1825 / 116 p. 2 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

463

462

hiesigen vier europäischen Faktoreieu zur Prüfung und ¡ wesen, so daß in den Heringssalzereien an Strande

bliebenen Geseßbentwurfe über das außerordentliche der Regierung die erforderlichen Mittel zur Ausführy tachçung vorlegen sollen.“ ' noch nihts hat unternommen werden föônnen. Die

Budget. ; bewillizet worden. Begu :

Ju! dex vorgestrigen Sißung der ‘ærsten Kammer Morgen- Vormittag wird der “Landtag von Sr, Spanien. „Nach einem Privatschreiben aus Ma- Aussichten für den Leinwaudhandel nah Dänemark sind erstattete der geheime Referendár Freiherr von, Rüdt, H. feierli geschlossen werden. j W drid vom- 2. Mai, (im Aristarque) hat der hohe Kriegs- f günstig, daher der Aufkauf der hinterpommerscher Leins Namens der Kommission , Bericht über den Geseßent- : j rath dem Ministerium sein Gutachten in der (früher f wand guten Fortgang hat.

wurf wegen Uebernahme der Bezirksschulden auf die Túr kei. Der Spektateur oriental bis 1. April ents erwähnten) Sache der Hrn. Sauz und Cisternos adge- Die Quanticát des. im Jahr 1824 în nachstehend Amortisationskasse. Der Antrag geht auf unveränderte folgende Nachrichten : „Konstantinopel, 12, Misgebeu. Der Juhalt is no< nicht befaunt, benannten Städten des hiesigen Regier. - Bezirks gefer- Annahme desselben, wie er von der zweiten Kammer ‘Baron v. Hübsh, dänischer Geschäftsträger und Hr, Die royalistischen Freiwilligen sehr aufgebracht | tigten Tuches, Flanells und Rasch (zum größten Theil

