1872 / 151 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

29 v fittigt ia u R F R P E R E E S E M ius O Co T L s E W-

bruar 1865 ausgegebenen Chodziesener Kreis -Obliga-

tionen find bei der am 27. Januar cr. planmäßig O Ver-

loosung die e OEEI E is 500 Thl er T1

» L Nr. 100. 109 je über 200 Thlr. » D. Nr. 15. 118 je über 40 Es s » E. Nr. 17. 22. 112. 136. 227 bs. 301. 338. 350. 439. 444. 464. 470 je über 20 Thlr. gezogen worden.

Diese Obligationen werden. iermit den inhaber gekündi t und ere aufgefordert, am j ober d. F. den: Nenntverth der- lben mit den bis dahin B Zinsen gegen Rückgabe der Obli-

s, und der zu denselben gehörigen Zins-Coupons der späteren

instermine bei der hiesigen Kreis-Kommunal- Kasse in Empfang zu

“Chodziesen, den 26. April 1872.

Königliche Landrath. T EN von Colmar.

(M. 5567 _ Niederschlesische Zweigbahn. Bei der heute erfolgten iehung der pro: 1872 zur Tilgung kom- menden Prioritäts- Obligationen Litt, C, find* aus-

geiose worden r. 2. 95. 432. 632. 693. 695, 748, 996. 977. 979, 1142. 1169, 1209. Ns, 1351. 1435. 1510. 1578. 1726. 2015.“ 2096. 2239.-. 2869. 2898. 2918. 2974. 2989. 2993. 3076. 3086. 3254. 8280. 3303. 3479, 3497. 3697. 3761. 3800. 3903. 3937. 4044. 4420. 4500. 4834. 4895. 45 Stü> à 100 Thlr. Die Inhaber dieser Obligationen werden aufgefordert y den Nom ens vom 1. Juli d. J : ogau bei unserer Hauptkasse, is Ber in bei den Herren Gebrüder ‘Veit & Co., in Breslau bei dem Schlesischen Bankverein

unter Einreichung der OR gationen e nebst Talons und den bis dahin |

no< nit verfallenen Coupons in Empfang zu nehmen. Aus früheren Verloosun “g find no< T iht eingegangen : s dem Jahre 1866 1707. » 1867 » 1702. d cs >87» e 437. 1636. 2090: 2443. 3680.

F S » 1870 » 421. 466. 1253. 1401. 1655. 3293, / 4014. 4734. 4931. 4935.

1871 » T8 183. 823. 1444. 2169. 2331. |

S 2823. 3278. 3287. 4478. 4522. Die Inhaber dieser Obligationen fordern“ wir wiederholt auf;

den Kapitalbetrag an den obenbezeichneten Stellen in Empfan nehmen. (a1285)

Glogau) : den 27. April 1872. Die Direktion.

“x

[130] Rheinische Eisenbahn.

Amortisation 4- und 34prozentiger Obligationen.

Von den unterm 12. tober 1840, { rel: B. September 1843 privi- Le ien 4- und 3z3prozentigen Prioritäts-Obligationen unserer Gesell-

find bei der am 29.- Dezember v: Js. zum Zwe> der Tilgung richriftdihäßig erfolgten Ausloosung die aid ehend bezeichneten

Sahrmern ezogen worden :

a) 129 Stüd> 4prozentige Obligationen à 250 Thaler sub Nris:

6. 173. 333. 587. 594. 741. 914. 934.987. 1041. 1221. 1348. 1671. 1830. 1833: 1851. 1878. 1894. 1900. 1986. ‘2013. 2334. 2368. 2413. 9478. 2519. 2549. 2818. 2823: 2944. 3204. 3304. 3349. 3373. 3478.

. 3520. 3582. 36227 -3625: „3682, 3884. 3917. 3991; 3998. 4034.

4337. 4632. 4685. 4797: 4875. 4888. 4894. 4901. 4905. 4910.

5024. 5150. 5189. 5261. 5264. 5281. . 5327.-5375./9425. 5433.

5585. 5664. 5713. 5794- 5820;--6018. 6075.- 6150. -6243.-6285.

. 6466. 6720. 6800. 6858. 6879. ‘6922. 7110." 7420. TAS9. TAIL. . T7703. 7711. 7801!" ‘7862. 7958. ‘8041. ‘8049 8058. 8063, 8121. 8175. 8185. 8299. 8363. 8430. 8445. -8535. 8586. 8611. 8529.

