1825 / 200 p. 1 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

als auch daß sie gen An Dauer beiter, waren, sind mit Ausnahme hafter gesun chen man au hen si nich wodurch bedeutend wendigen männlichen bemittelter Frauen u Aufsicht, angemessen welches y 3 dicse Klasse, schen eine W einen beruhigende wo die Appretur - weiblichen Arbciter - emsig besch ralitát roejent

genden geboren ist, ner P binder mit und praftische nußung aller si und Kunst Vortheile. wirkten Anfertigung

Beweise gege Papiere wird jest, n Lehrgeld und Opfe fommenheit ange muß, und das E ein gänzlihes Ve eiten gestellt wer ¡<hwierig macht.

sorten, wo Größen un ten die K brik geleitet wird. wirflih in England glichen - diese gefunden sten und dúann 4 Loth wiegt, i res englisches Papier, sen schr erle dufte, verbut chen Princi Fabrik vom in der lebten Unternehmer nungsjahre die anno an die Actionnairs berichtigt, statutenmäßig festge|eß den und Maschinen ga Ueberschuß von

Jnstirut gewonn lichen gestelle werden

796

Unter die unzähligen Beispiele, die Großbrittani ‘von der schnellen Erweiterung jeiner Industrie, von h damit verbundenen raschen Zunahme der Bevölkerus der Gegenden, wo sie begründet worden, und von zwe>mäßigen Wahl der Mittel, wodurch selbst die Y vollfommnung einzelner Gewerbszweige bewirkt wi aufstellt, gehört auch folgende-Notiz, die wir daher q einem andern Blatte entnehmen : :

„Töôpfereien in England. Wie das -englisi Landstädthen Rochdale fast ganz Europa mit Fla und Boi versorgt - so liefert ein anderer Ort, der eh so wenig in den meist geographischen Lesebüchern ausy führt ist, den größten Theil der Töpferwaaren, j Englaud sonst aus der Fremde kommen ließ. Er li in der Graf\haft Stafford, umfaßt eine Stre>e y 10 —12 englischen Meilen mit einer Bevölkerung y 60,000 Menschen, in mehrere kleine Städte und N fer vertheilt, die si allmählig einander jo genährt ( ben , daß sie jeßt eine einzige Stadt zu bilden sein welche in der Gegend unter dem Namen der Tôöpst (Pottery) befannt ist. Es erscheint hier eine Tôpj zeitung (Pottery-gazette), und eine gelehrte Ge sellsdd hat sich gebildet mit dem Titel der philosophischen 6 ellschaft der Tôpferei. Jm Anfange des vorigen J hunderts war diese Gegend nur von wenigen Landl bewohnt, die aus der Thonerde ihres Bodens ti grobe Tôpferwaaren verfertigte. Im Jahre 1822 bi die Ausfuhr nach der Zoll - Liste 423,399 Pfd. , unl fremden Topfwaaren hatte England nicht mehr alé 4992 Pfd. gebrau<ht. Jm Jahre 1823 war die | fuhr bis 489,792 Pfd. gestiegen, während der Bi vom Auslande si<h nur auf 6695 Pfd. belief.“ |

Die Tôpferei ist bei uns zwar auch auf einen 1 ganz niedrigen Grad der Vollkommenheit stehen gd ben; insbesondere zeichnet sih die Ofen fabrikation Berlin jehr vortheilhaft aus, an deren Spiße die Hrn, Feilner steht, dessen Kunsterzeugnisse keinen ul deutenden Absaß ins Ausland finden. Aber es mi die Ausfuhr der Berlinischen Töpferwaaren do i einen geringen Theil des Werth - Betrags der engli ausmachen; indeß ist und bleibt es doch immer erft lih, daß eine solhe Siatt findet, und daß der Kul fleiß unserer iGewerbtreibenden in diesem Fach (el im Auslande anerkannt wird, so wie, daß ihre BWW samkeit sich diese Wege des Absabes zu eröffnen wi

in den dfonomischen Verhältnissen gemacht, so Hôdhe erreicht hat, die alle billi- forderungen vollkommen befriedigt, und éhre r immer gesichert hat. Sämmtliche Fabrikar- vorzüglichern im Anfange Engländer zweier, welche es vortheil n Lohn zu arbeiten, wel- < ge]chi>ten inländischen Arbeitern zu rei t würde entschlagen können, jeßt Deutsche, erspart wird, und außer den noth: , findet eine bedeutende Anzahl un- nd Mádchen darin, unter strenger Arbeit und verhältnißmäßigen Lohn, außer dem Nußen für die Fabrik, auch für in Berlin nicht völlig beschäftigter , Men; ohlthat is, so daß es in doppelter Hinsicht 1 Anblick gewährt, in dem Arbeitssaal, Arbeiten vorgenommen werden, diese in reinlicher Kleidung, still uad áftigt zu sehen, weil dadur<h au< die Mo- lich befördert wird,