mitgetheilt worden ist. Sodann trug der Freiherr von Klausewiz, Gesandtschaftsrath, beauftragt mit der Psy über den nzuerlih - bei dem hohen Kriegsrathe zur | aber Tuch) hat sih auf 559,320 Ellen belaufen, wovon Rackniz den Kommisjsionsbericht über den Geseßentwurf | einen Vertrag wegen Zulassung der dänischen Flagge M Sprache gekommenen Plan ihre Anzahl bedeutend zu f der Verkaufspreis úberhaupt zu etwas úber 223,000 Rthl. wegen Aufhebung der Konsumtionsaccise von den Pro- das shwarze Meer abzuschließen, haben nach: 6 monFverminderu - haben deshalb. au Se. Maj. Vorstellungen | augegeöen ist; es foinmen davon auf Callies 210,300 duzenten, und ein von den Weinhändlern zu bezahlen- chen Unterhandlungen und nah mehreren Konfereu gerichtet : Ellen, auf Polzin 89,000, Falkenburg 83/320, Tempels des jährlihes Aversum vor. Bei der über leßtern Be- | mif dem Divan sich genöthigt geschen , alle weig. Wie es heißt soll der, in der bekannten Untersu- | burg 64,700, Raßebuhr 49,948 , Dramburg 24,000, rihr in abgefkürzter Form vorgenommenen Discussion trat Schritte einzustellen ," da die Forderungen, welche <ungssache des Generals Capape zum Fisfal ernanute Schievelbein 23,640. und Rummelsburg 14 412 Ellen. die Kammer dem darin gestellten Antrage auf Aunahme Pforte an sie stellte, ganz unzulájsig waren. Die ShMHr: Venvenuti verlangt haben, daß der General Cruz, Das Fabrikarions - Quantum im Jahre 1823 er- des Geseßentwurfs einstimmig bei. den, Spanier und Neapolitanèr sind mit ihren Unials- in diese, Agagektegenheit vepwictelt wieder verhaftet | reihte in diesen Städten nur den Verkfaufspreis von Hierauf wurde zur Wahl des ständischen Auss<{Uu#- haudiungen, um diejelbe Begünstigung zu erhalten, n werde-- Die Zwischen den spanischen ‘Truppen der hie- } etwa 149,000 Kthlr. und ist sonach das Gewerbe im ses geschritten, welche auf den Odberhofmarschall Frethr. weiter vorgerückt,““ „Syra, 12. März. Die gri(sigen Garnison und den in franzósischem Dienste ste- | Jahre 1824 bei verbessertem Absaßz in einer beträchtli- v. Gay ing, geheimen Referendár Freihr. v, Rúdt und he (Regierung hat betfanntli<h mehrere der empi(henden S weizern bisher bestandene Einigkeit ist jeßt | chen Ausdehuung stärker betrieben worden. Ju den Kreisdirektor Fröhlich fiel. i | Stammyäupter und Archonten ‘von Moörea, die. sid Fi Folge eines zwischen -leßtereu und den Kanouieren | übrigen Städten des Regierungsbezirks ist das Tuch- Napoli di Romania befanden, als Gefangene nach {von der Königl. Garde ausgebrochenen Streits - wobei | machergewerbe von minderer Bcdeutung. Vom 13. Mai. Nachdem in der vorgestri- dra absühren lassen. -Man nennt darunter Kolo fotr Mehrere verwundet wurden, gestört worden. ; Danzig. Jm Monat April sind im-hiessgen Has gen Sibung der zweiten Kammer die Diécussion über Loudo, -Zaimi, die vier Brüder Deligani , den Sh Aus Cadix ist ein außerordentlicher Courier mit | fen 180 Schiffe eingelaufen und 94 von hier abaegan- den von der Regierung vorgelegten Geseßesentwurf hin- des Perruca 2c. , ‘und’ erz hlr Folgendes von der 1Depeschen an die Regierung in Madrid angelangt. Ein | gen; von ersteren waren 42 aus preußischen, 74 aus sichtlich der Rekt: fikation des Rheins eröffnet war, spra- | wie die Regierung sich benommeti habe, um sie ans in Cadix eingelaufenes Schif hatte amtiiche Nachrich- | englischen, 31 aus niederländischen, 3 aus mec>lenburgi- chen Hr, Staatsminister Freihr. v. Bewr&theim und Hr. |kea zu eutfernenz der Aomiral Miaulis, der gerade ten aus Peru dahin gebracht, durch welche die Unfälle ichen, 7 aus shvedishen, 4 aus dänischen, 1 aus fran- | Oberst Tulla sehr ausführlich über die bedeutenden Vor: zumal im Hafen von Napoli vok Anker lag, und ider Königl. Armee in diejem Lande zum. Theil bestätigt f zösischen und 1 aus hanseatischen Häfen ; 150 waren : theile, welche die beabsichrigten Arbeiten niht nur für Einverständniß gezogen wurde, -lud sie zu einem (worden. i mit Ballast, 10 mit Dachpfannen, 8 mit Stückgut, die Uferbewohner des Rheins, sondern auch für das mahle an Bord jeines Schifsses ein. _ Sie begaben | D: Portugall. Der Aristarque meldet aus Li}ab on 7 mit Hertnge, 4 mit Steinkohlen und 1 mit Brenn ganze Großherzogthum. herbeiführen würden, insbeson: oahinz Miaulis erklárte ihyuea, daß sie jcine GefangusMgom 23. April folgendes: ‘Nach der Versicherung von holz beladen. Von den ausgegangenen waren 4 nah dere auch in der Beziehung, daß nah Beendigung der wären, und ging mit ihnen nach. Hydra unter SMqerfoüen, welche man sür wohl unterrichtet hált, sind preußischen , 53 nach englischen , 24 nach niederländichen, Unterhandlungen mit den Nachbarstaaten der Ryeinbau |w9® eine etgene Kommi)sion. der ihr Loos entschiWdie ‘brasilischen Angelegenheiten definitiv abgemacht. 4 nach dänischen, 4 nah schwedischen, 3 nach hanndverl! überhaupt nuach- einem gemeinschastiichen System ausge: joll, Man befürchtet indessen, daß dieser Gewaltstri Esne so ebén* erschienene polizeiliche “Verordnung schen, 1 na französis<en und 1 nach hanseatische «Hä führe werbe, gs der Regierung in der Meinung der Morioten nachthFenthäle Bestimmungen, die zu allt Zeiten Und beson- fen gerihter. Stromwärts sind 78 Fahrzeuge ange- : Das Geseß wurde, gegen eine Minorität von 7 Stim- | lig sein dúrfte„- indem diejeloe eiue Apt Amnestie poldere] in der dermaligen politischen Lage der Halbinsel fommen.. , 2 men, angenommen. Le 4 mirt hattè, und man ziemlich. geneigt wär, die Klndthig erscheinen, wenn man “die ungeheuere Menge Im Hafen von Elbing liefen während jener Zeit is Die Tagesordnung, führte sodaun auf die Diskus: der meisten. Jener Auführer, wenigstens der UncergWusländer bedenkt, welche auf den Grenzen und in den | 7 Schiffe ein, und 6 gingen von da aus. Drei der ; sion über die Motion des Abg. Roßhirt , die Aufhebung | eten, für aujrichtig zu halten; die Regierung fühl bedeutendsten Städten des Reichs umher reisen. Es | ersten waren niederländische, L oldenburgisch und 3 han- der Militärfrohnden für die Beurlaubten gegen Geld- Nothwendigkeit; 60 Kriegs\chisse in Kriegsstand zu Mpird nämlich den Bezirks Richtern zur Pflicht gemacht, | udverisch; von den ausgegangenen waren 1 preußi{<, ent'<âdigung betreffend. Dieser Gegenstand wurde je- halten, was eine monatliche Ausgabe von 60,000 Tisolle in ihren- Bezirken sich aufhaltenden Fremden vor | 2 Niederländisch, 1 oldenburgish und 2 hanndveri\c ; doch auf Duttlinger's Antrag, weil erx auf gegenwärti- | fts erheis<t. Wie wird siz aber diese Summe aus zu laden und sie zur Aufweisung ihrer Pässe ‘oder die Ladungen derselben bestanden in Getraide, Holz und

