1872 / 151 p. 19 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Gratarolo, Philosopho et Medico. MDLIIL (Gräße E j | i: F E i : :

gegründeten Observatorio Fisico-Meteórico von

4 i C D A A S S A E . iter D 4 | E B ddt G V Sang B l Mute | (De Peodadtuno, t Freud [Ken Svsemt wet L ; 3 erjenigen, welche zu L L Se aue SILSTES obahtungen des preußi Ÿ zu Schiffe oder zu Wagen ein Pferde ‘oder zu Fuß oder in der »Preußischen Stati s<en Systems werden jährli von Ofen in: »A iny ; : f e ; : atisti rden jährl | fen in: »A magyar tudomán os Akad : j ; i ! Alle Wanderer und Reisende überbaupt sebr nüblide Bücher. « des Jahrgangs 19. Berlin, l ut U fas rologiai ószleldójo Budan monatlich, gge mia ia gnelonioteo- | hiungen in Bill Zahre 1856 beginnende Reihe Finder eee: 1 Î ; . Ausg. erschien die Schri ücher.« | schlag .. für Dru, Temperatur, Feuchtigkei Mittel F ; em der Schweiz besteht seit 1 Die | vatorio do Infan j in A PEDs O BRREE: Sf f <riften verbunden, in d chrift, mit mehreren anderen | gischen Insti nftägige Wärmemittel sämmtl G und Nieder- BVeobachiungastuden sind 7; 1, 9 (Grade Celsius). Baromet ‘T atorio do Infante D. Luiz em Lisboa, fol.« L L libri 11. variis ex in dem Buche: »De arte peregrinandi E Institut zu Berlin vereinigten A mit dem meteorolo- F peratur, relative Feuchtigkeit, Wind, Niederschlag. Die id al a : Das italienis<e Beobachtungssystem ist seit dem März 1865 d, Ï n bs S s s : î j | tam ; Ü - | thätig. Die Beobachtungen werd : iht i 4 descriptione Ops inprimis vero agri Neapoli 1D aumur«.) gr. 4°. von dem Gehe E Stationen. (Grade achtungen und Monatsmittel werden Meonatlich verö tlicht in: Z htungen werden monatli veröffentlicht in der F 2 ustr. Item. Lib. II \oapolitani | F. . W. Dove veröffentli imen Regierungs - Rath Prí »Schweizerische meteorologische Beob Lia entlicht in: | » Meteorologia Italiana« (Ministerio d’Agricult Indausítri L agentium ete. MDXCI 12. No. I de regimine iter - Den monatli aiten icht. ath Prof. qnetcorologis{en Centr Es 4 eobachtungen, R von der | e Commercio.) Folio. Beobachtun sftund Á E 4 Gratarolo befaßt si< m . No. J. (p. 108—182). Temperatur binzu fi itteln sind die Extreme des Drues saft unter Direkti alanstalt der {weizeris<en Naturforschergesell- | Celsius, tägliche und zehntägige Mitte (l "Mit de H Le Ader cer H | i “f Sn L RURE si Sur ait bes: rater L | Aa zugefügt, mit Angabe des Tages fes und der Direktion von Professor Wolf.« Besonders erscheinen die | Feuchtigkeit, Nied gige Muillel. ittlerer Dru, Wärme, E / À - DU( erft er zu hle des Reisen- n; und mit Bezeichnun ; ges, an welchem sie cin- Beobachtungen von Genf und St. Bern iährlid in: » igleit, 2e erschlag, Windrichtung, außerdem Höhe ein F i À Beit Ae, cinnehmen oder anl e lassen Pu Antritt der Reise en Eliterten be bte / Sn? welche bi den | mour, Résumé météorologique de irrt E E Genara-et S Flle, Verdunstung und elektrische Sa d aae | i 7 t er eine Reise anzutreten sei. Da olle, sowie über die | Quadr angegeben; erhalten dur< die M egenhöhen sind in Pariser le Grand St. Bernard« in der Bibliothèque universelle A Gend Spezielle Journale erscheinen außerdem von Rom und Civita- k | : deren (19) Kapiteln übér die wührend der R eten S uadratfuß heradfallenden Wassers. cstung des auf einen Pariser S L Uni De die B ip a zerfällt in zwei | Collegio Secchi »Bullol0O Me Lieltavectia e a E B j F S oi j enden Vorsichtsma nde Diät; ung des Schnees