1825 / 9 p. 1 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

1 t E E U G ERE

32

betrieben. Obschon der Zucker eins der wichtigsten Er-4 der Baum, der die Chinarinde liefert, die wichtigste. 5 zeugnisse der Tropenländer ist, so wird doch in Colum-| den ausgedehnten Ebenen des Orinofo, die von Bäunm bien nur wenig von diesen Produft ausgeführt, welches f entblößt und mit Gras bede>t, den asiatishen Stepp,

übrigens von sehr mittelmäßiger Qualität seyn soll. Erst | ähnlich sehen, und den Namen Llanos führen, weid 0 ¿ seit dem Jahr 1796 fing man an Kaffee in Columbien | zahlreiche Heerden von Hornvieh und Pferden. Y l c U : l c S f d d Î H / e 1 f U n zu bauen. Die erste Veranlassung dazu gab der Krieg Zahl dieser Thiere läßt sich mit Bestimmrheit nit aj F * mit den Engländern, die zur See viéte Kolonialprodukte f geben ; aus dea Mauthregistern ist jedoch ersichtlich, d,

erbeuteten ; die Amerikaner fingen an, hauptsächlich die | allein nah dem westindischen Archipel jährli<h üb Kultur solcher Erzeugnisse zu betreiben, die nicht gleich } 175,000 Stück Rindviehhäute und 12,000 Ziegenf«l versendet werden mußten, und sich lange Zeit aufbewah. | ausgeführt werden ; noch weit beträchtlicher ist d :

reu ließen, wozu der Kaffee gehört , der sich in trocée: | Schleichhandel, der mit diesem Artikel getrieben wi! Ne 9 nen Magazinen sehr lange erhâlet, während daß andere | Die Háâure von Caraccas werden denen von Buenz W Jas N Kolonialprodufte, wie z. B. die Cacaobohnen, sich nicht | Ayres vorgezogen, weil sie -dur<h das Gerben mehr j länger als 10 bis 12 Monate aufbewahren lassen. Der diese am Gewicht gewinnen sollen. Die Anzahl df \ ;

Cacao wurde schon vor der Entdeckung von Amerifa in f Pferde ín Columbien beläuft sih auf etwa 200,000, d Berlin, Mittwoch, den 12ten Januar 1825. großer Menge von den Indianern gebaut, und bildet | theils gezäumt find theils im Zustande der Wildheit i :

gegenwärtig einen der bedeutendsten Ausfuhrartikel. Aus f den Llanos leben. Sie zeichnen sih aus dur< Stät dem Hafcn von Guayaquil allein werden jährlih über f und Schönheit. Der Preis eines Pferdes, welches n 66,000 Centner e E a O ret legi Ee M ist, beträgt he 3 Pee (zwis 2 : : die Spanier cine \hädlihe Wirkung zuschreiben, wird ulden). Jn weit größerer Anzahl sind hit | : i, . : ¿sd

in unbedeutender Quantität gezogen, obschon die Kulcur | die Maulthiere vorhanden, deren jährlih 30,000 n L, Amtliche N a h ri ten. I L IEE an L Ges E SALE dieser Pflanze in dem feuchten und tiesgelegenen Boden Westindien ausgeführt werden. Das Stück wird | / den des Staats geblieben waren. In dieser Lage be- von Puerto - Cabello und Ocumare sehr gut gedeihen | 14 18 Piastern verkauft. Schaafe giebt es besond! Kæ%.0:0n Ll. d: 6e 6-0 ges. fand si< die Sache, als Ludwig XVUI. den Thron sei- wúrde. So bald die Regierung von Columbien im | in den Gränzprovinzen, die viele Wälder enthalten, | Seine Majestät der König haben dem emeritirten | ner Ahnen wieder bestieg.

Stande seyn wird7 das Monopol des Tabaks aufzuhe- f großer Anzahl, sie sollen von eben so edler Race als Sullehrer Kol asser zu Striesow im Cottbusser Rr. l Eiuer der ersten Wünsche seines Herzens war un- den, steht zu erwarten, daß dieser Kulturzweig, der schon | spanischen sein, i „ind dem Kantor Uhse zu Triebel bei Sorau das all- streitig der, denjenigen zu helfen, deren ehrenvolle Dürf- jeßt von Bedeutung ist, schr zunehmen wird. Nächst} Der Handel von Columbien, der vor der meine Ehrenzeichen zweiter Klasse zu verleihen geru- tigkeit ih an seine eigenen Unglücksfälle fnüpfte ; abet die dem Havannah - Tabak is der von Cumana- der vorzüg- | surrektion niche unbedeutend war, - hat durch et, erste Forderung seiner Weisheit war, den öffentlichen lichste, den man besikt. Daß in diesem Lande das Klima Verheerungen des Krieges und die gänzliche Ven i Frieden in dem ihm wiedergegebenen Reiche zu sichern.