_ 8897. 9064. 9106. 9191. 9257. 9286. 9337. 9343. 9423. 9520. 9622. 9721. 9813. 9882. 9992. 9994. ]

b) 79 Stü> 34prozentiger Obligationen à 200 Thlr.

sub Nris:

97. 110. 204. 271. 308. 342. 528. 586. 801. 831. 867. 902. 921. 929. 986. 1114. 1216. 1232. 1257. 1349. 1520. 1664. 1703..1764. 2059. 22, 2219. 2218. 2262. 2271. 2288. De 2413, 2452. 2482. 2589. 2632. 2746. 2803. 2867. 2880. 3084." “3199. 3201/3210: 3259. 3462. 3741. 3765. 3775. 3816. 3927: 20007: ‘4083. 41114201: 4218. 4293; 4299. 4853. 4859, 4996. 5061.‘ 5093. 5123. 5131, 5265. 5278. 5313. 5554. 5725, 5731. 5855. 5872. 5878. 5970.; 6064. 6130.

Die Inháber dieser Obligationen werden hierdur< aufgefordert; dieselben vom 1. Juli d. Js b; mit welchem „Tage die Verzinsung aufhört; unter Besüguna er Zinscoupons späterer R érfällictmine an unsere Hauptkasse hierse (bit oder an eins der nachbenannten Bankhäuser :

E E ‘den in Veran des 3 klat ‘Pribilegii vom 13. gee h sis

: röder in líny duard. en B Mein in A in Aachen, on der eydt,_ 4 die: iliale | er: Bank |

einzuliefern, itr A det

“gy nehmen. < dem 31 olgt _bei unserer Saupifasse, f di nit mit ein ‘pro 2. Januar 1873 u. wird der Betrag des Summe gege

bezeichneten bis dato nidt zu Ur, Einlösuñg präsentirt worden: a) von 4proz- E P Qa ia Nr. 8770; Zt rol #1

Þb) von 20 BgA Ái onen-

Nr. trl: oost pro 1. Juli 1865. Nï. 12157 und 465: pro 1. Juli 1866. Nr. 46817 ausgeloost pro 1. Juli 1867. Nr- 1039, 3407. 3700 und 3726, ausgelooft pro L Juli- 1868. Nr. 3257. 4358 und CIA » 1869. Nr. 3717.-4613- und 4911, L 1870.

1. Juli 1871, zu deren Einlieferung hiermit wiederholt ausge-

fordert ‘wird. Cöln, den 9. E 1872. | Die. Direktion.

Siezabeintie: Bergwerks - und Hütten- ‘Aktien - Verein.

Zin sen-Zablun

Sjé an am_ ult 1872 fäll insen un g. 5prozentigen Oblig onen duen, von dem ge nannten age an, gegen Auslieferung des Betefsendas: neen on8 N r. 11 bei - unserer Gese asse Cuf der Friedvich - Wilhelmshütte TLo: 8D orf, oder bei dem A-+ aa A 4 ichen Bankvereine den Herren A ausent N éxrn. F+ D. S inghausen mit »Zehn Thalern« pr. Stü erhoben werden.

Cóln j 27. Juni 1872. - Dex. Verivalinngaratne

| in Cöln

l [196]

Breslau - Schweidniß- ibuütger Eisenbahn.

Die Zahlun der am 1 Juli 18272 fällig! Fitisen der

Prioritäts-Aktien Gd L begtioneA wird, mit Ausnahme der Sonn-

‘tage, tägli Vorm ittaás stattfinden -

a) in- Breslau bei NEIEEEE, ‘Hauptkasse, vom Montag, den 17. Juni er. ab;

») in Berlin bei der Berliner Handels-) „m

Gesell) chaft, 1. bis 20. M E ig bei Herrn Di C. Plaúù Juli cr. Mbura bei der prddeutsthen Bank, V Bie inêcoupons. find mit tien von dem Präs e, *unter- riebenen Verzeichniß, in welchem- dieselben Cux on, den älligkeit8terminen un "der Reihenfolge der Aftien- 2c. Nummern cufguführen find, einzureichen. :

Breslau j den-1. Juni 1872. / Direktorium.

'beii/NabeEi (6 isenbahn.

Die am 1. A [ligen halbia Zinsen der Fr emission - Db E er Rhein-Nahe - Ssenbabn I. und U. Me fönnen vom gedachten Tage ab bis zum 31. Juli cer.

Vormitta ags in den 1 Geshäftöstun! en, bei der Direktion der Diskonto - Gesellschaft in Berin, 2 bei dem A-+ Schaaffhanfen' sen Bank - Verein in Ne beider Filiale der B

für Handel und Indüstri e zu ankfurt a. M. und A Eta

ei sämmtlichen Stationskassen der Rhein-Nahe-Eisenbähm ® eis deren Gc ände ausreichen; und ferner E

5) bei’ unserer Ha ußt as}e dahier

erhoben werden.