erfolgt d j cilungen, eine für die andstationen unter der Lei i ano«, St. 71 12 3, 9 SIpitavec ia 7; 12, 7; außerdem F | Ï Si niht Hunger oder Durst D uin egen Mangel an | Und Bestimmung des erhalteuen erfolgt dur S<hmelzen des Schnees Buys Ballot in Utrecht, die andere unter der Gcitung des "Dire ore | Si. 7, 10 das Journal der Signora Srtiator Scarpellini monatlich f i L legenden Sheisen Und Geiränke? lber die Mittel Durst und Too: de Bie Feuwtigfeit wird | 4 E M de 190 Jahr n E ace Von der ersten sind bis 1868 aues I A reuteeiod PaN Tctiabora Bn e e Devon M : 7 1ge zu heben, den l, Durst und Tro>en-- gfcit wird d | : : ahrgänge veröffentlicht unt itel: »N S Le orio di Palermo,« St. 61 9 12, 3, 6 9, vo E / Sólaflosigkeit zu heilen, "bie Caburd-zu LAM 100 Hoe me ves als Dunsidruct in Dare CRIST ere ie Glad Et Er E S sarbook nligegoven door U Nou, Mot, Inat.- Moncalieri diesein Slogio Bollotino motoorologico deu Ossor- B al : zu cben 2 Á eive ZU ver- ® ußcrdem €er t : o | Ive î -rfo ä UNDen S: C. 2 . N " . e Fs 2 1 arlo erto in \oncalieri ; fer (l peseltigen Uns destiben on L N! den Kopf. SPRELaS E Ed na eg E den na die Run führen den Titel: E E C AURAD-AN E in E e anet E S Ses di Allessandria«, 1 u heilen und : f enbluten zu | e Beobachtungsftund a e erstand. ¿rvaring aangaande Winden en Zeest ï ;: : Tj ometer; Hygrometer Un egen au< Ver- 8 E, und schädliche Speiscn zu M si< vor Giften gegeyen in der -Klimatologie von Norddeuts6logd nact Stationen an- | Gedeelten van den Ocean.« 4. Dieses Merk ist eine Stabe den 50 Gico1 a E Le vit Mailand dieselben Sk. in : ferner S nes t vor Erblindung und Erkrankung n an Berli S Pes E D Men uts pon T T E Bs 12778 S6 en L Ra nas Ostindien , die Ergebnisse der | © lettèree I E acn S E o Arran ant x heit zu v i : üben ; ; on Prof. Dr. : ; inkl. 1867 nate; r< mannigfa<e Kart Die : E, 2 L. Of Ÿ/ 9 in »Bulletino F Ne a heilen nd E zu heben y Ge- in Met Ausnahmen L Preufen und Sachs Diese Stunden sind N2 gen der niederländischen a Sin Sten A e de in E dell’ Osgervatorio del Instituto Tecnico di F blicken lihen Einwirkung der G ounede: L qu gfbühen) sowie | SCGlenburge Baden und Württemberg E s Da! 2 und 10 Nm., Abtheilung. (Grade Celsius.) E ais L “8 ; l ' 5 für die sich no< einige spezielle Vorschriften zubeugen. Daran | zwieri die das Maximum der Wärme v R: GIE ‘Die Beobachtungen von Belgien werden publizirt in Quetelet | in das Jahr An S Beobachtungssystems falten E | i L Sep) handel! Gr. pn, der die 2 i für Subreisende, sowie | die Unqabe der größten Warme aut ti ¿Oyaorvations (los Phénamdne Prio G ereatoire Koyat | logiqus du 1898. Die Ergebnisse desselben Moiicuo 0 mótoro: F E i r. zun : E . DUChe ; rößte : 1-10 bezie el in den »yAnniale V i , : Ï La 5 m eteor0- h / Seereisen Ju treffen find S pit d Borkehrungeny welch e E achmittags. L L ßten Wärme auf die. Beobachtung um 2 be | de Beuxellose ; e 1867 erscheinen sie at A EHS ut fes E Ea non ¿far Ms ; e / G vährend der Seerei : e Seekrank- | g; elegraphischen Beri ; je Beobachtungen der britis<en meteorol i ict N “Di servatoire Þhysique Conra I M 4 p e Seis us ‘von Neiserouten! “Nh vlose Angabe d 2 S Die Abrorichun En Dreie birr ofunde V oder 7 Une n nd dic erden von la f \ Mee Hd veröffentlicht Een m Titel: do Rusaîe,e welche die Se Le vCorrospondanco D E : j 4 « y M f abe der zu ‘paîsi- eihungen der Tem : orgens. | L h of England during the Quarter ending«; d ; : ; y ( ance météor010- : | berücfsidtigt; doch Fc ernungen. Meistentheils ist hierbei Jtali Werthe des fünftägi uperatur bezichen si< auf die mit i sind dics nicht meteorologisc Ut att ga; do | gique« die Tagesmittel der Ncbenstationen veröffentlicht wurden : | y Deutschland (von L Ey Teer Ren, He Vos fürlicn. | Anzahl der 'ünstägigen Zeitraums, in welchen der Tag st L ba bie dem 1. I teorologishe Jahren iche barow beginnt mit | (Grade Néaumur). Für das Jahr 1865 sind fü, Frutasis ; i ' i sjahre no< ni r Tag fällt, da dic m 1. Januar. itgetheilt werden monatliche barometrische Mittel | Stati i e N ür die meisten ' : von Antwerpen dur T S Augsburg und na< Freiburg i e Tagesmittel sicher zu be jahre. no< nit lang genux is um di und Unkersczied der Extreme, Mittel der tägli 3 ationen die Stunden 6 2 19 für einige 7, 2, 9 die kaukasischen i ; hat Gr. noch eine beso ie nah Mainz u. st. w.) vor. Außerd T1 | sind die von den M t immen. Die barometrifchen Abw, : E | die absoluten des S el der täglichen Wärme-Extreme, unverändert beibehalten. Der Dezember 1864 fchlt für die Stati i ainz U. .— i i dmittelk ome! eichungen 1bsoluten des Monats, Thaupunkt, Spannfraft der Dämpfe, | d fe Die Ge mittel für Reisende vet ere „Proficiscentium etc. medicina“ cil, Die Beobäcdtunigèn | ciner vieljährigen Reihe. relative Feuchtigkeit, Niederschlag und Ha j Ter pfe, | der Correspondance Das Journal von Mosfau St. 3 2 10, findet : G Sehr verschied as E En 1591 erschien. (Heil publizirt Ens an E von Bogenhausen bei München und F E rmomeltts. O süiinitle w DE O u ewe O de la Société Impériale des Naturalistes i 4 Ugen 20 Jahre später von einem d rbeit 1 die zweite, tee K. Sternwarte. Wochenbericht B t E L Aistrivuil arbei r nr tho Britiah ISloS Griog tho ear, Von ciner Kommission der, Peösiht genommen i | 4 O s (aus Basel , 1233 1D ee gie HU heo- L (Grade Réaumur.) Außerdem: e LET e ognanT Dol A ¡e ers A hle sg E Ne the Year, | Folge als Hauptobservatorium in Aussicht Oi: E E f he in Basel 1577 unter folgeni rit aßte Apodemik, | der Köni Ç. : eteorologische und ma neti n<ener A Î C e 1C00 Stations in Great Britain and lre- Dorpat, Wilna; Marschau Petersbur Kiew, Odess d Ni ATI -Y j apodemica in eorum folgendem Titel erschien : Methodus : tg 1 Sternwarte zu München gnetise Beobachtungen." | and. London. 8. Ferner in dem: Quarterly weather Report Archangelsf;, Mosfau Charkow E Tiflis S G a oder ifolajef; A 0 1 N AGEA gratiam. qui cum fructu in ie Beobachtungen in Sachse . e | of the meteorological Office. London gr. 40. Detaillirte Jour- | burg, Taschkend ukt, Nik : 1 Tiflis, Katerinenburg, Oren- A V | COnors Peréérinari T quocung. | veröffentlicht ven Prof n werden ‘in größerem Deétai nale erscheinen von Greenwich (Results of j 9! end Irkugk, Nikolajewsk am Amur. Y Zvingero Basili peregrinari cupiunt, a Th 1864 ift 18E Professor Bruhns in Leipzi Ie i ich (Rosults of tho Magnotical arx Von dem \<wedi\<en Beobachtunge{? 