1825 / 146 p. 1 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

580

A T D T

Acnsberg. Die wesentlichsten Besißthümer der Gemeinen des hiesigen Regierungsbezirks bestehen in Waldungen. Der Erhaltung und Verbesserung dersel- ben is daher die vorzügliche Aufmerksamkeit der Behör; den gewidmet, und die Gemeinden fommen den Anord- nungen derselben willig entgegen. nsbesondere haben wir die Fortschritte, welche die Forstwirthschaft im Kreise Eslohe macht, zu ruühmen. Zu neuen Culturen in den Kommunal : und Privatwaldungen sind 650 Pfd. Fich- tensamen in diesem Frúhlinge verwendet.

Sn dem Schmallenberger Communalwalde sind statt 400 Fichten, dercn Anpflanzungen in dem diesjährigen Kulturplane vorgeschrieben worden, 5104 gepflanzt wor den, Jn ‘dem Kommunalwalde von Meschede wurden 6500 Stück, theils zur Ergänzung. der bereits bestehen- den, theils zu neuen Pflanzungen verwendet und seit 1822 deren úberhaupt 36,000 Stück angepflanze. Jun demselben Walde hat man vor kurzem eine mit Heide fraut bewachscne Blôöße von 12-Morgen zu - 100,000 Quad, Fuß abgebrannt, um sie im fünftigen Jahre . zu fultiviren. Nicht ‘miuder erfolgreih ist die Einwir-

fung der Verwaltung auf “die Verbesserung der land: wirthschaftlihen Verhältnisse im Kreise Wittgenstein. Das Kon solidationsge\<äft, als Vorbereitung zur Ein- führung der Haubergswirthschafr, schreitet dort ras voran und es ist zu hoffen, daß eine regelmäßigere_ und weisere Oekonomie in wenigen Jahren die Lage des Landes und seiner Bewohner vortheilhaft ändern werde. Auch ein Versuch, die Wiesenfultur des Sieger-Landes in den Kreis Olpe etnzuführen, hat den, Erwartungen ganz entsprochen und findet háufig Nachahmer. Eine größere Ausdehnung dieser Kulturart wird die Verbesse: xung des Viehstandes zur unmittelbaren Folge haben und vortheilhaft auf den Acerbau wirken.

Bromberg. Jm Laufe des Monats Mai passir- ten den Kanal von Bromberg nach Nakel 68 Kähne, 62 Schock, 25 S1ú> Loangholz, 17 Schock 1zdllige Bretter, 1 Scho>k Dachkatten ; und von“ dort hieher 80 Kähne, 15 Schok 30 Stück Lan gholz.

Düsseldorf. Die Leipziger Messe ‘hat für die biesigen Fabrikbesißer ein sehr günstiges Resultat gehabt. Der Betrieb in den andern Tuch - und Wollfabriken ist, ungeachtet die Preise der Wolle und des Gârnes noch immer steigen , fortwährend schr lebhaft, indessen be- fürchtet man doch, der hohen Preise der Urstosse wegen, cine baldige Lähmung dieses Betriebes.

Frankfurt, Am Monat Mai sind im - hiesigen Regierungsbezirk Überhaupt 7716 Stúcf Tuche verfertigt worden. Jn diesem so wichtigen Zweige des Handels láßt sich bei der bevorstéhen“en hiesigen „Sommermesse eine grdßere Betriebsamfeit erwarten.

Kölu. Der Handels - Verkehr war im Laufe des verflossenen Monars Mai sehr \<hwa<h. Jn hiesigen Hafen sind von beladenen Fahrzeugen angekommen: zu Berg 45, zu Thal 220, überhaupt 985, und abgefahren zu Berg 120, zu Thal 105, úberhaupt 225, wovon aber die meisten der aus Holland angefommenen Rangschiffe fauni halbe Ladungen- hatten. | e |

Zu Thal bemerkte man ziemlih bedeutende Sen- dungen von Rheinweinen für England.

Än Danzig sind angekommen: 86 Schiffe mit Ballast , 11 mir: Stückgut, 10 mir Heeringen - 2 mit Dachpfannen ; 1 mit Wein, 1 mit Salz, 1 mit Kalk, 1 mit Gios und 1 mit altem Etsen beladen , überhaupt 114 Schiffe. Davon waren 16 aus Prèuúßischen, 59 aus Englischen, 13 aus Niederländischen, 11 aus Schwedi- schen und Norwegischen, 5 aus Dánischen, 4 aus Fran-

zösischen , und 1 aus Abgegangen sind: 99 Weizen, 8 mit Roggen, 2 mit Holz und Weizen, Gerste, 1 mit Mehl, 1 mit Asche, 1 mit Steinfkohl 1 mit Salz, 1 mit Stückgut, 1 mit Holz und Erbs 1- mit Holz und Linnuen, dene überhaupt 141 Schiffe; gijchen , 184 nah Englischen, 30 nach Niederländisch 9 nach Französishen, 5 nach Russischen ,

Mecklenburgischen Häfen.

