1872 / 147 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3858 44 Ubr die Eröffnung derselben in Gegenwart der etwa erschienenen nats ¡Mai ut erfolgen wird, versiegelt und portofrei cimzureÏ en.

K M S I

Bergisch-Märkische Eisenbahn- ___ GOGetell\schaft. Stre>e M, Gladbah-Düuren-Stolberg.

Wir beabsichtigen, die Anfertigung, Anlieferung und Aufstellung der Wasserreservoire und deren Armaturthbeile für die Wasserstationen auf den Bahnhöfen bei Neukirchen, ülid, Düren, Eschweiler und Unter-Stolberg im Wege der Submission zu verdingen. :

Zeichnungen, Bedingungen und Massenberechnungen liegen in unserm Central-Baubureau bei dem Herrn Rehnungs-Rath Elkemann in den gewöhnlichen Bureaustunden zur Einsichtnahme aus, sind auch gegen Erstattung der Selbstkosten von demselben zu beziehen.

Anerbietungen mit der Aufschrift :

„Offerte zur Anfertigung und Anlieferung

von Wasserreservoiren für Bahnhöfe der M. Gladbach -Düren- Stolberger - Eisen-

bahn! L: find bis zum 5. Juli er.5 an welchem Tage, Vormittags 44 Uhr, die Eröffnung derselben in Gegenwart der etwa erschienenen Submittenten erfolgen wird, versiegelt und portofrei einzureichen.] S

Elberfeld, den 18. Juni 1872. Königliche Eisenbahn-Direktion.

[1965]

Bergisch - Märkische Eisenbahn- Gesellschaft.

Wir beabsichtigen die Anfertigung , Lieferung und Ausstellun

von 7 Stück 40 füßigen Drehscheiben und zwar ür den Bahnho

- Aachen-Templerbend Stück und für die Ba E eukirchen; Jülich,

Düren, Eschweiler und Unter-Stolberg je 1 Stück im Wege der Sub- mission zu. verdingen. j : :

Zeichnungen und Bedingnißhest S in unserm Central - Bau- bureau bei dem Herrn Re<nungs- ath Elkemann in den gewöhnlichen Bureaustunden zur Einsichtnahme aus / sind auch gegen Erstattung der Selbstoben von demselben u beziehen.

Anerbietungen mit der Aufschrift

»Offerte zur Anfertigung und Lieserung vou Drehscheiben« -

fas bis zum 6. Juli e-, an wel>em Tage, Vormittags il Uhr, ie Eröffnung derselben in Gegenwart der erschienenen Submittenten erfolgen Wid versiegelt und portofrei einzureichen.

Elberfeld, den 18. Juni 1872.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[1966]

Bergisch - Märkische Eisenbahn- Gefellschaft. Strece M. Gladbach-Düren-Stolberg.

Wir beabsichtigen ; die Anfertigung f Lieferung und B

von 209 Stü> Thoren zu den Lokomotiv s auf den Bahnhöfen bei Neukirchen, Sara Eschweiler; Unter-Stolberg und Düren, sowie Î zu dem Wagenshuppen auf leßterem Bahnhofe ungetheilt im Wege

er

Submisjion zu verdingen. ; T lominigen und Bedingnißheft liegen in unserm Ceniral - Bau-

brn bei dem Herrn Rechnungs - Rath Elkemann in den gewöhn- lichen Bureaustunden zur Einsichtnahme aus; - sind auch gegen Erstat- tung der Selbsikosten von demselben zu beziehen.

Anerbietungen mit der Aufschrift :

»Offerte zur An ertigung und Lieferung von Lofomotiv- und Wagenschuppen-

Thoren« find bis zum D. Juli er.» an welchem Tage Vormittags

Vor dem Termin ist eine vorläufige Kaution vo unserer Hauptkasse zu deponiren. fig : gi

Elberfeld K

00 Thlr. bei

/ den 18. Juni 1872. önigliche Eisenbahn-Direktion.

E Ü E E

Verloosung

[1

939] Oeffentli

inszahlung u. w. apieren.

e Bekanntmachung,

, A:nsrtisation, vou öffentlichen

die Verstärkung des Fonds zur Tilgung der \Ruspozentigen

Anleihe der

Staatskasse des Herzogthums Gotha vom

- Fahre 1869 betreffend.

Es wird hierdur< zur Kenntniß der nhaber von Schuldbriefen

des fünfprozentige

n Anlehens der Staatskasse des erzogthunms

Gotha vom Jahre 1869 gebracht, daß der Fonds zur Tilgung dieses Anlehns für die Ausloosung von Schuldbriefen, welche im Laufe des Monats September d. J. stattzufinden hat auf den Betrag von

Einer Million

Thaler verstärkt worden is und daß demgemäß

Schuldbriefe des bezeichneten Anlehns im Nennwerth von zusammen Einer Million Thaler im Monat September d. F. zur Aus-

loosung und die am fl. U

ausgeloosten Schuldbriefe nah ihrem Nennwerth

pril 1873 zur Nückzahlung fommen werden.

Gotha, am 14. Jüni 1872.

