1872 / 148 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: 3886 3887- Einziger Paragraph. Dem Reichskanzler werden : dirt als Erzieher bei dem Kadettenhause zu Bensberg, in gleicher Reats. Nr. 28, Dr. Walde ye r, Assist. Arzt. vom Res. Den 18; Juni 1872; Neichardt/ Sec. Lt, von der Inf. des I. für den Bau der Eisenbahnen a) von Diedenhofen bis fur Eigenschaft zum Kadettenhause in Culm (M zen. t zu pee So, Bat. Bréslau Nr. 28, Dr. fa E Wssisi. Arzt vom | 2. Bats. (Ope 4. Oberschles. Landw. Regts. Nr. 63, als Pr. Lt. Landesgrenze in der Nähe von Sier als erste Rate 500/000 T haler; Lt. vom 8. gen: Inf. Rgt. Nr. 61 und fommand. als Erzieher beimF 2. Bat, (O:ls) 3. Niederschles. Landw. Regts. Nr. 50, De. Müller, | mit. Pens, Colej Sec. Lt. vom 2. Sa E Ulanen-Regt. Þþ) von Colmar nach Breisach 1,244,000 Thaler, c) von Meß bis zur Kadettenhause zu Culm, Jäger; Sec. Lt. vom 4. Pomm. Inf. Regt X Assist. Arzt vom 2. Bat. (Unna) 3. Westfäl. Landw. Regts. Nr. 167 Nr. 11, mit Pens. der Abschied bewilligt. Dr. Wesch, Ob. Stabs- Landesgrenze bei Amanvillers 320,000 Thlr.j Nr. 21 und fommdrt. als Erzicher bci demselben Kadettenhause/ff in das Candw. Bat. Straßburg, Dr. Schrick/ Assist. Arzt vom 1. | und Negts. Arzt vom 1. Naff. Inf. Regt. Nr. 87 mit- Pension, S

IL. für die Ausrüstung der erpachteten Bahnen von Saarburg | Roférus, Sec. Lt. vom 5. Brandenb. Inf. Regt. Nr. 48 und fkom-F Bat. (Simmern) 7. Rhein. Landw. Regts. Nr. 69, in -das Landw. | Wolff, Stabs-. und Bats. Arzt vom 2. Bat. 4. Ponun. Jnf: Regts.

