1872 / 151 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

bahn 601.25. Lozbardische Eisenbahnaktien 68.75. do. Priori. | - Sflchislsohe Holzindnstrie-Gose n täten 264.00. Türken de 1865 54.95. Türken de "1869 314 00. | von 5 pCt pr. 1871 E vom 20 in Rabenau.

S 2. Ver. St. pr. 1882 (ungést.) 101.00. Goldagio 3%. ; : Ph, gelangt vom 1. Juli cr. ab bei Johann Carl Seiech-italien. Bank —. Wechslerbank —. tpenzan. E SIOT Soobs in Dresden und der Gesellschaftskasse in Rabenau zur

New-Vork, 28 Juni, Abends 6 Ubr. (Wolfs Tol. Bur.) Grelfenhagener Kreis-Obligationen. Die am I. Juli Œ: fali- Scheller

Höchste Notirung des Goldagios 135, niedrigste 135- | gen Coupons werden ; ; i

A A Nan Ana Dei Mae Araiikaans AA

O » 1320 C » 00. neue i: n O - Lu enburg - Nikolsbur - Grussbacher a G al ;

1184. Kriebahn 544 LIlinois 139. | 1. Juli c. fälligen Aktien-Coúpons werden IREORAN Tk R Be

bei der Berliner Wechslerbank mit 3 Thlr. 10 Sgr. eingelöst. n Einzahlungon. ¿7 Dujostor Bahn. Nor anm} Jul 1072 fee N ree . . Á e” Lf . 1 . Seen

eo Dane D Die letzté Einz. von 30 pCt ist. mit | Stück, der an demselben Tage fällige halbjährige R qua

. Pro e in Berlin bei Delbrück, Leo & Co. bis | Aktien mit 5 Fl. = 3 Thlr. 10 Sgr. per Stück in Berlin boi

31. Juli cer. zu leisten. (S. Ins. in No. 150.) | ; : els Zuckerfabrik Alt-Jauer. Die vierte Einz. Von 10 pCt. ist dext, Cou Ten Á L a gera SE “Z f gen.

mit 20 Thlr. pr. Aktie bis 1. August cr. bei det Gewerbebank B. Schuster & Co. und Heinrich ; 8. Juli. Renten- und Lebens- Versicherungs - Ans e E nd Heinrich Sachs Wwe. in Jauer zu stadt. Ordentl. General-Vers. L De andie s S

Baugesellschatt für Mittelwohnun en. Kine weite Einz. La Juli. Thürlngische Eisenbahn. Ordentl. General - V von 10 pCt. ist mit 20 Thlr. pr. Ungen. vis 1, August cr. bei Weimar. (S. Ins. in No. 150.) 2s A. Busse & Co. in e zu aperns | Vorloosung. Î uszahlungen. Pr. Friedländer Krels - Obligationen. Das Verzeichni Westphälische Bergbau - AKtiengeéellschaft zu Ceurl bel j ausgeloosten und 7: L i Dortmund Die Die: für rad dozohiitiaporiodo tis 31. Dezember aso No. 1503 zum 1. E 1873 gekündigten Obligat. 71 ist anf 6 pCt. festgesetzt un gelangt vom 1. Juli cer. ab Ausweise vo : beim A. Schaaffflfhausensechen Bankverein Ia Cöln mit 12 Thlr. Provinzlal-Diskonto-Gogellschast Zu Borlin, Die Bilanz pro

pr. Aktie zur AusZz. | ulti D S 1 Berni | Y Sea, Bisonwerke und Elsonbahnbedarf-Fabrik in Rade- dio E O Geschüftsbericht. (S. Ins. in

berg bel Dresden. Die Div. pro 1871 gelangt mit 15 Thlr. pr Preusssische Hypotheken - AK ije Bi AUTE bei Johann Carl Seobe in Dresden und der Gesell : Preussslscho Hypotheken - Aktlonbeuk. Die Bilanz nebst AUO P adbberz Sur Ausz. en un er Gese schafis n e Verlust - Conto ultimo Dezember 1871. (S. Ins.