und die Beschaffenheit des Bodens die Kultur des Ta- | mung des Landes sehr gelitten. Die Geringschäßu ¿ | | Fúnf und zwanzig Jal 4 & ; bafs gleich sehr begünstigen, beweist schon der Umstand, | die man hier für den Handelsstand hegt, | ften V Ml 4Ces und 1lten Januar d. J. fortge: S fe on Eari, ies L e daf n . Ziehung der Prämien-Schein - Nummern | quf jedem Schritte. Die Charte erklärte, als ein [Un-

daß fast alles Unkraut im Thale Cumanacoa zum S von den Creolen ou ein Le Gewerbe betru Dtaáts¿SBuldfchrines fat dior Lie P

der Tabakspflanzen gehört. Baumwolle wird in Columbien | tetwird, ist ein zu s{hwer;beseitigendes inderniß, das : el die 2te Haupt- rämie | tervfand der Sicherhei T é

erst seit dem Jahr 1782 gebaut. Von diesem Produft wer- | nem Aufblühen noch lange Zeit im Wege stehen win A auf Nr. 43/618; 2 Prämien von 1000 e. Siena, E O i nbe Vegrif ate

den jährlich nicht mehr als 22,000 Centner ausgeführt, Die | Er wird fast ausschließlich von Cataloniern und von Gt E La Luf L And A 24 6 Prämien von | [ich in dieser Unvérleblichkeit auf die sogenannt natio- f . 8,839. 30,994, 110922, 188,830. | nalen Güter. Sie erklärte, daß -das Geseß in dieser

g ale 0% N O dri p i, L s lia 6 i 10,402 und 242,713; 20 Prämien von 200 Rthlr. auf | H

nicht sehr geschäßte brasilishe Baumwolle seyn. Die dedeu- | yaup ih mit dem Kleinhandel beschäftigen, betr! Zas : insiht foinen Unterschied des Eigent

cendste und wichtigste Kultur in Columbien ist indessen } ben. Aus Erstern bestehen fast alle Großhändler; | 0A. N 26,9002: D200, L 74,247. | M: ameing Herren, wissen, ob diele Erklärung des er

die des Jndigo’s. Die Amerifaner glaubten anfänglich, } haben den Ruf, sehr thätige und einsichtsvolle Kal nh 837 148 081 148 556 189 173. H mad E } ießgebenden Monarchen in Frankreich respectirt worden / L . / . / . / . F . £ . t.

