerr Jahre 23. Juni. Stre>e »Spandau-Gardelegen«, 16,67 Meilen lang, am 15. Ld v. J. zweite Sektion erthcilte einen Preis von 100 Thlr. dem botanischen zum Theil lebhaft betrieben. Die Cigarrenfabrikation beschäftigt in- Haparanda. 388,1 S., Schwach. |bedeeckt. die Strecke Ben Sn 1,71 Meilen lang, und am 6. Novem- | Garten und dem Hof-Gärtner Janke für ästhetisch aufgestellte Blumen- Hirschberg ca 50 Arbeiter in verschiedenen kleinen Fabriken ; die im Christians. 1334, OSU., mässig. ¡halb heiter. ber v. J. die Stre>e » ardelegen-Lehrte«; 13/66 Meilen lang, eröffnet. ne G 40 Thlr. dem Kunstgärtner Jacobi für cine ausgezeihnet F verflossenen Jahre ca. 9 Millionen Cigarren E 7 «R üinen Hernösand 336.9 eti E l IN U es SCÈW . .

12) Die Stre>e »Aschersleben-Cönnerne, 3,82 Meilen lang, ist am <öône Gruppe Agaven, -— Von der dritten Sektion erhiclt den Haupt- berg werden jährli im Frühjahr ca. W— 90 / s Petersburg 337,0 Jes BC i 15, Otéober v: J. croffnct. ans : Zet r La T rcis von 40 Ubhlr. der Kunstgärtner Hans Hermann in Schöône- fran t, die meist nach ranffurt a. M. und von dort wieder nach Stockholm 336,4 S éb S bedeckt, Reg

14,1 11,8 13,5 11,0 14 4

ffirct. 12) Die Stre>e »Heudeber - Wernigerode<, 1,30 Meilen lang; be> bei Magdeburg für Pelargonien. Von der vierten Sektion rankrei versandt werden; wo sie zugerichtet und zu Handschuhen Skudesnäs .1335,8 9,4 Af m

ifi am 11. Mai d. I. eröffnet. i wurde prämiirt Kunstgärtner J. C. Schmi i itet werden. : iksh. : E t Von der Basinovee - Altenbekener Bahn is eröffnet: am s{mad>volle Tafeldekoration Vorr fisSen Blumenmit S0 Thlr Sbergätie x raten E ae ¿l v 13. April d. J. »Hannover-Hameln 2c.«, 6,193 Meilen lang ; und am t (A tra Ravené) für ein glcihes Arran ement mit Verkehrs- Anstalten. Moskau. « 338,6 L Mai a J. 7 Weehen-Bar unga me, 1,81 Meilen lang. “pes Kunstgä ee E e gt Haùptpreis, die Büste des Kaisers, Dem ersten Jahresbericht des Vorstands der Saaleisenbahn- Memel... o

) even sih die Betricbs-Einnahmcn auf 49,35 u näâm- .- Maiche in Ungarn für ein Aprikosensortiment i wir über den gegenwärtigen Stand des Flensburg ./330 4

NNW., müssìg. —2) NW., müssig. |bedeckt.

11 6|+0,4|N., schwach. heiter.

13,01 |W., mässig. wolk., gest. Reg. 14,4 +2,0¡NW., 8. schw. jheiter. 12,4|/+0,2W., stark. woikig. *)

13,8| |W, lebhaft. heiter. 5) 10,6|—1,6|NW., stark. bedeckt.

13,4| |WSW , mäss81g. heiter.

14,6) |WSW., schw. jheiter. 11,4|-0,3|/WN W., müssig.|heit., gest. Reg. 13 2 W., still, bewsölIkt.

10,2 AW., mässig. heiter.