Werkmeister, welcher in den Rheinge- und dort den technischen Theil ei- hrere Jahre lang geleitet hat, ver- Sachfkunde, in theoretischer seltenen Eifer in Be- < durchs Fortschreiten der Wissenschaft bietenden dfonomischen und technischen hat er bei der in dieser Fabrif be- des Papiers zu den neuesten Kas 50 Thaler vorzüglich rúhmliche Art farbiger und figurirter <ule nicht ohne mit einer Voll- <aus befriedigen

tin beiden eine

wovon die

den haben, für eine

Der jekb1ge

apierfabrif me t der folidesten r Hinsichr einen

dar Hiervon

Anweisungen von ben “und diese achdem diese S r dur<hgemacht isf, fertigt , welche dur rsheinen falscher Staatspapiere, wenn rhindern in die Reihe der Unmöglich- den muß, wenigstens im höchsten Grade

die Vollkommenheit der äbrigen Papier- (llständiges Lager in allen gesuchteti ine gehalten wird, bekun- erfsamfeit, womit die Fa- hat die Erzeugnisse mit Papieren genau vér- Verhältnisse der Preise, besser als ist das Briefpapier der fein- wovon der Briefbogen nur als ein gleich s{<we- welches das Schreiben und Le- Diese Vervollkomwung der Pro- ]strengen auf wissenschaftli- pien gegründeten , Oekonomie, und das der Staate geschenkte Vertrauen, hat nun auch Zeit einen ansehulichen Vortheil fúr die zur Folge gehabt, \o daß in dem Rech- nachdem die Zinsen mit 5 pCrT. pro und mehr als die te Summe von den- Fadrikgebäu- bgeschrieben worben ein reiner 5 pCt. hat vertheilt werden fônnen. IPeise ist dem Preußischen Staate ein en, welches in die Reihe der unenibehr- darf,

Áber auch von eia vo d von jeglicher Fe enntnisse und Ausm Referent angefertigten und sie, im ; namentlich sten Sorte, weniger dur<fi<htig

KLHL t L>< e Schauspiele

Sonnabend, 27, August. Jm Schauspielhal „Das Vogelschießen,‘/ Lustspiel in 5 Abtheil. , van Clauren. (Mad. Devrient: Lottchen Wollnack)

Sonntag, 28. August. Jm Opernhause: y Juan „‘/ Oper in 2 Abtheilungen - mit- Tanz. . N von Mozart. (Mad. Seidler : Zerlina.)

Jn Charlottenburg: „Die Geschwister „‘“ spiel in 1 Aufzug, von Göthe. Hierauf: Last! Todten ruhen „‘/ Lustspiel in 4 Abtheilungen v0! Raupach.

Montag, 29. August. Im Schau Erstenmale : „Der Verrath,“ Drama gen, Hierauf: „Der Freimaurer,‘ Lustsp. in 14 zug, von Koßebue, (Madame Unzelmaiin: Carólil Und: „„Ein- Divertissement „// worin Hr, Maurich) ster Tänzer beim Theater zu Warschau, und Dlle. toinette Palezcewsfa tanzen werden.

ichtert. den mit etner

.

(N L) N

1325/

spielhause, Y Auf diese in 3 Abthei

A

Gedruckt bei Feißer und Eisersdorff. Redacteur Joh!

?

Win Volke;

Allge ite

reußishe Staats - Zeitung.

N

200.

T T Er N

Berlin, Montag, den 29sten August 1825.

I Amtliche Nachrichten.

