1872 / 148 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: 3886 3887- Einziger Paragraph. Dem Reichskanzler werden : dirt als Erzieher bei dem Kadettenhause zu Bensberg, in gleicher Reats. Nr. 28, Dr. Walde ye r, Assist. Arzt. vom Res. Den 18; Juni 1872; Neichardt/ Sec. Lt, von der Inf. des I. für den Bau der Eisenbahnen a) von Diedenhofen bis fur Eigenschaft zum Kadettenhause in Culm (M zen. t zu pee So, Bat. Bréslau Nr. 28, Dr. fa E Wssisi. Arzt vom | 2. Bats. (Ope 4. Oberschles. Landw. Regts. Nr. 63, als Pr. Lt. Landesgrenze in der Nähe von Sier als erste Rate 500/000 T haler; Lt. vom 8. gen: Inf. Rgt. Nr. 61 und fommand. als Erzieher beimF 2. Bat, (O:ls) 3. Niederschles. Landw. Regts. Nr. 50, De. Müller, | mit. Pens, Colej Sec. Lt. vom 2. Sa E Ulanen-Regt. Þþ) von Colmar na< Breisach 1,244,000 Thaler, c) von Meß bis zur Kadettenhause zu Culm, Jäger; Sec. Lt. vom 4. Pomm. Inf. Regt X Assist. Arzt vom 2. Bat. (Unna) 3. Westfäl. Landw. Regts. Nr. 167 Nr. 11, mit Pens. der Abschied bewilligt. Dr. Wesch, Ob. Stabs- Landesgrenze bei Amanvillers 320,000 Thlr.j Nr. 21 und fommdrt. als Erzicher bci demselben Kadettenhause/ff in das Candw. Bat. Straßburg, Dr. Schri>/ Assist. Arzt vom 1. | und Negts. Arzt vom 1. Naff. Inf. Regt. Nr. 87 mit- Pension, S

IL. für die Ausrüstung der erpachteten Bahnen von Saarburg | Roférus, Sec. Lt. vom 5. Brandenb. Inf. Regt. Nr. 48 und fkom-F Bat. (Simmern) 7. Rhein. Landw. Regts. Nr. 69, in -das Landw. | Wolff, Stabs-. und Bats. Arzt vom 2. Bat. 4. Ponun. Jnf: Regts.

