1872 / 149 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3916

öder nicht, mit dem ‘dafür verlangten Vorrecht bis zum 29. íe.

eins{ließli< bei uns- \s{riftli< oder zu Protokoll anzume un

demnächst zur Prüfung der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist

angemeldeten Forderungen, fowie na< Befinden zur Bestellung des

definitiven Verwaltungspersonals. auf i

den s. August e., Vormittags 10 Uhr,

vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Scheda, im Verhandlungs-

mmer Nr. 1., des Gericht8gebäudes zu erscheinen. Nach Abhaltung

i dieses Termins wird geeignetenfalls mit der Verhandlung über den

Affkford verfahren werden.

Wer seine Anmeldung scriftli< einreicht, hat eine Abschrift der-

selben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unen Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat; muß bei der Anmeldun einer Forderung einen am hicsigen Orte wohnhaften oder zur Hrazis bei uns berechtigten Bevollmächtigt:n bestellen und zu den Aften anzeigen. Wer dies unterläßt, kann einen Beschluß aus dem Grunde, „weil er dazu nicht vorgeladen worden, nit anfe<hten. Denjenigen, welchen es bier an Bekanntschaft fehlt; werden die Rechtsanwälte Nauen und Tolsdorff zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Nosenbera, den 24. Juni 1872.

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

Konkukïs - Eröffnung, Königl. Kreisgericht zu Oppeln. Erste Abtheilung. : A S T mi 1872, P ormitta Pei 2A “dis

[2053]

Ueber den Nachlaß des am 1. August 187 verstorbenen König- lichen Rechtsanwaltes, Notars und Men rust Witen- hanten zu Oppeln is der gemeine Konkurs im abgekürzten

erfahren eröffnet und der Tag der Konkurseröffnung auf den 95. Juni 1572, Vormittags 11 Uhr, festgeseßt worden. Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Rechts-Anwalt

Rosinsfi zu Oppeln bestellt. - Die Gläubiger des Nachlasses werden

aufgefordert, in dem

i auf den 5. Juli d. I., Vormittags 10 Uhr,

in unserm Gerichtslokale; Terminszimmer Nr. 16, vor dem Kom- missar; Kreisgerichts-Rath Dagner,; anberaumten Termine die Er- klärungen übér ihre Vorschläge zur Bestellung des definitiven Ver- walters abzugeben. :

Allen; wel<he von dem Nachlasse etwas an Geld, Papieren und andern Sachen in - Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche an den Nachlaß etwas verschulden , wird aufgegeben, von dem Besiß der Gegenstände F

: bis zum 29. Juli 1872 eins{ließlih, dem Gerichte oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen, und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwanigen Rechte ebendahin zur onfurs8- masse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleih- berechtigte Gläubiger des Nachlasses haben von den in ihrem Besiß befindlihen Pfandstü>ken nur Anzeige zu machen.

Qugleih werden alle Diejenigen, welche an die Masse An- \sprücße als Konkurs - Gläubiger machen wollen, hierdur< aufg<for- dert, ihre Ansprüche; dieselben mögen bereits re<t8hängig sein oder nit, mit dem dafür verlangten Vorrechte i

bis zum 9. August 1872, eins{ließli< bei uns schriftli< oder zu Protokoll anzumelden; und E zur H dran er sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten orderungen aut den 416. August 4187#2, Vormittags 10 Uhr, in unserm Gerictslokal; Terminszimmer Nr. 16, vor dem Kom- missar; Kreisgerichts - Rath agner zu erscheinen.

Wer seine Anmeldung s<riftli< einrei<t, hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen. N :

Ieder Gläubiger, welcher ni<ht in unjerem Amtsbezirk seinen Wobnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am Hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berehtigten au8wär- igen Bevollmächtigten bestellen und zu den Aften anzeigen.

l<en es hier an “g in 3 ehlt, werden U

Denjenigen; we nd der Justiz-

die Rechtsanwalte Mouillard; Hohnhorsty Lubows Rath Jeutbe hierselb zu Sachwaltern vorgeschlagen.

[2050] Konkurs - Eröffnung. Königliches Kreisgericht zu Seehausen i. d. Alti. Erste Abtheilung; : den 26. Juni 1872, Mittags 12 Uhr. Ueber den Nachlaß des Kaufmanns I-+ F+ Reinecke zu See- hausen i. d. Altm. ist der gemeine Konkurs eröffnet worden. einfiweiligen Verwalter der Masse ist der Rechtsanwalt Schoß zu Seehausen i. d. Altm. bestellt. Li Ta Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in au deu 4. Juli d. Js., Vorm s 10 Uhr, in unserem Gerichfslofal; Terminszimmer Nr. 13, vor dem Kom- miffs isgeri<ts-Direktor Schotte anberaumten Termin die Erklä- läge über die Beibeÿaltung dieses Verwalters oder

