1872 / 149 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Prioritäten.

i) p

S

pr ®

E

Industrie-Papiere.

Alabama u. Uhatt. garant. Calif. Exiension..…..-+..- Chicago South. West. gar.

do kleine e Mouncie .…. Brunswick.........-<« É

Fort Way Cansas Pacific Orego Ï

Po

South-Missouri

Sí. Louis South Eagstern.

Central-Pacific

Oregon-Pacific e»... OaquiN «eco. o ce.

St.

Huron Peninsular .…. Rockford, Rock Island

Springfield-Ilinois

orris ÉsSsex

R

Div. pro Allg. Da S Anglo- tsch. DK. en.Bank

ÁAnitwe

Badische Bank . Baseler Bank ..

. Bk.f.Rhein, u.W. do.f.Spritu.Prod.

Berl. Gen. Bank.

do. Makler-Bank

do. Mkl, Kom. B. do. Lomb. Bank do. Prod. MakI.B. do.do.u.Hand.B. Brschw.Hann. B. Börs.B.f.Makì.G. Bresl. Handels-B. do. Makler-Bank do. Mkl. Vereins. âo. Prov. Disk.B. do. Wechslerbk, Brüsseler Bank. Caro-Hertel.... Centralb. f. Baut. Chemnitzer B.V. Cöln. Wechs]. B

Commerz.B. Seec.

Dän. Landsm, B. Danziger Ver.-B. Dessauer Credit. Deutsche HdlI.-B. Deutsch. Nat. Bk. Deutsch-Ital. Deutsch-Oesterr. Dresd. W echs1.B. Ene Wechs. Bk echs.

Essener Bank Franz.-Ital. Bank Frnkf.W echs]. B Gera.Hd].u.Cr.B. Hann. Disc.W.B. Hessische Bank. Int. Bank. Hamb. do. junge

Ln S önigsb.V er. Bk.

A4

0. unge Kwilecki (Pos. Landw. Bank do, junge Leipz. Vereins-B. do. Depos. .…. Lübecker Bank. Magd. Bankver... do. Wechslerb. Makler-Ver. Bk. Meining. Hyp... Moldaner Bank. Niederlaos. Bk... Niederschi. K. V, Erdd.Gr. Cr.-Bk,

do. do 5%Hyp Anh. Oberlausitzer Bk. Oest.Dtseh.TH.-G. Oldenburger

Ee a

Berichti

|

1

0 2 0

ngen,. Gestern : Magdeb.-Halberst. Stamm-Prior. 93 bez, u. G.

IIIIeel@IIIZIIIE

do

C C U O O pi pas C O O Ha U I pl O H O O E E

VersCc

1/10.

1/1. 1/1.

1/1.

1/1. 15/4.

1/1. 15/2. 1/12.

1/4. 15/3. 5/9.

H O | G O O U H Ha H a A R T C P

6 253

5 0 4 12 0 74

0 14 0 9!/ 11

| i O OTEN ba Ma 1m N ONT E Q

Io aol R II

e O M U N

K

155 4

m

0 1/5u11

franco.

versch.

franco.

1/Tu. 71687bz

5 G

: G 11156

1065bz

. [1106

1143bz G

i. 109B .1102bz G . 189B

106bz 1146 110% G

/1. 1906 . Hl0etwbz B} do, Thiergarten . 193bz G

100bz

»: 1936

96bz G

92. 1150 G

1226 108B

, H265bz . 11055B

111bz G 1025 G 1087 G

2. [100 B

116%bz

h.1995bz

Ÿ ermer net

972 6 102% G 1235 G 1205bz G 1135bz B 6B 103bz G 63¿bz B 1126

5B

. [1176

116 G 1074bz G

. 11097B

1065 6

121 B 108 G

, HU33bz

99bz B 1012 G6 118 G 97: G

¿ B

Magdeb. Stamm-Aktien 168 bez. u, Br.