über Finstingen nah Saargemünd und von Courcelles an der Nied | mandirt als Erzieher bei dem Kadettenhause zu Potsdam, Franke; Bat. Meß. cinrangirt. Dr. Varenhor st|, Stabs - und Abtheil. Nr. 21, als Ob. Stabsarzt mit Pension: und der Uniform des Sani- nah Bolchen mit Betriebsmitteln, sowie für die Ausstattung der rem. Lieut. vom Anhalt. Infantexie - Regiment Nr. 93 und} Arzt von der 1. Fuß-Abth. Hannov. Feld-Art. Regts. Nr. 10, unter (o- B Dr. Lanÿs<7 Stabs- und Garnison-Arzt von Cüstrin; Stationen mit Mobilien und UnterhaltungögerätbsGaficn 651,000 Thlr., | kommandirt aks Erzieher bei dem Kadettenbause zu Bensberg} Verlcihung cincs Patents vom 20. November 1869 zum Oberstabs- | als Ob. tab3arzt mit Pension und der Uniform des Sanitäts$- - Ul. außer den dur das Geses vom 22. November 1871 bereits | Schregel, Pr. Lt. vom 3. Oberschles. Inf. Regt. Nr. 62 undff und Negiments-Arzt des 2. Brandenburg. Ulanen-Regts. Nr. 11, | Corps; Dr. Wallis, Stabsarzt der Landw. vom 2. Bat. (Stral- bewilligten Summen für die Reichseisenbabnen in Elsaß - Lothringen fommandirt als Erzieher bei dem Kadettenhause zu Plön, sämmtli Dr. Fanter, Stabsarzt, beauftragi mit der Wahrneh- u) 1. Pomm. Landw. Regts. Nr. 2, mit Pension, Dr. Ro > s, Assist. a) für die Vermehrung des Betricbsmaterials 2,306,000 Thlr. b) für von ihren Kommandos zum 1. August cr. entbunden. Weweßer, F mung der regimentsärztlichen Funktionen beim 2. Me- rzt der Landw. vom 2. Bat. (Jülich) 5. Rhein. Landw. Regts. Nr. 657 die Herstellung von Neparaturwerkstätten, den Bau von Dienstgebäu- E Lt, vom 3. Pomm. Inf. Regt. Nr. 14, zur Dienstleisiung alé} lenburg. Drag. Regt. Nr. 18, unkér Verleihung cines Patents vom | mit Pension, Dr. S{hlÜ kter, Assist. Arzt der Landw. vom- 1. Bat. den und für die Ergänzung und Erweiterung dér Bahn- und Bahn- rzicher bei dem Kädcttenhause in Culm, Sier>s, Pr. Lt v. Leib-WF 21. November 1869 und mit einer Anciennctä unmittelbar hinter | (Erkelenz) 5. Rhein. Landw. Regts. Nr 67 mit Pension, Dr. Heifey hofsanlagen 1,951,300 Thlr., im Ganzen se<s Millionen neunbundert | Gren: Regt. (1. Brandenburg) Nx. 8 v. Platen li, Scc. Lt. vom dem Ob Stabs- und Regts. Arzt Dre. Be>er des 2. Rhein. Hus. tabsarzt der Landw. vom 1. 2 at. Gs 3. Magdeb. Landw. weiundsiebzig Tausend dreihundert Thaler aus ‘den bereitesten Mitteln | 8. -Westfäl. Inf. Regt. Nr. 57 beide zur Dienstleistung als Erzicherff| Regts. Nr. 9, zum Ob. Stabs- und Regts. Arzt des gedachten Re {8 | Regmts. Nr. 66, Dr. KoepPpe/ Stabsarzt der Landw. vom 2. Bat. er von Frankrei zu zahlenden Kriegskostenents{ädigung mit der | bei dem A ae in Potsdam, Ko; Pr. Lt. v. 5. Bad. Inf} Dr. Buss enius, Stabs- und Garn. Arzt von Torgau, unter Ver- | (Halle) 2. Magdeb. Landw. Ke ts. Nr. 2/1 Dr. bin ger/ Stabs- Maßgabe zur Verfügung gestellt, däß die ausgeworfenen Beträge mit | Regt. Nr. 113, Wolff, Pr. Lt. vom 2. Oberschl: \. Inf. Negt. Nr 23 leihung eines Patents vom 5. Mai 1871, zum Ob. Stabs- und Regts. arzt der Landw. vom 2. Bat. ( eutben) 2. Oberschles. Landw. N: Ausnahme einer Summe von 744,000 Thalern für den Bau der | beide gur Dienstleistung als Erzicher bei dem Kadettenhause in Wahl F Arzt des 4. Thür. Inf. Regts. Nr. 721 befördert. Dr. As<é, Ob. | Nr. Dl Dr. Anderson; Stabsarzt- der Landw. vom 2. Bat. Eiscnbabn von Colmar nah Breisach; deren Verausgabung auf das statt, Daub, Pr. Lt. vom 5. Rhein. Inf. Regt. Nr. 65, zur Dienst- Stabs- und Regts Arzt vom 4. Thür. Inf. Regts. Nr. 72, zum | (Schweidniß) 2. Schles: Landw. Regts. Nr. 11; Dr. Düsffel 84 Assist. Jahr 1873 angewiesen wird, im Jahre 1872 verwendet werden tönnen. leistung -als Erzieher bei dem Kadettenattje in Bensberg, Stern, Brandenburg. Fcld-Art Regt. Nr. 3 (Gen. Feldzeugin.) Dr. Rüp pel Arzt der Landw. vom 1. Bat. (Lan) 4. Westfäl. Landw. Regts. Urkundlich unter Unserer öchsteigenhändigen Unterschrift und L Lieut. vom Holstein. Inf. Regt. Nr. 85, zur Dienstleistung alé} Ob. Stabs- und Negts. Arzt vom Brandenburg. Feld-Artill. Regt: | Nr. 17) \ämmtlih der Abschied bewilliat. Dr. Thamhayn/ Assist.- beigedru>tem Kaiserlichen Jnsiegel.. i rzieher bei dem Kadettenhause in Plön, sämmtlich vom Nr. 3 (Gen. Bega m.) zum 1. Nass. Inf. Regt: Nr. 87. Dr. Thomas, | Arzt: vom Med>lenb. Füs. Regmt. Nr. 90, ausgeschieden und zu den Gegeben Berlin, den 15. Juni 1872. 1. August er. ab vorläufig bis zum 1. Mai 1873 kommandirt, Stabs- und Bats. Arzt vom Füs. Bat. des 6, Thür. Jn . Regts. Nr. 95, MU des Beurlaubtenstandes des. 2. Bats. (Halle) 2; Magdeb.