ar; en und die eines anderen einsiweiligen Verwalters beziehungsweise die Besellung cines and abzugeben. Allen; welche von dem ns{uldner etwas an Geld oder anderen Sachen im oder Gewahrsam haben; oder wel< ihm etwas vershulden, wird aufgegeben, ni<ts an f verabfolgen oder zu zahlen , vielmehr von dem Besiß der

bis zum 4, August d. J- cins{ließli dem Gericht oder dem Verwalter der Laue Anzeige zu machen und Alles , mit Vorbehalt ihrer eiwaigen Rechte, ebendahin ger Konkursmasse abzuliefern. fandinhaber und andere mit denselben

fende, aber nicht eingétragene Realrechte gelten

gleichberechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben vön ihrem Besiß befindlichen Pfa! ditüden nur Anzeige zu, | A8 álle diejenigen, wel@he án die Masse A1 e nsprce, dieselben mögen “bercits rechtbhängig sein Mee nig mit 1 diese mögen bere n ode dem da Me oer fb: t @ d tShängig f : v r R zum f. August d. J-+ einschließli bei uns sriftli< oder zu Protokoll S. Qs n Ai zur rüfung der sämmtlichen tnnerhalb der gedachten Frist angemeldeten tForderungen, sowie na< Befinden zur Bestellung des definitiven Rig y Veit t s d. I., V i L auf den + August d. J., Vorm s 9 Uhr in unserem Gerichtslokal, erminszîmmer Nr. 13, vor dem Si Kommissar, Kreisgerichts-Direktor Schotte, zu erseinen.

Wer seine Anme ung O tlih einreicht; hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirk seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte ohndaften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus- wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaf fehlt, werden die Recpts- anwälte Plan> und Fromme hier und Richter waltérn vorgeschlagen.

[1701] Subhastations - Patent.

Das dem Kw|stgärtner Rudolph Ferdinand August Krahmann gehörige, an der Berlin-Stralauer Chaussee belegene “e air po uhe von Stralau Band I. Nr. 19 Blatt 108 verzeichnete érs- Grundftü>k nebst Zubehör soll Den Bd betetie Be 1872, Vormittags 11 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle; Zimmerstr. 25, Zimmer Nr. 16. im Wege der nothwendigen Subhastation öffentlich an den Meistbietenden ver- steigert und demnächst das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags den 14. September 1872, Vormittags 11 Uhr, ebenda S E: Grunestad in Ä zu versteigernde Grund ist zur Grundsteuer, bei cinem derselben unterliegenden Gesammt-Flähenmaß von 86/8 Ar mit einem Reinertrag von 21,12 Thlr. und zur Gebäudesteuer mit einem jährlichen Nußungswerth von 210 Thlr. veranlagt. Auszug aus der Steuerrolle, und Hypothekenschein ugegen etwaige Abschäßun en andere das Grundstü> betreffende Nachweisungen und béfonkere Kaufbedingungen find in unserm Bureau V. einzusehen. Alle Diejenigen, welche Eigenthum oder anderweite, zur Wirk- E egèn Dritte dér Eintragung in das Hypothekenbuch bedür- u machen ha wérden aufgefordert, diejelben zur Verntelbing der L Gg spätestens im : eusteigerungBternon anzumelden. erlin, den 21. Maî 1872. Königliches Kreisgericht. Der Subhastationsrichter.

E diktal-Citation. Alle diejenigen; welche an n ende im Depositorium des Königlichen Kreisgerichtes zu E dlichen Nachlaßmassen : a) der am 1. Februar 1869 zu Naméêslau verstorbenen unverehelichten Albertine Grubert im Betrage von 16 Thlr. 9 Pf b) der im Jahre 1868 zu Strehliß verstorbenen Wittrve Maria

ieczorek, geb. Matroß, im Se rage von 29 Sgr. 9 Pf. als un- bekannte Erben und Erbnehmer Ansprüche zu haben vérmeinen, wer- den hierdur< aufgeford rt, si< vor oder in dem am 14. April 1873, 12 Uhr, vor dem Herrn Kreisrichter Beier an Gerichtsstelle anbe- raumten Termine \c<riftli< oder persönlih zu melden Und ihre An- sprüche nachzuweisen, widrigenfalls dieselben präkludirt und die Erb- massen dem Königlichen Fiskus als herrenloses Gut werden zuge- sprochen werden. Namslau, den 18. Juni 1872.

KInigliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[1670] : Edictalladung- Auf der in der Gemeinde von Groß-Zarnewanz, Kreis Grimmen, sub Nr. 21 belegenen, in der Gemarkungsfarte von Gr.-Zarnewanz,

Bl. 1’, Nr. S S7 verzeichneten Büdnerstelle find in das Hypotheken-

bu rubriea III. Nr. 1 für den Schneider Carl Normann, zur Zeit Soldat in Stettin 82 Thlr. nebst 4 pCt. Zinsen ex decreto vom 16. Juni 1870 eingetragen. Der Besißer des Grundstücks Theodor Mau, behauptet, diese Post an die Erben des bereits am 14. Sep- tember 1869 verstorbenen eingetragenen Gläubigers bezahlt zu haben; hat aber eine Quittung nur voù der einen Erbin ; Caroline Blohm, geb. Non, beibringen können. Auf seinen Antrag werden nun- mehr in Gemäßheit des $. 99 des Geseßes vom 21. März 1868 die übrigen, anzei na< Amerika ausgewanderten Miterben des ein- getragenen ubigers, nämli

e Ae üdner Babls, Marie Sophie Christine, geb. Nor-

ann; Un

die unverehelichte Friederike Marie Christiane Normann, Ee deren etwaige Erbén und sonstige Rechtsnachfolger nebst Allen, ie an die gedachte Do Ansprüche zu haben vermeinen, aufgefordert, diese zu dem hierzu au i j

den 3, September 41872, Mittags 12 Uhr,

an Hiesiger Gerichtsstelle anberaumten Termine anzumelden , unter der Verwarnun / daß der Ausbleibende mit seinen Ansprüchen auf Me LOSE präkludirt und dieselbe im Hypothekenbuche gelöscht werden

ird.

Greifswald, 21. Mai 1872. Königliches Kreisgericht. T, Abtheilung.

weite Beilage

n Osterburg zu Sach-

Y anderen Prokuristen der Gesellscha ee 9 K 2163 eingetragen worden.

| 3917 Zweite Beilage :

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. Donnerstag den 27. Juni | 1872.

A 149.

Oeffentlicher Anzeiger.

eitung; s örsen-Zeitung;

Publikationsblätter Rein

Handels-Register. 1) die Vossische

s j i die Berliner Handels-Register des Königl. Stadtgerichts zu Berlin. e Berliner Börsen-Courier;

2 In jnses Se e, woselbst unter Nr. 96 die hiesige s die Bank- und Handels-Zeitung gandelsgese Heinrich Lehmann S die Neue s

| tional-Zeitun rmerkt steht, ist eingetragen: / e a S ed M Der Kaufmann Waldemar Dannenberg is dur< Tod aus der

Gesellschaft ausgeschieden 8) die Baltische Zeitung in Stralsund. (F. 13.) ellscha j

Urkunden ; welche statutenmäßig vom Auffichtsrath p Jn unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 605 die hiesige vollziehen sind, gelten als gehörig gezeichnet, wenn sie die irma: Handelsgesellschaft in Fi * Midiuain

a tnvige Unterschrifl des Vorsißenden oder scines Stell-

tragen. (Y. 29. M i Korstand bildet os mehreren Mitgliedern

Direktion. N Dee e Ertlärungen ee Direktion sind für die Gesellschaft

ndlich, wenn sie mit der Firma der Gesellschaft unter- Lidnet sind und die eigenhändige Unterschrift zweier Dis- reftions - Mitglieder oder eines Direktions - Mitg iedes und eines Prokuristen beigefügt ist. ($. 18.)

ireftoren sind: i i S der 2B iûiann Heinrich Quistorp,

9) der Stadtrath Julius Holb, | de eide zu a and bei Charlottenburg.

Eingetragen auf Verfügung vom 24. Juni 1872 am selbigen Tage. i Beilageband 311 S. 28.) aitten über das Gesellschaftsregister g Land O Setrètär.

iu, den 24. Juni 1872. Î | De iches E Grigecidt. Abtheilung für Civilsachen.

Handels-Register des Königl. Stadtgerichts zu Berlin.

In unser Genossenschaftsregister ist eingetragen:

Col. 1. Laufende Nr. 39. i der Genossenschaft : i d Us r ée e bsthülfe. Eingetragene Genossen-

chaft.

Col. 3. S der Genossenschaft :

rlin.