59 sei H ense typis delineat é 4 neod. ist 1867 unter dem Titel erschi ; pzig, der erste Jahrgang Meteorological Observations made at theo Roy. Observatory | Ibätigfei i atungésyitem; welches 1859 seine ' : uatuor praesertim Athen lineata, et cum alijs, tum | !ogishen BeobaHtunget <ienen: »Resultate aus den meteor L e rich), jährli von 1840 bis 1867, seit 1853 von Ox y | Thätigkeit beginnt | nre Jahrgänge erschienen unter dem Tite“ / L LRIEE PEAGEn Ag En his, U plis MUslrAt O DeE Sein dor LEIRR: Gicriavaris siti IUE K Y Greenwich), orf Meteorological Observation: ón „Orsord: | A Jakitagelser Sverigo utgivna af Kon. Serre Ÿ | s . ) . Eusebii Epi 4 A. | volltändi rnal der Leipziger Sternw E ationen. , Mere £ »servations made A the | Vetenskaps Akademien, af ställda och bearbetade under i impensa. MDLXXVII R PÍSCOoPÌÌi Opera atque ollständig unter dem Titel: è nwarte erscheint außerdem Badcliffe Observatory, Oxford«, von Dublin scit 1840 vom Lloyd: | af Er. E dl 2 i ade under inseondo Apodemische Meth . 4. (400 S. nebst Jnd © | stellt auf der Leipzi : »Meteorologische Beobachtun “Gbservations made at the Magnetical and Y b: |-af Lr. B01 nes: St. 8 2, 9 tägliche Beobachtungen Len Lund, : | ode denen : er) (0. Hi : ipziger Sternwwarte.« gen ange- | A Magnetical an Meteorological | Kalmar, Halmstad, Götebor MWesterwilt; Wisby, S fie au< angehören zu Gunsten, die, wel<hem Stand Die Jahrgänge 1852 1863 d . Observatory at Trinity College, Dublin«, endli ‘(for pri- | Carlstad, U sala "S hl g) Aesterwih A Stockholm, n f sowohl mit andere mögen, mit Nuzen zu reisen e | achtungen sind von Hrn. Ministeri er me>lenburgis<hen Beob- vate circulation) von Herrn Scott: »Specimens of proposed | mit de a ahlun , Hernösand , Haparam"! fünftägige n spielen der vier A the nSbefondere mit den iebend ; l Tabellarische Ueberfichten d ders bearbeitet Ss publication of Curves farnished by the self-recor- | Wex Jönköping, Wenersb Sf Linföpi s Ï ens erläutert digen Bei- | tungen in Mecd>lenb i: en der meteorologischen B ding instruments at present in use at the Obse Ï n a CNeT Or ana; Linköping/ A>ersund; Y | Das ganze Werk if i ). Temverat enburg.« Die zweistündlihen B eobach- blished- b Ée so at thy Observatoriós eSta- Nyköping7 Oerebro; Westeros, Gefle Oestersund; Umeo; Stensele; N f i: handelt Z. in besond ist in Tabellenform verfaßt. Jm 1. B Red e ur an der Pulvermagazin- ahe bei S eobahtungen der R the Meteorological Committee... Fol Die Stationen | Piteo Jockmok; Barometer Temperatur C Dunsidru> relative M f | Allgemeinen; 2) Lern Kapiteln: 1) über den Qwe> Bude E elner Beobachtungsslund ><werin geben für find Aberdeen y Glasgow ; Armagb j Valentia. Mannigfache das | Feuchtigkeit Niederschlag, Wind s s e Di H F e Wirkung der Rei von Reisen im | inen sicheren Anhalt ( j en auf wahre Tagesmittel Klima von England und seine Kolonien betreffende Noti d e Feli L x ér N f , Form der Reisen; 4 übe di g der Reisen überhaupt; 3) über di Besaßung d epunkt. Aehnliche Beobachtunge ag el sich in den sei ¿N 6 : i Notizen finden Die früheren Beobachtungen von Upsala von 1855 1862, St. 7 h j | 4 bequeme Reisen U i er die Materie der Reisen; (bequem e 9M g_ der Festung Königstein geliefert. Ein gen hat die sächsische f n en sei ovember 1861 monatlich erscheinenden »Proceedings 2, 9 sind erschienen in G. Svanber g; Observations MrGtGoro- L 4 | Ä Reis „U. f. w.), 5) über die mögli e und un- al tägli< für alle In Tv e zwanzigjährige Reihe 0 ihe British Meteorological Society«. (Grade Fahrenheit. logiques faites à VObservt ì Tg 2 Kt E i | î t E R E P ocearibation Qs L Cg 0” bei | achtungen verdantt das Ae leA in -Crefeld ‘angelleilier Beob, Die schottischen Beobachtungen erscheinen in Monats T D. f. holm Si. G 2) ‘0 in Glraveidt of O edenal Lrad L aas F : l im R a le Bact enthält die Vorschriften E E Dr. Lose gische Institut dem Vorsteher der En e 1 Stan Motor