1023etwbz

122LetwbB

Div. pro Ostdeutsche Bk. Ostdeutsch.Prod. Ostd.Weehs.V.B Paris.Makler-B.. Petersbg. Disk. B. Pfálzer Bankver. Pos. Wechs. 40% Prov. Disk. Ges. Prov. W echslerb. Rh.Westph:G.B. Rostock. V er. Bk. Sächs. Bk. Verein Schaaffh. B. Ver. Stett. Makler-Bk. Thüring.Bk.Ver.

_TTürk. Austr.Bk.. Warsch?Kom. B. Weestfälische .…. Wiener Börs. B

senk

lat 1B E T S

Ido. Makler-Bank

C du [Is dad

O O O

|

[T]

G

Mes D

sul [IaÆlIIIITIT H

/4. 15/11. 15/3.

1/1. 1/2. V

/3. 1/1 u.7. 1/1. 1/1. 1/2.

C5 n be G CIT He Ma T Me Hn T O pf Q

. HO5bz

. 189%bz G 93 G

1306

2.1:07bz

943 B

», [149bz

106!4bz G 1082 B 985 G 10ibz 170¿bz G 100 G 100bz G 73 G 118% G 125 B 70%bz G 89%bz G

Indnstrie-Papiere.

“Div. pro A.Ges.f.Holzarb. A.B. Omnibus-G.

Adler-Brauereiì .|

Ahrens’ Brauerei Albertinenhütte. Arthursberg ... Balt. Llo 7 C4

do. proz. Bauges. Plesgsner

do. Königstadt|

do. Hofjäger Bazar Belle-Alliance .…. Berg. Mk. Bergw. Berg. Märk. Ind. Berl. Aquarium. do. Bau-Verein do. Bock-Branu.. do. Br. Friedrh. do. Br.Schönebg. do. Ceniralheiz.. do. Centralstr. G. do. do. üb. 6000. de, Holz-Compt. do. Immobil.-G.. do. Papier-Fab.. do. Passage-G. . do. Pferdeb do. Porz. Manuf. do. Vulcan do. Wasserwk. . Bielef. Sp. Vorw. Birkenw. Ziegelei Bochum. Bgw.A. do. do. B. do. Gussstahl. Böhm. Branbh.-6G. Bolle Gummiw.F Boruss. Bergw... Brau. Königstadt do.Friedrichshöh do. Schultheiss . Bresl]. Bier Wiesn | do. do, Scholz Bresl.Wagg. Fab Bresl. Waggonb. (Hoffm.)

Contin. Gas... Contin. Pferdeb, CröllwitzPapierf. Cuxhaven

est, Ultramar. Elb. Eisenb. Bed. Färberei Ullrich,

1370

dos

Il oE

J bd 22

L

l lt ERl al 02 |

L TETLE E T E11

[Solllgllllll&llRe!|

|Iæslollalllllglllllllalllill Ae

1871 105

eld B14 Sol eas

rae S RGEE

de] A |

panek | S Ao So | 05 NBETE TAANNUTNEN E C E Er E

punek O bi eo

o\>

non | O O Gn

1/1.

Cöln-Mind. Präm. Anth. 97% Br. Berl.-Potsd,- Berlin,

—_-——

| Gir | R

.7.11343bz G . 1272B

. [1025B ._ 189 G

franco.|17

1084bz G

. 1545bz 6 . 177B

. 196bz

Ï 1OdetwbzB

5; B tva 2

17bz & bz G 1215 G 108%;bz G

/3. 89 G

. [108%bz G , [1065bz G . 1116bz G

91¿B 92xbz G

. [105% G /1. [76 G

125bz G

7.11164bz G

112bz G

‘7.99b1 B

83bz G

135Xetwbz

_IRavensberg. Sp.

_[Säüchs Stickmsch

Förster Frankf.Bau-Ges, Friedr. Wilh. Str. (Bauver.U.d.L. Georg Marien H. Glauzig Zuckerf. Goth. Wasserw. GreppinerW erke Gummifbr.Fonr. do. Volpiu.Schl. Hamb. Wagenb. Harpen.Bgb, Ges. Heinriechshall …. Henrichshütte .. Hermsd. Poril. F. Hoerd. Hütt.-V Internat. Telegr. Kiel. Brauerei... Königsb. Vulcan Köpn.Chem.Fab. Körner Köbleinann Körbisdorf

Med. F.-Ver.-G. Magdeb. Gas... Zarieznuütte.... Masch. Freund . do. Wöhlert. do. Anh Bernb. Nhm. iristeru.R.

