1825 / 196 p. 2 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

er Niederlande, Schwedens „- Norwegens und és nah England zusammen gcnonmen ; ex isi

das vierfache aller andern deutshen Exporten land uud bedeutender als die sämmtliche übrige nach allen Theilen

is, d Dánemar nehr als jah Eng ihersecishe Ausfuhr Deutschlands (Bei dem Vergleiche zwischen dem Betrage England mit

aus Vanás entwishten Verbrecher verübt haben, úberzeuzen und zwveckdienlihe Maaßregeln zu ergrei Siebenzehn der 19 entsprungenen Jndividuen- hat j bereits wieder festgenommen. haben, von dem besten Geiste beseelt, sih freiwillig! sammengethan, und, auf die erste Nachricht von ge\hehenen Flucht, Anstalten und Vorkehrungen ge fen, um der Entwichenen habhaft zu werden.

Brüssel, 17. August. Se. M. ist gestern um 4 Uhr vom Haag abgereiset, und um 5 Uhr Ah heute wird au<h Se. Exc Harlem zurückkehren,

Zweifel zu seiner militairisch - wissenschaftlichen Ausbil- dung wesentlich beigetragen. Sir Walter Scott verw er auf dem See in der Gègend von umgabden eine Anzahl von B in welchem er sich befand. ( den großen Unbekannten zu sehen ihren Eifer zu beweijen , zu ehren wissen. daß Sir Walter Scott abgeneigr ist. Als ich fam, hatte Sir Walter Schiff wieder bestiegen und saß de des Wohlbefindens dies Kind der nz prosaischem Gesundheit Jem hohen Alter und

eilt no< in Jrland. Als Killaruey spazieren arten das Schi}, Die Jrländer waren neu- und wünsch- daß sie das

Die Bauern der Pro

ver Erde.‘ ver Wollausjuhr von Deucichland nach ation Franfreichs und der übrigen genannten rfte der Werth der nah Englaud gesührten sischen Weine und Seide und des schwedischen shwerli<h genügend gewürdigt worden jein.) 17. August. Die Verhaudlungeu der ammer der Abgeordneten in den Stßungen vom 13. nd 16. betraf lofale Gegenstände. Jn der leßtern ver. vandelte sich die Kammer in eine gezeime Sißung, um iber das Zollwesen und die Staatsschuldentilgung ab- ustimmen.

Gestern haben sic<h JI MM. der König und die Königin, von Nymphenburg aus wieder nach Tegernsee

ten ihm durch ver Cxport Talent selbst bei ihren Gegnern muthmaßen nicht mit Unrecht, der Emancipation der Katholiken speiste auf einer fleinen Jusel im sagt der Verfasser d Scott so eben sein darin in dem vollfomimenea Zustat und, sollte man es wohl eingestehen , eine Cigarre

Er scheint si

in Laeken eingetroffen ; der Minister des Junern von Nachdem die Preisvertheilung in der leßtern Stadt 10. dur< den Minister in der großen Kirche beau worden, überreichte Se. Excell. dem Bürgermeister ( welche der König der Stadt Ha der Mitglieder der Kommission, mit der Leitung der AussteUung beschäftigt waren, silberne Medaille. Jn kurzer Zeit wird nun die loosung der ausgestellten Gegenstände des Kunstskj und der Gemälde statt finden.

S. H. der Herzog von Wellington is am 12, in Luxemburg eingetross:n , nach einer Stunde seine Réise nah Longwy um}

ibo vom 21sten Juni folge, hat das dasige Gericht zwei Judividuen, Ny Boullemer- und le Frapper, weiche mit dem Französ Schooner , la Franchise , eine Anzahl Neger vai Asricauijchen Küste heimlich in dieje Colonie eing haben, das Urtheil gesprochen. strafe von 5000 Fl. Surinamiich Couraut verur! fär ehrlos erfläárt, auf 5 Jahre des Landes vern worden, und müssen außerdem noch die Kosten bej Der Director einer Plaùtage, der mit in diese È ist zwar frei gesprochen worden, aber jeine Unvorsichtigkeit doch mit einer Gels von 3000 Fl. búßen müssen. heit- gejeßkt und arbeiten jeßt an dem Fort Neu sterdam.