über Finstingen nah Saargemünd und von Courcelles an der Nied | mandirt als Erzieher bei dem Kadettenhause zu Potsdam, Franke; Bat. Meß. cinrangirt. Dr. Varenhor st|, Stabs - und Abtheil. Nr. 21, als Ob. Stabsarzt mit Pension: und der Uniform des Sani- nah Bolchen mit Betriebsmitteln, sowie für die Ausstattung der rem. Lieut. vom Anhalt. Infantexie - Regiment Nr. 93 und} Arzt von der 1. Fuß-Abth. Hannov. Feld-Art. Regts. Nr. 10, unter (o- B Dr. Lanÿsch7 Stabs- und Garnison-Arzt von Cüstrin; Stationen mit Mobilien und UnterhaltungögerätbsGaficn 651,000 Thlr., | kommandirt aks Erzieher bei dem Kadettenbause zu Bensberg} Verlcihung cincs Patents vom 20. November 1869 zum Oberstabs- | als Ob. tab3arzt mit Pension und der Uniform des Sanitäts§- - Ul. außer den dur das Geses vom 22. November 1871 bereits | Schregel, Pr. Lt. vom 3. Oberschles. Inf. Regt. Nr. 62 undff und Negiments-Arzt des 2. Brandenburg. Ulanen-Regts. Nr. 11, | Corps; Dr. Wallis, Stabsarzt der Landw. vom 2. Bat. (Stral- bewilligten Summen für die Reichseisenbabnen in Elsaß - Lothringen fommandirt als Erzieher bei dem Kadettenhause zu Plön, sämmtli Dr. Fanter, Stabsarzt, beauftragi mit der Wahrneh- u) 1. Pomm. Landw. Regts. Nr. 2, mit Pension, Dr. Ro ck s, Assist. a) für die Vermehrung des Betricbsmaterials 2,306,000 Thlr. b) für von ihren Kommandos zum 1. August cr. entbunden. Weweßer, F mung der regimentsärztlichen Funktionen beim 2. Me- rzt der Landw. vom 2. Bat. (Jülich) 5. Rhein. Landw. Regts. Nr. 657 die Herstellung von Neparaturwerkstätten, den Bau von Dienstgebäu- E Lt, vom 3. Pomm. Inf. Regt. Nr. 14, zur Dienstleisiung alé} lenburg. Drag. Regt. Nr. 18, unkér Verleihung cines Patents vom | mit Pension, Dr. S{hlÜ kter, Assist. Arzt der Landw. vom- 1. Bat. den und für die Ergänzung und Erweiterung dér Bahn- und Bahn- rzicher bei dem Kädcttenhause in Culm, Siercks, Pr. Lt v. Leib-WF 21. November 1869 und mit einer Anciennctä unmittelbar hinter | (Erkelenz) 5. Rhein. Landw. Regts. Nr 67 mit Pension, Dr. Heifey hofsanlagen 1,951,300 Thlr., im Ganzen sechs Millionen neunbundert | Gren: Regt. (1. Brandenburg) Nx. 8 v. Platen li, Scc. Lt. vom dem Ob Stabs- und Regts. Arzt Dre. Becker des 2. Rhein. Hus. tabsarzt der Landw. vom 1. 2 at. Gs 3. Magdeb. Landw. weiundsiebzig Tausend dreihundert Thaler aus ‘den bereitesten Mitteln | 8. -Westfäl. Inf. Regt. Nr. 57 beide zur Dienstleistung als Erzicherff| Regts. Nr. 9, zum Ob. Stabs- und Regts. Arzt des gedachten Re {8 | Regmts. Nr. 66, Dr. KoepPpe/ Stabsarzt der Landw. vom 2. Bat. er von Frankrei zu zahlenden Kriegskostenents{ädigung mit der | bei dem A ae in Potsdam, Ko; Pr. Lt. v. 5. Bad. Inf} Dr. Buss enius, Stabs- und Garn. Arzt von Torgau, unter Ver- | (Halle) 2. Magdeb. Landw. Ke ts. Nr. 2/1 Dr. bin ger/ Stabs- Maßgabe zur Verfügung gestellt, däß die ausgeworfenen Beträge mit | Regt. Nr. 113, Wolff, Pr. Lt. vom 2. Oberschl: \. Inf. Negt. Nr 23 leihung eines Patents vom 5. Mai 1871, zum Ob. Stabs- und Regts. arzt der Landw. vom 2. Bat. ( eutben) 2. Oberschles. Landw. N: Ausnahme einer Summe von 744,000 Thalern für den Bau der | beide gur Dienstleistung als Erzicher bei dem Kadettenhause in Wahl F Arzt des 4. Thür. Inf. Regts. Nr. 721 befördert. Dr. Asché, Ob. | Nr. Dl Dr. Anderson; Stabsarzt- der Landw. vom 2. Bat. Eiscnbabn von Colmar nah Breisach; deren Verausgabung auf das statt, Daub, Pr. Lt. vom 5. Rhein. Inf. Regt. Nr. 65, zur Dienst- Stabs- und Regts Arzt vom 4. Thür. Inf. Regts. Nr. 72, zum | (Schweidniß) 2. Schles: Landw. Regts. Nr. 11; Dr. Düsffel 84 Assist. Jahr 1873 angewiesen wird, im Jahre 1872 verwendet werden tönnen. leistung -als Erzieher bei dem Kadettenattje in Bensberg, Stern, Brandenburg. Fcld-Art Regt. Nr. 3 (Gen. Feldzeugin.) Dr. Rüp pel Arzt der Landw. vom 1. Bat. (Lan) 4. Westfäl. Landw. Regts. Urkundlich unter Unserer öchsteigenhändigen Unterschrift und L Lieut. vom Holstein. Inf. Regt. Nr. 85, zur Dienstleistung alé} Ob. Stabs- und Negts. Arzt vom Brandenburg. Feld-Artill. Regt: | Nr. 17) \ämmtlih der Abschied bewilliat. Dr. Thamhayn/ Assist.- beigedrucktem Kaiserlichen Jnsiegel.. i rzieher bei dem Kadettenhause in Plön, sämmtlich vom Nr. 3 (Gen. Bega m.) zum 1. Nass. Inf. Regt: Nr. 87. Dr. Thomas, | Arzt: vom Medcklenb. Füs. Regmt. Nr. 90, ausgeschieden und zu den Gegeben Berlin, den 15. Juni 1872. 1. August er. ab vorläufig bis zum 1. Mai 1873 kommandirt, Stabs- und Bats. Arzt vom Füs. Bat. des 6, Thür. Jn . Regts. Nr. 95, MU des Beurlaubtenstandes des. 2. Bats. (Halle) 2; Magdeb.