daß diese Pfianze nirgends anders als in der Provinz | leute zu sein, Da aber ihre Anzahl sehr gering ist u Bn _102/ i Guatimala gedeiyen könnte, allein zwei Geistliche, Don | feine Konkurrenz statt findet, \v sehen sich die frem 60,772, ‘und 269,943. Die Ziéhung wird fortgeseßt. e i y i Pablo Orendani und Don Antonio Arroide, úberzeugten | Kauffahrer genöthigt, oft zu sehr nidrigen Preisen ij) L a bieiliianides iz Jene Fami ien aber, die während einer jeßt so ihre Landsleute - von ihrem Jrrthum, und wurden die | Ladungen zu verkaufen, wenn sie niht Gefahr lauf 9 B ua ; d E S außer Besi ihrer Güter Wohlthäter ihres Vaterlandes, indem sie in ganz Co- | wollen, viele Monate in einem Hafen zu verrorí« L urchgerist. L Der Kaiserlih Russische Kapitain | gelebt, 16 ei ihrer Rückkehr von aller Hoffnung der lumbien den Bau dicser Pflanze verbreiteten - der einer f denn im Fall sie an Kleinhändler verkaufen, sind sie { 1 : rag als Courier von St. Petersburg nach Paris. | pur én r'Vorie ey: worden waren , hatten nnverfenn- der ergiebigsten Nahrungszweige des Landes geworden | nôthigt einen Kredit von wenigstens 4 bis 5 Mona, er Kaiserlich Russischa Feldjäger Gregorjew, Ls BrSA ftw das Wohlwollen des Königs und auf is. Unermeßliche Ebenen, die früher dde lagen, wur- f zu bewilligen. Auch die Einkäufe der Landespro dus s Courier von St. Petersburg nah London, E E s des Landes: denn ihre Felder, ihre den mit Judigo bepflanzt, der hier den üppigsten Wachs- f in großen Partien, -sind für den Fremden mit Schu A as Erbgut ihrer Familie war zum Vortheil thum hat, und an Güte von dem keines andern Landes | rigéeiten verbunden; wegen der schle<ten Wege M | Cu ¡taats confiscirt und verkauft worden. Bei einer übertroffen wird. Es soll selbst der sogenannte Caravas- f nen die Produfte nur auf Lastthieren und in sehr !F T] 2 eitun 8- N ‘d , Tits e und loyalen Nation galt dies für eine Art Indigo nicht glänzender und reicher an Farbe seyn, als f nen Quantitäten transportirt werden, und da es j ® gd- a richten. : Eid Ent fa die man nicht bestreiten durfte. derjenige, welcher in Guatimala gezogen wird, Fast alle | feine Handlungshäuser gibt, welche die Erzeugnisse : * wi gland Dat O c: war sonach die nothwendige Folge Indigo - Plantagen die man früher anlegte, sind zu | Rehnung der Pflanzer aufbewahren, um sie in gr j 4 E : | Fofvtiónés ebli A der unter der Herrschaft der Con- Dôrfern, und viele der leßtern zu Städten heran ge- | Quantitäten abzusehen: so gelingt es selten dem Ka Paris, 5 Jan. Der gestern mitgetheilte Ge- | (= ger ges ossenen Contracte. Das fühlten Aller wachsen. Auch Cochenille wird in Columbien gezogen» fahrer eine Schiffsladung in kurzer Zeit zusammen wel über die Entschädigung der ausgewanderten | N A er die Sorge, zuerst diese edlen Gesinnungen allein der Mangel an Jndustrie ist Schuld, daß dieses | bringen. (Schluß solgt.) t e von Hru. v. Martignac mit einer lihtvollen und | “t zu E en, gehörte einem der ausgezeichnetsten Ans- fosibare Produkt noch von feiner Bedeutung für den : Ó i sräftigen Rede begleitet. „Die Gründe (sagte er im | führer jenes Heeres , welches zu einer Zeit der Trost, Handel geworden ist. Der größere Theil des columbi- Königlihe Schauspiele. ingang derselben) die den König bestimmt haben, Ih- | rhr Gg ats a der Ruhm unseres Vaterlandes war. Lange schen Gebiets ist mit unermeßlichen Waldungen bedecêt, Dienstág 11. Januar. Jm Schauspielhause : 9 s diesen großen Aft der Gerechtigkeit und Weisheit Na antes das Andenken an jene Aufforderung be- die im Ueberfluß Bau - und Farbholz von der vorzüglich- | diebische Elster, heroishes Singspiel in 2 Abth rzuschlagen, bedürfen vor. Ihnen feiner weitläuftigen | de A L ein edler Pair in den ersten Monaten sten Qualität enthalten; aber aus Mangel an Straßen | Musik von Rossini. ntwikelung. Wenn die politschien Sturme sch ge- | Lo "1 gy Ls des legitimen Throns an seine und Kanälen sind diese Produkte gleichfalls von spr - gt haben, wenn das Reich der Leidenschaften und Par- | i t machte. Andere Verpflichtungen, andrre Be- geringer Bedeutung. Maracaibo is der einzige colum- Meteorologische Beobachtungen. e May aran p are a du so De die Siiumws | S E E ie and WeGS i dische Hafen aus welchem Farbhol , das auch hier un- ; is e ar. [Wind |- Witterung nunst un ahrheit sich von stc vernehmlich; | * M ¿CNenyelt ndigre L A Meinin iel ‘ekannt ist, usgesdbet fkiccaiad | Therm. | Hygr. [Wind |_ Witterun! M4 und Gerechte, das Nübliche und Gute offfen- | Le Fra Map t airig und Edelgesinnten von dem Au- wird, Gummi, Harz nund Balsam fönnten in großen | 9, Jan, [A, 28° s‘|41°,, | 87° | » W. trüb, N eines Jeden Geiste, thut sh eines Jeden Her- | genbli> an fühlten. Quantitäten eingefammelt werden, wenn nicht diese Ar- | Jan. |F. 28° 42/|4 3°,|/ 89° |N.W. jhell Nachtfrost du und verlangt weder Auseinandersebung no<| Die Charte hatte auch gesagt: die dffentlihe Schuld beit den Bewohnern zu múhsam dünkte. * Unter den vielen f" ati T A nenn arde its Nachdem er sodann mit wenig Wor- | wird garantirt, und jede Verpflichtung des Stats ge- Medizinalpflanzen, die wild. in Columbien wachsen - ist l M. 28° 6'|4-24°,,| 68° |N.W, [helle angen ti e Periode der Auswanderungen und der Confis- | gen seine Gläubiger is unverleßlih. Dieses große y gee berührt hatte, fuhr er also fort. | und feierliche Versprechen mußte man erfüllen, und st0- A E E die Lage der Ausgewanderten j mit, durch ein lautes Zeugniß der Achtung aller im Na- Redagetenr F9)9 abrt U enselben verstattet hatten, Franfreich j men des Staats eingegangenen Verbindlichkeiten die zusehen, kehrte cine ziemlich beträchtliche Zahl der- | wahren Grundlagen des öffentlichen Wohlstandes legen.

Atl TEMeie

Gedructt bei Feister.