Pinneberg Union Pluto Pomm. Masch.. .

Redenhütte Remsch. Stahlw.

Renaissance-G. . Rhein. Bau-Ges.

Schaaf Feilenh..

Schles. Wagenb. Schmidt

Schles. Wollw. .

o. Prior. Spiégelelas „.... Stassf. hem. F.

Tabaksf. Prätor. Tapetenfabrik. 4

Viehmarkt Weissbier Westend Km.-G. do, junge Westfäl, Lioyd. Wiener Gas... Wollb.u.Wollw. Wolfswinkel.…. Leitz. Masch.. Toolog.Gart.ObL

G O | P oa E | O O R R O E

ove [Tell -SlIS5Sl 11 Tes 1TH

C EI Ia ta Col EEHLTLELZEC 11TH LTa T S1

[L T e L FFStFEEL T E EleT11

alllilIlSelIllRSlolTIT I Taol B

0

I TIIÆäæIIalollI I I a=se

pad pla

Div. pro E 1871

o

RNANAne | | noananoa9ae anamaaanoaNnNNEancoE9 n aAanoananaangman A O | G L O E |

1/7. [125B 1/4. 1105 G

1/1. |83B 1/7. |271 G 31/5. [93B E b 95/11, [112% @

1/10. [0x8

15/12. 1/7. |114%bz 1/7, |[294bz & 1/1. |120B 1/1, [109B - 1/11. 88 G 1/1u.7.112976_ 1/1. |80etwbz & 1/1. [11046 1/1. [93% B 1/11.711— 20/10. [1015 B 1/4. 11015bz & 1/7. |108B 1/1. |153etwbz 1/1. 111456 1/1. [108bzB ¡1935 B

/1. 125be G 1116 1/412. 187B L los @ 1/7. [1126 30/4. 1104/B 1/10. |67bz O 1/1, [103 1/1. [105B 1/10. 101%bz G 1/1, [1016 1/11. |(807bz B 1/1. 194%bz 1/9. 11073bz 1/2. |78 G franco. {140bz G 74; & - 1109 B _190B 10176 ¡96%bz G . 1907bz G 178bz B 170etwbz 51% G 103 G 102% G 992 B 105bz

1/1. 1/4, 1/1. 1/1. 1/1 u.7

Redaction und Rendantur: Schwieger.

1/1 u. 7

(R. v. Deer ).

Dru> und Vexlag der Königlichen Geheimen Ober - Hofbuchdru&erei

Folgen zwei Beilagen

- Erste

eilage

zum Deutschèn Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

„F 149.

Nichtamtliches.

_ Großbritannien und Jrland. London, 25. Juni. Gestern wurde vom Prinzen und der Prinzessin von Wáles das Museum in Bethnalgreen, im östlichen Theile von London, feierlich eröffnet. Der Distrikt, einer der ärmsten der Hauptstadt, prangte 1m Festes\<hmu> und das rinzliche Paar wurde auf seinem ZUge na< und von dem Museum von der Bevölkerung des Ostendes mit enthusiastischen Afflamationen begrüßt. Das Museum selber _ is ein Zweig- institut des Kunst- und Jndustrie Museums in Süd-Kensington. Außer T dem leyterwähnten Museum ‘entliehenen populär-wissenschaftlichen Kollektionen, enthält es die reiche Ge- mäldesammlung des Marquis von Hertington, die kürzlich in den Besiy von Sir Richard Wallace, dessen Universalerben, überging.. q Prinz Arthur traf gestern zogs von Te>k in Birmingham ein terung enthusiastis<h empfangen. Jn der Stadthalle wurde dem Prinzen von den Spißen der städtischen Behörden eine Bewillkommnung®- und Loyalitäts - Adresse überreicht. Wäh- rend seines Aufenthalts in Birmingham is Se. Königliche Hoheit der Gast des Earls von Bradford auf Schloß Branwich. Gestern fand eine Konferenz des nationalen Verbandes konservativer und kfonstitutioneller Assoziationenim Westminster-Palace-Hotel unter dem Doris des Lord G. Hamilton statt, an welche si< ein große Bankett im Krystallpalast zu Sydenham {loß , dem auch

Disraeli beiwohnte. i : Einem Telegramm aus Madrid zufolge ist Sennor

Moret zum spanischen Gesandten in London exnannt worden.