Herzoglich

Sächsisches Staatsministerium. v+ Seebach.

L E Cólu-Mindeuer Fifenbahu-

Rest - Di

Gesellschaft.

ende Zahlung.

‘Die Dividende für das Betriebsjahr 1871 ist auf AL*/; vyCt. oder 22 Thlr. 12 Sgr. pro Aktie à 200 biw festgeseßt.

Die nach Mem der bereits bezogenen Ab

5 Thlr. = 24 pC

lags - Dividende von verbleibende Rest-Dividende von 87/10 pCt. oder

Siebenzehn Thalern zwölf Silbergroschen,

in Berlin bei

fann vom 4. Juli d. Js. ab

dem Herrn S+ Bleichröder und der Direktion

der Diskonto-Gesellschaft : in Samburg bei der Norddeut chen Bank,

in Frankfurt

& Söhne und bei der

a. M. bei den Herren M. A. von Rothschild Srliale der Bank für Sade

und Fndustrie,

in den gewöhnli in dorf

en Geschäftsstunden bis zum 15. Juli er. inkl. am 1., 2. und 3. Juli cer. im Bureau des Bahn-

n hof-Inspektors daselb Vormittags von 9 bis 12 Uhr; und in Cöln bei ußserer Haupikasse (Fran enplaß) Vormittags,

gegen Ablieferung

es Rest-Dividendescheins Nr. 1 erhoben werden.

Mehrere Dividendescheine sind den Zahlstellen mit numerish ge- ordneten Verzeichnissen zu übergeben.

Cóln, den 15. Juni 1872.

Die Direktion.

Cóln- Mindener Eisenbahn - Gesellschaft.

Die Einlösung der am L Ju

Fahl ung, erfallenden halbjährigen Y Uni on

Zins-Coupons der Prioritäts-Obligationen 1.1 IT. und

in Berlin bei dem der Diskonto- in Hamburg bei der

unserer Gesellschaft m Her

in Fraukfurt

errn S. Bleichröder und der Direktion ellschaft,

orddeutschen Bank, t

a. M. bei den Herren M-+ A. v-+ Roths\child &

Söhne und bei der Filiale der Bank für Handel und Iudustrie, i in den (wenige Geschäftsstunden vom 1. bis inkl. 15. Juli cr./ e

orf

am 1., 2. und 3. Juli er. im Bureau des Bahn-

in D hof Znspettors daselbst, Vormittags von 9 bis 12 Uhr, und in Cöln bei E auptkasse [Nan p) Vormitta s,

Bei der Einlösung is den Za

stellen ein na< den Nummern

geordnetes, mit der Quittung des Eigenthümers Über den Geldbetrag

versehenes Verzei y Eóöln, den 1

mif vorzulegen. , Juni 15872. Die Direktion.

[1938]

Nordhausen- Erfurter Eisenbahn. Die am 4. Juli d. JI-+ falligen inscoupons Nr. 3 der Prioritäts Obligationen unjerer Gesellschaft werden E ads Hauptkasse, Thüringische Bank in Sonders- , j owie bei : S s De EEaR der Diskonto-Gesellschaft in Berlin un / Herrn H. C. Plaut in Leipzig, vom PMordt ah eingelöst.

ordhausen; den 14. Juni 1872. Die Direktion.

[1940] Bekanntmachung

Die am 4. Juli d. J. fällig werdenden Zinsen der Stamm- Aktien und Prioritäts-Obligationen der Münster-Hammer Eisen- bahn sind vom 20, d. Mts-+ ab gegen Einreichung der Zins- coupons bei folgenden Zahblungsstellen zu erheben:

a) bei unserer p egi in Münster, b) » » tationskasse in Hamm, c) » dem Banquier A+ Paderstein zu Berlin.

Mehrere zur Einlösung präsentirte Coupons sind mit einem Ver- M na der Nummerfolge geordnet; einzureichen.

tünster;, den 15. Juni 1872. :

Königliche Direktion der Westfälischen Eisenbahn.

Múuster-Euscheder Eifenbahn-Gefellschaft.

Die Zinsen auf die polseingeza en Stamm- und Prioritäts-

Stamm-Äktien unserer Gesellschaft für die Zeit vom 4, Januar bis 30, Juni er-

4, Juli 1872 und zwar:

für die Stammaktien mit 24 Tblr, pro Aktie dur< den Herrn

Banqguier Blumenfeld hierselbst, für die Prioritäts - Stamm- aftien mit 5 Thlr. pro Aftie durch das Bankhaus Mendelssohn

& Co. in Berlin, Jägerstraße Nr. 51, aid s und die Herren Adolf Schmedding 8 Söhne in Münster

gegen Einlieferung des ersten Bauzins-Coupons gezahlt, Burgsteinfurt, den 21. Juni 1872.

Der Aufsichtsrath. Der stellvertretende Vorsitzende Dr. S<hüßler.

0A MIRIDS

Verschiedene Bekanatmachungen.