Oeffentlicher Anzeiger.

Für den Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger i cer

Erupeditioun des Blattes, Zietenplaß Nr. S, entgegen. Außerdem is} Le n apiiteta. ALR eaen E U Aunaneen E vedition vou Nudolf Mof se in Berlin und deren Filialen in Leipzig, Hamburg, Frankfurt a. M reslau, Ha e, Prag, Wien, München, Nürnberg, Straßburg, Zürich und Stuttgart | S he

*

.

Hand els-- Register - 1 mit der Befugniß, die gedachte Firma beizubehalten, vom b ; : A : ten S ; E | 21. Juni c. ab, au dessen Wittwe Elisab j i clag vai ngetea p ist zufolge Verfügung vom 22. Juni 1872 rau zu Uerdingen wohndaf zufolge Bereinbamung der T et katen : j égangen. Diese Levtere ha ije Sei i a) BieA er unter Nr. 60 vermerkten Firma A. Richter zu Frede- Sohne eter Flohr zu Uerdingen E Ila, Mie: Cte ; N - i + Flohr per procura zu zelnen, a j iebige In- d N A gn R Bertrag A de e Kau anu haberin dieser Ea, bestätigt. Auf M M Mo t r überge angen; vergl Nr 39 des Firmen rg E Fredeburg | der Betheiligten wurde Vorstehendes am heutigen Tage sub Nr 130 b) Nr. 132. ( rüber Nr. 60). Firma-Inhaber: Wiitwe Kaufmann n esp. A os Be delte (G Registers und bezichungsweise Anton Richter; Elisabeth geb. Hömberg zu i ia Ort der | Handelsgerichts an ctragei es Prokurenregifters des hiesigen Königl. Kiederlassung: edeburg: Firma: A. Ni ter. Crefeld, den 27. Juni 1872.

Hlve, den 24. Juni 1872. i 5 E Königliches Kreisgericht. : Der Ba R E

u Nr. 886 des Gesellschaftsregisters wurde heute vermerkt, da : ; für â u Düren unter der Firma: „Mayer & Levy“‘ en A In das Handelsregister bei dem Königlichen Handelsgerichte hier- offene Handelsgesellschaft am 1. November 1871 zu Bochum eine selb ist heute auf. Anmeldung eingetragen worden : Qweigniederlassung errichtet worden ist. 1) Nr. 8,9 des Di “Die von dem Kaufmann Aachen, den 26. Juni 1872. ohann Wilhelm Hammerschmidt in Glperseld, für seine Firma Königliches Handelsgerichts-Sekretariat. . W. Hammerschmidt daselbst, seiner Ehegattin Elise, geb. Keilig ebendort, ertheilte rofura. . Die zu Aachen wohnende Handelsfrau Amalie Felser, Wittwe 2) Nr. 810 des Prokurenregi! ers. Die von dem Kaufmann Carl- gebs Lambert Polis, hat am heutigen Tage in das von ihr da- e Kraß in S für seine Firma E, G. Kraß da- elb unter der Firma: ¿„J+ L. Polis‘/ geführte andelsgeschäft selbst, seinem Sohne; dem Kaufmann Robert Hermann Kraß ihren Sohn, den zu Aachen wohnenden Kaufmann Peter Polis als in Solingen, ertheilte Prokura. Theilhaber aufgenommen. Elberfeld, ‘den 24. Juni 1872. “_ Demzufolge wurde heute besagte Firma unter Nr. 2383 des Der Hege ra Seen Firmcnregisters gelöscht; sodann wurde unter Nr. 1029 des Gesell- * Mink. chaftsregister® gera daß S es M ZLYe gro den ; vorgenannten w. Johann Lan ‘n / / unter der Firma: n Ïe: Le Polis“ cine Handelsgesell chaft bétcht, ist Zu das He e E Made Ge Le Hs die in Aachen ihren Siy hat und von jedem Theilhaber vertreten 1) Nr 1315 des Gesellschafts j 8 es werden kann. Aachen, den 26. Juni 1872. der Firma Gebr. Pa Tres Mee berfeld. welche t ba uner Königliches Handelsgerichts -Sekretaria!. un, Tage Pegonn Ha L Me Gesellschafter nd die Gebrüder u Nr. 48 des Gesellschaftsregifiers, woselb i . t d : Y aurermei|ter, und August schaft unter der As l Sbarlier Sheibler“/ L n Sihe 0 fert Ber V G E wohnend, von denen Jeder in Aachen eingetragen ist, rourde heute H La die Theilhabérin “zu chnen , die Gesellschaft zu vertreten und die Firma Louise, gcb, Cramer, Wittwe von Fricdri< Wilhelm Charlier, zeit- 9) Nr. 1996 des Firmenregisters. Das Erlöschen der Firma Dav-