_— Die amerikanischen Krieg8dampfer »Waba sh« (Flag- genshi} des Contre - Admirals Alden), »Congreß« und »Wachusetts8«, vom europäischen Geschwader, sind gestern, von Gibraltar kommend, im Hafen von Southampton ein- gelaufen.

Frankreich. Paris, 29. Juni. Das »BVien Public« bestätigt, daß das Ministerium der öffentlihen Arbe1- ten fürs Erste vakant bleiben und dur< Herrn Teisserenc de Bort interjimistis< verwaltet werden solle.

Gestern fand im Hotel des Reservoirs zu Versailles das Banket zur Feier des Geburtstages von Hohe statt, der in dieser Stadt geboren wurde. Zwei undert und fünfzig Per- sonen nahmen an demselben Theil. Rameau, der Maire von Versailles, und Delegirte des Departements präsidirten dem Vanket. Jcandel, Mitglied der Gemeinde-Kömmission, theilte ein Schreiben des Herrn Barthelemy S. Hilaire mit, nach welchem der Präsident der Republik bedauert, daß seine Be- häftigungen ihn an der Theilnahme verhindern. U

Nach dem Vortrage dieses Schreibens ergriff der Präsident Rameau das Wort und spra<h über Hoche und dessen Leben. Nach ihm spra Gambetta. Er erklärte, Hoche verdiene haupt- sächlich wegen seiner bürgerlihen und militärischen Tugenden einer Nation citirt zu werden, welche nur einen Zwe> haben darf, nämlich aus allen ihren Kindern Soldaten Und Bürger und zuglei< Arbeiter zu machen. Dies sei das einzige Mittel, die jungeGeneration zu erheben denn die gegenwärtige Generation seinicht die, welche das Vaterlan regeneriren könne. ur die, deren Seele ganz neu sei, könne- den Keim aufnehmen, der später Früchte tragen müsse. . Zum Schlusse richtete Gambetta noch einige Worte an die Arbeiter , die alle Jllusionen zurückweisen müßten. Gambetta's Rede erregte großen Beifall. Feray brachte dann einen Toast auf den Präsidenten der Republik aus. Um 11 Uhr a man \i< auf den Play, wo die Statue von Hoche sich befindet. Diejelbe war mit Fahnen ge- . {<mü>t un s Eine Militärmusik |pielle den Marsch Le chant du déPart. €ine große Menschenmenge hatte s angesammelt. | i :

%6. Juni. (W. T. B.) Jn einem neuerdings veröffent lichten Briefe des Herzogs von Broglie heißt es, die Delegirten der konservativen Partei hätten von Thiers nicht verlangt, daß er si< für die onarchie ertläre, sondern nur, daß er bei dem Pakt von Bordeaux bleibe und sih zur Be- tämpfung der radikalen Republik an die Spiße der konserva-

in Begleitung des Her- und wurde von der Be-

Dounerstag den 27. Juni

erkannt und würden ihn

1872.

des Staats und als Vermittler der Befreiung des Landes an-

auf das Gewissenhasteste achten, aber sie würden auch, wenn nöthig, die konservativen Prinzipien, welche sie kompromittirt glauben, auf das Entschiedenste stüyen. Die protestantische Synode hat ein Amendement angenommen, nach welchem jedem Wähler in kirhlichen An- gelegenheiten die Bedingung -auferlegl wird, sich zum Glauben es die in der heiligen Schrift geoffenbarte Wahrheit zu be- ennen.