- > t « isch â ( 1 i è é | “e d 9 3. hw. E 15) Von der Venlo - Hamburger Bahn is die Stre>e »Münstr- dem städtischen Obergärtner Rönnekamp zuerkannt. Der gleiche Preis erfolt. Magde die Rückstand. Die Erdarbeiten begannen am Helder... 389,0 20 : e ad E heiter. 5)

Oênabrü>«; 6,66 Meilen lang, am 1. September v. J. cröffnet. für Umwandlung des Dönhofsplaßes kam bei der Mangelhaftigkeci Stre>en noch ; i i nwärtig im Berlin 387,5 5 ; die g) Dir Ste Pee Ser Lans p unen ist der eingelieferten Konkurrenzen gar nicht zur Vertheilung, m O Gf A (ltenburgis{hen. 1 Camburg Vis Naschhausen E 4 l ae V 2E A Daten,

v4 4 E E stei (d. Für die ganze Bahnstre>e aber Münster « - 3! i 4 vehwach. eses E 1s) Von »Call-Trier« ist die Str - te e und von Rothenitein his Saalfeld. V ( : 1335, 12,2 NW., mässig. [heit , gest Reg len are am 17. Juli V: j etöfnét. L E SEMEERE AEL MAREE, O ämmtliche Erdarbeiten bereits an Spezialunternehmer vergeben. Torgau 4 E T c

103

Z11111111]

i P o,

S | S A

lih au auf die erpachtete 1,75 M. lange Bahnstr ; zu¿ außerdem die silberne Medaille .dem Kunstgä 2 Gesellshaf\i entnehme1 , s ; Königsbrg 335,8 ) u der P e a Guben Babn. is e Streifen e: Formbäume, cine andére silberne Medaille dem Kunsigne e Babnbaues Folgendes: Nachdem d verei a überall Darin L 434,7 Guben« mit 5,02 Meilen Länge am 1. September v. J., die für N Gehölzsämlingez je 50 Thlr. für Coniferen an Jürgen projeftes vo nao V ia, stedt nur noch aus theils für Kieler Haf. 339.0 Stre>e »Cottbus - Falkenberg«, 10,58 Meilen lang, am 1. Dezemter | p? ienstcedten und an Peter Smith u. Co. in Bergedorf bei Ham- ade treen, für s i : den find der Bahnlinie 0028

+ S L]

v. J. die Stre>e »Cottbus-Forste« 2,95 Meilen lang, am 1. März d. J. burg. Lobende Erwähnung erhielten ferner die Königliche- Landes- ituationsplä den sind, theils für Bau- | 6 Ven (387:2 u die Strecke »Falkenberg-Eilenburge, 6,1 Meilen lang, am 1. Mai In E Ege Melonerierevier in Pots- noch besondere Situationspläne Plizellichen Prü ung Ne eau en Wilhelmsh. Tes a. cin 4 Guben. Der von der Stadt benso ist die ‘technische Genchmigun bereits für S räniuiten 348 9

eröffnet. S) Die Gera» EiHichter Zweigbahn ist am 20. DezemberTv. J. Berlin ausgescßte Preis von 100. Thlrn. für das beste Projekt zur fahren - haben. i ienenprofil Gröningen z ¿v. J Projekt z und für das Schienenpro

E Ina ang De Ens Meg uts n ete E e das Mana s die E ag des Grundeigenthums auf großen Bremen... 338,0