Kronuit des A ges,

Seine Köuiglihe Majestät (l | isheri

| g D ât haben den bisherige gierungs - Director Kuhlmeier zu Trier E i elle dés jeßigen Regierungs - Vice - Präsidenten von emarf zu Magdeburg zum General - Commissarius

) Director der General - Commis 0 ennen geruhet. a 21 (SIPOR A D

Se. Königl. Hoheit -der Prin i

z z Wilhelm von eußen (Sohn Sr. je ; j nffurt a. d. O. git HOY MRtgS E A

Angekommen. Der diesseiti Z

; eitige außerordentli

saudte und beoollmächtigte Minister am Königl. Dû,

lee Graf von Dohna, von Marienwerder. gereist. Der General: Major und Komman-

t der Âten ie - Bri : gard. Kavallerie - Brigade, von Sohr, nach

1, Zeitungs - Nachrichten. Ausland. Paris, 22. August. Briefe gus Port -au - Prince

Mt. Domingo) vom 8, Juli euthaltene folgende aus-

tlihere Nachrichten über den Em i | be ‘mpfang der Königli- P Innali welche ‘diese Insel für E De N ; Zuli ging eine aus dret Kriegsschiffen are Wkbia, sische Division auf der Rhede von e rince vor Anker, und den 4- Morgens begab je Cofnmiandant der Division, Baron von Macéau Mon e wo er von den: Behörden auf cine ausge- nei De Untethandfunden wegin der Unbhig itäeutg uad Lat Oen ¿gen der Unabhängig- E oA 2 E um zehn Uhr waren ¿eigt d; K. Ordonnan °ns nt gemacht; der Präsident und E cha e oke Hul und laut erscholl es utter

| fe: | aiti! ev: lebe Fraufreic ? t König! ‘es lebe dis Aae Ba ufgcich Mey

| Bed Königl. Akademie des Inscriptions et belles

e T2 Ep

lettres hat zu den bei ih s d den r vacant gewordenen E E s A Königl. Preußischen as du , Daron Wilhelm von Humboldt, B Li bebe Ne und den ebenfalls als Pbelalaint i Í » F : v anmiten ‘Professor Kreuzer zu Heidelberg ers Das Echo Midi hatte di iebt: ges j L ie Nachricht | E En Taae Frühjahr eine Sa iam men U E 4 : )e der Pyrenáen in einem La statt finden. Die Etoile giebt jenem Bl as MAGs seinen Correspondeuten zu e s n heit seiner Mittheilung besser“ E A j : ; zu forschen, um ni Me ia Died r Ans die oben erwähnte; E edes procenti | L 72 Q BE C ge Rente 102 Fr. 45 C. Dreiproc. Lóndon, 17. August, D l i : ; er Courie f E B daß in “a Vei eruht in Umlauf wäre, Lord Cochrane hab den griechischen Abgeordneten. ein L AELE ° ) - eine Ueb schlossen, fraft welcher er den Beier e BUN a men jolle. Der Globe and Traveller fágt hinzu, daß M sagte, er werde von Sir Robert Wilson begleitet E I S 09e Most u A000 Mann Engländern D , einem Artilleriezuge und ei E s engen und GMBDER, Ss. n PEEE ier wird’ gesagt, mau ‘habe zwei Schi 1 2 , e 74 Kanonen gekauft, die in Fregatten E D den r 2h O Dampfschiffe. __ Unter dem Handelsstande. herrschen große B nisse, Ran mögte sich, im Falle, Ei E dängig eit der americanischen Staaten anerfennen würs e, ähnlicher Vortheile versichern, wie jene, die Franks reich v9 On erlangt hat. Z ___— Dom 13, Heute sagte man auf der B E Expedition des Lord Cochrane zu Gunsten peln, Hon t den „Titel: Hülfs - Expedition führen würde, ¡und er (Cochrane) das Kommando derselben unter ‘der einzigen Bedingung annähme, daß seine Operationen ange ande und ohne Aufsicht sein sollten. | er Courier enthält über diese Thatsache, di London der Gegenstand der all i An Li m ilt, E Arcifel: E PRMRORRN ¡Es ist gewiß, daß dem Lord Cochrane, -von- Sei der Personen in diesem Lande, die ch fár die Sue | der Griechen interessiren , i Eröffnungen geschehen sind, um ihn zu bewegen, sie aus allen Kräften zu unterstüz- zen. Wir haben über diesen Gegenstand Aufschlüsse, deren öffentliche Bekanntmachung voreilig sein würde. Die Maaßregeln sind noch nicht definitiv festgeseßt, aber {wir baben allen Grund, zu glauben, daß sie es werden, und zwar auf Grundlagen, die Griechenland. einen un- : ermeßlichen Dienst werden leisten fönnen, Wie immer unsere Meinung über die politische

:

u

A R Eri ‘vier. G! Ft K L r Rit As E M Adil dio