1825 / 126 p. 1 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

Ti Ti: L i IOE 2 Of À D I D I D L e E G2 D D R

iat L CE

C i 3 A

Did ui E

500

A [l gemeine

rende Gichtanfälle. “Chronische Unterleibsleiden wurden VIIL- Westphalen. Münster. Jm hiesigen

heftiger. famen mehrmals vor. husten und We

die dér Tod folgte, } Militair-Lazareth befinden sich seit dem vorigen Mon Kid Sag iee: u O e ; : Ein -am sten v. M. hier is

Viele Kinder litten ‘am Keiche f mehrere Pockenkranke. <selfiebern. Der Scharlach zeigte sich gestellter Musketier aus Beckum, in welcher Gemeindz

: ¿f Die Menschenblattern gingen noch im- f die Krankheit schon seit längerer Zeit sih gezeigt hat, nur er C A ua der Stadt Militsch und f erfranfte zuerst. Dersetbe ist bis jeßt allein daran gy qu V isé sogar noch mehr ausgebreiret. Dies war f sjorbea; in der Stadt hat sich die Krankheit noch niy ee per Salt j Deutsch Hammer und Haltauf , Treb- f geuds gezeigt. Ju: der Gemeinde Be>um, nitt Kreises. Zu Herrnstadt waren sie bei einem Schuci- | Krankheit ganz aufgehört zu haben schien, ist solche ay

dergesellen, und

jreußishe Staats-Zeitung.

u Herrndorf, Guhrauschen Kreises, bei | mehreren Perjouen von neuem ausgebrochen.

Me 120.

der Tochter eines Kolonisten ausgebrochen, Zu Neu | Gemeinde Lippborg, wo sie im März sich zeigte, hat..se

dorf, Müúnsterbergschen Kreises, war ein Kind von f j:bt, nachgelassen.

Im Kreise Tecklenburg klagte my

dhe zu Oels eine Wöchnerin nebst ihrem | über viele Brust- und Nervenfieber, im Kr. Steinfurt 24 N ibe bär gestorben, Der Scharlach erschien j zeigten sich an einigen Orten ebenfalls Spuren des Ney E if und meist gutartig. So auch die Röôthelu, | venfiebers ; im Kr. Recklinghausen grassirte die Masery

doch hatten diese zu Karzen , Nimptschen Kreises, in | krankheit sehr stark. Allem 13 Kinder Gußhrauschen

a : i e : N eclideh Hofe zu Domsdorf, Strigau|chen Kreises, f gut. Minden.

i Berlin reita den zten Juni 1825.

Sie schien: daselbst bôsartiger zy B S458 S I/ 0.4 A)

hingerafft. Die Masern waren* im | sein als sonst, indem viele Kinder theils ungewöhnlih

Kreise epidemis<h, und famen auch hie a T gelitten Did Gs dag gege me en idniber Kreise vor. Auf dem herr- | Im üdrigen war der Gesundheitszustand fortwähren)

(Dle e A Der Ge}undheitszustand war in

“Anfúührungen werden Eingang finden, wenn die Ein- gabe nicht am 30. Juni d. J- dem Bureau der Cen-

i I Amtliche Nachrichten.

t Zienstleuten das Nervenfieber ausgebro- f Ganzen gut. Unter Kindera und Erwachsenen zeigte war t Bee ris Vordéhringen getroffen , die weitere f sih am häufigsten Katarrhe und Brusifieber. A An tén dieser Krankheiten zu verhüten. Lieg: f merkte man bei Kindern falshe Blattern (Varicellen) Verbrei Satarrbalisché und rheumatishe Uebel waren f und Masern. Jm Allgemeinen war der -herrscheny nt il die háufiasten Krankheitsformen. Oppeln. Franfheits-Charakter rheumatisch - inflammatorisch, nid Di Hau t Charafter der Krankheiten unter den Erwach- | selten mir einer gastrischen Complication, Arnsberz d im April war catarrhalish:rheumatisch, von Brust- Der Gesundheitszustand ist im Allgemeinen und in de als: Lungen-Entzündungen und Wechselfiedern begleitet. | meisten Kreisen erwünscht.

: j üglich am Keichhusten. Ju der Ko- } erfranften während der n y ( a ry Tod Shriws, Oppelner Kreijes, desglei- | April, bei herrshendem Nordwinde viele Menschen;

chen in der Kolo

tral - Liquidations - Commission wirklich sig wird; Warschau, den 14. Mai 1825, Der Staatsrath. (gez.) Kalinows ki. Der General - Secretair, (gez.) Starzyns fi.

zugegangen

Auch by Befkfanntmachung.

Nachstehende Ueberseßung einer Bekanntmachung r Königlich Polnischen Central - Liquidations-Commis- on vom 14. v. Mts. wird hierdurch zur Kenntniß der dniglih Preußischen Anstalten und Unterthauen ,

t sein möchten, gebracht.