4 mit Gesträuh, Vögeln 2 mit Holz und Asche, 1

Hannöverischen und 1 nach Hanseatischen

Jn Elbing sind angekommen: Schiffe mit Ballast von Hamburg und Bergen, 1d gleichen mit Heeringen von Bergen, 1 englisches n Ballajt von Aberdeen, 2 oldenburgishe mit Ballast ú Elvfleth. und Bremen, Bordeaux, überhaupt 7 Schiffe. Abgegangen sind. preußijches mit Getreide nach Amsterdám, 1 deesgleih leer nah Pillau, 2 niederlándishe mit Getreide 1 Amsterdam, 1 hanndverisches mit Holz nach. Alpste 1 englisches mit Getreide nach London , Schiffe.

An andern Stromfahrzeugen kamen in Danj an: Seewärts: 8 Schuiten mit Brennholz; Stri wärts: 123 Fahrzeuge und 25 Holztrasten, In Elbin Stromwärts 156 Fahrzeuge, wovon 56 mit Geträ und 33 mit Kaufmannegütern. beladen waren.

Seeschisse liegen jeßt in den Gewässern bei D zig: im Hafen 33, aus der Rhede 10, in den Biunt gewässern- 30z überhaupt , und bei Elbing 4 derglei

Häfen.

ai

Königliche Schauspiele

Sonnab., 25. Juni. Jm Schauspielhause: „Don Diana,‘ Lusispiel in 3 Abtheilangen, nach dem Sy4 schen des Moreto„ von West. (Herr Korn - Regiss des Kaiserlich - Königlichen Hostheaters zu Wien :# Cesar : als Gastrolle.) |

Sountag, 26. Juni. Jm Opernhause: ¿M für Visoline,// fomponirt vom Hru. Capellmeister M tey von Dittmar; und Variationen von Rode, trageu vom Großherzoglich. Strelißschen Kammermusl! Hrn. van Düyb- Hierauf: „Sargines,/‘ oder: ¡f Zögling der Liebe,‘/ heroish komische Oper in 2 Abi lungen, mit Tánz- Musik von Paer. (Neu einstudl

Jn Charlottenburg: „„Eigne Wahl,“ Lustspiel ll Abtheilungen, von- C. Schall. Hierauf: „Der Bâárk der Bassa, ‘‘ Vaudeville-Burlesfe in 1 Aufzug, v Blum. |

Montag, 27. Juni. Jm Schauspielhause: ¡6 Mann hilft dem andern „‘‘ Lustspiel in 1 Aufzug4 Frau von Weissenthuru- (Herr Gaßmaun - Regi des Kurfüärstl. Hofcheaters Zu Cassel, Doctor Bi Hierauf: „Das Mädchen von Marienbuètg, S in 5 Abtheil. , von Kratter.. (Herr Gaßmaun/' Czaar, als leßte Gastrolle.) A

Die Bestellungen auf

Staats - Zeitung werden wie bisher - dem Königlichen Wohllöblichen Zeitungs - j dei den gewöhnlichen Spediteurs - in den Pry aber. bei den Königlichen Wöhllöblichen Postámtel! macht. MWiederholenrlih wird dabei bemerft - A Preis der Staats - Zeitung “durch das ganze R Einen Thalex und Funfzehyn Silbergro\chen viertt (ich bestimmt ijk.

Gedrut bei Feister und Eisersdorff.

Redacteur d!

Z aus Hauseatischen , 2 [aus Hannöverisc Schiffe mit Holz, 17 ;

hrcußisce Staats - Zeitung.

1 mit diversen Gütern, h und zwar: 3 nah Pr

N i O j 3 na< Diy schen, 3 nah Schwedisch- und Norwegischen, 3 nj

2 nicederländisi

1 hanndverijches mit Wein

überhaupiA

WMuigsberg in Pr.

E S

m 11.80

em eine

Mg 146.

Berlin, Montag, den 27sten Juni 1825.

m

I Amtliche Nachrichten.

Utt dev Tages

Seine Majestät der Kdnig haben am 26 D. N. n Königlich Spanischen General Mon delHierro ne Audtenz zu“ ertheilen und aus dessen Händen sein )eglaubigungs Schreiben als außerordentlichèr Gesand- e und bevollmächtigter Minister Sr. Katholischen Majestät zu empfangen geruhet.