(L. S. Wilhelm. 3 á ¿Ob l L I ni 1872. v. Sowinsfi, Major von der 2. Art. ur reitenden Abth. des Garde- E NeES 8 iam dh E M Megauis: Ar A Ba Aas i Ie aas / E Q

U V. i rig. un ; L i l il Com: - Î 7 5 . Reats. Nr. 589 . Wt x v D. D. k é

E ias deu t. M vom Play M S E ia tabs- und Bats. Arzt vom 2 Dal a R A is | N. 113, Dr. Kir<gässer/ Stabsarzt a. D. im Bezirk des 2. Bats.

mandeur in das Magdeburg. Feld-Art. Regt. Nr. 4 verseßt. Hesse} gium 3. Bataillon S t E * een rben eus (Coblenz) 3. Rhein. Landw. Regmts. Nr. 29, beiden die Erlaubniß

Gefeß, betreffend die - Verwendung “des Ueberschusses aus der Ber- Sec. Lt. von der 2. Art. Brig, zum Pr. Lt, Hoffmeister, Unteroff. Bruberger / : j c i ilt, Colb ait i j | ; * | von derselben- Brig., zum Port. Fähnr. befördert. Seger, Breit: +. Nr. 8 zum Garde-Feld-Art. Regt, Dr. Gloxin/ Assist. Arzt | zum Tragen der Uniform des Sanitäts - Cocps ertheilt, Sotverg/ waltung der französischen Landesposten durch die deutsche Relichöpost aupt j -Sec. Lts. von ders. Brigo T die 3 Art. Brig, v. A A olstein. nf. Ne Br. 891 zum 3. Bad. Inf: Regt. Nr. 111, | Sec. Lieut. a. D., zuleßt Reis E O T „0e. Inf: L A

ähr i ih i : t. : I verwaltung während des Art d IR7L Frankrei<h in den Jahren s Major à la suite des Brandenb. Feld-Art. Regts. Nr. 3 (Gene- verseßt. Dr. Ae TU Lt, Wantars der Landw. vom 1, Bat. (In- Nr... 271 die Erlaubniß zum Vom 20. Juni 1872. : ral-Feldzeugmeister) und Adjut. der General-Tnspeftion der Art,, als fsterburg) 2. Ostpr. Landw. Regts. Nr. 3/, im aktiven Sanit.. Corps; | erthcilt. i Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König Abtheil. Commdr. in. dieses Regt. verseßt. Schulße, Hauptm. von} und zwar als Stabs. und Bats. Arzt des: 1. Bats, 2. Ostpr. Gren. IL. Ju der Marine. von Preußen 2c, verordnen im Namen des Deutschen Reichs, nach Br Pag 04 Zie Batir. resp. Ln: Le Fram, L: Sen R egts. Veirsit pn (eine Hane wn S A raficii) O NG | Offiziere 2c. i | i s: Ll 4 4 zum Hauptm. amber éc. Lt. ist. Arzt der L e: V, L, s : u erfolgter Zustimmung. des Bundesrathes und des Reichötage®, ders. Brig., zum Pr. U, Ban n Sireiar von L Brig., _— | Abs Regts. Nr 66, im afliven Sanit. Corp$ U. zwar als. Assist. A. Ernennungen, Bef örderungen 2c. . 2. Den 15, Juni 1872. Jung, Korv. Kapt. à la suite der

was folgt: j G Î inzi | , | Port. Fähnr. befördert. Alers, Sec. Lt. von ders. Brig, in di beim 2. Nass. Jnfant. Regt. Nr. 88 mit Patent vom 1. Zum pt. > de inziger Paragraph. Von tem Uecberschusse, welchen die | j Artill, Brigate versebt. Wermelskirch, E L T Chef Me Dicke A A Dr. Stier! Ob. Stabs- und Garn. Arzt | Stamm-Div, der Osiseefloiter unter Belassung in diesem Verhältniß

