1825 / 139 p. 1 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

vallerie und Jnfanuterie,

E E E E E E R T

S B E V D c G E

E b

statistischen Verhältnisse des Gewerbde- und Handels

592

Corps stehen zwischen Cadix und der Jusel Leon ; die reitende Actillerie zu Puerto Sancta Maria, wo sich auch der General Castellane befindet / der uebst der Ca-

für Fadrifate

Bey - und alle Außeuwer f i j Man erwartet 9 kleine französishe Fahrzeuge für den s jenen“ beträgt die

Gesundyeitsdienst.

¿R E E E IRANE S

Ueber den Verkehr der Preußischen Manus fakturen. :

Wenn überhaupt amtliche Nachrichten

Verkehrs dazu dienen können; eiu Urtheil über den Sebr i 4 Gang desselben, sein Steigen oder Fallen im Allgemei erbrauh eingegangen.

nen Zweige, zu fällen, so begründen. sie wohl am sicher! | nd Die erbdhete Judustrie

finden, wenn aus derselben hervorgehet, daß die Einfuhr

der fremden Fabrikate dagegen fortwährend abuimmt, : Lp und i Ausfuhr der aus a Linaedracdein auswärtigen gethan. Sie E A nämlich : rohen Stoffen bereiteten Waaren, jo wie die aus inlän; _im Jahre 1

dischen Materialten verfertigten Fabrikate dauernd 7 es wächst, Ein solches erfreuliches Ergebniß stellen uns di k Fa N08 48

aber die offiziellen Nachrichten über den jebigen Han- im Jähre aver de!lsverkfehr im Preußi|chen Staate vor Augen, und es

merfen, daß die Resultate der gewerblichen Geschäftig-

nisse in der neueren Zeit dem Preußischen Mauusfaktur-

ILaaren - Handel nicht ungünstiger geworden sind, vicl- | Dei Á mehr die Konjunkturen tür denselben augenehmer fich Zink, wovon l-

sern Fabriken in den leßten Jahren ungemein große Fortschritte gemacht haben, welche dahin führen, daß

ter geworden sind, als fie es sonst waren.

: ißi | úberall daran Theil daß die gewerbfleißigen Nationen W Werth dieser Ausfuhr fommt un

nehmen und ihre Industrie geltend machen fônnen, von ere E andern Seite aber die innere Vervollkommnung des Millionen Thaler zu stehen.

Betriebs der veredelnden Gewerbe, sind Erscheinungen und Umstände, welche die schönsten Aussichten für die Zukunst eróffnen; und wenn im J, 1824 bereits einige Früchte davon eingeerndtet werden fönnen , so ist es feinem Zweisel unterworfen, daß die gegenwärtige und fúnftige Zeit in dieser Hinsicht no< um Vieles wohl- thätiger- sein wird.

Z Abtheilungen -

Zei ir bei den Nachrichten aus dem Jahre große Oper in Ball | L ue@viraiti 4s Daß Madewrnoiselle Lauchery, Ehren-Mik

von Spontini.

1 ‘gleichen wir diese mit denen vom | L E e finan R S der großen Oper zu Paris , Schülerin des Herti ? loa, Lehrers der ersten Klasse an der Königlichen À dèm ersten Att dieser Opt einem Pas de deux mit Herrn Telle debütiren. Sonnabend , 183, Juni. om Opernhause: Räuber.“ Trauersp. in 5 Abtheilungen, von

Fahre 1822, so finden wir Folgendes : m Jahre 1822. hat der Werth der Einfuhren

im ganzen Staat betragen: Ä füx Fabrifmaterialien 34,107,388 Thir.

für Fabrifate « - 45,140,879 5 48283 ist er gewejen :