Frankfurt a. M,., 18. August. Die erquid welche wir in den haven, möchten zwar auf den Ettrag der Somuwfr# und Kartoffel Erndte in hiesiger Umgegend wen ® fiuß äupecn, weil von ersterer der leßtern aber die Staude nur wenig Knollen hat; js glaubt. man, daßpß sie in den hôher liegenden Distri des Vogelgebirges, Westerwaldes 1c. vornemlich das l deihen des Hafers, als einés ihrer Hauptprodukte, das jer bei uns so sehr im Preitfe gestiegen ist, dul weil diese Fruchrgattung dort erlangt hat:

Múnchen, es Berichts -

goldene Medaille,

Musen schenkt, und jedem

Wohlgefallen. zu erfreuen, aber er ist schon in ei sein Haar shneeweiß.

Unser Pariser Corre Times , daß noch immer d derung des Miunisterii im ‘uns inadessen seyr unwahr cheinlih vor; ‘nisterium jeßt veränderu , Finanz-Planes, vor der Aus desselben , Verzicht leisten und den sebung des Zinsfußes und der Vermín ern um 10 Millionen ganz aufgeben, Schuld beträgt nämlich 4000 fuß um 1 Procent herabgejebt - ‘jährliche Er)parniß von 40 Millionen der - Emigrirten - E Diese Berechnung d

< einer guten

Die Allgemeine Zeitung theilt folgendes Schreiben 1s Würzburg mit: Die Nachrichten öffentlicher Blär- x über die Verhandlungen unserer Kammer der Abge- rdneten wegen des Budgets für die nächste Fiuanz ‘ÞPe- jode, bestätigen den lebhaften Antheil der meisten Mit- lieder dieser verehrten Versammlung an einem Zweige ex Staats Verwaltung, dessen Beförderung nach unse- (m Dafürhalten sowohl mit dem Fortschreiten der Ju- nd Gewerbe, dann mit den Haudelsverbindun- [he Baiern zu hafen und zu erhalten tra ch; et, als mit dem speciellen Juteresse einze Ztrecéen, Gemeinden und ihrer Glieder unzertreunlich) Verbindung steht. Wir taeinen nämlich das Stra- en, Brücken - und Wasserbauwesen. ber diesen Gegenstand bekannt geworden ist, jir hoffen, daß die betreffenden Behörden in den Stand eseke werden, diesem Verwaltungs Zweige in der be- orstehenden zweiten Finanz - Periode größere Summen widmen , als sie seit dem Jahre 1819 dafür zu be- umen vermochten, und wir sind überzeugt, daß die cistungen für einen so gemeinnüßigen, wohlthätigen ind lohnenden Zweck in der allgemeinen Stimme der Nation eine ni<he minder danfbare Anerkennung finden irden , als unter andern die Geradeleitung des Mains 1 Grafenrheinfeld, für wel<he aus Staatsmittein die hâlfte beigetragen wurde, bei unseren, seit vielen Jah- en den Verheerungen des Stromes in dieser Gegend usgeseßten und nun gesicherten Mitbürgern bereits ge- Wir glauben den Wänschen der Gemeinde Brafenrheinfeld zu entsprechen, wenn wir ihre an die sige Kreis - Regierung gerichtete Dank - Adresse hier bórtlih anführen. „„Grasenrheinfeld am 31. Mai 1825. Venn wir uns erst so spät. einer heiligen Pflicht entle- igen, Königlicher Regierung unsern innigsten Dank dr die uis{<äáßbare Wohlthat darzubringen, welche Sie ur< die Ausjührung der hiesigen Mainkorreftion uns ngedeihen ließ, so bitten wir untertzänigst, niche un- te mangelnde Erkenntniß der väterlichen Vorsorge Kö- igzliher Regierung, sondern unserer durch häufiges Miß- ngen unserer selbst ausgeführten Wasserbauten tiefge- durzelten Zweifel an dem, so s{<dn erfolgten Gelingen isr Stromfkorreftion als Ursache unseres Dtilshweigens gnädigst anzusehen. lte Flußbett s<hou mehr als zur Hälfte tro>en liegt, 4 sämmtliche Durchstiche sich so erweitert und vertieft ben, daß sie den ganzen Strom bei gewöhnlichem Vasserstande abführen; jeßt da der Wasserspiegel am g00Whfange der Korrekftion sich schon mehr als um zwei gesenkt hat, und wo unsere so beschädigten Dämme Un Angriffe der Fluthen größtentheils entzogen sind; trdieß die Floß - und Schifffahrt in hiesiger Gegend volle Sicherung, mit Gewinn verbunden, gestellt

spondent meldet uns, sagen die as Gerede von einer Veran»