(L. S. Wilhelm. 3 á ¿Ob l L I ni 1872. v. Sowinsfi, Major von der 2. Art. ur reitenden Abth. des Garde- E NeES 8 iam dh E M Megauis: Ar A Ba Aas i Ie aas / E Q

U V. i rig. un ; L i l il Com: - Î 7 5 . Reats. Nr. 589 . Wt x v D. D. k é

E ias deu t. M vom Play M S E ia tabs- und Bats. Arzt vom 2 Dal a R A is | N. 113, Dr. Kirchgässer/ Stabsarzt a. D. im Bezirk des 2. Bats.

mandeur in das Magdeburg. Feld-Art. Regt. Nr. 4 verseßt. Hesse} gium 3. Bataillon S t E * een rben eus (Coblenz) 3. Rhein. Landw. Regmts. Nr. 29, beiden die Erlaubniß

Gefeß, betreffend die - Verwendung “des Ueberschusses aus der Ber- Sec. Lt. von der 2. Art. Brig, zum Pr. Lt, Hoffmeister, Unteroff. Bruberger / : j c i ilt, Colb ait i j | ; * | von derselben- Brig., zum Port. Fähnr. befördert. Seger, Breit: +. Nr. 8 zum Garde-Feld-Art. Regt, Dr. Gloxin/ Assist. Arzt | zum Tragen der Uniform des Sanitäts - Cocps ertheilt, Sotverg/ waltung der französischen Landesposten durch die deutsche Relichöpost aupt j -Sec. Lts. von ders. Brigo T die 3 Art. Brig, v. A A olstein. nf. Ne Br. 891 zum 3. Bad. Inf: Regt. Nr. 111, | Sec. Lieut. a. D., zuleßt Reis E O T „0e. Inf: L A

ähr i ih i : t. : I verwaltung während des Art d IR7L Frankreich in den Jahren s Major à la suite des Brandenb. Feld-Art. Regts. Nr. 3 (Gene- verseßt. Dr. Ae TU Lt, Wantars der Landw. vom 1, Bat. (In- Nr... 271 die Erlaubniß zum Vom 20. Juni 1872. : ral-Feldzeugmeister) und Adjut. der General-Tnspeftion der Art,, als fsterburg) 2. Ostpr. Landw. Regts. Nr. 3/, im aktiven Sanit.. Corps; | erthcilt. i Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König Abtheil. Commdr. in. dieses Regt. verseßt. Schulße, Hauptm. von} und zwar als Stabs. und Bats. Arzt des: 1. Bats, 2. Ostpr. Gren. IL. Ju der Marine. von Preußen 2c, verordnen im Namen des Deutschen Reichs, nach Br Pag 04 Zie Batir. resp. Ln: Le Fram, L: Sen R egts. Veirsit pn (eine Hane wn S A raficii) O NG | Offiziere 2c. i | i s: Ll 4 4 zum Hauptm. amber éc. Lt. ist. Arzt der L e: V, L, s : u erfolgter Zustimmung. des Bundesrathes und des Reichötage®, ders. Brig., zum Pr. U, Ban n Sireiar von L Brig., _— | Abs Regts. Nr 66, im afliven Sanit. Corp§ U. zwar als. Assist. A. Ernennungen, Bef örderungen 2c. . 2. Den 15, Juni 1872. Jung, Korv. Kapt. à la suite der

was folgt: j G Î inzi | , | Port. Fähnr. befördert. Alers, Sec. Lt. von ders. Brig, in di beim 2. Nass. Jnfant. Regt. Nr. 88 mit Patent vom 1. Zum pt. ck de inziger Paragraph. Von tem Uecberschusse, welchen die | j Artill, Brigate versebt. Wermelskirch, E L T Chef Me Dicke A A Dr. Stier! Ob. Stabs- und Garn. Arzt | Stamm-Div, der Osiseefloiter unter Belassung in diesem Verhältniß