Die Coupons müssen dén“ resp. Zahlstellen mit numeris{< geord-

neten, na< den Emissionen getrennten und von den Eigenthümern

unterschriebenen Verzeichnissen übergeben werden.

Saarbrüden, den 17. Juni 1872.

Den A. Schaa Es hen Bankverein; Herren S. Oppenheim jr. &Co.1 J. H: Stein und J. D- Herstatt hierselbst S. Bleich-

‘Königliche Eisenbahu-Direktion.

i 2. ae R Zul die g 'hes'Di Ne 5 der 2

E Ä Von den früher ausgeloosten Obligationen find C na stehend Ú Em vfans u

Nr O77 Ae 308, 3567" 474L 6112: 5804. 6056; aus{tldost pro

OOOOOI000 00000

hleibt, als über Erträg

3967 E ines Mafeinenbau „Aktien-Gesellschaft „Vulcan“,

D Dividende unserer Aktien pro 1871 und zwar mit f Thlx, 24 Sgr. pro Stück Stammaslktie: und.

Thlx. pr. fu rioritäts-Stammalftie. | | fi A s E S Comtoir des Herrn J. F+ Bräunlich hierselbst, Dampfschiffbollwerk Nr. 2, gegen Aus-

en und z „Me: ha der Prioritäts-Stammaktien

ihenfolge ist beizufügen. + erze cini der g E ihrer 9 br aut io h eite nur in linserem Comtoir in Bredow ausgezahlt.

Ausgabe ¡i neuen Serie Enn E eolbeine erfolgt am 41. Oktober dieses Jahres. Steil heilung darüber wird \. Z. erfolgen.

. Stettin, den 1. Juni 1872. Der Verwaltungsrath.

gez. Ferd. Brumm: hm. Grawitz.

L AEIE

«ad Verschiedene Bekanntmachungen. : R ESOOOCCOOCOOOOOOOOOOOO00 00 OUUURRRRC,

E Sais0n 1872.

Eröffnung 1. Wali. Schluß 34. Oktober.

_BADEN-BADEN.

Saison 1872,"

Eröffnuug- L. Schluß 81. L

__ Ausgezeichnetes Kur-Orchester mit Tnstrumental-FSolisten, abwechselnd wit llilitärmusiken, täglich drei Mal in uud vor dem Conversalionshaus.

(‘oncerte, dirigirt von Johann Strauss. Grosse Bâlle, Réunions,- Kinderbälle, Grosse Concerte unter Mitwirkung der hervorragendsten _KünsÚex- von europäischem Ruf, Matinéen für klassische Nusik, Oper und Fehauspiel. Waldlesle, Weitrennen. Taubenschiessen,

Jagden, Fischereien.-

E E O odooótniooupo

QDOOUULU

S C nONSOOCOCONNONINONNNNCOOIOONONOOOOONOOOOOOO d

_Weimarische_ Bank.

t on an enommenen ver“ .- Die Weimarische Bank. erweitert von jezt a Thätigkeit au dahin, daß fit, “deren seh pte f bewa g

-Depots- annimmt - und - neben tung, < au<. ete Sl waleatg in jeder Binsist, übérdebene Eier o UBlovsang ur be Eo hebung und Uebecmittelung der en Bekräge die esorgung der- ausgeschriebenen T Finzahl ungen -, die rennung und Ve fberung er Coupons 2c

tung derselben soweit daß ihm nahezu ni<ts weiter zu thun ver- t iese Einti nun erleichtert dem Besike e ani E altung dersel in- 1 sowel ‘die- Kapitalanlage erfolgen; soll.

Die dafür zu Vntcigtende Gebühr r ride fich na< dem Umsang der der- Bank - übertragenen chäft einerseits und“ des in Frage

betreffenden Privaten vereinbart. schenden aps anda bung d R e es den Ref did welches von der Bank und ih n Filialen jeder-

li der 8 Einverständnisses' mik“ vollzogen wird. Außerdem sind. die - zeit unentgeltlid dem rivaten eingehändigt uw ctwilli 13 zu een y

eauftragten Beamten angewiesen ps nn, sind die CEentralístelle -in Weimar, die Filiale s Diejeni eth Stellen, an wel n ê L : E D chen Bin n ipzig und die Filialbanken in ‘Dresden und

rlin, die: Agentur d eimaris Biene mod P si< Mnteessenten nad threm elieben, und ihrer Konvenienz wenden wollen.

eimare am "Di e Direktion der Weimarischen Bank. 5

Seifert. Neuber.

[M. 821] e

ausge üben