Society«, Barometer- | lingar. : . Vedensk. Akad. Förhand- : L : einen 1 Besondern. Reisende _ Beobachtungen der Erdwä : L mittel der Station au a ceresniveau reduzirt; fon [ ie Thâätigkei \ i i L i H e e S Ee Kapiteln i E Q wird hier E o orta O Roi S Pk vrs und werden E weg i aber Z Windrichtungen: "Wigtia lbcsonders die egieDie Fbdtigfeit Ves emnc1i66) Die Babffentlihung ber täglichen E F | von jedem Reisenden ohn Unt en die allgemeinen Vorschriften die | in Altm E shagen bei Woldegk in Streliß, 'Gütersl erg in Melen- Otter vis Westl eere N Le in Sandwick, Stornoway! Harris, | Beobachtungen (St. 8, 2, 8) des Barometer ermometers, Piychro- A f Ÿ woran si< no< Pariikul e Unterschied zu beobachten find, auf (t, station rschen bei EE außerdem auf den 8 A ry Sr der G l jaft beginnt mi inde i856 zue nee Leitung des Heren met Sive van (om toe Tel E T p 4 {riften für dic welch arvorschriften anschließen. Dan L fol gestellt; A s in welchen außerdem der 8 bayrischen Forst- der Gejellschaft beginnt mit Ende 1856 zuerst unter Leitung des Herrn Jagttage!ser paa fem Telegrafstationer ved Norges Kyst : | j y i G l = de 5 Fuß üb Wärmeunterschied im Frei | Stark, jeßt unter der des Herrn A. Buchan. (Grade Z h it in Christiania; i a ge O A B H l welche fremde Gegend e, um fremde Sprachen zu lernen, reis gen Vor i al er dem Waldboden ge ; en und ; O ) ahrenheit.) | erst von C. Fearnley in Christiania, jeßt von Herrn Mohn in M B N ) Se en oder Orte; oder c E en; für die, mittlcre Temperatur der : gemessen wird, so wie die Me auptquelle für die Beobachtungen in Frankrei bildete dem »Norsk Meteorolo isk Aa 1 i A B | i dense Ari, oder fremde Sitjen, ober fremde Religionen, oder mili Bie Béonattmitit werden veröfenttidi in: »Eber mayer Beobachtungs: seit 1849 das Ac) herausgegebene (do fa Vranoo-, denn daé Jauingaloer, Noraoe- Bi Aurboge Und den esimmt in Bru: Y f t ihre Gesundheit wiederhexliellen erbe und Künste kennen lernen, oder | teten eat im Königreich Bayern zu forstlichen i AQHUngS seit 1868 die M C ClIGs S e Ens, ornational«, | holm, Andenes, Villa, Onay Helsis, Udsire, Lister, Lindernes, Tonin- D j | | Fádgoft und Belanntitast soliben malen. Hic lies | rg De arologisten Stationen-e Ein ähnliches Beobacziumgshysien rit 1668 die N macoroiowique de Franca « Si les | gen, Die Beoba dei die "Beodastungen an der Kön L men worden E Reisen ; welhe in mehrfacher Absicht 1 {ließen Die Beobachtungen des österrei<i#\< | cheinen monatlich; enthalten Himmels8an iht, Tagesmittel der Wärme; lichen Stermvarte zu Christiania<« / seit 1864: E Scologisks | inen werben. Endlis fommen Vorsgristen für reisende Doftoren | anst, für Meorologie uns Er (Rd Beet As diniena rben Redenb, Winker us Mo D u (Bie, Fan von Obarvatoriame, (Grade Sora F l n 5 : eteorologi . Central- | j e. esonders erscheinen tägl ei je Tagesmitt j j nt, 7 S, N Briefträger L Tat A iw Recht8gelehrte, les! von C. Jelinek und r o früher von Mreil, Juli 1869 von Ch. S. Claire Deville die Beobachtungen der | over det Tag E onakübernos hagen N ene ivar (Ora i 4 är in Gesell ünglinge; Könige und Fürsten; Gesandt e; Päádagogen, ünftägige Mittel (für 13 tation gr. 4°. Monatsmittel und Observatoire météorologique central de Montsouris, von Ver- Réaumur) , die Monatsmittel der Faröer und JTslands im Journal F R L schaft mehrerer Personen Enieriioremege Mei Arme, so wie | Temperatur und täglihe Mittel wig tägliche Abweichungen der i