deutsche Reicksposiverwaltung während des Krieges gegen Frankreich h : C i 7 : ; i von der 4. Art. Brig., ‘unter Ernennung zum Art. Off. vom Plaß i Breslau, der Majorsrang verliehen. Pr. Müller, Stabsarzt | und unter Entbindung. von: der Stellung: als Abtheil. Führer bei der in den Jahren 1870 und 15/1 dur Wahrnebmrng des M p V t. Nr. 2 Mek Wei s o bisherigen eld-Lazar. Nr. 8 der 4, Div.; zum Bats. Arzt des- | Stamm-Div. der Ostfeeflotte, zum Plaß-Major. in Kiel und gleich» p

den offupi 6 j j : Swinemünde, in das Pomm. Fest. Art. Ne : | in den offupirten französischen Gebietstheilen bis zum 24. März 1871 | jp ange, Pierer/, De e der 4. Art. Brig., zu Battr. resp. } 2. Bats. 3 Ptagdeb., Inf. Regt. Nr. 66 ernannt. Dr. Huth b nter- | zeitig auch zum. Häfen-Major daselbst ernannt. e

erzielt’ hat, wird nah Herauszahlung der auf Bayern und. Württem- : ' j j Comp. Chefs ernannt. «Meier; Ahlhorn, Pr. Lts. von ders. Brig, |ff|- arzt vom Kaiser Alexander Garde-Gren. Regt. Nx. 1, unter rsebg. berg falten na dem Verhältnisse der Zahl der bayerischen und ju Hauptleuten, Creuzinger)/ Bode; Sec. Lts. ebe t u an Le i Füs. Regt. Nr. 39 Dr. Rittershaus en/ Unterarzt d Us Regt. Nr. 80, Kunst und Wissenschaft.

württembergischen Postbeamten zu der Anzahl der Reich8postbeamten i A e Spt u bestimmenden Antheile die Summe von Einhunderttausend Tha- Tr. Lts. befördert. Werne>e, Lue/ Sec. Lts. von ‘ders. Brig., in } vom 2. Garde-Drag. Regk. unter Verseßg. zum Hess. = 0 A die -3, Art. Brig. verseßt. Wienrich/ <ar. Port. Fähnr. von der Dr. Ruprecht, Unterarzt vom Garde-Feld-Art. egt, unter Ber- Berlin. Der mehrfach. erwähnte silberne und goldene Ehre n-

ern dem Kaiser zur Verfügung gestellt, um eine Sti - zu grün- Í ] Dan Walde M E pr Mei L E tltabrt d L Augen L Bos | É Art. Brig ¡Neide, Unteroff. von ders. Brig., zu 9E. Fähnrs, seßung zum 8. Rhein. Infant. Regt. Nr. 70, Dr. Kalau v. Hofez <ild, welchen die Stadt Hamburg dem General v. Werder deutschen Reichspostverwaltung zu fördern, insbesondere E Beamten befördert. Wel, Major und Batir. Chef von der 6. Art. Brig, Unterarzt vom Litth. Ulanen-Regt. Nr. 12, zu- Assist. Aerzten befôr- Pedicirt ist am Sonnabend von hier an seine Adresse befördert wor- dieser Verwaltung und ihren Finttrbliébenen Unterstüßungen zu gce- zum Abtheil. Commdr. im Schles. Feld-Art. Regt. Nr. 6 ernanni, dert. Dr. Popp, Unterarzt der Reserve vom Neserve-Landw: Bat. | dén, Die: Komposition is dem Architekten Stockhardt und die Aus- währen. : | v. Balluse>, Major und Battr. Che von ders. Brig., als Abth, } Königsberg Nr. 33, Dr. Thalmann/ Unterarzt der Res. v. 1. Bat. führung den Ho ¿Golds{mieden Sy und Wagner übertragen worden. H wermoltung dicie Stng gn die Verwertung v auf. | Ce Md dene ee Be inde ge Le} ei Le Risete pom Adern, 90 Vel Me Urin e | (Be Fd N Pr Sgt I bund 4 radial Gpangen

; -Post i [ : . Art. Brig. und kommdrt. M arzt der Rejer | . T. Regt. Nr. 9 1 vier Flä weilt, d Ä o e e eeE H bon: Use gencomiiaitn SUNIE: 3 und fommèrt als Udjut | aut der, Reserve po» Bat (Dangig) 8. Osturcuß, Landw. Negts. | den Aserpagres bildet, Ein Lorbeerkcenz umgiebt diese Gruppe, Di