deutsche Reicksposiverwaltung während des Krieges gegen Frankreich h : C i 7 : ; i von der 4. Art. Brig., ‘unter Ernennung zum Art. Off. vom Plaß i Breslau, der Majorsrang verliehen. Pr. Müller, Stabsarzt | und unter Entbindung. von: der Stellung: als Abtheil. Führer bei der in den Jahren 1870 und 15/1 dur Wahrnebmrng des M p V t. Nr. 2 Mek Wei s o bisherigen eld-Lazar. Nr. 8 der 4, Div.; zum Bats. Arzt des- | Stamm-Div. der Ostfeeflotte, zum Plaß-Major. in Kiel und gleich» p

den offupi 6 j j : Swinemünde, in das Pomm. Fest. Art. Ne : | in den offupirten französischen Gebietstheilen bis zum 24. März 1871 | jp ange, Pierer/, De e der 4. Art. Brig., zu Battr. resp. } 2. Bats. 3 Ptagdeb., Inf. Regt. Nr. 66 ernannt. Dr. Huth b nter- | zeitig auch zum. Häfen-Major daselbst ernannt. e

erzielt’ hat, wird nah Herauszahlung der auf Bayern und. Württem- : ' j j Comp. Chefs ernannt. «Meier; Ahlhorn, Pr. Lts. von ders. Brig, |ff|- arzt vom Kaiser Alexander Garde-Gren. Regt. Nx. 1, unter rsebg. berg falten na dem Verhältnisse der Zahl der bayerischen und ju Hauptleuten, Creuzinger)/ Bode; Sec. Lts. ebe t u an Le i Füs. Regt. Nr. 39 Dr. Rittershaus en/ Unterarzt d Us Regt. Nr. 80, Kunst und Wissenschaft.

württembergischen Postbeamten zu der Anzahl der Reich8postbeamten i A e Spt u bestimmenden Antheile die Summe von Einhunderttausend Tha- Tr. Lts. befördert. Wernecke, Lue/ Sec. Lts. von ‘ders. Brig., in } vom 2. Garde-Drag. Regk. unter Verseßg. zum Hess. = 0 A die -3, Art. Brig. verseßt. Wienrich/ char. Port. Fähnr. von der Dr. Ruprecht, Unterarzt vom Garde-Feld-Art. egt, unter Ber- Berlin. Der mehrfach. erwähnte silberne und goldene Ehre n-

ern dem Kaiser zur Verfügung gestellt, um eine Sti - zu grün- Í ] Dan Walde M E pr Mei L E tltabrt d L Augen L Bos | É Art. Brig ¡Neide, Unteroff. von ders. Brig., zu 9E. Fähnrs, seßung zum 8. Rhein. Infant. Regt. Nr. 70, Dr. Kalau v. Hofez child, welchen die Stadt Hamburg dem General v. Werder deutschen Reichspostverwaltung zu fördern, insbesondere E Beamten befördert. Wel, Major und Batir. Chef von der 6. Art. Brig, Unterarzt vom Litth. Ulanen-Regt. Nr. 12, zu- Assist. Aerzten befôr- Pedicirt ist am Sonnabend von hier an seine Adresse befördert wor- dieser Verwaltung und ihren Finttrbliébenen Unterstüßungen zu gce- zum Abtheil. Commdr. im Schles. Feld-Art. Regt. Nr. 6 ernanni, dert. Dr. Popp, Unterarzt der Reserve vom Neserve-Landw: Bat. | dén, Die: Komposition is dem Architekten Stockhardt und die Aus- währen. : | v. Balluseck, Major und Battr. Che von ders. Brig., als Abth, } Königsberg Nr. 33, Dr. Thalmann/ Unterarzt der Res. v. 1. Bat. führung den Ho ¿Golds{mieden Sy und Wagner übertragen worden. H wermoltung dicie Stng gn die Verwertung v auf. | Ce Md dene ee Be inde ge Le} ei Le Risete pom Adern, 90 Vel Me Urin e | (Be Fd N Pr Sgt I bund 4 radial Gpangen

; -Post i [ : . Art. Brig. und kommdrt. M arzt der Rejer | . T. Regt. Nr. 9 1 vier Flä weilt, d Ä o e e eeE H bon: Use gencomiiaitn SUNIE: 3 und fommèrt als Udjut | aut der, Reserve po» Bat (Dangig) 8. Osturcuß, Landw. Negts. | den Aserpagres bildet, Ein Lorbeerkcenz umgiebt diese Gruppe, Di