Col. 4. Rechtsverhältnisse der Genossenschaft :

Der Genossenschaftsvertrag vom L Juni 1872 befindet si Blatt 3 bis 9 des Beilagebandes zum Genossenschafts-

ister Nr. 35. | i Geeenstand des Unternehmens is die Beschaffun Cie Wohn- häuser, Fabriken, kleiner Villen für die Mitglieder. ($. 3.) getreten und der r! orstand besteht aus 2 Mitgliedern. ($. 33. Zeit bilden den Vorstand: Ÿ der Baumeister Carl Traeger; 2) der Paar Bos Traeger/; S Fung hat die Zeichnung der Genossenschaft nur;

i irkung hat : m bd e os A ds-Mitglieder) oder ein Vorstands-Mitglied

und ein Stellvertreter die Firma durch Hinzufügung ihrer Unterschrift

geiuer Mi N A adungen der Genossenschaft erfolgen durch:

die Vossische Zeitung,

i [fs-Zeitun die Seite eriQeitung (Alte Heldsche)

und das Berliner ntelligenzblatt

ift zrocier Vorstandsmitglieder. (8. 111.) a S bex Generalversammlung eGrlgt durch den Ver-

waltung Madungen zur Generalversammlung geschehen durch direkte

| i i ion in die Blätter der Schreiben per Post und durch einmalige Jnsertion

indestens 3 Tage vor dem Termin. 1 j Gen ngeiragen zufolge Verfügung vom Sk Iun 19 han Bette 11 (Akten über das Genossenschaftsreg gean Sicete,

niß der Genossenschafter kann in unserm Bureau, Qlos S ade T6) 2 Treppen; Zimmer Nr. 16, während der gewöhn-

Geschäftsstunden eingesehen werden. lden Ser R den 24. Juni 187

Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen. i i i<hts zu Berlin. andels-Register des Königl. Stadtgericht y In unser Genossenschaftsregister ist eingetragen: Col. 1: Laufende Nr. 36

ist eingetragen : 5 L ana T Lerrmmann Heynemann Jun. ist dur< Tod us der Handelsgesellschaft ausgeschieden. Der Kaufmann R pt Eisenmann zu Berlin seßt das andel unter unveränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 6879 des Firmenre et Demnächst ist in a. ap a Nr. 6879 die Firma: und als deren On der Kaufmann Raphael Eisenmann hier leviges Geschäftslokal: Alexanderstr. D), einge den A ¿iiabés Geptere. S o i hier Profura ertheilt

ä odor Goldschmidt ( van di a e Wn, Prokurenregister sub Nr. 2164 eingetragen

worden.

ister ist Nr. 6880 die Firma:

Mes Firmenreg bet ard Nogalski i ih

und als deren Inhaber der Kaufmann Richard Julius Magen hiér (jepiges Geschäftslokal: Scharnhorststr. 36) eingetragen worden.

Die. hiesige Aktiengesellschaft V VPpelsgesellschaft Juternationale Hern Theodor Krasting zu Stettin

El i . 3457) (Gesellschaftsregister Nr a i Nina a e Gas rt ertheilt, daß er zur Bertretung der, RaCaft A n N Ens mit einem Vorstandsmitglied oder einem

Dies ist in unser Prokurenregiter C das H Siécta ; [b| unter r. le . In unser Genossenschaftsregister woe E Handwerker,

in vereinigter E f Eingetragene Genossenscha

vermerkt steht, ist eingetragen: der ist aus dem Vorstand Der Lederwaarenfabrikant Carl Weder 1|t a } ans ; tretende Vorsißende, Tischlermeister Juliu

ausgeschieden? een Stelle als Vorsißender

Grunow, is, an de} i llvertretender s ¿Ker Aulius Paschke zu Berlin, ist als ste Zur A S Vorstand eingetreten.

. Juni 1872. | Ee S abigericht. Abtheilung für Civilsachen.

Handels-Register des Königl. Stadtgerichts zu Berlin.

In unser Gesellschaftsregister ist eingetragen :

Col. 1. Laufende Nr. : llschaft: Es Firma dar S: a al - Bau- Verein. Col. 3. Siß der Gesellschaft: A ältnisse der Gesellschaft: s NeDie e eschaft ist cine Aktiengesellschaft. verlauibarte Statut

Oas notariell am A Juni 1872 befindet sich Blatt 3 bis 17 des Beilagebandes Nr. 311 zum

ister. i h Gesea d des Unternehmens ist Grundstü wu gee werben und zu bebauen,y sie bebaut oder unbebaut wiede pbarmachung der Grundstüde er-

u veräußern / die zur M aistellemt Bauten auf fremden

orderlichen Anlagen 2c. dieselben zu Grundstü>den gegen Provision zu übernehmen, del u

werkstätten anzulegen und dielben e ei n Rechnung und fremde Bauten nußbar

“zu ma E thh Unternehmens ist auf bestimmte Zeit

4 nicht beschränkt. i Sal beträgt 1,200,000 Thaler und zerfällt

e Thaler. (8.

in 6000 Aftien à 200 ‘6 y y Die Aktien lauten auf Jnhaber. ($. 6.) d, ins Eol, 2: Firma der Genossenschaft: M mmlungen beruft der Aufsichtsralh O uktiv - Genossenschaft der Cigarrenarbeiter

destens 7 Tage ‘vór bem Termine durch die Publifations» Pro Einge tragene Geno enschaft) zu Berlin. :)

blätter. ($.