Berlin , den 1. Juni 1825. | Minésterium der auswärtigen Angelegenheiten. Während der Krankheit des Herrn Chef Excellenz

eheime Legations-Rath,

T S E E E 7 R E E Ee gs E E L R

Präsident.

Nur in dem Kreise Oly dei betheilig

leßtern Hälfte des . Monat

nie Charlottendorf , Pleßer Kreises, f jest haben die in Folge. der Witterung entstanden}

as d . li Die Masern in du : er wirkliche G

E , rere Personen an einem nervösen Fieber, | Krankyeiten daselbst nachgelassen. h er Ae tbeils bereits wieder hergestelit. | Stadt Söst haben abgenommen und im Kreise Bochun Lag M brah zu Goldmannsdorf, desselben Kreises, | waren ste leich. vorübergehend.

“« förmliche Typhus aus, an welchem auch eine herrichten Lungen - und Hals - Entzündungen und Fw R A starb Zu Zandowiß und Wirchlesche, Groß: } tarrhae mit Fieber ohne Gefahr sür die Erkranéten,

sirehlißer Kreises, fieber. den natürlichen E iche drfern des LUditt esch ; D Sb eelachfieber. Gegen die Verbreitung aller die-

ser Krankheiten wuk

Ai 0. Die Ceutral - Liquidations - Commission des Königreichs Polen. j < die Centtal- Liquidations - Commission ie vom Fürsten Königl, Statthalter unterm 19, April J. erlassene Verordnung unterm 23. v. M. zur öf- itlihen Kenntniß gebracht hat, nach welcher der Prä- um die Beläge über Forderungen un: ittelvar bei der Centtal-Liquidations-Commission unter nführung der die bisherige Versäumund rechtfertigen- n Umstände, einzureichen , h a< dem Willen Sr. Majestät des Kaisers und Königs

TI, Zeitungs-Nachrichten. L Ausland.

Paris, 27. Mai: Der Ksnig wird am 6. Junt seinen Einzug in Páäáris durch den anu der Barriere St. Martin errichteten Triumphbogen halten und her- nach einem Te Deum in der Cachedral-Kirche beiwohnen. :Y i ges werden hülfsbedürftigen Familien Wein und Lebensmittel dur< die Maires ge-

Im Kreise DortmuntF- Wenn glei

zeigte sih ein faulichtes Nerven- f au<h im Amte Fredeburg Kreises Eslohe, war ein gu X mehreren Kreisen wurden die Kinder von } fahrloses Katarrhalfieber allgemein, Ju der Bürger E 1 befallen, und beinahe in sámmt- | meisterei Pelfkum, Kreijes Hamm, sind einige Kinds oliniber Kreises herrschte das gut- f am Friesel, und. in eiuigen Orten des Kreises Alten g wo Keichhusten und Matern herrschten,

den die vorgeschriebenen sanitätspo- } an der erstgenannten Krankheit gestorben. Die bei Ein

usions-Termin

einige Kind Am Morgen - desselben Ta

biszum :-&. Q Le 5,

liz ilichen Schuß-Maaßregeln mit Erfolg angewendet. zelnen in Folge der: Erkältung vorgekommene Krau! e E

YVI. Posen. Posen. besonders lachfieder

spendet, Abends ein großes Feuerwerk abgebraunt und die dffentlichen Gebäude erleuchtet werden. det das große Fest statt, welches im Rathhause gegeben werden soll, und an welchem der König und die Prins

Wechselfieder grassiren f heitsformen bigen Ie Bas in der Eu : lauer Kreise, auch drohte das Schar- } stehung, dem Verlaufe und dem Ausgange. E O afBuities Witterung-/ dort allgemein IX. Jülich, Cleve, Berg.

erlängert worden ist, so macht dieselbe doh, um allen Meclamationen, weiche dur<h Versäumung dièses Termins

Den 8. fins (Wer dur< nicht geschehene Ausweisung über die schou

rden. Jn den Städten Kurnik und Schasenz, Krankyeics- Constitution war catarrhalisch- entzündlih zu e A einigen Orten des Pleschner Kreises, hat Au Niederrhein. ——— 4 i [0 ats Krankheit gezeigt, hier in Posen aber end- } heitszustand ijt, mit Ausnahme catarrhalischer A ffeftis sich dies issen, Nerven - und Halsübel werden hin f uen, im Monat April ganz befriedigend gewesen, lich nachge M: bemerft, sind aber eben so wenig bôs- Aachen: Wenn schon: keine) besondern epidemis<u und wieder à o>éen, welche im Kröbener Kreise noch } Kraukheiten im verflossenen Monat April geherrscht h