bens Rentnerin in Aachen, am 21. Oftober 1871 gestorben is und Dahlhaus in Elberfeld; der Jnhaber Verselben Kaufmann ei

Le daß dice Tteilhaber, S Uno Kommerzienrath Leopold Scheibler, David Dahlhaus daselbs, hat das unter jener Firma geführte

Kaufmann zu Bur ; und Albert Charlier, Kaufmann zu ‘Deut Handelsgeschäft aufgegeben.

zufolge Verirags vom 94 d. M. aus der gedachten Gesellschaft aus- 3) Nr: 703 des Prokurenregisters. Bie Gil l R da |

getreten sind. Aachen, den 27. Juni 1872. vorgenannten David Dahlhaus für i Ac u l eine Fir 4 - Königliches Handessgerichts-Sefretarial. haus, seinem Sohne Alexander Sr laus in Elberfeld, Siheilt n ft, PSPE A E C, / acwesenen Prokura s Her Kaufmann Jakob Flohr zu Uerdingen, Inhaber der Firma Elberfeld, den 25. Juni 1872. cjac, Flohr daselbft, ist am 21 Juni c. verstorben und if das von Der Handelsgerichts-Sekretär demselben geführte Geschäft mit ällen Aftiven und Passiven, sowie ; Mink. Qweite Beilage

Rabenan. Die Div.

A(1718 / Aufforderung der Erbschaftsgläubiger und Legatare im

gefordert j ihre Ansprüche an den Nachlaß; dieselben mögen bereits uns F uns 10)

F nicht innerhalb der bestimmten Frist anmelden werden mit ihren

K Ansprüchen an den Nachlaß dergestalt ausgeschlossen werden, daß sie F ih wegen ihrer Be edigung nur an Dadssenige halten können, was F nach vollständiger erichtigung aller re<tzeitig angemeldeten Forde-

M u / des Erblassers fung des Nu angen übrig bleibt.

F in unserm Audienzzimmer anberaumten öffentlichen Sipung statt.

[1486] Subhastations-Patent.

F an q elle im Wege der nothwendigen Subhastation j Me ih an den Me

F über die Ertheilung dez Zuschla

F chendaselbsi verkündet werden.

| fende, a

3961 Zweite Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preuß

ischen Staats-Anzeiger.

1872.

E | Sonnabend den 29. Juni i

Oeffentlicher Anzeiger.

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, ' - Vorladungen u. dergl. j

erbschaftlichez Liquidation -Verfahren. Ueber den Nachlaß des Konditors Hermann Kundt zu Hohen- stein is das erbschaftliche Liquidationsverfahren cröffnet worden. Es werden daher die sämmillichen ErbsWaftLglueG! er und Legatare auf-

N sein oder A bis-zum fi. August €- einschließli< bei ristlih oder zu Protokoll anzumelden. er seine Anmeldung \<riftli< einreicht, hat zugleich . eine Abs» {rift de elben und ihrer nlagen beizufügen.