gem Landtag seine Erledigung nicht wohl mehr finden | 361 tónuenr, wenn fie sich dur<h so gewalt|ame Masonstigen Dokumente anzuhalten. Wer sich solchergestalt Asche. Stromwáärts kamen daselbst 126 Fahrzeuge an, wovon 78 mit Gecraide und 15 mit Kausmannus-

S E Lia

4p E As

t T i L Lis 2 N

D E i E E A

Le L

R

pi A T IEN S Hs E: Did Se e N

R u E

i D

E Eônute, vertagt. : gelun die Herzen der Morioten , die mehr oder weniWehörig ausgewiesen, erhält etne Sicherheits-Karte, die H Ÿ Hierauf wurde die Diskussion über die Motion des an ihren Stammßhäuptern hangen, abwendig mar beständig bei sich zu tragen hat. Die größte Auf- | gütern aller Art beladen waren, Etliche, hiesigen Hande 4 Abg. Keßler eröffnet, die dahin geht: Auf den Fall, Schon heipyt es, mehrere Bezirke härten sich gewe zerfsamfeit ist besonders auf die Spanier und auf die- lungshäulern gehdrige Schisse, auch eine englische zweis E daß ein Haudelsverein unter den súddeutshen Staaten, | 3€gen die Türken zu marschiren, insbesondere wird Wenigen Personen zu richten, die sich, ukter dem Vorge- „mastige Brigg haben im vorigen Monat Straändung 2 gegründet auf niedere Zollsäße, niht zu Stande fom- | von den Mainotteu behauptet. Unjer Hafen hier Men von Handelsgeschäften, seit dem Aahre 1820 einge- erlitten; die Maun\chaften derjelben smd jedo c) gerettet M | inen sollte, Se. Königl. Hoheit den Großherzog in ei- wtnn> täglich an Leben und Thätigkeit z die Regi dlichen“ haben. worden ; . auch ist Nachricht eingelaufen, daß ein, eben- F ner unterthänigsten Vorstellung zu bitten, dem Handel hat sih des ganzen Ufers längs desselben bemächtigt u In Porro sind Nachrichten aus Brasilien bis zum falls einem hiesigen Hause zugehdriges, auf dec Rúück- À durch einen zweckmäßigen Maaßstab für - die Aus- und | vermiethet nun, an Einzelne, Pläße zu Magazine, M. Januar “eingelaufen, Der “Präsident \dér Provinz kehr von London begrissenes und mit Ballast beladenes d : Eingangszôlle die größtmöglichste Freiheit zu verschaffen. zugleich zu Buden und zu Niederlagen dienen. Maia hat gemeldet, daß die ndrdlichen Provinzen, von Schi} in der Gegead der oldenburgischen Kúste umge- D “Die Verhandlungen erstrecéten sich theils über den |chaßbt den Pacht, den die Regierung bezieht , Pernambuco bis Cara, so wie auch die Stádte Para- | s{lagen und gesunken ist ; die aus 20 Seelen bestehende t 70,000 Piaster. Auf diese Art ist bereits die $(iba und Campo Major die brasilishe Constitution be- Mannschafc is indeß bis auf 1 Mann, von einem volz