Reichs na< Maßgabe der von dem ‘Kai j 2 | bei der Gen. Jnsp. der Art., unter Stellung à suits des Schles, Einrangirung i : 10D. N Y pa M aifer genhmtgten Stiftungs Feld-Art. Regts. Nr..6/, zum Adjut. der Gen. Jnsp. der Art. ads Nr. 450 Dr. Vossen, Unterarzt der Nes. vom Niederrhein. Füsilier Spangen sind mit französischen militärischen Emblemen und darüber- \{<webenden Siegesgöttinnen ges{mü>t y Pr denen die vier

urkunde. | Der nah Errichtung der Stiftung und nah Ueberwei Kay ser, Hauptm. von ders. Brig.-und kommdrt. als Adjut. bei der Regt. Nr. 39% dieser unter Einrangirung in das 1. Bataill. (Neuß) J ftung G Unbetweimg der 6, Rhein. Landw. A Nr. 68, Dr. Hahn, Unterarzt der Reserve | Zaupireliefs, nah. Entwürfen von Ludwig Burger modellirt

auf Bayern und Württemberg fallenden Antheile von dem gedachten | 4. Art. Jnsp., unter Verseßung in die 3. Art. Brig.; als Adjut. zur ;

Ueberschuß bleibende Restbetrag wird von I General-Po A u Gen. Insp. der Art. kommandirt. Gr. zu Dohna, Hauptm. Bn vom 1. Bat. (Neuß) 6. Rhein. Landw. Regts; Nr. 68, Dr. Saur“ | pom Bildhauer Calandrelli, angebracht sind. Dieselben stellen dar : den

Remunerationen an Postbeamte verwendet, welche fi< während des der 6. Art. Brig., zum Battr. ‘resp. ‘Comp. Chef ernannt. abse) bier, Dr. Overhamm)/ Unterärzte der Res. vom Res. Landw. Bal. fröhlichen Auszug der siegessicheren Krieger, ‘die Uebergabe der Festungen

Krieges besonders verdient gemacht haben. Pr. Lt. von derselb. Brig.„7-zum- Hauptm. , Arnold 11, Sec, Lt. von Cöln Nr. 40, Dr. Lahns\en;z Unierarzt der Res. vom- 1. Bat: (Bre-: Schlettstadt, Alt- und 9 eu-Breisach und Straßburg; den dreitägigen men) 1. Hans. Landw. Regts. Nr. 751 zU Assist. Aerzten der Reserve Raps or Belfort und die Heimkehr der lorbeerges<hmükten Truppen.

Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und bei- ders. Brig., zum Pr. Lt, Crone, ar. Port. Fähnr. ‘von der 8. Art. F gédru>tem Kaiserlichen Insiegel. Brig.; Kempf,- <ar.-Port. Fähnr. von der 9. Art. Brig, Sachau befördert. E _| Das Ganze is von einem breiten; reich ornamentirten Rand- un- b Obergefr. von ders. Brig ; Aly, har. Port. Fähnr. von der 11. Ari Den 20. Juni 1872. Ribben trop, Oberst und. Commèr. des | s[ossen, S elchen eine Kette -von Medaillons mit den Porträts der

Gegeben Schloß Babelsberg, den 20. Juni 1872. : : : (L. S.) r Wil elm, Brig. Menzel, Unteroff. von derselb. Brig. zU a d Fähnrs. be: Garde-Fest. Art. Regts. und kommdrt. zur Dienstleisi. beim Kriegs- | unter dem- General thätig gewesenen Abtheilungsführer enthält,

h rof | l l j Fürst v. Bis8mar>. fördert. Nöldeke, Hauptkmänn von ‘der 14. Art. Brig, als- Adjut. ministeriuny unter Verseßung in das Kriegsministerium, zum Chef Quwischen denselben befinden \< in farbiger Emaille auf Gold die Namen- der Schlachten und Gefechte, dic Dedikation, das Wa'pen

E E A E af 2 R T F rot

ur 4. Art. Insp. kommdrt. -Trantow, Unteroff. von der 15. Art. der te<nis<hen- Abtheilung für die Artillerie-Angelegenheiten im Kriegs- i rig, zum Port. Fähnr befördert. Sartorius, Pt Hessischer ministerium ernannt. L Ee E ee Lt. vom- 3. Pos. Inf Regt. | der Stadt Hamburg und das.Wappen des Generals v. Werder. Den