schule daselbs, wird in

Sedruct bei Feister und Eisersdors-

für Fabrifmaterialien 36,927,349 Thlr. 41,549,519 5 Wir fiuden hierna<, daß bei den Fabrikmateriali der Avanrgarde.: Brigade dic eine sehr becrächilihe Mehreinfuhr, fe von Cadix bejebt hat. aber eine bedeutende Mindereinfuhr ei:-getreten ist. Y Mehréinfuhr 2,819,971 Thlr. ; bei Fabrifätion aber die Mindereinfuhr 3,591,360 W| Nichts kann wohl erwünschter sein, als den Einti diej:r Verhältnisse, die so beschaff:n sind, daß sie un Wissenschaftliche Nachrichten. s|tceicbar die Zunahme der vaterländi!<hen Gewerb tigkeit und des Nationalreichhthums beweisen. Es si bedeutend mehr rohe Stoffe eingega über die | azu gedient, die Beschäftigung 1 Landesmanufafturen zu erdöhen und den Erwerb zuy mehren. Es sind bedeutend weniger fertige Waaren ed G N S hat in x Srl ¿ktie C , | selbsi nicht abgenommen, ondern ist durch Fabrifate nen, so wie das Erblúhen oder Abnehmen jetner einzei fciedigt worden, dié in Lande selbst verfertigt l ¿n und wit zuverlässiger Bestimmtheit die Behauptung: E : : unserer. Gewerb daß die M ebenden Gewerbe in einem Staate in enden hät ‘den ausländischen Fabrifanten nicht cinem blúhendem Zustande sich befinden, daß sie an | von dem innern Markt mehr abgehalten , sondern Ausdehnung und Wirksamkeit gewinnen. und Erzeugnisse hat Jager Be A M ib an M aen i Lig! D ei A Me / liefern, welche im Jn- und Auslande steigende Abnahme ihrer Fabrikate im Auslande habei a: ée @ ahr: fra 6 : ; Diese gluckliche Thatsache wird durch die Angi der ausländischen Fabrikmarerialien sich vermehrt, die des Werths ‘der Ausfuhren im ganzen eie

ugen. Sie hal den Werfstätten |

1 áabsesen können.

in Fabrikmaterialien E L Thlr. ; A e L Q LS L ; ifaten 65,289,2 s wird dem Leser dieser Blätter wohl augenehm jetu/ hier + „Fabri d) E L A 1 GGeN einige nähere Angaben darüber zu finden. Wir verms, | wonach in dem leßteren Jahre an Fabre A gen sie aus dem Jahre 1823 zu geben, indem wir bes 1 3,383,917 Thlr., und an Fäbrifaten sür 0. 0/%//29 5) mehr ausgeführt worden sind, alf im Jahre - 1822 ie i cheinli j brifmaterialien fit im Jahre 1824 hôchst wahr}cheinlich noch weit vor- Was an Fabritm. ia ; j iche , [worden ist, hat nicht in eingebrachten aus theilhaster ausgefallen sind, da die dfffentlihen Verhält Cbften sondern in L idéberzehiani den ausgezeichneten Artikeln hierbei gehört unter an! x J. 1822 für Ls t ‘a j, L : ; ¿ 1823 aber für 694,099 Thtr. größrentheils nach Zuß igt haben, als sie es im Welthandel früherhin gewe f * GUAL S (092 | l 9 ia inm daß die technischen Arbeiren in un: und Frankreich ausgeführt worden ist. Als ein H f ‘gegenstand der Ausfuhr roher Landeserzeugnisse, zu brifmaterialien dienend, tritt bekanntlich die Schasl ; [a N besonders in den Hauptzweigen der verarbeitenden Ge! | auf. Hiervon find i. J. ie 99,292 Centner al werbsamfkeit weit preiswerthere Fabrifate geliefert wer- führt , dagegen; aber nur 60,752 pi taine enge den, und daß dieje im Jn- und Auslande weit belieb- | Die Mehrausfuhr hat also in 38,540 Centnern bestä / Die Hin- | deren Md gegen 2 R A E n i ° 2 . da die ins Ausland abgejete ZBoue gl ßtenthei wegráuinung mehrerer hemmenden Beschränkungen ima | avge! 2 de Moll der ei welche möglich macht feinerer Gattung, die eingehende fremde e Weltverkehe Aus een ite, teiehe n dgie! nAEE mehr von gemeiner und mittlerer bezweifelt auf 5

(Schluß folgt.)

Königliche Schauspiele Freitag, 17. Juni. Fm Opernhause: „Oli

bei den Fabrifaß

in Fabrikmaterialien 22,515,520 Thlr. 58,614,486 5

}sen bestanden.

Qualität ist.

mit Ballets.

Redacteur IFY

mehr av lándishen

A [lg Meine

\xeußishe Staats - Zeitung.

Mg 1.39,

Berlin, Sonnabend, den 18ten Juni 1825,

m ——

1, Amtliche Nachrichten.

Ke ouif des Tageto

in diesem Departement verwendet werden sollen, anges wiesen.