Grundsaß: daß die Handelsfreiheit ein unentbehrliches A CRIT 4 MBA Úbersegelnden. S4hisse gerettet worden.

große Marine, Straße ein türkischer Visistin gewor

Bedürfniß sey, theils úber die Art und die Bedingun i: <hivoren haben, ; , der Bt n, LIDE Grundsabes. cildlidtttós wo man si< mit allen möglichen Waaren versehen fal z L i Der Holz-Absaßz nach englischen Häfen, seßt, so wie _ Die angetragene Vorstellung an Se. Königl. Ho- | Auch die benachbarten Hügel sind mit Wohuung2n ! im vorigen Jahre, eine große Anzahl Hände in Thà- heit, wurde von der Kammer durch Stimmeneinhellig- Magazinen seit Kurzem wie besäet , so daß man) A N tigkeit, und gewährt sowohl biesigen als Ce

feinen Plaß für neue Anfömmlige mehr finden dun dern Gelegenheit, für ihre Schisfe hier Fracht zu finden.

feit beschlossen.

Endlich wurde noch. die. erhobene Motion wegen Cdôsglin. Jm vorigen Monat sind im Rúgenwal- Trier. Im hiesigen Regierungs-Bezirk zeigt sich

tmünder Hafen ,- mit Ausschluß der Bootsfahrten jebt eine vorzügliche Betriebsamfeit in der Anlegung Schiffe ein - und 5 ausgelaufen. Jn dem Hafen von | neuer Weinberge. Da, wo die Lage des Bodens längs olbergermúnde langten 6 Schiffe an und 7 jeegelten den Ufern der Saar und der Mosel es gestattet, wr in da ad. Außerdem kamen daselbst noch 8 Bôte an | den manche Grundstücke, welche bis jet nur mif Dorn-

id 16 dergleiczen verließen den Hafen ; zu Stolpmünde | oder Rothhe>en bewachsen waren, mit einem beutens- rafen blos 3 Bôte ein und eben so viele liefen vón da den Aufwand von Geld und Múhe in Weinberge Um-

us, An leßtgenanntem Orte hatfein directer Verkehr | geschaffen. : L it dem Auslande statt gefunden, dagegen sind die see- Die Leder- Fabrikaten haben auf der Franffurter \

ärtigen Versendungen aus den ersigedachten beiden | Messe einen vortheilhaften Absalz ihrer. Waaren gefuns däfen "für die einheimischen Erzeugnisse niht unbedeu- den, auch sind ihneu neue Bestellungen zugegangen, welche diesen, in dem hiesigen Regierungs-Bezirke nicht

nd gewesen. i Der Schweinehandel erhält sich in erwünschter Leb- | unbedeutenden Zweig der Industrie fortwährend zu be- astigkeitz der Heringsfang aber ist nicht ergiebig ge: leben versprechen,

„Smyrna, 20, März. Seit einigen Tagen l provisorischer Einführung der Gemeiudeordnung bera- ein Plan zu «iner Subjcription herum, um hier d then. Nach eiuer läángern Verhandlung beschloß die Handelsbdrse, wie in andern großen Städten, zu erl Kammer, nah dem Kommissionsantrag Se. - Königl. | ten. Der Entwurs| findet großen Beifall; es st Hoheit unterthänigst zu bitten, die Gemeindeordnung | aver der Ausführung desselben bedeutende Hindern provisoris<h auf 6 Jahre in Vollzug seben lassen zu im Wege: das vorzüglichste ist die Pest, welche oft wollen. : Schließung der Böôrze veranlasfen wivd; allein , «al Jn der heutigen Sißung der zweiten Kammer, die abgesehen davon, walten große Zweifel ob, ob man Vormittags von 8 bis gegen 2. Uhr dauerte, und Abends den sich durchéreuzenden Juteresse der türkischen , art um 7 Uhr fortgeseßt wurde, ist das Konscriptionsgeschß be- nijchen, griechi|chen, judiichen und euroväischen Kausll rathen, und nach dem Antrag dex Regierung, mite Aus- | solche aufrichtige Auskünfte wird erhalten. können, 4 ang der Ceuriere. den, Wi

uahme der ¡Bestimmung über die Dienstzeit, die nun erforderlich sind, um bei Adg j h ¡Bestimn e selkurs genau zu notiren, und bestimmte Bestellun

mic Eimvilligung «der Regierung auf 6 Jahre fúr alle Waffengattungen festgeseßt ist, angenommen, auch sind ¿u machen, Auf allen Fall hätte mau den Plan ë