Die Erbschaftsgläubiger und Legatare, welche ihre Forderungen

ngen von der Nachlaßmasse, mit Aus\{luß aller seit dem Ableben

Die Abfassung des Prâflu ions-Erkenntnisses findet nah Ver- handlung der ache in der auf den:

20. September C€./ Vormittags 10 Uhr,

Osterode, den 14. Mai 1872. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

eia Nem.

Die dem Gutsbesißer ulius Hermann Urban gehörigen zu

oberlehme und Wildau belegenen, im Hy othekenbuch von Hoher- hme and I. Nr. 9 Blatt 97 und von Mildau T Nr. 3 Blatt 1

verzeihneten Grun tü>e neb| Zubehör soll deu 415. Juli 1872, ormittags 14 Uhr,

stbietenden DEReIg und demnächst das Urtheil ulíi 1892, Mittags 12 Uhr,

Die zu versteigernden Grundstü>e sind zur Grundsteuer, bei einem derselben unterliegenden Gesammt - Flächenmaß von 191 N 0,5 Ar 7 0,2 Qua ratmetern mit einem Reinertrag von 15/00 Thalern und zur Gebäudesteuer mit einem jährlichen Nuzungswerth von 100 Thlr. veranlagt. Auszug. aus der Steuerrolle, und Hy-

oihekenwan inge etwaige Abschäßungen andere das Grund- û betreffende N und besondere Kaufbedingungen sind

n unserm Bureau einzusehen. Alle Diejenigen tvelche Eigenthum oder anderweite, zur Wirk-

amkeit gegen Dritte der Eintragung in das Hypothekenbuch bedür- dir nicht eingetragene ealrechte geltend zu machen haben, werden aufgefor ert, dieselben zur Vermeidung der Präklusion \pä- testens im Versteigerun 8termin anzumelden. : Königs-Wuster ausen, den 5. Mai 1872. Königliche Kreis erichts-Kommission. Der Subhastations - Richter.

, [1817] Subhastations- Patent. Nothwendiger Verkauf.

Die dem Rittergutsbesiber Emil von Brohusen ge dôrigen , im Camminer Kreise belegenen und im Hypothekenbuche von en ehemals eximirten Grun stü>en Band ". Blait 21 bis 40/

; Band 111. Blatt 1 bis 24 verzeiineten Rittergüter Riebiß h. und Baldebus®/

beide Allode na< dem Altteste des Königlichen Ap ellationsgerichts,/ Lehnskanzlei n “tbei, in Stettin vom 4. ärz 1872) ver-

anlagt: ;

a) Riebiß, zur Grundsteuer bei einem Flächeninhalt von 263 Hek-

/ N 1 Ar 30 fe tetern 1 na< ein Reinertrage von [rn

976,39 In 4 zur Gebäudesteuer na< einem Nuzungswertte von 191 Thlrn

j : b euer hei einem lächeninhalte von 366 : Betia way E rund ruE en nach Lem Reinertrage von

W115 Thlrn. 1 zur Gebäudesteuer nach cinem Nuzungswerthe von 79 Thlrn. /

sollen am 41s. Zuli 1892 Vormittags 10 Uhr, in Riebiß, im We I der nothwendigen Subhastation versteigert und

das über die Ertheilung des Zuschlages A 96 Juli 189L, Vormittags 14 Uhr,

|

aufgefordert; im Versteigerung

Cammin, den

Noeyel, farte fi<h etwa in eit in. Californien auf gehal ia datirten Briefe vom 2. Februar ne unbekannten im Termine

weitere Eduard er mögen den bekannten [legiti

[1525]

diese

elche Eigenthum oder anderweite; zur

im Gerichtshause zu Cammin verkündet werden. Auszug aus der * Steuerrolle und Hypothekenschein find im Bureau IV a. N lebe

; Alle diejenige, wel Mi

keit gegen Dritte der Ejutragung aber nicht eingetragene Realrechte lben bei Vermei s8termine anzumelden.

16. April 1872. Königliches Kreisgèricht.

rfsam-

in das Hypothekenbu bedürfende, geltend zu machen haben, werden dung der Ausschließung sp

ätestens

Der Subhastationsrichter.