Reichs nach Maßgabe der von dem ‘Kai j 2 | bei der Gen. Jnsp. der Art., unter Stellung à suits des Schles, Einrangirung i : 10D. N Y pa M aifer genhmtgten Stiftungs Feld-Art. Regts. Nr..6/, zum Adjut. der Gen. Jnsp. der Art. ads Nr. 450 Dr. Vossen, Unterarzt der Nes. vom Niederrhein. Füsilier Spangen sind mit französischen militärischen Emblemen und darüber- \{chwebenden Siegesgöttinnen ges{mückt y Pr denen die vier

urkunde. | Der nah Errichtung der Stiftung und nah Ueberwei Kay ser, Hauptm. von ders. Brig.-und kommdrt. als Adjut. bei der Regt. Nr. 39% dieser unter Einrangirung in das 1. Bataill. (Neuß) J ftung G Unbetweimg der 6, Rhein. Landw. A Nr. 68, Dr. Hahn, Unterarzt der Reserve | Zaupireliefs, nah. Entwürfen von Ludwig Burger modellirt

auf Bayern und Württemberg fallenden Antheile von dem gedachten | 4. Art. Jnsp., unter Verseßung in die 3. Art. Brig.; als Adjut. zur ;

Ueberschuß bleibende Restbetrag wird von I General-Po A u Gen. Insp. der Art. kommandirt. Gr. zu Dohna, Hauptm. Bn vom 1. Bat. (Neuß) 6. Rhein. Landw. Regts; Nr. 68, Dr. Saur“ | pom Bildhauer Calandrelli, angebracht sind. Dieselben stellen dar : den

Remunerationen an Postbeamte verwendet, welche fich während des der 6. Art. Brig., zum Battr. ‘resp. ‘Comp. Chef ernannt. abse) bier, Dr. Overhamm)/ Unterärzte der Res. vom Res. Landw. Bal. fröhlichen Auszug der siegessicheren Krieger, ‘die Uebergabe der Festungen

Krieges besonders verdient gemacht haben. Pr. Lt. von derselb. Brig.„7-zum- Hauptm. , Arnold 11, Sec, Lt. von Cöln Nr. 40, Dr. Lahns\en;z Unierarzt der Res. vom- 1. Bat: (Bre-: Schlettstadt, Alt- und 9 eu-Breisach und Straßburg; den dreitägigen men) 1. Hans. Landw. Regts. Nr. 751 zU Assist. Aerzten der Reserve Raps or Belfort und die Heimkehr der lorbeergeschmükten Truppen.

Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und bei- ders. Brig., zum Pr. Lt, Crone, ar. Port. Fähnr. ‘von der 8. Art. F gédrucktem Kaiserlichen Insiegel. Brig.; Kempf,- char.-Port. Fähnr. von der 9. Art. Brig, Sachau befördert. E _| Das Ganze is von einem breiten; reich ornamentirten Rand- un- b Obergefr. von ders. Brig ; Aly, har. Port. Fähnr. von der 11. Ari Den 20. Juni 1872. Ribben trop, Oberst und. Commèr. des | s[ossen, S elchen eine Kette -von Medaillons mit den Porträts der

Gegeben Schloß Babelsberg, den 20. Juni 1872. : : : (L. S.) r Wil elm, Brig. Menzel, Unteroff. von derselb. Brig. zU a d Fähnrs. be: Garde-Fest. Art. Regts. und kommdrt. zur Dienstleisi. beim Kriegs- | unter dem- General thätig gewesenen Abtheilungsführer enthält,

h rof | l l j Fürst v. Bis8marck. fördert. Nöldeke, Hauptkmänn von ‘der 14. Art. Brig, als- Adjut. ministeriuny unter Verseßung in das Kriegsministerium, zum Chef Quwischen denselben befinden \ch in farbiger Emaille auf Gold die Namen- der Schlachten und Gefechte, dic Dedikation, das Wa'pen

E E A E af 2 R T F rot

ur 4. Art. Insp. kommdrt. -Trantow, Unteroff. von der 15. Art. der technischen- Abtheilung für die Artillerie-Angelegenheiten im Kriegs- i rig, zum Port. Fähnr befördert. Sartorius, Pt Hessischer ministerium ernannt. L Ee E ee Lt. vom- 3. Pos. Inf Regt. | der Stadt Hamburg und das.Wappen des Generals v. Werder. Den