E A id Hauptm. a. D, in- den Verband der preuß. Armee aufgenommen Nr. 58, als Adj. zur 20. Inf. Brig. kommdrt. Frhr. v. uadt U. bs@luß bildet in Lapidarschrift der Wortlaut der anerkennenden:- Personal Veränderungen. und als Hauptmann und Battr. resp. Comp. Chef in des 6. Artill. : Südtenbrud) überz. Hauptm. vom Garde-S üßen-Bat.; dem Bat. Denette Sr. Majestät a 8, wie folgt: »Bourbaki hat nah L. Ju der Armee. Brig. angestéllt. Gloxin,- Vize-Feldw. . vom 2. Bat. (Naugard) unter Belassung in seinem Kommdo. als Adj. der, Insp. der Jôger dreitägiger Schlacht sich vor dem Werder'schen heldenmüthigen Wider- Ï S 5. Pomm. Landw. Regts. Nr. 42, zum Sec. Lt. der Res. der 2. Art. und Schüßen und Gewährung der Kompetenzen eines: Hauptmanns | ände zurü>gezogen. Werder gebührt die höchste Anerkennung und Offiziere, Portepee- Fähnriche 2c. Brig. befördert. Müllensiefen, Sec. Lt. a. D., früher im Westf. | 2, Kl, aggr. Frhr. v. Bissing, Pr. Lt. vom 1. Schles. Jäger-Bat. F tapferen Truppen.«. Der Durchmesser des-Schildes, der auf A. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. Per bex Cfiet Deia, gei der Res. Off. verseßt und als E Int Das Garde Se Se n LARRMIO einem reich geschnißten Ebenholzständer ruht; beträgt ca. 70 Centi- Den 15. Juni 1872. v. Leithold, Hauptm. à la suite des Den 18, Juni 1872. v. d. Schule us Pr. L. vom ; er-But. Nr. 14, in das 1, | eler, L: : L h ¿ v. d. S nbura, Vrem. Lt. vom ius, Pr. Lt. vom Melenburg. Jäger-Bat. Nr. 14, 11 das 1. j ; ,

shule A E T Eribinduns von item Berböltniß ib urter A der 2 E 18 X uter EUIIDUng Lan Hem Komo als Magdeburg. R b. Jäger 29 Des s Pr Lb, er A ( E L S Mat sner-D Mos (L hat ie n D ias, Aus: i ; : m : D. ‘Kavall. Brig. und “unter Verseßung als aggré(. ec. Lt. v. Mecklenb. Jäger-Bat. Ar. 1% . Bl, v, 2D 10 i i k