Seine Majestät der- König haben den Staats- inister von Klewiz auf sein Ansuchen von der Lei- jung des Finanz: Ministêriums zu entbinden, auch dem: ben in besonderem Allerhöchsten Auftrage die Leitung jer Verwaltung. der Provinz Sachsen anzuvertraueu, iud das Finanz - Ministerium dem zum Staats - Mini- er ernannten bisherigen Ober : Präsidenten der Pro» inz Sachsen, von M oh zu ubertragen geruhet.

Des Königs Majestät haben dem Staats, Minister rasen von Bülow nach der Allerhöchst angeordneten Aufidsung des Handels-Ministériums, die obere Leituúg jer Verwaltung der Provinz Schlesien, vermöge beson- eren Allerhöchstèn Auftrages bis dahin zu übertragen jeruhet, daß demselben ein anderes Ministerial. Depar: ent angewiesen werden kann.

Seine Königl. Hoheit der Prinz Wilhelm von Preußen (Sohn Sr. Majestät des Königs) sind über Magdeburg nach Töpliß abgereist, ;

Angekommen. Der Kaiserl. Russische Ober? Jäger Meister von Pachkoff, und Der Kaiserl. Russische General: Major von Pa off, von St: Petersburg. Der wirkliche Geheime Ober: Negierungs Rath und Direftor 1m Ministerium der Geistlichen - , Unterrichts: und Medizinal-Angelegenheiten, N icolovius. von Kd:

Der Kaiserl. Russische Feldjäger Belajew , als

WKourier von Paris.

Abgereist. Rath, Hofmarschall und ind Gärten, Freiherr von Malhßahn, nah dem Meck: leburgschen. :

Se Excellenz der wirklihe Geheime Wagen uud: allerlei Fuhrwerk beziehn ;

Intendant der Königl. Sdqhlôs--

fvon Waaren am Sonntage -

II, Zeitungs-Nachrichten.

A u sl'an d.

Paris, 20. Juni. Der neapolitanishe Botschaf. ter , Fürst v. Castelcicala, hat am 17. ein großes diplos matisches Diner gegeben ; gestern hat ein ähnliches Gasts mahl bei dem Sardinischen Gesandten statt gefunden, und Morgen wird der Päbstliche Nuntius ebenfalls den: diploniatishen Côrps ein Diner geben.

Vorgèstern haben der General von Zastrow , außers ordentlicher Gesandter Sr. Maj. des. Königs von“Preus ßen und Sir George Nagler, Wappenfköônig des Hosen- band: Ordens , Privat Audienzen zu ihrer: Beurlaubung beim Könige gehabt."

Das Journal des Debats wiederruft in seinem ge- strigen Blatte die früher mitgetheilte Nachricht , daß der Graf von. Tek in der Quadrille der Herzogin von Berry auf dem leßten Hofballe mitgetanzt habe. |

Das Pariser Publicum und die hier anwesenden Fremden strômen noch immer nach dem Rathhause, um die Añßalten zu sehn und zu bewundern, die wegen des dem Könige gegebenen Festes dort gemacht worden waren.

Der Wagen des Erzbischofs von Paris ist nicht weit von dieser Stadt beschädigt und die [Reise während 94 Stunden unterbrohen worden. Kurze Zeit ehe der Erzbischof wieder abreisen fonnte, hatte er häufige Ans fálle von Blutspucfen, und litt überhaupt sehr heftig

an dem Uebel, welches ihn zwingt, sich für jeßt seinen

_ Die Hauptgesellshaft der Dampfschifffahrt zu Lone don hat si entschlossen , zwei sehr große Dampfböte, der Monutainner und den Graf Liverpool, zum regels

_Berufsgeschästen zu entzichn.

mäßigen Verkehr zwischen Ostende und London zu be-

stimmen. Sie werden jeden Mittwoch und Sonnabend von Ostende abfahren. Vor einigen Tagen hat das Boot, der Gras Liverpool, die Reise in 16 Stunden,“ mit 102 Passagieren und 3 Wagen bewerkstelligt. Während des Monats Januar d. I. hat das Paz riser Polizeigericht 2094 Urtheile gesprochen. Davon sind 444 wegen Vergehen, gefällt worden, die sich guf 467 gegen die JFnhaber von- Läden, die zu einer unerlaubten Stunde ofen waren; 465 wegen Arbeiten und wegen Verkaufs und unter andern auch 8 wegen Hazardspiele, die auf offener Straße betrieden

I wurden.

Der Buchhändler Barba ist , wegen des Wiederab- drucés des bekannten Romans, l’Enfant du Carnaval von Pigault Le Brun vor dem Zucht-Polizei-Gericht zur Untersuchung gezogen worden. Der General. Procurator