Versailles, 26. Juni. In der heutigen Sigzung der Nationalversammlung wiederholte der Präsident Thiers anläßlich eines von Buffet eingebra<hten Amen ements, welches eine nur temporäre Einkommensteuer vorschlägt, um die Staatsschuld na< und na< zu tilgen , daß die Regierung

egen eine Besteuerung des Einkommens sei und daß sie die-

selbe Namens der Würde der Kammer, Namens der konser- vativen Politik, zu der er sich bekenne und immer bekennen werde, und endlih Namens der Ruhe des Landes nicht billi- en könne. Die Worte des Präsidenten wurden von der Ber- F irnlig beifällig aufgenommen, und die Diskussion des Amendements Buffet hierauf vertagk.

Spanien. Madrid, 22. Juni. Man liest im »Tiempo« : Mehrere Batterien Gebirg8artillerie sind von Barcelona nach der Provinz von Gerona abgegangen. ;

Rußland und Polen. S. Petersburg, 25. Juni. Der Kaiser hat Moskau v Abend verlasjen.

Der Stand der Loskauf8-Operation war nach einem Bericht im »R. - A.« vom 13. Juni d. J. folgender : Non den im Allgemeinen der Haupt-Los8kaufskommission ein- gereichten 77,619 osfaufs-Verhandlungen sind 74,335 estätigt. An dénselben waren 6,701,638 Bauern betheiligt, welche Über 53 Mill. Des. Land erwarben und darauf fast 615 Mill. Rbl. an Loskaufsdarlehen erhalten haben.

Rumánien. Bukarest, 26. Juni. Der Minister der auswärtigen Angelegenheiten, Costa - Foru, welcher fich gegenwärtig in Konstantinopel befindet, ist am 23. d, vom Sultan in Audienz empfangen worden.

S@Hweden und Norwegen. Sto>holm, 22. Juni, Ueber die Reise der Königin-Wittwe wird aus Madrid von gestern Vormittag telegraphirt: » Die Gräfin von Tull- arn langte nach einer glücklichen und angenehmen Reise heute

orgen in bestem Wohlsein hier an und wird morgen nach Lissabon weiter reisen. «

Dánemark. Kopenhagen, 24, Juni. Wie die »Berl. Tid.« mittheilt, is der Justiz - Minister Krieger von seiner Reise ins Ausland hierher urügekehrt und hat die Leitung der Angelegenheiten seines Min eriums übernommen.

%6. Juni. Der dänische Gesandte am \{wedischen Hofe, Graf von Scheel-Plessen, hat aus Gesundheitsrücksichten am 19. d. seine Entlassung erbeten und erhalten. Der König at in einem eigenhändigen Schreiben demselben seine Zufrieden- beit mit dessen langjährigen und gewissenhaft geleisteten

Diensten ausgedrückt. Amerika. New-York, 26. Juni. Die A en n gen sprechen fast sämmtlich die Ansicht aus, daß der n bilea s

toner Vertrag nunmehr als- völlig sichergestellt

ten sei. O E, _— Ein vom Senator Schurz an die liberal-republikanische Konvention zu Jllinois - gerichteter Brief befürwortet ein u sammengehen mit den Demokraten _ zur Bekämpfung der Wiederwahl Grant's zum Präsidenten. Der Gouver- neur Palmer hielt eine Rede in gleichem Sinne. Port-au-Prince, 11, Juni. Die Regierung von aiti konzentrirt Truppen bei Kap ire da fie einen neuen ngriff von San Domingo aus befürchtet. Wie es heißt, wird die Regierung Ms den Krieg erklären, da män ihn für den Urheber des Angriffs auf das Gebiet von Haiti hält. Venezuela. aracas, 23. Mai. Die Revolution

ist zu Ende. Salazar wurde nach seiner Niederlage vom

General Colina verfolgt und gefangen genomnien. or ein fiziecen gestellt , wurde

Kriegsgericht von drei und zwanzig O er dazu verurtheilt, am 17. Juni, in egenwart der gesamm*

tiven Kräfte stelle. Die Delegirten hätten keineswegs Thiers, so zu sagen, den Krieg erklärt ,

sie hätten ihn stets als Chef |

ten Armee, erschossen zu werden.