G E 2: p Nr O NS R Rege in den Neben-Etat des zum Rhein. Ulan. Regt. Nr. 7, vom 1. Júli er. wo als Dersömliher Sec Lt. vom 1. Schle]. Jäger-Bat. Nr. 5, zum überzählig: Pr. Lk. \ Bus es Ea Pete t O Drntaian i iein Feld-Art, E L T G A L Tula di Reaide (E | toruandirt, v Da oden E Sra Dbs B besörderl. Abschiedsbewilligungen Bronze ausgeführt y jo Siatue und Postament E n tehrer zur Kricgs\chule in Erfurt verseßt. v. Sh even, Pr. Lt. vom | als Adj. zur 3 ‘Garde-Káváll Brig. fc B edab ar di! Den 16. Juni 1872. Siemens, Oberst aggreg. der Garde- ließli der Stufen, sollen cine Höhe von mindeken etern ya- 7: Brandenburg. Tnf. Regt. Nr. 60, von feinem Kommdo. als Bureau- | Sec Lt. vom 2. Hess. Hüs. R N 14 in Ae D LE ga Art Bri. 1 Fou dirt zur Dienstleistun als Mitglied der Art. | Len, wovon auf die Statue allein ctwa 27 Meter fommen. Die Her- Chef und Bibliolhékar bei der Kriegsschule in Neisse entbunden. Frhr. | Nr. 5 verscht. v. Maso w, Set Le vom Westf. Ulan“ Sa H rif Soaunission, in Genehmigung seines A oscbiedsgesuches, unter | stellungskosten des Denkmalb, ier o des Honorars, dürsen v. Bo>, Pr. Lt. vom Leib-Gren. Regmt. (1. Brandenburg.) Nr. 8, | zum Pr. Lt. befördert Frhr v. G. Gti Bes Aan Mos r: 4 rlei Ann on fte 8 als Gen Mai. mit Pension zur Dispo 9000 Thlr: nicht übersteigen. - Die Entwürfe sind in Modellskizzen als Bureau - Chef und Bibliothekar zur Kriegss@ule in Neisse, | Orag. Regt. Prinz Carl Nr. 22, ir E L D e Mt harter i und Commdr. des Schles. Fest vos. | von cha 4 der natürlichen Größe bis zum 1. November d. J. an v. Wulffen l, Pr. Lt. vom 3. Nieder cle]. Inf, Negt. Nr. 50 und verseßt. Gr. v. H sli den S E Westfäl. Ulanen-Regt. Nr. G el a ae t [Ae d ver Neamts. Uniform, Zirzow) _ die bffentliche Kunstsammlung hier einzusenden. Der Entwurf, wel- fommandirt als Erzicher bei dem Kädcttenhaufe zu Wahlstatt, vom | Nr. 16, in das L Bad. L ib. D f Ne t N L LOtion Raa Ne f Haupt i nd C n) ‘Che V 1 demselben Re t, mit ension und der hen das Schiedsgericht sür Len trie E d L tige, bes 1. August cr. ab vorläufig bis zum 1. April 1873 als Erzieher zum | Bylandt, Sec. Lt. vo Westfäl Ulanen-Re R Ca De Reik Regis. Uniform, Ha bu, Sec. Lieut. mea 2 Art. Brig, mit | prämiirt und Eigenthum des Komites. Wird dem Verfertiger des Kadettenhause in Bexlin Stewmann;SecLt.v.3 Hess. Inf.Regt. Nr. 83 | der Gardes du Co 8 Vi at An GEDN: MT: L das Rel. Bey . Uniform, Hay Ob: #6 d Abtheil Commdr im-Schlesw. reisgekrönten Entwurfes die Ausführung- übertragen, so: fällt die und fommdèrt. als Erzicher bei dem Kadettenhause zu Wahlstatt; rom | Ob. Li. z. D. und (eiter CMliide Les L B L E Mo: Ba A n und der if, rämiirung fort. Das Schiedsgericht besteht aus: Bildhauer Ernst: i ; T4 : . Vl. $. : ; . Bats. (Görliß) 1. Garde olstein. Feld-Art. Regt. Nr. 9 mit Pension und der Regts. Unif: U i 2 R e e D R V L B K | e v v 9ehn Mal 4D meb oru Corn i f Bera d Laie dde d 1a Brin | dek Befe Bol 0 Vet Sg fm und fommandirt als Frzicher bei dem Kadettenhause zu Potsdam, Z. Bats Graudenz) 1: Garde Lan Ke 8 E Ee. ani V N ann 1 bee erie T j Z hierselbst. L

le Zu 3. ; / - j ass ; . zum anselow auvtmann von der Artillerie des Ref. Landwroehr L i

R eds u E ea Ai A I Chess bei demselben | 2. Bat. (Gräfrath) 8. Westfäl. Landiv. Regis. Nr T ebt Dr, Bais. L EA Nr. 36, als Maj. mit der Landw. Armee-Uniform, Die Kasse E Ga ae C em raa mans < Ft dübe Aal 1 Magdeb. Infant. Regt. Nr. W, U / u R t. aggreg. dem | Masfe, Assist. Arzt vom Res. Landw. Bat. Berlin Nr. 35, in das ennin g, Sec. Lt. von der Art. des Reserve-Landw. Bats. Magde- nah der im »C S o ais M Ver a vine bad Ln 140,060 Thr. T 1s Md A Dre Gouacé n Dr e assung tt e Kom- | Rés. Landw. Bat. Stettin Nr. 347 Dr. G ol; Assistenz-Arzt von F urg Nr. 36, sämmtlich der Abschied bewilligi. Walter, Port. | im Geschäftsjahre & Ne g assenb es 1 L dd Jahre einrangirt Bluhm Sec. Lt ernement von Rasiatt, in das Regt. | 2. Bataillon (Halle). 2. Magdebnrg. Landwehr-Regiments Nr. 271 ähnr. vom Großherzogl. Hess. Artill. Corps, zur Oisp. der saß- gehabt wozu noch 23,309- Thlr. Kassenbestan n De i 1 Sec. Lt. von der 15. Art. Brig. und komman- | Dr. Pelmann, Assist. Arzt vom 1. Bat. (Siegburg) 2. Rhein. chôörden entlassen. ? 870—71 treten. Hiervon waren 150,000 Thlr zum: Fortbau d

ÆŒ