Umlause sei. Trier kommend,

Dies töômmt denn das Mi- Vorthcile des führung des zweiten Theils Plan der Herab; derung der Steu- Die Französtche Millionen, wird der Zins- so ergiebc dies eine wovou die 30 ntschädigung abzuziehen Times ist in doppelter l betrágt der Theil der Zinsen herab geseht werden unglichen Plané jollen nur hôrc dem Institut der stalten, a) zum andern ganz abge]éhen ln, statt“ uad darf ¿nem Blatte ge|che- indung gejseßt werden,

erbieter sich , folgende Excursion sekt, daß er die Unter- r will nämlich von Lon- Falmouth nah Madeira, von Barbadoes nach Jamaica, wah Newyoik

fortgeseßt.

hieße auf die : <ten aus Paramar

Sie sind zu einer {} lner Landes- Millionen , Nach dem, was

sind. Hinsicht fal; Französishen Schuld, deren fônnen, und nach dem urjpr 3000 bis 3200 (das Uebrige ge Ehrenlegion und andern. öffentlichen An Einkünfte die Minister micht kürzen wolle findet die Entshádigung der Emgrt von den übrigen Finanz - Maaßrege daher ni<t in der Art, wie es in J hen, hiermit in Verb Ein Herr Morris zur See auszuführen, vorausge stúßung reicher Leute erhält. don nah Falmouth, von Madeira nach Barbadoes vou von Jamaica nach Cuba, in Zeit von 5- Monaten , von seiner cigenen Erfindung segeln, als 40 Fuß ist, und Räder besißt. von Dampf-Apparaten noch von an bisweilen von Segeln Gebrau und gefahrvolle Rei}e, ein anderes men |<liche Er schlägt vor, mex zu machen, wenn er einem solchen F von Newyork nah London in Schiffe, das die oben beschriebeu allein abgehen. | Während des gestern an nen panishen Schreckens gab zösischen .dreiprocent. Renten zu 74, e wenig gemacht, weil die Inhaber der| cent bestanden, Stockholm, 12. August. ‘Kanzler auf Befehl der Regierung ‘Provinz Nerife angetreten, um sich vou den Gewaltthätigkeiten und Räubereien,

verwvicéelt war, Die Neger sind in}

Jegeugüsse, lebten Tages gel

Hafer schon rh

unden hat.

und von Cuba 1 und zwar in einem Schisse daß nicht länger (ber er will weder imalijcher Krast, aber chen, und dieje lauge Beistand und ohne irgend s Wesen an Bord zu haben, zus die Reise im näâchsten Soms ;

Unterstüßung fiundec, und iu at April

besôrdeit haben, nicht den Grad der Reise, wie hier, Der Festungebau zu Mainz wird dem Vernehmen | in Kurzem beginnen; man erwartet daseldst dit dessen Ausführung beauftragten Ingenieuroffiziere Ein (n cem Corre)poncenzdlact fúr Kaufleute 30.) befindlihe Zusammen Spaniens und Deutschlands | gendes aussührliche Resultat: „„Vor 20 Jahreu | "hielt si<h die Wollausfuhr Deutschlands zu de " Spanien wie 1 zu 17 der Quanticät und wie 1j dem Werthe nach. Ausfuhr von Spanien an Quanti von Deutschland vetfünfzigfacht. Progression , schon 1824 fast 4 von? auslándisher Wolle (

st:lung der Wol - Aus nach England liefet!

rüctlegen.

alle will er im näcsten Mon einem 31 Fuß langen

en Eigen|chaften besißt, so langen

während sid Je6t aber, da das

tät gleich blieb, Es lieferte, in}

Seitdem hat si,

der Bârse statt gefunde- es viele Käufer von Fran- s wurde inzwischen elben aus 75 Pro-

lich steigender lands ganzem Bedarf an als dreimal so viel als Spanien), und währen die spanische Wolle seit der Revolution von 1 Qualität von Jahr zu Jahr verschlechtert , hat si Durchschnitts - Werth der deutschen mehr als verdo) Deutschiands Wellausfuhr nah England beträgt für allein jebt meyr als der ganze Ausfuhrhandel

Ddo a ut Ml 2 R E A d H R E orer eret Sue n

bis 90.