E A id Hauptm. a. D, in- den Verband der preuß. Armee aufgenommen Nr. 58, als Adj. zur 20. Inf. Brig. kommdrt. Frhr. v. uadt U. bs@luß bildet in Lapidarschrift der Wortlaut der anerkennenden:- Personal Veränderungen. und als Hauptmann und Battr. resp. Comp. Chef in des 6. Artill. : Südtenbrud) überz. Hauptm. vom Garde-S üßen-Bat.; dem Bat. Denette Sr. Majestät a 8, wie folgt: »Bourbaki hat nah L. Ju der Armee. Brig. angestéllt. Gloxin,- Vize-Feldw. . vom 2. Bat. (Naugard) unter Belassung in seinem Kommdo. als Adj. der, Insp. der Jôger dreitägiger Schlacht sich vor dem Werder'schen heldenmüthigen Wider- Ï S 5. Pomm. Landw. Regts. Nr. 42, zum Sec. Lt. der Res. der 2. Art. und Schüßen und Gewährung der Kompetenzen eines: Hauptmanns | ände zurückgezogen. Werder gebührt die höchste Anerkennung und Offiziere, Portepee- Fähnriche 2c. Brig. befördert. Müllensiefen, Sec. Lt. a. D., früher im Westf. | 2, Kl, aggr. Frhr. v. Bissing, Pr. Lt. vom 1. Schles. Jäger-Bat. F tapferen Truppen.«. Der Durchmesser des-Schildes, der auf A. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. Per bex Cfiet Deia, gei der Res. Off. verseßt und als E Int Das Garde Se Se n LARRMIO einem reich geschnißten Ebenholzständer ruht; beträgt ca. 70 Centi- Den 15. Juni 1872. v. Leithold, Hauptm. à la suite des Den 18, Juni 1872. v. d. Schule us Pr. L. vom ; er-But. Nr. 14, in das 1, | eler, L: : L h ¿ v. d. S nbura, Vrem. Lt. vom ff ius, Pr. Lt. vom Melenburg. Jäger-Bat. Nr. 14, 11 das 1. j ; ,

shule A E T Eribinduns von item Berböltniß ib urter A der 2 E 18 X uter EUIIDUng Lan Hem Komo als Magdeburg. R b. Jäger 29 Des s Pr Lb, er A ( E L S Mat sner-D Mos (L hat ie n D ias, Aus: i ; : m : D. ‘Kavall. Brig. und “unter Verseßung als aggré(. ec. Lt. v. Mecklenb. Jäger-Bat. Ar. 1% . Bl, v, 2D 10 i i k