Das Journal du Commerce theile folgenden Brief aus Hâvre mit: „Jch beeile mi, Jhnen folzende, für den französischen Handelsstand sehr wicrige, heute aus Jacmel angelangte Nachricht mitzutheilen: „„„„die in

Seine Majestät der König haben dem wirklichen A E T, N ¿heimen Staatsminister v. Klew1z den rothen Adler- den Häfen von Haiti ‘eingeführten Englischen Waaren werden künftig einer Abgabe von 12 pCt. unterworfen

den erster Klasse mit -dem Eicheulaube zu verleihen f 5, ruhet. ò 9 sein; d. h., sie werden wie die Waareu aller übrigen

Nationen behandelt werden. Der aus den Häfen der Republik ausgeführte Caffee wird anstatt, wie bisher 37, fünfcig hin nur 29 Gourdes *) 40 Centimes (eins

Das 1kte Stúck der Geseßsammlung, welches heute | s{'ießli< der Territorial- Abgabe) bei der Ausfuhr ent-

\foll und

n Magdeburg.

Miegegeben wird, enthält: unter - ; E E ite E E aa Aer d Jrrchume zurü>, lange glaubten sie, daß England sie und die Allerh d<sten Kabinersorders E deshúßez nachdem abèr die leßte an diese Narion gee L iren E E LSIERES geschlagen ist, haben sie si entschlossen, sie nicht mehr welchen solche verwürkt Í S RIE R: 9 URTE CILUTES Nationen zu begünstigen. Die gegenwärtige

er ausgescht werden | Maaßregel , die ganz zum Vortheile des französischen

richten, ‘/// Endlich kommen die Haitier von ihrem

richtete Bitte, ihre Unabhängigkeit anzuerkennen, fehl- -

Handels ist, weist die entschiedene Vorliebe der Hais

945, vom 3. d, M., wegen Erlaß der herkömmlichen } çj 5 kt: y E t tier für unjeré“ Erzeugnisse, // Die nämli i E nie Kü: bei der Vermählung der f fúndigt die Ankfunst eines neuen E R E S i rinzelsin Luije Königlichen Hoheit, n - Betlin, den 18. Juni 1825. | Debits-Komtoir, 60'C.

Domingo an. Fünfproc. Rente 101 Fr. 45 C. Dreiproc, 74 Fr.

London, 7. Juni. Der Globe und traveller giebt aus Privatbriefen aus Calcutta vom 16ten Februar

Angekommen. Der General ¿Major und Kom- | über den Stand des Krie ie Birm ; | : Kriegs gegen die Birmanen Nachs ndeur der 7ten Kavallerie - Brigade, vou Sohr,]| richten, die mit den (gestern erwähnten) idviaeat

e Calcutta Zeitung in einigem Widerspruche stehen und unsere Angelegenheiten nicht in so günstigem Lichte erscheinen lassen. Es ergiebt sih daraus, daß der Kôs

suchen und im Namen Sr.

gen die Jnusignien des

Wg hat hierauf allen außerordentlichen Gesandten und hreren angesehenen Personen Audienz ertheilt.

Der König hat bei seiner Abreise aus dem Dise- epartement 18,000 Fr., die zu wohlthätigen Zwecken

I Zeitungs-Nachrichten.

Ausland. dem Maße zurückgezogen , ohne daß von der einen oder

en außerordentlichen Botschafter, Lord Grandville in n Orden des Bades - aufgenommen, Diese t Kraft der den Rittern des Hosenbandordens z iden Befugniß, Ritter des Bades zu investiren, statt

unden. Se. Maj. saßen auf Jhrem Throne, und Ihre Anzahl seßt sie in Hosenbandordens. Der Kö- | nen Krieg zu führen die allein die shdönsten Armeen

nig von Ava die fräftigsten Maaßregeln gegen das Vors- dringen des englishen Heeres ergriffen und alle männs lichen Bewohner seines Reichs, zwischen 15 und 60 ahe ren zu den Waffen gerufen hat. ¿Die nordische ns vasious- Armee (heißt es unter anderem in jenem Briefe) ist vorgerückt und die feindlichen Truppen haben sich in eben

der anderen Seite ein Schuß gefallen ist, Das ist die

Paris, 11. Juni. Vorgestern hat der König auf | von den Birmanen schon seit einer Reihe von Jahren

Großbrittaaishen Maj., | angenommene Art der Kriegführung ; sie lo>ken den Feind

in ihr fast unwegsames und den Europäern gänzlich uns Handlung | bekanntes Land und wenn man sich dessen am wenigsten uste- | versieht , wird man von Tausenden angegriffen, die

plô6lih aus der Erde entsprungen zu sein scheinen, Stand, einen unablässigen kleis

zu Grunde zu: richten vermöchte.

*) Spanische Piaster,