pu

i i : 33: 11s y ; i: Dem Jabresbericht der Handel s 1 18 jest nahezu 400,000 Kubikmeter Erde bewegt Breslau .… «332 2 i J ta 9. D Dei V E E LE I er Gesen G V 1 ir das Jahr 7 lar erer m Ganzes sind bi Jes 0 / i Brüssel .…..|3386 111 WS «s 8. SCHIW. (heiter. Kahl und Frankfurt - As T enbütge ait T Scletentiänge Ven T Er g und Schönau für das Jahr 1571 entnehmen wir vorden. Nahezu vollendet sind auf cine..Lánge Don E e E 487 6 10 o|—1,4/80., sehwach. [sehr heiter. 5,57 Mei : 4 ¿colgendes: Für die Flachsspinnerei war das Jabr wegen d Meter die Futtermaucrn bei Nothenstein und Greßpür j 1 D u4 10 N. still. völlig heiter.) 57 Meilen, dagegen das Anlagc-Kapital auf 3,30 Meilen, Preise dcs Nobstoffs und des M (8 gen der hohen eter dic * bei Großheringen und Großeuteródorf, sind in Wiesbaden |334 8 0.0 9 a au de Te dgatné bab J angels an Koblen wenig günstig. Fultermauern, wie die bei en V icfen sind an Dreyse in 98,4 133 NO., schwach. |trübe.®, Nu e : en no< weniger Absaß und noch s{lc>{tcre Preise er- Arbeit. Die Eiscnkonstrukftionen zu den S Eisenmaterial in aw 330,8 NO., schwach. heiter. Vereiusthätigkeit. zielt, als in früheren Jahren. Dec Umsaß fertiger Leinenfabrifate Sömmerda und aa die thüringische Fabrik für Sijen E Bs Wirdstille. “pap : nStyatigre war cin zufriedenfiellender Während in dem Jahre 1870 fast aus- Ersurt und Gotha vergeben. Jm Ganzen sind 179 fleinere Brüikct, (‘herbourg a / N anl L Berlin, 21, Juni. Die Gewinne der Kön igin-Augusta- s{hlicßkli<h nur in den starken, für Militärzwe>e passenden Gattungen Weg-Unter- und Uebersübrungen von 0,6 bis 10 Meter E e am Ba a : N sl j rats E e sind bis zum 29. d. M. im Gebäude des Justiz- pad Sea ep nach Abschluß des Friedens auch die besseren i 12 größcre Biücken von 10 bis 100 M aria O Von Paris 439 6 ONU,, mässig. schón. nisteriums zur unentgeltlichen Besichtigung ausgestellt. Á n rx igenden Absaß. Jn den Kreisen werden hauptsächlich nur e‘ne cinzige Saalüberbrüclung, dl hwara L d 10 in i ithieul486 o MO, münig, [hrderkt S leicbleinen, Creas in ganz und halbleinen, Handtücher, den ersteren, den kleineren sind 15 Stü vuaen c O e 08a M [O mäesig, [bewölkt.®). : Y a E und Servietten angefertizt, und waren die Weber mit Arkcit. Für den Jenaer * ahnhofe den Pee pi; Jena, vor f: Statistische Nachrichten. in gun dieser Artïkel so auÏreihend beschäftigt, daß bahn, war ein geeigneter Plaß (nd at x E wu t eisen | | E Die Preußische Rentenversicherungs -- Anstalt zu H ebeiicii 2 2ER E Ly E t grofien, Theil andere dem Zwäßenthore) in M r “Simens>en Plane aus- 1) Max. 19,2 . 8,8. Y Gestern Nets A w f e, peröfenilicdt R img “sr Reberitalidverias fir Las Fe Eee aufsuchen oft Manga A a Boden as tis Die fas Handels N als der Anaenieur Bobne, welcher mit den Vor- s M Eg (ze-tern Var Gewictén und eian Gele veröffentlicht. Die im J. 1871 gebildete 33, Jahrezgesellscaft bestebt | brik türkischer Teppiche in Schmiedeb fe auf 25 Sibtlen | chen wordem L mar: Geraer Bahn besästigt war, den Vorschlag | Nacl. A En 1) Lejclter Regen, *) Gestern Kegen. in 5 Klasscn mit 216 volläändigen und 199 unvellüändigen Ein- | 1600 Stück Teppicbe cokent T8 era fertigte auf #5 Stüblcn arbeiten für die Weimar erc B Saalbahn gemein dattliden | Nachm. Gewitter und Regen. ) Leieliter Regen, ) is Meg lagen; 505 Thlr. Einlagefapital. Ende 1871 besianden im Ganzen | verbrauchte dazu 1312 Cen tage Wollen; nebst 331 Centner Ée U ofes M E acn der Sit adi, auf Ver Ante hinter dein | *) Kegen- Naehits Regen, 19 Gemern Regen bei etarkem