[M. 789) Bekanntmachung. An der hiesigen städtischen Friedrich: Wil elms\<ule (Realschule

1. Ordnung) ist zu Michaelis d. J. die Stelle eines ordent-

lichen Lehrers zu beseyen, welcher hauptsächli< Unterricht im Englischen und Französischen, au< in den oberen Klassen, zu Über- nehmen hat. Bewerber; welche die sacultas docendi in den neueren Sprachen für alle Klassen eines Gymnasii oder einer Realschule nach- weisen können, wollen si< unter EinceiGans ihrer Zeugnisse \{<leu- ny bei uns melden, gleichzeitig au<h anze gen ob sie was er- wünscht wäre Gele enheit gehabt haben, < dur Auen on in England oder Frankreich im mündlichen Gebrauche der betre enden Sprache auszubilden. Das Gehalt der Stelle eas zur Zeit 850 Thlr., und wird zu Michaelis cr. auf 900 hlr. erhöht

werden. : Stettin, den 21. Juni 1872, Der Magistrat.

werden vom

D S

3859

. 808] Für einen fsiebenzehnjährigen Knaben wird ein erfahrener

Erzieher efucht,

der im Stande is ihn für höhere Klassen vorzubereiten oder seine Bildung zu vollenden. - Adressen befördert sub P, 4694 die An- noncen-Expedition von Rudolf Mosse in Berlin. (a. 706/6.)

Cöô6ln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft.

Vergleichende Uebersicht der Ce A tai 1872.

Hoe C P Gu. . _\Sonstigé i S

Für |mülitär-} Für Ein. [Summa umma er- L Ein- : |bi8 ultim

sonen ane Güter | nahmen |Þr° Mai. Mai. 0

a) Auf der Hauptbahn inkl. der Oberhausen - Arnheimer Zweigbahn. 177,336| 383,864| 519/632| 67,883| 768,715 3,709,417 143/031 43,680 533/265 52,205 772,181 3,651,715 „1. 34,300 r | 15,678) 57/703 ger 1/:39,816| 13,6331 -— 3466| _—__ b) Auf der Côl n-Gießener Eisenbahn inkl. Rheinbrüen. 33,366 414| 180,329] - 26/079 240,188] 1,114,698 251085 6,047 150,142 19/276 200/550 909,175 mehr ..| 8281| —- | 30/157 6,803| 39/,638| 205/923 1872 weniger t 5633| us | e S e c) Total - Einnahmen auf diesen Bahnen. | 210/702] 4278| 699/961 A 4,824,115 168,116 | 49/727 683/407 71,481| 972,731 | 4,560,890 1879\mehr 4258| 16S 55er eilig 363/229 weniger| | 45/449) |_— a) Stückbetrieb auf der Me 0 Bahnstrecke Wanne-

Osnabrück. 1872 | 13/750] 514] 38,418] 1,626| 5%54/,338| 235/705

E O

r Ausstellungs-Gegenstände. h Für den Transport derjenigen Gegenstände, welche N gelegentlih der vom 9, bis 12. September d. J. e. in Salzburg tagenden XVIII. Wanderversammlung deutscher Bienenwirthe dortselbst zur Ausstellung pan werden, finden auf der diesseitigen Eisenbahn und den übrigen preußischen Staats- und unter Staatsverwaltung stehenden Bahnen nachstehende Begünstigungen O. 1) Die Beförderung sämmtlicher Ausstellungsgegenstände erfolgt E O zu dem vollen tarifmäßigen rachTaBt/: 2) der S Ecransport an den Aussteller erfolgt dagegen auf derselben Route fracht frei, wenn die Aufgabe der Gegen- ände bis spätestens zum 1. Oktober d. J. bewirkt und dur orlage des Frachtbriefes für den Hintran®Sport, sowie durch ein Attest der Ausstellungs-Kommission nachgewiesen wird, daß die- vi En der Ausstellung gewesen und unverkauft geblie- en sind, : Berlin, den 16. Juni 1872, Königliche Direktion der Niederschlesih-Märkischen Eisenbahn.

[2023]

Ly

Berlin-Potsdam- Magdeburger Eisenbahn.

Mit dem 1. August d. J. treten an Stelle der bisher gültigen Tarifsäße für Salztransporte ga Stationen des West- deutschen Eisenbahnverbandes anderweite Säße in Kraft.

Dieselben sind in unseren Güter-Expeditionen zu ersahren.

Berlin, den 19. Juni 1872.

as Direktorium.

U S D I S T HT IRAE S T IO

M. 811] :

l Durs Einnahme eines einzigen falshen Kassen- scheins, Coupons 2c. kann ein Schaden von Thalern er- wachsen; jcdo<h kann maa \si<h vor solchem Verluste hüben, wenn man Gebrauch von „A. Hohmanns Weg- weiser auf dem Gebiete des Geldwesens, Notizblatt für Papiergeld, Münzen 2c - Verlag von A. Hohmann in Plauen‘/ macht. Man abonnirt au dies nüßliche Blättchen bei allen Buchhandlungen und Po anstalten oder dem Verleger. Preis

ro Jahrgang von 6 Heften nur 5 Sgvr+,- pro Halbjahr bon Hesten nur 2; Sgr. dati (a. 716/6)

au D S Fi L E

p