Gestern hat der Justiz- eine Reise nach der an Ot und Stelle welche die)

Conf. 897

f 24 24 h E

j

83

isi: fônnen wir nichts thun als staunen über das Rie- jeawerf , welches Kunst und Natur in fo kurzer Zeit vor unferu Augen volljührten, und segnen Seine Majestät , unsern allergnádigsten König, welcher uns zu reten befahl, und jo bereitwillig die Mittel hiezu darreichte; jegnen seine hochherzige Regieruna, welde ' uns mic kräftiger Hand vom nahen Verderben errets- tete; danfei unseren biederen Landsleuten, weiche. uus bei unserer Verarmung durch so reihli<he Beiträge ret- ten halfen, C0oufen den Männern, welche mit tiefem

Blicke unsere Lage erfor\hten, und den Plan zu unserer Rettung entwatfeit, und danfen den Beamten, welche mit Aufopferung cigener Beguemlichkeit, mit ruhiger Besonnenhcit und richtiger Anwendung der Zeit uüd Krast den wohl dur<dac<hten Entwurf zur Ausführung brachien und leiteten. Mit dieser Darlegung det Ge- fühle unjeres innigsten Dankes vereinigen wir die un- terthän1gste Bitte, tôniglihe Regierung wolle auch bei Se. könglihe Moajestär in unserm Namen sür dessen allergôhste Huld und Gnade, welche Allerhôchstdiejelbe in so reichem Maaße über uns ergoß, unsern ehr- furchrsvollen Dank darbringen, uud Höôchstdenselben bitten, die zu so wohlrhärigen Zwecken erforderlichen

Summen nicht zu versagen , damit auch andere Ge- meinen in der gleichen Lage eines ähnlichen Glückes theilhastig werden fönnen, Wir bitten darum um jo inständiger, da wir von ihrer so nüßlichen als redlichen Verwendung durch Erfahrung innigst úberzeugt stnd. Judem wir nochmals sür die edelmüthige Bewahrung vor der augenscheinli<en Zerstörung unseres Ortes und unseres Lebens ticf]<uldigst uud herzlih danken „. erster: BaiE Wir! 2e,

Wien, 17, August. IJ. MM. der Kaiser und die Kaiserin sind am 9. August Morgens um 8 Uhr in Begleitung JI. KK. HH. der durchlauchtigsten Erzherzoge und Erzherzoginnen, unter dem Geleite einer gropen Unzahl von Bissonen, Gondeln und andern Fahrzeugen und inbrünstizsten Segenswünschen der danfs- baren Einwohner von Venedig abgereiset, nachdem Al- lerhôchstdieselben diese Stadt 14 Tage lang (vom 29. Juli bis 9. August) mit Ihrer Gegenwart beglúcêt hats- ten, Jhre Majestät die Frau Herzogin vou Parma hatte Venedig am folgenden Tage (den 40. August) verlassen. Se. Majestät der Kaijer haben mittelst einer allerhöchsten Entschließung vom 8. August, die Summe von 60,000 öôsterreichishen Lire zur Vertheilung an dée Armen der Sradt Venedig und des Venetiani- [chen bestimmt.

__ Jhre Majestät die Kaiserin haben die Frauen Nes gina Bragedin, geborne Gréfinn Scerinam, Sternfreuz- ordensdame, Caroline Ma: chesa von Chbiara, geborne Zen, Sternkreuzordensdame, Elisabeth Martinengo, ge- borne Grâäfinn Michiel, Gräfinn Cath-rine Michiel, ge- borne Gräfinn Pijaui, Gräfinn Margarethe Renier, geborne Corner, Sternktreuzordensdaime, zu Pallastdamen zu erieanen geruhet.

Der Oetsterreichische Beobachter theilt die Ueber- sebung eines Artifels der Gazette de France mit,- in welchem die Note des Herrn von Chateaubriand über Griechenland mic Sachkennfniß und Scharfsinn widers- legt wird. UÜeber nachstehende Stelle aus jenem Arti? fil: ¿Das Recht der Eroberung, so fern einmal die Eroberung Rechte verleiht das Recht der Práscrips tion die feierliche Anerkennung der Souverains die Zustimmung der Griechen selbst. das sind, nach unsern Grundjäßen die Titel, die das Recht der túrfts schen Herrichast begründen; ein Recht, welches wir, in Ermangelung eines andern Namens, Legitimität zu nennen genöthigt sind// macht der O:sterr. Beobach: ter felgende wichtige Bemerkung: „Das Wort Legi» timität ist muthwilliger Weise in diesen. Streit ge- worfeu worden, um alle Bégrisse zu verwirren. Ju dem

e

La L a2 h gt Tae % Ä e A. S s; 2A A E et S E S E f Se ts E