artig, als die Þ fortdauern un

fo gezei ben. : : Kurie gen TEL Magdeburg. Die Anzahl f nassen Winters,

ingetretene Verspätung, entstehen könnten, vorzubeugen - alle berheiligte Partheien zum leßten Male darauf ifmerfsam, daß, da die Verlängerung des gedachten i der seine Forderungen iht angemeldet, oder über die angem-ldeten Forderun- n sich die Nachbringung der Beläge vorbehalten hat, nd endlich jeder, welcher leßtere na< dem 1. Januar 829 eingereiht, aber si<h über den Grund der Verzögerung iht ausgewiesen hat, verbunden ist, solches bis ultimo Mets. Juni unmittelbar bei der Central-Liquidations-

zen Theil nehmén werden. zeit, einem Concert und einem Balle bestehn. nâmliche Tag wird durch ein Volfsfest in den elysäischen Feldern gefeiert werden, wobei Vertheilungen von Wein und Lebensmitteln. statt finden sollen. sih ferner dur< Spiele und Tänze ergdten fönnen. Zwei prächtige Feuerwerke und eine große Jllumination werden das Fest beschließen. die Sacfträger und

Es wird aus einer Mahl-

Coblenz. Der Gesund

ermins definitiv ist, Das Volk wirb

i / ich im Fraustädter f beù, so ist die während desselben statt gehabte- größe b O N H Ir pet, Scerblichkeit doch jedenfalls eine Folge des gelinden un wodurch häufige catarrhalische Ueßt Von. der Bl

Einige Tage später sollen

Sferweiber les Forts et

E n im Monat April war nicht bedeutend, auch f und Schlagflüsse: erzeugt worden: sind. ini San E ite bh Menschen nicht ungewöhn- | term Krankheit, welche seit mehreren Monaten in d

L ralisch. d noch in einigen Gegenden.

les dames de la halle) desgleichen die Corporation der Kohlenträger, der Hafenarbeiter 2c. . gespeist werden. Der Erzbischof - von Rheims hat vom Pabste die Erlaubniß erhalten, die Jnsignien der Cardinalswürde schon jeßt zu tragen. Seine Promotion soll erst im

ommission auf Stempelpapier zu 2 fl, zu bewirken, und inn er im entgegengeseßtèn Falle den daraus entstehen- en Nachtheil nur seiner eignen Schuld beimessenz auch Mrde derjelbe dann mit seiner Forderung nah dem Dhlusse des Monats Juni zurückgewiejen und folche

- herrschende Kranfkheits-Charafkier war cathar- | Bürgermeisterei Bättgenbach,, Kreis. Malmedy, grassi De 0 B arlicftdie und das Friesel grassiren. | har, ist keine Spur mehr vorhanden und eben so sind? | en: Mérfeburg. Im Mos | Maiern, die im: Kreise Montjoie zeither herrichten,. | Mit Ausnahme der Masetr

il bli wie in den frühern Monaten der ca- f Abnahme. Trier. / nat 6: encçündliche Krankheits - Charakter vorherr- f welche durch Vernachläßigung mehperen Kindern auf de!

chend.

E gutartiger Form. Die im Dorfe Kratiichau

(Torgauer Kreises) ausgebrochenen natürlichen Men

nächsten Consistorio - statt finden. Beispiele ähnlicher Begünstigungen gegeben,

Der von dem- Könige ‘von Spanien zum außeror- dentlichen Butschafter, um der Krönung beizuwohnen, Herzog von Villahermosa ist gestern hier an-

ls nicht der Vorschrift gemäß juslificirt betrachtet wer- Es hat schon zwei

in müssen, wenn bei deren Anmeldung ni<ht auch der thôrige Nachweiß des Grundes der Verspätung ju- Wleih geführt werden sollte.

Diejenigen Forderungen, welche erst: nah ultimo J- eingereiht werden sollten, werden dem 2ten

Gicht und Brust - Beschwerden waren häufig, | Lande tödtlich: geworden sind, war feine Krankheit unl iate sih an mehreren Orten das Scharlachfieber, | den Menschen vorherrschend. i..4 1.1 e ernannte Ms L gekommen,

Das - alte Opernhaus (an dessen Ausgange der

Schaulotile

Juni. Im Schauspielhause: „Di

n é : onnerstag, 2 \chenblattern, deren früher Erwähnung geschehen, sind a IEN, Due in 3 Abtheil, Musik von Carl Mari

aânzlih vershwundeh. Erfurt. Krankheiten und

Sterblichkeit sind nicht ungewöhnlich. | von Weber.

Gedruckt bei Feister und Eisersdorff.

Artifel der Verordnung vom 25, Mai 1824 gemäß, ohne lle Berücksichtigung als hon ganz erloshen, dem Ein- ender zurücfgesandt , und feine Entschuldigungen weder Wes verspäteten. Ganges der Post noch sonst. ähnliche

Herzog von Berry ermordet wurde, und in welchem erx ist nun gänzlih abgetragen und man be- ginnt schon die Arbeiten zu dem gu errichtenden Sühndenkmal.

gestorben ist) Quit f dieser Stelle zu Redacteur Joh | :