sailles, St. Maur und Aubervillier®) während die Beobachtungen über | der schottischen meteorologischen Gesellschaft s | Schiffe, De u Fuß; oder zu Pferde ; oder of Ly sodanu für | überwiegend 6; 2, 10. Barometer M En oe E tunden die Regenmenge und Wasserhöhen im Been der Seine mit reicher Für Amerika sind die Beobachtungen gesammelt in: » Law- Ÿ riften für “uo Mam Eise gema><t werden. Den S blu Pil oder zu Windesrichtung beobachtet. (Grade Réca Feuchtigkeit, iederschlage fartographischer Ausstattung von Belgr and und Lemoine in | 80n'S meteorological register for the years 1826 1830. to | | # s ats q rad und unbequeme Reisen; so wie für us Vor- enn: »Mcteorologische Beobachtungen n, [ußerdem is zu agi hydrométrique du Bassin de la Seine, Résumé des which 1s appended , Lovell meteor. reg. 1822— 1425, Co00- i ë Thichie, insbes interzeit. Alles wird dur Beispi eisen zur | von 1775 bis 1870« von C. v Littr er Wiener Sternwarte - bservations centralisée pendant Vannê®.- mitgetheilt werden. lidge statistical report on the sickness and mortality in tho Ÿ 7 nat wi E ute der alten; belegt, wobei selbst : e gus, Der, t- S gesammtcn Beobachtungen wies an E Wien, gr. 8°. Dies geschieht für die Rhône und Saône in den Tableaux de la Com- _Army of the Urited States 1829 1855, Law s0n as meteo” h E a e E C 0 “Prag, Keafay Ofen! die von Wien fn dera » Anzeiger de Deeióe Pp dromatiquo 9s Lyon, dem das Deobadsungalourna, ee | gl g Sickness from 164 ae U Remy “f tho Unitod E l 4 hens: Bas: ¿2 - i wen : ; s : : i l ; Kne } ] o Arm itec A j f ti Dur s gl adua und Sive aleiiens S die vier n und meteorologische R ie Prag in: »Magne- Die spanischen Beobachtungen | 10tägige und Monatsmittel, | States 1855 to 1860« enthalten die Étacbiiïse dieser B. | L j b fiimmte S estreben des Verfassers ; den gesammten S emaform. ernwarte zu Prag (29. Jahrgäng 1868)« gen auf der K. K. erscheinen in dem »Resúmen de la Observaciones meteorológicas | achtungen in monatlichen Mitteln - während die »Results of _B i with dle tes ê ecinzuzwängen und in Tabellen unt toff in be- Jahrgänge von Böhm und C. Hornstein A K. Kreil ; die neuen efectuadas en divers0s puntos de las Peninsula« als Anbang an Meteorological Observations made under the direction of J <t außerordentli< ers<wert. unterzubringen, | ¿5 i wg tr meteorologiczne U e Se v Krafau in: p Pa Io von Madrid (Sî. 6, 9 12, Su 9 v Re- | the United States Patent offico and ihe Smithsonian ä L dde LONY I ASLFONDOIOKNERA w. Krakowie« (lebter Jaht Obserwa- Ma die © A servaciones meteorológicas & ectuadas en | Institution 1854 1259 « die Lücke ergänzen, welche “beson- l 5 - ; ahrgang 1867), Madrid von ntonio Aguilar. Von den spanischen Kolonien ders für die älteren Staaten stattgefunden hatte. Der Krieg 4 Ü E saße des Prof. D erscheinen, soviel mir_bekannt, nur wei E monatlich die zwischen den Nord- und Südstaaten hat diese. Beobachtungen M der »Preußischen &€ ite (R r. B. W.Dove in dem Jahrg. 1869 | Tagesbeobgchtungen (St. 61 9 12) 3, 6, 9) des Observatorio Meteo- unterbrochen. Seit 1866 werden in den »Monthly Re orts of he L. 4 (Verlag des Königl. Statist. Bureaus rologico del Áteneo Municipal de Manila bajo la direccion e Department of Agriculture« von den ob E 48 S _# T ) la Compañia de Jesuf; und tägli die stündlichen des von Poey | die Beobachtungen veröffentlicht. S S erwähnten Stationen F Habana. Das mit dem Jahre 1826 beginnende Beobachtungssystem des I