Au

Der am 1. Dezember 1831

Frankfurt, Königreich mann Fra

nenburg - ein Sohn des verstorbenen S welcher auf Grun

hören lassen sowie sei hierdurch aufgefordert;

den

an hiesiger Gerichtsstelle, er 3 Raabe oder auch vorher fi \criftli< oder Anweisung zu erwarten / Noetßel für todt erflärt mirten Erben unter Präklusion der An-

nz Reinhold

im Frühjahr 1856

d einer am 1.

ten hat, un

fruf.

zu Sonnenburg Gala

Preußen) geborene Bäcker und

pätere Kauf-

Eduard Noegtel aus Son-

tellmachermeisters Friedrich März 1856 ausgestellten Paß-

nach Amerika begeben und längere

d nach dem leßten aus Agua 1862 Nichts mehr von sich hat Erben und Erbnehmer werden

13. Márz 1873, Vormittags 11 Uhr,

Zimmer Nr. 1 vor

dem Kreisgerichts-Rath ersönlich zu melden; und

widrigensalls der Franz Reinhold und sein hier verwaltetes _Ver-

prüche unbekannter Erben mit den Folgen der $$. 834 squ. Titel 18 heil 11. Allgemeinen Landrechts

Sonnenburg, den 18. Apri Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Verfügung

in Sachen

[2073]

den Fruchthändler Fri w

A

34 Thlr. 15 Sg

des Seifenfabrikanten Christian Eng

egen

edrich Pabst daselbst egen ‘Gonventionalstrafe. Uu! Antrag des Klägers istt demselben 29. Ma :

von 500 Thaler nebst 5 pCt. Zinsen se r. flägerischer Kosten die de

zur Befriedigung

gerichtlichem Kaufvertrag vom 7

einri Alth

he obiger B 1c. Althans a

wiesenen Betra nicht an Verklagten, wird dem Verklagten da wegen unb

icht möglich ist, hierdurch mit efanntmachungêèn nur durch

dem Bemerken mitge Anschlag am Gerichts

aus dahier zust eträge zwangswel ufgegeb

en Behändigung nl theilt, daß weitcre B reti erfolgen.

Cassel, den 14. Juni 1872.

Königliches Kreisg

zugesprochen [ 1872.

werden wird. *

elhardt in Cassel, Klägers,

Verklagten, dur< Verfügung vom

wegen der augen Forderun

it dem 30. m Verklagten angeblich aus

ärz 1871 un

April 1866 an den Schuhmacher

en, bei Meidung ppel sondern an Kläger zu A e

von 850 Thlr. auf dem Arrestshuldner ter Zahlung den über-

annten

eri<ht. I. Abtheilung. Schultheis.

E

Mein

in dr Wilh

gelegenes Grundstü> drittes

Baron v. Palesfe gehörig, w

Dasselbe enthält ca. 40

gegen.

ferde - Verkaúf.

ill ih 1m

‘Verkáufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

elms\tr. Nr. 70a

Haus von d

en Linden, vormals

Ganzen vermiethen. Zimmer, \so wie Stallungen zu M. 833

14 Pferden und 3 Wagenremli€

Gas und Wasser

Offerten nehme ih 1— 3 Uhr in meinem Comptoir ent-

n. , leitung ‘in allèn Etagen. a. 839/6

St2gfried Lövinson, Oirektor der Renaissance, S. Unter den Linden.

“2

Montag, den 1

tags 8 Uhr) e auf dem Kasernenhofe

taillons Wa Nr. 63

Königliches Dienstpferd öffentlich a

baare Bega i verkauft werden. Berlin, s n

g

demarstraße N

liches Brandenburg

6

isches Train-

. Juli er.» Vormit- des unterzeichneten Ba-

Z ein überzählig werdendes n den Meistbietenden geg |

en gleich en 26. Juni 1872. Bataillon Nr. 3,