G E 2: p Nr O NS R Rege in den Neben-Etat des zum Rhein. Ulan. Regt. Nr. 7, vom 1. Júli er. wo als Dersömliher Sec Lt. vom 1. Schle]. Jäger-Bat. Nr. 5, zum überzählig: Pr. Lk. \ Bus es Ea Pete t O Drntaian i iein Feld-Art, E L T G A L Tula di Reaide (E | toruandirt, v Da oden E Sra Dbs B besörderl. Abschiedsbewilligungen Bronze ausgeführt y jo Siatue und Postament E n tehrer zur Kricgs\chule in Erfurt verseßt. v. Sh even, Pr. Lt. vom | als Adj. zur 3 ‘Garde-Káváll Brig. fc B edab ar di! Den 16. Juni 1872. Siemens, Oberst aggreg. der Garde- ließli der Stufen, sollen cine Höhe von mindeken etern ya- 7: Brandenburg. Tnf. Regt. Nr. 60, von feinem Kommdo. als Bureau- | Sec Lt. vom 2. Hess. Hüs. R N 14 in Ae D LE ga Art Bri. 1 Fou dirt zur Dienstleistun als Mitglied der Art. | Len, wovon auf die Statue allein ctwa 27 Meter fommen. Die Her- Chef und Bibliolhékar bei der Kriegsschule in Neisse entbunden. Frhr. | Nr. 5 verscht. v. Maso w, Set Le vom Westf. Ulan“ Sa H rif Soaunission, in Genehmigung seines A oscbiedsgesuches, unter | stellungskosten des Denkmalb, ier o des Honorars, dürsen v. Bock, Pr. Lt. vom Leib-Gren. Regmt. (1. Brandenburg.) Nr. 8, | zum Pr. Lt. befördert Frhr v. G. Gti Bes Aan Mos r: 4 rlei Ann on fte 8 als Gen Mai. mit Pension zur Dispo 9000 Thlr: nicht übersteigen. - Die Entwürfe sind in Modellskizzen als Bureau - Chef und Bibliothekar zur Kriegss@ule in Neisse, | Orag. Regt. Prinz Carl Nr. 22, ir E L D e Mt harter i und Commdr. des Schles. Fest vos. | von cha 4 der natürlichen Größe bis zum 1. November d. J. an v. Wulffen l, Pr. Lt. vom 3. Nieder cle]. Inf, Negt. Nr. 50 und verseßt. Gr. v. H sli den S E Westfäl. Ulanen-Regt. Nr. G el a ae t [Ae d ver Neamts. Uniform, Zirzow) _ die bffentliche Kunstsammlung hier einzusenden. Der Entwurf, wel- fommandirt als Erzicher bei dem Kädcttenhaufe zu Wahlstatt, vom | Nr. 16, in das L Bad. L ib. D f Ne t N L LOtion Raa Ne f Haupt i nd C n) ‘Che V 1 demselben Re t, mit ension und der hen das Schiedsgericht sür Len trie E d L tige, bes 1. August cr. ab vorläufig bis zum 1. April 1873 als Erzieher zum | Bylandt, Sec. Lt. vo Westfäl Ulanen-Re R Ca De Reik Regis. Uniform, Ha bu, Sec. Lieut. mea 2 Art. Brig, mit | prämiirt und Eigenthum des Komites. Wird dem Verfertiger des Kadettenhause in Bexlin Stewmann;SecLt.v.3 Hess. Inf.Regt. Nr. 83 | der Gardes du Co 8 Vi at An GEDN: MT: L das Rel. Bey . Uniform, Hay Ob: #6 d Abtheil Commdr im-Schlesw. reisgekrönten Entwurfes die Ausführung- übertragen, so: fällt die und fommdèrt. als Erzicher bei dem Kadettenhause zu Wahlstatt; rom | Ob. Li. z. D. und (eiter CMliide Les L B L E Mo: Ba A n und der if, rämiirung fort. Das Schiedsgericht besteht aus: Bildhauer Ernst: i ; T4 : . Vl. §. : ; . Bats. (Görliß) 1. Garde olstein. Feld-Art. Regt. Nr. 9 mit Pension und der Regts. Unif: U i 2 R e e D R V L B K | e v v 9ehn Mal 4D meb oru Corn i f Bera d Laie dde d 1a Brin | dek Befe Bol 0 Vet Sg fm und fommandirt als Frzicher bei dem Kadettenhause zu Potsdam, Z. Bats Graudenz) 1: Garde Lan Ke 8 E Ee. ani V N ann 1 bee erie T j Z hierselbst. L

le Zu 3. ; / - j ass ; . zum anselow auvtmann von der Artillerie des Ref. Landwroehr L i

R eds u E ea Ai A I Chess bei demselben | 2. Bat. (Gräfrath) 8. Westfäl. Landiv. Regis. Nr T ebt Dr, Bais. L EA Nr. 36, als Maj. mit der Landw. Armee-Uniform, Die Kasse E Ga ae C em raa mans ch Ft dübe Aal 1 Magdeb. Infant. Regt. Nr. W, U / u R t. aggreg. dem | Masfe, Assist. Arzt vom Res. Landw. Bat. Berlin Nr. 35, in das ennin g, Sec. Lt. von der Art. des Reserve-Landw. Bats. Magde- nah der im »C S o ais M Ver a vine bad Ln 140,060 Thr. T 1s Md A Dre Gouacé n Dr e assung tt e Kom- | Rés. Landw. Bat. Stettin Nr. 347 Dr. G ol; Assistenz-Arzt von F urg Nr. 36, sämmtlich der Abschied bewilligi. Walter, Port. | im Geschäftsjahre & Ne g assenb es 1 L dd Jahre einrangirt Bluhm Sec. Lt ernement von Rasiatt, in das Regt. | 2. Bataillon (Halle). 2. Magdebnrg. Landwehr-Regiments Nr. 271 ähnr. vom Großherzogl. Hess. Artill. Corps, zur Oisp. der saß- gehabt wozu noch 23,309- Thlr. Kassenbestan n De i 1 Sec. Lt. von der 15. Art. Brig. und komman- | Dr. Pelmann, Assist. Arzt vom 1. Bat. (Siegburg) 2. Rhein. chôörden entlassen. ? 870—71 treten. Hiervon waren 150,000 Thlr zum: Fortbau d

ÆŒ